Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
8 Mitglieder (drachensystem, indomex, jutta, SchachRobert, Gyttja, 3 unsichtbar), 95 Gäste und 302 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26932 Mitglieder
90588 Themen
1391630 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3317 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#163845 - 10.04.05 00:18 Tenerife
robert vindis
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 256
Hallo Radfahrer

Am 23. April fliege ich nach Tenerife um dort fuer 11 Tage radzufahren. Sicher war irgendwer von euch schon dort, koennt ihr mir bitte folgendes sagen:
-wie teuer ist das Essen in Restaurants?
-was muss ich mir dort unbedingt besichtigen, welche Strassen muss ich unbedingt fahren?
-wo kann man und wo darf man nicht zelten? Gibt es Probleme damit?
-da ich Pico del Teide besteigen will, wie hoch kann ich mit Fahrrad kommen und wo soll ich dann Fahrrad lassen, wenn ich zu Fuss weiter gehe? In welchem Zustand ist die Strasse dort oben?
-welche Route wuerdet ihr mir empfehlen? Ich mag vor allem Bergstrassen.


Wuerdet ihr mir bitte noch weitere Ratschlaege geben wenn noetig?

Liebe Gruesse aus Slowenien und vielen Dank! schmunzel

Robert
Nach oben   Versenden Drucken
#163850 - 10.04.05 01:41 Re: Tenerife [Re: robert vindis]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32445
Na, dann will ich mal. Schöne Bergstraßen gibt es reichlich, nur bist Du nicht alleine unterwegs. Unbedingt zu empfehlen ist die Anagastraße von La Laguna über Las Mercedes, den Pico de Inglés und El Bailadero nach Chamorga. Das es so schön grün ist, haqt aber seinen Preis: Immermal hängen die Passatwolken in den Bergen. Die Fhrt runter nach Taganana ist auch toll, aber da musst Du auch wieder hoch.
In die Cañadas del Teide führen 3 Straßen: Von Norden her ab La Orotava, von Süden und Südwesten ab Guía de Isora bzw. über Vilaflor und, am längsten, aber auch am schönsten, von La Laguna durch den Esperanzawald. In Küstennähe ist der Verkehr stark, man hat kräftig Autobahnen gebaut. Teilweise sind diese ein Problem für Radfahrer, bsw. von Playa de las Américas bis zum Cruz de Armeñime.
Der Pico de Teide ist ein lohnender Berg, aber aus bröckeligem Vulkanmaterial. Der Einstieg ist an der Montaña Blanca bei ca. 2400m zwischen dem Mirador de San José und der Abzw. Teleférico (Seilbahn). Mit der ist es aber keine Kunst. Für den Aufstieg bis zum Gipfel brauchst Du eine Genehmigung vom Nationalpark in Santa Cruz.
Aber, es geht besser. Steig nach dem Mittag von der Montaña Blanca zur Hütte, Refugio de Altavista (3200m), übernachte dort und steige dann früh zeitig weiter, dann erlebst Du den Sonnenaufgang mit dem Teideschatten vor den Bergen von La Palma. Die Seilbahn hat Betriebsbeginn halb- oder um 9, vorher ist einfach niemand da, der den Restaufstieg der letzten 200m verhindern könnte. Wenn Du wieder runter kommst, wirst Du problemlos rausgelassen. Die Sperre ist vor allem wegen der Seilbahnfahrgäste, vom Bergbf. aus ist das letzte Stück nämlich kein Problem mehr. Bei der Hütte soll man sich vorher telefonisch anmelden, am Wochenende kann sie sonst schonmal voll sein. Rechts gibt es 2 immer offene Winterstuben, mit alten Feldbetten, aber denselben dicken Decken wie in der Hütte.
Wenn der Teide verschneit ist, kann die Besteigung schonmal in die Hose gehen. Der Aufstieg verläuft auf der Nordostseite. Ich war erst beim 4. Versuch erfolgreich. Ein guter Ausgangspunkt für Touren in den Cañadas ist Vilaflor, mit 1550m ü. NN. Als Flachlandtiroler brauche ich bei Höhen über 3000 m etwas Anpassung, also zb den Guajara besteigen (ist de zweithöchste reistehenden
KErhenuj
Das Fahrrad kannst Du am Einstieg anschlienend festlschließen.
So, jetzt muss ich ins Bett, die Fehler nehmen langsam zu,

Falk
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#163902 - 10.04.05 12:17 Re: Tenerife [Re: robert vindis]
Jan
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2396
Hallo Robert,
zur Einstimmung vielleicht dieses?

Unsere Radreise Teneriffa/Gomera 1999



Jan
Nach oben   Versenden Drucken
#163911 - 10.04.05 12:49 Re: Tenerife [Re: Falk]
robert vindis
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 256
Hallo Falk

Vielen Dank fuer deinen wirklich ausfuehrlichen Bericht. zwinker Ich freue mich schon sehr auf diese Reise.

Gruss
Robert lach
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #163954 - 10.04.05 15:34 Re: Tenerife [Re: robert vindis]
Jan
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2396
Danke, aber der Dank geht an meine Frau zwinker

Gruß,
Jan
Nach oben   Versenden Drucken
#163973 - 10.04.05 16:47 Re: Tenerife [Re: robert vindis]
Kruschi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 917
Hallo Robert,
wir waren im Januar für 14 Tage auf Teneriffa. Der halbe Liter Bier im Restaurant kostet 2 Euro, ein durchschnittliches Essen um die 8 Euro. Im Laden kostet die 0,75 Liter Bierflasche 0,95 €. Ich weiß nicht, ob das Radeln auf Teneriffa so das richtige ist. Aus meiner Sicht ist die wunderschöne Insel mehr zum Hochgebirgswandern geeignet, die Routen sind recht anspruchsvoll und machen riesigen Spaß. Es gibt ein vorbildliches Bussystem, das sehr preiswert ist und einen wirklich in die letzte Ecke bringt. Die Straßen sind alle voll mit Autos, ehe man mit dem Rad in interessante Gegenden kommt, muss man sich z.B. von Puerto de la Cruz 1200 Höhenmeter in einer Kolonne stinkender Autos, Laster und Busse hochquälen.
Gruß Wolfgang
Nach oben   Versenden Drucken
#163984 - 10.04.05 17:36 Re: Tenerife [Re: Kruschi]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32445
Zitat:
muss man sich z.B. von Puerto de la Cruz 1200 Höhenmeter in einer Kolonne stinkender Autos, Laster und Busse hochquälen.

Nö, muss man nicht. Die 348, täglich zur Stunde 9 ab Puerto de la Cruz, nimmt wie viele Buslinien ohne Aufpreis Fahrräder mit. @Robert, hier im Forum verschenkt jemand eine BONO-BUS-Karte. Greif zu, die Dinger sind praktisch!
Nur sonntags ist der Laderaum voll, da tobren sich die örtlichen Bergrunterfahrer aus. TITSA ist aber so flexibel, einen Zusatzwagen einzusetzen, damit niemand verhockt wird. Die Straße von La Orotava nach El Portillo habe ich mir bergwärts auch noch nicht angetan, dafür ist sie mir zu lang und zu eintönig. Ich bin jedesmal mindestens einmal mit dem Fahrrad bis in die Cañadas gefahren, um zu sehen, dass es noch geht (entweder über Vilaflor oder durch den Esperanzawald) und dann mehrmals mit dem Bus. Mit dem Fahrrad dauert die Bergfahrt zumindest bei mir den ganzen Tag, zu lange, um oben noch was zu unternehmen.
Übrigens, auf kanarischen Bergstraßen lernt man ordentliche Bremsen (also solche, die nicht die Felge zerraspeln) sehr zu schätzen.
Noch was für @Robert: die Straßen im Tenogebirge über Masca z.B. sinds auch Klasse, nur stören die Sonntagsfahrer mit ihren geborgten Autos. Wenn es windig aus westlichen Richtungen ist, können unten an der Playa de Masca keine Boote anlegen. Dann hast Du die empfehlenswerte Mascaschlucht ganz für Dich alleine. Sonst können die Busbootwanderer schon mal etwas nerven.
Gomera ist gut zu erreichen und auch einen Abstecher wert. Bei Transmediterrania ist es zwar langsamer als mit den Olsen-Schnellfährschiffen, dafür aber auch billiger, Fahrräder kosten hier keinen Aufpreis.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#164076 - 10.04.05 21:54 Re: Tenerife [Re: Kruschi]
Jan
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2396
Zitat:
Ich weiß nicht, ob das Radeln auf Teneriffa so das richtige ist

Teils, teils.
Die beiden Randgebirge Teno und Anaga sowie das Canadas Plateau sind ein Traum, der Süden und Südwesten ziemlich gruselig. Ich würde auch lieber mehr Zeit auf La Gomera verbracht haben am Ende unserer Tour, so wie Meike es ja beschrieben hat.

Gruß,
Jan

Geändert von Jan (10.04.05 21:54)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de