Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (kaman, BUZman, H-Man, 9 unsichtbar), 392 Gäste und 350 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28715 Mitglieder
95951 Themen
1502344 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2649 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#471040 - 01.10.08 17:43 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: Radlfreak]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5458
Zitat:
Mein Stoffwechsel ist nun mal n' Hochofen


....na bei manchen Leuten schein der eher zur Müllverbrennungsanlage mutiert zu sein grins

Gruß
jomo
when life gives you lemons make lemonade
Nach oben   Versenden Drucken
#471042 - 01.10.08 18:02 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: Radlfreak]
DyG
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 894
In Antwort auf: Radlfreak
[..] In einsamen Gebieten muss dann halt zum Mittagessen eine Packung Schokokekse eingeworfen werden, und das innerhalb von 10 Minuten. [...]


Hallo liebe freunde des Schokokekses ;),

genau so hab ich das letztes jahr immer zwischendurch in GB und Irland praktiziert, dort hatte ich sogar den eindruck nach schokokeksen (vollkorn mit karamell drauf, hm!) süchtig zu sein. dort gabs nämlich überall welche, und damit komme ich zum kern des problems: egal wohin ich hierzulande einkaufen gehe, überall gibts nur die doppelkekse (oftmals staubig), die grießon-und-konsorten kekse mit ganz dick schokolade drauf und nur neun stück in der packung und dann noch diverse waffeln und ähnliches.
bekommt man hierzulande denn keine vollkornkekse mit dünnem schokoladenüberzug in größerer packung (20 stck. oder so, nich bloß 9)?
für tipps bin ich dankbar, ich finde sowas ist ein wertvoller beitrag zur ernährung des tourenradlers in (halbwegs) zivilisierten gegenden...

ps: ich seh grad, heut iss bei mir klammertag! zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#471051 - 01.10.08 18:23 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: DyG]
ranunkel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 37
Wie wäre es denn mit Schoko-Hobbits von Brandt?
Find ich voll lecker, sind (Pseudo-)Vollkorn und mit Schoki drum... und auf jeden Fall mehr als 9 pro Packung.

Grüße, Rana
Nach oben   Versenden Drucken
#473080 - 13.10.08 17:47 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: ranunkel]
0485.johannes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6
Mit den Tuben hab ich nicht so viel am Hut, schmeckt nicht immer so lecker.
Nach oben   Versenden Drucken
#473110 - 13.10.08 18:58 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: ranunkel]
Faltradl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2512
In Antwort auf: ranunkel
Wie wäre es denn mit Schoko-Hobbits von Brandt?

Jepp, die waren einmal meine Rettung. Nämlich als ich feststellte das das Brot schimmelte. Natürlich als alle Läden schon zu hatten und der Campingplatz ohnehin etwas vom Schuß. Die etwas trockenen Kekse waren dann besser als ein knurrender Magen.
Nach oben   Versenden Drucken
#473295 - 14.10.08 15:04 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: ranunkel]
DyG
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 894
Hallo Rana,

hab deine antwort erst jetzt beim erneuten lesen bemerkt. zwinker

die hobbits hab ich schon ein paar mal gesehen, aber meist nur in größeren läden (konsum, kaufland) und zu ziemlich knackigen preisen. mit schokolade sind die mir noch nie untergekommen, aber muss ich mal danach suchen. danke für den tipp!

viele grüße, Richi
Nach oben   Versenden Drucken
#479814 - 14.11.08 00:46 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: jutta]
kristof_s
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 270
Mal eine Idee für die Aufbewahrung der Schnellnahrung:

Ich plane einen kleinen "Korb" oben auf dem Oberrohr zu montieren. Also direkt hinter dem Vorbau, im Windschatten der Lenkertasche. Allerdings hab ich das ganze noch nicht umgesetzt, stell es mir aber ungefähr so vor:

man montiere eine Universal Flaschenhalterbefestigung (z.B.: http://www.bruegelmann-shop.de/shop/detail.php4?artnr=8252011 ) an besagter Stelle, nehme eine Dose, eine halb aufgeschnittene Flasche etc, bohre zwei Löcher und montiere es auf der Halterung. Bei einer Brotdose wäre das ganze dann auch gegen Regen schützbar.


Achtung Off-Topic:
ob und wie man sich sein Essen zuführt würde ich gerne jedem selbst überlassen. Allerdings ist in diesem Beitrag nach der Schnellnahrung gefragt, für die, die sie gerne haben. Alle Anderen können diesen Thread doch einfach auslassen, oder nicht?

Und um mich hier zu outen: ich mache viele Pausen zum Essen und lasse mir gerne auch ein wenig Zeit (ich reise übrigens allein). Aber manchmal hab ich auch ein emotionales Radelhoch, bei dem ich einfach mal nicht so gerne anhalten möchte, für eine Stunde oder zwei. Und zwar garnicht anhalten. Und trotzdem muss ich essen um nicht schwach zu werden. Natürlich ist da auch ein sportlicher Aspekt dabei und manchmal ist einem einfach kalt, die Landschaft nicht sehr toll, oder schlimmer: man is(s)t unter Zeitdruck oder vielleicht sogar auf der Flucht...

Also, ich freue mich über weitere Rezepte und Anregungen, ärgere mich aber ein wenig über allzuviele "generelle" Ansichten, nach denen in diesem Thread nicht gefragt war...

Gruß Kristof schmunzel


Geändert von kristof_s (14.11.08 00:47)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #479840 - 14.11.08 09:34 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: kristof_s]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5458
Zitat:
ärgere mich aber ein wenig über allzuviele "generelle" Ansichten, nach denen in diesem Thread nicht gefragt war...


...na wenn du dich darüber schon ärgerst, bist du wahrscheinlich des öfteren auf der Flucht auf deinen Reisen.. zwinker

jomo
when life gives you lemons make lemonade
Nach oben   Versenden Drucken
#479870 - 14.11.08 11:22 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: kristof_s]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7335
Hi,

dafür gibt es doch schon eine praktische Erfindung: Radtrikots

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#479916 - 14.11.08 13:56 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: JohnyW]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16489
Trikottaschen sind für mich i.d.R. unbrauchbar. Mehr als ein paar Taschentücher finde ich unangenehm drückend, Bananenstauden usw. kommen mir da nicht hinein. Plastikpackungen usw. begünstigen Staunässe, entwerten die Funktionsklamotten. Der kühlende Wind in sommerlicher Hitze wird abgehalten. Kuchen zerbröselt möglicherweise. Außerdem bin ich zu ungelenkig. Um in die Tiefe der Trikottasche während des Fahrens zu gelangen, würde ich mich verrenken. Vielleicht könnte ich das Üben, möchte ich aber nicht.

Der Not-Müsliriegel steckt bei mir in der (kleinen) Lenkertasche, da komme ich während des Fahrens dran, ebenso die Kamera, da ich gelegentlich während des Fahrens Bilder mache. Mit größerer Lenkertasche oder ohne Kamera müsste eigentlich genug Platz für ausreichend Schnellnahrung da sein - warum also ein Korb? - Die Kraftbomben werden dann nass bei Regen, fallen raus bei Bodenwellen.

Zudem: Es gibt Plastikflaschen für Werkzeug oder Riegel etc., die in die Flaschenhalterung passen. Ungünstig allerdings mit Drehverschluss. Der Verschluss sollte beim Öffnen an der Flaschenbox bleiben, sonst hast du deine Hände nicht mehr zum Herausnehmen des Vitaminfutters frei. Das ganz könnte man in die zweite Flaschenhalterung stecken, wenn du mit einer Flasche Gesöff auskommst.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#479927 - 14.11.08 15:15 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: veloträumer]
kristof_s
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 270
mmh, das die Sachen raus fallen bei Unebenheiten hab ich mir noch gar nicht überlegt.
Ein Korb deswegen, damit es eben krümeln kann und nicht alles einsaut und nach oben offen soll es ruhig sein, damit man so Kleinkram rein packen kann und sich dann im Minutentakt bedient. Ich denke da an getrocknete Früchte, chips und Kekse und so kleine Happen eben. Da ständig Tasche auf, Tasche zu, würde bei meinem Rad nicht gehen.
Mal sehn, ich werds mal probieren und dann evtl berichten.

Gruß, Kristof
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #479933 - 14.11.08 15:47 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: veloträumer]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7335
Hallo Matthias,

ist das nicht ein Widerspruch:
In Antwort auf: veloträumer
Außerdem bin ich zu ungelenkig. Um in die Tiefe der Trikottasche während des Fahrens zu gelangen, würde ich mich verrenken. Vielleicht könnte ich das Üben, möchte ich aber nicht.
Der Not-Müsliriegel steckt bei mir in der (kleinen) Lenkertasche, da komme ich während des Fahrens dran, ebenso die Kamera, da ich gelegentlich während des Fahrens Bilder mache.

und nach einer: lieber brösel ich mir das Trikot voll, als die Kamera. Ein Trikot kann ich in die Waschmaschine stecken - mach das mal mit einer Kamera grins

Bei Radmarathons (habe ich keine Lenkertasche mit) mach ich das immer so. Verpflegungsstop: Anhalten - ins Trikot stopfen - weiterfahren und während des Fahrens essen (weil ich zu langsam bin...)

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#479965 - 14.11.08 19:21 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: kristof_s]
natcho
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 457
In Antwort auf: kristof_s
mmh, das die Sachen raus fallen bei Unebenheiten hab ich mir noch gar nicht überlegt.
Ein Korb deswegen, damit es eben krümeln kann und nicht alles einsaut und nach oben offen soll es ruhig sein, damit man so Kleinkram rein packen kann und sich dann im Minutentakt bedient. Ich denke da an getrocknete Früchte, chips und Kekse und so kleine Happen eben. Da ständig Tasche auf, Tasche zu, würde bei meinem Rad nicht gehen.
Mal sehn, ich werds mal probieren und dann evtl berichten.

Gruß, Kristof


Hallo Kristof,
planst du den Zusatztank für die Liege ?
Falls ja wäre ich an deiner Lösung des Problems sehr interessiert.
Ich finde es lästig anzuhalten um zu essen und sorge damit fast regelmässig für zu späte Energiezufuhr. grins

Gruß
Ronald
Nach oben   Versenden Drucken
#479980 - 14.11.08 19:45 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: natcho]
kristof_s
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 270
hi Ronald, meinst du mit "für die Liege" für ein Liegerad oder das das quasi "liegend" montiert ist.
ICH meine damit praktisch eine Brotdose, die so wie man sie auf den Tisch legt, auf dem Oberrohr montiert wird. Wenns es regnet, oder bei Abfahrten, deckel drauf. Bei längeren gut einsehbaren Strecken: deckel ab und alle 30 sekunden kurz rein gegriffen. Bei nem Sturz fällt alles raus -klar- aber das ist dann meistens eh schon schlimm genug und Kaviar wollte ich nicht drin haben zwinker
Sieht garantiert merkwürdig aus, aber das ist mir bei meinem Reiserad recht egal.
Werd es innerhalb der nächsten 2-3 Wochen mal bauen (hab grad noch so viele andere Bastelprojekte und daher wird irgendwie nix richtig fertig...) und dann mal posten.
Gruß Kristof
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #479982 - 14.11.08 20:10 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: JohnyW]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16489
In Antwort auf: JohnyW
Hallo Matthias,

ist das nicht ein Widerspruch:
In Antwort auf: veloträumer
Außerdem bin ich zu ungelenkig. Um in die Tiefe der Trikottasche während des Fahrens zu gelangen, würde ich mich verrenken. Vielleicht könnte ich das Üben, möchte ich aber nicht.
Der Not-Müsliriegel steckt bei mir in der (kleinen) Lenkertasche, da komme ich während des Fahrens dran, ebenso die Kamera, da ich gelegentlich während des Fahrens Bilder mache.

und nach einer: lieber brösel ich mir das Trikot voll, als die Kamera. Ein Trikot kann ich in die Waschmaschine stecken - mach das mal mit einer Kamera grins

Nö, kein Widerspruch. Alles, was ich vor meinem Auge habe, habe ich auch unter Kontrolle. Mit der Kamera beim Fahren Fotos machen geschieht mit dem Blick nach vorne, das kann ich ganz gut ausbalancieren, soweit ich nicht einen anstrengenden Berg hochfahre. Den Arm hinter meinem Rücken führen und dann in den manchmal sehr tiefen Trikottaschen rumwühlen, irritiert mich halt. Als alter Mann bin ich auch nicht mehr so biegsam... zwinker

Ich habe vorne auch nur den berühmten Notriegel drin (und Traubenzucker und Magnesiumtabletten), der ist abgepackt und bröselt nicht. Kuchen oder sonstige Sachen sind in der Hinterradtasche. Notfalls wäre die Kamera ja auch noch in einer separaten Tasche. Während der Fahrt esse ich halt fast nie. Letztens habe ich den Notmüsliriegel während der Fahrt gezogen, aufbekommen - alles wunderbar - aber er wollte nicht aus der Verpackungshülle gleiten (wohl etwas angeklebt). Dann habe ich etwas von unten nachgedrückt - und flutsch, war der Riegel weg - für die Krähen oder so dann auf der Straße. Ich habe es dann auch ohne Riegel bis nach Hause geschafft. schmunzel
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#479999 - 14.11.08 21:32 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: kristof_s]
natcho
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 457
Hallo Kristof,

ich meinte Liegerad und
denke immer mal wieder dran, dass ich was machen müsste.
Speziell wenn ich unterwegs bin.
Eigentlich ist jetzt auch die ideale Zeit für Basteleien.
Auf dem Zentralrohr vor dem Steuersatz wäre wohl ein guter
Punkt für ein Behältnis. Mit Klettband befestigt ....

Gruß
Ronald
Nach oben   Versenden Drucken
#481051 - 19.11.08 19:35 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: natcho]
bergamotte
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 74
Power Bars kleben auch ohne etwas auf dem Lenker, darf nur nicht zu kalt sein, dann kann man sie gar nicht mehr essen... grins
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #481123 - 19.11.08 23:11 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: bergamotte]
der tourist
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3293
In Antwort auf: bergamotte
Power Bars kleben auch ohne etwas auf dem Lenker, darf nur nicht zu kalt sein, dann kann man sie gar nicht mehr essen... grins

Geht doch! Ist der ideale Dauerlutscher beim Füssinger (Lauf)Marathon bei -10° im Februar.

Sigi

dem damals der Powerstretch knallhart gefroren war und der auf der nackten Haut darunter trotzdem nicht fror.
Nic squis was maneth!
Nach oben   Versenden Drucken
#486061 - 14.12.08 12:48 Re: "Schnell"-Nahrung unterwegs [Re: bergamotte]
anette4
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9
grins da hast du recht. Aber ich finde die extrem lecker! Speziell die neueren Sorten!
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de