Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
3 Mitglieder (Kettenklemmer, 2 unsichtbar), 296 Gäste und 359 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28762 Mitglieder
96148 Themen
1505874 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2607 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#49878 - 11.07.03 14:05 Re: Pässe oder nicth Pässe [Re: ]
Elisabeth / Wien
Nicht registriert
Zitat:
kannst du noch ein Wort mehr zu den Wasserkarten sagen (Verlag, Maßstab, in Deutschland zu bekommen oder erst in Frankreich...)?


Hi Eva-Maria!

Es handelt sich bei den Karten um die Flusskarten von Navicarte. Informationen und zu beziehen hier:
http://www.amslshop.de/Flusskarten/Navicarte.php

Aber auch (nicht jedoch alle Karten) bei Hausboot Böckl:
http://www.hausboot-boeckl.at/frankreich_uebersicht.htm

Und allg. weitere Lektüre-Anregungen hier:
http://www.sille.ch/reisen/canal-du-midi/lektuere.html

Wenngleich das nun ein bisschen offtopic aussieht (weil ja bootsfahrtsbezogen), so möcht ich vorsorglich allfällige Kommentare entkräften: Diese Lektüren sind wunderbar für Reiseplanungen mit Rad zu verwerten, wie ich ja weiter oben schon ausgeführt habe.

Hoffe ich konnte Dir weiterhelfen! :-)

lg
Elisabeth, die sich selbst gerade die fehlende Canal-Rhone-au-Rhin-Karte bestellt hat. ;-)
Nach oben   Versenden Drucken
#49882 - 11.07.03 14:50 Re: Pässe oder nicth Pässe [Re: Anonym]
eva-maria
Nicht registriert
Hallo Elisabeth,

danke für die Auskünfte! Und ich werde die Karten auch ganz bestimmt nur für Radtouren verwenden. Versprochen! zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#49922 - 11.07.03 21:44 Re: Hallo allerseits [Re: radla]
Heike Ulm
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Huch, jetzt muß ich mich wohl auch abmelden, das habe ich schon lange nicht mehr getan, ist ja wie bei Muttern , ich werde mir schon mal Formulare zurechtlegen für die Gebüschfälle ...:-))))
bis Montag bin ich sozusagen " offline "

Jens, danke ich habe die Erfahrung gemacht,dass selbst der beste Berg nicht kommt , auch wenn er gebracht wird ... Ist auch weniger mein Stil .
Fra Ge, auf meiner Karte gibt es den Campigplatz im Rohrschacher Ried. Tät mich wundern wenn er untergegangen wäre.

Ja der Fahrstil scheint eine facon gefunden zu haben, mir scheint allerdings die Route sehr zu schwanken,
konnte meinen Vorschlag jemand nachvollziehen? die Route ist schon bergig, aber eben halt auch wunderschön. Wenn´s zu heftig wird kannman meiner Meinung nach immernoch umplanen.

telefon it ok, ich bin keine klassische Handybeutzerin und daher eher mit Absprache zu erreichen bei dem wunder baren draussenallesmach- Wetter ;-)

auf bald,herzlcihe Grüße rundum
Heike
Nach oben   Versenden Drucken
#49935 - 11.07.03 23:39 Re: Hallo allerseits [Re: Urs]
radla
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 15
Hallo erstmal,

An Urs: "Schlafbedürftig um dieses Zeit?" -

Ja, denn normalerweise geh ich um 3:00h ins Bett, wie jeder normale Mensch ;-)

An Franz Georg: "Tom , wenn du ausgeschlafen hast, dann sag mal, was du von Heikes Vorschlag "31. Juli in Rorschach" hälst" -

sehr viel, wenn der Ort OK ist (kenne Rohrschach nur vom Vorbeifahren) hab ich nix dagegen. Ich steh zwar nich sonderlich auf Campingplätze, aber fürs erste Treffen usw. ist es wahrscheinlich keine schlechte Idee. Das Datum (31.) könnte gut klappen, meinerseits.

An Jens: "trotzdem stossen wir aber hoffentlich mal drauf an!!!!!!!!
" -
Gerne :-)

An Elisabeth: "IMO braucht es zwischen Bregenz und Avignon keine Pässe" -

Ja, die Schweiz auf der Route ist eh ziemlich bergfrei, aber ab Genf, dann Aix-les-Bains usw. wirds doch etwas bergig (keine Pässe, klar). Kann auch sein, dass das ein absolut subjektiver Eindruck ist; als ich die Strecke zum letzten Mal gefahren bin hat's in der Gegend 2 Tage durchgeregnet ;-)

Klär mich auf was es mit den "Treppelwegen" auf sich hat, ich habs noch nicht ganz kapiert (ich war auf einer der Websites, die Du angegeben hast, half mir aber auch nicht allzu viel); hab bis jetzt immer die Erfahrung gemacht, dass es relativ schwierig ist, nem Fluss zu folgen (mit dem Rad). Hört sich aber sehr gut an :-)

"bis Toulouse, wo jemand von Euch hinwollte."
C'est moi.

Grüße
Tom
Nach oben   Versenden Drucken
#49940 - 12.07.03 00:40 Kompassqualität? und Streckenplanung! [Re: Heike Ulm]
FraGe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 221
Heike, sehe gerade, dass meine Kompass-Bodensee-Karte von 1996 auf Schweizer Kartenmaterial aus 1973 zurückgreift, was den Schweizer Teil betrifft. Wahrscheinlich ist deshalb der Campingplatz im Rorschacher Ried da nicht eingezeichnet. Kein Wunder.

Alle Hier ein kleiner Link zu Velorouten durch die Schweiz: Suisse-a-Velo oder auch Seen-Route No. 9.
Ich hab hier gerade eine Carte Cyclotouristique de Suisse vor mir. Demnach kann man locker von Tag zu Tag entscheiden, ob man die von Heike vorgeschlagenen Pässe fahren will oder doch was leichteres oder schwereres. Die Suisse-Veloroute No. 9 ist sozusagen das, was sich (für Jens) durch die Ebene schlängelt und trotzdem ziemlich eng an Heikes Streckenvorstellungen hält.

Tom Die Frage ist, bist du dann auch dabei, wenns massvoll die Berge rauf und runter geht? Meinen persönlichen Ambitionen würde die Veloroute No. 9 genügen.
frage
Nach oben   Versenden Drucken
#49941 - 12.07.03 00:40 Re: Hallo allerseits [Re: Heike Ulm]
radla
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 15
Hi,

"Ja der Fahrstil scheint eine facon gefunden zu haben, mir scheint allerdings die Route sehr zu schwanken,
konnte meinen Vorschlag jemand nachvollziehen? die Route ist schon bergig, aber eben halt auch wunderschön. Wenn´s zu heftig wird kannman meiner Meinung nach immernoch umplanen.
"

ich persönlich bin für diverse Routen jederzeit offen (solange sie nicht zu bergig sind; ein paar Buckel stören mich auch nicht weiter ;-)

Was "deine" Route betrifft: "Ich möchte die Route vom Bodensee aus über Walensee,Vierwaldstädter see, Brienz Thuner See, radeln,"

Das ist allerdings schon recht bergig. Weißt Du, wie hoch es da geht? Ich würde ehrlich gesagt die 'harmlose' Route Bodensee - Winterthur - Bieler See - Neuchateler See - Genf usw. bevorzugen. Steigungen kann man sich notfalls auch noch in Frankreich - zur Genüge - geben.
Just my opinion.

Gruß
Tom
Nach oben   Versenden Drucken
#49946 - 12.07.03 01:24 Re: Kompassqualität? und Streckenplanung! [Re: FraGe]
radla
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 15
Zitat:
Tom Die Frage ist, bist du dann auch dabei, wenns massvoll die Berge rauf und runter geht? Meinen persönlichen Ambitionen würde die Veloroute No. 9 genügen.
frage


meinst du tatsächlich "massvoll" ('volle Kanne', 'massiv') oder "maasvoll/maßvoll" ('gemäßigt', 'den Gegebenheiten entspechend'')??

Für massive Bergradelei bin ich nicht vorbereitet, weder körperlich, noch geistig.

Ich hoffe, Du hast Dich vertippt ...

Deine Links werd ich Morgen anklicken... bis dann ...

Grüße
Tom F.
Nach oben   Versenden Drucken
#49954 - 12.07.03 10:18 volle Kanne ... die Baiuvaren mal wieder :-) [Re: radla]
FraGe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 221
Tom zwinker Ja, Ja, du alter Schluckspecht, genau in die Wortfalle wollte ich dich locken, und schwupps... zwinker
Im Ernst: hab mir auch darüber Gedanken gemacht. Zwischen dem Mass und der Mass lässt sich zum Glück, wenns um "massvoll" geht, weder nach alter, noch nach neuer Rechtschreibung unterscheiden. Und das ist gut so. Gehts allerdings um Berge und Bier, lässt sich durchaus ein Unterschied (zwischem vollem Mass und voller Mass und Nase voll) feststellen.
Mir wärs so am liebsten: Ist abends das Mass an Bergen voll (Interpretationssache), hab ich also massvoll die Bergnas voll, und steht dann vor mir die Mass, und zwar voll, dann trinke ich und hab so schliesslich auch (hoffentlich massvoll) die Biernas voll. Später dann das ganze mit Wein. Gehts dir ähnlich?
frage
Nach oben   Versenden Drucken
#49970 - 12.07.03 15:50 Re: volle Kanne ... die Baiuvaren mal wieder :-) [Re: FraGe]
radla
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 15
Zitat:
Ja, Ja, du alter Schluckspecht, genau in die Wortfalle wollte ich dich locken, und schwupps...

Sorry, ich hab seinerzeit Linguistik studiert und bin von daher sehr anfällig für solche Wortspielchen zwinker
Kurzum und orthographisch korrekt würd ich mal sagen: Nach drei Maß und Massen an Schweinshaxen ist das Maß so voll, dass man nur noch maßvoll radeln sollte.
- Exkurs: Wobei ich persönlich hier der Meinung bin, dass da die Rechtschreibregelung mit ihrem Ziel einer vernünftigen Laut-Buchstaben Zuordnung mal wieder versagt hat: die Maß (1 l Bier) müsste eindeutig eine Mass sein, da das a ja ein kurzes ist (es sei denn es kommt aus norddeutschem Mund wirr )

Zurück zum Thema:
Ich hab mir jetzt mal die Routen auf der Suisse-a-velo-Seite genauer angeschaut. Ich tendiere immer noch stark zu Route 5, die bin ich in der Form fast exakt schon mal gefahren und hab nur Gutes in Erinnerung. Aber ich muss zugeben, Route 9 hört sich interessant an, aber: das sind bis Lausanne 550 km! (von den Höhenmetern mal ganz abgesehen...)

Mal schaun ... solang nicht Route 4 draus wird ...
Grüße
Tom

Nachtrag: In zunehmendem Maße (nicht Masse;-) interessiert mich auch die "Nordroute" von Elisabeth (via Basel, Besançon, Dole etc.).

Geändert von radla (12.07.03 17:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#49980 - 12.07.03 18:13 Re: Pässe oder nicth Pässe [Re: ]
Elisabeth / Wien
Nicht registriert
Zitat:
Hallo Elisabeth,

danke für die Auskünfte! Und ich werde die Karten auch ganz bestimmt nur für Radtouren verwenden. Versprochen! zwinker


Hihi, _das_ denk ich mir, ja. :-)

Und bitte, Eva-Maria, war mir ein Vergnügen. Der link zum Hausboot Böckl war ja nicht so unbeabsichtigt, nachdem ich Deine hp gelesen hab.
Viel Spass also auf einer event. Reise dieser Art ... *eg*

BTW um ontopic zu bleiben:

Rad und Wasser(karten) lassen sich ja auch so verbinden:
http://trempeck.de/produkte/shuttlebike-technische-daten.htm
oder so:
http://www.suncatcher.com/Amphibpg.htm
:-)

(Hab vor kurzem einen Bericht im Netz gefunden von einem, der mit irgend so einem Ding die Saone beradelt hat. Leider hab ich mir den link nicht gespeichert und jetzt find ichs nicht mehr.)


lg
Elisabeth
Nach oben   Versenden Drucken
#49985 - 12.07.03 18:50 Re: Hallo allerseits [Re: radla]
Elisabeth / Wien
Nicht registriert
Hi Tom!

Zitat:
Ja, die Schweiz auf der Route ist eh ziemlich bergfrei, aber ab Genf, ...

Eben. Mit meiner Anregung umfährt mensch auch die Schweiz:


Zitat:
Klär mich auf was es mit den "Treppelwegen" auf sich hat, ich habs noch nicht ganz kapiert (ich war auf einer der Websites, die Du angegeben hast, half mir aber auch nicht allzu viel); hab bis jetzt immer die Erfahrung gemacht, dass es relativ schwierig ist, nem Fluss zu folgen (mit dem Rad). Hört sich aber sehr gut an :-)

Sicherheitshalber Sprachabgleichung vorweg:
Was bei uns "Treppelweg" heisst, wird bei euch "Treidelweg" benannt.

Das sind jene flussbegleitenden Wege, auf denen in motorlosen Zeiten die Pferde die Schiffe flussaufwärts zogen. Der heute so beliebte Donauradweg geht aus so einem Treidel-/Treppelweg hervor. In Österreich findest Du öfters noch an der Donau die Hinweistafeln "Treppelweg". Auch an den franz. Kanälen entlang wurden diese Wege als Wirtschaftswege angelegt.

Nun, diese Treidel- bzw. Wirtschaftswege entlang, lässt sich üblicherweise gut folgen, auch wenn sie nicht als Radwege deklariert sind. Wobei zu beachten ist, dass sie nicht immer durchgängig sind und daher manchmal unvermittelt enden können. Andererseits ist es in Frankreich an und für sich nicht erlaubt, die Treidelwege zu befahren, es wird aber toleriert bei entsprechender zivilisierter Fahrweise. (Ob es wirklich verboten ist, weiss ich nicht, ich hab das mal im Netz irgendwo gelesen, sehe aber kein Problem dabei.)

Um jedoch bei so einer Tour vor Überraschungen sicher zu sein, z.B. plötzliches Ende und event. kilometerweit zurückfahren zu müssen, ist es günstig, eine genaue Karte mit zu haben. Die Wasserkarten, wo alle diese Details drinnen sind, sollten sich dazu gut eignen.

Also: Treppel-/Treidelwege entlang, erspart Berge, verbunden mit der Möglichkeit sich abends am Ufer dem Rotwein hinzugeben. Dann und wann sogar in geselliger Runde mit den HausbootfahrerInnen. ;-)

lg
Elisabeth
Nach oben   Versenden Drucken
#49991 - 12.07.03 20:06 Route/Wasserwege [Re: Anonym]
radla
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 15
Hi Elisabeth,

vielen Dank für die ausführliche Erklärung von Treppelwege/Treidelwege. Mein Mitbewohner hier kennt den Begriff "Treidelweg"; er kennt sogar einen am Rhein. Ich kannte den Begriff ehrlich gesagt überhaupt nicht. Vielleicht bin ich schon mal nen Treppelweg lang gefahren, ohne gewusst zu haben, dass es sich um einen Treppelweg handelt ;-)
Ein Problem könnte allerdings echt sein - was Du ja auch schon erwähnt hast -, dass man ohne die adäquaten Karten ab und zu auf die Schnauze fällt (sprich: nen ärgerlichen 50-km-Bogen fahren muss). Das kann ich mir durchaus vorstellen.

Ansonsten, wie gesagt, ist mir die Nordroute (Basel, Dole usw.) eh nicht unsympathisch.

Grüße
Tom
Nach oben   Versenden Drucken
#50004 - 12.07.03 23:21 Re: volle Kanne ... die Baiuvaren mal wieder :-) [Re: radla]
jessi
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 41
hallo, tom
du tendierst zur nordroute von elizabeth? da würde ich mich gerne anschliessen. vielleicht in basel treffen oder besancon??
lasst es mich wissen, wenn eure route steht. ich bin flexibel!
die treppelwege hörn sich gut an, also genug flickzeug mitnehmen, oder?
wieviele radler sinds denn jetzt? ich hätte noch einen guten freund, der mich acht tage begleitet.
ihr könnt mich ab mo. tagsüber erreichen unter 0761-4880382
bis bald JENS
Nach oben   Versenden Drucken
#50012 - 13.07.03 02:05 Re: volle Kanne ... die Baiuvaren mal wieder :-) [Re: jessi]
radla
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 15
Hi Jens,

"du tendierst zur nordroute von elizabeth?"
Meine persönliche Entscheidungsfindungslage schaut momentan so aus: 40% Route 5, 40% Nordroute (siehe Elisabeth), 20% Route 9

"die treppelwege hörn sich gut an, also genug flickzeug mitnehmen, oder? "
Hört sich gut an, find ich auch. Ich hab mal den Vertreiber der Karten angemailt wegen Lieferzeit.

"wieviele radler sinds denn jetzt?"
Den Überblick hab ich auch schon verloren ;-) Beim oberflächlichen Durchzählen kam ich auf vier bis fünf (Heike, Franz Georg, Elisabeth [?], Du, Ich).

Ich mail Dir meine Telefonnummer.

Grüße
Tom
Nach oben   Versenden Drucken
#50032 - 13.07.03 14:28 Wer anderen eine Grube gräbt... [Re: radla]
FraGe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 221
...der muss die Suppe, die er sich eingebrockt hat, meist selber ausbaden. Und das ganz ohne linguistisches Essbesteck wirr und
Zitat:
Sorry, ich hab seinerzeit Linguistik studiert

Tja, so ist halt die Perspektive eines amerikanischen Tastaturlayouts auf diesen Erdball...weit und breit nirgends ein ß in Sicht. Da muss man schon Expeditionen in die entlegensten Winkel des Windoofs-OS unternehmen. Ich räume ein: der alten oder neuen Rechtschreibung hätte ich es allerdings nicht in die Schuhe schieben dürfen. Lo siento. (Der bajuvarische (und nicht: baiuvarische) Kriminalist entdeckt rasch die Ungereimtheiten.)

Jens ... Elisabeth schreibt
Zitat:
Da ich ja schon seit 4. Juli in Santiago de Compostela bin...

Daher wird sie uns wohl nicht begleiten.

Heike ... Wie stehen die Dinge? Route 5, Route 9? Kompromissbereitschaft hinsichtlich deiner eigenen Routenvorstellung? Würde am liebsten die 9 fahren.

Tom ... Route 5 würde ich auch mitmachen, bevor ich alleine fahren muss. Scheint, als ob du durch die Schweiz nur durchfahren willst. Wenn du willst, schick mir auch mal deine Telefon-Nr. Ich sitze schon ab morgen auf dem Rad und kann dann nur noch sehr massvoll an den diversen Kommunikationen und Entscheidungen teilhaben. Aber dass man sich um den 31. Juli herum am Schweizer Bodenseeufer treffen könnte, ist ja schonmal ein Datum. Wäre ja schade, wenn aus dem ganzen Geschwätz dieses threads sich so garnix ergeben würde. Wie war das noch...
Zitat:
Lasst uns diese tour zu einem grossen kennenlern und radlevent machen und gleichzeitig die Natur in ihrer schönsten form geniessen!!!!!!!!!!!

frage
Nach oben   Versenden Drucken
#50094 - 14.07.03 09:14 Re: Route/Wasserwege [Re: radla]
Elisabeth / Wien
Nicht registriert
Zitat:
vielen Dank für die ausführliche Erklärung von Treppelwege/Treidelwege.

Bitte, gern. War mir ein Vergnügen. :-)

Zitat:
Ein Problem könnte allerdings echt sein - was Du ja auch schon erwähnt hast -, dass man ohne die adäquaten Karten ab und zu auf die Schnauze fällt (sprich: nen ärgerlichen 50-km-Bogen fahren muss). Das kann ich mir durchaus vorstellen.

Nun, Umwege sind sicher möglich. 50-km-Bögen halte ich jedoch für unrealistisch. Eher wird es so sein, dass kurzfristig das Flussufer verlassen und ein Stück weit die nächste nahegelegene Nebenstrasse benützt werden muss.

Ich sehe eher das Problem ohne genaue Karte - und daher den Vorteil im Besitz einer solchen -, dass unnötige Zurückfahrten vermieden werden können. Andererseits, nach Verlassen des Flussufers, weil es da grad nicht weiter geht, ist es mit den Karten möglich, alsbald wieder ans Flussufer zu kommen und nicht unnötig lang die Strassen benützen zu müssen, wenn ja das Ziel war, dem Flussufer zu folgen.

Zu meiner, in weiteren postings von Euch angesprochenen, Mitfahrt noch, und damits keine Verwirrung gibt:

Zwar bin ich - da hat wohl jemand nicht gut genug gelesen ;-) - immer noch in Wien und nicht S.d.C., weil sich meine Abfahrt leider schon seit Mitte Mai hinzögert und wohl noch (mind.) 14 Tage vergehen werden, bis ich endlich aufbrechen kann. Doch - und da bin ich jetzt beim Mitradeln mit Euch - wird sich mein neuer Zeitplan mit Eurem zwangsläufig nicht verbinden lassen. So leid mir das auch tut, weil es vielleicht ganz nett gewesen wäre, ein gutes Stück Weg in Gesellschaft zu fahren.

Andererseits aber, das sei auch ganz ehrlich gesagt, sind meine Planungen hinsichtlich Fahrweise, Übernachtung und Verpflegungsform wohl andere als bei Euch, da mein primäres Ziel dieser Radreise ja nicht "der Weg ist das Ziel" lautet, sondern das Pilgern nach S.d.C. im Vordergrund steht.

In diesem Sinn war es mir daher eher, weil ich mich ja mit der Strecke ausgiebig beschäftigt habe, Euch Anregungen zu geben.

lg aus Wien,
Elisabeth
Nach oben   Versenden Drucken
#50179 - 14.07.03 19:05 Wer Wie Was... [Re: FraGe]
Heike Ulm
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Hallo ich bin aus dem WOchenende rückgekehrt und habe den Eindruck Ihr schreibt hier Bücher...
Ich stelle es mir sehr amüsant vor, mit Euch unterwegs zu sein.belebt, den Geist..

Heike ... Wie stehen die Dinge? Route 5, Route 9? Kompromissbereitschaft hinsichtlich deiner eigenen Routenvorstellung? Würde am liebsten die 9 fahren.
Die 9 sieht gut aus Sie macht mich mehr an als die 5. ich wäre dafür sie anzugehen. und sehe ebenfalls 100te Variationsmöglichkeiten. Nach der Beschreibung, die ich habe gibt es sogar abweichend von der 9 noch nette Wege, die wenig befahren und daher sicher attraktiv sind.

Aber dass man sich um den 31. Juli herum am Schweizer Bodenseeufer treffen könnte, ist ja schonmal ein Datum.
Meinethalben können wir uns auch am Konzerthaus treffen und die erste gemeinsame Platzsuche erleben.

Wie steht es mit Euch zu dem Datum? ichkomme noch auf Tom und Jens beim Duchzählen , habe ich wen übersehen?


Wäre ja schade, wenn aus dem ganzen Geschwätz dieses threads sich so garnix ergeben würde.
JA echt.

gute Fahrt FraGe, und bis bald, ihr 2 hoffe ich doch

Grüße
Heike
Nach oben   Versenden Drucken
#50197 - 14.07.03 22:08 Re: Wer Wie Was... [Re: Heike Ulm]
tomsn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19
servus an alle,
ich hätte auch Bock bei der Radtour mitzufahren.Bin 23 und komme aus Neumarkt in Bayern.Euere Reisepläne sehen nicht schlecht aus könnten aber doch einbischen konkreter sein.Mir persöhnlich würde die Seen-Route 9 am meisten zusagen,da sie denk ich landschaftlich am schönsten wäre.Der 31.Juli als Treffpunkt wäre für mich auch in Ordnung.

Grüße
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#50226 - 15.07.03 11:39 Re: Wer Wie Was... [Re: Heike Ulm]
radla
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 15
Bin auch wieder zurück, Hallo ...

An Frage: Leider find ich Deine Mailadresse nicht (vielleicht bin ich auch blind) wg Telefonnummer. Aber wahrscheinlich bist Du eh schon unterwegs. Vielleicht hast Du ja die Nummer von Heike.

An Elisabeth noch ne Frage: Da Du ja mit dem Boot schon mal nen Teil der Strecke langgefahren bist: Wie sind denn die Treppelwege dort so beschaffen? Gleichen sie eher festen (Kies)Wegen oder eher Reitwegen?
Ansonsten vielen Dank für Deine Anregungen und gute Fahrt! Vielleich fährt man sich ja irgendwo zwischen Toulouse und Galicien über den Weg ;-)

Grüße
Tom
Nach oben   Versenden Drucken
#50347 - 16.07.03 13:06 Re: Wer Wie Was... [Re: radla]
Elisabeth / Wien
Nicht registriert
Zitat:
An Elisabeth noch ne Frage: Da Du ja mit dem Boot schon mal nen Teil der Strecke langgefahren bist: Wie sind denn die Treppelwege dort so beschaffen? Gleichen sie eher festen (Kies)Wegen oder eher Reitwegen?

Hi Tom!

Hm. Schlag mich nicht. Ich weiss es nicht so ganz genau:
Erinnerlich ist mir (ist ja schon einige Zeit her, 1989 war's), dass die Wege eher feste Wege sind, kiesartig, mindestens forststrassenartig. Dazu kommt, dass das wohl auch regional unterschiedlich ist. Und: seit damals hat sich sicher viel verändert, einige Teile der Wege sind wohl auch bereits offiziell zu Radwegen gemacht worden und dementsprechend gut befahrbar.

Bin selbst schon gespannt, wie das dort entlang gehen wird.
Und dann und wann hoffe ich insgeheim auf ein Stückerl Mitnahme von freundlichen HausbootfahrerInnen, vielleicht sogar auf die eine oder andere Übernachtungseinladung ... ;-)


Zitat:
Ansonsten vielen Dank für Deine Anregungen und gute Fahrt! Vielleich fährt man sich ja irgendwo zwischen Toulouse und Galicien über den Weg ;-)

Bitte, bitte. Wenns hilft hat es den Zweck des Schreibens erreicht! :-)

Und klar, ein "sich über den Weg fahren" (hoffentlich ohne Karambolage dadurch *breitgrins*) wär sicher nett. Nur fürchte ich, dass das eben mit den beiden Zeitplänen nicht kompatibel sein wird. Aber wer weiss. Never say never.

lg aus Wien,
Elisabeth
Nach oben   Versenden Drucken
#50348 - 16.07.03 13:10 Re: Wer Wie Was... [Re: Anonym]
Elisabeth / Wien
Nicht registriert
nachträgliches PS:
Durch Deine Heimatstadt komme ich auf meiner Reise "Jakobsweg" auch durch. Ich mag MUC, wird daher auch Übernachtungspunkt.

lg nochmals
E.
Nach oben   Versenden Drucken
#50921 - 22.07.03 19:23 Re: volle Kanne ... die Baiuvaren mal wieder :-) [Re: FraGe]
Heike Ulm
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Hallo frage!
wie voll hast du die Nase schon?? biste schon über alle Berge??
wäre nett noch von Dirzu hören, oder ist schon alles klar, 31. 7. in Rohrschach? Tom und ich sind da,haben so an den frühen Abend gedacht. falls DU schon einen prima Übernachtungsplatz ausfindig gemacht hast können wir uns auch im Ort / Bregenz treffen und noch den Campingplatz vermeidend hinradeln. ? . Nur so eine Idee, falls Du schon Langeweile hast. :-)

hast´e meine Telefonnummernoch??
ich freu mich schon reichlich!!!
bis bald!!
Heike
Nach oben   Versenden Drucken
#51738 - 31.07.03 12:22 Re: volle Kanne ... die Baiuvaren mal wieder :-) [Re: Heike Ulm]
jessi
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 41
Hallo Radler, die ihr spät dazugekommen seid.
Wir, Heike, Tom, FraGe und ich, Jens sind unterwegs! ENDLICH!!!!!!! Wer vielleicht später irgendwo dazustossen möchte, bitte per SMS an 00491608055488 .
Gruss JENS
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de