Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
6 Mitglieder (Larry_II, rifi, lenaemmi, indomex, iassu, dietzi), 319 Gäste und 404 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28762 Mitglieder
96148 Themen
1505874 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2607 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 3  1 2 3 >
Themenoptionen
#348122 - 29.06.07 00:26 Vía de la Plata
Bafomed
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1734
Hallo Spanienfans,

es hat sich bei meinen Urlaubsplanungen kurzfristig ergeben, dass ich wohl ab Montag, den 2. Juli auf der Vía de la Plata unterwegs sein werde. Das heißt, dass ich an diesem Tag in Granada ankomme und von dort mit dem Rad Richtung Sevilla weiterfahren werde. Von dort möchte ich die ganze Silberstraße bis Santiago machen, von wo mein Rückflug nach Alemania am 19. Juli startet. Wer ist während des genannten Zeitraumes auch auf der Strecke unterwegs und hätte Lust ein Stück des Weges gemeinsam zu radeln? Ich habe vor, in kleinen Hostals oder gegebenenfalls auch in den Pilgerherbergen zu übernachten, da diese noch nicht so überfüllt sind wie auf dem Camino Francés. Nebenbei möchte ich auch noch das eine oder andere Foto machen und Landschaft, Kultur und Leute genießen. Mir schweben Etappenlängen zwischen 50 und 120 Kilometern vor, je nach Wetter und Motivation, ich bin also kein reiner Kilometerfresser, sondern möchte die Strecke intensiv erleben.
Ich habe übrigens schon mehrere Touren auf der Iberischen Halbinsel gemacht und spreche auch Spanisch.

Gruß,
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#348295 - 29.06.07 13:11 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
biker tom
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 243
Ich habe zwar in dem genannten Zeitraum keine Zeit, aber eine Frage hätte ich, wenn ich schon mal einen Spanien-Freak erwische: Wie kommt man mit seinem Rad am schnellsten und preiswert bis nach Granada?(Flug, Bahn, Eurobus....?)
Nach oben   Versenden Drucken
#348321 - 29.06.07 13:50 Re: Vía de la Plata [Re: biker tom]
Bafomed
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1734
Ich fliege mit ryanair nach Hahn - schau mal auf deren Homepage, dort kannst Du auch kurzfristig noch sehr günstige Flüge zu abgelegeneren Flughäfen bekommen, die gerade für Radreisen sehr interessant sind. So bin ich zum Beispiel im letzten Jahr mit ryanair nach Santander geflogen und von dort bis Porto gefahren. Es kommen zum angegebenen Preis ryanair-typisch zwar noch verdeckte Kosten hinzu (Steuern, Gepäckgebühren, etc.) doch habe ich für den Hinflug jetzt dennoch nur 44€ bezahlt. Das Rad nehme ich mit dem Fahrradträger am Auto mit. Eigentlich würde ich den Wagen aus Kostengründen gern etwas weiter weg vom Flughafen parken und dann mit dem Rad dorthinfahren, doch da der Flug schon um 6.15 Uhr losgeht, finde ich die Vorstellung, mitten in der Nacht durch finsteres, unbekanntes Terrain (Hahn liegt tatsächlich absolut in der Pampa!) und mit vollem Gepäck zum Flughafen zu fahren, dann doch nicht besonders reizvoll...

Geändert von Bafomed (29.06.07 13:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#348349 - 29.06.07 14:23 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
biker tom
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 243
Aha,

vielen Dank. Mit Rad-Flugreisen hatte ich bisher noch keine Erfahrungen gesammelt, weil ich entweder von der Haustür aus losgeradelt bin, oder vom nächsten Bahnhof per WE-Ticket die passende Grenze angesteuert habe. Aber Fliegen würde natürlich auch weit abgelegene Gegenden radelbar machen. Und der Flughafen Hahn ist nicht weit entfernt.
Mir fehlt nämlich noch der Pico Veleta in meiner Passsammlung. Die Anfahrt war mir einfach zu weit.
Aber wenn Granada so preiswert erreichbar ist, ........ grins
Nach oben   Versenden Drucken
#348352 - 29.06.07 14:27 Re: Vía de la Plata [Re: biker tom]
Bafomed
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1734
Schau doch einfach mal wegen Flügen nach Granada nach... Du könntest dann ja quasi am Fuß der Sierra Nevada losradeln und die traumhafte Landschaft genießen... Vergiss aber nicht, auch die Alhambra zu besuchen...ein unvergessliches Erlebnis!
In Andalusien bin ich übrigens auch schon mal mit dem Rad unterwegs gewesen (Málaga - Antequera - El Torcal -Salobrenya - Málaga), bei Bedarf könnte ich Dir Tipps geben.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #348436 - 29.06.07 18:20 Re: Vía de la Plata [Re: biker tom]
Pfälzer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1232
Hallo,

Zitat:
Antequera - El Torcal


da kann ich dem Martin absolut zustimmen, das El Torcal sollte man gesehen haben. Die Fahrt von Alhama de Granada zum El Torcal fand ich schwieriger wie die Auffahrt zum Pico.

Zitat:
Mir fehlt nämlich noch der Pico Veleta in meiner Passsammlung.


Mit dem Pico kannst du ja bis nächstes Jahr warten. Mich würde es nicht wundern wenn dort tatsächlich ein Forumstreffen stattfindet. zwinker

Gruß
Werner
Nach oben   Versenden Drucken
#348441 - 29.06.07 18:38 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
Pfälzer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1232
Hallo Martin,

hinter Zamora fand ich die Idyllisch gelegene Klosterruine Moreruela (die Apsis ist vollkommen erhalten, wie neu) und das Tal des Rio Esla
(Reste der alten Puente Quintos) sehenswert. Anfahrt zum Rio Esla über die ZA-123.

Kurz hinter Orense ist auch das Zisterzienserkloster Oreira ("Escorial Galiciens") einen Abstecher wert. Dort machen sie auch für einzelne Radfahrer eine Führung. zwinker Wenn man Glück hat kann man dort sogar übernachten (haben 12 od. 14 Zimmer). Bei mir waren allerdings alles schon belegt.

Dafür bekam ich kurz danach, in Castro Dozon bei Carmen im Hostal Ruta Jacobea, die beste Übernachtung und Verpflegung meiner gesamten Tour.

Wünsche dir ne schöne Tour.

Gruß
WErner
Nach oben   Versenden Drucken
#348456 - 29.06.07 19:15 Re: Vía de la Plata [Re: Pfälzer]
Bafomed
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1734
Hallo Werner,

danke für die tollen Tipps für meine Reise auf der Silberstraße! Ich werde natürlich ausgiebig Bericht erstatten.

Ich schau später mal nach, ob ich noch Fotos von meinem Aufstieg zum El Torcal habe...

Gruß,
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #348538 - 30.06.07 00:05 Re: Vía de la Plata [Re: Pfälzer]
Bafomed
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1734
Hallo Werner,

von Alhama de Granada nach El Torcal hast Du es ja noch etwas weiter gehabt als ich...wobei ich von Antequera (650 m) in ca. 17 km auf 1330 m (El Torcal) hochgestiegen sind. Vor allem auf den letzten Kilometern hat man einige mörderische Haarnadelkurven zu bewältigen, bevor die kleine Straße zum Naturpark am Schluß nochmals schnurstracks und mit sicherlich mindestens 20% Steigung zum Parkplatz am Hauptzugang ansteigt... Damals hatte ich mein Gepäck aber unten in Antequera gelassen und bin nur mit der Fototasche hochgefahren...war sicherlich die richtige Entscheidung... zwinker

Gruß,
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #348556 - 30.06.07 06:40 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
Pfälzer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1232
Zitat:
nochmals schnurstracks und mit sicherlich mindestens 20% Steigung zum Parkplatz am Hauptzugang ansteigt...


Hallo Martin,

also laut meiner Erinnerung waren es maximal 18%, die jedoch kurz hinter Villanueva de la Concepcion und in den Kurzen immer mal wieder ca. 14% bis zum Hauptzugang. Allerdings nach diesen steilen Stücken wirkt diese "unendliche" Gerade wie gefühlte 25%. grins

Zitat:
Damals hatte ich mein Gepäck aber unten in Antequera gelassen und bin nur mit der Fototasche hochgefahren...war sicherlich die richtige Entscheidung...


Das hätten der Zwerginger und ich wohl auch besser gemacht, aber unser "Dachgeber" wollte das Gepäck nicht bei sich stehen lassen.

Gruß
Werner
Nach oben   Versenden Drucken
#400018 - 01.01.08 17:54 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
commandul
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 45
Hallo Martin,
wie war denn Deine Fahrt? Insbesondere die Strecke ab Salamanca würde mich interessieren. Habe nämlich vor, im Mai von dort nach Santiago bzw. Finisterre zu fahren.
Gruß
Udo
------
Grüße
Udo
Nach oben   Versenden Drucken
#404864 - 16.01.08 17:25 Re: Vía de la Plata [Re: commandul]
Bafomed
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1734
Hallo Udo,

entschuldige, dass ich jetzt erst antworte. Nun, ich habe die geplante Fahrt auf der Ruta de la Plata mit Start in Granada im letzten Jahr kurzfristig nicht angetreten. Es waren verschiedene Gründe dafür verantwortlich, auf die ich hier nicht näher eingehen kann. Radeltechnisch relevant waren in erster Linie meine Bedenken wegen der ungeheuren Hitze, die gerade in Andalusien zu der Zeit herrschte, als ich losfahren wollte. Da ich aus eigener Erfahrung in Bezug auf das Radfahren in Spanien wusste, worauf ich mich einlassen würde, habe ich schließlich darauf verzichtet, bei über 40 Grad Celsius und mit 20 kg Gepäck eine ca. 1500 km lange Radreise (also inklusive der Anfahrt ab Granada) zu machen, die weitgehend durch schattenlose Gegenden führen sollte. Hinzu kam, dass ich für die gesamte Reise nur 17 Tage Zeit zur Verfügung gehabt hätte und ich mich nicht unter Druck setzen lassen wollte, unbedingt ein bestimmtes, relativ hohes Kilometerpensum abstrampeln zu müssen.

Die Strecke bin ich 2004 übrigens mit dem Auto in Nord-Süd-Richtung gefahren und kenne sie daher einigermaßen. Nördlich von Zamora steigt das Profil allmählich an und erreicht beim Übergang über den Padornelo-Pass stattliche 1368 Meter - dafür wird man mit spektakulären Ausblicken über eine wunderbare Mittelgebirgswelt entschädigt. Vorher ist die Landschaft meist leicht hügelig, aber insgesamt ohne größere Schwierigkeiten zu fahren und man bewegt sich in der Regel durch Weideland, das mit lichten Steineichenhainen bewachsen ist. Insgesamt ist die Gegend im westlichen Altkastilien enweder dünn oder kaum besiedelt und man kann die Landschaft still in die eigenen Gedanken versunken für sich genießen. Jenseits des Padornelo-Passes kommt man nach Galizien hinein, wo sich die Landschaft rasch ändert, die Vegetation grüner und dichter wird und auch die Siedlungsdichte spürbar zunimmt. Ich fand Galizien aber immer relativ zermürbend zu fahren, da Anstiege und Gefällstrecken sich in kurzer Folge abwechseln und man selten in einen kontinuierlichen Fahrrhythmus hineinkommt.

Wenn Du noch weitere Fragen zu der Strecke haben solltest, könntest Du auch mal Werner (Pfälzer) fragen, der die Strecke schon mit dem Rad gemacht hat.

Momentan bin ich übrigens sehr interessiert daran, die Reise in diesem Juli doch endlich zu realisieren und meine Fahrzeiten mit dem Rad so zu gestalten, dass ich der größten Hitze entgehe, indem ich sehr früh und gegebenenfalls auch am Abend noch fahre (in diesem Fall würde ich Unterkünfte vorher reservieren, soweit möglich).

Gruß,
Martin

Geändert von Bafomed (16.01.08 17:26)
Nach oben   Versenden Drucken
#404966 - 16.01.08 21:47 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
commandul
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 45
Hallo Martin,

danke für Deine Antwort.

Mittlerweile sind meine Pläne sehr konkret. Wenn alles klappt, werde ich im Mai die Strecke Salamanca-Santiago und wohl weiter nach Fisterre fahren, also den Teil der Via de La Plata, die auch "Ruta del Camino Fonseca" genannt wird (so auch der Titel eines ausgezeichneten, allerdings spanisch-sprachigen Reiseführers).

Ich freue mich schon sehr darauf. Ich habe relativ viel Zeit - 3 Wochen für die 500-600 km, also eher entspannt, hoffe ich. Und die von Dir befürchtete Hitze sollte ich dann wohl noch nicht haben, hoffentlich auch nicht zuviel Regen in Galicien. Da ich eher ein Flachland-Radler bin, bin ich mal gespannt, wie ich mit den doch erheblichen Steigungen klarkommen werde.

Im Moment kämpfe ich noch mit dem Problem, mein Fahrrad und mich dorthin zu bekommen. Im Vertrauen auf die Bekundungen der Lufthansa hier habe ich die Flüge online gebucht und anschließend mein Rad als Sportgepäck anzumelden versucht. So hatte man mir das auf dem hiesigen Flughafen geraten.

Ergebnis: Es ist offenbar kein Problem, mein Fahrrad zurück von Santiago nach Deutschland als Gepäck mit zu nehmen. Aber auf dem Hinweg soll es nicht gehen. Nach vielem Hin und Her sagte man mir zuletzt, das Flugzeug sei zu klein. Jetzt versuche ich, mit dem sogenannten Kundendialog der Lufthansa die Sache zu klären. Z.Zt. ist es aber noch ein Monolog meinerseits. Die antworten bisher einfach nicht. Super Service traurig

Aber noch bin ich guter Hoffnung, das geregelt zu bekommen. Man wird sehen.

Gruß
Udo
------
Grüße
Udo
Nach oben   Versenden Drucken
#404980 - 16.01.08 22:15 Re: Vía de la Plata [Re: commandul]
Bafomed
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1734
Hallo Udo,

auch wenn Du die Ruta de la Plata "nur" ab Salamanca fährst, wird es sicherlich ein unvergessliches Erlebnis für Dich sein. Pilgern, zumal auf dem Fahrrad, wirst Du so gut wie gar nicht begegnen. Andererseits wird es dann auch kein Problem sein, eine Unterkunft zu finden.
Mein Vater ist den Weg übrigens vor ein paar Jahren auch schon mit dem Rad gefahren. Wenn Du willst, sende ich Dir seinen Bericht bzw. die Verlinkung zur entsprechenden Internetseite zu.

Viele Grüße,
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#404994 - 16.01.08 22:33 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
commandul
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 45
Hallo Martin

In Antwort auf: Bafomed

Mein Vater ist den Weg übrigens vor ein paar Jahren auch schon mit dem Rad gefahren. Wenn Du willst, sende ich Dir seinen Bericht bzw. die Verlinkung zur entsprechenden Internetseite zu.


ja, gerne - danke
------
Grüße
Udo
Nach oben   Versenden Drucken
#405060 - 17.01.08 09:49 Re: Vía de la Plata [Re: commandul]
Bafomed
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1734
Hallo Udo,

Du hast eine PN.

Gruß,
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#405658 - 19.01.08 10:54 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
commandul
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 45
Hallo Martin,

den Bericht Deines Vaters habe ich jetzt noch mal gelesen. Ich hatte ihn übrigens früher schon mal googlend gefunden, fand ihn schon damals anregend.

Offenbar hat er ja in Galizien vor allem unter dem Regen zu leiden gehabt, während er von den Steigungen wenig schreibt, eher dass er anscheinend ziemlich rasante Abfahrten z.T. geradezu genossen hat.

Wenn ich es richtig sehe, ist er wohl überwiegend auf den anscheinend wenig befahrenen Nationalstrassen gefahren, nicht so sehr auf dem traditionellen Fußpilgerpfad, oder? Und ab A Gudina hat er anscheinend die Südroute über Verín genommen. Dazu habe ich jetzt unterschiedliche Meinungen gehört, was für Radfahrer besser sein soll. Raimund Joos empfiehlt in seinem Führer ja die Nordvariante über Laza auch für Radfahrer.

Vielleicht kannst Du ihn dazu noch mal fragen?

Oder vielleicht können andere, die die Strecke kennen, dazu was sagen?

Viele Grüße

Udo
Nach oben   Versenden Drucken
#405731 - 19.01.08 16:07 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
tabula-raser.de
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 247
Unterwegs in Deutschland

Ich kann Dir leider nur viel Spaß wünschen, ich kenns ab Gibraltar über Ronda(absolut sehenswert) und Sevilla. Die Landschaften sind atemberaubend schön und Höhenmeter satt grins
Ich hab mal gelesen, daß der Name Via de la plata fälschlich mit Silber in Verbindung gebracht wird, es kommt von plates, Steinplatten, weil es eine alte Römerstraße ist.
Besseres Wetter als ich hatte wünscht Dir
Mäxx
Ich gestatte mir Besonnenheit
Nach oben   Versenden Drucken
#405837 - 19.01.08 22:52 Re: Vía de la Plata [Re: commandul]
Bafomed
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1734
Hallo Uwe,

ich habe Dir gerade eine PN mit der E-Mail-Adresse meines Vaters geschickt, falls Du weitere Informationen aus erster Hand wünschst.
Mein Vater ist übrigens tatsächlich weitgehend auf Asphaltstraßen gefahren, da der originale Pilgerweg für Fußwanderer teilweise nur sehr schlecht für Radfahrer nutzbar ist. Teilweise sind auch Absperrungen und Gatter ein Problem und hemmen erheblich den Fahrrhythmus. Insofern denke ich, dass man als Radfahrer zumindest über die Nutzung der asphaltierten Straßen nachdenken sollte, wenn der Originalweg wenig radfahrtauglich sein sollte. Auch ist er - wie von Dir bereits vermutet - die Südroute über Verín gefahren. In Orense, dem nächsten Etappenziel, reservierte man ihm von der Touristeninformation aus übrigens ein Zimmer im Kloster Oseira - mein Vater spricht auch heute noch mit Begeisterung von dieser Erfahrung.

Ich bin auf Deine weiteren Planungen gespannt und wäre auch an Deinen Erfahrungen nach der Reise interessiert, da ich ja voraussichtlich den Weg im Juli fahren möchte.

Gruß,
Martin

Geändert von Bafomed (19.01.08 23:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#405954 - 20.01.08 14:39 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
commandul
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 45
Hallo Martin,

wie schon in der PN gesagt, denke ich, dass ich insgesamt wohl versuchen werde, zumindest teilweise auch auf dem Fußpilgerweg zu fahren. (Mein Rad ist übrigens ein ca. 10 Jahre altes Scott-Mountainbike, was ich ein bißchen tourenmäßig aufgerüstet habe) Sollte mir das zu heftig werden, besteht ja nach meinem Eindruck überall die Möglichkeit, relativ leicht auf die Asphaltstrassen zu wechseln. Die laufen ja quasi parallel. Im Passbereich will ich ohnehin auf den Strassen bleiben. Die sollen ja auch nicht allzu sehr befahren sein.

Natürlich habe ich vor, in irgendeiner Form meine Fahrt zu dokumentieren und darüber zu berichten. Wie, weiß ich noch nicht genau. Aber auf jeden Fall wird es entweder einen Bericht im Forum oder einen link zum Bericht geben.

Da ich noch neu in diesem Forum bin, noch mal eine ganz andere Frage:
Ist es eigentlich sinnvoller, Detailfragen unter diesem Gesamtthema zu behandeln, oder sollte ich besser neue Themen aufmachen, also bspw. zur Frage Nord- vs. Südroute ab A Gudina oder Radtransport mit der Lufthansa?
------
Grüße
Udo
Nach oben   Versenden Drucken
#413821 - 15.02.08 19:52 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
Bafomed
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1734
Es gibt Neuigkeiten hinsichtlich meiner geplanten Fahrt auf der Vía de la Plata: Da mein Vater die Strecke gern noch einmal fahren würde und das Problem der Sommerhitze gerade für ihn auch ein zu berücksichtigender Faktor ist, haben wir umdisponiert und fahren die Route jetzt in zwei Teilen: Am 20. März geht es mit dem Flugzeug nach Sevilla und am 29. März ab Madrid zurück nach Eindhoven, von wo wir die Heimfahrt mit dem Zug machen werden.

Es ist geplant, ab Sevilla 6 -7 Etappen auf der Vía de la Plata Richtung Norden zu fahren und von der letzten Station dort mit dem Mietwagen nach Madrid zum Flughafen zu fahren. Wie weit man in der zur Verfügung stehenden Zeit auf der Vía de la Plata kommen wird, werde ich in den nächsten Tagen noch etwas genauer planen müssen. Fest steht, dass es eine Genusstour werden soll, bei der auch Besichtigungen oder kleinere Wanderungen in der Natur möglich sein sollen. Effektiv werden es unter diesen Umständen wohl an die 70 km pro Etappe werden. Ich freue mich jetzt schon riesig darauf, zumal ich Südspanien zum ersten Mal im Frühling kennenlernen werde und damit rechne, dass neben den wohl dort herrschenden angenehmen Temperaturen alles blüht und in bunten Farben erstrahlt.

Für die weitere Planung werde ich mir jetzt die City-Navigator-Software von Garmin zulegen, damit lästiges Lartenlesen unterwegs entfällt und man auch einmal abseits der N-630 ohne Orientierungsschwierigkeiten unterwegs sein kann.

@commandul: Ich empfehle Dir, alle weiteren Fragen zu Deinen Planungen für die Vía de la Plata hier reinzuschreiben, da die Vorbereitungen ja spezifisch für diese Strecke gelten und möglicherweise von Leuten, die sie schon einmal gefahren sind, eher wahrgenommen werden.

Gruß,
Martin

Geändert von Bafomed (15.02.08 19:55)
Nach oben   Versenden Drucken
#413933 - 16.02.08 10:56 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
eifgen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 48
Du fliegst in der heiligen Karwoche nach Sevilla? Die dortige Semana Santa ist weltbekannt, daa würde ich noch ein paar Tage dranhängen und mir dieses Spektakel nichtentgehen lassen. Gruß Philip
Nach oben   Versenden Drucken
#413942 - 16.02.08 11:23 Re: Vía de la Plata [Re: eifgen]
Bafomed
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1734
Ja, ich bin in der Karwoche dort. Das wird bestimmt ein Spektakel. Schon mehrfach habe ich mir österliche Prozessionen in Spanien angeschaut, wenn die Gläubigen in ihren Büßergewändern durch die nächtlichen Gassen laufen - man fühlt sich gleich einige Jahrhunderte in die Vergangenheit versetzt...und in Sevilla dürfte alles noch größer und beeindruckender ablaufen.
Allerdings bin ich ab dem 31. März wieder im Dienst, insofern erklärt sich auch der Rückflug am 29. März. Wie ich im Internet gesehen habe, liegen die Preise für Hotelzimmer in Sevilla dann auch sehr hoch. Da werde ich wohl noch etwas suchen müssen, um eine halbwegs bezahlbare Unterkunft zu finden. Schön wird die Reise aber bestimmt.

Gruß,
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#414021 - 16.02.08 17:45 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
commandul
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 45
Hallo Martin,

Ihr seid ja jetzt sogar noch vor mir unterwegs, und dann noch in der Semana Santa in Sevilla: Beneidenswert! Gruß an Deinen Vater!

Du sprichst von zwei Teilen. Fährst Du dann später noch mal, im Juli, wie Du schon mal erwähnt hattest?

Hatte ich schon erwähnt, dass bei mir jetzt übrigens das Problem des Fahrradtransports mit der Lufthansa gelöst ist? Ich fliege auf dem Hinweg nach Madrid nicht mehr direkt von HH, sondern über München. Das sind dann größere Flugzeuge, die wohl problemloser auch Fahrräder mitnehmen können.

Ich mach's mit dem Leihwagen ja umgekehrt wie Ihr: Lande in Madrid, dann mit dem Leihwagen nach Salamanca, von dort per Rad. Vielleicht kommt Ihr ungefähr zur Höhe von Salamanca, schätze ich mal.

In der PN hatte ich ja auch schon erzählt, dass ich zur Navigation ein Magellan Crossover verwenden will, was sich hier schon gut bewährt hat. Im Moment überlege ich noch, ob ich mir fürs Geotagging der wahrscheinlich reichlichen Fotos noch einen kleinen Datalogger zulege. Der hier scheint mir ganz gut zu sein. Ist ja ein bißchen Spielkram, aber nett. Man muss nur aufpassen, dass man irgendwann nicht zuviel Technokram mitnimmt, allein all die Ladegeräte zwinker

Jedenfalls wünsche ich Euch eine schöne Tour. Es geht ja schon in einem Monat los - super!

Viele Grüße

Udo
Nach oben   Versenden Drucken
#414050 - 16.02.08 20:15 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
José María
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5437
Holá Martin
In Antwort auf: Bafomed

Ja, ich bin in der Karwoche dort. ........ .und in Sevilla dürfte alles noch größer und beeindruckender ablaufen.

Oh Martin mach dir auf was Gefasst die Karwoche in Sevilla ist schon was besonderes.

In Antwort auf: Bafomed

........Wie ich im Internet gesehen habe, liegen die Preise für Hotelzimmer in Sevilla dann auch sehr hoch. Da werde ich wohl noch etwas suchen müssen, um eine halbwegs bezahlbare Unterkunft zu finden.

In dieser Zeit in Sevilla eine Preisgünstiges Zimmer im Hotel zu bekommen wird sehr Schwer sein. Wenn du nicht frühzeitig Buchst wird es überhaupt Schwierig sein in Sevilla ein Zimmer zu bekommen.
Ich mußte vor ein Paar Jahren bis La Palma del Condado ca. 50 km von Sevilla entfernt in Richtung Huelva Fahren um ein Zimmer zu bekommen. Es war alles ausgebucht.

Hasta la vista
Nach oben   Versenden Drucken
#415323 - 21.02.08 09:44 Re: Vía de la Plata [Re: commandul]
Bafomed
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1734
Hallo Udo,

ja, es ist so gedacht, zu anderer Gelegeheit, möglicherweise im Herbst, den zweiten Teil der Vía de la Plata zu machen. Eventuell wäre er auch im Sommer fahrbar, da man nach wenigen Etappen schon in Regionen kommt, wo die Temperaturen besser zu ertragen sind als in Andalusien oder in der Extremadura. Aber das wird man sehen, wenn wir das erste Teilstück hinter uns gebracht haben. Ich werde mir in Kürze das passende GPS-Kartenmaterial (City Navigator) zulegen und dann die einzelnen Etappen am Rechner planen. Diverse im Netz erhältliche GPS-Tracks sind dabei eine große Hilfe, aber teilweise wohl eher für Mountainbiker gedacht. Zudem möchte ich die Strecke so fahren, dass ich nicht ständig irgendwelche Viehgatter öffnen und schließen oder Flussläufe durchfahren muss - Erfahrungen, die man macht, wenn man sich weithehend an den offiziellen Verlauf der Vía de la Plata hält.

Übrigens, auf dem Dateilogger kannst Du wahrscheinlich die erstellten Tracks laden und dann bei Bedarf auf das GPS-Gerät überspielen sowie sonstige Dateien dort ablegen, wie z.B. Tagebucheintragungen, oder?

Ich werde weiter hier über meine Planungen und später auch über die Fahrt selbst berichten.

Viele Grüße,
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#415327 - 21.02.08 09:50 Re: Vía de la Plata [Re: José María]
Bafomed
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1734
Hola José María,

ja, auf die Semana Santa in Sevilla bin ich schon sehr gespannt. Da wir am Gründonnerstag dort ankommen und am Karfreitag uns in der Stadt aufhalten wollen, werden wir sicherlich dort viel zu sehen bekommen.
Leider hast Du Recht, was die Schwierigkeiten bei der Suche nach einer Unterkunft anbelangt. Im Moment ist über das Internet praktisch kein Doppelzimmer für unter 100€ zu bekommen. Sogar die Hostals liegen auf einem extrem hohen Preisniveau und in der Regel sind auch dort Zimmer nur für mindestens drei Nächte zu bekommen. Seltsamerweise waren am Wochenende auf einem bekannten Online-Hotelbuchungsportal auch wesentlich günstigere Zimmer zu bekommen, die aber gestern, als ich buchen wollte, nicht mehr aufgeführt waren. Ich werde jetzt verstärkt schauen, dass ich eine Unterkunft im Zentrum oder zumindest in Stadtnähe bekomme, um nicht Sevilla gleich zu Beginn der Reise ohne weitere Besichtigung hinter mir lassen zu müssen.

Viele Grüße,
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#422809 - 20.03.08 09:52 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
Bafomed
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1734
So, es geht heute los! Wenn ich mir das Wetter hier so angucke, kann ich es kaum erwarten, in wärmere und trockenere Gefilde zu kommen... zwinker In Sevilla sind momentan Tagestemperaturen von gut 20 Grad Celsius vorherrschend, am Karsamstag soll es zwar kurzfristig etwas schlechter werden, doch ab Sonntag ist wohl wieder Sonnenschein pur angesagt und die Temperaturen sollen sogar noch steigen... schmunzel

Auf jeden Fall habe ich die geplante Strecke bis Cáceres komplett am Rechner geplant und die Tracks ins GPS geladen, was gerade in Sevilla, aber auch in einsameren Gegenden sehr hilfreich sein dürfte - jedenfalls ist es meine erste Radreise mit GPS, da lasse ich mich einmal überraschen. Ich werde natürlich fleißig Bilder machen und mich vielleicht sogar von unterwegs melden. Ich freue mich schon riesig drauf und wünsche allen Daheimgebliebenen schöne Osterfeiertage und besseres Wetter, damit Eure geplanten Touren nicht im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fallen.

Hasta luego,
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#422882 - 20.03.08 12:52 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
Pfälzer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1232
In Antwort auf: Bafomed

So, es geht heute los! Wenn ich mir das Wetter hier so angucke, kann ich es kaum erwarten, in wärmere und trockenere Gefilde zu kommen... zwinker In Sevilla sind momentan Tagestemperaturen von gut 20 Grad Celsius vorherrschend


Hallo Martin,

dann wünsch ich Dir mal ne erlebnisreiche Tour.

Allerdings wären mir die Temperaturen von, z.B. Salamanca und Zamora doch etwas zu kalt. Bis zum Samstag nächste Woche regelmäßig Nachtfrost (-6 bis 0°). "schüttl, fröstl". listig

Wünsche Dir eine kräftige Sonne, damit die Temperaturen schon am Vormittag schnell ansteigen.

Buen camino
Werner
Nach oben   Versenden Drucken
#422891 - 20.03.08 13:11 Re: Vía de la Plata [Re: Bafomed]
kellerfilz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 710
Unterwegs in Deutschland

Viel Spaß,
vielleicht schickst du uns ja ein wenig Sonne rüber.
Wenn ich an die Bilder von Jose denke werde ich direkt
neidisch.

Gute Fahrt
Hilde
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 3  1 2 3 >


www.bikefreaks.de