Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
0 Mitglieder (), 150 Gäste und 302 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27792 Mitglieder
93558 Themen
1454326 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3047 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1950 - 23.10.01 18:30 Zelt
Maxe
Nicht registriert
Hallo Wolfgang,Frankinator und bat last not least Waltraud,

Ihr habt mir gestern mit Euren Infos zum Fahrradanhänger sehr geholfen und ich bedanke mich.

Eine weitere Frage möchte ich Euch stellen:

Für meine Tour habe ich mich für ein Zweimanntzelt entschieden zum einen weil ich es den Verhältnissen entsprechend bequemer haben möchte zum andern weil ich vielleicht auch mal zu Zweit fahre. Dieses Zelt ist jedoch so um die 5 Kilogramm schwer, ist das zuviel? Ich muß noch dazu sagen das ich mehr der Mußefahrer bin und nicht auf Teufel komm raus Kilometer schruppen muß.

Zu Waltrauds Frage wohin ich will : Ich habe noch kein genaues Ziel, es schwebt mir aber vor an die Donau, Irrland oder Finnlang zu reisen und das im kommenden Frühjahr.
Nach oben   Versenden Drucken
#1956 - 24.10.01 09:32 Re: Zelt [Re: Anonym]
Zwigges
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1239
Hallo Maxe,

ich hoffe Du nimmst auch von mir einen Rat entgegen:

Also 5 kg für ein Zweimannzelt sind in der Tat zu sehr viel. Sie liegen, je nach Größe, Material und Ausstattung heutzutage etwa zwischen 2kg und 3,5 kg.
Auch als Mußefahrer solltest Du nicht mehr Gewicht rumschleppen bzw. transportieren als nötig. Spätestens am Macht sich jedes Kilo unangenehm bemerkbar.

Gruß
Zwigges
Nach oben   Versenden Drucken
#1960 - 24.10.01 12:48 Re: Zelt [Re: Maxe]
frank
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 27
moin zwigges,

ein 2-mann zelt mit 2kg? das leichteste das ich kenne ist von hilleberg, wiegt netto 1.9kg netto und kostet 1000 dm.
ich habe ein vaude (mark 3), dies ist geräumig, hat 2 apsiden (2 eingänge) und kostet etwa 500 dm, gewicht 3,7 kg. ich bin sehr zufrieden damit.
an maxe. falls du dich mal grob informieren willst kann ich dir folgende seite empfehlen:
www.outdoorshop.de

viel spass beim stöbern

frank
Nach oben   Versenden Drucken
#1961 - 24.10.01 13:21 Re: Zelt [Re: frank]
Zwigges
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1239
Hallo Frank,

ok, 2kg ist die absolute Untergrenze (wie Du ja schon sagtest, Hilleberg Nallo, 1.9 kg) Ich habe das Northface Bullfrag, dass wiegt knapp drei Kilo, kostete aber auch 1000,-Märker.

Es gibt von den Hilleberg-Zelten sehr gute Nachbauten, z.B. Tatonka oder auch Jack-Wolfskin, die kosten weniger als die Hälfte und wiegen nur ca. 1/2 kg mehr als die Originale. Wenn es natürlich richtig groß sein soll, so mit verlängerter Apsis, dann sind natürlich auch 3,5 kg schnell überschritten, dafür hast Du aber auch Platz bis zum Abwinken, kommt halt drauf an, was man will.

Gruß
Zwigges
Nach oben   Versenden Drucken
#1976 - 24.10.01 20:04 Re: Zelt [Re: frank]
Antje
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 622
Hallo zusammen,

wir hatten in diesem Sommer ein Billig-Fabrikat mit auf der Tour durch Griechenland: Nordisk, netto 1,7 kg, gibts für 99 DM bei Globetrotter.de. Ich würds aber eher als 1,5-Personen- als als 2-Personen-Zelt bezeichnen. Deshalb haben wir die Packtaschen samt nicht wertvollem Gepäck, also fast allem außer der Kamera, über Nacht draußen an den Rädern gelassen und als Minimalabschreckung die (wasserdichten) Taschen mit einem langen Ringschloss zusammengebunden. Dieses Zelt ist natürlich nicht für Dauerregennächte geeignet, aber kürzere Schauer und auch ein heftiges Gewitter, das zum Glück nach einer halben Stunde wieder vorbei war, hat es gut überstanden.
Wenn man nicht bei jedem Wind und Wetter unbedingt zelten will, sondern bei fiesem Wetter auch bereit ist mal in eine Pension zu gehen, ist dieses Zelt angesichts der Preise für hochwertige Zelte meiner Meinung nach eine gute Alternative.

Grüße

Antje
Nach oben   Versenden Drucken
#1990 - 25.10.01 11:02 Re: Zelt [Re: Maxe]
snail
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 64
hallo maxe

noch ein zelt: http://www.tentenshows.nl/Tenten/Lowland/source/lowland_trailrunner_2___3.html

bin selber stets mit dem lowland trailrunner 3 unterwegs. mit den knappen 3kg bietet es grosszügig platz für 2 personen inkl. gepäck. zwei eingänge, dach zum öffnen, schöner innenraum. dafür im hochpreissegment angesiedelt.

mit 2,5 kg gibts auch die etwas kleinere version.

gruss snail
Nach oben   Versenden Drucken
#2001 - 25.10.01 16:31 Re: Zelt [Re: Maxe]
Anonym
Nicht registriert
Hi Maxe!

Kann das Venus1 von Exped wärmstens empfehlen. Hat alle Wetterlagen gemeistert, ist geräumig (auch für zwei Personen mit Gepäck; innen: 230x130x110), wiegt knapp 3kg (+ ca. 400g Zetlunterlegplane, die meines Erachtens nach nicht fehlen sollte; ist natürlich nicht mit im Preis, passt aber noch mit in den Packsack rein). Kostet laut Exped 650, in den Läden aber inzwischen meist 600. Bei AdventureCompany warens 550 DM.

Genauere Infos: www.exped.com

Mach's gut!
Nach oben   Versenden Drucken
#2002 - 25.10.01 16:50 Re: Zelt [Re: Maxe]
Jörg(kajakfreak)
Nicht registriert
Hab das Gossamer von Jack Wolfskin. 1,6 kg 19 DM.
Funzt super. Überzelt kann man wegrollen. Bis -6°C benutzt. Da ich nich viel Gepäck habe, auch das np. Zu "zweit" nur für Akrobaten grins.
Nach oben   Versenden Drucken
#2003 - 25.10.01 16:51 Re: Zelt [Re: Anonym]
Jörg(kajakfreak)
Nicht registriert
199,-DM
Nach oben   Versenden Drucken
#2016 - 26.10.01 02:53 Re: Zelt [Re: Jörg(kajakfreak)]
Anonym
Nicht registriert
hi,
ich habe das nallo 2 von hilleberg mir vor 5 jahren zugelegt und bin nach wie vor begeistert von diesem zelt. hilleberg kommt meines erachtens nur deswegen auf die knapp 2 kg bei diesem zelt, weil sie ein ultraleichtes spezialgestänge namens easton verwenden. viele andere zelte nutzen ein glasfiebergestänge, was schwerer ist.
vor 5 jahren habe ich für das nallo 2 noch DM 860 bezahlt, scheint aber jetzt wohl teurer zu sein.
genutzt habe ich das zelt bei temperaturen von bis zu -37,5°C und es hat mich nie im stich gelassen.

grüsse vom luc
Nach oben   Versenden Drucken
#2021 - 26.10.01 09:44 Re: Zelt [Re: Maxe]
Zwigges
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1239
kleine Ergänzung,

es liegt weniger an dem Alugestänge, dass benutzen mittlerweile alle Hersteller, außer vielleicht Erbauer von Aldi-Hundehütten.
Das Geheimnis ist das ultraleichte, ultrastabile und ultrateure Zeltgewebe namens Kerlon (früher war es Carrington-Ripstop, oder so ähnlich).

Gruss
Zwigges
Nach oben   Versenden Drucken
#2022 - 26.10.01 10:02 Re: Zelt [Re: Zwigges]
snail
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 64
die form bringt ja auch gewichtsersparnis, da wenig oberfläche. dafür nicht gerade attraktiver innenraum.
Nach oben   Versenden Drucken
#2801 - 19.12.01 13:31 Re: Zelt [Re: snail]
Dittmar
Nicht registriert
Hallo ihr Zeltfreaks
Jezt einmal etwas Anachronistisches,
1986 ! habe ich ein Firstzelt von Caravan gekauft, welches als Dreipersonenzelt nur 2,7 kg wiegt (Alle Kuppelzelte hatten damals 3,5kg) und mit 440 DM gar nicht so teuer war (Zelte sind in den letzten Jahren kaum teurer geworden). Regendicht ist es noch immer, nur der Boden ist schon sehr lange durch. dafür hat es viel Platz und viele Apsiden. Beim Wandern nehme ich die Stöcke als Zeltgesänge, leichter geht es kaum.
Mitlerweile habe ich auch ein Mehler Tunnelzelt für 2 Personen, das wiegt fast genausoviel. Mal nehme ich das Firstzelt (v.a. Wanderungen), mal den Tunnel.

Geil finde ich die Zelte von Helsport, 2-3 Personen mit ca. 2,6 kg, das ist ein super Wert, kostet aber um die 1000 DM, leider.

Dittmar
arfeis@hotmail.com
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de