Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
13 Mitglieder (mm2206, MaSeRad, P18, kaman, Igel-Radler, max saikels, 4 unsichtbar), 70 Gäste und 448 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28715 Mitglieder
95926 Themen
1501720 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2661 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 3  < 1 2 3
Themenoptionen
Off-topic #1510424 - 25.09.22 00:34 Re: Regenjacke [Re: Juergen]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24190
Diese Bauchtasche füllt mein Bauch schon von vornherein zu 300% aus. bäh
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1510428 - 25.09.22 10:18 Re: Regenjacke [Re: schorsch-adel]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6328
Nicht ganz billig, kommt aber trotz der vielen Taschen sehr nahe an meine Wunschvorstellung ran: kann jemand was zu der Haglöfs Astral? sagen ? Genau so meine ich das mit dem Frontreißverschluss.

Geändert von schorsch-adel (25.09.22 10:20)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1510430 - 25.09.22 10:38 Re: Regenjacke [Re: schorsch-adel]
irg
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 6144
Diese Jacke kenne ich nicht. Die Packlight-Jacken von Haglöfs, die wir vor Jahren gekauft haben, halten erstaunlich lange. Wir haben sie allerdingt nicht mit Rucksäcken verwendet. Wenn diese Jacke ähnlich gut gebaut ist, kann ich sie nur empfehlen.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1510496 - 26.09.22 09:28 Re: Regenjacke [Re: schorsch-adel]
nebel-jonny
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 270
Wie wärs hiermit?
https://www.globetrotter.de/jack-wolfski...?sku=5637929514
Gefällt mir selber gut.Leider finde ich im Net dazu gar keine Bewertungen und Tests.Scheint mir aber ganz günstig zu sein.

Aber mal hier eine andere Frage in die Runde.Was trägt man drunter unter einer Regenjacke und ist sowas auch für Minustemperaturen ok.Ich selber meine Jacke ist eher für die Übergangszeit.Trage ich ein Fleecepulli drunter geht das auch sehr gut bei Minustemperaturen.Aber nur solange man in Bewegung bleibt.Ansonsten im Stand zu wenig Isolation man friert.Also Zwiebelschalenprinzip so eine Regenjacke und irgendwas drunter im Winter?
Gru
Nach oben   Versenden Drucken
#1510507 - 26.09.22 12:05 Re: Regenjacke [Re: nebel-jonny]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6328
Tolle Jacke, ist mir bisher entgangen. Sie ist aber anscheinend nur noch in Größe M erhältlich.

In warmen Zeiten zieh ich normalerweise ein Baumwoll-T-Shirt drunter, wenns kälter wird noch ein Fleece.

Sogenannte Funktionsunterwäsche halte ich für Unfug. Die wird genauso nass wie BW, saugt sich vielleicht nicht ganz so voll, stinkt dafür aber umso schneller und umso heftiger. Trägt sich unangenehm und der Sondermüll wird auch nicht weniger.

Auch Fleece nehm ich nicht wegen angeblicher Atmungsaktivität, sondern weils leicht ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1510511 - 26.09.22 12:45 Re: Regenjacke [Re: schorsch-adel]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14324
Zitat:
Sogenannte Funktionsunterwäsche halte ich für Unfug.

... und ich ganz im Gegenteil für sehr, sehr gut.

Zitat:
Die wird genauso nass wie BW

Rein physikalisch ist das gar nicht möglich. Polyester z.B. kann nur max. 1% des Eigengewichts an Wasser aufnehmen, Baumwolle hingegen bis zu 65%. Ein großer Vorteil: Kunstfaser-Klamotten trocknen viel schneller, auf Reisen nicht zu unterschätzen. Mein Sport-Trikots kommen nach dem Schleudern so trocken aus der Waschmaschine, dass man sie sofort anziehen kann.

Zitat:
stinkt dafür aber umso schneller und umso heftiger.

Auch das kann man so pauschal nicht sagen. Es hängt m.E. vom Nutzer bzw. seinem Schweiß auf der einen und dem Kleidungsstück bzw. den Kunstfasern auf der anderen Seite ab. Die alten Nike Cool Dry-Klamotten kann ich sogar tagelang vollschwitzen, ohne das da etwas müffelt.

Damit es unter einer Regenjacke angenehm bleibt sind m.E. zwei Dinge wichtig:
- Nicht mehr Schichten tragen als unbedingt nötig, damit es nicht zu warm wird.
- Die unterste(n) Schicht(e)n müssen den Schweiß sehr gut von der Haut weg in die äußeren Schichten transportieren.

Gruß
Uli
Ich geändere nichts!
Nach oben   Versenden Drucken
#1510513 - 26.09.22 12:53 Re: Regenjacke [Re: schorsch-adel]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13104
In Antwort auf: schorsch-adel
Sogenannte Funktionsunterwäsche halte ich für Unfug. Die wird genauso nass wie BW, saugt sich vielleicht nicht ganz so voll, stinkt dafür aber umso schneller und umso heftiger. Trägt sich unangenehm und der Sondermüll wird auch nicht weniger.
Nach mehreren Experimenten war ich soweit, dir Recht zu geben. ABER: Ein dünnes Merinoshirt mit langen Armen und darüber ein ODLO Polo strafen deine Aussage Lügen.
Da stinkt nix und mein erstes Polo hab ich nur ausgetauscht, weil es von der Sonne verschossen war.
Das dünne Merino Shirt hat sich etwas aufgelöst im Lauf der Zeit. Macht nix.

Wenn es kühler ist, dann nehme ich ein Merino/Kunstfaser Shirt von ODLO mit angesetzter Gesichtshaube. Stinkt auch nicht, gibt es aber nicht mehr. Macht auch nix, denn Sturmhauben in Merino kann man kaufen.

Und bevor jetzt Einwände kommen, darf ich sagen, dass die Kombi auch von geruchsempfindlichen Frauen gutgeheißen wird. lach
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1510518 - 26.09.22 14:10 Re: Regenjacke [Re: Uli]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6328
Zitat:
- Die unterste(n) Schicht(e)n müssen den Schweiß sehr gut von der Haut weg in die äußeren Schichten transportieren.
...behaupten die Hersteller seit gefühlt 30 Jahren.

Ich kann keine großen Unterschiede erkennen. Mag sein, dass die Unterhemden sich nicht so voll saugen, aber das mit dem Feuchtigkeitstransport durch mindestens 3 Schichten halte ich für ein Ammenmärchen, das man leider nicht mehr aus der Welt kriegt.

Sicher funktioniert das im meßbaren Bereich, aber gemerkt hab ich davon bisher kaum was. Und für das akademische Bißchen Funktion verzichte ich nicht auf die Vorteile von Baumwolle.

Ein BW-Shirt trag ich unter etwa vergleichbaren Verhältnissen 2 Tage (soweit ich nicht gerade damit ein Konzert oder dergl. besuche). Meine beiden Unterhemden von Wolfskin und Odlo hingegen mag ich nach einem Tag nicht mehr riechen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1510521 - 26.09.22 15:38 Re: Regenjacke [Re: schorsch-adel]
nebel-jonny
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 270
Toll das hier auf meine Frage gleich ein Feedback kommt.Kritik wie das einer handhabt halte ich hier aber für unangebracht.Ich such mir die beste Antwort selber aus.Das ist etwas schwierig zu verallgemeinern wie lang ist die Fahrstrecke welche Wetterbedingungen Fahrergewicht.Einer schwitzt etwas mehr wie der andere.Hab ich was vergessen?
Freue mich über weitere Erfahrungswerte .Was trägt man unter der Regenjacke?
Gruß

Geändert von nebel-jonny (26.09.22 15:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#1510524 - 26.09.22 16:06 Re: Regenjacke [Re: schorsch-adel]
nebel-jonny
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 270
„ Tolle Jacke, ist mir bisher entgangen. Sie ist aber anscheinend nur noch in Größe M erhältlich. „



kriegst du bei Otto billiger in anderen Größen/Farben….
Gruß

Geändert von nebel-jonny (26.09.22 16:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#1510526 - 26.09.22 16:30 Re: Regenjacke [Re: nebel-jonny]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6328
Das wär auch eine Option gewesen, aber ich habe mir heut früh nach reiflicher Überlegung die Haglöfs Astral bestellt, nachdem ich ein Angebot von gewaltig unter UVP gefunden hatte.

@ alle:

Damit möchte ich aber die recht fruchtbare Diskussion nicht abbrechen und mich zwischendurch für Eure anregende und informative Mithilfe bedanken.
Nach oben   Versenden Drucken
#1510548 - 27.09.22 07:29 Re: Regenjacke [Re: nebel-jonny]
irg
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 6144
In Antwort auf: nebel-jonny
Was trägt man unter der Regenjacke?
Gruß


Was man oder frau will.

Ich bin ein Mensch, der stärker schwitzt. Deshalb sind da, so unangenehme Eigenschaften sie auch haben können, Kunstfasersachen an gesagt. Typisch war eine Regenfahrt, nicht einmal lange: Ich hatte am Anfang einer Tour ein altes Baumwoll-T-shirt getragen, darüber die Fleece-Jacke und den Anorak. Danach waren Anorak und Fleece feucht, das Baumwoll-shirt nass. Dass Kunstfaserbekleidung schneller den Geruch aufnimmt und verbreitet, ist für mich der große Nachteil, den sie hat.

Was wir recht leicht übersehen: Beim Radeln im Regenzeug ist es wichtig, ausgeglichener wie sonst unterwegs zu sein. Damit meine ich, dass ich nur so viel trage, dass ich möglichst nicht schwitze. Eine Fahrt auf hügeliger Strecke wird da, wie ich in Norwegen mehrfach erlebt habe, mühsam. Bergab wird es leicht etwas kalt, aber es lohnt sich nicht, mehr an zu ziehen. Bergauf musste ich oft sehr langsam kriechen, um nicht zu versaften.

Die optimale Regenbekleidung gibt es halt nicht. Wer in einem Zimmer übernachtet, hat es natürlich leichter, da er seine Sachen besser waschen und trocknen kann. Das geht im nassen Zelt nicht.


lg!
georg

Geändert von Uli (27.09.22 13:32)
Änderungsgrund: Zitat-Tag repariert
Nach oben   Versenden Drucken
#1510567 - 27.09.22 12:39 Re: Regenjacke [Re: irg]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24190
Sehe ich genauso. Regen, Sport und Temperaturen über meinetwegen 10-15 Grad paßt einfach nicht perfekt zusammen. Weltraumtextiltechnik hin oder her. Die Wunschvorstellung, sich im Regen unter der Kleidung trocken und warm dauerhaft anstrengen zu können, ist unerfüllbar.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1510580 - 27.09.22 13:33 Re: Regenjacke [Re: iassu]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7263
Ich glaube, dass das individuell sehr verschieden ist. Ich schwitze auch in Regensachen nicht übermäßig, auch nicht bergauf, obwohl es mir dann schon warm wird.
Als untere Schicht bin ich ein großer Fan von Wolle. Das wärmt auch wenn geschwitzt wird. Aber das ich sicher nicht für alle angenehm, weil es ja schon Leute gibt, die selbst feinste Merinowolle kratzig finden.
Baumwolle wärmt mir zu wenig und trocknen tut es auch eher mäßig.

Gruß

Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#1511048 - 03.10.22 20:40 Re: Regenjacke [Re: natash]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7411
Hat jemand mit dieser Jacke eigentlich Erfahrung, Marke Alex von Karstadt Galeria?

Ich habe mir nun tatsächlich deren Radjacke gekauft. Sie sitzt sehr gut, macht einen guten Eindruck und mit knapp 100€ preislich im Mittelfeld.

Soll nun meine Winterjacke sein, da von Farbe, Sitz und Sichtbarkeit mir die sehr geeignet erscheint.

Erfahrung von anderen würde mich interessieren.

Viele Grüße Renata

Geändert von Rennrädle (03.10.22 20:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#1511201 - 06.10.22 15:12 Re: Regenjacke [Re: Rennrädle]
noireg-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 815
Wie andere schon schrieben: jeder schwitzt anders!
Egal, welches High-Tech-Material die Jacken auch haben, ich brauche unbedingt Unterarm-Belüftung, nice to have ist dann zusätzlich eine Rückenentlüftung.
Das Schwitzen merke ich nach einiger Zeit an den Oberseiten der Arme, weil hier die Durchlüftung schlechter ist.
Beim Fleece als Zwischenschicht, merke ich die unterschiedlichen Stärken sofort. Die Feuchte-Transmission ist Sonnen- und Wind-abhängig! Letztes Frühjahr auf Borkum: strahlend schön aber kalt bei max. Temp. um die 9 °C konnte ich ein recht dickes Fleece unter der Regenjacke tragen, ohne es zu warm zu empfinden. Bei gleichen Temp. hier in der Köln-Bonner-Bucht hätte ich Schwitz-Attacken verspürt.

Jeder Mensch und jede Situation sind anders und erfordern spezielle Anpassung. Aber mal verschwitzt zu sein, ohne direkt eine Duschorgie zu veranstalten, ist auch menschlich vertretbar.

Angenehmes Schwitzen
wünscht Gereon
Nach oben   Versenden Drucken
#1511202 - 06.10.22 15:17 Re: Regenjacke [Re: Rennrädle]
max saikels
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 1467
Hallo Renata,
ich hab sonen ähnlichen Alex, hat damals 60 Oios gekostet und war richtig dicht auf der ADFC-Nordeifeltour. Spätere Erfahrung s. Parallelthread "Imprägnieren ...", will sagen, bin darunter auch schon nass geworden.
Grüße, Stephan
Alpen 2022
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1511221 - 06.10.22 18:41 Re: Regenjacke [Re: noireg-b]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6328
Zitat:
Fleece als Zwischenschicht
eigentlich bräuchten die Fleece-Jacken auch Belüftungsöffnungen. Hab ich aber noch nie gesehen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1511253 - 07.10.22 09:42 Re: Regenjacke [Re: schorsch-adel]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1396
Meine Fleece-Jacken luftdurchlässig, da kommt auch der Wasserdampf durch. Ist in der kühlen Jahreszeit gut sichtbar: An der kalten Außenluft kondensiert das Wasser wieder und es bilden sich kleine Tröpfchen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1511292 - 08.10.22 06:29 Re: Regenjacke [Re: schorsch-adel]
wpau
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 175
Auch im Bereich der Arbeitskleidung findet man manchmal passende Kleidung für den Alltag. Dies hat zudem den Vorteil, das dort die Wasserdurchlässigkeit mit der DIN EN 343 - Wind- und Wetterschutz geprüft ist.

Von Engelbert-Strauss die e.s. Forst Regenjacke. Sie hat auch ein verlängertes Rückenteil.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 3  < 1 2 3


www.bikefreaks.de