Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
14 Mitglieder (s´peterle, KaivK, EinNoerni, Einsiedler, silbermöwe, taucher, 5 unsichtbar), 335 Gäste und 453 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28800 Mitglieder
96185 Themen
1506606 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2630 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1512083 - 16.10.22 11:09 Radreise Winter
blackbow
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 23
Liebe Leute

Nach einer längeren Radreise bin ich erst 3 Monate wieder zuhause und kämpfe schon wieder mit Fernweh. Nun suche ich eine Route um über Weihnachten/Neujahr 1-2 Wochen zu radeln. Hat jemand Erfahrungen damit und Vorschläge?

Kriterien wären:
- Nicht zu extremes Wetter. Ich habe mit Radreise im Winter keine Erfahrung. Um 0 Grad sollten ok sein, - 10 wäre aber vielleicht ein krasser Einstieg.
- (Wild-)Zelten wäre schön. Wenn es ein günstiges Reiseland ist, schlafe ich aber auch gerne ab und an einmal in einer Unterkunft.
- Nicht zu weit weg von der Schweiz. An-/Abreise mit Zugreise oder Flixbus sollten möglich sein.

Überlegt habe ich mir schon Sardinien und Sizilien. Beide Länger kenne ich mit dem Rad aber schon sehr gut. Etwas neues wäre auch spannend.

- Weiss jemand wie der Winter in Korsika ist? Kann man dann relativ gut Radfahren?
- Ausserdem habe ich mir die Route von Venedig in Richtung Istrien überlegt. Kennt die Strecke jemand?

Merci für Tipps und viele Grüsse,
Dani
Nach oben   Versenden Drucken
#1512087 - 16.10.22 11:25 Re: Radreise Winter [Re: blackbow]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7553
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

War im Winter auf Radreise in Andalusien, hat mir sehr gut gefallen, war auch öfters wildcampen dort, ging gut. Sonst vielleicht Suedfrankreich?
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1512151 - 17.10.22 10:45 Re: Radreise Winter [Re: blackbow]
Gravelbiker_Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 433
Wetter Korsika im Winter weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber Korsika wäre aus anderen Gründen im Winter zu empfehlen: Ich finde die Küstenstraße im Sommer schon grenzwertig stark befahren, vor allem die Busse sind lästig, aber auch schon zu viele PKW. Im Winter hast Du dort hoffentlich Deine Ruhe.
In den letzten Jahren hatten wir aber häufig eine Wetter-Inversion. Im Mittelmeerraum Schnee und in Deutschland warm. Vielleicht ist daher sogar Deutschland eine Option...
Grüße
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1512159 - 17.10.22 12:45 Re: Radreise Winter [Re: blackbow]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7316
In Sizilien kann es saumäßig kalt werden. Das ist dann doppelt doof, weil Du dann bei Pausen in den zugigen Bars nicht so recht warm wirst.
Relativ frostfrei sind im Winter Irland und GB. Allerdings kanns dafür ausdauernder regnen. Und nah ist es auch nicht von CH.
Dafür kannst Du bei miesem Wetter in gemütlichen Pubs verhocken.
Früh dunkel wird es dann ja auch noch.

Gruß

Nat

Ps: ich war im Jai mal on Venedig. Durch die Feuchtigkeit fühlt sich alles viel kälter an, als es ist und trostlos ist es obendrein. Ich würde ein anderes Ziel (bzw Start) wählen.

Geändert von natash (17.10.22 12:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#1512164 - 17.10.22 13:11 Re: Radreise Winter [Re: Gravelbiker_Berlin]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13481
In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin
Wetter Korsika im Winter weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber Korsika wäre aus anderen Gründen im Winter zu empfehlen: Ich finde die Küstenstraße im Sommer schon grenzwertig stark befahren, vor allem die Busse sind lästig, aber auch schon zu viele PKW. Im Winter hast Du dort hoffentlich Deine Ruhe.
Bis auf die Küste besteht Korsika aber aus hohen Bergen mit Kälte, Schnee und so.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1512166 - 17.10.22 13:17 Re: Radreise Winter [Re: StephanBehrendt]
Gravelbiker_Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 433
Ja, ich weiss, hab damals von der Küste aus versucht, mit dem MTB ins Inland vorzustoßen und bin (bei Tagestouren) nicht allzuweit (sprich nicht allzuhoch) gekommen. Aber mit der Küstenstraße hätte er ja auch eine 2-oder 3 Tagestour, oder nicht? (ich weiss das gar nicht mehr so genau, schon ne Weile her, aber Verkehr ist seit dem sicherlich nicht weniger geworden)
Grüße
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1512168 - 17.10.22 13:36 Re: Radreise Winter [Re: Gravelbiker_Berlin]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17762
Sogar länger. Ich war damals gute zwei Wochen unterwegs und bin nur an der Küste entlang geradelt. Das war Ende August/Anfang September, als so schlimm habe ich den Verkehr nicht in Erinnerung.


Ich kenne Mallorca im Winter (Anfang Dezember oder auch Ende Januar Anfang Februar) mit dem Rennrad - es gibt natürlich keine Wettergarantie, aber ich konnte da manchmal sogar kurz fahren. Aber ich hatte da auch etwas Glück, es kann auch unangenehm regnen. Oben in den Bergen natürlich auch schneien. Und wie gut Mallorca mit Korsika vergleichbar ist, ist eine weitere Frage.

Mallorca selbst fällt ja raus, ist nur per Flugzeug zu erreichen und mit wildzelten ist da auch eher schwierig. Mir wäre es für eine 2wöchige Reise auch schlicht zu klein.
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1512169 - 17.10.22 13:39 Re: Radreise Winter [Re: panta-rhei]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17762
In Antwort auf: panta-rhei
War im Winter auf Radreise in Andalusien, hat mir sehr gut gefallen, war auch öfters wildcampen dort, ging gut. Sonst vielleicht Suedfrankreich?

Sicher eine Option. Da hatte ich zu Silvester mal richtig Glück, mit Sonnenschein und über 15 Grad. Wettergarantie gibt es da natürlich auch nicht, aber die gibt es nirgends in einigermaßen Zugerreichbarkeit von CH. Andalusien kann ich mir auch vorstellen - da könnte auch die Wahrscheinlichkeit für schönes Wetter höher sein.
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1512172 - 17.10.22 13:48 Re: Radreise Winter [Re: blackbow]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3150
Unterwegs in Schweiz

Ich hatte 2007 dieselbe Frage, aber nur für eine Woche.

Meine Wahl fiel auf DE. In Italien regnet es genauso viel oder mehr als in DE, aber konzentriert auf das Winterhalbjahr. Also viel Regen, wenn man Pech hat.

Meine Route:
Bebra - Hermsdorf - Leipzig - Halle - Quedlinburg - Werningerrode - Goslar - Celle - Unterlüss (das Miniruhrgebiet Braunschweig/Salzgitter mit dem Zug "ausgelassen") Bielefeld - Münster. Ich habe sogar GPS..

Generell finde ich in DE Erzgebirge (ist aber kalt im Winter), Mecklenburg-Vorpommern + Nordbrandenburg und die Eifel (ev. auch kalt) am besten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1512175 - 17.10.22 14:32 Re: Radreise Winter [Re: blackbow]
Indalo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 181
Ahoi Dani,

ich würde auch über Südwestfrankreich nachdenken. Dort ist es auch im Winter nicht so kalt, windig ist es bisweilen allerdings.
Von Basel bis Perpignan und weiter bis Barcelona geht mit dem Zug in einem, allerdings sehr langen Tag.

Ich an deiner Stelle würde mir da so zwei, drei alternative Routen zusammenbasteln und dann spontan kurz vor Abfahrt mit Blick auf die Wetterprognose entscheiden welche Route ich letztendlich wähle.
So spontan würde ich sowas andenken wie von Valence über Privas, Ales, Carcasonne durchs Hinterland nach Perpignan, an der Küste zurück bis zur Rhone und östlich dieser durchs Hügelland wieder nach Valence. Oder aber von Barcelona gemütlich bis Valence, oder so.

Andalusia ist natürlich sehr schick im Winter, aber da brauchst Du mit dem Zug zwei Tage für die Hin- und drei Tage für die Rückfahrt.

Indalo
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1512177 - 17.10.22 14:35 Re: Radreise Winter [Re: Holger]
Indalo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 181
In Antwort auf: Holger


Mallorca selbst fällt ja raus, ist nur per Flugzeug zu erreichen


Theoretisch kommt man schon auch mit Zug oder Bus nach Barcelona und dann mit der Fähre nach Malle.

*klugschwätzmodus aus*
Nach oben   Versenden Drucken
#1512184 - 17.10.22 15:43 Re: Radreise Winter [Re: Holger]
Gravelbiker_Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 433
Aber Andalusien, da war ich zu Ostern mal vor langer Zeit, da ging es ja richtig rauf und runter. Und auch ziemlich hoch rauf. Kann man denn da überhaupt flach radeln?
Aber schön ist es natürlich.
Grüße
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1512185 - 17.10.22 15:46 Re: Radreise Winter [Re: bk1]
Gravelbiker_Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 433
Erzgebirge? Da will ich im Winter Langlauf machen! Das deprimiert mich aber, dass Du das jetzt für eine Winter-Radtour empfiehlst. Wohl keine Hoffnung auf Schnee mehr?
Aber Du könntest recht haben, die letzten Winter waren sehr enttäuschend (aus Langlauf-Sicht).
Und die Erzgebirger Gravelbiker, zu denen ich dienstlich Kontakt habe, meinten: Hat auch sein Gutes, dann kann man im Winter radfahren...
Grüße
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1512188 - 17.10.22 15:53 Re: Radreise Winter [Re: Gravelbiker_Berlin]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1418
Obelix, wie Andalusien so als Land? - Flach!
Nach oben   Versenden Drucken
#1512189 - 17.10.22 16:04 Re: Radreise Winter [Re: Gravelbiker_Berlin]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7553
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin
Aber Andalusien, da war ich zu Ostern mal vor langer Zeit, da ging es ja richtig rauf und runter. Und auch ziemlich hoch rauf. Kann man denn da überhaupt flach radeln?

FLACH gehoerte nicht zu seinen Wuenschen, IIRC. Und die Berge sind i d R nicht so hoch wie in CH (SierraN mal abgesehen) schmunzel .... aber die Anreise ist muehsam, stimmt. Ergo eher Suedfrankreich. D waere mir zu kalt.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1512191 - 17.10.22 16:11 Re: Radreise Winter [Re: Gravelbiker_Berlin]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3150
Unterwegs in Schweiz

Ich hatte ausdrücklich gesagt, dass Erzgebirge im Winter kalt ist, aber eine der interessantesten Gegenden in DE. Das war nicht als Empfehlung für diese Frage gemeint. Da muss man sich in tieferen Lagen aufhalten. Mecklenburg-Vorpommern würde ich aber durchaus in Betracht ziehen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1512192 - 17.10.22 16:15 Re: Radreise Winter [Re: panta-rhei]
Gravelbiker_Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 433
Ich meinte Berge auch nur, weil's weiter oben ja kalt sein kann. Ich entsinne mich an sehr lange Anstiege, aber kann schon sein, das ich am Ende nicht mehr als tausend Höhenmeter über dem Meer war. Da schneit es dann vermutlich noch nicht im Mittelmeer-Raum. Aber Sierra Nevada hatte damals sogar im Sommer noch Schnee. Die ist aber wohl mehr als 3000 Meter hoch, wenn ich mich recht entsinne.
Bin damals auch dorthin geflogen, sonst wäre die Anreise wohl wirklich ewig.
Grüße
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1512193 - 17.10.22 16:16 Re: Radreise Winter [Re: bk1]
Gravelbiker_Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 433
Aber denkst Du auch daran, wie kurz die Tage in Meck-Pomm sind?
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1512194 - 17.10.22 16:18 Re: Radreise Winter [Re: panta-rhei]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3150
Unterwegs in Schweiz

Ich fahre ca 1x im Jahr im Oktober/November von CH nach Antwerpen. Die Berge in Eifel, Luxemburg, Ardennen etc. sind nicht sehr hoch, aber man hat z.T. sehr viele Höhenmeter pro Tag. Sogar auf wichtigen Nationalstraßen, die z.B. über ca. 100 km vierspurig ausgebaut sind. Oft mehr als an einem Tag Alpenquerung.

Das ist jeweils eine "Express-Radtour" oder "Business-Radtour", also wirklich nur fahren, kurz essen, schlafen u.s.w., nix anschauen oder so. Und die Route geht überwiegend über Nationalstraßen. Gute asphaltierte Bahntrassen und Kanaluferwege u.ä., wo man gut vorankommt, lassen sich verantworten.

Kurz gesagt, Höhenmeter können auch ohne hohe Berge sehr viel sein.

Geändert von bk1 (17.10.22 16:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#1512195 - 17.10.22 16:21 Re: Radreise Winter [Re: Gravelbiker_Berlin]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3150
Unterwegs in Schweiz

Ich kenne Radtouren, bei denen man die Hälfte der Zeit bei Dunkelheit fährt.

Damit kann man sich abfinden. Oder man muss die Tagesetappen sehr kurz halten.

Meine Denkweise ist eher, im Dunkeln zu fahren...

Zeltaufbau im Wald bei Sternenlicht bekomme ich auf die Reihe. Man sollte sich aber klarmachen, was das bedeutet.

Ich bin gerade vor paar Tagen eine Route bei Tageslicht gefahren, die ich 2019 bei Dunkelheit gefahren war, weil ich sie auch mal sehen wollte.
Nach oben   Versenden Drucken
#1512207 - 17.10.22 18:01 Re: Radreise Winter [Re: Gravelbiker_Berlin]
kaman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 373
In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin
Wetter Korsika im Winter weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber Korsika wäre aus anderen Gründen im Winter zu empfehlen: Ich finde die Küstenstraße im Sommer schon grenzwertig stark befahren, vor allem die Busse sind lästig, aber auch schon zu viele PKW. Im Winter hast Du dort hoffentlich Deine Ruhe.

Busse fahren auf Korsika schon immer Sommer nur selten, im Winter noch weniger. Aber wer den Verkehr auf Sardinien erträgt, hat auch auf Korsika keine Probleme damit.
Nach oben   Versenden Drucken
#1512208 - 17.10.22 18:18 Re: Radreise Winter [Re: Gravelbiker_Berlin]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7553
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin
Ich meinte Berge auch nur, weil's weiter oben ja kalt sein kann. Ich entsinne mich an sehr lange Anstiege, aber kann schon sein, das ich am Ende nicht mehr als tausend Höhenmeter über dem Meer war.


War im kältesten Monat da: Februar. In den Küstengebirgen (<1300) war es nachts schon kalt (-5°), aber es war trocken und tagsüber sonnig. Allerdings viel Wind.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1512209 - 17.10.22 18:19 Re: Radreise Winter [Re: kaman]
Gravelbiker_Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 433
Naja, ich bin möglicherweise empfindlicher, was Verkehr betrifft als Ihr. Ich entsinne mich da an diese scenic Felsen in der Westküste. Name weiss ich nicht nicht mehr, aber es war irgendwie eine Touristenattraktion. Ich fand, da waren schon Busse. Und das auf teilweise engen Straßen. Aber wie gesagt, ich bin kein Maßstab: Meine Autoverkehrstoleranz geht sowieso immer mehr gegen Null. Akzeptiere immer mehr ruppige Kieswege, nur um nicht mit den Autos zusammen zu fahren.
Grüße
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1512210 - 17.10.22 18:26 Re: Radreise Winter [Re: panta-rhei]
Gravelbiker_Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 433
Wind hatte ich auch Ostern in Andalusien noch ganz schön. Aber nur an ein paar Tagen. An anderen war es schon richtig warm, fast heiß. Die Bilderserie damals war hübsch. In Berlin sind wir bei geschlossener Schneedecke losgefahren, und dann die helle Sonne beim Aussteigen in irgendeinem Flughafens in Andalusien, ich glaub Sevilla.
Damals hat es (eine Woche vor) Ostern in Berlin noch geschneit!

Irgendwann fang' ich auch an im Winter radzureisen, ich denke schon immer drüber nach. Wenn hier einfach kein Schnee mehr fällt, dann muss man ja irgendwas im Winter machen.
Andalusien Februar wäre da schon 'ne hübsche Option. Aber dann wohl eher hinfliegen, fürchte ich.
Aber wenn schon fliegen, dann würde ich mich vermutlich eher für den Süden der USA interessieren...
Grüße
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1512268 - 18.10.22 13:22 Re: Radreise Winter [Re: Gravelbiker_Berlin]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6135
Das Erzgebirge ist eine Pultscholle, also aus deutscher Seite relativ(!?!) langsamer Anstieg, auf böhmische Seite steiler abfallend.
Webcams auf kammloipe.de
Bei Schnee dürfte es außerhalb von Ortschaften kaum zum Radfahren geeignet sein. Auf gespurten Loipen Rad zu fahren, dürfte kaum Anklang finden.
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
#1512271 - 18.10.22 13:30 Re: Radreise Winter [Re: jutta]
Gravelbiker_Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 433
Aber nicht, wenn Du den (deutschen) Kammweg von der Sächsischen Schweiz kommend machst. Hab ich nämlich mal gemacht, von Krippen (oder eigentlich Schöna) geht es immer nahe an der tschechischen Grenze lang über Waldwege (sehr schön), dabei immer mal wieder hoch und runter, und dann ist man eigentlich schon ein bißchen gegrillt. Dann geht es in Grenznähe ziemlich autofrei über die Autobahn und dann beginnt bald der eigentliche Anstieg. In Zinnwald haben dann ein bißchen die Knie gezittert. Das große Hotel wollte mich wieder runter nach Geising schicken, da hab ich gestreikt (zum Glück oben dann ein alternatives Hotel gefunden). Wenn ich da das nächste Mal hochfahre, trainiere ich vorher mehr und mach das Rad noch leichter.
Aber ist sehr schön, auch der weitere Kammweg Erzgebirge ist sehr schön, kann ich nur jedem empfehlen. Viel viel schöner jedenfalls als der Rennsteig (weil weniger Verkehr, und sogar schönere Ausblicke und Landschaften). Aber nur im Sommer, oder im warmen Herbst, schon deshalb, weil mitgeführte Winterkleidung zu viel wiegen würde.
Grüße
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1512280 - 18.10.22 14:37 Re: Radreise Winter [Re: Gravelbiker_Berlin]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19922
Das mit der Pultscholle stimmt rein geologisch schon. Daher ist das Gefälle gen Norden eher moderat, nach Süden hin (auf tschechischer Seite) stets sehr steil. Nichtsdestotrotz entwässern natürlich (fast) alle Flüsse nach Norden hin und haben dabei teils tiefe Täler in die Pultscholle geschnitten, was die Ost-West-Querung des Erzgebirges stets ziemlich höhenmeterreich macht.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1512285 - 18.10.22 15:58 Re: Radreise Winter [Re: derSammy]
Gravelbiker_Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 433
Genau, ich musste ständig hoch und wieder runter.
Aber es hat dennoch Spaß gemacht, und ich glaub, ich mach das noch mal.
Ne ganz andere Nummer war, den Mulderadweg (die östliche Mulde) hochzufahren, bin ich ja auch bis zum Kamm, also in der Verlängerung dann bis Zinnwald. Das war aber quasi fast mühelos. Ist eben ein Unterschied, ob man sich kontinuierlich hochschraubt oder immer wieder hoch und runter muß. Und nach Osten hin fällt das Osterzgebirge scheinbar auch ziemlich steil ab, denn man hat ja von Zinnwald einen tollen Blick nach Osten. Daher war es wohl 'ne echt harte Nummer, da hochzuschnaufen.
Von der Tschechenseite mal hoch wär natürlich auch mal interessant, aber da muss ich wohl wirklich noch mehr trainieren.
Grüße
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1512289 - 18.10.22 16:14 Re: Radreise Winter [Re: blackbow]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3876
Ich war zum Jahreswechsel mal auf Zypern. Das ist in dem Zeitraum gut machbar. Die Tage sind recht kurz in der Mittelmeer-Region. Das ist inzwischen knapp 10 Jahre her. In den Jahr hatte es dort in den höheren Lagen geschneit, so dass ich "eher unten geblieben" bin. Das soll aber eher ungewöhnlich sein. Link zum Album
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#1512291 - 18.10.22 16:25 Re: Radreise Winter [Re: Gravelbiker_Berlin]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6135
Vom Osterzgebirge östlich fließt unten die Elbe.
Vor paar Jahren bin ich mal von Johanngeorgenstadt/Potucky bis Bozi Dar/Oberwiesenthal. Relativ wenig bergauf und -runter. Unterwegs nur Wald und Wiesen, also Verpflegung mitnehmen!
Wollte eigentlich auch mal in westliche Richtung, aber meiner Gesundheit passt das nicht so. Johanngeorgenstadt ist relativ gut zu erreichen, S-Bahn bis Zwickau, Anschluss klappt meist gut.
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de