Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
11 Mitglieder (Alex9, bluesaturn, sadburai, kuhbe, Hardy_FRI, immergutgeoelt, ichundmeinFahrrad, FranzX, 3 unsichtbar), 177 Gäste und 375 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28471 Mitglieder
95185 Themen
1486351 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2788 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1497935 - 24.04.22 18:11 Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff?
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1371
Hallo!

Eines unserer Zelte hat einen langen (ca 20cm) Riss bekommen - es handelt sich um nicht-beschichtetes Gewebe:
wie kann ich diesen am besten reparieren? Dachte eigentlich daran, ein großes Stück eines Nylonflickens darauf zu kleben.
Welcher Kleber eignet sich dafür wohl?

Ich danke euch vielmals!
Grüße!
Nach oben   Versenden Drucken
#1497936 - 24.04.22 18:22 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12663
Welches Zelt?
Welches Material?

Panzertape von Tesa hilft ansonsten immer. https://www.tesa.com/de-de/buero-und-zuhause/reparatur/gewebeband
Mit der Firma Beiersdorf bin ich nicht verwandt oder verschwägert. weinend
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1497938 - 24.04.22 18:26 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: Juergen]
kaman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 239
Du könntest es auch hier von Profis reparieren lassen. Die machen das sehr gut und günstig. Per mail mit Fotos anfragen, dann können die das preislich abschätzen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1497942 - 24.04.22 18:42 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1371
Es handelt sich zum Glück nur um ein einfaches Zelt - nehme an, irgendein Nylongewebe (Aussenzelt).
Hatte Gaffatape drübergeklebt, was sich aber nach paar Tagen Regen gelöst hat.
Da ich bei mir noch einiges an Restnylonflicken von alten Zelten rumliegen habe, könnte ich ja davon was draufkleben. Hält vielleicht SeamGrip? (Ist nur ein "Sommerzelt", nichts wirklich wildes...)
Nach oben   Versenden Drucken
#1497958 - 24.04.22 20:49 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
M.B
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
Wenn du das Duct Tape nutz, ist es sehr viel Haltbarer wenn du einen Streifen Aussen und auch einen Streifen Innen klebst.
Klebeseite auf Klebeseite hält Bombenfest.
Wäre mein Tip.
Nach oben   Versenden Drucken
#1497959 - 24.04.22 20:50 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7243
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: bezel
Es handelt sich zum Glück nur um ein einfaches Zelt - nehme an, irgendein Nylongewebe (Aussenzelt).



silikonnahtdichter geht. bds. entfetten, Ecken am Flicken abrunden, grosszuegig einstreichen, Backpapier bds. auflegen, 24h glattgezogen pressen
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1497979 - 25.04.22 04:02 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
memy
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 610
Es wäre natürlich gut zu wissen, wie das Gewebe beschichtet ist. Mit Nylon-Flicken habe ich ansonsten gute Erfahrungen gemacht. Ich habe die immer innen und außen geklebt, Hatte allerdings nie solch große Löcher.
Oder einfach nähen und ggf mit Silikon aus dem Baumarkt abdichten (mit Verdünnung abmischen bis es streichbar ist). Das habe ich an meinem Tarptent gemacht und es war anschließend wieder absolut regendicht.
Viel Erfolg
Horst
Nach oben   Versenden Drucken
#1497981 - 25.04.22 07:12 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: panta-rhei]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7243
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: panta-rhei
In Antwort auf: bezel
Es handelt sich zum Glück nur um ein einfaches Zelt - nehme an, irgendein Nylongewebe (Aussenzelt).



silikonnahtdichter geht. bds. entfetten, Ecken am Flicken abrunden, grosszuegig einstreichen, Backpapier bds. auflegen, 24h glattgezogen pressen

Bei so einem langen Riss ist ev. vorher Naehen und danach Flicken besser.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1497982 - 25.04.22 07:42 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: panta-rhei]
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1371
Danke für Eure Ratschläge!
Handelt es sich bei einem Silikondichter ("SeamGrip" Nahtdichter) eigentlich um normales Silikonmaterial, wie auch Horst schreibt:
In Antwort auf: memy
Oder einfach nähen und ggf mit Silikon aus dem Baumarkt abdichten (mit Verdünnung abmischen bis es streichbar ist). ...
Das heisst, eine günstige Silkontube aus dem Baumarkt erfüllt denselben Zweck?
Nach oben   Versenden Drucken
#1497985 - 25.04.22 08:13 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5853
Die einzig sinnvolle Methode ist da sicher nähen. Hast du keinen Zugang zu einer Nähmaschine? Bei uns kann man z.B. welche bei der Stadtbücherei ausborgen. Aber im Freundeskreis findest du doch sicher jemanden mit Maschine, notfalls auch jemanden, der dir einen Flicken aufnähen kann. Kleben wird so gut wie garantiert nichts. Du hast ja Zug darauf, dazu wird das Zelt gefaltet und verpackt. Nähen und, wenn nötig, die Naht abdichten, das hält sicher.

Manchmal kannst du als Flicken den Packsack nehmen, der ist oft aus dem selben Stoff wie das Außenzelt. Einen Packsack kann man ja schnell und leicht nach nähen, da ist es egal, welches Material das ist, wenn es nur hält.

Falls du nicht das selbe Material für den Flicken auf treiben kannst: Denke mit, dass er ein ähnliches Verhalten beim Dehnen haben sollte, damit es keine weiteren Überlastungen gibt. Das ist nämlich ein weiteres Problem beim Kleben: Eine breitflächige Klebestelle ist ziemlich sicher nicht mehr dehnbar, damit provozierst du leicht Dehnungsrisse in der Umgebung.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1497987 - 25.04.22 08:17 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5853
In Antwort auf: bezel
Danke für Eure Ratschläge!
Handelt es sich bei einem Silikondichter ("SeamGrip" Nahtdichter) eigentlich um normales Silikonmaterial, wie auch Horst schreibt:
In Antwort auf: memy
Oder einfach nähen und ggf mit Silikon aus dem Baumarkt abdichten (mit Verdünnung abmischen bis es streichbar ist). ...
Das heisst, eine günstige Silkontube aus dem Baumarkt erfüllt denselben Zweck?



Kaum. Wenn das so wäre, hätte das längst jemand heraus gefunden, und nur mehr vereinzelte Freaks würden Seam Grip kaufen. Wenn dir egal ist, was aus dem Zelt wird, kannst du es aber versuchen.

Je nach Stoff kann ein Nahtdichter aus dem Campingbereich eine gute Lösung sein, wie z.B. sowas (ohne eine spezielle Empfehlung abgeben zu wollen): -GOO-[A]-[b]-S-[445590]&gclid=EAIaIQ...BwE]Nahtdichter

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1498006 - 25.04.22 11:18 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
Thomas S
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 3313
In Antwort auf: bezel
Es handelt sich zum Glück nur um ein einfaches Zelt - nehme an, irgendein Nylongewebe (Aussenzelt).
Hatte Gaffatape drübergeklebt, was sich aber nach paar Tagen Regen gelöst hat.
Da ich bei mir noch einiges an Restnylonflicken von alten Zelten rumliegen habe, könnte ich ja davon was draufkleben. Hält vielleicht SeamGrip? (Ist nur ein "Sommerzelt", nichts wirklich wildes...)




Seam Grip ist meine Standardantwort bei solchen Anfragen. Das hält super und ist elastisch. Nur bei Silikonbeschichteten Zelten hält das nicht! Dort braucht man einen Silikondichtstoff! Aber auch nur dort! Da könnte man zur Not auch Baumarktsilikon nehmen. Aber ich habe dunkel in Erinnerung, dass dieses Essigvernetzt ist und dieses wiederum nicht gut für die silikonbeschichteten Zeltmaterialien ist.

Eine Beschichtung dürfte Dein Zelt schon haben. Aber dies dürfte bei günstigen Zelten eine PU-Beschichtung sein. In diesem Fall würde ich Seamgrip verwenden.
Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1498016 - 25.04.22 13:53 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5939
Die Reparatur soll doch nur den Riss zu schließen und hindern, dass es weiter reißt
Du kannst auch einen NylonFlicken von außen aufnähen. Mit der Hand, da es sich wahrscheinlich mit der Maschine schlecht machen lässt. Vorher evtl etwas heften, und dann mit Steppstich aufnähen. Ggf von innen noch tapen.
Evtl müsste es auch mit Saumband gehen. Habe aber das noch nicht mit Nylon ausprobiert, bei Baumwolle & Co hab ich gute Erfahrung.
Gruß Jutta

Geändert von jutta (25.04.22 13:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#1498018 - 25.04.22 14:32 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12663
In Antwort auf: bezel
Das heisst, eine günstige Silkontube aus dem Baumarkt erfüllt denselben Zweck?

Nicht jedes Silikon. Auf den outdoorseiten wurde mal darüber philosophiert.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1498025 - 25.04.22 16:25 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: jutta]
memy
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 610
In Antwort auf: jutta
Die Reparatur soll doch nur den Riss zu schließen und hindern, dass es weiter reißt
Du kannst auch einen NylonFlicken von außen aufnähen. Mit der Hand, da es sich wahrscheinlich mit der Maschine schlecht machen lässt.
Ich habe schon zusätzliche Lüftungsöffnungen und auch mal einen kompletten neuen Boden in Zelte eingenäht. Das geht sehr gut mit Maschine. Hilfreich ist die Verwendung von Nahtband (schmales doppelseitiges Klebeband)
Gruß
Horst
Nach oben   Versenden Drucken
#1498052 - 25.04.22 20:20 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: jutta]
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1371
Die "Zickzack"-Näheinstellung meiner Nähmaschine funktioniert leider nicht mehr so schön und mit leichtem Überlappen (vielleicht 5mm) entlang des Risses spannt das Ganze vielleicht zu sehr - auch habe ich Sorge, dass bei dem leichten, glatten Nylonstoff mir dieser während des Nähens verrutscht. Vielleicht tatsächlich mit Nähklebeband fixieren (gibts glaube auch als eine Art Papierflies).

Zum Aufkleben eines Flickens habe ich mir nun mal SeamGrip bestellt, obwohl ich auch gehört habe, dass es wohl auch mit Kraftkleber ("Pattex"), da elastisch und relativ haltbar, funktionieren kann.
Nach oben   Versenden Drucken
#1498071 - 26.04.22 07:10 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
Genußradler-HB
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 223
Meine Empfehlung:
Spinnaker Reparatur Tape das gibt es in versch. Farben.
ggf. beidseitig kleben und bei sehr starke Belastung kannst Du das nach dem Kleben auch noch durchnähen - am Kite hat es bestens funktioniert und die Rest-Saison gerettet.
manchmal denke ich schneller als ich tippen kann - manchmal auch andersherum = Tippfehler... sei's drum
Nach oben   Versenden Drucken
#1498083 - 26.04.22 10:11 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5939
Nähen {egal ob Hand oder Maschine} geht nur mit Stoffflicken drüber oder drunter, denn das Zelt steht doch aufbebaut unter Spannung.
Das "Bügel- und Saumband" gab's mal beim Discounter, glaub A. Es ist "Maschinenwaschbar bis 60°, auch zum Ausbessern von kleinen Rissen o Löchern", Bügeleisen mit 2 Punkten, also auch für Synthetik.
Das müsste es auch in gutsortierten Kurzwarenläden geben {leider hier kaum noch}. Es kommt von zettl.de
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
#1498090 - 26.04.22 12:16 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: jutta]
Jörg aus MS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 48
Auch wenn es nur ein Sommerzeit ist würde ich mich bei schlechten Wetter darauf verlassen wollen. Daher empfehle ich die Professionelle Reparatur durch das "Outdoor-Service Team". Die haben damals auch für relativ kleines Geld mein Aussenzelt genäht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1498153 - 27.04.22 08:37 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: Jörg aus MS]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5853
Nötig ist das sicher nicht. Ich habe schon öfters Zelte repariert: Löcher geflickt, Reißverschlüsse getauscht, und bei einem fehlerhaft hergestellten Vaude das Außenzelt repariert.

Dass Amateure solche Sachen nicht nähen können will uns die Industrie gerne glauben machen. Ich kann alle trösten: es stimmt nicht.
Meine wasserdichten Packtaschen halten z.B. 20 Jahre, und sie sind immer noch dicht. Die älteren Taschen, noch nicht wasserdicht, verwende ich nach 37 Jahren immer noch, im Alltag mit Einkäufen überladen, wie auf Tour, wenn ich mit meinem Schwiegersohn unterwegs bin.

So ein dünnes Außenzelt wie das des Thread-Erstellers würde ich nicht mit breitem Zickzack nähen. Dieser Stich zieht seitlich ziemlich zusammen. Besser 2 Nähte nebeneinander setzen (5-7mm Abstand, und nur einen kaum merkbaren Zickzack verwenden, etwa 2mm Stichlänge und 0,5mm Zickzack. Dann bleiben die Nähte elastisch. Oder, du nähst etwas unter Spannung (wenn auch mit Gefühl) und kannst gerade nähen, weil du den Spielraum fürs Dehnen schon hergestellt hast.

Bei einem sehr billigen Zelt kann auch nicht viel passieren.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1498160 - 27.04.22 10:01 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: Jörg aus MS]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5939
Schon der Versand hin und zurück ist nicht unbedingt für 'kleines Geld' zu haben.
Das Klebeband ist ein hauchdünnes Vlies.
Man muss beim Kleben nur sorgfältig arbeiten, das aufzuklebende Stoffstück sollte die Größe des Bandstücks haben, zumindest nicht schmaler, denn sonst hat man was am Bügeleisen. Wenn es etwas breiter ist, sollte man danach den überstehenden Rest abschneiden. Zur Sicherheit kann man es dann auch noch mit wenigen Stichen annähen.
Um nicht den 'Rest' des Zeltes unnötig zu bügeln, kann man sich auch eine Schablone schneiden.

Und das Zelt ist ein Gebrauchsartikel, nicht für die Ewigkeit und Schönheitspreis!
Gruß Jutta

Geändert von jutta (27.04.22 10:06)
Nach oben   Versenden Drucken
#1498238 - 28.04.22 17:38 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
wolf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 866
nähen ist sicher am besten,
aber alternativ würde ich das Klebeband Quechua von Decatlon empfehlen.
Ein wirklich gutes Zeug. Es klebt wie Hölle und ist sehr abriebfest. Da es recht dünn ist, muß man eventuell bei Zugbelastung 2-3 Schichten übereinander anbringen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1498242 - 28.04.22 20:20 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: wolf]
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1371
Danke für den Tipp! Schade, kam letzte Woche mal wieder in einen Decathlon in Frankreich... Sonst eben per Bestellung, muss mal die Versandkosten abklären. Oder wie von @Genußradler-HB das Spinnaker Reparatur Tape versuchen.
SeamGrip ist bei mir noch nicht angekommen, ich hatte aber auch daran gedacht, mit einem Klebeband zu unterlegen und dann zu vernähen.
Das Nähen mit unterlegtem Klebeband ist aber wohl nicht so einfach, da die Nadel "festklebt".
Nach oben   Versenden Drucken
#1498258 - 29.04.22 08:21 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5853
In Antwort auf: bezel

Das Nähen mit unterlegtem Klebeband ist aber wohl nicht so einfach, da die Nadel "festklebt".


Das kann tatsächlich passieren. Meine Nähmaschine hat z.B. selbstklebende Reflexstreifen nicht genäht. Da hat sie nach wenigen Stichen durch den Kleber gesponnen. Das war die, die sehr starke Stoffe problemlos näht. Nach dem Reinigen der Nadel mit Benzin war das Problem behoben, so lange ich nicht einen beschichteten Streifen nähen wollte. Eine Händlerin hat mir erklärt, dass die Profis in diesem Fall Teflon-beschichtete Nadeln verwenden. Ob das stimmt, weiß ich natürlich nicht.

Wie gesagt, ich würde den Riss nähen. Das ist weder schwierig noch besonders aufwändig. Aber es ist natürlich deine Entscheidung.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1498883 - 06.05.22 08:20 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1371
So, so langsam kanns losgehen - habe SeamGrip, aber auch das empfohlene Spinnaker Reparatur tape (welches einen richtig guten Eindruck macht) bekommen.

Erster Test geht nun noch in die Waschmaschine, dann mal sehen, was "übrigbleibt"...



1 Riss/ mit SeamGrip aufgeklebtes Nylonstück
2 größeres "Loch" nur mit SeamGrip
3 Riss/ SeamGrip
4 Riss/ Gaffa-Duct tape
5 Riss/ Spinnaker Reparatur tape

Auf ein Vernähen möchte ich, wenn möglich, verzichten (meine Nähmaschine ist nicht mehr die allerbeste).
Nach oben   Versenden Drucken
#1498885 - 06.05.22 08:56 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
Genußradler-HB
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 223
Super das Du, stellvertretend für uns alle, einen vergleichenden Test machst.
Bin gespannt auf Dein Ergebnis.

Das Nähen hatten wir (am Kite) ganz improviesiert am Strand mit Nadel & Faden per Hand gemacht. War vermutlich nicht notwendig, für das eigene Gefühl dann eben doch.

Geändert von Genußradler-HB (06.05.22 09:03)
Änderungsgrund: Nachtrag
Nach oben   Versenden Drucken
#1499369 - 13.05.22 21:16 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: Genußradler-HB]
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1371

So, nun habe ich die Zeltplane mit den "reparierten" Testrissen (Austrockenzeit der verschiedenen Klebestoffe 24h) einmal bei 30° in der Maschine gewaschen (+ einem zusätzlichen Spül- und Schleudergang).

>>>>>

Wie eigentlich zu erwarten, hat sich das Gaffa/Duct tape durch den Waschgang gelöst (4), ist also wirklich nur für den Notfall geeignet und keine längerfristige Lösung.
Beim SeamGrip (2&3) war ich eigentlich überrascht, hat alles gut überstanden, allerdings musste ich doch feststellen, dass sich die Verklebung teilweise an den Rändern gelöst hat. Denke, dass sich das nach längerer Zeit dann doch flächig ablösen könnte.



Auf Zug hält der Riss begrenzt, das mit SeamGrip versehen Loch (2) konnte erstaunlich gut mit SeamGrip ausgefüllt werden, hat auch alle Waschgängen gut überstanden.
Für eine relativ zuverlässige, "einfache" Reparatur unterwegs geeignet, das Zeugs ist allerdings extrem klebrig, auch dauert es einige Stunden, bis es ausgehärtet ist.

Positiv überrascht, und sicher das beste Ergebnis, war die Verklebung eines Nylon-Ripstopflickens (1) mit SeamGrip (12 Stunden mit Schraubzwingen gepresst, weitere 12 Stunden Auslüften).
Sieht alles absolut makellos aus, selbst nach zwei Waschgängen (s.u.)!

Ja, und dann gabs ja noch das Spinnaker tape - welches sehr einfach aufzubringen war und alle Waschgänge recht gut überstanden hat. Ecken/ Ränder haben sich nicht gelöst, könnte mir aber vorstellen, dass diese Art der Reparatur nicht für die Ewigkeit geeignet ist.
Das Ergebnis ist dennoch sehr gut, auf jeden Fall auch eine einfache und zuverlässige Option für unterwegs.

Im Internet hatte ich noch von der Verwendung von (elastischem) Kraftkleber bei Zeltreparaturen gelesen, und damit noch eine Runde/Waschgang versucht



Hat gut gehalten, ausser an einer Stelle, wo sich der Rand gelöst hat (weisse Stellen sind von unterlegtem Papier bei der Pressung).
(unverändert nach diesem 2.Waschgang blieben die mit SeamGrip und Spinnaker tape ausgebesserten Stellen)


Fazit:



mit Seamgrip aufgeklebter Nylonflicken macht den besten Eindruck,
SeamGrip alleine als "Notlösung", für kleine Risse OK, hält aber nur begrenzt gut, lange Austrockenzeit.

Spinnaker Reparaturtape ist eine wirklich einfache und sehr gute Möglichkeit, Risse zu reparieren, wie lange dieses Klebetape hält, wird sich zeigen.
Besonders einfach zu verwenden, schnell und gut.

Mit Kraftkleber ("Pattex") aufgebrachte Flicken wohl nur eine Notlösung, wenn gar nichts anderes da ist, wie auch beim Gaffa/Duct tape.

Viele Grüße!
Nach oben   Versenden Drucken
#1499370 - 13.05.22 22:13 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19306
Heh, super vielen lieben Dank für diese Testreihe! Bestätigt meine Erwartungen, aber so ein Echttest ist dann doch immer noch mal was anderes.

Bezüglich der "Klebrigkeit" von Seamgrip: Das kann man bewusst nutzen. Ich habe damit kleine 10€-Stück große Flecken unter meine Isomatte gepappt, mit dem Ziel deren Verrutschen auf dem Zeltboden zu unterbinden. Klappt vorzüglich.

Allerdings hast du völlig recht, insbesondere aneinander neigt das aufgebrachte Seamgrip sehr zum zusammenkleben. Das kann man aber unterbinden: Einfach Talkum auf die Seamgripstelle auftragen, das senkt deren "Verklebefreudigkeit" zuverlässig.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1499376 - 14.05.22 08:50 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7243
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hi Bezel,


Merci fuier Deine Photos/Testreihe!

In Antwort auf: bezel

Positiv überrascht, und sicher das beste Ergebnis, war die Verklebung eines Nylon-Ripstopflickens (1) mit SeamGrip (12 Stunden mit Schraubzwingen gepresst, weitere 12 Stunden Auslüften).



Genauso flicke ich auch immer (Sil-Nahtdichter). Zum Trennnen kann man gut Backpapier nehmen, zum Pressen reicht ein dickes Buch etc.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1499379 - 14.05.22 10:16 Re: Zeltriss reparieren - mit was? Klebstoff? [Re: bezel]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12663
Jedes Photo im Link hat 4.608px × 2.592px.
Jeder der es anklickt, sollte das für seinen Datenverbrauch unter Umständen berücksichtigen.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de