Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
1 Mitglieder (1 unsichtbar), 80 Gäste und 446 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28800 Mitglieder
96192 Themen
1506633 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2625 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1512966 - 26.10.22 08:23 Elektronische Unterschrift EU
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3877
In Spanien braucht man seit einigen Jahren eine elektronische Identifikation für Behörden.
Dazu zählt z.T. auch die Anmeldung auf Campingplätzen, die von den Gemeinden bzw. der Umweltbehörde betrieben werden. Für Spanier ist das wohl eine gängige Lösung.

Weiß jemand, wie man in Deutschland an die elektronische Unterschrift kommt?
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#1512968 - 26.10.22 08:37 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: tirb68]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5050
Soweit ich das beurteilen kann, benötigt man hierzu den neuen Ausweis mit Chip. Bei meiner kürzlichen Neuausstellung meines abgelaufenen Personalausweises wurde mir hierzu ein entsprechendes Merkblatt übergeben. Bisher habe ich diese Funktion jedoch noch nicht aktiviert. Vielleicht kannst du bei der örtlichen Behörde dieses Merkblatt erhalten. Notfalls könnte ich das mir vorliegende Merkblatt einscannen und dir zur Verfügung stellen.
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1512970 - 26.10.22 09:03 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: hopi]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3877
Danke für den Tipp. Den Ausweis habe ich schon seit einigen Jahren. Dort geht wohl nur der spanische.
Es gibt darüber hinaus wohl noch einen elektronischen Schlüssel, den man beantragen kann und eine elekronische Unterschrift, die auf einem Browser-Zertifikat basiert.

Das letzte scheint am unkompliziertesten zu sein. Alle Beschreibungen, die ich im Netz dazu gefunden habe, beziehen sich auf eine Beantragung vor Ort. Vermutlich geht das auch von Deutschland aus. Da wäre nun die Frage, wie man das hinbekommt.
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.

Geändert von tirb68 (26.10.22 09:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#1513010 - 26.10.22 16:27 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: tirb68]
lufi47
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1929
Hey Brit,

eigentlich ganz einfach und doch sooo umständlich.
Also benötigt wird ein neuer Ausweis, darüber hinaus beantragst Du die Pin für den elektronischen Ausweis.
Wenn Du Die hast aktivierst Du z. B. Apple die App AusweisApp2, danach kannst Du damit elektronisch Dich verifizieren.
Aber ob das in Spanien akzeptiert wird weiß ich nicht.

Gruß
Lutz
Nach oben   Versenden Drucken
#1513013 - 26.10.22 18:24 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: lufi47]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33160
Ich kann mich dunkel erinnern, dass eine EU-weite Nutzbarkeit mal als Ziel genannt wurde. Mein erster Personalausweis mit diesen elektronischen Funktionen ist allerdings schon wieder zwei Jahre abgelaufen, ohne dass ich sie jemals nutzen konnte. Die Verwaltungshelden waren nicht in der Lage, die Nutzung betriebssystemunabhängig zu ermöglichen und sie zeigten den Linuxnutzern die eiskalte Schulter. Mit den Spitzenprodukten von Wilhelm Hoftor Nachf. ähm Winzigweich möchte ich meine perönlichen Daten jedenfalls nicht transportieren.

Ich bin gespannt, ob das beim nächsten Ausweis noch immer so ist.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1513030 - 26.10.22 21:08 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: lufi47]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3877
In Antwort auf: lufi47

Aber ob das in Spanien akzeptiert wird weiß ich nicht.

Danke Lutz. Der deutsche Ausweis funktioniert dort leider nicht. Ich hatte meine Pin zwar deaktivieren lassen, aber ich habe andere Leute getroffen, die genau das ausprobiert hatten.
Da das digitale Anmelden bis in die ländlichen Regionen in Spanien wohl schon recht weit ausgereift ist, haben sie vieles vorher gut funktionierende abgeschafft, so sich nun desöfteren merkwürdige Situationen entwickeln.
Die Spanier können sich schwer vorstellen, dass man in Deutschland da noch nicht weiter ist. Da ist das wohl gerade auf dem Land inzwischen Usos.
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#1513032 - 26.10.22 21:16 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: Falk]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3877
Die Initiative in der EU ging wohl von Spanien aus. Dort ist das inzwischen Alltag. Man steht immer öfter vor verschlossenen (Büro)Türen.

a la Telefonzellen vs. Mobilfunk vor einigen Jahren
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#1513102 - 28.10.22 00:58 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: tirb68]
Tamina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 72
Ich "hänge" mich mal hier an.
Bin gerade ziemlich fassungslos, da ich gerade eine "Rückreise" von Andalusien evtl. bis D für nächstes Jahr plane. Mein Perso hat garantiert keine solche Funktionen (der vermittelt noch nicht mal Zigarettenautomaten, dass ich über 18 bin ...) und ich habe eigentlich nicht vor einen neuen zu beantragen. Heißt das ich komme nicht auf die genannten Campingplätze???
Gibt es eine Lösung für dieses Problem? Ein Schlaufon habe ich auch nicht!
Nach oben   Versenden Drucken
#1513105 - 28.10.22 08:01 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: tirb68]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13273
Hallo Brit,
Du schreibst, dass der Perso nicht funktioniert. Andererseits schreibst Du, dass man "vor Ort" eine Elektronische Unterschrift beantragen kann.
Was bedeutet das?
Bekomme ich das Zertifikat bei der Guardia Civil (nie wieder werde ich freiwillig deren Folterkammer betreten) oder an der Grenze?

ps: Eigentlich ist mir das wurscht, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass man vorm Zaun übernachten muss. zwinker
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.

Geändert von Juergen (28.10.22 08:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#1513107 - 28.10.22 08:11 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: Tamina]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3877
Das hängt davon ab, wo und wir Du unterwegs bist. Es wird halt schwieriger und man hat dadurch jedes Jahr mehr Diskussionen. Ich übernachte häufig auf sehr einfachen Übernachtungsplätzen, wo man einen "permiso" braucht. Bisher ging das i.d.R. so. Aber seitdem man alles einfach online regeln kann, sinkt das Verständnis vor Ort, wenn man sich nicht anmeldet.
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#1513109 - 28.10.22 08:22 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: Juergen]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3877
Das bedeutet, dass Du einer Behörde vor Ort gehen kannst, um das zu klären, z.B. in ein Rathaus. Vermutlich gehen dafür dann mit den schwierigen Öffnunszeiten usw. 2 Tage drauf. Danach ist die Unterschrift wohl zwei Jahre gültig und kann vom PC aus verlängert werden, bis sich deine Ausweisnummer ändert.

Die Guardia Civil hat damit eher nichts zu tun.

Bisher bin ich auch immer so durch gekommen, aber es wird halt jedes Jahr nerviger.
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#1513110 - 28.10.22 08:45 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: tirb68]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19922
Ist das denn wirklich der offiziell vorgesehene Weg? Ich meine, als EU-Tourist im großen EU-Land Spanien ist man doch wirklich nicht so ein Exot und ich kann mir kaum vorstellen, dass dieser Behördengang der vorgesehene Standardweg sein soll. verwirrt
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1513114 - 28.10.22 09:48 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: derSammy]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3877
Eigentlich ist das schon immer so gewesen, dass man sich dort anmelden sollte. Es wurde halt geduldet. ggf. hängt das auch mit der Corona- Bulli-Schwemme zusammen, dass man dort nun öfter kontrolliert und nach der Anmeldung gefragt wird.
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#1513118 - 28.10.22 10:03 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: tirb68]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13273
Hallo Brit,
werde doch mal bitte konkret. Ich habe mich seit 1974 in Westeuropa noch nie irgendwo angemeldet. (außer in Portugal für ein Ferngespräch nach Hause)

WO muss ich mich schon immer anmelden?
Bitte nenn doch nachvollziehbar einen Campingplatz/Hotel, wo Bewohner der EU wegen fehlender was-weiß-ich-Unterschrift abgewiesen wurden.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.

Geändert von Juergen (28.10.22 10:06)
Nach oben   Versenden Drucken
#1513121 - 28.10.22 10:25 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: Juergen]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3877
Wegschicken wird dich erst mal niemand. Es ist ja keiner da. Aber es wird seit ca. 2 Jahren häufiger kontrolliert als vorher und nach dem permiso (Erlaubnis) gefragt. Das sind auch keine bewirtschafteten Campingplätze. Da kommt nur gelegentlich mal wer vorbei zum Aufräumen und Putzen.

Anmelden muss man sich bei der jeweiligen zuständigen Umweltbehörde (medio ambiente). Meistens geht das auch im Rathaus. Gerne nur von 9-11:00...

Um zur ursprünglichen Frage zurück zu kommen: Mit einer elektronischen Unterschrift kann man das auf dem Handy klären. Und das wars. Daher hatte ich danach gefragt.
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#1513123 - 28.10.22 10:29 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: tirb68]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12290
So etwas habe ich noch nie gehört. Meine Tochter hat ein ganzes Semester in Spanien studiert, ohne irgendeine elektronische Unterschrift zu benötigen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass irgendein Tourist von einem Campingplatz oder Hotel abgewiesen wird, weil keine elektronische Unterschrift verfügbar ist. Warum sollte hier Spanien anders verfahren, als praktisch alle anderen Länder? Es mag sein, dass Behördengänge andere Anforderungen haben, aber die dürften normalerweise für touristische Aufenthalte irrelevant sein. Die Pandemie hatte zeitweise dazu geführt, dass ein Zertifikat nötig war (QR-Code), aber selbst das wird aktuell nicht mehr verlangt.

Nenne mir bitte eine Quelle im Internet, die auf die Notwendigkeit einer elektronischen Unterschrift oder einer "Permiso" hinweist! Welcher Spanier wird ohne Zwang einen Kunden (Hotel, Camping, Gastronomie, ...) abweisen?
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1513125 - 28.10.22 10:40 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: Keine Ahnung]
kaman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 373
Redest du jetzt von Campingplätzen oder von Gemeindeplätzen auf denen man Campen darf, aber vorher eine Genehmigung vom Amt braucht ?
Nach oben   Versenden Drucken
#1513127 - 28.10.22 10:51 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: kaman]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12290
Ich rede von Campingplätzen. Wildzelten oder Zelten auf gewissen öffentlichen Plätzen (z. B. auf Gran Canaria) ist eine andere Geschichte. Hier ist tatsächlich eine "permiso" nötig. Diese wird ab und zu nach Vorlage einer "Número de Identidad de Extranjero" (N.I.S.) vergeben. Dafür ist aber kein elektronischer Ausweis nötig. Diese Nummer erhält man auf einem Dokument, welches eine begrenzte Gültigkeit hat, während die Nummer selber ein Leben lang gültig ist. Das ist ähnlich, wie die "Social Security Number" in den U.S.A. Die wird Dir auch "lebenslänglich" zugeteilt. Sie ist wichtig, wenn man in den U.S.A. leben möchte (was wir damals taten) und daher Behördengänge tätigen musste. Ansonsten kann man in den U.S.A. aber auch sehr gut ohne diese Nummer Urlaub machen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1513132 - 28.10.22 11:11 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: kaman]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12290
HIER eine Anleitung für die Beantragung eines "Permiso" für das Camping in "freien Zonen" (z. B. Campingplatz El Planàs). Der Antrag muss 7 bis 30 Tage vor Nutzung gestellt werden. Das ist das Haupthindernis. Er kann bei der Behörde erfolgen oder elektronisch mit der Cl@ve. Selbst elektronisch ist bei einer derartigen Voraufzeit die Sache aus meiner Sicht eher unpraktikabel. Wie in vielen anderen Ländern ist in Spanien Wildcamping eher im legalen Rahmen schwierig ...
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1513135 - 28.10.22 11:41 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: Juergen]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2952
In Antwort auf: Juergen

WO muss ich mich schon immer anmelden?

https://conalforjas-com.translate.goog/a...;_x_tr_pto=wapp

Es scheint um das „kontrollierte Camping" zu gehen, bei dem man sich schon immer in der zuständigen Gemeindeverwaltung anmelden musste, was aber früher (mangels Praktikabilität) niemand gemacht hat, was aber heute erwartet wird, da es problemlos in elektronischer Form geht.
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1513138 - 28.10.22 11:49 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: nachtregen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12290
In Antwort auf: nachtregen
...was aber heute erwartet wird, da es problemlos in elektronischer Form geht.


Wenn, wie in dem von mir verlinkten Beispiel aus Valencia, eine Vorlaufzeit von einer Woche nötig ist, ist auch die elektronische Variante keine wirkliche Erleichterung. Ich nutze Wildzelten spontan und wenn das nicht erlaubt ist oder unpraktikabel, so gehe ich auf einen offiziellen Campingplatz.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1513142 - 28.10.22 12:20 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: Keine Ahnung]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16612
In Antwort auf: Keine Ahnung
In Antwort auf: nachtregen
...was aber heute erwartet wird, da es problemlos in elektronischer Form geht.


Wenn, wie in dem von mir verlinkten Beispiel aus Valencia, eine Vorlaufzeit von einer Woche nötig ist, ist auch die elektronische Variante keine wirkliche Erleichterung. Ich nutze Wildzelten spontan und wenn das nicht erlaubt ist oder unpraktikabel, so gehe ich auf einen offiziellen Campingplatz.

Früher konnte ich meine Etappenpläne ja noch recht oft gut einhalten. Heutzutage funktioniert das überhaupt nicht mehr, ich weiß also höchst selten vorab, wo ich übernachten werde, oft nicht mal 2 Stunden vorher. Solche Anmeldeformalitäten für Wald- und Wiesenplätze gibt es in Deutschland auch teilweise, z.B. gilt für viele Schutz- und Grillhütten eine Nutzungsgenehmigung für Nachtzeiten. Das muss dann bei der Gemeinde oder beim Förster angemeldet werden. Sowas ist bei spontanen Nachtlagern gar nicht umsetzbar - man kann ja nicht abends um 22 Uhr bei einer Gemeindeverwaltung anrufen. I.d.R. nutze ich die Plätze trotzdem. Die meisten wissen es wohl gar nicht, weil sie die Zettel nicht lesen. Manchmal ist es nicht mal angeschrieben, sondern steht nur in einer Gemeindeverordnung. Elektronische Voranmeldungen würde ich generell missachten und ggf. an einen ganz freien Platz weiterziehen, wenn mir der Zugang zum geregelten Platz verwehrt würde.

Ähnliches gilt für manche Wohnmobilstellplätze/Parkplätze (Frankreich, Italien, Schweiz usw.), wo man nebst Anmeldung auch oft eine Gebühr noch entrichten muss. Würde man sich da als Radler mit Zelt anmelden, könnte das auch abgelehnt werden. Da ist man besser beraten, erst gar nicht anzufragen. Kontrolliert wird auch allenfalls mal über Tage, da ja viele Wohnmobilisten an solchen Plätzen gerne mal länger stehenbleiben, der Reiseradler wohl kaum (und dürfte ohnehin selten auf Parkplätzen sich wohlfühlen). Je mehr man sich informiert, desto mehr bürokratische Hürden und Verbote wird man finden. Wenn man mit Vernunft, Rücksicht und gesunden Menschenverstand das Freiübernachten angeht, hat man letztlich die geringsten Probleme - auch und besonders in Spanien, wo manche Vorschriften nur von übereifrigen Bürokraten gemacht sind (ich erinnere an Helmpflicht), sonst aber recht freizügige Grundregeln gelten (wegen der Historie mit der Franco-Diktatur).
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1513151 - 28.10.22 13:44 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: nachtregen]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3877
In Antwort auf: nachtregen

Es scheint um das „kontrollierte Camping" zu gehen, bei dem man sich schon immer in der zuständigen Gemeindeverwaltung anmelden musste, was aber früher (mangels Praktikabilität) niemand gemacht hat, was aber heute erwartet wird, da es problemlos in elektronischer Form geht.

Genau, nur darum geht es. Im Allgemeinen kommt man auf diese Seite und ab dort nicht weiter.

Die elektronische Unterschrift bekommt man auch als Ausländer, wenn man vor Ort darum bittet. Da ich dort regelmäßig um die 6 Wochen unterwegs bin, macht das für mich Sinn. Ich wollte das gern vorher in Deutschland organisieren, damit ich unterwegs keine Behördengänge auf dem Zettel habe.

Ich habe nun doch noch mal länger Google bemüht. Das hier beschreibt das Verfahren ganz gut, nach dem ich gesucht hatte.
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#1513152 - 28.10.22 13:58 Re: Elektronische Unterschrift EU [Re: nachtregen]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13273
In Antwort auf: nachtregen
In Antwort auf: Juergen

WO muss ich mich schon immer anmelden?

https://conalforjas-com.translate.goog/a...;_x_tr_pto=wapp

Es scheint um das „kontrollierte Camping" zu gehen, bei dem man sich schon immer in der zuständigen Gemeindeverwaltung anmelden musste, was aber früher (mangels Praktikabilität) niemand gemacht hat, was aber heute erwartet wird, da es problemlos in elektronischer Form geht.
Danke für den Link. Die aufgeführten Plätze in der Google Karte hab ich mir mal herunter geladen. Irgendwo stand auch was von 15 Tagen Anmeldefrist.
Damit fällt das flach und man kann nur aufs Geratewohl dahin.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de