Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
26 Mitglieder (bikekiller39, jonnylonghorn, Igor, silbermöwe, Plantanran, Möre, 12 unsichtbar), 77 Gäste und 311 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26835 Mitglieder
90276 Themen
1385116 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3357 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#552193 - 10.09.09 21:54 Fliegen mit EasyJet und einem Karton
bikebieneberlin
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 533
Hallo,

ist schon einmal jemand mit EasyJet nach Glasgow geflogen und kann mir sagen, wo der Karton, den die Airline zum Fliegen vorschreibt, bis zum Rückflug verblieben ist? Kann keine Radtasche nehmen, da das Rad zu sperrig ist, außerdem habe ich keine Lust zum Auseinanderbauen. Karton ist jetzt schon vorhanden.

Der internationale Flughafen liegt 15 km auswärts, so daß da auch nicht irgendein Radladen oder Hostel zwecks Aufbewahrung im Umkreis ist. Leider antwortet derzeit weder der Flughafen zwecks Gepäckaufbewahrung noch irgendein Vorort befindliches Hotel auf meine Anfrage.

Vielleicht ist ja jemand dort schon gelandet mit demselben Problem oder hatte ein ähnliches Problem in einem anderen Land.
Grüße von hier, Bianka
____________________________________________________
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #552222 - 10.09.09 23:47 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
k_auf_reisen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 292
Guten Abend!

Ich kann dir zwar weder zu Glasgow noch zu EasyJet etwas Konkretes sagen - daher auch OT -, allerdings verpacke ich mein Rad (bei verschiedenen Fluglinien) immer mit Kartons, die ich mir vor Ort (kostenlos) besorge und nach der Ankunft entsorge. Größere Kartons habe ich bislang überall gefunden (Sportgeschäfte oder Supermarkt), mit zwei bis drei davon läßt sich das Rad ganz gut umhüllen, dann kommt noch Luftpolsterfolie drüber und fertig - damit habe ich noch nie Probleme bekommen. Die Frage der Aufbewahrung erübrigt sich dabei. (Zudem ist diese Lösung auch für Reisen geeignet, wo der Rückflug nicht vom Ankunftsflughafen erfolgt.)

K.

Geändert von k_auf_reisen (10.09.09 23:49)
Änderungsgrund: Tippfehler
Nach oben   Versenden Drucken
#552232 - 11.09.09 07:57 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
lutz_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2271
Hallo Bianka!

Auf diese Weise sind wir schon häufig (z.B. erst gerstern von Rom zurück) geflogen und es gab noch nie Probleme weder mit den Verpackungsvorschriften der Airlines (u.a. auch easyjet) noch mit defekten oder verbogenen Teilen am Rad...

Als Verpackungsmaterial benötigst du nur etwas Klebeband, ein paar Kabelbinder und ein paar Stück Karton (z.B. vom Supermarkt).


Guten Flug wünscht


LUTZ
Nach oben   Versenden Drucken
#552349 - 11.09.09 15:58 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
Pack den Karton doch einfach irgendwie wasserfest ein und versteck ihn irgendwie in der Landschaft. Direkt hinter dem Airport Glasgow ist aber auch ein Golfplatz, vielleicht da in irgendeinen Bunker...? teuflisch Ne, in der Gegend fliegt einiges an Müll herum. Wenn man den Karton für 2 Wochen etwas tarnt, gut möglich das er nach 2 Wochen noch da ist.

Ich wollte Anfang der Woche eigentlich einige Gedanken zu Schottland betreff Deiner allg. Anfrage schreiben. War dann aber leider einige Tage Offline, nun ist es etwas... knapp.
Karten, wenn Du noch keine hast, ich habe die OS Travel Map "Road" verwendet. Mit "Road 3" hat man bis kurz vor Ft. William bereits das allermeiste abgedeckt, was Du in 2 Wochen wohl abradeln wirst. Die Karte hat 1:250tsd und es ist eigentlich alles drauf, was man wissen muss. Bei Globi in Köln haben sie die Karten direkt im Sortiment, vielleicht in Berlin ja auch?

Stell Dich auf nasse Radeltage ein und das nur noch wenige Camp Grounds noch offen haben, die Saison ist gelaufen, was den "Massentourismus" angeht.
Öh..... ne, ich kann das viele was man sagen könnte, jetzt nicht in wenige Worte quetschen. Am besten ist einfach losfahren und schauen. Wobei... Wege zur West Coast... ich bin hin, weil Nachtfahrt (was sonst.. zwinker ) über Greenock und Fähre nach Dunoon bzw. Hunter Quay (es gibt zwei Fährlinien), dann über die A815 und weiter über Inverary um den ganzen Loch Fyne. Eigentlich wollte ich über die Fähre Portavadie-Tarbert (Kintyre) den Lower Loch Fyne queren, aber davor wird man gewarnt. ich bin es dann auf dem Rückweg gefahren und ja, da sind einige berge im Weg. 3 Anstiege die erwähnenswert sind. Aber die gehen vorbei, dafür ist die Landschaft bzw. die Aussichten die man unterwegs genießen kann, es absolut wert.
Wenn man den teils heftigen Verkehr über die Küstenroute nach Oban vermeiden will, von Süden kommend kann man recht gut parallel fahren, zumindest ein Stest in Stück und dann rechts am Loch Awe entlang (Nordseite). Die Stercke ist toll, aber heftig wellig und manche der kurzen und gerne sehr knackigen Anstiege schiebt man besser. Man kommt dann hintenrum nach Oben und ich bereue es nicht, weil tolle Fotomotive unterwegs.

Wenn Du Loch ness erreichen willst, das geht, auch in 2 Wochen mit allerlei Besichtigungen, Du musst dann aber in Kauf nehmen unterwegs nicht soviel halt machen zu können, wie ... also ich denke man sollte sich nicht zuviele fest Ziele für Schottland stecken, besser nur einen groben Rahmen. Der Rest ergibt sich dann und ich würde Schottland nur flexibel bereisen wollen.

Ach jo, Glasgow - Edinburgh -- wenn man dazwischen "queren" will, es gibt zwischen Glasgow und Falkirk einen kleinen alten Schiffskanal, der komplett wieder hergestellt worden ist und den man durchgehend und meist ausreichend gut entlangfahren kann. Damit umgeht man viel Sucherei und möglichen Stress. Und der Kanal führt an vielen historischen Stätten vorbei und ist für sich selber schon eine Reise wert, wenn das Wetter mitspielt - z.B. wegen dem Falkirk Wheel, oder den Resten des Antonines Wall. zu finden ist er am besten wenn man in Glasgow dem River Kelvin aufwärts folgt, dann stößt man bei .. bei ... Google Maps hilft weiter, bei Maryhill darauf. Der Kanal ist nur wenige Km vom Zentrum entfernt.

Und einen Tip kann ich mir nicht verkneifen. Es gibt in einem kleinen Dorf einen absolut, also jetzt für meinen Geschmack, super ausgestatteten Andenkenladen der unüblicheren Art. Vielleicht kommst du ja daran vorbei, er liegt in Limekilns, was next to Rosyth zu finden ist, westlich und direkt am Firth of Forth. Die einzige Hauptstraße dort hat im "Zentrum" eine kleine Parallele, dort sind die paar Läden des Ortes, der Laden liegt gegenüber dem kleinen Lebensmittelhändler. Limekilns ist aber auch sonst evtl. interessant, denn wenn man von der Main Road ab und weiter am Wasser entlangfährt, liegt am Ortsende der kleine Hafen (Segler), dort ist ein Bootsschuppen und dahinter ein graues Gebäude. Dort haben die Scouts, Pfadfinder ihr Heim und da ist recht viel los und ich habe dort 2x übernachten dürfen, im Zelt. Waren ausgesprochen hilfsbereit dort und man weiß nie wofür das mal gut sein kann. Im heim finden auch teils die örtlichen Gymnastikkurse und sowas statt. Wenn man dem Wasser dann weiter folgt, kommt man über einen schnuckeligen netten Weg, abseits der blöden Straße und ... einfach nett. Da wo der Weg wieder auf die Straße mündet, geht direkt gegenüber die Straße zum Friedhof von Rosyth rein, direkt am Eingang dort ist linker Hand ein extrem unscheinbarer Wasserhahn, der einzige den ich auf dem Friedhof gefunden habe. Der Friedhof ist insofern auch ein Hingucker, als dort allerlei Marinegräber sind. Rosyth war früher einer der bedeutenden Marinahäfen der Briten und oben finden sich auch die Gräber der letzten Kriege, Afghanistan, Irak ...

Jo. Über die Forthbridge will ja auch jeder mal. Vom Friedhof, bzw. da wo der Weg mündet, geht direkt dahinter wieder ein Straße rein, über diese kommt man recht ruhig, an den Kasernen vorbei, nach Rosyth rein und über die ruhige Seitenstrecke rüber zur Forth Bridge. Am anderen Ende ist knapp links der Brücke, also östlich, ein großer Tesco Markt.

Wenn kurzfristig noch irgendwie Fragen sind, wo ich evtl. was wissen könnte...

Schöne Reise! Der Herbst ist bestimmt nicht schlecht, die Farben und Gerüche Schottlands dürften dann besonders intensiv sein. Bin schon etwas neidisch, war dieses Jahr auch nicht dort. Aber die Zeit ... ach ja.
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.
Nach oben   Versenden Drucken
#552509 - 12.09.09 13:37 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: lutz_]
bikebieneberlin
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 533
Hallo Lutz,

vielen Dank für die Tipps, allerdings besteht easyjet auf einem ganzen Karton traurig . Die ticken nicht mehr ganz.

Ich selbst bin im Juni mit airberlin geflogen und habe alles in Folie gewickelt. Andere mußten gar nix tun.

Karton habe ich jetzt ja und werd 'mal sehen.
Grüße von hier, Bianka
____________________________________________________
Nach oben   Versenden Drucken
#552512 - 12.09.09 13:41 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: JaH]
bikebieneberlin
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 533
Hey Jochen,

das sind ja wirklich schon sehr detallierte Infos, die ich noch einmal sacken lassen muß. Klar werde ich flexibel reisen. Loch Ness steht grundsätzlich gar nicht auf dem Programm, da auch nur ein See und es ganz sicher andere interessante Gegenden gibt.

Der Tip mit dem verstecken ist natürlich auch eine Variante. Immerhin fliege ich vom selben airport zurück, muß aber zurück schon um 6.00 h einchecken und der Flughafen liegt ca. 15 km von der Stadt entfernt. Wird sich zeigen, wo ich nächtige und wie ich das organisatorisch mache.

Zeltplätze:
Habe ich mich ehrlich gesagt noch gar nicht so richtig erkundigt. Irgendwo zwischen Glasgow gen Oban sollte mal einer kommen, zwecks Wasser auffüllen. Ansonsten kann ich gerne ohne auskommen. Mir geht es eher um die Versorgung unterwegs. Stellt aber wohl eher kein Problem dar, oder wie siehst Du das?

Muß nochmal Deine Tipps abforsten und melde mich dann nochmal. Berge will ich eigentlich nicht fahren (wenn es sich denn vermeiden läßt :)) Ich fahr dann lieber drum herum.
Grüße von hier, Bianka
____________________________________________________
Nach oben   Versenden Drucken
#552514 - 12.09.09 13:49 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
lutz_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2271
Hallo Bianka!

In Antwort auf: bikebieneberlin

vielen Dank für die Tipps, allerdings besteht easyjet auf einem ganzen Karton traurig


Das tun meiner Erfahrung nach grundsätzlich alle Airlines, bei uns hat es trotzdem _immer_ mit der o.g. Verpackung geklappt, auch bei easyjet, Ryanair, airberlin, germanwings etc. die allesamt in ihren Gepäckbestimmungen ausdrücklich einen ganzen Karton oder eine Tasche verlangen. Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird...

Da du ja schon einen Karton für den Hinflug hast, kannst du im Falle eines Falles immer noch auf die von uns verwendte Verpackung für den Rückflug zurückgreifen.

Wird schon schiefgehen! ;-)


Gruß LUTZ
Nach oben   Versenden Drucken
#552662 - 13.09.09 15:31 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: lutz_]
bikebieneberlin
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 533
Hallo Lutz,

ja, ich sehe das mittlerweile auch ganz locker. Wer weiß welcher Lappel da gerade am Rechner zwecks Beantwortung meiner email gesessen hat. Recht hast Du natürlich, daß die Räder bei besserer Verpackung auch heiler ankommen, d.h. wenn ich jetzt auf dem Hinflug nen ordentlichen Karton verwende, ist die Wahrscheinlichkeit, daß etwas kaputt geht, geringer.
Grüße von hier, Bianka
____________________________________________________
Nach oben   Versenden Drucken
#553071 - 15.09.09 12:36 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
Martin L
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 45
Hallo Bianka,

diesen Sommer hatte ich große Probleme als ich von London Luton mit Easyjet zurück fliegen wollten. Das Rad war mit einer Fahrradgarage verpackt, so dass nur noch ein paar Zentimeter der Räder nicht verpackt waren.

Beim Check In wurde die Verpackung abgelehnt, das Rad müsste vollständig umhüllt sein. Ich wurde zu dem Servicestelle für Folienverpackung geschickt, dort gäbe es Radkartons zu kaufen. Die waren leider ausverkauft .... Dann folgte der abenteuerliche Versuch das Fahrrad mit dem Folienwickelgerät zu umwickeln, was, wenig überraschend, auch nicht funktioniert hat. Schließlich hat der nette Herr aus einem großen Plastiksack und Luftpolsterfolie dann doch noch eine Verpackung gezaubert, die von Easyjet dann doch noch akzeptiert wurde.

Alle anderen Fluggesellschaften hatten die Verpackung mir der Fahrradgarage akzeptiert.

Gruß

Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#553115 - 15.09.09 17:42 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
Andycam
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 208
Hi Bianka,
je mehr Du fragst, umso mehr unterschiedliche Antworten der Airlines bekommst Du. Wir hatten das gerade bei Air Berlin hinter uns für einen Flug nach Finnland. Schlussendlich wurden die Räder mittels einer Schaumstoffmatte
und Folie verpackt und gut wars... Das hat am Counter keine S.. interessiert,
solange das Rad ordentlich verpackt ist. Ich hatte sogar die Jungs befragt die das Sperrgepäck entgegennehmen, denen war das auch sowas von egal.
Trotz Zwischenstopp über Hamburg, also nochmal raus und in den neuen Flieger rein, kamen die Räder intakt an. Das nächste mal mache ich es genauso wieder.
Das Verpackungsmaterial liess sich leicht zusammenrollen und wurde für den
Rückflug wieder verwendet. Allerdings konnten wir das vor Ort bei Bekannten solange deponieren.
Glasgow sollte ja auch den einen oder anderen Radladen haben. Also einen Karton zu bekommen, sollte nicht allzu schwierig werden.

Gruss Andreas
Reisen statt rasen
Nach oben   Versenden Drucken
#553136 - 15.09.09 20:02 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
Tom_B
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 26
Hallo Bianka !

Wir sind im Juni mit Easyjet von München nach Edinburgh geflogen.
Den Karton schreibt Easyjet zwingend vor. Den Leuten vom Sperrgepäck
wärs zwar egal gewesen, nicht jedoch dem Personal vom Check-In Schalter.
Der Karton wird gewogen und mitsamt deinem Gepäck darfst du nicht mehr
als 32 kg haben. Ansonsten zahlst du Übergepäck. Wir hatten für den
ersten und letzten Tag unserer Reise ein B&B in der Nähe des
Flughafens gebucht und vorher ausgemacht dass wir den Karton dort deponieren können.
Zum B&B sind wir mit den verpackten Fahrrädern im Taxi gefahren. Wobei die Taxifahrer
auf so große Kartons nicht vorbereitet waren, und uns erstmal mit einem "no way"
abgewunken haben. Es hat sich dann aber dann doch noch einer erbarmt, und wir haben die
Räder mit "Hängen und Würgen" ins Taxi gestopft. Vielleicht kann dich ja ein B&B direkt
vom Flughafen abholen. Es gibt in Schottland sogenannte "CyclistWelcome" B&B`s.
Oder du schnallst dir den Karton auf den Rücken und fährst dahin. Bei Wind musst du dann allerdings aufpassen :-)
Auf dem Rückweg mussten wir den verpackten Karton wegen der Sicherheitskontrolle
nochmal öffnen, also Klebeband mitnehmen.

Liebe Grüße

Tom
Nach oben   Versenden Drucken
#553151 - 15.09.09 20:51 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: Tom_B]
bikebieneberlin
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 533
Hallo Tom und insbesondere auch Martin,

bin jetzt in Glasgow und kann nur sagen, dass ich beim naechsten Mal nicht mit easyjet fliegen moechte.

Hatte dasselbe Problem = Rad musste vollstaendig verpackt sein, d.h. mein mit einem aus einem Radladen verpacktes Rad musste noch weiter eingepackt werden. Ich dachte wirklich ich kille die Supervisorin. Ich habe das dann mit blauen Muellsaecken, die ich einem gerade vorbeirauschenden Reinigungspersonal abschwatzte drappiert.

Das naechste Problem gab es bei der Sicherheitskontrolle, weil die unbedingt das Rad auf dem Band haben wollten ??????? Die ticken nicht mehr ganz!!!! Dann wollten sie, dass ich es zum Pruefen wieder auspacke.

Ich war froh im Flieger zu sitzen.

In Glasgow konnte mir leider keiner helfen zur Aufbewahrung und der Service mit der Folie ist an meinem Rueckflugtag offen und verpackt auch mti Karton gemixt. Die von easyjet, die ich heute fragte Vorort meinte, dass das i.O. sei, wenn ich Lenker etc. mit Karton und Folie verpacke. Ihr koennt Euch vorstellen, wie ich mich auf die Rueckreise freue, zumal ich um spaetestens 7.30 am Check In sein muss, d.h. also eher, zwecks Klaerung der Probleme.

Ratschlag also an alle, wie ich aus den vorherigen Beitraegen entnehme, dass EasyJet absoluten Aerger macht bei der Radmitnahme. entsetzt

Nach meiner Rueckkehr in Berlin am 01.10. werde ich mal nen Foto von meinem urspruenglich verpacktem Rad einstellen und von der Ruecktour / die hoffentlich besser ablaeuft / berichten.

Jetzt gehts erstmal round Scotland. lach
Grüße von hier, Bianka
____________________________________________________
Nach oben   Versenden Drucken
#553153 - 15.09.09 21:03 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
der-sauerländer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1
Hi Bianka-Menschen sind blöd. Genieße jetzt Schottland. Wo ist denn jetzt Dein Quartier heute? Wo geht es morgen hin? LG,Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#553854 - 18.09.09 13:35 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: der-sauerländer]
bikebieneberlin
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 533
Hi Martin,

bin jetzt in Oban und hoffe, morgen nach Mull zu fahren. Bin schneller als ich dachte. Wetter ist noch trocken / hoffe, dass es so bleibt !

Berichte Dir, wenn ich retour bin.

Ich kam letztens nicht bei yahoo in den account.

Viele Gruesse
Grüße von hier, Bianka
____________________________________________________
Nach oben   Versenden Drucken
#553869 - 18.09.09 15:13 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7748
Hallo!

Auch meine Erfahrungen mit Easyjet (hatte ich - glaube ich - hier auch schon gepostet) sind die, dass easyjet auf einen ganzen Karton besteht. In Kopenhagen und Berlin-Schönefeld kann man sogar einen Karton für viel Geld (30€?) kaufen, für mein Rad wäre der aber zu klein gewesen. Für den Hinflug hatten wir Kartons vom Radladen besorgt, beim Rückflug jeweils Kartons von Supermärkten und aus mehreren Kartons dann einen großen Karton mit viel Klebefolie gemacht. Das ging auch.

Grüße

Bernd
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#557130 - 02.10.09 12:35 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: BaB]
bikebieneberlin
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 533
Hallo an Alle,

bin gestern von Glasgow zurückgekommen und kann nur sagen: 1. kommt es anders, 2. als Du denkst.

Nachdem ich mir Kartons zum Verpacken besorgt hatte und das Rad dann auch mit Elastiktape verarztet habe, machte der Supervisor kein Problem.

Am Check-Inn-Schalter dann die große Überraschung: Das Rad bitte auch auf das Mini-Laufband für das Gepäck, das immer neben diesen Schaltern ist zum Wiegen!!!! Ich frage mich ernsthaft, ob ich easy-Jet mal anschreiben soll. Man muß doch das Gewicht des Rades bei der Buchung angeben, frage mich also wofür?

Natürlich hat sich diese Wiegesession mit Karton schwierig gestaltet und der Karton hat ja auch ein kleines Gewicht. Ganze 23 kg standen da also drauf und ich konnte das Rad wegen der blöden Verpackung schlecht vom Band hieven, so daß der Karton zum ersten Mal beschädigt wurde.

30 m entfernt ist das Outsize Luggage Security Band, wo ich schon sah, daß dort ganz sicher das Rad samt Karton nicht durchgehen würde. Mithilfe von freundlichen anderen Passagieren konnte ich dann den Gepäcktrolley und das Rad die 30 m dorthin schleifen, wo mir zunächst weiteres Tape zum Flicken des beschädigten Kartons gegeben wurde.

Dann stellte man fest, das Rad paßt nicht durch, ich solle zu British Airways in die Haupthalle zurück und dort durch die Sicherheitskontrolle. - also Rad wieder auf den Gepäcktrolley gehievt und umständehalber zur Haupthalle zu British Airways. Dort schickte man mich leider versehentlich zu einem Sicherheitscheck am Ende der Halle, der auch nur ein breites Band hatte. Der Mitarbeiter dort, wollte mich erst nicht empfangen und es wurde wild telefoniert.

Der nahm das Rad vom Trolley und packte es aufs Band, obwohl ich ihn vorher fragte, ob er denn nicht ein Gerät hätte, womit per Hand das Rad abgescannt werden könne. Kopfschüttelnd schaute er auf das auf dem Band liegende Rad und erklärte mir lediglich, daß es nicht durchpasst! Ja super, das wußte ich auch schon vorab.

Ein zweiter Mann wurde hinzugerufen und das Rad wieder vom Band genommen (mittlerweile sah der Karton stark demoliert aus) und wir liefen nunmehr gemeinsam wiederholt zu British Airways, die sich plötzlich doch zuständig fanden, wo ich dann von zwei freundlichen Mitarbeitern empfangen wurde, die mir das Rad auf dem Trolley abnahmen.

Bereits im Flieger sitzend hatte ich gesehen, daß mein Rad zuletzt und sehr vorsichtig eingeladen wurde.

Hier in Schönefeld ging man damit allerdings sehr ruppig um und bei der Outsize Baggage-Ausgabe lag mein Rad auf einem Wagen ganz unten und oben drauf diverse Kinderwagen (keine Buggys) und noch ein Rad und anderes Gepäck.

Mein Schaltauge ist total verbogen gewesen und in Glasgow hätte ich wohl auch einen Folien-Einpackservice in Anspruch nehmen können (so sagte man mir).

Die Erfahrung zum Thema easy-Jet:
In Deutschland scheinen wir Korinthen-Kacker zu sein. Auf Räder scheint nicht sonderliche Rücksicht genommen zu werden (hatte ich auch in Berlin-Tegel erlebt). Natürlich wollen wir, daß die Räder heil ankommen sollen, aber ich glaube, daß wir am besten wissen, wo die Schwachstellen sind und daß man Räder nicht schmeißt, oder übereinander lagert.

Glasgow-airport:
Nur bei British Airways ist ein Freihandscannen zur Sicherheitskontrolle möglich. Es gibt 3 Outsize Baggage-Schalter.

Daß ein Rad gewogen werden mußte, war mir bis dato unbekannt. Ist das normal?

Ob ich noch einmal mit easy-Jet mit dem Reiserad fliege, werde ich mir wohl sehr gut überlegen.
Grüße von hier, Bianka
____________________________________________________
Nach oben   Versenden Drucken
#557133 - 02.10.09 12:45 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2228
In Antwort auf: bikebieneberlin

Daß ein Rad gewogen werden mußte, war mir bis dato unbekannt. Ist das normal?


Hallo Bianka

kommt auf den Airport und den Mitarbeitern an.
Gruß
Michael

Nach oben   Versenden Drucken
#557134 - 02.10.09 12:46 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7243
Hi,

In Antwort auf: bikebieneberlin

Daß ein Rad gewogen werden mußte, war mir bis dato unbekannt. Ist das normal?


Yes it is!

Ich würde es mir eher überlegen, ob ich das Rad nochmals mit einem Karton transportiere...

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#557145 - 02.10.09 13:15 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: JohnyW]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
In Antwort auf: JohnyW

Ich würde es mir eher überlegen, ob ich das Rad nochmals mit einem Karton transportiere...

Na ja, man könnte auch mal versuchen ob es funktioniert das Rad schön und praktisch in Folie einzutüten und dann groß draufschreiben "I´m a Cartoon!" teuflisch party ne, karton, klar, vielleicht auch in Englisch. grins
Datt Ding is ja, viele der dort arbeitenden Menschen werden nicht unbedingt fürs Denken bezahlt, sondern fürs abhaken von Vorgaben/Vorschriften. Und wenn "Karton" draufsteht, muss doch auch Karton drin sein.

Ich hab 2006 mal die Fähre mit Fahrrad gebucht, hatte aber gar kein Fahrrad dabei. Und hab mich auch entschlossen niemanden vorher damit zu verwirren, dass mein Fahrrad ein rollbares Seekajak sein würde. Ich bin also mit dem Ding an der Hand, ziehend, da am Check In aufgetaucht, hab meine Buchung vorgelegt und die Dame guckte leicht irritiert was das denn sei und ich meinte nur das wäre mein Fahrrad. Sie überlegte kurz und fragte nochmal nach "hö?" umd ich "mein See-Fahrrad", sie "Ah so". Dann hat sie nochmal kurz telefoniert und alles war klar, ich war ein Fahrrad "Lane 0" zu den Motorradstoffeln.
Auf der Fähre fragte denn auch niemand groß rum, mir wurde halt ne Ecke zugewiesen, wo ich meinen Dampfer so gut es ging unter einem LKW Auflieger parkte. Und gut war.

Das was dann aber in Schottland folgte, zweimal, bei der Einreise und dem Versuch die Fähre auf demselben Weg zu verlassen und als ich 4 Wochen später wieder hin kam, das ist ne längere Story. Nur soviel, ich reiste auch als "mit Fahrrad" wieder aus, was aber ne längere Sache war, ehe das entschieden wurde. grins
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.
Nach oben   Versenden Drucken
#557155 - 02.10.09 13:40 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
GeraldausBerlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 813
Von Benno Koch gibt es Bilder der Fahrradmitnahme:
(er ist der Fahrradbeauftragte von Berlin)

Billder von Benno Koch

Geändert von gebe (02.10.09 13:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#557160 - 02.10.09 13:53 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: JaH]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7243
Hi,

Ich ziehe die gezeigte easy jet Variante (Folie) vor.

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#557283 - 02.10.09 22:50 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: JohnyW]
bikebieneberlin
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 533
In Antwort auf: JohnyW
Hi,

Ich ziehe die gezeigte easy jet Variante (Folie) vor.

Gruß
Thomas


Tja Thomas, das ging leider schon in Berlin gar nicht, weil sich die lieben Deutschen da einfach mal bürokratisch quer stellen. Wie schon von Kogaradler geschrieben= Wenn da Karton in den Vorschriften steht, dann muß das auch nach Karton aussehen und bitteschön vollständig verpackt. Stelle am Sonntag (bin morgen auf der Herbsttour) mal Fotos ein, wie das ganze aussah, was hier in Berlin nicht akzeptiert wurde, weil die Räder zu sehen waren.
Grüße von hier, Bianka
____________________________________________________
Nach oben   Versenden Drucken
#557312 - 02.10.09 23:22 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
weasel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2782
In Antwort auf: bikebieneberlin
Hier in Schönefeld ging man damit allerdings sehr ruppig um und bei der Outsize Baggage-Ausgabe lag mein Rad auf einem Wagen ganz unten und oben drauf diverse Kinderwagen (keine Buggys) und noch ein Rad und anderes Gepäck.

entsetzt Wie darf man sich das vorstellen? Lagen da richtig schwere Kinderwagen, Koffer und Trolleys drauf? War das Rad denn noch als Fahrrad erkennbar, also nur teilweise mit Pappe verpackt oder in einem kompletten großen Karton verpackt, so daß es nicht ersichtlich war, um welchen Inhalt es sich handelt?
Nach oben   Versenden Drucken
#557350 - 03.10.09 07:52 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2748
Auf der Webseite von Easyjet steht aber nur:
Das Fahrrad muss in einer Fahrradbox oder –tasche verpackt sein....


Welch Glück, dass ich mich gegen Easyjet entschieden hatte...


Gruß

Olaf
Nach oben   Versenden Drucken
#557386 - 03.10.09 13:29 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
In Antwort auf: bikebieneberlin
Wie schon von Kogaradler geschrieben= Wenn da Karton in den Vorschriften steht, dann muß das auch nach Karton aussehen und bitteschön vollständig verpackt.

Äh, nein, ich hatte es genau anders herum gedacht. Karton draufschreiben, damit man sich rein formal damit zufrieden geben kann, weil wo Karton draufsteht, muss doch schließlich auch Karton sein. Das war also leicht humorvoll gemeint.
Blöd aber ist es dann natürlich, wenn man dann solche Leute da hat, wie Dir geschehen. Leute die alles haarklein und zu 100% so nehmen, wie sie meinen das es geschrieben steht. Dann hilft wohl nichts mehr.

Ich hatte da in Schottland ja im Prinzip ähnliche Probleme, da man dort nienicht zu Fuß auf die große Fährte darf, also zumindest nicht auf demselben Weg den die gefährlichen Autos nehmen. Da könnte ja was passieren und wer hat dann die Verantwortung.... da dort seit einigen Jahren die extreme Verantwortungs-Hysterie herrscht und absurde Vorschriften aktenordnerweise immer Leute in den schieren Wahnsinn treiben, wollten die mich eigentlich gar nicht erst zu Fuß von der Fähre lassen. Ging aber nicht anders, weil mein "Fahrrad", also der Kajak, ja nicht in den damaligen Shuttle Bus gepasst hätte. Inzwischen gibt es dort einen für teuer Geld gebauten separaten Fußweg auf der Rampe, damit ist der Bus weggefallen, aber ich denke es wäre wohl zu eng in der Kurve für nen Kajak. Nun ja.
Einreisen ging ja dann noch so gerade, aber auf dem Rückweg ... oje. Nein, ich muss ja den Bus auf die Fähre nehmenm, sie klären dann wie sie mein Kajak transportieren. Ne dreiviertel Stunde kamen, schauten, überlegten, sprachen, guckten dumm und gingen die unterschiedlichsten Leute wieder. Dann wurde ich gerufen und es hieß "hier für sie und hier für ihr Fahrrad... bitte wieder zurück und dort bei den Autos anstellen..." sie hatten vor ihren eigenen Vorschriften schlichtweg kapituliert. Und da ich auf dem Weg hineingekommen war, würde es wohl niemandem auffallen, wenn ich auf demselben Weg wieder das Land verlasse. schmunzel Ich musste dann aber noch brav warten, bis die Motos vor mir auf der Rampe waren, weil zu Fuß und 3 Motorräder... viel zu gefährlich.

safety safety safety - ich könnte dazu noch einige Geschichten erzählen. Aber an nem Flughafen mit sturem Personal, ne, das möchte ich nicht erleben müssen. Das kann einem einen guten Teil des Urlaubs vermiesen. Tut ja nicht Not.
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.
Nach oben   Versenden Drucken
#557695 - 04.10.09 16:55 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: weasel]
bikebieneberlin
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 533
Hi,
ja, da lagen ganz normale Kinderwagen drauf mit diesen Metallgestellen. Die schmiss mir dieser Angestellte dann ja auch vor die Füße beim Abladen. Ist ja auch für so einen Kinderwagen nicht rosig so geworfen zu werden.

Das Rad war wegen des herausschauenden Sattels noch als solches erkennbar. Schien diesem Fuzzi allerdings ziemlich egal zu sein.

Mein Rad lag übrigens auf der rechten (= Schaltwerkseite) Seite.

Ich stelle nochmal nen Foto ein, wenn ich das hier irgendwie hinbekomme, wie das Rad ausgeschaut hat.
Grüße von hier, Bianka
____________________________________________________
Nach oben   Versenden Drucken
#557696 - 04.10.09 16:57 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: olafs-traveltip]
bikebieneberlin
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 533
Hallo Olaf,

welch Glück für Dich!

Box im englischen heißt Karton im Deutschen lach . Soviel zur Übersetzung. Easy-Jet ist ja keine deutsche airline. Wenn die Trutnellas am Flughafen meinen Karton, dann muß das auch Karton sein. Wir im deutschsprachigen Bereich verstehen natürlich unter Box etwas anderes.

Für mich ist ne Box eine Kiste. Das mach mal dem Flughafenpersonal im Notfall klar.
Grüße von hier, Bianka
____________________________________________________
Nach oben   Versenden Drucken
#557724 - 04.10.09 18:25 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9852
Hallo Bianka,

nach fast 20 Flügen mit dem Fahrrad kann ich wohl schon behaupten, dass ich Erfahrung in der richtigen Verpackung für das Rad habe. Bislang hat jede Airline meine Verpackung akzeptiert, darunter auch schon EasyJet. Verpackt habe ich mein Rad in einem Karton nur einmal, und das bei meinem allerersten Flug. Die Variante werde ich nie wieder anwenden. In einem Karton erkennt das Flughafenpersonal nicht, dass es sich um ein Fahrrad handelt. Bei mir haben sie damals Koffer und Kinderwagen auf das Rad geworfen. Nun verpacke ich das Rad nur noc notwendig. Wichtig ist, dass alle Teile verdeckt sind, die anderes Gepäck verschmutzen können, wie z.B. Kette (die nehme ich aber immer ab, ich benutze ein Kettenschloss, die Kette habe ich in einer Minute wieder montiert.)

Ich bevorzuge eine Art Fahrradgarage, z.B. diese hier:
http://www.fox-company.eu/-Bikes-Scooter...-75-78-105-0-0/

Damit decke ich mein Rad ab, falls erwünscht. Ansonsten kommt nichts um das Rad. So eine Fahrradgarage kostet nicht die Welt, während einer Tour benutze ich diese auch als Zeltunterlage. Ansonsten hilft es, immer rechtzeitig am Flughafen zu sein, um notfalls noch Material auftreiben zu können. Bewährt hat sich bei mir auch, dass ich mir immer vor Abflug eine Rolle reißfeste Müllsäcke besorgen, damit lässt sich auch viel basteln. Ansonsten solltest Du immer starkes Klebeband dabei haben. Pappe und/oder kleinere Kartons gibt es an jedem Flughafen, damit lässt sich auch ein großer Karton basteln.
Und auf keinen Fall mit dem Flughafenpersonal anlegen, wenn Du das machts was die sagen, dann klappt eigentlich auch alles mit der Fahrradmitnahme. Mir hat das Flughafenpersonal immer geholfen.

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#557750 - 04.10.09 19:50 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: bikebieneberlin]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2748
Hallo Bianca,

selbst auf der englischen Seite steht aber Verpackung bicycle box or bag.

Daher wäre ich in Schönefeld auch nur mit einer Plastikverpackung angereist, wie Thomas sie verlinkt hat.

Ich finde diese allerdings nicht sonderlich hilfreich und möchte zukünftig gern darauf verzichten.
Durch diese Fahrradgarage lässt sich das Rad wesentlich schlechter anfassen und tragen.

@Thomas: Montierst Du das Schaltwerk auch ab?

Gruß

Olaf
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #557754 - 04.10.09 20:06 Re: Fliegen mit EasyJet und einem Karton [Re: Thomas1976]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2228
In Antwort auf: Thomas1976

Ich bevorzuge eine Art Fahrradgarage, z.B. diese hier:
http://www.fox-company.eu/-Bikes-Scooter...-75-78-105-0-0/


nutzt Dir in Accra herzlich wenig, Karton ist Karton träller
Gruß
Michael

Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de