Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (benki, Jan1979, alfaorionis, Horaser, 9 unsichtbar), 38 Gäste und 262 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26919 Mitglieder
90567 Themen
1391148 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3316 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#304574 - 19.01.07 18:03 26" oder 28" Zoll Räder?
Ernst Christen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 95
Unterwegs in Schweiz

Hallo an alle

Ich bin gerade daran, nach einem Unfall mit Totalschaden ein neues Reiserad zu kaufen.

Dabei stellt sich mir die Frage ob ich ein Rad mit 28" oder 26" Zoll Rädern kaufen soll.

Warum? Nach Jahrelangen Touren quer über den ganzen Erdball stellte ich fest, dass ich die 28"er Felgen beriets nach wenigen Wochen jeweils verbeult hatte (Felge Aufgeschlagen etc.).

Von 26"er Rädern erhoffe ich mir diesbezüglich erhebllich mehr Stabilität und auch weniger Beschädigungen, da die Reifen dicker sein können.

Mich nimmt Wunder, was Ihr für Erfahrungen gemacht habt mit 26" Zoll oder 28" Zoll Rädern. Ich wäre froh über Antworten von Fahrern, die monatelang ausserhalb Europas unterwegs sind.

Besten Dank!
www.ernst-christen.ch
Mit dem Fahrrad rund um die Welt
2008 - 20??
Nach oben   Versenden Drucken
#304581 - 19.01.07 18:21 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Ernst Christen]
MaikHH
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1806
Also ich wuerde an deiner Stelle ja eines mit 20" Laufraeder nehmen lach

Die sind vor allem noch stabiler!

Gruss,
Maik
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #304586 - 19.01.07 18:32 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: MaikHH]
slayerman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 552
Da hat sich jemand wohl nen ziemlich gefährlichen Virus eingefangen... listig grins

Ciao,
Manu, ebenfalls infiziert zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#304600 - 19.01.07 18:59 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: MaikHH]
DerFuchs
Nicht registriert
Hi Maik,

Ach so, Du meinst natürlich ein...
...Moulton grins

Tschüß,
Mike -der auch schon 28, 26 & 20" gefahren ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#304606 - 19.01.07 19:16 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Ernst Christen]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3526
Hallo Ernst,

ich war zwar nicht monatelang außerhalb Europas, stand aber vor kurzer Zeit vor der gleichen Grundsatzfrage.

Ich habe mich für 26" entschieden und nicht bereut (nachdem ich immer nur 28" gefahren bin.)

Der Schwerpunkt des Rades liegt tiefer. Dadurch fährt es sich voll beladen deutlich angenehmer.

Brit
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#304610 - 19.01.07 19:23 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Ernst Christen]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32445
Aus meiner Sicht bekommt ein Aufrechtreiserad immer 559er Laufräder. Ob die Radsterne wirklich stabiler sind, kann ich nicht entscheiden. die i.d.R. breiteren Radaufnahmen ermöglichen aber deutlich voluminösere Reifen. Und genau diese brauchen viel länger, bis sie wirklich durchschlagen. Seit ich 50er Reeifen benutze, habe ich keine Felge mehr durch Durchschläge eingebüßt. Auch auf schlechteren Strecken verhalten sich die breiteren Reifen gutmütiger.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#304615 - 19.01.07 19:30 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Ernst Christen]
zwerginger
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2044
In Antwort auf: Ernst Christen

Von 26"er Rädern erhoffe ich mir diesbezüglich erhebllich mehr Stabilität und auch weniger Beschädigungen, da die Reifen dicker sein können.
Besten Dank!

Jau, stimmt...
Sechsundzwanzig, sechsundzwanzig omm

Micha (62er Reifen)

Geändert von zwerginger (19.01.07 19:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#304619 - 19.01.07 19:37 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: tirb68]
Ernst Christen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 95
Unterwegs in Schweiz

Brit,

nach dem Wechsel auf 26", hattest du das Gefühl, dass die Räder etwas schwerer rollen als die 28"er?

Ich hab bei 26" Rädern immer so ein merkwürdiges Gefühl, dass die Dinger nicht so schön rollen wie die 28"er - ist aber vielleicht nur gewöhnungsbedürftig ...
www.ernst-christen.ch
Mit dem Fahrrad rund um die Welt
2008 - 20??

Geändert von Ernst Christen (19.01.07 19:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#304624 - 19.01.07 19:49 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Ernst Christen]
Fränkie
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 78
50er Reifen kannst Du auch auf 28er Felgen fahren
Die dürften dann deutlich länger halten
und alles andere bleibt beim alten

(Goethe)

grins
Nach oben   Versenden Drucken
#304628 - 19.01.07 19:53 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Ernst Christen]
Der Wolfgang
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 884
In Antwort auf: Ernst Christen

Ich hab bei 26" Rädern immer so ein merkwürdiges Gefühl, dass die Dinger nicht so schön rollen wie die 28"er - ist aber vielleicht nur gewöhnungsbedürftig ...


Minimal wenn du das richtige Rad fährst. Bei einem vernünftig konstruiertem 26er ist der Unterschied in Sachen Leichtlauf zu vernachlässigen. Der Gewinn an Vielfalt und Stabilität allerdings ist recht groß. Habe einige Zeit einen 28er gefahren und paralel dazu zwei 26er. Bei dem einem 26er hatte ich auch immer das Gefühl Kaugummis an den Reifen zu haben. Mit etwas Bauchschmerzen aus dieser Erfahrung raus habe ich meine alten verkauft und mir Mitte letzten Jahres ein neues 26er zugelegt und vollauf zufrieden.

Grüßli Wolfgang
Mit frischen Grüßen aus der Bucht - Wolfgang
http://www.entdeckergen.de

Nach oben   Versenden Drucken
#304629 - 19.01.07 19:59 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Fränkie]
Djek
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 431
In Antwort auf: Fränkie

50er Reifen kannst Du auch auf 28er Felgen fahren
Die dürften dann deutlich länger halten
und alles andere bleibt beim alten


Dan lässt sich ein 28-er langsamer beschleunigen weil es schwerer ist.

Liegt dem Schwerpunkt wirklich tiefer, das Tretlager ist meistens höher.

Geändert von Djek (19.01.07 20:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#304631 - 19.01.07 20:01 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Fränkie]
zwerginger
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2044
Ja, das kann man. hab ich vor vor fast 2 Jahren mit 50er Schwalbe XR in der Faltversion ausprobiert. Folgende Effekte des "29ers" konnte ich beobachten. Du sitzt etwa 2cm höher, was deutlich spürbar ist. Der XR rollt unglaublich schlecht an, aber wenn 850gr Schwungmasse mal angetreten sind rollt er, und zwar am liebsten geradeaus - die Lenkung wurde träger. Der breitere Reifen ermöglicht wesentlich mehr Dämpfungskomfort und ist genügsamer was den Luftdruck (>Durchschlagschutz) angeht. - Ausprobiert auf der Via de la Plata, Spanien.

Also wollte ich die Vorteile des dicken Schlappens weiterhin nutzen, auf die Nachteile aber gerne verzichten: Konsequenz: Weniger Gummimasse näher an die Nabe bringen, die aber bitteschön noch dicker aufgeblasen = 26"

Micha
Nach oben   Versenden Drucken
#304634 - 19.01.07 20:07 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Ernst Christen]
Miss Bike Cologne
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 169
Hallo Ernst,

mit meinen 28" Felgen war ich nie ganz glücklich. In jedem Urlaub Speichenbrüche, auch ein tieferes Felgenbett hat mich nicht vor weiteren Speichenbrüchen bewahrt. In Schottland wollte ich mal einen 28" Schlauch kaufen, den gab es im Fahrradladen nicht, zum Glück war es nur der Schlauch und nicht der Reifen, so konnte ich mit 27" Schlauch weiterfahren.

Außerhalb Europas sieht es mit Ersatzteilen für 28" schlecht aus. Wenn du am A... der Welt Ersatzteile brauchst, bekommst du sie für 26" am ehesten.

Seit ich ein 26" Reiserad habe, kenne ich keine Speichenbrüche mehr. Und mit dem Rollwiederstand bin ich auch zufrieden.

Gruß

Ingrid
One hour triking a day keeps the doctor away.
Nach oben   Versenden Drucken
#304635 - 19.01.07 20:13 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Ernst Christen]
velo-phil
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 119
immer wieder schön:

http://www.velotraum.de/pdf/7_26vs28_2007.pdf


von Mythen und Legenden aus dem Reich der Laufräder...

War zwar noch nicht monatelang in der Wildnis, bin aber trotzdem immer gut mit 26'' Zoll gefahren (nicht an einem Velotraum)

Velo-Phil
Nach oben   Versenden Drucken
#304637 - 19.01.07 20:14 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Miss Bike Cologne]
Ernst Christen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 95
Unterwegs in Schweiz

Hallo Ingrid

Das ist aber interessant!

Speichenbrüche gehören bei mir auf einer langen Tour schon fast zum Alltag (meist auf schlechten Strassen und äusserst heftig beladen >25kg). Bei schon arg lädierten Felgen können zwei bis drei Speichenbrüche pro Woche die Regel sein.

Obwohl man mit ein bisschen Übung die gebrochenen Speichen im Nu ausgewechselt hat, halte ich dieses Thema für einen wichtigen Vorteil der 26er Räder.

Danke für den Tipp
www.ernst-christen.ch
Mit dem Fahrrad rund um die Welt
2008 - 20??

Geändert von Ernst Christen (19.01.07 20:15)
Nach oben   Versenden Drucken
#304638 - 19.01.07 20:15 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Ernst Christen]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3526
In Antwort auf: Ernst Christen

Brit,

nach dem Wechsel auf 26", hattest du das Gefühl, dass die Räder etwas schwerer rollen als die 28"er?



mit der Bereifung die ich jetzt drauf habe nicht - Continental TravelContact 47-559 - klick


Zur Entscheidungsfindung hatte ich mir von einem Freund das Rad geliehen, der hatte "Treckerreifen" drauf, so supergrobe Stollen. Die rollten nicht nur schwerer, sondern waren auf Asphalt auch noch laut, sobald man ein wenig schneller fuhr.

Brit
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#304643 - 19.01.07 20:25 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Ernst Christen]
Miss Bike Cologne
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 169
Hallo Ernst,

je kurzer die Speiche und je mehr Speichen, desto stabiler .

Sprich auf tiefes Felgenbett und 36 Loch Felgen achten.

Auch die Kreuzung der Speichen spielt ein Rolle, da kann ich dir persönlich leider keinen Rat geben.

Gruß

Ingrid
One hour triking a day keeps the doctor away.
Nach oben   Versenden Drucken
#304651 - 19.01.07 20:45 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Miss Bike Cologne]
sl99
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 185
Pro 26 beim Reiserad:

- höhere Stabilität
- breitere Auswahl von leicht bis extrem stabil (z.B. downhill-Felgen)
- weltweite Ersatzteilversorgung von allen Größen weitaus am besten

Meine Erfahrungen bzw. meines mitfahrenden Freundes:

- mit 28": Speichenbrüche immer mal wieder
- bereits "mitten" in Europa (Norwege) extrem schwierige Ersatzteilversorgung (Felge - hat uns 3 oder 4 Tage und lange Anreise nach Bergen gekostet, auch dort nur auf Bestellung, hatten wir zum Glück schon telefonisch gemacht)

Ach ja, mein Freund ist "Berufsradreisender", zwischen 3 bis 6 Monaten pro Jahr ist er mit dem Rad unterwegs. Allein durch seine körperlichen Ausmaße fordert er dem Material einiges ab: knapp 2 m lang, zweitweise deutlich über 110 kg, dazu kommt mehr als etwas pure Körperkraft, die auch beim Pedallieren zum Tragen kommt.

Seit etwa 3 Jahren oder so fährt der gute Mann 26 Zoll (velotraum übrigens, Stahlrahmen, ungefedert) - und hat einfach keine technischen Probleme mit dem Rad. Kein Speichebruch, nix nennenswertes.

sl99
Nach oben   Versenden Drucken
#304666 - 19.01.07 22:04 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Ernst Christen]
Anonym
Nicht registriert
In Antwort auf: Ernst Christen

Dabei stellt sich mir die Frage ob ich ein Rad mit 28" oder 26" Zoll Rädern kaufen soll.


Wenn Du in Richtung "Schotterwege und Gelände" tendierst: 26", denn da ist die Auswahl an Geländereifen größer. 26" ist auch fürs Ausland, besonders in Dritte-Welt-Länder die Wahl wegen der besseren Ersatzteilversorgung.

Wenn Du vorwiegend Asphalt und gelegentlich mal einen Waldweg oder fein geschotterten Radwanderweg fährst: 28", denn da ist die Auswahl an guten Straßenreifen (manche sagen dazu "Rennradreifen") größer.

Die ganze Stabilitätsfrage ist Unsinn. Klar ist ein 26" Laufrad etwas stabiler als ein 28" Laufrad. Die Frage ist nur, ob sich einem bei vielleicht 10% höherer Stabilität irgedein Vorteil erschließt. Und warum dann nicht gleich 20" Laufräder, denn die sind ja noch stabiler.
Nach oben   Versenden Drucken
#304676 - 19.01.07 22:38 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Fränkie]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32445
Zitat:
50er Reifen kannst Du auch auf 28er Felgen fahren

Die passen aber nur in wenige Rahmen rein.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#304681 - 19.01.07 22:46 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: ]
DerFuchs
Nicht registriert
Hallo Bergschreck,
In Antwort auf: DerBergschreck

Die ganze Stabilitätsfrage ist Unsinn. Klar ist ein 26" Laufrad etwas stabiler als ein 28" Laufrad. Die Frage ist nur, ob sich einem bei vielleicht 10% höherer Stabilität irgedein Vorteil erschließt. Und warum dann nicht gleich 20" Laufräder, denn die sind ja noch stabiler.

Die Stabilität ist doch nur ein Teil der Geschichte. Du brauchst weniger Speichen um ein stabiles Rad zu bauen, die rotierenden Massen sind (bei gleicher Felgen- & Reifenbreite) geringer. Die Fuhre lenkt sich dadurch leichter, denn das Massenträgheitsmoment sinkt. Die Anzahl an stabilen 26er-Felgen ist Legion. Reifen gibt es schmal & breit -ganz wie´s beliebt.

20"-Räder haben den Nachteile einer deutlich anderen Radhebungskurve, da sie ganz erheblich kleiner sind als 28/26er. Die Situation bei den Reifen wird besser, ist aber noch nicht gut. Felgenbremsen machen mehr Verschleiss, mehr Hitze... Hier würde sogar ich nur mehr mit Scheibe fahren. Und das will etwas heissen bäh !

Die "normalen" Kettenschaltungskomponenten sind auf 26/28 eingeschossen. Ich hatte am Liegerad ein 68er Kettenblatt. Das schaltet sich -ähm- gewöhnungsbedürftig wirr .
Bleiben also noch der kasseler Schraubeneimer oder die tolle Lösung von Sachs/SRAM, die Nachteile von Kette & Nabe kombiniert. Bei 3x9 wird endlich sogar der Verschleiss ab Werk mitgeliefert. Die "Dreimalsieben" war wenigstens kein Kettenfresser...

Ausserdem gibt es wirklich kaum aufrechte Räder mit 20"-Bereifung. Und nicht immer und überall ist das Liegerad die Lösung schechthin. Da läßt sich allerdings gut ein Zwischengetriebe verbauen. Dann passt auch die Entfaltung schmunzel .

Meine Bilanz:
20" hat viele Vorteile, besonders am Liegerad gut machbar. Hat aber auch einen Stall voller Nachteile...
28" hat einige Vorteile wenn´s denn schnell sein muss. Als ReiseRennrad taugt aber wieder eine schnelle Liege...
26" verbindet viele Vorteile von 20" & 28", hat aber nicht die Nachteile beider Radgrößen.

Tschüß,
Mike
Nach oben   Versenden Drucken
#304701 - 19.01.07 23:30 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: Ernst Christen]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
Hallo,
bin völlig auf 26er Reifen umgestiegen.
War damit lange außerhalb Europas auch auf vielen Pisten mit Reiserad unterwegs. Auf 25.000km einen Speichenriss.

Was mich bei 28ern genervt hat, war vor allem die Anfälligkeit für 8er, so dass man dann die Felgenbremsen nur grob einstellen konnte.

Wichtig ist aber bei beiden Formaten ein gut eingespeichtes Laufrad!
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#304703 - 19.01.07 23:57 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: HyS]
Ernst Christen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 95
Unterwegs in Schweiz

In Antwort auf: HvS

Auf 25.000km einen Speichenriss.


Das ist allerdings beachtlich. Nach etwa 25'000 KM Asien oder Südamerika - gar nicht zu sprechen von Afrika - waren meine 28er Hinterräder meistens schon am Ende: Felge aufgeschlagen, 8er bis zum Abwinken

Was ich in diesem Thread nun alles für argumente FÜR 26er Räder mitgekriegt habe, spricht für sich.

Danke an alle für die vielfältige Info.
www.ernst-christen.ch
Mit dem Fahrrad rund um die Welt
2008 - 20??
Nach oben   Versenden Drucken
#304724 - 20.01.07 09:56 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: ]
Anonym
Nicht registriert
In Antwort auf: DerFuchs

Hallo Bergschreck,
Die Stabilität ist doch nur ein Teil der Geschichte. Du brauchst weniger Speichen um ein stabiles Rad zu bauen, die rotierenden Massen sind (bei gleicher Felgen- & Reifenbreite) geringer. Die Fuhre lenkt sich dadurch leichter, denn das Massenträgheitsmoment sinkt.


Ich behaupte einfach, daß er Unterschied zwischen 28" und 26" in der Realität zu gering ist um sich tatsächlich in der Praxis auszuwirken.

Klar sind theoretisch die rotierenden Massen bei 26" geringer - aber zeig mir diejenigen Räder, bei denen das in der Praxis auch der Fall ist: kaum jemand fährt an einem 26" Rad eine 19 mm Felge und einen 25 mm Slickreifen. Im echten Leben sieht man an 26" Rädern fast auschließlich schwere Felgen und dicke Reifen und somit hat sich das mit dem geringeren Massenträgheitsmoment im Alltag sogleich erledigt.
Nach oben   Versenden Drucken
#304727 - 20.01.07 10:23 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: ]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32445
Was ist denn das Problem bei den höheren rotierenden Massen? Niemand wird doch ständig anziehen und gleich darauf wieder abwürgen. In der Beharrung sind die größeren rotierenden Massen völlig bedeutungslos.
Außer, man möchte wirklich Beschleunigungsrennen fahren.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#304730 - 20.01.07 10:41 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: ]
Djek
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 431
In Antwort auf: DerBergschreck

Ich behaupte einfach, daß er Unterschied zwischen 28" und 26" in der Realität zu gering ist um sich tatsächlich in der Praxis auszuwirken.
In Massenträgheitsmoment im Alltag sogleich erledigt.


Die Angreifstelle (Höhe) ist anders, daß gibt doch eine andere Kurvenstabilität.

Geändert von Djek (20.01.07 10:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#304732 - 20.01.07 10:45 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: ]
gege
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 782
In Antwort auf: DerBergschreck



Ich behaupte einfach, daß er Unterschied zwischen 28" und 26" in der Realität zu gering ist um sich tatsächlich in der Praxis auszuwirken.



bist du schon mal 26er gefahren?

ich war bei meinem 28er reiserad auf beinahe jeder reise einmal mit laufradzentrieren beschäftigt, seit ich ein 26er fahre hab ich das verlernt.
für mich ist das ein relevanter unterschied!

grüße, gerhard
Nach oben   Versenden Drucken
#304736 - 20.01.07 11:17 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: gege]
Mr. Q.C.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 521
In Antwort auf: gege

bist du schon mal 26er gefahren?

ich war bei meinem 28er reiserad auf beinahe jeder reise einmal mit laufradzentrieren beschäftigt, seit ich ein 26er fahre hab ich das verlernt.
für mich ist das ein relevanter unterschied!


Das liegt aber sicher auch daran dass du heute breitere und höhere, sprich stabilere Felgen verwendest.
Es grüsst:

Markus

Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist
Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt
Nach oben   Versenden Drucken
#304738 - 20.01.07 11:26 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: gege]
wolf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 798
Ich antworte in dieser Glaubensfrage einfach mal um all den Speichenreiß und anderen Greulen von 28ern etwas entgegenzusetzen.
Mir ist an meinem Reiserad noch nie eine Speiche gerissen, ich zentriere auch recht selten nach und das obwohl ich Bremsbedingt ein maximales Spiel von unter 1mm an den Felgenkneifern habe. Gut, zumeist fahre ich Asphalt, ich bin aber auch schon mit vollem Gepäck (<30kg) auf den übelsten Rumänischen Pisten gefahren und es ist, trotz 32er Bereifung einfach gar nix passiert.
Ein gut gebautes 28er Laufrad geht also auch nicht zwangsweise ständig kaputt wie das hier so gerne behauptet wird.
Es ist wohl doch hauptsächlich eine Frage des persöhnlichen Geschmacks was man fährt. Die Ersatzteilversorgung im fernen Busch mag bei 26ern wirklich besser sein, aber sonst....

Wolf,
der um keinen Preis mit seinem Rad an Cross-Downhill-Meisterschaften teilnehmen will, sonder REISEN möchte
Nach oben   Versenden Drucken
#304739 - 20.01.07 11:40 Re: 26" oder 28" Zoll Räder? [Re: ]
zwerginger
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2044
Zitat:
Die Stabilität ist doch nur ein Teil der Geschichte. Du brauchst weniger Speichen um ein stabiles Rad zu bauen, die rotierenden Massen sind (bei gleicher Felgen- & Reifenbreite) geringer. Die Fuhre lenkt sich dadurch leichter, denn das Massenträgheitsmoment sinkt.


Richtig!
Wie ich bereits schrieb: Der Unterschied ist überaus deutlich spürbar. Und je weiter die rotierende Masse vom Drehpunkt des Rades entfernt liegt, desto mehr Einfluss hat sie auf Lenkungs- und Beschleunigungsverhalten des Geräts. Gewichtstuning beginnt am effektivsten 1. beim Fahrer und 2. an den äußeren Komponenten des Laufrads - Reifen, Schlauch, Felgenband, Felge, Speichennippel. Wenn ich diese Komponenten in ihrer Masse vermindern und zugleich näher an die Nabe bringen kann, habe ich einen sehr deutlichen Effekt.
Ob ich an der Nabe 50 gr gespart habe, wird mir kaum auffallen. Doch bereits der Umstieg von Messing auf Alunippel bringt einen spürbaren Unterschied.
Wenn die Reifenkarkasse 400 statt 600 gr wiegt, ist das schon fast ein anderes Fahrrad.
- alles ausprobiert, Physik wirkt...

Dabei ist es bei meinen dick aufgezogenen 26ern schon so, dass sie einen ähnlichen Umfang haben, wie die schmal bereifte 28er. kleinere Laufräder sind also bei meinem Umstieg nicht heraus gekommen.

Mir ist übrigens seit vielen Jahren keine Speiche an keinem meiner Räder mehr gerissen. 28er Laufräder können äußerst dauerhaft und stabil gefertigt werden. Allerdings lasse ich meine Räder von versierten Handwerkern bauen. Ständige Speichenbrüche sind m.E. vor allem auf Mängel beim Laufradbau zurück zu führen.

Micha

Geändert von zwerginger (20.01.07 11:44)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de