Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
14 Mitglieder (Bahnhofsradler, sebo, MMB, sstelter, Deul, baumgartgeier, 6 unsichtbar), 56 Gäste und 293 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26896 Mitglieder
90469 Themen
1388885 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3340 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 4  < 1 2 3 4 >
Themenoptionen
Off-topic #555619 - 26.09.09 10:29 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: Juergen]
dogfish
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Jürgen, ich kann dir versichern, Er hat einen richtigen Namen. schmunzel

Aber wir beide hatten noch nicht das Vergnügen,
nachträglich willkommen im Forum.

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #555624 - 26.09.09 10:50 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: dogfish]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9297
ja und den von Mama und Papa lach lach lach
Danke für Deine Begrüssung Mario. Ich bin ganz gerne hier und immer wieder erstaunt, was ihr Admins doch für eine unglaublichliches Engagement zeigt. bravo

lieben gruss aus dem Keller der Republik
Jürgen
ps. ist es möglich beim anmelden den Link direkt auf die sichere Verbindung zu setzten???
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + Hauptsache, die Zeit geht rum.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #555626 - 26.09.09 11:02 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: Juergen]
dogfish
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Also, Jürgen, nicht jeder, der dich hier willkommen heisst, ist ein Admin. schmunzel

Im Ernst, ich bin zwar auch ein Macher, aber Das Team sitzt woanders.
Dort bist du zwecks "direkter sicherer Verbindung" bei den Richtigen.

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#555634 - 26.09.09 11:50 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: Klemmi]
scheichxodox.de
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 350
Okay, ich sehe eure Bedenken bei dem Lenker, aber zu welchem anderen würdet ihr mir dann raten? Mit 16 Grad Kröpfung ist man in der Auswahl schon ziemlich eingeschränkt.

Den Rahmen habe ich deshalb so "billig" gewählt, weil mein Budget schon ein begrenzt ist. Ich habe lange mit mir gehadert ob ich wirklich die Rohloff nehmen will und habe auch länger die Alfine von meinem Vater getestet. Dann habe ich mich mit den Übersetzungen beschäftigt, aber ich kriege eine Alfine einfach nicht bergtauglich und schon mal gar nicht bei meinen Trittfrequenzen. Eine Kettenschaltung kommt bei mir übrigens schon von vornherein nicht mehr in Frage. Ich habe mich jahrelang darüber geärgert nicht im Stand schalten zu können und ewig mit zwei Schalthebeln den passenden Gang für die Trittfrequenz zu suchen. Noch dazu finde ich bei der Nabenschaltung eben die Möglichkeit toll diese kapseln zu können.
Also habe ich mal geschaut was es günstigen Rahmen mit Rohloff-Option gibt. Exzenter hatte ich auch in Erwägung gezogen, aber ich ansprechender Qualität ist ein Rahmen mit Exzentertretlager leider deutlich teurer.
Und von den Hollowtech II Kurbeln, speziell von der Deore, habe ich nur Gutes gehört. Soll Preis-Leistungs-technisch wohl sehr gut. Und ich verstehe nicht, wieso ich ein preislich genau so teures Vierkantlager wählen soll?

Der Vorbau soll verstellbar sein, weil ich gerne ein bisschen mit der Sitzposition experimentieren würde. Ich habe mich zwar schon mit den Rahmengeometrien beschäftigt und habe den gewählten Rahmen auch schon Probegefahren und hatte endlich mal keine Kniebeschwerden, aber irgendwie traue ich dem ganzen trotzdem noch nicht so ganz. Wenn ich einen nicht verstellbaren Vorbau wähle, dann bin ich darauf festgelegt und müsste bei einer Änderung den Vorbau tauschen oder den Lenker oder Spacer einbauen oder... und so verstelle ich ihn einfach. Was sollte also gegen diese Variante sprechen?

Die 100er Federgabel habe ich gewählt, weil ich bei meinem Vater jetzt eine 80er gefahren habe und mir von der 100er noch mehr Federungskomfort bei Wurzeln oder ähnlichem verspreche. Und ich habe mir gedacht, wenn schon eine Federgabel einbauen, dann aber auch eine richtige. Das der Lenker dazu nicht passt, das habe ich ja jetzt schon eingesehen. Deswegen frage ich euch ja auch nach Alternativen.

Mein richtiger Name ist übrigens Adi, wenn ihr euch damit besser fühlt, dürft ihr mich auch so ansprechen. schmunzel Ich habs mir nur einfach schon so zur Gewohnheit gemacht überall im Netz mit dem Synonym zu unterschreiben. Ausserdem ist es mir dank der Allmacht von Google irgendwie lieber meinen, doch recht seltenen, Namen nicht in Verbindung zu meinem Nick zu bringen. Radfahren ist zwar nichts Schlimmes, aber mein zukünftiger Arbeitgeber muss nicht alles von mir wissen. zwinker

Danke für die Bilder mit dem Pletscher, jetzt kann ich mir das gut vorstellen, was du meintest. Ich habe bei dem Rad meines Vaters tatsächlich auch ein oder zweimal das Problem gehabt, dass ich mit den Hacken an Seitentasche hinten hängen geblieben bin. Ich fand das aber nicht schlimm, weil ich nicht mit Klickies gefahren bin und nur hängen blieb, als ich den Fuß etwas nach hinten geschoben habe und zweitens kam das auf 100 km ganze zweimal vor. Allerdings könnte das dann bedeuten, dass die Kettenstreben auch in meinem Fall recht kurz werden. Also sollte ich mir das mit dem Pletscher vielleicht wirklich überlegen. Ich würde ja gerne warten bis der neue Pletscher auf dem Markt ist, aber das dauert mir wohl zu lange. Ich will mein Rad ja nicht für das nächste halbe Jahr an Bäume anlehnen müssen. Und der Pletscher kostet auch nur 12,50 Euro, da kann ich einen Doppelkauf verschmerzen, denke ich.

Den Gepäckträger wollte ich so ähnlich anbringen. Das ist das Rad meines Vaters, also derselbe Rahmen.

Zu der Übersetzung habe ich mir schon reichlich Gedanken gemacht, mir einen Übersetzungsrechner in Excel gebastelt und bin mir sehr sicher, dass ich eine 38/16er Übersetzung auf den 26 Zoll fahren will. Damit kann ich bei meinen 85-90 UPM locker bis über 35 km/h mittreten. Das sollte reichen. Dafür habe ich dann aber eine kleinste Entfaltung von 1.30 Meter, damit kann ich endlich mit vielen Umdrehungen selbst steile Berge hochkurbeln. Ein Umwerfer kommt für mich übrigens nicht in Frage, weil ich das ganze System gerne kapseln würde und ich nicht wieder mit zwei Schalthebeln hantieren möchte.

Greetz

Scheich Xodox
Nach oben   Versenden Drucken
#555635 - 26.09.09 11:57 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: scheichxodox.de]
Ozzy
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1268
In Antwort auf: scheichxodox.de
Okay, ich sehe eure Bedenken bei dem Lenker, aber zu welchem anderen würdet ihr mir dann raten? Mit 16 Grad Kröpfung ist man in der Auswahl schon ziemlich eingeschränkt.


Ich habe den SQ Lab, kostet glaube ich 39,90 und ich bin damit zufrieden.

Gruß

Ralf
Nach oben   Versenden Drucken
#555637 - 26.09.09 12:02 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: Ozzy]
scheichxodox.de
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 350
Den hatte ich auch zuerst im Visier. Aber erstens ist der auch aus Alu (soll dieses Alu jetzt auf einmal stabiler sein?) und zweitens ist der auch noch nach oben gebogen. Stört euch sowas nicht beim Befestigen von Gedöns am Lenker?

Greetz

Scheich Xodox
Nach oben   Versenden Drucken
#555638 - 26.09.09 12:06 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: scheichxodox.de]
janequin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 333
Hallo Adi,

dann werfe ich mal syntace eco (Lenker+Vorbau/verstellbar) in die Runde. Bekommst du mit allen möglichen Lenkerformen.
Grüßle Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#555640 - 26.09.09 12:13 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: scheichxodox.de]
Ozzy
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1268
In Antwort auf: scheichxodox.de
Den hatte ich auch zuerst im Visier. Aber erstens ist der auch aus Alu (soll dieses Alu jetzt auf einmal stabiler sein?) und zweitens ist der auch noch nach oben gebogen. Stört euch sowas nicht beim Befestigen von Gedöns am Lenker?


Der SQ Lab ist doch ein MTB-Lenker, sollte also ausreichend stabil sein. An "Gedöns" habe ich nur Tacho und Klingel und natürlich Schalt- und Bremshebel montiert. Wo soll es da Probleme geben?

Gruß

Ralf
Nach oben   Versenden Drucken
#555644 - 26.09.09 12:27 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: scheichxodox.de]
dogfish
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Adi, erstens ist Alu nicht gleich Alu. schmunzel

Zweitens, warum nicht nach oben gebogen, hast du damit schlechte Erfahrungen gemacht?





Ich fahre mein ganzes Radler-Leben schon mit dieser Lenkerform,
früher hieß sowas Tourenlenker, siehe mein Altes,
heute nennt mans halt Downhill-Lenker.

Egal, wenn er DIR passt.

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#555645 - 26.09.09 12:30 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: Ozzy]
scheichxodox.de
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 350
Den Syntace Eco gibt es wohl nur mit 12 Grad Kröpfung. Und wenn ich das normale Set nehmen will, liege ich ordentlich bei über 100 Euro.

Der SQ Lab ist ein MTB Lenker, das ist mir klar. Ich verstehe nur nicht so recht, dass hier gesagt wird Alu ist nicht so stabil wie Stahl und dann ist der Alu-Lenker auf einmal doch gut genug. Ist der irgendwie dicker ausgeführt? Macht ihn die Biegung nach oben irgendwie stabiler?

Meine Probleme mit Gedöns sind folgende: Im Moment fahre ich einen Tacho, eine Klingel und ein GPS spazieren. Dazu kämen bei dem neuen Rad noch der Halter für die Lampe die Bremsgriffe und ein Rohloffdrehgriff (aber da ich ja eh die kürzeren Ergons nehmen will, dürfte sich das aufheben). Irgendwann möchte ich vielleicht noch eine Fernbedienung für den Lockout der Federgabel und noch eine Lenkertasche montieren. So sieht im Moment der Lenker meines Vaters aus. Hier sieht man auch die Biegung nach oben. Wenn ich all das Gedöns jetzt auf so einen Downhill-Lenker oder Riser-Bar montieren müsste, dann wird das sehr eng. Aber vor allem wird es schwerer die Sachen anständig zu montieren mit einer Biegung nach oben. Und findet ihr es nicht komisch, wenn der Radcomputer oder das GPS dann nach links bzw rechts geneigt ist, anstatt horizontal zu stehen? Je stärker die Biegung, desto störender.

Ich lasse mich ja gerne eines Besseren belehren. Ich habe schon über die Google-Bildersuche geforscht und nichts gefunden. Habt ihr vielleicht Fotos von einem Lenker mit Biegung nach oben parat, der so viel Gedöns montiert hat, wie ich es aufgezählt habe? Am liebsten wären mir ja Fotos vom SQ Lab 316.

Greetz

Scheich Xodox
Nach oben   Versenden Drucken
#555650 - 26.09.09 12:45 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: scheichxodox.de]
Tanbei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2985
Ich fahre den Syntace VECTOR DOWNHILL.
Dieser Lenker ist auf allen meinen Rädern Montiert.
Gehalten wird der Lenker von einem Syncros Vorbau (die Kanada Produkte, nicht die Neuen Sachen).
Das wiederum auch auf allen meinen Rädern.

Man kann von diesen Teilen halten was man will, Ich habe ein Radunfall hinter mir, der mich für den Rest meines Lebens Gezeichnet hat.
Von daher bin ich bei einigen Teilen er etwas Skeptisch.
____________________________________________________
Geht es mal nicht ums Tandem, steht es explizit dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
#555651 - 26.09.09 12:51 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: scheichxodox.de]
azzuro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 164
ich hab am reiserad den salsa moto ace flatbar in 11°, gibt es aber auch in 17° link
gruß thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#555652 - 26.09.09 12:53 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: scheichxodox.de]
janequin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 333
Hallo,

wenn du die Odur nimmst, kannst du von unten in den Gabelschaft ein 1'' Kralle einschlagen. An dieser kannst du ganz gemütlich einen Lampenhalter montieren. Der ist also schon mal weg vom Lenker. Nebenbei sei auch erwähnt, das du zur Montage der Schutzbleche vorne keinen Booster brauchst. Das kannst du mit ein bißchen Basteln auch über die Cantisockel machen. (Mario kann das ja mal verlinken wenn er's liest). Es gibt auch Klingeln, die man auf den Gabelschaft aufsteckt. Die Wäre dann auch weg. Und für Navis gibts Lösungen für den Vorbau. Bleibt also nur der Tacho.
Grüßle Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#555656 - 26.09.09 13:05 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: scheichxodox.de]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3126
38/16 ist bei hohen Trittfrequenzen mMn perfekt, ich fahre 38/16 an meinem Rotor Patriot. Bei verstellbaren Vorbauten kommt für mich ausschließlich Syntace VRO in Frage, auch in einer (etwas schwereren) Eco Version verfügbar.


Gruß,
Andre
Eat. Sleep. Ride.
Nach oben   Versenden Drucken
#555657 - 26.09.09 13:13 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: scheichxodox.de]
Klemmi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 607
Zitat:
Soll Preis-Leistungs-technisch wohl sehr gut. Und ich verstehe nicht, wieso ich ein preislich genau so teures Vierkantlager wählen soll?


Sollen tust du garnicht...es ist nur ein Hinweis, die Hollowtechteile sind eben mit sehr mickrigen Lagern ausgestattet, die meist schon nach weniger als 5000km ausgeschlagen sind. Vierkanntlager hingegen halten, einmal ordentlich montiert, meist ewig und kosten kaum Geld, wenn doch mal eins kaputt geht. Zudem bauen die HTII-Sachen recht breit, ist also alles andere als elegant, aber das ist ja Geschmackssache.

Zitat:
Okay, ich sehe eure Bedenken bei dem Lenker, aber zu welchem anderen würdet ihr mir dann raten? Mit 16 Grad Kröpfung ist man in der Auswahl schon ziemlich eingeschränkt.


Surly 1x1 Torsion Bar hat 15° (ca. 50 Euro)
On-One Fleegle Pro Bar hat auch 15° (kommt aber auch gleich 60€ ist sieht etwas extravagant aus)
Soma Noah's Arc Bar ist insgesamt leicht geschwungen, einfach mal googeln, kommt so um die 35 bis 40€.

Die Lenker werden alle im Singlespeedshop angeboten.

Vieleicht ist ja was dabei.

Bezüglich des Vorbaus. Gibt es denn keine Möglichkeit, irgendwo in einem Radshop sich einen Verstellbaren so lange zu testen, bis man "seine" geeignete Position gefunden hätte? Anschließend dann einen normalen mit genau der Steigung/Neigung kaufen...??? Mir persönlich sehen die Dinger immer so wenig vertrauenerweckend aus...bin da aber auch nicht mehr auf den neuesten Stand.


Off-Topic (einfach weil mir dieser Pöbelton langsam reicht):


Zitat:
Der Vergleich der Rahmen- und Nabenqualität ist solange völlig unbedeutend wie beide Teile nicht miteinander verschweißt werden. Bist du so konsumorientiert, dass du immer gleich alles wegschmeißen musst, wenn nur ein Teil ausgefallen ist?


Hey Falk, warum musst du eigentlich immer gleich persönlich werden? Es ist mir halt nur aufgefallen, da die Rohloff meist auch in sehr hochwertigen Rahmen eingebaut werden...natürlich werfe ich nicht gleich alles weg, wenn irgendwas kaputt geht...wie kommt man nur auf Grund eines Post im Internet darauf einen Menschen dahingehend so zu beurteilen? verwirrt
Signaturen sind Teufelszeug...
Nach oben   Versenden Drucken
#555658 - 26.09.09 13:15 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: janequin]
dogfish
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Dein Wunsch sei mir Befehl, hier die zwei Bilder. schmunzel









Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#555699 - 26.09.09 19:32 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: Klemmi]
weasel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2782
In Antwort auf: Klemmi
die Hollowtechteile sind eben mit sehr mickrigen Lagern ausgestattet, die meist schon nach weniger als 5000km ausgeschlagen sind

Ohne selbst irgendwelche Erfahrung mit HT2-Lagern zu haben: kannst Du diese Behauptung mit glaubwürdigen und v.a. aussagekräftigen Statistiken belegen? "Meist" würde ja schon mal >50% aller bislang weltweit montierten HT2-Lager bedeuten. Im Internet wird immer alles Mögliche als Tatsache dargestellt, deshalb meine Frage. Ist halt ärgerlich, wenn man mal wirklich verläßliche Informationen sucht. Mich würde auch interessieren, wie es um die Dauerhaltbarkeit korrekt montierter HT2-Lager bestellt ist, aber die ganzen Aussagen in diversen Foren machen mich da bislang leider nicht schlauer.
Nach oben   Versenden Drucken
#555709 - 26.09.09 20:15 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: scheichxodox.de]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18016
keine Sorge, ein Rahmen für den 5-fachen Preis ist nicht 5x besser als Deiner. Ich fahr auch ne Rohloff an nem 200€-Alu-Standard-Rahmen.

Und 36 Speichen am Vorderrad sind aus sicht des Feng shui ganz unglücklich. Vorn und hinten sollten immer gleiche Speichenzahlen sein. Sonst kommt die Harmonie aus dem Takt.

job
Nach oben   Versenden Drucken
#555729 - 26.09.09 21:30 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: Klemmi]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32401
Zitat:
Hey Falk, warum musst du eigentlich immer gleich persönlich werden?

Persönlich werden? Eine Frage, haben wir früher immer gesagt, ist keine Klage. Das scheint weitgehend in Vergessenheit geraten zu sein. Das die Industrie teuere Teile möglichst zusammen verkaufen will, liegt doch nur daran, dass man meint, besonders komfortable Preise erzielen zu können. Müssen wir als Nutzer das mitmachen? Über den Zwang, möglichst viel Geld auszugeben, habe ich mich schon oft gewundert. Wenn du gerade den Bereich »Ausrüstung Reiserad« durchstöberst, dann wird dir regelmäßig auffallen, dass wegen eigentlichen Lappalien die Fahrzeuge im Ganzen ersetzt werden. Sich darüber zu wundern hat nichts mit persönlich werden zu tun. Manchmal scheint mir »ex und hopp« geradewegs zur gesellschaftlichen Norm zu werden. Ohne mich, mit Gruppendruck konnte ich schon in der Schulzeit nichts anfangen. Deine Bemerkung über die hochwertigen Rahmen ist allerdings geeignet, wieder Gruppendruck aufzubauen, und das auch noch im Sinn der Industrie.

@janequin, die Idee mit der zweiten Aheadkralle von unten ist zumindest nicht zu Ende gedacht. Zwei Krallen im selben Gabelschaft bedeuten, dass keine mehr schadlos zu entfernen ist. Dann sollte wenigstens eine der beiden eine mit Schraubklemmung sein (wie sie bei Kohlefaserschäften üblich sind).

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#555789 - 26.09.09 23:51 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: Falk]
andreasj
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 43
Hallo,
alternativ zur von unten eingeschlagenen Kralle funktioniert auch sehr gut das sks Befestigungsset für das Shockbord/Shockblade. Daran lässt sich auch sehr einfach ein Scheinwerfer montieren!
Grüße Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#555803 - 27.09.09 07:00 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: weasel]
Klemmi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 607
Zitat:
Internet wird immer alles Mögliche als Tatsache dargestellt


Da hast du recht...liegt aber meist nur an dem schriftlichen rethorischen Fähigkeiten von den Meisten von uns...allerdings bin ich persönlich der Meinung, dass man sich verlässliche Informationen schlussendlich auch nur vor Ort beim Händler seines Vertrauens holen kann. Das Internet sehe ich persönlich eher als Quelle für Ideen.

Wenn mir der Händler lieber eine Sugino XD mit Vierkanntinnenlager für 100 € verkauft, anstatt der XT Hollowtech für 150 €, nachder ich eigentlich gefargt hatte, dann schaft das bei mir Vertrauen.

Um es mal im Einzelnen Aufzuführen. Nach Angaben des Händlers sind die HT-Geschichten gut für den sportlichen Einsatz, ob im Gelände oder auf der Straße, wo man eben so seine Runde fährt und dann das Rad wieder nach hause bringt. Für Touren, wo zu hause 500km oder auch schon mal 12 Flugstunden weg ist, ist gute alte Vierkannttechnik wohl geeigneter...und die Garantierückläufe sind wohl schon enorm hoch. Es liegt natürlich auch wirklich daran, wer womit wieviel unter welchen Bedingungen fährt, insofern ist es im Internet immer schwierig da auf einen Nenner zu kommen.

Was die Preis/Leistungsgeschichte angeht...muss man da wohl auch deutlich zwischen "Must Have" und "Wont Have" unterscheiden. Auch in meinem aktuellen Aufbau werden sich am Ende einige Teile finden, die man nicht unbedingt in dieser Qualität bzw. zu diesem Preis braucht, aber ich will sie eben ganz einfach haben. Allerdings muss ich sagen, dass ich in den zurückliegenden zwei Jahren billige bzw. günstige Teile fast immer gegen hochwertigere austauschen musste, das das günstigere bei mir nicht halten wollte. Gerade so sachen wie Lager, Naben usw. Das Geld für die Günstigeren teile konnte ich meist als Lehrgeld abschreiben.

Die Frage, die ich diesbezüglich gestellt habe, waren keine anderen, als die, die mir der Händler gestellt hatte, nachdem ich ihm mein Vorhaben offeriert hatte. Das hat nichts mit Konsumgesellschaft zu tun, sondern mit Interesse.

Was die Lampenmontage angeht, gibt es da nun auch wirklich genug Möglichkeiten, die Dinger irgendwoander zu montieren, wie am Lenker, an den Gabelrohren (Standrohre), am Low/Highrider(falls vorhanden), am Steuerrohr, am Tria-Aufsatz(fals vorhanden) oder zur Not an der Stirn des Fahrers. Adapter gibt es nun für fast jeden Kundenwunsch.
Signaturen sind Teufelszeug...
Nach oben   Versenden Drucken
#555806 - 27.09.09 08:30 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: Klemmi]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20428
Kann die Aussagen und die Klassifizierung nicht nachvollziehen. Erstens kann der Händler an dieser Sugino u. Umständen erheblich mehr verdienen als an der HT II, auch wenn diese teurer ist, zweitens riecht mir das danach, daß an gewissen Freizeiträdern aus Kostengründen nicht die Tretlagergehäuse nachgearbeitet sind und dann kann HT II natürlich nicht haltbar sein. Aber das hat mit der an sich hervorragenden Technik nichts zu tun.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (27.09.09 08:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#555846 - 27.09.09 11:31 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: iassu]
Klemmi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 607
Zitat:
daß an gewissen Freizeiträdern aus Kostengründen nicht die Tretlagergehäuse nachgearbeitet sind und dann kann HT II natürlich nicht haltbar sein.


Das wiederum hatlte ich bei der Radspannerei für ausgeschlossen.

Also sagst du, dass Hollowtech II ist ordenlich haltbar? Ist das deine Aussage?

Wenn ja, hat der Scheich zu dem Thema mehrere Ansichten und kann beim Kauf, wenn er nicht längst eine eigene Meinung dazu hat, entsprechende Fragen stellen und der Händler kann da genauer drauf eingehen....das ist der Sinn solcher Foren...nicht das Vernichten oder Verteigigen bestimmter Technicken um jeden Preis.

Denn mir persönlich ist es egal, ich bleibe solange bei 4-Kant wie es geht...
Signaturen sind Teufelszeug...
Nach oben   Versenden Drucken
#555850 - 27.09.09 11:59 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: Klemmi]
StefanTu
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 765
Hallo Klemmi,
In Antwort auf: Klemmi

..und die Garantierückläufe sind wohl schon enorm hoch. Es liegt natürlich auch wirklich daran, wer womit wieviel unter welchen Bedingungen fährt, insofern ist es im Internet immer schwierig da auf einen Nenner zu kommen.

So unterschiedlich können die Erfahrungen sein. Als ich glaubte mit meinem HT2 Lager Probleme zu haben, hatte ich ein längeres Gespräch mit meinem HdgM. Seine Aussage: Anfänglich gab es Probleme mit der HT2, die er aber allesamt auf Montagefehler seitens der Fahrradhersteller zurückführte. Anscheinend wurde da ziemlich geschludert. Er hat dann eine Zeit lang alle Lager kontrolliert und die Sitze gegebenenfalls nachbearbeitet und seitdem überhaupt keine Probleme mehr. Mit den Selbstaufbauten hätte es noch nie Probleme gegeben. Gerade bei den hohen Belastungen die ich auf ein Tretlager bringe würde er auf jeden Fall HT2 empfehlen. Bei richtiger Montage und regelmäßiger Wartung seien die nicht totzukriegen. Bis jetzt kann ich seine Aussage bestätigen...

Ciao,
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#555855 - 27.09.09 12:28 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: Klemmi]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20428
Also ca 12000 km ist sicher nicht rekordverdächtig, aber doch weit jenseits von Reklamationsproblemen. So sieht´s bei mir aus.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#555868 - 27.09.09 13:37 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: StefanTu]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1302
Adi, das klingt doch nach einem guten Rad schmunzel
Hmm, mir gefällt das Shimano PD-A530 Pedal aber besser.

Die Kritik an den HT2 Lagern verstehe ich auch nicht. Was ich in MTB Foren gelesen habe, deckt sich mit Stefans Aussage: Wird der Rahmen nicht sauber vorbereitet, ist das Lager schnell hinüber. Sauber montiert ist die Technik dagegen sehr haltbar. Viel dickere Achse, viel größere Lager und die Abstützung weiter außen sprechen wirklich nicht für geringe Haltbarkeit. Wenn man ein HT2 Lager normalerweise nach 5000 Km austauschen müsste, wären die Rennradler schon lange auf die Barrikaden gegangen ... und auch die MTBfahrer schinden ihre Räder unter härtesten Bedingungen.
Mir erzählen zwar viele, dass sie HT2 Lager auch ohne Planfräsen des Tretlagergehäuses ohne Folgeprobleme montiert haben - ich habe es aber getan und würde immer darauf bestehen!
Mir persönlich hat das Genudel mit Vierkant nie gefallen. Verzogen, zerpresst, gelockert. Allerdings hatte ich früher auch keine Teile in guter Qualität. Jedenfalls entfällt mit sauber montiertem HT2 der Gedanke "Uff, es hält - jetzt bloß nie wieder demontieren!"

Was hier manche an dem Rahmen stört, verstehe ich überhaupt nicht. 225 Euro sind doch wirklich nicht wenig Geld für einen Rahmen. Wenn die Geometrie passt, kann man auch mit einem 90Euro Kinesis Rahmen die Welt umrunden. Natürlich kann man 500 Euro mehr ausgeben, und einen ideal in jede Richtung flexenden Rahmen erhalten. Oder Leichtbau. Oder beides. Von einem beschränkten Budget ausgehend, würde ich die Mischung aber als stimmig bezeichnen: Eine gute Schaltung und ein guter Rahmen. Wenn man von Unfallschäden absieht, verstehe ich nicht, wieso die Schaltung den Rahmen fünfmal überleben sollte. Oder ein anderer (kostspieligerer) Rahmen länger halten sollte. Der Vortrieb ist doch beileibe kein minderwertiges Teil!


Die leidige Diskussion über Alu gegen Stahl ... ja, wenn einem irgendwo im Hinterland was am Rahmen bricht, kann man einen Stahlrahmen in der Autowerkstatt wieder zusammenbrutzeln lassen. Und kann dann Hunderte bis Tausende km fahren, bis der Rahmen weiter bricht. Wer es zu einer Werkstatt schafft, findet aber bestimmt auch einen Bus zur nächsten großen Stadt. Wo er seinen kaputten Rahmen austauschen kann. Mein Bruder hat einen Stahlrahmen aus einem deutschen Qualitätsrad in den letzten Jahren mehrmals schweißen lassen und geschient. Wenn so ein Rahmen mal mit dem Sterben angefangen hat, kann man ihm mMn nicht mehr vertrauen. Ich persönlich würde die Vorteile von Stahl nicht so bewerten, dass ich mich deswegen auf ein Material festlegen würde. Außerdem halten Rahmen im Normalfall. Wenn ich auf ganz große Weltreise gehen würde, hätte ich Zeit für solche Katastrophen eingeplant (bzw. einfach keine exakte Planung), und schon zuhause einen Rahmen ausgespäht, den ich im Notfall bestellen würde. Stahl hin, Alu her, das wäre mir egal.
Eine etwas provokante Frage: kann es sein, dass ich hier im Forum von zig mal mehr Brüchen bei Stahlrahmen gelesen habe? Liegt das daran, dass hier so viel mehr Stahlrahmen gefahren werden? Ich habe jedenfalls all meine Rahmenprobleme (Risse an der Sitzstrebe, verzogener Hinterbau) nur mit Stahlrahmen gehabt.

Gegen den Vorbau spricht meiner Meinung nach nichts. Ich habe seit meiner letzten Reise einen Xtreme WCR Adjust Vorbau. Die Verstellbaren Aheadvorbauten mit Mehrschraubenklemmung haben mit den windigen Dingern von früher nichts mehr zu tun - gehalten haben die damals schon, inzwischen ist die Technik auch noch schön steif.


@Tanbei
Das mit deinem Sturz hört sich ja böse an. War der brechende Lenker die Ursache für den Unfall?
Meinst du nicht, die Lenkerklemmung oder ein Materialfehler hat den Lenker getötet? Nach meiner Interpretation der Nachrichten über Materialbrüche gibt es ab und zu Leichtbauserien, die bruchgefährdet sind. Sonst hält alles gleich gut, unabhängig vom Preis. Und Procraft ist ein deutscher Hersteller mit EFBe Prüfstand und 5 Jahren Garantie.
Dass der Lenker für Trekking zugelassen ist, würde mir reichen. Dauerhaft mit 40 Sachen durch den Wald rumpeln und Sprünge machen müsste mein Reiselenker nicht aushalten.



Ach, wie hier immer wieder die Philosophien aufeinandertreffen ... für die einen ist alles unter "Stand der Technik", wie die Zeitschriften das neuste Spielzeug betiteln, minderwertig - die anderen empfinden jede Neuerung seit 1995 nur als Verkaufstrick lach
Letzendlich sollte man sich vielleicht darauf einigen, dass eigentlich ziemlich jede breit eingesetzte Technik gut funktioniert, wenn man nicht zu geizig für gute Qualität ist.
Gruß, Manfred
Nach oben   Versenden Drucken
#555880 - 27.09.09 14:32 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: Lord Helmchen]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
Zu dem Rahmenmaterial:
ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Gewinde in Alu (auch als Hülsen) deutlich schlechter sind als die in Stahlrahmen. So besteht eine meiner Gepäckträgerstrebenbefestigung schon aus einer Schelle und das an einem teuren Velotraumalurahmen. Andere Gewinde (am Delitealurahmen) habe ich mit Mutter versehen, weil da auch schon das Gewinde abgedreht war.
Stahlgewinde sind da viel unempfindlicher und viel haltbarer.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#555939 - 27.09.09 20:03 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: scheichxodox.de]
Tanbei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2985
Manfred mein Sturz war kein Lenkerbruch.
Im Grund ist es aber auch egal, ein Unfall ist ein Unfall zu fiel.

Ich habe schon so gut wie alles Gesehen.
Vorderräder die ohne Vorwarnung zusammen Sacken.
Gabeln die nach hinten Klappen wie Streichhölzer.
Ich habe mal daneben Gestanden wie jemand sein Cabonrahmen bei Tempo 50 unter dem Hintern zusammen gebrochen ist.
Mir ist mal der Sattelschellenbolzen geplatzt, da Fehlte wieder nur ein Hauch und ich hätte erneut auf der Straße gelegen.

Um nochmal auf dem Rahmen von Adi zu kommen.
Das Teil Kostet 225 Euro und soll 1790 Gramm Wiegen.
Für mich Läuft dieser Rahmen unter Leichtbau.
Muss ich auf so einen Leichten Rahmen Hocken, wen ich auf Tour gehe.

Wie sich dieser Rahmen fährt, kann ich nicht genau einschätzen.
Ich fühle mich auf meinen Cannondale CAAD 4 Renner bei Tempo 50 aber sehr fiel wohler als auf meinen Italienischen Edelschrot Renner von Cinelli.

Die Frage ist ja auch immer, wer auf welchen Rahmen Sitzt.
Ein Schmales Brötchen von 65 Kilo Belastet den Rahmen sicher anders, als ich mit meinen Fast 100 Kilo.
____________________________________________________
Geht es mal nicht ums Tandem, steht es explizit dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
#556079 - 28.09.09 14:39 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: Klemmi]
scheichxodox.de
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 350
Danke für die Bilder Mario. Das mit der Kralle von unten einschlagen sehe ich ähnlich wie Falk irgendwie skeptisch. Das von Andreas vorgeschlagene Befestigungsset für ein Shockblade hat es mir hingegen angetan. Würdet ihr so einem Set auch einen Inolight anvertrauen? Der ist ja nun nicht gerade ein Leichtgewicht. Schön wäre bei dieser Lösung nämlich, dass der Scheinwerfer an der gefederten Masse befestigt wäre.

Nachdem ich von eurer Diskussion um das Hollowtech II Lager hin- und hergerissen war, denke ich, ich probiere es dennoch. Wir haben das bei meinem Vater auch montiert und bis jetzt läuft alles wunderbar.

Beim Lenker bin ich mittlerweile fast schon so weit doch wieder so einen "Downhill"-Lenker zu nehmen, einfach mangels Alternativen. Von den vorgeschlagenen hat mir einzig der Surly 1x1 Torsion Bar zugesagt, den gibt es aber nur in silber. Und für das Geld kriege ich dann schon auch den SQLab und der hat wenigstens einen guten Ruf.

Greetz

Scheich Xodox
Nach oben   Versenden Drucken
#556081 - 28.09.09 14:58 Re: Das wird mein neues Rad, eure Meinung? [Re: scheichxodox.de]
Rob.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 659
Alternativ zu dem SKS-Befestigungsset gibt's auch wiederverwendbare Klemm-Krallen wie den Hope Head Doctor . Ähnliche "Krallen" gibt's natürlich auch von anderen Herstellern. Die Teile sind ggf. stabiler, als das SKS-Plastik...

Geändert von Rob. (28.09.09 14:59)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 4  < 1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de