Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
6 Mitglieder (knism, cterres, Juesch, 3 unsichtbar), 195 Gäste und 369 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27838 Mitglieder
93662 Themen
1456578 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3047 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#50773 - 21.07.03 11:22 Ernährungsproblemchen
Rosine
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 34
Hallo und guten Tag miteinander

Ich habe folgendes kleines Problem mit der Ernährung:

Gerade heute morgen hatte ich wieder dieses Problem. Nach dem laufen (1std) habe ich eine Bannane gegessen und bin dann mit dem Rad
zur Arbeit gefahren. Nach dem losfahren zur Arbeit habe ich ein schwindelgefühl mit Leistungsschwäche bekommen (fühlt sich dann an wie Unterzucker).
Ich kann praktisch beim Radfahren kein Obst, oder jegliche Art von Zucker zu mir nehmen da ich gleich wieder die oben genannten Sympthome bekomme.
Auch sonst vertrage ich keinen Zucker oder zu vieles süßes Obst da ich davon ganz schlechte Haut und Juckreiz bekomme.

Was kann das sein????

Lieben Gruß
Kai

Nach oben   Versenden Drucken
#51352 - 27.07.03 13:00 Re: Ernährungsproblemchen [Re: Rosine]
Daniel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33
Hallo Kai,

Ich möchte eigentlich keine Halbweisheiten loswerden... Geh' doch mal zu Deinem Hausarzt deswegen, denn Zucker sollte eigentlich (ausser bei Diabetikern) problemlos verträglich sein.

Gute Gesundheit!
Daniel
www.dani-on-tour.ch - Radtouren in Südamerika, Island, Asien-Pamir-Tibet
Nach oben   Versenden Drucken
#51355 - 27.07.03 13:41 Re: Ernährungsproblemchen [Re: Daniel]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 16654
Unterwegs in Deutschland

Zitat:
Ich möchte eigentlich keine Halbweisheiten loswerden... (...) Zucker sollte eigentlich (ausser bei Diabetikern) problemlos verträglich sein.


Hallo Daniel,
das war sie schon, die Halbweisheit schmunzel
Auch Diabetiker (vielleicht nicht alle) können Zucker essen, eigentlich sollten sie sich genauso "gesund" ernähren wie Nicht-Diabetiker. Gilt für Typ I und Typ II. Vor allem Bei Typ I (meist mit Insulin-spritzen) wird die Aufnahme von Kohlenhydraten (egal ob in Zucker oder in Kartoffeln) durch das Spritzen von Insulin ausgeglichen. Und, zumindest mir geht es so, auf Radtouren brauche ich ab und zu etwas Süßes, für die kurzfristige Energiezufuhr. Wenn es richtig anstrengend ist, muss man dafür auch kaum spritzen.
So, wollte mich als Diabetiker mal dazu melden, auch wenn es nicht direkt zum Thema passt.
Gruß
Holger
Alpenpässe mit dem Rad
Weltreise durch Deutschland: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#51478 - 28.07.03 18:23 Re: Ernährungsproblemchen [Re: Holger]
Daniel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33
Hallo Holger,

Sorry, dass ich da "Blabla" von mir gegeben habe, hätte mich wohl präziser ausdrücken müssen bäh Jedenfalls kamen mir die Symptome von Kai sehr seltsam vor und wollte daher einen Arztbesuch anraten. Super, dass Du relativ problemlos auf Radtouren gehen kannst mit Diabetes. Wir musst Du eigentlich das Insulin lagern? Geht dies auch ungekühlt für eine Weile?

Bei mir ist es zum Glück nur Asthma, das ich beachten muss, da gibt es unterdessen aber natürlich sehr wirksame Symptomhemmer.

Radlergrüsse,
Daniel
www.dani-on-tour.ch - Radtouren in Südamerika, Island, Asien-Pamir-Tibet
Nach oben   Versenden Drucken
#51490 - 28.07.03 20:52 Re: Ernährungsproblemchen [Re: Daniel]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 16654
Unterwegs in Deutschland

Hallo Daniel,

Du musst Dich nicht entschuldigen, ich wollte halt nur die "Vorlage" mit den Halbweisheiten verwandeln schmunzel . Denn das Zucker ein Problem für Diabetiker ist, ist einfach nicht mehr aktuell. Allerdings weiß ich das auch erst, seit ich betroffen bin.
Und als ich das Posting von Kai gelesen habe, habe ich natürlich auch sofort an Diabetes gedacht.

Zu Deiner Frage: Das Insulin sollte eigentlich schon gekühlt werden. Aber es muss nicht unbedingt immer im Kühlschrank sein. Ich habe so eine Tasche, wo alles drin ist (Insulin, Meßgerät, Pens), die hat so eine Alu-Luftbläschen-Isoliereinlage, dort kommt das Insulin rein, die Tasche dann nicht direkt an die Außenwand der Radtasche, thats it.
Ansonsten ist der Diabetes kein Problem für mich auf Radreisen. Man muss halt austesten, wieviel man weniger spritzen muss, hin und wieder verschätzt man sich da mal, aber dramatisch war es noch nie. Ich kontrolliere halt einfach etwas öfter, außerdem habe ich das Glück, dass ich Unterzuckerungen rechtzeitig bemerke. Bis jetzt war ich allerdings auch nur in Westeuropa unterwegs (genau gesagt seit der Diagnose nur Schweiz und Frankreich und ein wenig Italien), da wäre die Notfallversorgung (also, wenn ich meine Utensilien warum auch immer verlieren sollte) gewährleistet. Wie ich es machen würde, wenn ich solche Ziele wie Deine aufsuchen würde, weiß ich nicht (war kurz auf Deiner HP, Respekt).
Asthma habe ich übrigens auch, das ist aber auch kein Problem.
Gruß
Holger

Alpenpässe mit dem Rad
Weltreise durch Deutschland: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de