Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
11 Mitglieder (Heiko69, nebel-jonny, Velo 68, Mavenlol, Hansflo, Rainald, 4 unsichtbar), 169 Gäste und 422 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28715 Mitglieder
95922 Themen
1501572 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2666 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#481383 - 20.11.08 22:01 Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier....
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10858
Moin Freunde,
auf Radtour trinke ich zwischendurch auch gern einmal ein alkoholfreies Bier.
Während ich normalerweise am liebsten süffige Biere aus kleinen, regionalen Brauereien trinke habe, stammen meine beiden alkohofreien Bierfavoriten aus Großbrauereien:
Bitburger Alkoholfrei 0,0%
Paulaner alkoholfreies Weizenbier

Früher schmeckten mir alkoholfreie Biere nicht besonders gut, inzwischen aber scheint sich die zur Herstellung dieser Biere angewandte Brautechnik weiterentwickelt zu haben. Jedenfalls schmeckte mir ein heute Nachmittag genossenes Bitburger Alkoholfrei besonders gut....
Allerdings: Für die kleinen Brauereien ist die offenbar aufwendige Technik zur Produktion alkoholfreier Biere offenbar nicht wirtschaftlich(?).
Gruß aus Münster,
HeinzH.

P.S. Auch wenn es die Wirte von Ausflugslokalen noch nicht gemerkt haben: Mit klarer Limo und alkoholfreiem Bier kann man ein prima Alsterwasser mischen!
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#481384 - 20.11.08 22:02 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: HeinzH.]
der tourist
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3293
Glossner alkoholfreies Weizen!

Sigi
Nic squis was maneth!
Nach oben   Versenden Drucken
#481391 - 20.11.08 22:11 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: HeinzH.]
otti
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1755
Ale wir im Sommer ein paar Touren hier im Norden gemacht haben, so es mittags in der Gaststätte manchmal aus wie bei Sufkis unterm Sofa, der Tisch voller Bier. Bei genauem Hinsehen entpuppten sich die Flaschen als alkolhilfreie Biere, meistens Erdinger. Stimmt, sie haben sich geschmacklich verbessert. Gerade auf Tour ein super Getränk.
Viele Grüße
Ulli
Nach oben   Versenden Drucken
#481406 - 20.11.08 22:43 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: HeinzH.]
hans-albert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2635
Hallo Heinz,

beim Bitburger 0,0 hast Du meine Zustimmung. Es schmeckt wie ein Bier. Derzeit kümmere ich mich aber lieber um das gute, vor der Nickolauszeit erhältliche, dunkele, doppelt gemalzte....

Aber erst Abends.

Grüße
hans-albert.
Nach oben   Versenden Drucken
#481408 - 20.11.08 22:45 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: otti]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5458
Gerade das Erdinger alkfrei hat sich im ultraheißen Sommer 2003 super bewährt. Erdinger hat damals viele Triathlon- und Laufveranstaltungen gesponsert und im Ziel meist einen Anhänger voll gekühltes Weizenfreibier gestellt. Bei 35 Grad eine Wohltat. So mancher Durst ist einfach zu Schade um nur mit Wasser gelöscht zu werden grins

Gruß
jomo
when life gives you lemons make lemonade
Nach oben   Versenden Drucken
#481410 - 20.11.08 22:47 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: hans-albert]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5458
Zitat:
Aber erst Abends.


Soll man ja immer erst nach Sonnenuntergang trinken. Zum Glück geht die momentan recht bald unter lach

jomo
when life gives you lemons make lemonade
Nach oben   Versenden Drucken
#481416 - 20.11.08 23:21 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: JoMo]
hans-albert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2635
Hallo jomo,

Der klassische "sundowner" ist meines Wissens nach ein hartes Getränk, gerne Whiskey, das nach Sonnenuntergang oder bei eiligen zum Sonnenuntergang getrunken wird. Man orientiert siuch gerne an den Kolonien, die äquatorial liegen. Also 18:00 abends, wenn das große Licht ausgeschaltet wird. Der andere Spruch heisst "kein Bier vor vier", also Prost denn.

Grüße
hans-albert
Nach oben   Versenden Drucken
#481432 - 21.11.08 06:03 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: HeinzH.]
José María
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5437
Moin moin Heinz

Ich habe in Heidelberg Jever Fun - das alkoholfreie Pilsener getrunken. Für ein alkoholfreie Bier schmeckt es mir gut.
Das komische ist, auch wenn ich alkoholfrei Bier trinke, habe ich immer das Gefühl im Kopf da war Alkohol drin. Deshalb las ich die Finger von bei einer Radreise am Tag Bier zu trinken. Abends trinke ich am liebsten wenn möglich Erdinger Weißbier träller

Geändert von José Maria (21.11.08 06:04)
Nach oben   Versenden Drucken
#481434 - 21.11.08 07:09 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: HeinzH.]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18519
Was kommt als nächstes? alkoholfreier Wodka, für den Alki von Welt, der anschließend noch zu seiner Brücke radeln muss?
bäh
Gibts schon opiatfreies Heroin, oder thc-freies Dope? (Damit man so tun kann, als gehöre man zur "Community")
Wenn man nichts alkoholhaltiges trinken will, kann man auch Orangensaft, oder evtl. Apfelsaft von der Streuobstwiese des ortsansässigen Biobauern trinken.
Wie wäre es denn mal mit Schlehensaft, oder schwarzem Johannisbeersaft?
Das verursacht dann auch mal ganz neue Geschmacksfälle und die Junioren sehen auch gleich, das man sich nicht zu jeder Gelegenheit was alkoholisches hinter die Binde schütten muss. (optisch ist ja kein Unterschied zw. richtigem und alkfreiem zu erkennen.)

job
Nach oben   Versenden Drucken
#481440 - 21.11.08 08:25 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: Job]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
Hallo Job,

In Antwort auf: Job
Wenn man nichts alkoholhaltiges trinken will, kann man auch Orangensaft, oder evtl. Apfelsaft von der Streuobstwiese des ortsansässigen Biobauern trinken.
Wie wäre es denn mal mit Schlehensaft, oder schwarzem Johannisbeersaft?


Ich trinke geschätzt weniger als zehn Flaschen Bier pro Jahr (und höchstens ebenso viele Gläser Wein), gehöre also bestimmt nicht in die Kategorie derjenigen, die sich ständig was alkoholisches hinter die Binde kippen müssen. Trotzdem kann ich gerade auf Tour oder wenns sehr heiß ist nachempfinden, dass jemand mal was trinken möchte, das zwar Geschmack hat, aber nicht süß ist. Und warum soll man dann nicht ausnutzen, dass es Bier inzwischen geschmacklich akzeptabel, aber alkfrei gibt.

Wir haben vor vielen Jahren mal unseren damaligen Sprudelmann gebeten, von jedem alkoholfreien Bier, das er im Sortiment hat, eine Flasche mitzubringen. Wofür wir uns damals entschieden haben, weiß ich gar nicht mehr. Heute kann ich mich der Empfehlung Jever Fun anschließen.


Ach ja: bei einem lokalen Sprudelproduzenten hier gibts Ensinger Sport Grape, das ist Mineralwasser mit wenig Grapefruchtsaft und ohne sonstige Zusätze. Auch das hat Geschmack, ist aber nicht süß. Gibts aber eben nur regional zu kaufen.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#481442 - 21.11.08 08:57 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: HeinzH.]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14254
Hallo,

gestern habe ich eine Flasche "Vitamalz" eingenommen. Lecker!

Gruß
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#481458 - 21.11.08 11:08 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: HeinzH.]
jopp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 416
Moin Heinz,
also, ich finde das Löwenbräu Weizen sogar noch besser als das Paulaner, welches auch schon nicht schlecht ist.
Erdinger Alkoholfrei ist zum davonlaufen, da bestell ich mir lieber ne Zitronenlimo.
Eine Empfehlung für den Ulmer Raum ist die Goldochsen alkfrei Halbe, und für die, die es gern herb haben, das alkoholfreie von Rolink (oder Krombacher, ist fast dasselbe), Jever finde ich auch nicht schlecht, von Warsteiner lasse ich die Finger, beim Bitburger bin ich mir nicht sicher, ob ich es mag, da hatte ich anscheinend mal ne schlechte Flasche erwischt.

Mir geht es manchmal auch so, vor allem wenn ich ausgetrocknet bin, daß ich den fast nicht mehr vorhandenen Alkohol merke, ich meine, bis 0,5 % dürfen ja auch weiterhin drin sein. Und vielleicht gaukeln die geringen Mengen meinem Hirn vor, mach dir bereit, da kommt noch mehr...

Grüße aus M'Gladbach,

Josef
Nach oben   Versenden Drucken
#481460 - 21.11.08 11:11 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: jopp]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: jopp
ich meine, bis 0,5 % dürfen ja auch weiterhin drin sein.


Die 0,5 Prozent dürfen auch in jeden Fruchtsaft enthalten sein.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#481473 - 21.11.08 12:11 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: Andreas]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7330
Hi Andreas,

dafür
wenn überhaupt alkoholfreies Bier, dann Malzbier.

Alkoholfreies Bier ist genauso unnötig, wie zuckerfreie Limonade oder fettarmer Joghurt.

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#481496 - 21.11.08 13:50 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: JohnyW]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16478
In Antwort auf: JohnyW

Alkoholfreies Bier ist genauso unnötig, wie zuckerfreie Limonade oder fettarmer Joghurt.

Was ich sofort unterschreibe und ergänzend bemerke, dass es mich zunehmend nervt, dass in Supermärkten normale Lebensmittel kaum noch zu finden sind, weil alles entweder angeblich gesunde Zusätze hat (Geschmacksverstärker, Plus-Vitamine, Plus-Mineralstoffe, 35-Grad-drehene Johurts, Wellnessdrinks, Glückshormone etc.) oder eben entfettet, ensäuert, entzuckert, entalkoholisiert, entschmeckt usw. ist - der dritte Ast ist dannn "alles Bio". Letztens im Discounter (fast) alle Fische mit dem Etikett "keine Überfischung". Ohne Sonderetikett geht wohl nix mehr. verärgert
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#481497 - 21.11.08 14:02 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: HeinzH.]
mackerziege
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1384
Unterwegs in Deutschland

Moin Heinz;

mit alkoholfreiem Bier kann ich bis jetzt nichts anfangen;
obwohl ich zwischen Ruhrgebiet und Sauerland angesiedelt bin,
bevorzuge ich www.ganter.com/index.php?option=com_content&task=view&id=2&Itemid=5

L.G.
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#481499 - 21.11.08 14:07 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: veloträumer]
borstolone
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2992
Unterwegs in Deutschland

hallo,
für mich finde ich Alkoholfreies Bier auch unnötiger als -haltiges, obwohl ich mich schon mal nen ganzen abend auf ner Fete mir Jever vom dunktlen Balkon versorgt habe und nicht merkte, dass es keinen Stoff enhielt. Der Stimmung tats keinen Abbruch.
So gut ist also alkfreies Bier inzwischen.

Für andere alkoholgefährdete ist das eine andere Sache, da kann so ein Angebot lebensnotwendig sein. Permanent zuckerhaltige Softdrinks zu trinken kann auch auf die Dauer ungesund sein. Da fallen dann irgendwann die Zähne aus. Ich glaube, die Mischung machts.

Grüsse, Jakob
Ich glaube, dass Gott uns in diese Welt gesetzt hat, um glücklich zu sein und uns des Lebens zu freuen. (Lord Robert Baden-Powell)
Nach oben   Versenden Drucken
#481500 - 21.11.08 14:08 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: HeinzH.]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6135
Zu DDR-Zeiten hieß das Aubi(e?) und Radler hab ich erstmals in Raben/Fläming als Potsdamer oder Entengrütze kennengelernt
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
#481504 - 21.11.08 14:16 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: veloträumer]
Joese
Nicht registriert
In Antwort auf: veloträumer

Was ich sofort unterschreibe und ergänzend bemerke, dass es mich zunehmend nervt, dass in Supermärkten normale Lebensmittel kaum noch zu finden sind,


Sehe ich genauso. Vor allem diese geschmacksarmen Light-Produkte nerven mich. Die Hauptzielgruppe hierfür sind hysterische, überdrehte und fette Proletenweiber, die glauben, wenn Sie ihren Kaffee mit Aspartam-Tablette anstatt Zucker trinken, hätten Sie ihre nächste Pizza wieder frei... zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #481506 - 21.11.08 14:45 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: ]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18519
In Antwort auf: Joese
...sind hysterische, überdrehte und fette Proletenweiber, die glauben, wenn Sie ihren Kaffee mit Aspartam-Tablette anstatt Zucker trinken, hätten Sie ihre nächste Pizza wieder frei...

Also Leute kennst Du....

traurig

job

Geändert von Job (21.11.08 14:45)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #481508 - 21.11.08 14:58 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: Job]
Joese
Nicht registriert
In Antwort auf: Job
In Antwort auf: Joese
...sind hysterische, überdrehte und fette Proletenweiber, die glauben, wenn Sie ihren Kaffee mit Aspartam-Tablette anstatt Zucker trinken, hätten Sie ihre nächste Pizza wieder frei...

Also Leute kennst Du....

traurig

job


lach grins Manchmal liebe ich Verallgemeinerungen...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #481519 - 21.11.08 16:14 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: veloträumer]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7330
Hi,

im Land der unbegrenzten Möglichkeiten wollte ich mal "normale" Schlagsahne kaufen. Da stand ich vor einem 60 Meter langen Molkerei-Kühlregal.

Mit Hilfe von 3(!) Mitarbeiter (das zum Thema Servicewüste Deutschland) suchten wir danach und wurden sogar fündig. Es gab ganz außen 1 m Regalplatz, wo es "normale" Molkereiprodukte gab...

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#481520 - 21.11.08 16:31 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: HeinzH.]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7261
Hai, mittelgroße, lokale Brauereien haben schon alkoholfreies im Programm (Hofbräu, Hoepfner)und bei heißem Wetter radelnd und etlichen km vor mir, trinke ich die sehr gerne, weil ich dann nicht direkt blau bin und das Zeug eben NICHT süss ist.
Ansonsten bevorzuge ich eher kräftige, gerne dunkele Biere oder auch das ein oder andere "Zäpfle" und diese Biere haben mit dem alkoholfreien rein gar nichts zu tun.
Alkoholfreien Wein, Jever mit und ohne Alkohol und ähnliche Getränke landen bei mir hingegen in der Rubrik "ungeniesbar", obwohl ich zur Not auch schon ein eisgekühltes spanisches Bier lecker fand. Aber während einer radreise nimmt man ohnehin merkwürdige Dinge zu sich zwinker
LG nat

Geändert von natash (21.11.08 16:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#481533 - 21.11.08 18:30 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: natash]
der tourist
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3293
Kennt Ihr nicht die Effekte:

Ca 20 km vor dem Ende der Tour noch eine letzte Einkehr in einer tschechischen Wirtschaft. Als erstes ein "Cerny Kozel" (malzreich mit rel. wenig Alk), dann etwas ordentliches essen. Danach noch ein Prazdroj/Budvar/Staropramen o. ä. mit genügend Zeit.

Danach ging die Post ab. Die 23 km von Ebmath bis Hof fuhren wir dann in 45 Minuten ganz locker, auch wenn noch 200 hm dabei waren. Falk war da leider schon nicht mehr dabei, sondern alleine und einsam auf seinem Heimweg in Sachsen. Die Tour über die Höhen des Erzgebirges waren insgesamt 110 km mit 1650 Hm.

Ähnliches erlebe ich immer wieder bei unseren ADFC-Touren auf die Gipfel des Böhmerwaldes.

Es funktioniert auch mit bestem Frankenwein. Nach der üppigen Weinprobe beim hoch prämierten Biowinzer fuhren wir alle voll enthemmt ganz locker in Rekordzeit über die Weinberge zwischen Wiesenbronn und Iphofen.

Prost!


Sigi
Nic squis was maneth!
Nach oben   Versenden Drucken
#481537 - 21.11.08 19:16 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: der tourist]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7261
war ja klar, dass sich einer aus der Region zu Wort meldet, in der die leckersten Biere Deutschlands zu Hause sind zwinker.
Die genannten Effekte kenne ich - nur leider nicht von mir. Während ich mühsam versuche beim nächsten Anstieg den Alkohol wieder herauszuschwitzen, sind meine (meist männlichen) Begleiter plötzlich fitt wie der junge Morgen.
Ausnahme: eher langsame Touren und ein Schoppen Pfälzer Wein-Schorle (=0,4 Wein+0,1 Wasser) und eine sehr rasante Abfahrt durch den Schurwald und Kappelberg hinunter in den Stuttgarter Kessel nach dem Genuss des Mosts eines im Schurwald wohnenden Forumsmitglieds.
Nach oben   Versenden Drucken
#481579 - 21.11.08 22:48 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: Andreas]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
In Antwort auf: Andreas R
eine Flasche "Vitamalz"


Mach ich nur noch höchst ungern und entsprechend sehr selten. 1x im Jahr? Schmeckt nicht wirklich nach Malzbier, sondern künstlich, also mir. Hab in einem früheren Leben aber haufenweise "richtiges" Malzbier gesüffelt, wie nur was, nach dem Sport. Aus Unna, Felskrone Malz aus der alten Lindenbrauerei, die es aber wohl nicht mehr gibt?


Jo, also unterwegs lass ich Alkohol raus, der schlägt mir zu sehr auf die Beine (fühlen sich dann so dick an) und ich werd auch müde.
Gibt es eigentlich wirklich Bier das 0,0 Promille hat???? Ich dachte da wäre immer noch ein geringer Restalkohol drin, aber sowenig dass es nicht mehr angegeben werden muss und der Definition "Alkoholfrei" entspricht. Wie die Sache mit vielen Süßigkeiten wie Milchschnitte, da ist auch Alkohol drin, nur steht es nicht drauf und als Jugendlicher hab ich mich gewundert, wieso mir nach MilchschnitteN mitunter so seltsam im Kopf war... jetzt echt! Ich reagiere da sehr empfindlich drauf. Früher zumindest, als ich nur extrem selten bzw. gar keinen Alkohol getrunken habe.


Ansonsten hole ich mir unterwegs am liebsten gekühlte Milchmischgetränke, oder ersatzweise Frischmilch, oder wenn sonst nichts geht nen Spezi. Das geht zackdiewurst auf die "Kette", ich kann davon Mengen trinken viel kosten tut es auch nicht.

Nen nettes Weizen hat auch was, nur würde ich danach nicht mehr Radfahren, also nicht mehr weit. zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#481580 - 21.11.08 22:48 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: ]
Faltradl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2512
In Antwort auf: Joese
die glauben, wenn Sie ihren Kaffee mit Aspartam-Tablette anstatt Zucker trinken, hätten Sie ihre nächste Pizza wieder frei... zwinker

Nun ja, wer an die Süßstofflüge glaubt ist ohnehin mit dem Klammerbeutel gepudert. In der Tiermast wird nämlich Süßstoff als Masthilfsmittel eingesetzt. Im Klartext: Die Viecher nehmen damit schneller zu. Das ist doch deutlich genug!
Nach oben   Versenden Drucken
#481581 - 21.11.08 22:51 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: natash]
Dipping
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1374
In Antwort auf: natash
war ja klar, dass sich einer aus der Region zu Wort meldet, in der die leckersten Biere Deutschlands zu Hause sind zwinker.

Schön, dass das so gesehen wird. Ich finde auch, dass wir in Franken die besten Biere überhaupt haben. Allein: Nach meinem Geschmack kein gutes alkoholarmes oder freies. Da bleibe ich auf der Tour doch lieber bei Apfelschorle. Wobei ich zugebe, dass gegen Ende der Tour, gerade wenn es warm ist, die appetitlich beschlagenen Weizengläser vor meinem geistigen Auge allmählich riesenhafte Ausmaße annehmen... In diesem Sinne bier Ralph
Gruß, Ralph
Nach oben   Versenden Drucken
#481582 - 21.11.08 22:53 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: ]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
In Antwort auf: Joese
Vor allem diese geschmacksarmen Light-Produkte nerven mich.


Uhhhhh, heftiges Stichwort, da kommt mir direkt der üble Nachgeschmack wieder hoch, den ich in Schottland erleben musste, als ich zweimal den Fehlgriff getan hatte und mir anstatt eines normalen Orangensaftes, einen schottisch gesüßten O-Saft oder eine ebensolche Zubereitung gegriffen hatte. Die machen da immer groß Werbung von wegen kein Zucker, was dann aber wohl leider stets bedeutet das sie Unmengen von diesem gräßlichen und widerlichen Aspartam reinkippen. Ich musste 1:5 verdünnen, oder noch mehr, um die Plörre dann überhaupt runter zu bekommen und hab den Rest dann doch noch weggeschüttet.

Andere Länder, andere Geschmäcker.
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.
Nach oben   Versenden Drucken
#481586 - 21.11.08 22:59 Re: Alkoholfreies (Radfahrer-)Bier.... [Re: Faltradl]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
In Antwort auf: Faltradl
Nun ja, wer an die Süßstofflüge glaubt ist ohnehin mit dem Klammerbeutel gepudert. In der Tiermast wird nämlich Süßstoff als Masthilfsmittel eingesetzt. Im Klartext: Die Viecher nehmen damit schneller zu. Das ist doch deutlich genug!


Das ist so:
Es gibt eine Definition bzgl. des physiologischen Brennwerts. Dazu werden alle Umsätze aufsummiert, die sich im Verdauungstrakt einschließlich des Dünndarms, so ansammeln.
Die Süßstoffe mit ihren "Null Kalorien" werden nun aber gerade nicht in dem Teil des Verdauungstrakts metabolisiert, sondern erst über Bakterien im Dickdarm und dort werden dann die Kalorien die drinstecken, eben doch noch aufgenommen. Von der Definition her zählen die aber nicht.
Soweit, sogut? Für Otto Normalbürger schon, außer für Diabetiker, die u.U. nicht die BE´s der Süßstoffe einrechnen (können, weil sie sich nicht kennen).

Hat mir alles mal ein Professor für Zuckerchemie erklärt.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de