Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
3 Mitglieder (cyclejo, 2 unsichtbar), 64 Gäste und 434 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28800 Mitglieder
96180 Themen
1506455 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2638 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#412297 - 10.02.08 23:41 Westfrankreich
__abcde__
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Hallo,

wir (7 Personen aus München) wollen diesen Sommer für ~ 2 Wochen eine Radtour in Westfrankreich von Bordeaux nach Norden machen. Wir haben mehrere Fragen:

Wie kommt man am billigsten von München nach Bordeaux mit Fahrradmitnahme (es ist uns ziemlich egal, wie lange es dauert)? Wenn man auf bahn.de sucht, werden einem gar keine Preise angezeigt, als wir an einem Bahnschalter gefragt haben, konnten die uns auch nicht weiterhelfen. In Deutschland gibt es ja für 35 € ein Schönes Wochenend-Ticket, mit dem man alle Regionalzüge benutzen darf. Gibt es soetwas ähnliches auch in Frankreich (auf den Seiten der SNCF habe ich nichts gefunden, mein Französisch ist aber auch sehr schlecht schmunzel). Oder ist es besser, wenn man feste Züge bucht? Oder lohnt es sich vieleicht, mit dem Flugzeug zu fliegen (bei Air Berlin kommt man für 57 € von München nach Paris + 20 € für das Fahrrad)?

Wenn man ein Fahrrad mit der Bahn / im Flugzeug transportiert, muss man das dann irgendwie auseinanderbauen?

Wie viele Kilometer schaffen wir pro Tag, wenn wir mehr als eine Woche fahren? (Wir sind alle 7 nicht besonders unsportlich, aber auch nicht trainiert). Als ich in anderen Foren danach gesucht habe, hab ich sehr schwankende Angaben zwischen 40 und 120 km gefunden.

Danke schon mal im Vorraus für eure Antworten schmunzel

__abcde__
Nach oben   Versenden Drucken
#412306 - 11.02.08 00:36 Re: Westfrankreich [Re: __abcde__]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33160
Hm. Sieben Leute ist eine ganze Menge. Nach Bordeaux wird sich der Weg über Paris kaum vermeiden lassen und die dorthin verkehrenden TGV haben pro Zug nur vier Fahrradstellplätze. Ob es zwischen Paris und Bordeaux (Fernverkehrs)züge mit Fahrradmitnahme gibt, kann ich nicht sagen, das wissen andere. Auf jeden Fall gibt es in Paris eine Lücke zwischen den Bahnhöfen (Ost und Nord einerseits, weiter geht es von Montparnasse, falls der Anschluss TGV ist, ansonsten von Austerlitz). Mit dem Fahrrad kein großer Akt. U-Bahn klappt in aller Regel nicht. Eventuell ist es sinnvoll, die Siebenergruppe für die Fahrt zu teilen. Drei bzw. vier Personen werden eher gemeinsame Plätze bekommen.
Bei Fernbahnbenutzung ist die feste Reservierung einer Verbindung unbedingt nötig, einmal sien Fahrradstellplätze reservierungspflichtig, zum Anderen alle Plätze in TGV und inzwischen auch in Nachtzügen.
Kommen wir zum Zerlegen und Einpacken. In einer meist für Rennräder handelsüblichen Transporthülle ist ein Fahrrad Traglast bzw. Handgepäck. Wenn möglich, ist es die beste Variante, da keine Stellplätze gebraucht erden, keine Fahrradkarten notwendig sind und alle Züge genutzt werden können. Die Frage ist allerdings, ob das den Aufwand rechtfertigt. Bei einem nichtfaltbaren Rahmen muss mindestens das Vorderrad raus, bei mir waren es seinerzeit beide, dazu die Schutzbleche und eventuell die Träger.
Ob ein Flug bis Paris viel rettet, wage ich zu bezweifeln. Es fragt sich dann nämlich, ob der Anschluss klappt. Gerneflieger haben wir auch, da werden sich sicherlich noch einige melden. Was die mögliche Tagesstreckenlänge betrifft, da kommt es wirklich auf den einzelnen an. Wie weit seid Ihr bisher schonmal gefahren? 40km ist nicht viel, 120 kann schon nerven. Wir haben aber auch Langstreckenbschinder, die nicht vor der 200km-Marke vom Bock kippen.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#412309 - 11.02.08 00:56 Re: Westfrankreich [Re: __abcde__]
Pierrot
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1034
Sieben auf einen Streich, das ist ziemlich üppig. Ich weiß nicht, wieviel es kostet, aber an Eurer Stelle würde ich mit dem Bus anreisen. Das ginge bei rechtzeitiger Anmeldung zusammen wahrscheinlich am einfachsten. Es gibt Reiseveranstalter, die Radreisen anbieten und Euch mitnehmen könnten. Zumindest in Holland, vielleicht auch schon in Deutschland gibts Busse speziell für Radreisende.

Bezüglich der machbaren Tageskilometer ist neben der Fitness natürlich die Topografie der durchreisten Landschaft entscheidend. Von Bordeaux gen Norden ist etwas ungenau. Wollt ihr Richtung Bretagne oder Richtung Deutschland? In relativer Nähe zur Küste ists flach, da sollten 80-100km auch mit wenig Training machbar sein, in den Bergen weniger.

Peter
Vive la vélorution !!!
Nach oben   Versenden Drucken
#412369 - 11.02.08 10:13 Re: Westfrankreich [Re: __abcde__]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14383
Zuerst einmal:" Herzlich willkommen im Rad-Forum!" (wo ist Mario?)

Diese Ecke von Frankreich ist wahrscheinlich die, in die man am allerschlechtesten mit dem Zug kommt, wenn man nicht ICE und TGV fahren kann/will. Ihr müsstet Euch auf 4- bis 9-maliges Umsteigen, min. 24 Stunden Reisezeit und dem Risiko wg. zu wenig Stellplätze nicht mitgenommen zu werden einlassen. Mein Tipp: Mietet Euch einen Kleinbus (ggf. bis/ab Strassburg) und packt da die Räder rein. Zwei fahren den Bus, die anderen 5 nehmen den Zug (12 Std. Fahrzeit).

Wie wollt Ihr zurück kommen?

Bei untrainierten Radlern, die so etwas das erste Mal machen, halte ich 60 - 70 km pro Tag für einen realistischen Wert. Man darf dabei nicht vergessen, dass eine Gruppe von sieben Personen nicht so weit kommt, wie ein Einzelner oder Zwei, da gibt's einfach mehr "Leerlauf".

Gruß
Uli
Ich geändere nichts!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #412382 - 11.02.08 10:44 Re: Westfrankreich [Re: Uli]
dogfish
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
"(wo ist Mario?)"

Hier, bei der Arbeit. schmunzel

Falls es immer noch nicht bemerkt wurde,
ich halte mich generell aus "Länder" und "Reisepartner" raus.

Ist aber nichts "Persönliches" gegen die Mitglieder!

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#414000 - 16.02.08 15:22 Re: Westfrankreich [Re: dogfish]
__abcde__
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Zitat:
Wie weit seid Ihr bisher schonmal gefahren?

zusammen bisher noch gar nicht schmunzel

Zitat:
Ich weiß nicht, wieviel es kostet, aber an Eurer Stelle würde ich mit dem Bus anreisen. Das ginge bei rechtzeitiger Anmeldung zusammen wahrscheinlich am einfachsten. Es gibt Reiseveranstalter, die Radreisen anbieten und Euch mitnehmen könnten.

hm, das einzige, was ich jetzt gefunden habe, ist Bike & Bus, die fahren allerdings nicht in die Gegend von Bordeaux :/
Kennt jemand noch andere?

Zitat:

Bezüglich der machbaren Tageskilometer ist neben der Fitness natürlich die Topografie der durchreisten Landschaft entscheidend. Von Bordeaux gen Norden ist etwas ungenau. Wollt ihr Richtung Bretagne oder Richtung Deutschland?

Wir wollten uns eher am Meer halten, weil es da - wie du gesagt hast - flach ist und von Bordeaux über La Rochelle nach Nantes fahren. Von da wollten wir mit dem Zug nach Paris und da ein bisschen bleiben und dann zurück nach München.

Zitat:
Mietet Euch einen Kleinbus

von uns hat noch keiner einen Führerschein :/

Wenn wir die Hinfahrt fest buchen, haben wir noch das Problem der Fahrt von Nantes nach Paris und von Paris nach München, weil wir uns nicht sicher sind, wie lange wir z.B. in Paris bleiben und das relativ spontan entscheiden wollen. Was ist denn der Preisunterschied ungefähr zwischen Frühbuchen und am Bahnhofsschalter kaufen? Und wie weit im Vorraus müsste man buchen?

__abcde__
Nach oben   Versenden Drucken
#414014 - 16.02.08 16:52 Re: Westfrankreich [Re: __abcde__]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14383
Zitat:
weil wir uns nicht sicher sind, wie lange wir z.B. in Paris bleiben und das relativ spontan entscheiden wollen. Was ist denn der Preisunterschied ungefähr zwischen Frühbuchen und am Bahnhofsschalter kaufen? Und wie weit im Vorraus müsste man buchen?

Das Problem ist weniger der Preis, sondern die Begrenztheit von Fahrrad-Stellplätzen in den Zügen. Ich wiederhole: Es gibt nur wenige Züge, die Ihr alle auf einen Schlag rein passt. Mit sieben Rädern ist das Risiko groß, dass Ihr nicht alle in den Zug kommt, wenn die Plätze nicht reserviert sind. Das bedeutet für die Zurückbleibenden direkt eine um mehrere Stunden verlängerte Fahrzeit. Ohne Reservierung bedeutet zudem, dass Ihr nur Nahverkehrszüge nutzen könnt und dann gibt es von Paris nach München keine Verbindung ohne Übernachtung (mehr als 22 Std. Reisezeit und min. 9mal Umsteigen; in den IRE passen m.W. keine 7 Räder). Für 'ne Radtour von 400km würde ich mir dreimal überlegen, ob ich diesen An- und Abreiseaufwand treiben würde, es gibt auch andere nette Ecken.
Gruß
Uli
Ich geändere nichts!
Nach oben   Versenden Drucken
#414019 - 16.02.08 17:39 Re: Westfrankreich [Re: __abcde__]
Pedalen-Paule
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1081
Einen ähnlichen Thread hatten wir erst kürzlich.

Am besten ist wohl der Nachtzug CNL 260 M Hbf - Paris Gare de l´Est (mit Radmitnahmemöglichkeit) und weiter von Paris Austerlitz (etwa 6 km entfernt). Falls ihr doch fliegen solltet, dann bedenkt, dass die Mitnahme von 7 Fahrrädern in einem Flieger grenzwertig ist (und ggf verweigert wird). Kein einziger TGV zw Paris und Bordeaux nimmt übrigens Räder mit. Falls ihr das öfters machen wollt, ist vielleicht die Anschaffung einer Fahrradtransporttasche sinnvoll.
Nach oben   Versenden Drucken
#432073 - 18.04.08 20:29 Re: Westfrankreich [Re: Pedalen-Paule]
__abcde__
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Hallo,

danke für eure Antworten erstmal schmunzel
Zwei Fragen hätte ich noch:
1. Wie muss man ein Fahrrad auseinanderbauen, damit man es "einfach so" allen Zügen mitnehmen darf? Reicht es da, das Vorderrad und die Pedale abzumachen, oder muss man da auch das Hinterrad rausnehmen oder so? (ich habe das mal irgendwo hier im Forum gelesen, leider finde ich das nicht wieder :/)
2. Ist es empfehlenswert, sich dort Fahrräder zu leihen? Geht das auch als minderjähriger problemlos?

__abcde__
Nach oben   Versenden Drucken
#432081 - 18.04.08 20:54 Re: Westfrankreich [Re: __abcde__]
Peter Lpz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2721
Ich habe gerade ein etwas kleineres Problem als Ihr. Habe eine Fahrkarte von Leipzig nach Granville (beinahe Bretagne) und eine von Paris nach Leipzig gekauft. Mit Fahrradkarte und Liegewagenplatz kommt man auf ca. 300,- € pro Nase! Das ist wirklich kein Schnäppchen. Für die Rückfahrt gab es noch ein sogenanntes Europa - Spezial für 69,- pro Nase, das ist in den 300 enthalten. Der Preisrabatt einer Bahncard 25 ist ebenfalls enthalten. Wenn ihr das nicht bekommt, könnte es noch teurer werden. Bei 7Rädern und Gepäck wird das Chaos sicher sehr groß, der Preis ist im Grunde inakzeptabel. Ich würde versuchen, die Räder zu zerlegen und in Kartons zu verpacken. Dann würd ich es per Flieger versuchen. Es widerspricht sicher jeder Vernunft, dürfte aber trotz aller Widrigkeiten die bessere Wahl sein. Auf Leihfahrräder würde ich mich nicht verlassen, habe aber keine Erfahrungen damit.

Gruß Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#432162 - 19.04.08 09:52 Re: Westfrankreich [Re: __abcde__]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14383
Zitat:
Wie muss man ein Fahrrad auseinanderbauen, damit man es "einfach so" allen Zügen mitnehmen darf? Reicht es da, das Vorderrad und die Pedale abzumachen, oder muss man da auch das Hinterrad rausnehmen oder so?

Um sicher mitgegenommen zu werden: Beide Räder raus, Lenker quer, Schutzbleche und Gepäckträger ab, ggf. auch Pedale. Verpacken.

Zitat:
Ist es empfehlenswert, sich dort Fahrräder zu leihen? Geht das auch als minderjähriger problemlos?

Fahrräder mieten ist nur in "Radler-Hochburgen" sinnvoll (und möglich). Wetsfrankreich gehört nicht dazu. Davon abgesehen habe ich noch nie gehört, dass man Räder auch "one way" mieten kann (Ausnahme: Innerhalb von Großstädten und Pauschalreisen).

Wenn Ihr als Trupp Teenager eine gut einwöchige Radreise machen wollt: Es gibt deutlich bessere Ecken dafür, als West-Frankreich.

Gruß
Uli
Ich geändere nichts!
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de