Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
17 Mitglieder (dmuell, Biketourglobal, harald.m, thomas-b, pena, 8 unsichtbar), 192 Gäste und 378 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28522 Mitglieder
95309 Themen
1488542 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2764 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1502086 - 18.06.22 14:55 Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau
Velomade
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2340
Nach über 30 Jahren mit einem Verada-Fahrrad war es an der Zeit sich einen neuen zweirädigen Untersatz anzuschaffen. Auch wenn ich bis dahin mit Konfektionsräder keine Probleme hatte, sollte es diesmal ein Massrahmen werden. Über die Internetsuche wurde ich auf Eduard Krömer aufmerksam, der in Frankfurt/Main seine Werkstatt hat und mit dem ich über meine Vorstellungen über den Rahmen sprach. Vorteilhaft für mich war, dass ich zu jeder Zeit zu ihm kommen konnte, wenn Detailfragen zu besprechen waren (ich wohne im Rhein-Main-Gebiet und so waren die Wege kurz).Von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Übergabe des Massrahmens vergingen sechs Monate.





Bevor Herr Krömer loslegen konnte, übergab ich ihm meine Laufräder (26 x 3), die ich bereits zusammen gebaut hatte, um bei der Gabel und bei den Hinterbaustreben keine Überraschungen zu erleben. Außerdem den Vorder- und den Hinterradgepäckträger, damit die Gewindeösen an der richtigen Stelle am Rahmen angebracht werden konnten.

Teileliste:

-Maßrahmen von Eduard Krömer Frankfurt mit Columbus Zona Rohrsatz
-Felgen Velocity 2x Dually Black 26“ (559) – 48 Loch
-Orbit Tandem Hinterradnabe 145mm 48-Loch für Scheibenbremse
-Orbit Tandem Vorderradnabe 100mm 48-Loch für Scheibenbremse
-Speichen DT Swiss Alpine III
-Reifen Street Hog I (Classic Cycle GmbH)
-Schlauch Schwalbe 26` ́ SV13F
-Shimano-Kassette CS.HG50 7-fach 13-34 Zähne
-Miche MTB Plus Umrüstkit 40 Zähne
-SunRace BBS-15 Innenlager 127mm
-Lenker Nitto B2500 50cm
-Bremsgriffie Deore LX
-Steuersatz Chris King Sotto Voce
-Kurbelsatz Stronglight Impact 3-fach 170mm
-Kettenblätter 44 (Surly)-36(Surly)-24 (Stronglight)-19 (Ritzel Suntour Perfect montiert auf
Mountain Tamer Quad)
-Ergotec Vorbau Swell
-Sram MRX Comp Drehgriff-Schalter 8-fach für Shimano
-Sram MRX Comp Drehgriff-Schalter 3-fach Micro
-Sram Racing Grips 60mm
-Ergotec Sattelstütze
-Sattel Red X D2 von Rose
-Shimano Alivio RD-M4000 SGS 9-fach Schaltwerk
-Shimano CN-HG53 9-fach Kette
-Shimano Altus Umwerfer FD-M371-6
-Ursus Power 94 Seitenständer
-Bremssattel TRP Spyke
-Bremsscheiben Shimano 180mm
-Pletscher Schutzblech Set R80
-Seitendynamo AXA HR Traction
-Vorderlicht Busch + Müller EYC T Senso Plus
-Rücklicht Busch + Müller Secula Plus
-Vorderradgepäckträger Nitto Campee 34F
-Hinterradgepäckträger Nitto Campee Rear



















Es war geplant gewesen im letzten Jahr durch Russland nach Beijing zu radeln. Aber bereits in 2020 zeichnete es sich ab, dass mein Vorhaben wegen Corona nicht durchführbar sein würde und auch in naher Zukunft nicht durchführbar ist. Die Russland-Durchquerung war auch der Grund für die Wahl der Reifenbreite (26 x 3), da ich dort mit sehr schlechten Straßen rechnen musste.

Die 4-fach Ketteblattgarnitur (44-36-24-19) mag man als technische Spielerei abtun, zumal der Trend zum 1- bzw. 2-Kettenblatt geht, aber ich muss ja nicht jeden Trend hinterher rennen. Auch beim Ritzelpaket begnüge ich mit 8-fach, denn wer eine Weltumradlung mit 5-fach absolviert hat, benötigt kein 11 oder 12-fach Ritzelpaket!

Bisher habe ich mit dem Rad ca. 8.000 km problemlos zurückgelegt und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1502089 - 18.06.22 16:22 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Velomade]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11858
Warum kein Nabendynamo?
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1502091 - 18.06.22 16:46 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Keine Ahnung]
Velomade
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2340
In Antwort auf: Keine Ahnung
Warum kein Nabendynamo?

Ich hätte schon einen genommen aber es gibt keinen mit 48 Loch und Bremsscheibenaufnahme (jedenfalls habe ich nichts gefunden)! Es ist zwar am Vorderrad nicht erforderlich eine 48-Loch-Nabe zu fahren (und die meisten würden das auch für das Hinterrad sagen), aber der Gedanke dahinter war, dass die Vorderradfelge im Fall der Fälle als Ersatz dient, wenn wider Erwarten die Hinterradfelge ihren Geist aufgeben sollte. Ich fahre seit knapp 30 Jahren am Hinterrad eine 48er-Felge und seit dem ist Ruhe im Speichengeflecht.

Übrigens: die Naben kommen aus England und die Felgen aus den USA.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1502107 - 18.06.22 20:47 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Velomade]
M.B
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 190
Moin.

Das ist mal was anderes.
Sieht schon gut aus.
Aber leicht schaut die Fuhre nicht aus.

Weißt du das Nacktgewicht?

MFG Markus
Nach oben   Versenden Drucken
#1502109 - 18.06.22 20:56 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: M.B]
Velomade
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2340
In Antwort auf: M.B

Weißt du das Nacktgewicht?

Ich weiß das schon, nur willst Du das nicht wirklich wissen!

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1502110 - 18.06.22 21:04 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Velomade]
M.B
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 190
Na dann würde ich ja nicht Fragen.

Aber die 20kg wirst schon erreichen, denke ich
Nach oben   Versenden Drucken
#1502112 - 18.06.22 21:13 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: M.B]
Velomade
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2340
Es sind die beiden Laufräder, die das Gewicht nach oben treiben! Beim Fahren merke ich allerdings im Vergleich zu meinem vorherigen Rad keinen Unterschied - es rollt prima.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1502146 - 19.06.22 10:34 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Velomade]
EmilEmil
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 119
Bravo für das 4-fach Kettenblatt-System. Das gilt aber nur dafür, daß da eine Wissenlücke meinerseits geschlossen wird (Ich seh das zum ersten Mal in "Natura" auf einem Bild !).
Eine solche Konstruktion ist gegenwärtig etwas aus der Zeit gefallen. Eine sorgfältig ausgesuchte 1x13-fach Auslegung (Ü = 578 % ?) hätte kaum Nachteile (Verschleiß ?) gegenüber 4x8-fach (Ü = 606 %) und einige Vorteile (Gewicht, Einfachheit des Systems u.a.). Auch heute kann man 2(3)-fach Antriebe mit der angestrebten Übersetzung bauen. Wenn es aber darum geht, etwas Vorhandenes weiter zu benutzen, ist meine Krtitik fehl am Platz. Der Trend zu den einfach Antrieben hat handfeste Gründe (MtB-Wettbewerbe !), strahlt auf die anderen Radl-Gattungen aus, und ist für Reiseradler nicht unbedingt wesentlich. Am Gewicht hab ich natürlich rum zu mosern.
Generell find ich es gut, wenn jemand seine Ideen konsequent verwirklicht. Ich wünsch daher viel Spaß mit der Fuhre !

MfG EmilEmil
Nach oben   Versenden Drucken
#1502156 - 19.06.22 12:47 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: EmilEmil]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23725
In Antwort auf: Velomade
-Kettenblätter 44 (Surly)-36(Surly)-24 (Stronglight)-19 (Ritzel Suntour Perfect montiert auf Mountain Tamer Quad)

In Antwort auf: EmilEmil
Bravo für das 4-fach Kettenblatt-System. Das gilt aber nur dafür, daß da eine Wissenlücke meinerseits geschlossen wird (Ich seh das zum ersten Mal in "Natura" auf einem Bild !).
Eine solche Konstruktion ist gegenwärtig etwas aus der Zeit gefallen. Eine sorgfältig ausgesuchte 1x13-fach Auslegung (Ü = 578 % ?) hätte kaum Nachteile (Verschleiß ?) gegenüber 4x8-fach (Ü = 606 %) und einige Vorteile (Gewicht, Einfachheit des Systems u.a.). Auch heute kann man 2(3)-fach Antriebe mit der angestrebten Übersetzung bauen.
"Heute" könnte allerdings auch etwas aus der Zeit gefallen sein. Eine 180er Dreifachkurbel mit 44-32-20, wie ich sie an drei Rädern fahre, ist kaum noch/nicht mehr auf dem Markt. Ich selber habe vom Wegfall des Umwerfers keinerlei Vorteile, ganz im Gegenteil. Die Einfachantriebe sind für mich unbrauchbar.

"Früher" wurde der Moutain Tamer ja bis runter auf 16 Zähne genutzt und das iVbd mit einer "normalen" Heldenübersetzung bis 52 Zähnen. Da macht das in meinen Augen mehr Sinn, als wie oben angegeben bei nur 25 Zähnen Differenz.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2

Geändert von iassu (19.06.22 12:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#1502158 - 19.06.22 13:03 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: iassu]
Velomade
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2340
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: Velomade
-Kettenblätter 44 (Surly)-36(Surly)-24 (Stronglight)-19 (Ritzel Suntour Perfect montiert auf Mountain Tamer Quad)

"Früher" wurde der Moutain Tamer ja bis runter auf 16 Zähne genutzt und das iVbd mit einer "normalen" Heldenübersetzung bis 52 Zähnen. Da macht das in meinen Augen mehr Sinn, als wie oben angegeben bei nur 25 Zähnen Differenz.

1986 bin ich das letzte Mal ein 52er Kettenblatt gefahren. Dann ging es auf 48 als größtes Kettenblatt runter und während meiner Weltreise (1985-1989) habe ich wohl zu 70-80% ein 40er Blatt (als mittleres Kettenblatt) benutzt. Das jetzige 44er Blatt benutze ich eigentlich nur, wenn die Strecke flach ist und Rückenwind herrscht, ansonsten begnüge ich mit dem 36er - ich werde nicht mehr jünger!

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1502162 - 19.06.22 13:42 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Velomade]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23725
Schon klar und alles verständlich. Meine Anmerkung wollte nur sagen, daß für diese Zwecke ein 4x Antrieb nicht erforderlich ist. Aber wie Emil schon schrieb: wenn die Teile rum lagen, ist das was anderes.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1502195 - 19.06.22 19:41 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Velomade]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7309
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hi Velomade


Prima, dass Du das Teil hier vorgestellt hast!


Gut:

- kleine Kettenblätter (ich fahre 32/22/15)
- 559er
- Stahl
- VR / HR gleiche Felge


Schlecht:

- Gepäckträger: viel Geld und Gewicht fuer wenig Leistung -> goto Tubus Tara / Cargo
- - VR: Schwerpunkt der LR Taschen zu weit vor Lenkachse
- Zusatzösen in der am höchsten belasteten Zone der Gabel noetig
- - HR: Viel Metall, unsinnig tiefe Taschenanbringung, kein stabilisierende Diagonalstreben
- Lenker: gerade, nur 1 Griffposition
- exotische Naben -> mit 36Sp kann sogar ICH ein robustes Laufrad bauen (ich hatte früher auch Speichenprobleme und 48er Naben ...) Ersatzteilversorgung unnötig komplliziert -> goto Shim Deore
- kein Nady ... unpraktisch gerade auf einsamen Strecken ohne Steckdose, stattdessen viel Geld in Schweinwerfer versenkt -> am Reiserad tuts da auch was simples
- ChrisKing Steuersatz, Kultobjekt, daher schlechtes P-L Verhaeltnis
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1502198 - 19.06.22 19:54 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: EmilEmil]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2882
In Antwort auf: EmilEmil
4x8-fach (Ü = 606 %)

Ich komme auf 713 % - (40/13)*(44/19)
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1502214 - 19.06.22 23:05 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: panta-rhei]
Velomade
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2340
In Antwort auf: panta-rhei

- - VR: Schwerpunkt der LR Taschen zu weit vor Lenkachse

Ich glaube, ich stehe auf dem Schlauch aber was sind LR Taschen?

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1502215 - 19.06.22 23:11 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Velomade]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23725
Die vorderen Packtaschen am Lowrider.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1502216 - 19.06.22 23:20 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: iassu]
Velomade
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2340
Danke, in einigen Tagen wäre ich vielleicht auch drauf gekommen.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1502338 - 21.06.22 14:18 Re: Maßrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: panta-rhei]
Velomade
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2340
In Antwort auf: panta-rhei

Schlecht:

- Gepäckträger: viel Geld und Gewicht fuer wenig Leistung -> goto Tubus Tara / Cargo

Ich kenne zwar die Gewichtsangabe für die Zuladung, die der Hersteller angibt, aber Du kannst sicher sein, dass dieser Schwerlastgepäckträger spielend das doppelte wenn nicht sogar das dreifache problemlos aushält. Wahrscheinlich spielt die japanische Produkthaftung bei der geringen kg-Angabe eine Rolle und der Hersteller will auf der sicheren Seite sein.
Übrigens: der VR-Gepäckträger wird ohne kg-Angabe dafür aber als "heavy-duty rack" (Schwerlastgepäckträger) vermarktet.

Zitat:
- VR: Schwerpunkt der LR Taschen zu weit vor Lenkachse

Im Fahrbetrieb macht sich Deine Annahme aber nicht bemerkbar.

Zitat:
- Zusatzösen in der am höchsten belasteten Zone der Gabel noetig

Diesen Einwand verstehe ich jetzt nicht.

Zitat:
- HR: Viel Metall, unsinnig tiefe Taschenanbringung, kein stabilisierende Diagonalstreben

Ja es ist viel Metall, aber ob die tiefe Taschenanbringung unsinnig ist, davon wirst Du vielleicht mich überzeugen können, aber kaum japanische Tourenradler. Die beiden tiefhängenden Seitenabstützungen lassen sich problemlos montieren und demontieren, und sind bei der Montage leicht abgewinkelt wie das folgende Bild zeigt.



Zitat:
- Lenker: gerade, nur 1 Griffposition

Ich brauche nur eine Griffposition!

Zitat:
- exotische Naben -> mit 36Sp kann sogar ICH ein robustes Laufrad bauen (ich hatte früher auch Speichenprobleme und 48er Naben ...) Ersatzteilversorgung unnötig komplliziert -> goto Shim Deore

48er Naben sind aber nicht ganz so exotisch wie 40er! Die Ersatzteilversorgung mag zwar unterwegs nicht immer einfach sein, aber meiner Erfahrung nach gibt es immer eine zufriedenstellende Lösung.

Zitat:
- kein Nady ... unpraktisch gerade auf einsamen Strecken ohne Steckdose, stattdessen viel Geld in Schweinwerfer versenkt -> am Reiserad tuts da auch was simples

Ich hatte bereits oben erwähnt, dass es keinen Nady fur 48 Loch und Scheibenbremsaufnahme auf dem Markt gibt! Und eine Steckdose habe ich trotz 50 Jahre Tourenerfahrung noch nie vermisst.

Zitat:
- ChrisKing Steuersatz, Kultobjekt, daher schlechtes P-L Verhaeltnis

Es gibt bestimmt Steuersätze für € 10,00, die ihren Dienst einwandfrei verrichten. Aber wo, wenn nicht an einem Maßrahmen, lässt sich ein CK verbauen?

Bernd

Geändert von Velomade (21.06.22 14:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#1502345 - 21.06.22 15:01 Re: Maßrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Velomade]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7309
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: Velomade
In Antwort auf: panta-rhei

Schlecht:

- Gepäckträger: viel Geld und Gewicht fuer wenig Leistung -> goto Tubus Tara / Cargo

Ich kenne zwar die Gewichtsangabe für die Zuladung, die der Hersteller angibt, aber Du kannst sicher sein, dass dieser Schwerlastgepäckträger spielend das doppelte wenn nicht sogar das dreifache problemlos aushält.



Mein Einwand war, das es auch genauso robust, aber leichter und billicher geht. Nicht, dass die Nittos nicht halten. Finde ich am Reiserad immer von Vorteil, auch wenn ich sicher kein Gewichtsfanatiker bin... träller

Zitat:
- Zusatzösen in der am höchsten belasteten Zone der Gabel noetig

Diesen Einwand verstehe ich jetzt nicht.
[/zitat]

Die Zone Gabelkopf bis unteres Gabelschaftrohr ist die am Hoechsten belastete am ganzen Rad, da wuerde ich nicht ohne Not rumbohren, auch wenn dein Rahmenbauer das sicher seriös macht.

Zitat:
- HR: Viel Metall, unsinnig tiefe Taschenanbringung, kein stabilisierende Diagonalstreben

Ja es ist viel Metall, aber ob die tiefe Taschenanbringung unsinnig ist, davon wirst Du vielleicht mich überzeugen können
[/zitat]
Das waer doch schonmal was cool - 500g gespart!

Zitat:
- ChrisKing Steuersatz, Kultobjekt, daher schlechtes P-L Verhaeltnis

Es gibt bestimmt Steuersätze für € 10,00, die ihren Dienst einwandfrei verrichten. Aber wo, wenn nicht an einem Maßrahmen, lässt sich ein CK verbauen?
[/zitat]
Da haste natuerlich Recht - habe auch einen an meinem Massrahmen unsicher ...
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1502392 - 21.06.22 23:41 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Velomade]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19369
Interessantes Konzept. Und individuell-konsequent, das mag ich.

Aber die Sinnhaftigkeit der 48 Speichen, das überzeugt mich nicht. Und ich bin Tandemfahrer (gut, mit Rohloff und entsprechendem symmetrischem Speichenstand hinten). Aber bei den Speichen hat sich in den letzten 30 Jahren ja einiges getan, mit halbwegs sinnvoller Speichenwahl, kann man sehr solide Laufräder bauen. Und selbst wenn - Ersatzspeichen kannst du problemlos mitführen (seit ich das konsequent tue, hatte ich keinen einzigen Ausfall lach ), bei einem Naben- oder Felgenschaden, hast du unterwegs stets ein Problem.
Und z.B. auf einen Nabendynamo zu verzichten, ist für mich absolut keine Option mehr. Die Seitenläufer sind mit Schlupf, bei Regen, Matsch, etc. so nervig, kommt mir an kein Rad mehr!

Hast du deinen Schwerlast-Vorderradträger mal standesgemäß beladen? Ich bin schon oft mit Backrollern an den Tandemlowridern rumgefahren. Weil es dort ein Taschenanbringproblem gibt. Das Lenken wird damit echt zu Arbeit, merkt man in den Armen. Seit dem, versuche ich vorn Gepäck zu vermeiden oder wenn, dann in eher nicht so exorbitanter Menge.

Die Schaltung finde ich vor allem technisch spannend. Schafft der Umwerfer das problemlos über 4 Blätter zu schwenken? Und der SRAM-Drehgriffschalter macht das einfach so mit? Wie hast du das 19er-Ritzel montiert, ist das leicht wechselbar?

Hinten würde mich die Gepäckträger- und vor allem Seitenläuferbefestigung bei einem Maßrahmen nicht zufriedenstellen. Aber heh, das Ding soll laufen und wenn es dir so gefällt, dann ists eben so.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (21.06.22 23:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#1502411 - 22.06.22 10:32 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: derSammy]
Velomade
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2340
In Antwort auf: derSammy

...bei einem Naben- oder Felgenschaden, hast du unterwegs stets ein Problem.

Das sehe ich aber als nicht so gravierend an! Zunächst gehe ich davon aus, dass es weltweit für das Vorderrad kein Ersatzteilproblem gibt. Da wird das genommen, was am jeweiligen Ort gerade zur Verfügung steht. Wenn am Hinterrad die Felge ihren Geist aufgibt, habe ich ja am Vorderrad Ersatz dabei. Dann heißt es eben umspeichen und für das V-Rad etwas neues besorgen. Geht die Nabe dagegen kaputt, gibt es folgende Möglichkeiten:

a) ich nehme eine identische als Ersatzteil mit
b) ich muss mir überlegen, wie ich eine 32er bzw. 36er Nabe in eine 48er Felge einspeiche
c) das komplette H-Rad wird ausgetauscht, mit dem was ich bekomme

OK, das mag sich zwar umständlich anhören aber dennoch machbar.


Zitat:
Hast du deinen Schwerlast-Vorderradträger mal standesgemäß beladen? Ich bin schon oft mit Backrollern an den Tandemlowridern rumgefahren. Weil es dort ein Taschenanbringproblem gibt. Das Lenken wird damit echt zu Arbeit, merkt man in den Armen. Seit dem, versuche ich vorn Gepäck zu vermeiden oder wenn, dann in eher nicht so exorbitanter Menge.

Was den Schwerlast-VR Gepäckträger betrifft bin ich ein gebranntes Kind. Während meiner Weltumradlung hatte ich das Vergnügen, auch wenn nur für wenige Tage, mein gesamtes Gepäck (ca. 30 kg) auf dem VR-Gepäckträger zu befestigen (das war ein ESGE Safari III, der ein HR-Träger ist, ich ihn aber am V-Rad montierte), da zwei Streben am HR-Träger gebrochen waren. Eine Strebe konnte ich notdürftig reparieren, aber als dann in der pakistanischen Wildnis die zweite Strebe auch noch brach, war ich zwar mit meinem Latein noch nicht am Ende, aber den HR-Träger konnte ich entsorgen. Beim Anfahren brauchte ich zwar die gesamte Straßenbreite, aber wenn das Rad eine gewisse Geschwindigkeit hatte, ließ sich das Rad einigermaßen in der Spur halten. Ich versuche zwar auch nicht all zu viel kg am V-Rad zu montieren, aber es scheitert oftmals am Volumen, um alles Gepäck auf dem H-Rad zu befestigen.


Zitat:
Die Schaltung finde ich vor allem technisch spannend. Schafft der Umwerfer das problemlos über 4 Blätter zu schwenken? Und der SRAM-Drehgriffschalter macht das einfach so mit? Wie hast du das 19er-Ritzel montiert, ist das leicht wechselbar?

Ja, der Umwerfer schafft es problemlos. Ich war zunächst der Ansicht, ich müsste den Umwerfer ein wenig schräg montieren (das hatte ich mal irgendwo gelesen), jedoch war das nicht erforderlich. Der Umwerfer steht exakt parallel zu den Kettenblättern. Problem war allerdings die richtige Innenlagerlänge zu ermitteln. Ich hatte den Mountain Tamer Adapter bei meinem alten Rad auf einer Shimano Kurbel montiert und dort hatte das Innenlager eine Länge von 137 mm. Nach der Try-and-Error-Methode bin ich schließlich bei 127 mm gelandet. Der SRAM-Drehgriffschalter macht mit, allerdings muss ich ihn bis zum äußersten drehen, um auf das große Kettenblatt zu kommen. Das 19er-Ritzel wird auf dem Mountain Tamer Adapter gesteckt und mittels eines Sprengrings festgehalten. Für die Montage und Demontage ich eine Sprengringzange erforderlich. Es gibt auch Sprengringe, bei denen genügt für die Montage ein kleiner Schraubenzieher, allerdings sitzt dann das Ritzel nicht bombenfest.

Bernd

Geändert von Velomade (22.06.22 10:38)
Änderungsgrund: Zusatz
Nach oben   Versenden Drucken
#1502413 - 22.06.22 11:07 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Velomade]
BeBor
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 7299
In Antwort auf: Velomade





Diese Jungs machen übrigens einen Seitenläufer, der in die gehobene Qualitätswelt der übrigen Komponenten gut reinpasst.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1502417 - 22.06.22 11:28 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: BeBor]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11858
In Antwort auf: BeBor

Diese Jungs machen übrigens einen Seitenläufer, der in die gehobene Qualitätswelt der übrigen Komponenten gut reinpasst.


Ein Seitenläufer-Dynamo ist bestenfalls eine Notlösung oder eine Option für Billigräder. Kein Seitenläufer-Dynamo bewährt sich bei Matsch und/oder Schnee. Es gibt zwar Qualitätsunterschiede bei den Seitenläufer-Dynamos, aber am Ende kommen sie nie an die Zuverlässigkeit eines Nabendynamos heran. Im aktuellen Fall muss wohl der Punkt "Notlösung" herhalten, da die hohe Speichenzahl, deren Vorteil ich insbesondere beim Vorderrad nicht sehe, gewünscht wird.

P.S. Der Preis des hier verlinkten Dynamos ist derart, dass ich nicht einmal im Traum auf die Idee käme, dieses Teil zu beschaffen. Aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden. zwinker
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (22.06.22 11:34)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1502420 - 22.06.22 11:46 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Keine Ahnung]
macbookmatthes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 811
In Antwort auf: Keine Ahnung

...-.

P.S. Der Preis des hier verlinkten Dynamos ist derart, dass ich nicht einmal im Traum auf die Idee käme, dieses Teil zu beschaffen. Aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden. zwinker


Mein Großer fährt einen Velogical an einem MTB Cycletech Andale. Er wollte Licht ohne Batterie, ich wollte die DTSwiss-LR nicht auswechseln. grins
Das Ding macht seinem Job im Alltag eines Ados, wo man manchmal den Helm falsch herum auf dem Kopf trägt, ganz hervorragend, auch bei Regen, Matsch und Schneeregen. Richtiger Schnee fehlt noch, ist aber in Brüssel selten.
Er läuft -richtig eingestellt- auf der Felge mit einem gleichmäßigen Surren. Energieabgabe liegt bei gut 1,5W, das reicht für 80 Lux B&M vorne und das Toplight hinten.

War ein Experiment. Aus meiner Sicht sehr gelungen. Natürlich ein Nischenprodukt. Aber kein Vergleich selbst zu den besten Reifenläufern, zudem hohe Fertigungsqualität und brutal geringes Gewicht. Sieht man deshalb öfter mal bei Leuten die Brevets fahren.
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1502422 - 22.06.22 12:34 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Keine Ahnung]
Velomade
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2340
In Antwort auf: Keine Ahnung

P.S. Der Preis des hier verlinkten Dynamos ist derart, dass ich nicht einmal im Traum auf die Idee käme, dieses Teil zu beschaffen. Aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden. zwinker

Im Vergleich zu einen SON habe ich mit € 25,00 geradezu ein Schnäpchen gemacht!

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1502424 - 22.06.22 12:41 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Velomade]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7309
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: Velomade
In Antwort auf: Keine Ahnung

P.S. Der Preis des hier verlinkten Dynamos ist derart, dass ich nicht einmal im Traum auf die Idee käme, dieses Teil zu beschaffen. Aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden. zwinker

Im Vergleich zu einen SON habe ich mit € 25,00 geradezu ein Schnäpchen gemacht!

Bernd


Naja, wenn Du Deine 48l VR Nabe dazurechnest, bist Du bald da, wo Schmidt Dir einen SB48lND macht (hatten sie mal IIRC) - dann noch statt CK einen normalen Steuersatz ... SCNR zwinker ...
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1502426 - 22.06.22 13:22 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Keine Ahnung]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23725
In Antwort auf: Keine Ahnung
Aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden.
So ist es. Und entschieden wurde ja auch schon. Unterschiedliche Bewertungen einer Sache sind begrüßenswert. Meine Räder sind ja nun auch nicht gerade Konfektionsware und ich bin dankbar, daß nicht jeder, den gewisse Details befremden, lautstark die Nase rümpft, sondern toleriert, was meine Bewertung entschieden hat.

Beim Thema 48 Speichen vorne denke ich unwillkürlich an Flächenbespeichungen wie

hier

dort

und speziell

so

grins bravo
Gruß Andreas
Onkel Ju 2

Geändert von iassu (22.06.22 13:29)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1502433 - 22.06.22 15:08 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: iassu]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11858
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: Keine Ahnung
Aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden.
So ist es. Und entschieden wurde ja auch schon. Unterschiedliche Bewertungen einer Sache sind begrüßenswert. Meine Räder sind ja nun auch nicht gerade Konfektionsware und ich bin dankbar, daß nicht jeder, den gewisse Details befremden, lautstark die Nase rümpft, sondern toleriert, was meine Bewertung entschieden hat.


Das Forum ist gut, um andere Meinungen zu erfahren und daraus vielleicht eigene neue Ideen zu entwickeln. Ich halte es aber für wichtig, dass man seine eigenen Vorlieben nicht zur Zwangsvorlage für alle anderen Forumsmitglieder erhebt.

Würde das von jedem so akzeptiert werden, hätten wir Moderatoren selbst in Fäden zum Helmtragen, der Nutzung von Radwegen usw. keinen großen Handlungsbedarf mehr zwinker .
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1502437 - 22.06.22 16:13 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Velomade]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6133
Zitat:
wie ich eine 32er bzw. 36er Nabe in eine 48er Felge einspeiche

Zur 48-Speichen-Frage müsste wirklich mal jemand mit fachlichem Wissen was sagen.

Ich hingegen von der Leichtgewichtsfraktion und ohne Deine Hardcore-Erfahrungen kann nur mutmaßen und glauben:

ich glaube nicht, dass vier Dutzend Speichen notwendig sind um hohem Gewicht standzuhalten - mal ganz abgesehen von dem schlechteren Fahrkomfort.

Ich glaube, dass die Tragkraft von Speichen oft unterschätzt wird - schon gar bei Deiner Traktorbereifung mit einem Dämpfungsfaktor, der die meisten Fahrbahnstöße wegpampert und garnicht erst zu den Speichen vorläßt.

IMHO spielt hingegen die Belastbarkeit der Felge und des Nabenflansches keine geringe Rolle. Beide werden bei zunehmender Speichenzahl zunehmend "perforiert". Hochflanschnaben böten hier zumindest etwas mehr Fleisch.

Geändert von schorsch-adel (22.06.22 16:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1502493 - 23.06.22 14:33 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Velomade]
Fichtenmoped
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 319
Sehr interessantes Rad mit vielen Detaillösungen, die nicht altäglich sind. Finde ich gut. Ob 48 Speichen erforderlich sind, kann ich nicht beurteilen, wenn sie ein gutes Gefühl vermitteln, ist doch der wesentliche Punkt erfüllt.

Gewicht hin oder her. Das Mehrgewicht geht doch im Zuladungsmehrgewicht unter.

Einzig die Frontlampe im Schmutzauswurf der Vorderrades würde mich stören.
Nach oben   Versenden Drucken
#1502496 - 23.06.22 15:54 Re: Massrahmen E.Krömer mit Selbstaufbau [Re: Fichtenmoped]
sascha-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 362
In Antwort auf: Fichtenmoped

Einzig die Frontlampe im Schmutzauswurf der Vorderrades würde mich stören.


Für Räder, deren Gewichtung auf Spaß und nicht auf Alltag liegt, und für die ich auch tiefer in die Tasche greife, würde ich das so nicht haben wollen, aber:

Habe ich am Stadtrad ähnlich, sogar mit dem gleichen Scheinwerfer. War halt 'ne Lösung, die funktionierte.... und nach Jahren immer noch funktioniert, auch wenn der Scheinwerfer gelegentlich aussieht wie ein Schwein.

Und Velomade scheint Beleuchtung anders zu priorisieren als ich.

Wenn es darum geht, dass überhaupt irgendwie für den Fall der Fälle ein bisschen Licht da ist, würde ich persönlich aber eher zu Lampen greifen, die mit Standardbatterien gefüttert werden können bzw. solche zusätzlich zur Oldschool-Lichtanlage bereit haben. Gerade bei Schietwetter traue ich denen eher als Seitenläufern.
46/16
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de