Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (bastianh, Walkabout, Biketourglobal, smergold, 1 unsichtbar), 43 Gäste und 520 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28937 Mitglieder
96668 Themen
1514789 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2477 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 12:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Juergen 77
Keine Ahnung 72
Gravelbiker_Berlin 63
Hansflo 51
Velocio 44
Themenoptionen
#1516745 - 12.12.22 20:45 Kennt jemand den Sigma Rox 11.1 Evo?
jfk
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 214
Liebe Community,

ich bin ja "eigentlich" immer noch ein Verfechter der guten alten Landkarte und nehme die gern zum Navigieren on tour. (Planung läuft bei mir meist am PC mit BRouter, dann übertrage ich mir das Geplante in die Karte und merke mir die Route.)
Nun habe ich ab und zu mal Strecken, für die lohnt es sich nicht, eine Karte zu kaufen - oder die Karte ist kurz vorher zu Ende, oder...
Wenn ich dann elektronisch navigiere, meistens mit Komoot (manchmal vergleiche ich auch noch mit Naviki oder OSMand).
Dafür ein spezielles Fahrrad-Navi kaufen lohnte sich bisher für mich nicht.
Nun bin ich auf das Sigma Rox 11.1 evo gestoßen - und frage mich gerade, ob das eine gute Ergänzung sein könnte:
Ich kann die Route wie bisher planen (auch kurzfristig am Handy), das navigieren übernimmt dann der Sigma.
Das Handy kann zur Not im Hintergrund mitlaufen - wenn ich mal die Karte brauche, kann ich es rausholen und nachsehen (das Sigma Rox kann keine Kartendarstellung, nur Pfeil-Navigation).
Kennt jemand das Sigma und kann was dazu schreiben? Wie schlägt es sich in der Praxis?
Einziger gravierender Nachteil, den ich im Moment sehe, ist der "Zwang", jeden Track auch aufnehmen zu wollen, das dürfte etwas nerven -??
oîda ouk eidos - Ich weiß, dass ich nicht weiß... - Aber wissen es die anderen auch?? verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
#1516759 - 13.12.22 05:19 Re: Kennt jemand den Sigma Rox 11.1 Evo? [Re: jfk]
drachensystem
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 539

Vor kurzem hat der Spiegel hier Fahrradcomputer getetstet. Unter anderem auch den Sigma Rox 11.1 Evo.
Bike Travelling is like photography...You use the negatives to develop.

Nach oben   Versenden Drucken
#1516845 - 14.12.22 07:12 Re: Kennt jemand den Sigma Rox 11.1 Evo? [Re: drachensystem]
jfk
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 214
Ja, danke. Diesen und diverse andere Tests habe ich gelesen.
Mir ging es eher um subjektive Meinungen von Nutzern.
Die Tests stellen mir zu häufig einfach nur vor, was die Geräte können - aber Praxiserfahrungen sind dann doch was anderes.
Hier im Spiegel-Test: es werden mögliche Verbindungsprobleme zu den externen Sensoren benannt - aber die brauche ich nicht. Mir geht es nicht um Trittfrequenz oder Herzfrequenz, mir geht es um Navigation - und das möglichst einfach, unkompliziert - und ohne, dass ich mir noch ein 300-€-Teil zulegen muss.
oîda ouk eidos - Ich weiß, dass ich nicht weiß... - Aber wissen es die anderen auch?? verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
#1517528 - 25.12.22 01:31 Re: Kennt jemand den Sigma Rox 11.1 Evo? [Re: jfk]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.210
Also ich kann Dir als Technikniete sagen das mein Rox (ob das ein 11.1 ist muss ich mal schauen) super ist. Ich plane auf Komoot und das Teil übernimmt das durch die Luft ruck zuck.

Nix mehr Garmin Mist mit Base Camp gefuddel etc.. Das Teil hat mich in Frankreich rum gelotst und auch in Holland. Ich kann auch auf dem Teil ohne vorherige Planung irgendwas eingeben und es funzt. Das habe ich beim Garmin niemals hin bekommen. Es ist also sehr einfach in der Bedienung.
Ich finde das äusserst praktisch. Und mal ehrlich, egal was es kann oder nicht ist es besser als die Generalkarte bei Mami aufm Schoß.

Ob das Technikwunder meine Strecken zwanghaft aufnimmt..., keine Ahnung. Aber wenn es das will von mir aus.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1517529 - 25.12.22 01:34 Re: Kennt jemand den Sigma Rox 11.1 Evo? [Re: cyclerps]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.210
Update grins: Ich habe das Rox 12.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1517557 - 25.12.22 23:04 Re: Kennt jemand den Sigma Rox 11.1 Evo? [Re: cyclerps]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24.407
In Antwort auf: cyclerps
Das habe ich beim Garmin niemals hin bekommen... ist es besser als die Generalkarte bei Mami aufm Schoß

In Antwort auf: cyclerps
Update grins: Ich habe das Rox 12.

Und du hast schon Rox und Wasser geheult, daß du das nicht schon früher hattest, sondern bei Mama auf dem Schoß sitzen mußtest? lach
...in diesem Sinne. Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1517758 - 28.12.22 19:18 Re: Kennt jemand den Sigma Rox 11.1 Evo? [Re: jfk]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3.260
Unterwegs in Deutschland

Einen Rox 11.1 habe ich seit kurzem. Allerdings noch wenig Nutzungserfahrung. Aber so richtig ist der nicht für mich. Ist wohl eher was für die "Sportler". Vielleicht verkaufe ich den in 2023 wieder.
Nur Bargeld ist richtiges Geld und FREIHEIT!
Nach oben   Versenden Drucken
#1517885 - 30.12.22 12:01 Re: Kennt jemand den Sigma Rox 11.1 Evo? [Re: 19matthias75]
jfk
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 214
Oh - das interessiert mich ja schon mal. Warum denkst du, ist der eher was für Sportler?
oîda ouk eidos - Ich weiß, dass ich nicht weiß... - Aber wissen es die anderen auch?? verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
#1518116 - 03.01.23 01:50 Re: Kennt jemand den Sigma Rox 11.1 Evo? [Re: jfk]
fema
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 301
Unterwegs in Thailand

Ich nutze den ROX 11.1 EVO seit ziemlich genau einem Jahr und bin damit gut 9000 km gefahren. Um es gleich vorweg zu nehmen: Ich würde ihn nicht nochmal kaufen.

Das Gerät ist vom Konzept her wirklich gut. Mir gefällt, dass er recht klein ist (fast wie ein herkömmlicher Fahrradcomputer) und dass damit keine Kartendarstellung möglich ist (dafür sind meines Erachtens auch die größeren Geräte wie Wahoo oder manches Garmin noch zu klein. Ich nehme dafür dann lieber das Smartphone.

Die Navigationsfunktion, für welche du dich interessierst, habe ich anfänglich einige Male ausprobiert. Die Routen habe ich dafür mit Komoot geplant und auf den Sigma transferiert. Das geht recht komfortabel. Soweit ich mich erinnern kann (es ist jetzt schon fast ein Jahr her), hat das Routing auch gut funktioniert, allerdings habe ich es auch nur auf Strecken ausprobiert, die ich bereits kannte und auch nur wenig im städtischen Bereich. Von daher kann ich zur Praxistauglichkeit der Navigationsfunktion auf realen Radreisen und in komplexeren Situationen nichts sagen. Was mich schlussendlich davon abgehalten hat, die Funktion weiter nutzen zu wollen, waren die unglaublich nervigen Pieptöne. Es ist schwer zu beschreiben, sie hören sich ungefähr so an wie eine Computeruhr aus den Achtzigern - allerdings eine, die bereits am absterben ist. Eine Art krächzendes Piepsen - grauenvoll. weinend Das ertönt dann auch so häufig, dass es für mich unerträglich war. Natürlich kann man es auch abschalten, was ich dann auch getan habe. Dann muss man allerdings das Display immer im Blick halten, um die Abbiegehinweise nicht zu verpassen. Das ist nicht das, was ich möchte und wenn ich eh schon ständig auf ein Display schauen muss, würde ich dafür dann auch das Smartphone bevorzugen mit einer richtigen Karte in ansprechender Größe und Auflösung und ausreichender Rechenleistung für eine geschmeidige Darstellung.

Leider hat das Gerät auch unzählige Fehler und nach dem letzten Firmwarupdate kann man es schon fast als Elektroschrott bezeichnen. Der Support von Sigma ist zwar freundlich, aber offenbar nicht kompetent und auch nicht wirklich an einer Problemlösung orientiert. Hier mal einige der Probleme, die mir gerade einfallen:

- Seit dem letzten Firmwareupdate vor gut einem Monat zeigt das Gerät die aktuellen Tachowerte zwar während der Nutzung noch ganz normal an, es speichert sie aber nicht mehr. D.h. man kann nach der Tour nicht mal mehr nachschauen, wie weit man gefahren ist, geschweige denn irgendwelche anderen Werte. Es speichert auch wohl noch die Tracks, diese führen aber grundsätzlich zu Synchronisationsfehlern und sind somit verloren. Einer der Hauptgründe für den Kauf des ROX 11.1 EVO war, dass ich damit die Tracks auf meinen Radreisen im Vergleich zum Smartphone relativ energiesparend aufzeichnen kann. Dies ist nun nicht mehr möglich. Ich bin gerade auf einer längeren Radreise durch Südostasien - aktuell in Kambodscha - und von daher entsprechend frustriert über die Fehlfunktion. Jetzt zeichne ich die Tracks halt doch wieder mit dem Smartphone auf, wie ich es jahrelang mit OSMAnd gemacht habe (mit nur einem einzigen Ausfall wohlbemerkt). Ausfälle bei der Aufzeichnung hatte der Sigma auch zuvor immer mal wieder, sowohl von meiner Radreise in Frühling in Griechenland als auch von der Deutschlandtour im Sommer fehlen Teile des Tracks. Es war also auch schon vor dem fatalen Firmwareupdate unzuverlässig. Ich nutze das Gerät jetzt nur noch als (sehr teuren und täglich zu ladenden) Fahrradtacho, fotografiere die Anzeigen grundsätzlich ab vor dem Ausschalten und übernehme die Werte dann manuell (und dies auch nur wegen der genaueren Höhenmessung aufgrund des integrierten barometrischen Höhenmessers - GPS-Höhenmessungsdaten dagegen sind, auch wenn sie nachträglich korrigiert sind, meist völllig unbrauchbar).

- Das Speichern der Tracks ist umständlich. Ich muss(te) die Tracks erst mit der Smartphone-App von Sigma synchronisieren (und dabei hoffen, dass alles klappt), diese dann automatisiert auf Strava hochladen (Komoot u.a. wäre auch möglich) und von Strava dann wiederum als GPX-Datei konvertiert runterladen. Ein direkter Zugriff auf die Tracks auf dem Gerät ist offenbar nicht möglich.

- Die Temperaturanzeige ist völlig daneben. 3 bis 4.5 Grad Differenz (verglichen mit einem geeichten Thermometer an einer Wetterstation) sind die Regel, dummerweise in beide Richtungen. Das Gerät erwärmt sich während der Benutzung selbst und der Temperaturfühler ist offenbar so ungeschickt platziert, dass er diese Erwärmung mit erfasst. Die Funktion ist daher völlig unbrauchbar. Für mich war aber eine korrekte oder zumindest konsistente Temperaturanzeige ein weiterer Grund für den Kauf des Sigma. Ich finde es für mich auf Radreisen nicht unwichtig zu wissen, ob es tatsächlich so kalt oder warm ist wie ich es jeweils empfinde.

- Das Teil lässt sich nicht direkt an einem USB-C-Netzteil laden. Und das, obwohl es selbst über einen USB-C-Anschluss verfügt! Über diesen Schwachsinn habe ich auch weitere Nutzerberichte im Netz gefunden. Ich musste jetzt (da ich nur ein Macbook-Netzteil mit USB-C dabei habe) einen Adapter von USB-C auf USB-A kaufen und auf diesen dann den USB-A-auf-USB-C-Adapter anschließen, um den ROX laden zu können.

- Unzuverlässige Akkuanzeige. Bleibt lange auf 90% oder 80%, fällt dann aber rapide ab und verabschiedet sich dann. Man muss also praktisch jeden Tag laden, wenn man auf der sicheren Seite sein will.

- Der Funkchip ist unzuverlässig. Die Verbindungen zu den Sensoren reißen praktisch bei jeder Fahrt immer mal wieder ab. Die ANT+-Sensoren verbinden sich dann zwar wieder automatisch, aber der per Bluetooth angebundene Polar Herzfrequenz-Brustgurt muss manuell wieder zur Kontaktaufnahme bewegt werden (was allerdings recht unkompliziert geht).

- Die angezeigte (tatsächliche) Höhe ist oft fehlerhaft, da das Gerät die Höhe beim ersten (ggf. noch unzureichend genauen) Satellitenempfang setzt und diese später nicht nachkorrgiert, wenn ausreichend genaue Positionsdaten zur Verfügung stehen.

- Die "Sportprofile", wo die Anzeigeoptionen, Signaltöne, Radumfänge usw. festgelegt werden, verschwinden gelegentlich. Dann ist man eine ganze Zeit damit beschäftigt, das alles wieder einzustellen. Nervt!

Also, ich bin mittlerweile soweit, dass ich das Gerät selbst geschenkt nicht mehr nehmen würde. Ich werde auch grundsätzlich nichts mehr von Sigma kaufen. Auf meine E-Mail - mit einer umfangreichen Fehlerbeschreibung - wurde mir geantwortet, dass ich das Gerät zur Überprüfung der Sensoren an Sigma einsenden könne - auf meine eigenen Kosten! Und es wurde eine Fehlerbeschreibung verlangt, ansonsten würde man sich "erlauben, das Gerät ungeprüft zurückzusenden". Was für ein lächerlicher Kundenservice!

Ist jetzt doch etwas arg lang geworden der Text. grins Viele der Punkte dürften für dich ja nicht so relevant sein, weil du das Gerät ja eher anders nutzen möchtest. Hoffe, ich konnte dir (und ggf. anderen Leuten) bzgl. der Entscheidungsfindung trotzdem etwas weiterhelfen.
Mark

Geändert von fema (03.01.23 01:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1518117 - 03.01.23 02:02 Re: Kennt jemand den Sigma Rox 11.1 Evo? [Re: fema]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24.407
Klingt nach Maximaldesaster. schockiert
...in diesem Sinne. Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1518120 - 03.01.23 05:32 Re: Kennt jemand den Sigma Rox 11.1 Evo? [Re: iassu]
fema
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 301
Unterwegs in Thailand

In Antwort auf: iassu
Klingt nach Maximaldesaster. schockiert

Na ja, er funktioniert als "Standardtacho" ja noch. Das Maximum ist also noch nicht erreicht. Da geht noch was. teuflisch

Nein, ich hoffe, dass er mit einem neuen Firmwareupdate wenigstens wieder auf dem Stand von vor dem letzten Update ist. Dann wäre ich schon "zufrieden". Ansonsten werde ich wohl von dem überaus großzügigen Angebot gebrauch machen, das Gerät auf meine eigenen Kosten an Sigma einzusenden, sobald ich im Frühling wieder zurück in Deutschland bin. Von hier unterwegs wäre es allein schon wegen der Zollproblematik nicht mit vertretbarem Aufwand möglich, ganz zu schweigen von den Versandkosten.
Mark
Nach oben   Versenden Drucken
#1518307 - 04.01.23 18:08 Re: Kennt jemand den Sigma Rox 11.1 Evo? [Re: fema]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10.944
Moin Mark,
mußt Du vor Fahrtbeginn den ROX mittels "Start" aktivieren oder springt das Teil beim Anfahren von selbst an. Meine bessere Hälfte hatte einen GPS-basierten Bordcomputer, ebenfalls von SIGMA, der jeweils manuell aktiviert werden mußte und deshalb (für sie) unbrauchbar war.
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (04.01.23 18:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1518355 - 05.01.23 00:40 Re: Kennt jemand den Sigma Rox 11.1 Evo? [Re: HeinzH.]
fema
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 301
Unterwegs in Thailand

Hallo Heinz,

ja, man muss ihn manuell mit "Start" aktivieren. Falls man es vergisst, meldet er sich aber schon nach wenigen Metern von selbst mit einem Piepton und einer entsprechenden Displayanzeige. Von daher ist dies für mich kein Problem. Während Pausen (auch bei stundenlangen) bleibt er aktiv, sofern man nicht manuell pausiert. Wenn man GPS nutzt (man kann es auch ausschalten und nur den Sensor verwenden, was ich seit dem letzten Firmwareupdate notgedrungen mache) erhöht sich die Strecke während längerer Pausen allerdings leicht durch die systembedingten Ungenauigkeiten des GPS, sofern man nicht auf "Pause" drückt.
Mark
Nach oben   Versenden Drucken
#1518519 - 06.01.23 16:01 Re: Kennt jemand den Sigma Rox 11.1 Evo? [Re: jfk]
misto
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 255
Moin,
ich habe seit ein paar Wochen den Rox 4.0
Der Grund war — ähnlich wie bei Dir — dass ich eine günstigere und energiesparendere Navifunktion haben wollte.
Meine Routen plane ich sonst mit komoot und navigiere auch damit.
Meine Telefon ist nun schon etwas älter, der Akku nicht mehr der Beste, daher diese Ergänzung.
Den Rox 11.1 hatte ich auch überlegt, benötige aber den ganzen Sensorenschnickschnack und ein Farbdisplay nicht, sondern mir reicht die Tracknavigation.
Der Rox 4.0 hat zudem eine bessere Akkulaufzeit. Es lief jetzt auf einer 4 Tage-Tour über 300 km mit, ohne dass ich nachladen musste.
Mein Resultat ist bisher sehr positiv. Die Genauigkeit der Navigation reicht bei Ausfahrten auf dem Land gut aus. In der Stadt ist mir eine genauere Anzeige der Strassen / Wege doch lieber, aber dann werfe ich eben kurz mal das Telefon an.
Sehr positiv ist für mich der Bildschirm, der die Helligkeit anpasst und besonders bei Nachtfahrten viel angenehmer ist als der Handybildschirm. Die Tracklinie in schwarzweiss sieht bisschen aus wie pixeliger Bildschirmtext aber funktioniert für mich gut und dreht sich bei Kurven akkurat mit.
Negativ ist wie bei allen GPS Geräten die zeitliche Verzögerung der Geschwindigkeitsanzeige (im Vergleich zum direkten Tacho) und die üblichen Probleme bei schlechtem Empfang (dichter Wald / Tunnel). Das laste ich aber nicht dem Rox an.
Das laden des Tracks über die Sigma Ride App auf den Rox klappt auch gut. Ist nervig, dass es nun noch eine App mehr braucht, die Daten sammeln will…
Die negativen Einschätzungen habe ich gelesen, aber bei mir bleibt es deutlich positiv. Das Rox ergänzt bei mir das Smartphone und das macht es gut.
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de