Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (Wiwawolli, iassu), 296 Gäste und 257 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28715 Mitglieder
95951 Themen
1502267 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2652 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#353063 - 13.07.07 20:36 Radfahren im Wald in der Slovakei verboten?
francuz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 36
Unterwegs in Polen

Ich habe zufällig erfahren, dass in der Slovakei ein Gesetz verabschiedet wurde, das das Radfahren im Wald ausser Radwegen verbietet. Wer dagegen verstösst muss 150 Euro Strafe bezahlen. Kann das jemand bestätigen? Das kann wohl nich Wahr sein...
Gruss
francuz
Nach oben   Versenden Drucken
#353067 - 13.07.07 21:05 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: francuz]
gerold
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2394
Würde mich auch interessieren, da ich öfter in den Wäldern um Bratislava unterwegs bin. Kann mir das eigentlich nicht vorstellen, weil ich bei meinen MTB-Touren in der Slowakei bisher immer den Eindruck hatte, dass das Verhältnis zwischen Bikern, Wanderern und Forstpersonal extrem entspannt ist.

Eigentlich müsste der Slowakische Radsportverband etwas darüber wissen, nur ist auf deren HP nichts auf Englisch oder Deutsch und ich bin des Slowakischen nicht mächtig...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #353070 - 13.07.07 21:22 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: gerold]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18519
In Antwort auf: gerold

.. nur ist auf deren HP nichts auf Englisch oder Deutsch und ich bin des Slowakischen nicht mächtig...

evtl. hilft das Francus ja schon weiter. Meine Polnischlehrerin meinte ja immer, die beiden Sprachen würden sich ähneln. Und als ich in Bratislava mit polnischen brocken nach Hostel gefragt habe, wurde ich zumindest verstanden.
evtl. wars aber auch nur Höflichkeit.
listig

job
Nach oben   Versenden Drucken
#403559 - 12.01.08 17:15 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: francuz]
gerold
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2394
Es ist tatsächlich so, dass Radfahren auf Wanderwegen (wie immer ein solcher definiert wird) per 1.9.2007 verboten wurde. Da ich SK als MTB-Revier schätze, versuche ich gerade, über einen Freund Näherers herauszufinden.

Eigentlich ist ja nur von Interesse, wer dieses Gesetz exekutieren bzw. die Strafe verhängen kann. Polizisten werden kaum in den Wald gehen, die wenigen Jäger/Förster, die ich bisher auf meinen Touren getroffen habe, waren immer ausnehmend freundlich - kann mir nicht vorstellen, dass die plötzlich begeistert Flurwächter spielen.

Und ein Schilderwald im Wald wie in Ö. wird so schnell auch noch nicht errichtet worden sein - im Ernstfall kann man sich ja mal zuerst auf Unkenntnis der Vorschrift berufen...

Bisher habe ich auf meinen Touren abseits der touristischen Hotspots (Hauswald von Bratislava, Hohe Tatra) überhaupt kaum je Menschen getroffen - ich werde das vorerst wie bei mir in Österreich (wo ja eine ähnliche Gesetzeslage herrscht) handhaben und fahren wo ich will...

Falls jemand etwas zu dem Thema weiss - bitte um Infos !
Nach oben   Versenden Drucken
#403722 - 13.01.08 01:19 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: francuz]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16488
Habe mich heute auf der CMT mit einem Polen unterhalten. Er hat mir dringend nahegelegt, das Verbot zum Radfahren/Mountainbiken im Nationalpark der hohen Tatra unbedingt einzuhalten (auch Slowakei). Seien wir als Radler der Natur gnädig und akzeptieren wir, dass auch wir nicht überall hinfahren sollten. Im Zweifel Wanderschuhe ausgraben.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#403737 - 13.01.08 08:53 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: veloträumer]
tkikero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2710
In Antwort auf: veloträumer

Habe mich heute auf der CMT mit einem Polen unterhalten. Er hat mir dringend nahegelegt, das Verbot zum Radfahren/Mountainbiken im Nationalpark der hohen Tatra unbedingt einzuhalten (auch Slowakei). [ ...]


Nationalpark = Wald?
In den Nationalparks darf und soll man nicht mal mit Wanderschuhen überall hinstapfen.

Geändert von tkikero (13.01.08 08:55)
Nach oben   Versenden Drucken
#403738 - 13.01.08 08:54 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: veloträumer]
gerold
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2394
In Nationalparks, Naturschutzgebieten etc. war das Radeln ja schon bisher verboten (allerdings gibts in der Hohen und Niederen Tatra auch ein paar offizielle Strecken) - die Rede hier ist von einem generellen Verbot auf allen Wanderwegen auch außerhalb dieser Gebiete.

Die Rechtslage würde damit jener in Österreich entsprechen - hier fährst du im Wald prinizipiell illegal, außer auf den (wenigen) erlaubten Strecken.

Mich interessiert vor allem, was passiert, wenn man "erwischt" wird - in Österreich reicht das Spektrum von "gar nichts" bis zum Fotografiertwerden durch Privatdetektive und anschließender Besitzstörungsklage mit möglichst hohem Streitwert (soll irgendwo in OÖ. vorgekommen sein).

Das man nicht durch einen Jungwald oder eine Blumenwiese pflügt, sollte eh selbstverständlich sein, egal ob legal oder illegal.

Gruß Gerold
Nach oben   Versenden Drucken
#403742 - 13.01.08 09:16 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: gerold]
tkikero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2710
In Antwort auf: gerold

[ ... ] - die Rede hier ist von einem generellen Verbot auf allen Wanderwegen auch außerhalb dieser Gebiete.
...


Das ist aber auch wieder etwas anderes als ein generelles Waldfahrverbot. Viele Wanderwege, die ich kenne, könnten überhaupt nur mit MTBs befahren werden. Nach meinen Erfahrungen mit *manchen* rücksichtslos fahrenden MTB-Gruppen kann ich mir gut vorstellen, dass man das gesetzlich ganz untersagt hat (wahrscheinlich gab es kurz vor einer Wahl mal einen tragischen Unfall "MTB-Fahrer vs. wandernder Pensionär" ... und das wurde dann Wahlkampfthema ... gäbe auch andere Lösungen, aber in Ö und D ist ja gleichermaßen schick, für jedes Problem gleich ein neues Gesetz zu fordern ...):

Außer diesen Wanderwegen gibt es die ganz normalen, breiten Forststraßen, wo man auch mit einem Tourenrad gut fahren kann. Ist es dort in Ö auch verboten?
Nach oben   Versenden Drucken
#403813 - 13.01.08 13:25 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: tkikero]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
Zitat:
Außer diesen Wanderwegen gibt es die ganz normalen, breiten Forststraßen, wo man auch mit einem Tourenrad gut fahren kann. Ist es dort in Ö auch verboten?

Es ist völlig egal wie gut der Weg ausgebaut ist. Ist es ein Forstweg, dann ist er verboten, selbst wenn er asphaltiert und 5m breit ist. Das kann man sich in Deutschland kaum vorstellen, was da alles verboten ist. Die meisten denken wie du an irgendwelche MTBler die wild auf schmalsten Pfaden durch den Wald jagen, aber es betrifft leider alle Forstwege. (außer sie sind explizit freigegeben)
Ein echtes Ärgernis, besonders wenn sich diese Unsitte auch noch in andere Länder ausbreitet.

Genaugenommen ist es noch schlimmer, denn in den Wintermonaten (November bis Februar) sind eigentlich sämltliche Strecken gesperrt, März und Oktober darf man von 9-17Uhr fahren, April und September von 8-18 Uhr und Mai bis August von 7-19 Uhr. D.h. abends irgendwo grillen geht nur, wenn man über öffentliche Straßen zurückkommt.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#403890 - 13.01.08 16:13 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: HyS]
gerold
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2394
Und es gibt - obwohl bundesgesetzliche Regelung - regional große Unterschiede : als Faustregel gilt, je mehr Fremdenverkehr in dem Gebiet und je näher einer Großstadt, desto weniger Schwierigkeiten - zB in Tirol scheint es kaum mehr Probleme zu geben, im Stadtgebiet von Wien auch nicht (zumindest dort, wo das Wiener Forstamt zuständig ist).
Die Wälder im Burgenland sind alle ziemlich "gefährlich" (da im Privatbesitz von Großgrundbesitzern wie Esterhazy (was ja an sich schon eine Frechheit ist, nur weil die Vorvorfahren mit Hilfe der Kirche den Grund den vormals freien Bauern weggenommen haben, aber das gehört nicht hierher...) - in Niederösterreich ist es regional unterschiedlich, in der Südoststeiermark und in der Dachsteingegend wird es toleriert, entlang Mur/Mürz gibt es wieder viel privaten Grundsbesitz.

Locals ist das bekannt, aber dem ahnungslosen Besucher nicht und so kommt es immer wieder zu Szenen im Wald. Bis zur Änderung der Rechtslage (wenn endlich die ÖVP aus der Regierung ausgeschieden ist, weil die die Änderung des Forstgesetzes seit Jahren blockiert) würde ich daher auch niemanden raten, in Ö. MTB-Urlaub zu machen (außer er will nur die größenteils auf faden Forstautobahnen verlaufenden offiziellen Routen fahren).

In F, I (außer ein paar Wege im Trentino) CZ, SLO und der CH kann man (fast) überall fahren und hat seine Ruhe.

Nach diesem Exkurs würde mich aber trotzdem noch die Paxis in der SK interessieren...
Nach oben   Versenden Drucken
#403898 - 13.01.08 16:30 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: HyS]
amucante
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 666
In Antwort auf: HvS

Ein echtes Ärgernis, besonders wenn sich diese Unsitte auch noch in andere Länder ausbreitet.

Servus Henning,

diese Unsitte ist wohl nicht mehr zu stoppen, solche nehmen mittlerweile ueberhand. Auch mir sind schon auf wunderbaren Wanderwegen wildrufende Gebirgsradfahrer entgegengestuerzt, die meinten, sie muessten ihr Fahrrecht eben dort durchsetzen, wo sie nichts zu suchen haben. Insofern ist ausnahmsweise der gesetzliche Begrenzungsrahmen, der deren respektlosem Treiben Einhalt gebietet, doch begruessenswert. Grade hier im dichtbesiedelten westlichen Europa stehen so viele Strassen zum Fahren mittels Fahrzeug zur Verfuegung, dass dickbestollte Zerstoerer alpiner Flora mit Fug und Recht auf abgesperrte Strecken verwiesen werden koennen. Wir als Radreisende verstehen uns doch eher als Naturgeniesser und auch -schuetzer, sollten daher strassenmeidenden Zweiradegoisten mit gesundem Misstrauen entgegentreten.

Viele Gruesse,
roland.
Nach oben   Versenden Drucken
#403909 - 13.01.08 16:53 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: amucante]
buche
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1567
In Antwort auf: amucante

Auch mir sind schon auf wunderbaren Wanderwegen wildrufende Gebirgsradfahrer entgegengestuerzt, die meinten, sie muessten ihr Fahrrecht eben dort durchsetzen, wo sie nichts zu suchen haben. Insofern ist ausnahmsweise der gesetzliche Begrenzungsrahmen, der deren respektlosem Treiben Einhalt gebietet, doch begruessenswert. Grade hier im dichtbesiedelten westlichen Europa stehen so viele Strassen zum Fahren mittels Fahrzeug zur Verfuegung, dass dickbestollte Zerstoerer alpiner Flora mit Fug und Recht auf abgesperrte Strecken verwiesen werden koennen. Wir als Radreisende verstehen uns doch eher als Naturgeniesser und auch -schuetzer, sollten daher strassenmeidenden Zweiradegoisten mit gesundem Misstrauen entgegentreten.


Was ist dir denn über die Leber gelaufen, so einen ausgemachten Blödsinn schreibst du doch sonst nicht? böse

Du scherst pauschal alle MTB-Fahrer über einen Kamm, und reduzierst ganz nebenbei mal eben "Radreisen" allein auf deine bevorzugte Art der Fortbewegung!
Warum sollten Forststraßen nicht auch Radfahrern zur Verfügung stehen? Breit genug sind sie, und es gibt genug davon um ein konfliktarmes Nebeneinander von Wanderern, Reitern und Radfahrern zu ermöglichen.

Rüpel gibt es überall, ganz egal ob es jetzt ein paar MTBler sind, die rücksichtslos dicht begagene Wanderwege herunterpreschen, Autofahrer, die lebensgefährliche Überholmaneuver praktizieren oder Spaziergänger, die mit ihrem Hund an der Leine ausgewiesene Radfernwege komplett dichtmachen. Gesetze und Strafen haben dagegen noch nie geholfen, ganz im Gegensatz zu Erziehung, Bildung und Aufklärung. Bitte überlege doch das nächste Mal, bevor du so einen Quark schreibst.

Erik
Nach oben   Versenden Drucken
#403910 - 13.01.08 16:54 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: amucante]
reinhard_1005
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 339
In Antwort auf: amucante

Grade hier im dichtbesiedelten westlichen Europa stehen so viele Strassen zum Fahren mittels Fahrzeug zur Verfuegung, dass dickbestollte Zerstoerer alpiner Flora mit Fug und Recht auf abgesperrte Strecken verwiesen werden koennen.


Hallo Roland,

wobei es schon ein gewaltiger Unterschied ist, ob jemand die Flora durchpflügt oder lediglich rücksichtsvoll auf bestehenden Waldwegen fahren möchte. Ich z.B. bin über jeden Weg froh, der abseits der Straßen verläuft, ist einfach himmlisch kein Motorengeräusch wahrnehmen zu müssen - die Natur zu schädigen liegt mir hingegen fern.

Aber es wird wohl wie so oft sein, wegen ein paar Möchtegernsportler dürfen's dann mal wieder alle ausbaden, wobei sich die eigentlichen Verursacher einfach einem anderen "Hobby" zuwenden...
Gruß aus Salzgitter
Reinhard
Nach oben   Versenden Drucken
#403913 - 13.01.08 17:05 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: amucante]
Stocki
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1086
Wenn es danach geht, wie stark eine Sportart die Natur beansprucht, dann müsste z.B. auch jeglicher alpiner Wintersport verboten werden.

Das Ganze Rechtslage hängt ausschließlich von der Stärke der Lobby der einzelnen Interessengruppen ab. Die Lobby der Radfahrer ist eben blöder weise gegenüber den Wanderern und Wintersportlern hoffnungslos unterlegen.

Die Idee Radfahrer und Fußgänger auf verschiedene Strecken zu verteile ist sicher nicht die schlechteste. In der Regel werde dann aber Strecken als "Mountainbike Routen" ausgewiesen, die man auch mit einem normalen PKW befahren kann. Also völlig sinnlos!

Ich bin ja auch der Meinung, dass man immer rücksichtsvoll mit Fußgängern umgehen und nicht unbedingt zu Stosszeiten auf hochfrequentierten Wanderwegen fahren sollte. Aber es muss doch nicht gleich völlig verboten werden mit dem Rad im Wald zu fahren.
Nach oben   Versenden Drucken
#403917 - 13.01.08 17:25 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: Stocki]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6798
In Antwort auf: Stocki

Wenn es danach geht, wie stark eine Sportart die Natur beansprucht, dann müsste z.B. auch jeglicher alpiner Wintersport verboten werden.

Das Ganze Rechtslage hängt ausschließlich von der Stärke der Lobby der einzelnen Interessengruppen ab. .......


So sehe ich es auch.
Und wenn ich mir dann noch vorstelle, dass der Wald ausgerechnet vor uns Radfahrern geschützt werden muss, während es gelungen ist, das Wort "Waldsterben" fast vollständig aus der öffentlichen Diskussion heraus zu bekommen, obwohl der Zustand der mitteleuropäischen Wälder insgesamt schlechter ist, als noch vor 20 Jahren, dann mag man nicht wirklich an Zufall glauben.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #403918 - 13.01.08 17:26 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: amucante]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
Mein obiges Zitat ist völlig aus dem Zusammenhang gerissen, jedenfalls kann ich deiner Hetzrede in Bildzeitungsniveau nichts abgewinnen.

Das an ihr auch keine Substanz ist, zeigen folgende Links:
MTB und Naturschutz (etwas weiter nach unten scrollen)

MTB und Umwelt

Ich freue mich auch als Reiseradler immer über Wege abseits der Straßen. Querfeldeinfahren wäre mir dagegen zu anstrengend und das ist es selbst für die allermeisten MTBler. Woher dieses Vorurteil kommt ist mir schleierhaft.

Die Trittbelastung, welche durch Wanderer verursacht wird ist übrigens 4 mal so hoch, wie die der MTBler und die Wanderer durchlöchern in den Alpen mit ihren Stöcken auch noch den Boden in den sensibelsten Regionen
*****************
Freundliche Grüße

Geändert von HvS (13.01.08 17:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#403919 - 13.01.08 17:28 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: buche]
amucante
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 666
Servus Erik, ist ja fast schon ein Kompliment, das mit dem sonst-nicht-Bloedsinn. Danke. Ich reflektiere auf diejenigen, die meinen, auf Wanderwegen fahren zu muessen, obwohl dort die zurecht gehenden Wanderer keineswegs mit gebuehrlichem Seitenabstand ueberholt werden koennen - allein schon mangels Breite. Wir verlangen, dass Fahrraeder als Fahrzeuge anerkannt und behandelt werden, daher sollten wir uns auf geeigneten Fahrbahnen mit diesen fortbewegen, anstatt das Gradnochmachbare zum Schaden unschuldiger Unbeteiligter auszuloten. Wir erwarten von anderen Verkehrsteilnehmern, in einmeterfuffzig ueberholt zu werden, gestehen einen solchen Sicherheitsabstand anderen nicht zu. Den 'ausgemachten Bloedsinn' bitte ich gern zu praezisieren, werter Erik, da ich auch nach wiederholter Lektuere meiner Zeilen den nicht erkenne. Wenn ein fuer andere Fahrzeuge technisch befahrbarer Waldweg von Radlern auch mit zweifelhaften Verkehrsmitteln (oft ohne Klingel, Beleuchtung und Schutzbleche unterwegs...) benutzt wird, trete ich gern zur Seite. Wenn mir auf einem Waldsteig ein lautstarker Wagemutiger entgegenbraust, wird das Aufeinandertreffen zumindest interessant. Es gibt sicherlich Grenzbereiche, wo ein kombinierter Rad- und Fussweg in schmaler Breite angelegt ist. Selbst dort finde ich das Vorbeifahren an Fussgaengern wagemutig bis gefaehrlich. Ich halte in solchen Faellen durchaus an, wenngleich es mir nicht sonderlich gefaellt (der Donauradweg hat zahlreiche solcher engen Passagen). Und, werter Erik, da Du mich mit solchem Karacho anfaehrst, magst mir bitte mal erklaeren, was ein Radler auf dem Gipfel der Alpspitze verloren haben koennte?

Reinhard: die Definition eines Weges ist m.E. nicht sehr klar. Mir geht es ebenso, solange ein ausgewiesener Radweg vorliegt, darf und soll er auch abseits regelmaessiger Abgaskonzentrationen fuehren. Doch manche Zeitgenossen finden es schick, auf vierzig Zentimeter breiten Bergwegen, die muehsam vom Alpenverein oder einer Aequivalenzorganisation begehbar gehalten werden, ihre dicken Bremsspuren hinterlassen zu muessen - und dafuer fehlt mir jegliches Verstaendnis. Bei Ausweichen landen sie zwangweise in der Pflanzenwelt, die sich ob der groben Stollen besonders freut.

Daniel: alpiner Wintersport ist nicht per se schaedlich, doch kann ich dem Verbot von Schiliften einiges abgewinnen. Wintersport ist auch ohne solche denkbar und moeglich. Zur Lobby stimme ich Dir uneingeschraenkt zu, zum Fahren auf Wanderwegen hingegen nicht. Dafuer stehen Forststrassen in ausreichendem Masse zur Verfuegung.

Viele Gruesse,
roland.
Nach oben   Versenden Drucken
#403926 - 13.01.08 17:52 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: amucante]
Stocki
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1086
In Antwort auf: amucante

Daniel: alpiner Wintersport ist nicht per se schaedlich, doch kann ich dem Verbot von Schiliften einiges abgewinnen. Wintersport ist auch ohne solche denkbar und moeglich. Zur Lobby stimme ich Dir uneingeschraenkt zu, zum Fahren auf Wanderwegen hingegen nicht. Dafuer stehen Forststrassen in ausreichendem Masse zur Verfuegung.

Viele Gruesse,
roland.

Mich stört halt nur die Doppelmoral. Einerseits wird bei Mountainbikern mit Naturschutz argumentiert, adererseits wird bei Skiliften und Abfahrtspisten wirtschaftlichen Interessen nachgegeben.

Mountainbiken auf Forststraßen? Das ist doch wohl ein Witz! Solange es keine akzeptable Lösung für Mountainbiker gibt, werden die Verbote ignoriert werden.
Nach oben   Versenden Drucken
#403933 - 13.01.08 17:58 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: amucante]
gerold
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2394
Wir entfernen uns hier immer mehr von dem mir am Herzen liegenden Slowakei-Thema, aber amucantes Argumente reizen mich zum Widerspruch :

Ich kann mich eigentlich nicht erinnern, in meiner Ende der 80er Jahre begonnen MTB-Karriere je einen Konflikt mit Wanderern gehabt zu haben - richtige "Wanderer" fahren entweder eh selber auch MTB oder wissen um bzw. schätzen zumindest die Anstrengung, einen Berg offorad zu erfahren - oft hab ich sogar sehr interessante Gespräche gehabt, Tips bekommen etc. - wir sitzen da sogar im selben Boot... (allerdings gab es auch viele Touren, bei denen ich überhaupt niemand getroffen habe).

Interessant wird die Lage dann, wenn plötzlich Orte, die noch vor ein paar Jahren ein Bike-Verbot ausgeschildert haben, auf Druck der Fremdenverkehrsindustrie und der Liftgesellschaft (die auch im Sommer verdienen will) das Downhill-Fahren bewirbt (Rad mit Lift rauf versteht sich) - plötzlich werden die Wiesen, die duch die paar CC-Fahrer so gefährdet waren, uninteressant und dem angeblich so gestörten Wild sind Downhill-Maschinen auch viel lieber...

An diesem Beispiel zeigt sich doch die ganze Verlogenheit der Diskussion - gegen Cash löst sich der ganze Wald-, Wild- und Wandererschutz in Luft auf...
Nach oben   Versenden Drucken
#403938 - 13.01.08 18:07 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: gerold]
amucante
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 666
In Antwort auf: gerold

An diesem Beispiel zeigt sich doch die ganze Verlogenheit der Diskussion - gegen Cash löst sich der ganze Wald-, Wild- und Wandererschutz in Luft auf...

Wohl, wohl, werter Gerold, bin diesmal gar auf Eurer Seite. Doch - wie Daniel voellig richtig an die Doppelmoral erinnert - muessen wir uns da deswegen gleich anschliessen?

Viele Gruesse,
roland.
Nach oben   Versenden Drucken
#403940 - 13.01.08 18:09 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: amucante]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: amucante
magst mir bitte mal erklaeren, was ein Radler auf dem Gipfel der Alpspitze verloren haben koennte?

Die Ostflanke runterbalancieren; ich kenne zumindest zwei, die den Weg zu sicherlich 80% technisch drauf haben. listig
Über die wird sich aber auch garantiert kein Wanderer aufregen. Eher interessiert zuschauen.
Außerdem: schon mal da einen Radler gesehen? Ich nicht. Also nicht übertreiben.

In Antwort auf: amucante
Doch manche Zeitgenossen finden es schick, auf vierzig Zentimeter breiten Bergwegen, die muehsam vom Alpenverein oder einer Aequivalenzorganisation begehbar gehalten werden, ihre dicken Bremsspuren hinterlassen zu muessen - und dafuer fehlt mir jegliches Verstaendnis. Bei Ausweichen landen sie zwangweise in der Pflanzenwelt, die sich ob der groben Stollen besonders freut.

Schöne Grüße von einem, der sich sehr wohl rausnimmt, auf solchen Wegen zu fahren: von Tuten und Blasen hast Du wohl keine Ahnung, oder? Selbst ich als noch keineswegs perfekter Fahrer hinterlasse fast nie eine Bremsspur, erstens macht man sowas aus Umweltschutzgründen nicht und zweitens ist es blödsinnig da ineffizient, ich sag nur Reibkoeffizient und Kontrolle. Und "in die Pflanzenwelt" ausweichen tut man auch nur wo man eh beliebig rumfahren kann weil kein ausgeprägter Weg mehr da ist, wie auf den letzten dreißig Höhenmetern auf der Gipfelwiese des Roen. Bei der Abfahrt - und nur da wäre es überhaupt pflanzengefährdend, bleibt man schon aus Eigeninteresse brav auf dem Weg und stoppt notfalls vor weichen und harten Hindernissen, statt irgendwohin ins Gemüse einen Abflug zu riskieren.

ciao Christian,
Mitglied in drei Alpenvereinssektionen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #403953 - 13.01.08 18:32 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: Spargel]
amucante
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 666
Werter Christian, hab ich weiter oben gar einen wunden Punkt angesprochen? Nun, Tuten und Blasen hab ich nicht gelernt, insofern brauch ich davon auch keine Ahnung haben. Umsomehr vom Gehen im alpinen Gelaende, wo ich durchaus mehrfach den von mir geschilderten Sachverhalt miterleben musste. Hast schon mal beobachtet, wie ein grobbestollter Lautstarker ob des unvermittelt vor seinem Gesicht auftauchenden 80-Liter-Rucksacks mit kantigem Stativ auf der ihm zugewandten Seite ins Straucheln geriet? Solche prekaeren Situationen lassen sich durchaus vermeiden, und wenn der gesunde Menschenverstand nimmer ausreicht, wird halt die Forderung nach noch mehr Gesetzen laut - ob berechtigt oder nicht.

Viele Gruesse,
roland
(Radfahrer und Bergsteiger).
Nach oben   Versenden Drucken
#403956 - 13.01.08 18:34 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: amucante]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14327
Tja, irgendwie kann ich den guten roland schon verstehen. Meine Beggenungen mit MTB-Fahrern in den einheimischen Hügeln des Niederbergischen Landes und bei Wanderurlauben sind leider überwiegend negativ. Sollten diese Beobachtungen repräsentativ sein, dann müsste man schon wg. "Wegezerstörung" und "Fussgängergefährdung" über ein Radfahrverbot auf schmalen Wegen ernsthaft nachdenken.

Um die Diskussion aber wieder etwas einzufangen wäre es - so glaube ich - interessant über den Grund über das Verbot in Österreich zu sprechen. Meines Wissens ist das Verbot eingeführt worden, weil der Besitzer des Grundes, durch den ein Weg führt, bei Unfällen haftbar ist. Es ging nicht um Naturschutz, Separierung vom Wandervolk, o.ä..

Gruß
Uli
Ich geändere nichts!
Nach oben   Versenden Drucken
#403972 - 13.01.08 19:09 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: Uli]
gerold
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2394
Nein lieber Uli - das war ganz anders.

Als sich Anfang der 70er Jahre erstmals eine absolute SPÖ-Regierung unter Kreisky des Reformstaus, der sich durch viele Jahre große Koalition bzw. der vorigen ÖVP-Regierung ergeben hatte, annahm, wurde u.a. auch das Forstgesetz (durchaus in guter Absicht, regelte es doch einen bis daher bestehenden rechtlichen Graubereich) - natürlich gegen den Widerstand der in der ÖVP vertretenen (Groß)Grundbesitzer geschaffen, das "jedermann das Betreten des Waldes zu Erholungszwecken" gestattete. Dummerweise hat niemand damit gerechnet, dass 10 Jahre später die ersten MTBs auftauchten...

Eine klitzekleine Änderung des § 33 des Forstgesetzes (bin kein Jurist aber etwa so : "das Befahren mit nichtmotorisierten Fahrzeugen auf eigene Gefahr ist erlaubt") würde alles - auch die Haftungsfrage lösen - aber das blockiert die ÖVP (die leider, seitdem es ernsthaft MTBs gibt, an der jeweiligen Regierung beteiligt ist) als Vertreterin der Grundbesitzer und der Jägerschaft erfolgreich (meines Wissens nach gab es bisher 3 Gesetzesvorlagen).

Tja, so ist bzw. war es - entschuldigt den kleinen Ausflug in den österr. Innenpolitik (bin übrigens kein Parteipolitiker !). Allerdings hab ich außer ein paar Diskussionen mit Jägern bzw. Förstern auch noch nie tatsächliche Nachteile (Strafe oder so) gehabt und ich bin wirklich viel mit dem MTB unterwegs...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #403976 - 13.01.08 19:15 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: HyS]
amucante
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 666
In Antwort auf: HvS

... Hetzrede in Bildzeitungsniveau...

Lieber Henning, heute werd ich mit Anerkennung ja foermlich ueberschuettet, sowas kriegt nicht jeder gleich beim ersten Anlauf zustande. Bildzeitungsniveau - wow. Dir gebuehrt mein Dank dafuer, dazu noch fuer Deinen zitierter Satz, der so schoen in zwei Richtungen interpretiert werden kann. Gerne lese ich Argumente, die die von mir genannten Darstellungen entkraeften. Dass vom Tauchverein stets ein positives Gutachten ueber den vereinseigenen Sport vorgelegt wird, mag den Unbedarften erstaunen, oder halt auch nicht. Dass Geld die grosse Rolle spielt, bestreite ich keineswegs, im Gegenteil. Doch dass nach Belieben nach Rechten fuer einen selbst gerufen wird, waehrend damit einhergehende Pflichten grundsaetzlich ignoriert werden, diese Doppelmoral mahne ich an, die passt nicht zu uns. Und interessanterweise ging kein einziger radelnder Schreiber bisher darauf ein... Dennoch, die Wogen moegen sich glaetten, ich werde mich weiterhin wieder zurueckhalten.

Viele Gruesse,
roland.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #403981 - 13.01.08 19:19 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: amucante]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 8498
Wenn Ihr hier so weiter macht ist der Thread bald zu.

Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
#403994 - 13.01.08 19:35 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: Deul]
gerold
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2394
In Antwort auf: Deul

Wenn Ihr hier so weiter macht ist der Thread bald zu.

Detlef


Bitte nicht - ich will noch was über die Rechtslage in der SK erfahren !
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #403999 - 13.01.08 19:48 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: amucante]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
Lieber roland,
für einen kontroversen Beitrag im Forum bin ich immer dankbar, nicht jedoch für einen Beitrag, der eine Guppe pauschal verdammt, wie du es in diesem Beitrag schon wieder machst und was auch der Grund für die Wogen ist:

Zitat:
Doch dass nach Belieben nach Rechten fuer einen selbst gerufen wird, waehrend damit einhergehende Pflichten grundsaetzlich ignoriert werden, diese Doppelmoral mahne ich an, die passt nicht zu uns.


Grundsätzlich ignoriert? Das finde ich schon persönlich beleidigend, da du in deiner Pauschalität auf alle zielst.
Bisher hatte ich noch nicht einen einzigen Konflikt mit Wanderern und ich hinterlasse generell keine Wegschäden weil ich wie die meisten anderen auch entsprechend Rücksichtsvoll fahre. Das ist für mich eigentlich selbstverständlich, weshalb ich dazu nichts geschrieben habe.

Ich bin übrigens zu Fuß und mit Rad sehr viel in den Alpen unterwegs. Die mit Abstand meisten Schäden sind immer noch die zahlreichen Abkürzungen, welche die Wanderer anlegen um in Falllinie runtererzukommen, statt die Serpentienen auszulaufen. Belege für deine Behauptungen hast du nicht gebracht.


Eigentlich ging es aber überhaupt nicht um die Alpen, sondern um die ganz normalen Forstwege, die meist wie in Deutschland etwa 3-5m breit und mit Kies bedeckt sind und da wünsche ich mir als Radfahrer einfach das gleiche Recht wie Fußgänger, nicht mehr und nicht weniger.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #404071 - 13.01.08 23:27 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: Uli]
tkikero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2710
In Antwort auf: Uli

Tja, irgendwie kann ich den guten roland schon verstehen. Meine Beggenungen mit MTB-Fahrern in den einheimischen Hügeln des Niederbergischen Landes und bei Wanderurlauben sind leider überwiegend negativ.


Meine Theorie: Mein geht mit einer gewissen Erwartungshaltung zum Bergwandern. Folge: Die meisten Bergwanderer, mich eingenommen, fühlen sich schon von MTB-Fahrern genervt, wenn diese sich korrekt verhalten. Weil die sind halt doch flotter, und irgendwie muss man sich arrangieren. Wenn nur 1 Begegnung/h vorkommt, ist das wurscht, wenn man aber 30x/h zur Seite treten muss, dann wird es lästig. Dann hat man schnell das Gefühl, man wäre auf einem zu eng geratenen "gemischten" Rad-Fußgängerweg in der Großstadt unterwegs, zur Hauptverkehrszeit. Und dieses Gefühl will ich gerade beim Bergwandern ja nicht haben (zumal, ganz wie in der Großstadt, auch rücksichtslose Fahrer vorkommen).

Ökologisch sind Bergwanderer übrigens genau so wenig oder genau so viel wie MTB-Fahrer, Trampeltiere gibt es mit Wanderschuhen und mit Bike ...

Und jetzt die Alibikurve zur Slowakei: Die haben gute Fußballer, aber von der Rechtslage da weiß ich nix grins . Hat vielleicht etwas mit Haftungsfragen zu tun, genau wie in Österreich (nach dem zu schließen, was ich hier lesen durfte). Ich kann mir vorstellen, dass das Gesetz zu Sperrung von Forstwegen in der Slowakei nicht sofort und konsequent vollzogen wird, und das die 5 auch mal gerade sein lassen können.


Geändert von tkikero (13.01.08 23:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#404097 - 14.01.08 08:35 Re: Radfahren im Wald in der Slovakei verboten? [Re: francuz]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6135
Versuch doch mal, beim slowakischen Touristenverband (www.kst.sk) anzufragen ( ustredie@kst.sk Die Website ist zwar nur in slow., aber ich denke, dass man dort auch deutsch/englisch versteht
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de