Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
12 Mitglieder (Putzteufel, multicast, Fahrradfips, M4TL0, nebel-jonny, 5 unsichtbar), 224 Gäste und 468 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28715 Mitglieder
95922 Themen
1501569 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2666 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#496963 - 03.02.09 10:19 Macht zuviel Zucker schlapp?
wutztock
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 357
Hallo,

ich fahre nun seit etwa einem Jahr sehr regelmäßig und häufig (eigentlich täglich) mit dem Rad. Zunächst bin ich darauf gekommen, um mit meinem damals 11-jährigem Sohn eine kleine Radreise mit Zelt zu machen. Das hat mir so viel gebracht, dass ich direkt beim Radfahren geblieben bin und mir damit auch seitdem ca. 12kg an überflüssigem Gewicht abgeradelt habe.
Während der Zeit habe ich natürlich auf Schokolade und andere Süssigkeiten (Lakritz, Kekse...) weitgehend verzichtet.
Da es hier in meiner Umgebung auch nicht ganz flach ist (um zurück nach Hause zu kommen gehts eigentlich immer in irgendeiner Form bergauf (mal kurz und steil - mal nicht so steil aber dann logischerweise länger).
Seitdem ich nun mein "Wohlfühlgewicht" im Grunde genommen erreicht habe und einige Gewohnheiten geändert habe macht mir das Süssigkeiten essen an sich keine Probleme mehr - ich lege dadurch gewichtstechnisch nicht mehr zu. Da ich das Zeugs aber so liebe peinlich, putze ich abends schon mal eine Tafel Schokolade weg und morgens dann erstmal eine Scheibe Brot mit dick Marmelade drauf.
Nun zum eigentlichen Punkt:
Ich habe das Gefühl, dass ich nach dem Genuss von sehr viel Zucker bzw. zuckerhaltigen Lebensmitteln nicht mehr so leistungsfähig bin.
Besonders am Berg merke ich es deutlich. Davon abgesehen, dass ich das Gefühl habe, die Leistungssteigerung war in der Zeit des Abnehmens deutlicher zu spüren (also in der Zeit in der ich weniger Zucker zu mir nahm!).
Ich dachte eigentlich vielleicht bilde ich mir das nur ein. Allerdings fand ich gestern in einem anderen Forum den Hinweis, dass Industriezucker den Insulinspiegel deutlich ansteigen lässt was zu einer Hemmung der Fettverbrennung führt. Der Zucker wird verbraucht, weil der Körper nicht ans Fett kommt. Da nachdem der Zucker verbraucht ist keine anderen Kohlehydrate zur Verfügung stehen, der Insulinspiegel aber immer noch hoch ist und somit weiterhin der Fettverbrennung im Wege steht stellt sich schnell Ermüdung (Schlappheit) und Hunger ein (ich hoffe ich habe so alles richtig verstanden!). Hört sich eigentlich plausibel an - zumal es sich auch mit dem deckt, was ich bei mir selbst entdecke.
Vielleicht ist es aber auch nur Zufall und es ist halt nun mal so, dass man mal schlecht drauf ist und mal besser. Nur dass es vermehrt nach oben geschildertem Verhalten auftritt wundert mich eben.
Habt ihr etwas ähnliches vielleicht bei euch auch schon beobachtet - also, dass man nach dem Konsum von VIELEN Süßigkeiten merkt: "Ich mache am Berg schneller schlapp!"

Sorry, wenn es etwas länger gedauert hat - ich neige halt dazu alles möglichst genau beschreiben zu wollen zwinker

Tschüss
Ralf
"Die Welt..." sagt im Aquarium der Vaterfisch zu seinem Filius, "Die Welt ist ein großer Kasten voller Wasser!"
Nach oben   Versenden Drucken
#496996 - 03.02.09 12:51 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: wutztock]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5458
Zitat:
Macht zuviel Zucker schlapp?


Ja.
Und er macht noch vielen anderen überflüssigen Unsinn dazu zwinker
Dazu mußt du dich aber mal an den noch längeren Winterabenden bei ein paar
guten (zuckerfreien) Tassen Tee einlesen.

Gruß
jomo
when life gives you lemons make lemonade
Nach oben   Versenden Drucken
#497001 - 03.02.09 13:17 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: wutztock]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: wutztock

Allerdings fand ich gestern in einem anderen Forum den Hinweis, dass Industriezucker den Insulinspiegel deutlich ansteigen lässt was zu einer Hemmung der Fettverbrennung führt. Der Zucker wird verbraucht, weil der Körper nicht ans Fett kommt.
Da nachdem der Zucker verbraucht ist keine anderen Kohlehydrate zur Verfügung stehen, der Insulinspiegel aber immer noch hoch ist und somit weiterhin der Fettverbrennung im Wege steht stellt sich schnell Ermüdung (Schlappheit) und Hunger ein (ich hoffe ich habe so alles richtig verstanden!).


Stören tut mich am zitierten Absatz vor allem das Wort 'Industriezucker', denn ich denke dass der beschriebene Effekt eher etwas mit isolierten Kohlehydraten zu tun hat und z.b. bei Honig ganz genauso auftritt. Dass aber zugeführter leicht verdaulicher Zucker vor dem eingelagerten Körperfett aus den Depots verbrannt wird, erscheint mir ziemlich logisch.

Zitat:

Habt ihr etwas ähnliches vielleicht bei euch auch schon beobachtet - also, dass man nach dem Konsum von VIELEN Süßigkeiten merkt: "Ich mache am Berg schneller schlapp!"


Nein. Mein bevorzugtes Dopingmittel ist Cola und ich habe noch nie am eigenen Leib gespürt, dass das angeblich zwar kurzfristig leistungssteigernd wirkt, aber dann der von dir beschriebene Einbruch kommt. Ein Süßigkeitenjunkie bin ich allerdings nicht, vielleicht schaff ich einfach doch nicht die dafür notwendigen Mengen....


Meine Meinung zum Thema: sich selbst beobachten und das essen, was einem gut tut. Kein Dogma daraus machen.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#497002 - 03.02.09 13:20 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: wutztock]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24184
Und du weißt, daß dein Blutzuckerspiegel in solchen Fällen und überhaupt in Ordnung ist? Zuviel Zucker macht schlapp und zuwenig auch. Aber falls du (angehender?) Diabetiker sein solltest, sind das Alarmzeichen.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#497003 - 03.02.09 13:20 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: wutztock]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7330
Hi,

In Antwort auf: wutztock
also, dass man nach dem Konsum von VIELEN Süßigkeiten merkt: "Ich mache am Berg schneller schlapp!"


ohne Zucker mache ich sogar auf der Ebene schlapp... (ich hab aber auch kaum Fett zu verbrennen)

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#497007 - 03.02.09 13:37 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: JohnyW]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5458
Zitat:
(ich hab aber auch kaum Fett zu verbrennen)


Diese Dame augenscheinlich auch nicht. Kommt damit aber ganz schön weit.
Atrid Benöhr grins
Das Äußerliche täuscht also oftmals.

Gruß
jomo
when life gives you lemons make lemonade
Nach oben   Versenden Drucken
#497110 - 03.02.09 20:41 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: Martina]
Tobi aus Franken
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 405
Unterwegs in Belgien

Kann das auch nicht bestätigen...

Bei mir ist Zucker in jeglicher Form super... Wenn ich mal richtig fertig bin und nichts gescheites zum Essen da ist dann hilft nen bisschen Zucker in Form von Cola, RedBull, Schokolade, Gebäckzeugs aber auch dick mit Honig beschmiertem Brot bei mir eigentlich immer sehr gut...

Halt nicht wirklich lang, aber kann auch nicht behaupten, dass es danach schlecht als davor ist. Erstmal ordentlich mit Zucker vollpumpen damit überhaupt wieder was geht und dann anständig Essen ist wohl das beste.
Gruß,
Tobi
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #497117 - 03.02.09 21:14 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: Tobi aus Franken]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18519
In Antwort auf: Tobi aus Franken
Erstmal ordentlich mit Zucker vollpumpen damit überhaupt wieder was geht und dann anständig Essen ist wohl das beste.

Nein, das Beste dürfte unbestritten eine permanente Zufuhr kohlehydratreicher Nahrungsmittel in kleinen Portionen sein. Günstigerweise verbunden mit permanenter versorgung mit nicht zu süssen Getränken.

job
Nach oben   Versenden Drucken
#497125 - 03.02.09 21:29 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: wutztock]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
Hallo,
bei mir ist es gegenteilig. Wenn ich Süßigkeiten esse kann ich mehr leisten, gerade während der Fahrt. Zucker ist während der Fahrt eigentlich am einfachsten und schnellsten zu verdauen im Vergleich zu anderen Nährstoffen (Fett, andere Kohlehydrate, Eiweiß). Gerade wenn ich Pässe fahre sind so Zuckersachen wie Mentos usw. die ich immer wieder in kleinen Mengen esse, für mich recht hilfreich. Wenn man während der Fahrt zuckerhaltige Sachen ißt, werden die Kalorien gleich umgesetzt. Das ist harmlos. Schlecht ist Zucker nur, wenn man ihn massenhaft z.B. in Form von Cola in sich hineinschüttet und dann nur vor dem Fernseher sitzt.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#497128 - 03.02.09 21:33 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: HyS]
h.g.hofmann
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2919
In Antwort auf: HvS
Hallo,
bei mir ist es gegenteilig. Wenn ich Süßigkeiten esse kann ich mehr leisten, gerade während der Fahrt.

Kann ich bestätigen! Henning futtert auf 1000HM drei Päckchen Gummibärchen und fährt dabei wie der Deibel schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#497130 - 03.02.09 21:43 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: Job]
Tobi aus Franken
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 405
Unterwegs in Belgien

ja sicher, meinte auch eher "das beste wenn es schon so weit ist, dass man total ausgehungert ist"
Gruß,
Tobi
Nach oben   Versenden Drucken
#497139 - 03.02.09 22:16 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: Tobi aus Franken]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16478
So ähnlich ist es auch bei mir. Ich versuche kohlehydratreich tagsüber nachzulegen - manchmal reichts aber nicht. Etwas Süßes hilft, zuweilen auch einfach als Ergänzung (Banane + Schoki). Gerade gegen Tagesende in schwierigen Situationen, aber auch generell bei Kopfschmerzen, nehme ich gerne ein paar Stückchen Traubenzucker. Ein Radtour ohne den Genuss von Schokaladen und Artverwandtem ist für mich übrigens keine richtige Radreise - wozu pedaliere ich denn in die Welt? - Na, um die Genüsse der Welt zu erschmecken z.B. - jedenfalls nicht um Asket und Mönch zu werden.

Für meine Süssigkeitenkonsum meiner 2004er Sommertour u.a. durch die "Weltkapitale" der Schokolade würde man in Talern gemessen durchaus schon ein Baumarktrad bekommen (oder dieses neumodische Navi-Zeugs zwinker ). Trotzdem haben sich die Kalorien wieder in Luft aufgelöst. schmunzel
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#497191 - 04.02.09 10:36 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: wutztock]
wutztock
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 357
Hallo,

tja, da herrscht ja wohl unter den Fahrradfahrern fast Einstimmigkeit.
Nun ja es ist ja nicht so, dass ich mich in den letzten Monaten nicht gesteigert hätte (fahre mittlerweile zumindest schonmal Berge rauf die ich früher nicht mal gerne gelaufen wäre grins .
Es ist nur so, dass ich mich natürlich nach der Ursache frage, woher der plötzliche "Konditionsumschwung" kommt. Gerade Strecke ist eigentlich nahezu wurscht. Aber an einem Tag fahre ich einen Berg mit geschätzten 15% Steigung hoch als ob es nicht besonderes wäre. Am nächsten Tag - der gleiche Berg, die gleiche Zeit - und ich denke schon bei den ersten Metern: "...was ist denn jetzt los??? bäh "
Klar ich schaffe ihn dann zwar, aber bin eben mehr geschlaucht als am Tag zuvor.
Und da ich in letzter Zeit eben häufig alles mögliche an Süssigkeiten esse (hauptsächlich Lakritz, aber auch gerne Schokolade) kam mir der Gedanke natürlich nicht abwägig vor, dass es etwas damit zutun haben könnte. Oder ist das bei euch auch so, dass die Leistungsfähigkeit unter anscheinend gleichen Bedingungen schwankt? Aber offensichtlich muss ich auch nach anderen Ursachen suchen - vielleicht muss ich es halt auch als "unerklärlich" akzeptieren.
Schließlich ist ja eine tatsächliche Leistungs- und Konditionssteigerung in den letzten Monaten deutlich spürbar!

Tschüss
Ralf

Tschüss
Ralf
"Die Welt..." sagt im Aquarium der Vaterfisch zu seinem Filius, "Die Welt ist ein großer Kasten voller Wasser!"
Nach oben   Versenden Drucken
#497196 - 04.02.09 10:50 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: wutztock]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7330
Hi,

vielleicht bist Du nur müde.

auf meiner Flachlandstrecke auf dem Weg zur Arbeit gibt es Schwankungen von bis 3 km/h im Schnitt bei ähnlichen Witterungseinflüssen (Temp/Wind).

Wichtig ist nur die Tendenz.

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#497198 - 04.02.09 11:11 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: JohnyW]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5458
Kann auch u.U. mit der Einnahme von manchen Medikamenten zusammenhängen.
Leistungsabfall nach Medikament

Gruß
jomo
when life gives you lemons make lemonade
Nach oben   Versenden Drucken
#497200 - 04.02.09 11:18 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: JoMo]
wutztock
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 357
Hallo,

an Müdigkeit hatte ich auch schon gedacht - klar der Körper kann nicht immer gleich fit sein. Die Tendenz ist natürlich - oder besser Gott sei dank - stetig steigend. Nur wenns dann mal nicht so läuft fragt man sich natürlich ...warum?

Medikamente nehme ich nicht!

Danke für die Antworten

Tschüss
Ralf
"Die Welt..." sagt im Aquarium der Vaterfisch zu seinem Filius, "Die Welt ist ein großer Kasten voller Wasser!"
Nach oben   Versenden Drucken
#497206 - 04.02.09 11:35 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: wutztock]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7330
Hi,

schiebs auf Gegenwind grins

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#497228 - 04.02.09 13:02 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: wutztock]
otti
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1755
Hi, es genau die Frage, ob sich die Formschwankungen noch im Bereich des "Normalen" bewegen, wie sie jede und jeder mehr oder weniger hat, oder ob doch eine Beeinträchtigung von Außen vorliegt. Diese Frage ist allerdings nur ganz schwer zu beantworten.

Ich habe selber viele Jahre an solchen Schwankungen gelitten und bei Ärzten keine Hilfe gefunden. So bin ich irgendwann dazu übergegangen und habe ein Protokoll angefangen sehr penibel zu führen, um eine Selbstdiagnose zu stellen. In dem PRotokoll habe ich zwei Dinge aufschrieben, jedes Lebensmittel, jedes Bonbon, Nahrungsergänzung, Medikament, Spritzen, Impfungen etc. auf der einen Seite und mein Befinden auf der anderen SEite. Ich habe lange gebraucht ehe ich dahinter kam, dass ich auf manche Süßstoffe und Fruchtzucker allergisch reagiere. Seitdem achte ich darauf, dass ich nur sogenannten Industriezucker oder Rohrzucker zu mir nehme. Seit der Zeit fühle ich mich bombig.

Vielleicht kannst Du Dir auch selber durch Selbstbeobachtung auf die Schliche kommen. Einen Anfang hast Du ja gemacht.
Viele Grüße
Ulli
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #497233 - 04.02.09 13:13 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: otti]
maxxcologne
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 245
In Antwort auf: otti
Ich habe lange gebraucht ehe ich dahinter kam, dass ich auf manche Süßstoffe und Fruchtzucker allergisch reagiere.


Kannst du den zeitlichen Zusammenhang zwischen Verzehr und Beeinträchtigung näher beschreiben?

Danke und Gruß

Marcel
Nach oben   Versenden Drucken
#497236 - 04.02.09 13:19 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: maxxcologne]
otti
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1755
Die Formkurve fällt 1-2 Stunden nach dem Verzehr erkennbar ab. Dann setzt eine solche Erschöpfung ein, dass ich Probleme habe wach zu bleiben. Damit einher geht Magen- und Darmgrummeln bis hin zu häufigen Stuhlgang. Meistens sind die Symptome erst am nächsten Morgen wieder vorbei.
Viele Grüße
Ulli
Nach oben   Versenden Drucken
#497251 - 04.02.09 13:58 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: wutztock]
Streckenplanverweigerer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 91
Hallo Ralf.

Aus dem Leistungssport kenne ich das Problem, dass Zucker die Aufnahme von Wasser blockiert. Bei langer und hoher Belastung des Körpers kann Zucker somit zu Flüssigkeitsmangel und Leistungsminderung führen. Ab welcher Streckenlänge und Belastungsintensität das Auftritt kann ich dir leider nicht sagen. Aber vielleicht hilft dir das bei weiteren Recherchen.

Jan
Nach oben   Versenden Drucken
#497309 - 04.02.09 16:45 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: JohnyW]
tertldd
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 231
In Antwort auf: JohnyW
Hi,

vielleicht bist Du nur müde.




Mir geht es zum Beispiel so.Ich fahre jeden Tag die gleiche Strecke auf Arbeit.
Ab Mittwoch wirds schon anstrengender,freitags ist ziemlich niederschmetternd.
Ich denke,man ist dann auch von der Arbeitswoche geschlaucht,so daß gerade Anstiege von Tag zu Tag steiler werden.
Nach oben   Versenden Drucken
#499325 - 12.02.09 14:41 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: tertldd]
chromichromi
Nicht registriert
Zuviel Zucker macht schlapp.
Ist ein vitamin-Verbraucher, leere Kohlenhydrate!

Zuviel fett(schwer), oder Eiweiß macht aber auch schlapp!
Eiweiß muß zum verbrennen umgebaut werden, ist ein Bau-, kein Brennstoff!

Die Mengen an Fleisch, die in den letzten 50 Jahren normal wurden zu essen, sind def. nicht gesund!!

Kraft geben lange Kohlenhydrate, also vollkorn: Nudeln, Brot, usw

Essen auch die Profis!
Nach oben   Versenden Drucken
#499339 - 12.02.09 15:30 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: ]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14254
Hallo,

In Antwort auf: chromichromi
Eiweiß muß zum verbrennen umgebaut werden


Nur bei Leistungssportlern.

In Antwort auf: chromichromi
ist ein Bau-, kein Brennstoff!


Eben. Eiweiße enthalten zwar Energie (Kalorien), können aber praktisch nicht für Leistung gebraucht werden. Eine Ausnahme sind die erwöhnten Leistungssportler, da haben Einweiße tatsächlich einen geringen Anteil an der Verbrennung.

Gruß
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#499355 - 12.02.09 16:30 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: Andreas]
chromichromi
Nicht registriert
Das ist nicht korrekt. Eiweiß kann natürlich im Körper verbrannt werden, jedoch muß es dafür umgebaut werden.
Der Körper verbrennt nur c-2 Ketten, daher ist nur Zucker , bzw Kohlenhydrate der "wahre" Brennstoff!
Das Gehirn, z.B. verbrennt nur Zucker, wird über die Blut-Hirn-Schranke damit, und nur damit versorgt!

Aber Eiweiß wird schon verbrannt, oder als Fett eingelagert.
Was sonst würde aus den Kalorien aus Fleisch?
Dann würde man ja an magerem Fleisch verhungern, was man nicht tut.
Nach oben   Versenden Drucken
#499360 - 12.02.09 16:41 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: ]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14254
Hallo chromichromi,

In Antwort auf: chromichromi
Das ist nicht korrekt. Eiweiß kann natürlich im Körper verbrannt werden, jedoch muß es dafür umgebaut werden.


Schon klar, nur passiert das eben im Normalfall nur zu einem sehr geringem Anteil.

In Antwort auf: chromichromi
Was sonst würde aus den Kalorien aus Fleisch?
Dann würde man ja an magerem Fleisch verhungern, was man nicht tut.


Wenn Kohlenhydrate und Fette nicht vorhanden sind, wird Eiweiß als Energiequelle verwendet. Sonst praktisch nicht.

Gruß
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#499381 - 12.02.09 17:56 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: ]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16478
In Antwort auf: chromichromi
Zuviel Zucker macht schlapp.
Zuviel fett(schwer), oder Eiweiß macht aber auch schlapp!

150 km Radfahren macht auch schlapp! grins
In Antwort auf: chromichromi
Kraft geben lange Kohlenhydrate, also vollkorn: Nudeln, Brot, usw

Kohlehydrate sind nicht logischerweise Vollkorn. Vollkorn heißt erhöhter Anteil an Ballaststoffen. Nudeln und Brot ohne Vollkorn sind i.d.R. kohlehydratreicher. Ein gut bewegter Körper braucht weniger Nahrungsballaststoff als ein schlecht bewegter - dafür sieht es bei den Kohlehydraten anders herum aus. Außerdem sollte man seinen Körper befragen, die immerzu als gesund apostrophierten ballaststoffreichen Nahrungsmittel tun nicht jedem gut.

Für gesunde Ernährung gibt es viele Bücher aber keine Bibel. schmunzel
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#499412 - 12.02.09 20:00 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: veloträumer]
chromichromi
Nicht registriert
In Antwort auf: veloträumer
In Antwort auf: chromichromi
Zuviel Zucker macht schlapp.
Zuviel fett(schwer), oder Eiweiß macht aber auch schlapp!

150 km Radfahren macht auch schlapp! grins
In Antwort auf: chromichromi
Kraft geben lange Kohlenhydrate, also vollkorn: Nudeln, Brot, usw

Kohlehydrate sind nicht logischerweise Vollkorn. Vollkorn heißt erhöhter Anteil an Ballaststoffen. Nudeln und Brot ohne Vollkorn sind i.d.R. kohlehydratreicher. Ein gut bewegter Körper braucht weniger Nahrungsballaststoff als ein schlecht bewegter - dafür sieht es bei den Kohlehydraten anders herum aus. Außerdem sollte man seinen Körper befragen, die immerzu als gesund apostrophierten ballaststoffreichen Nahrungsmittel tun nicht jedem gut.

Für gesunde Ernährung gibt es viele Bücher aber keine Bibel. schmunzel




Und?
Wo ist der Info-Gehalt??
250 Km Radfahren macht noch schlapper!!

Ich schrieb"lange Kohlenhydrate", das ist umgangssprachlich für Stärke, usw., also nicht Mono/Di-Saccharide!
Da Jene explosionsartig direkt ins Blut gehen, aber entweder nur kurz Energie geben, dann verpuffen oder direkt über c2-wege im metabolischen Stoffwechsel als Ftt eingelagert werden!
Poly Saccharide, Stärke, usw wird dagegen langsam abgebaut, und setzt dauerhafter Energie frei!
Daß diese oft mit grundsätzlich positiven Ballaststoffen einhergehen, ist auch zu bemerken!
Ausnahmen, und Gegenargumente gibt es immer....500 Km Radfahren macht noch viel schlapper!

Und was soll das mit einer Bibel? verwirrt
Büchern?
Ich habe nur einen Beitrag geleistet, und der ist korrekt,da braucht man nicht mit Bibel pseudo-kontern!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #499525 - 13.02.09 09:31 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: ]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7330
Hi,

die letzten paar Beiträge machen mich schlapp...
da hilft nicht mal mehr der Kaffee...

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #499547 - 13.02.09 10:37 Re: Macht zuviel Zucker schlapp? [Re: JohnyW]
borstolone
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2992
Unterwegs in Deutschland

Hallo Thomas, hier helfen auch die berühmten Airmen-Beans, wie an anderer Stelle beschrieben.

grins Jakob
Ich glaube, dass Gott uns in diese Welt gesetzt hat, um glücklich zu sein und uns des Lebens zu freuen. (Lord Robert Baden-Powell)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de