Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (uri63, Gyttja, Trampeltier, 2 unsichtbar), 126 Gäste und 402 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28227 Mitglieder
94702 Themen
1475807 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2842 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 4  < 1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1484563 - 26.11.21 15:14 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: nachtregen]
nebel-jonny
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 193
Hi
in Deutschland werden die erst seit ein paar Jahren angeboten .Das hab ich auch im Net rausbekommen.
Gruß
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484564 - 26.11.21 15:15 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: Margit]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5988
Dass die Atacama-Wüste auch noch dafür vor die Hunde geht war mir neu. Eigentlich blutete sie schon im Rahmen der internationalen Arbeitsteilung in ihrer Rolle als weltweiter Lithium-Lieferant.

Eine ebenso zynische Win-win-Situation böte sich auch durch das Zustopfen geplünderter Kobaltminen im Kongo mit unserem Wohlstandsmüll an: dann würden da wenigstens keine Kinder mehr reinfallen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484568 - 26.11.21 15:27 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: Margit]
nebel-jonny
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 193
Vielleicht waren die Sachen in der Wüste ja alle nicht wasserdicht und werden da jetzt gegrillt? verwirrt
Für hochwertige Textilen herrscht aber momentan Warenknappheit.
Gruß

Geändert von nebel-jonny (26.11.21 15:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#1484592 - 26.11.21 16:41 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: nachtregen]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5559
[zitat=nachtregen
Weiß nicht, aber würde sagen, wenn es tatsächlich so außergewöhnlich gut wäre, hätte man nicht nur schon davon gehört, sondern es würden überall im Laden Jacken aus Nikwax Analogy rumliegen.
[/zitat]

Die Frage hat was für sich. Auf der anderen Seite hat Gore Tex damals Sympatex durch seine Werbestrategie umgebracht. Denn damals war Sympatex Gore Tex in der Praxis überlegen, zu mindestens in meiner Wahrnehmung.

Ohne mich an der bisherigen Diskussion beteiligt zu haben meine ich, dass man von wasserdichten Materialien halt nur wollen darf, was sie können. Und atmen können sie natürlich nicht so gut wie undichte. Da hat sich die Werbestrategie der diversen Hersteller wohl ins eigenen Knie geschossen.

sagt georg, der durchaus mit atmungsaktiven Gewändern herum rennt, auch auf Tour.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484593 - 26.11.21 16:44 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: Margit]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5559
In Antwort auf: Margit
warum um alles in der Welt musste ich bei der Tagesschau heute an diesen Thread denken verwirrt


Meine Frau hätte gerne, dass ich dort mehr zum Müll beitragen würde. Tu ich aber nicht. Hab auch eine wunderbare Ausrede: Ich bin öko, klimaschonend und wüstenfreundlich! grins

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484605 - 26.11.21 17:19 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: irg]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5260
In Antwort auf: irg
Meine Frau hätte gerne, dass ich dort mehr zum Müll beitragen würde.
dann verschenk halt Dein Zeug oder verkauf es in entsprechenden Online-Portalen. Ich kann ja auch nix wegwerfen, vorher wird alles noch evtl. verwertbare abgetrennt. Erst heute habe ich mal wieder einen Reißverschluss auf den kaputten aufgenäht, keine Ahnung aus welchem Teil ich den mal herausgetrennt hatte. Jedenfalls kann ich meinen Gepäckträgertrolley "M-Wave Amsterdam TR S" wieder perfekt verwenden. Von alten Skihosen/-anoraks nähe ich aus den Beinen und Ärmeln Lenkerstulpen usw. usw. usw.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484614 - 26.11.21 18:18 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: Margit]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5559
Das mache ich auch. Ich habe letzte Woche meinem Schwiegersohn einen (leider neuen, hatte keine gebrauchten in meinem Fundus) Reißverschluss (nein, nicht in ihn, in seine alte Lieblingsjacke) ein genäht.

Kurz davor habe ich mühsam einen nicht passenden Motor in meine Nähmaschine ein gebaut, die stammt laut dem Reparierer, von dem ich den Motor habe, aus 1964. Jetzt läuft sie wieder.

Die Bekleidung, die ich aus Rücksicht auf meine Frau weg gebe (ich bin ja nicht ungut), kann man nicht einmal der Caritas geben. Mir fehlt halt das Mode- und Selbstpräsentationsgen. Gockel kann ich halt nicht.

Lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484734 - 27.11.21 19:57 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: nebel-jonny]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5740
Inzwischen wissen wir doch, dass diese Kleidung nur dann überhaupt eeeeetwas funktionieren kann unter idealen Bedingungen, also entsprechende Unterbekleidung, geringe Luftfeuchtigkeit, Temperaturunterschiede innen/außen. Und schwitzen darf man nicht.
Ich bin jungen Jahren etwas gejoggt. Hatte einen dünnen, beschichteten Kapuzenanorak. Garantiert made in gdr. Glaub, es war frostig draußen. Als ich das Ding zu Hause übern Kopf gezerrt hatte, kamen Eiskullern raus.

Hat man denn schon EXAKTE Versuche veranstaltet? Indem man einem Menschen wiegt, eine bestimmte, definierte Menge trinken lässt, dann aufs Rad, bei pipi das natürlichen abziehen, und dann wieder wiegt. Die 'richtige' dürfte doch kaum schwerer werden. Und die Feuchtigkeit der Ausatemluft muss natürlich auch berücksichtigt werden.
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484739 - 27.11.21 21:01 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: irg]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5922
Ist halt schwer wenn man keine Nähmaschine hat.

Ich habe heute 60 Euro bei der Änderungsschneiderei hingelegt für einnähen von zwei Reißverschlüßen in meine beiden 25 Jahre alten Wintertrikots. Da habe ich schon ganz schön geschluckt, aber aus nostalgischen Gründen doch das Geld hergegeben
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484740 - 27.11.21 21:21 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: Sickgirl]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5740
60 Ocken is schon ganz schön happig. Hast du die neuen Verschlüsse mitgebracht? Und die kaputten rausgetrennt {das ist ne ziemliche Fummelei}? Anschließend sollte man den neuen einheften. Die eigentliche Nähmachinennaht geht dann flott.
Und was war denn an den Verschlüssen kaputt?
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484746 - 27.11.21 22:36 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: jutta]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5922
Die Reißverschlüsse waren wirklich hin, hab die so hin gebracht

Habe also alles komplett machen lassen inklusive neuer Verschlüsse
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484801 - 28.11.21 17:26 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: Sickgirl]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5559
Ist trotzdem recht ordentlich. Aber die Leute, die sie einnähen, bezahlen Steuern (hoffentlich), da bleibt ihnen nicht so viel.

Vielleicht bekommst du einmal eine günstige gebrauchte Nähmaschine. Mit etwas Glück kostet die nicht viel. Manche neue halten angeblich (ich habe keine eigenen Erfahrungen mit neuen) recht gut. Dann hättest du für den Preis von 5 Reißverschlüssen gleich eine ganze Maschine. Geschickt bist du mit deinem beruflichen Hintergrund sicher, da ist das Nähen lernen, falls du es nicht kannst, keine Hexerei für dich!

lg!
georg

Geändert von irg (28.11.21 17:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1484803 - 28.11.21 17:43 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: jutta]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5559
In Antwort auf: jutta
Inzwischen wissen wir doch, dass diese Kleidung nur dann überhaupt eeeeetwas funktionieren kann unter idealen Bedingungen, also entsprechende Unterbekleidung, geringe Luftfeuchtigkeit, Temperaturunterschiede innen/außen. Und schwitzen darf man nicht.
Ich bin jungen Jahren etwas gejoggt. Hatte einen dünnen, beschichteten Kapuzenanorak. Garantiert made in gdr. Glaub, es war frostig draußen. Als ich das Ding zu Hause übern Kopf gezerrt hatte, kamen Eiskullern raus.

Hat man denn schon EXAKTE Versuche veranstaltet? Indem man einem Menschen wiegt, eine bestimmte, definierte Menge trinken lässt, dann aufs Rad, bei pipi das natürlichen abziehen, und dann wieder wiegt. Die 'richtige' dürfte doch kaum schwerer werden. Und die Feuchtigkeit der Ausatemluft muss natürlich auch berücksichtigt werden.


Gibt es sicher. Ich kann dir nur keinen linken. (Tests von Dr. Prof. Gore Tex fallen bei mir ohnehin aus der Wertung.)

Praktische Erfahrung kann ich dir schon mit teilen: Beim Regenradeln ist der Anorak oder was auch immer natürlich völlig dicht, das geht nicht anders. Das wird auch bei den diversen Wunderteilen auch nicht viel anders sein. Bei Regen und Kälte hast du mit völlig dichter Regenbekleidung immer noch den Vorteil, dass du nicht ständig mit kaltem Regenwasser extra gekühlt wirst. Nachteil ist natürlich, dass du im eigenen Saft schmorst. In Norwegen habe ich diesen Vorteil durchaus geschätzt, da war es bei Regen kühl genug.

Beim Regenradeln auf längeren Strecken musste ich lernen, immer in einem Anstrengungsbereich zu bleiben, bei dem ich nicht oder fast nicht schwitze, aber auch, da ich dann unter den Regensachen immer klamm bin, nicht friere. Was bei längeren Abfahrten unmöglich ist. Dann beginnt das große Umkleiden im Regen auf der Passhöhe, oft noch bei starkem Wind -wunderbar!

Wenn es kalt und trocken ist, verwende ich auf Tour auch den mehr oder weniger atmungsaktiven Anorak, einfach aus Gewichtsgründen. (Es gibt übrigens ziemlich große Unterschiede zwischen den verschiedenen Membranen.) So lange es nicht zu stark bergauf geht, ist es darin für mich erträglich. Aber ich bin auf Tour meistens alleine unterwegs, da störe ich abends im Zelt auch niemanden, außer mir.

Ideal wäre natürlich ein kleiner Kleiderschrank zum passgenauen Ankleiden. Das ist mir immer zu viel Zeug.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484812 - 28.11.21 18:19 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: irg]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5922
War ja 30 Euro pro Trikot und ein langer durchgehender Reißverschluss, von daher geht es ja.

Die Anschaffung einer Nähmaschine ist eher ein Platzproblem, kleine Wohnung, eh schon alles vollgestellt mit Schallplatten und Rädern.

Vielleicht entspannt sich mal der Wohnungsmarkt und ich finde eine bezahlbare größere.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484875 - 29.11.21 08:07 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: Sickgirl]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5559
Das verstehe ich!
Und: Wenn schon Nähmaschine, dann eine mit Freiarm. Damit kannst auch Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen erledigen. (Meine Frau hat die Flicksachen deshalb immer mir übergeben. Das war sehr praktisch - für sie!)

Lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484882 - 29.11.21 09:16 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: irg]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16686
In Antwort auf: irg
Geschickt bist du mit deinem beruflichen Hintergrund sicher, da ist das Nähen lernen, falls du es nicht kannst, keine Hexerei für dich!


Nähen lernen und das Einnähen langer Reißverschlüsse, ohne dass die sich hinterher wellen sind aber nochmal zwei Paar Stiefel. Meine Mutter ist ausgebildete Damenschneiderin und selbst die hat mich schon mehrfach mit kaputten Reißverschlüssen in Winterjacken zum Profi geschickt. Nicht weil sie es nicht könnte (bzw. gekonnt hätte, inzwischen ist auch das wie so vieles gesundheitlich nicht mehr drin), sondern weil sich Hobbynähmaschinen dafür nicht so gut eignen, die sind mit dem gleichmäßigen Transport der mehrfachen Stofflagen oft überfordert.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484901 - 29.11.21 11:38 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: jutta]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5740
Reißverschlüsse kann man oft {aber nicht immer} ohne Nähmachine reparieren.
Wenn der Schieber kaputt ist, dann diesen entfernen. Dazu oben beidseitig (bei teilbaren reichts auf einer Seite) die/den Stopper entfernen oder die Zähnchen etwas wegschneiden. Dann einen neuen Schieber {zB von einem alten Reißverschluss) reinfummeln und Vorsicht nach unten schieben. Dann oben an Stelle der/des entfernten Stopper mit Nähgarn eine dicke Barriere anbringen.
Bei Karies (wenn ein Zähnchen fehlt) und das ist ziemlich am Ende, dann einfach daneben mit Nähgarn einen neuen Endpunkt festlegen. Natürlich geht das nur, wenn der Reißverschluss dann noch seinen Zweck erfüllen kann!
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484906 - 29.11.21 12:13 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: jutta]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5260
In Antwort auf: jutta
Reißverschlüsse kann man oft {aber nicht immer} ohne Nähmachine reparieren.
wenn es ganz schnell gehen muss, einfach einen Neuen auf oder unter den Alten mit dem Gerät tackern.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484913 - 29.11.21 12:52 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: jutta]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16686
In Antwort auf: jutta
Reißverschlüsse kann man oft {aber nicht immer} ohne Nähmachine reparieren.
Wenn der Schieber kaputt ist, dann diesen entfernen. Dazu oben beidseitig (bei teilbaren reichts auf einer Seite) die/den Stopper entfernen oder die Zähnchen etwas wegschneiden. Dann einen neuen Schieber {zB von einem alten Reißverschluss) reinfummeln und Vorsicht nach unten schieben. Dann oben an Stelle der/des entfernten Stopper mit Nähgarn eine dicke Barriere anbringen.


Kann man machen, allerdings ist es halt häufig so, dass ein kaputter Schieber oder kaputte Zähnchen kein Einzelfall sind. Kaum hat man eine Stelle repariert, geht es an einer anderen weiter. Ausnahmen, z.B. wenn nicht durch Altersschwächen, sondern durch Gewalteinwirkung etwas kaputtgeht bestätigen die Regel.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484916 - 29.11.21 13:07 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: Martina]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5740
Dann kann man es eben in de Tonne kloppen.
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484936 - 29.11.21 14:45 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: jutta]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5988
Zitat:
Dann einen neuen Schieber..
könnte man auf diese Art auch aus einem Einweg- einen Zweiweg-RV machen ? Kriegt man diese Schieber einzeln ?

Sind denn die Reißverschlüsse irgendwie genormt, sodaß man Schieber nachkaufen kann ?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484938 - 29.11.21 14:47 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: Margit]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5988
Zitat:
mit dem Gerät tackern.
hast du Erfahrung,ob das ein paar Jahre hält ? Ich könnte mir vorstellen, dass die entstandenen Löcher schnell ausreißen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484943 - 29.11.21 15:13 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: schorsch-adel]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5740
Imho gibt's einzelne Schieber, auch Ersatz ohne solche Fummelei. Hab da aber noch aktiv gesucht.
Ich weiß nicht, was es für Normen bei Reißverschlüssen gibt. Aber es gibt Metall- {wohl weniger} und Plaste,da auch mit unterschiedlichen Zähnen. Auf jeden Fall sollte man einen Schieber eines ähnlichen Reißverschlusses nehmen und das vielleicht vorher mal ausprobieren.
Mit Einweg meinst du einen "unteilbaren"? Den in einen teilbaren (Aushakverschluss) umzuwandeln, dürfte schwer sein, da der "unten" anders gebaut ist.
Gruß Jutta

Geändert von jutta (29.11.21 15:15)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484951 - 29.11.21 16:14 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: schorsch-adel]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5260
In Antwort auf: schorsch-adel
hast du Erfahrung,ob das ein paar Jahre hält ? Ich könnte mir vorstellen, dass die entstandenen Löcher schnell ausreißen.
paar Jahre habe ich keine Erfahrung, erst über ein Jahr. Bisher ist nix ausgerissen, ich tackere doch nur den neuen Reißverschluss auf den alten, Mausezähnchen vom neuen Reißverschluss knapp vor denen des alten Reißverschlusses. Wo sollen denn in dem schmalen Stoffband Löcher entstehen? Da würde ich wohl mehr Schaden anrichten, wenn ich den kaputten Reißverschluss versuche erst mal heraus zu trennen.
Viele Grüße
Margit

Geändert von Margit (29.11.21 16:16)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1484959 - 29.11.21 17:41 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: jutta]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5559
Hallo Jutta!

Margits Lösung ist die einfachste. Ich trenne den alten Reißverschluss heraus und nähe den neuen ein. Das ist etwas mehr Arbeit, klappt aber gut.

Zum Reparieren von Reißverschlüssen:
Wenn er hinter dem Schieber auf geht, ist das bei oft genützten Reißverschlüssen meistens ein abgenützter Schieber. Der kann, wie schon beschrieben, vorsichtig zusammen gedrückt werden. Den Schieber kann man auch tauschen. Es gibt Reparatursets dafür.

Ich habe z.B. dieses oder ein ganz ähnliches.

Für die Stopper habe ich dieses oder ein ganz ähnliches. Ich will da keine Produktwerbung machen. Der Großteil kommt direkt auch China und dürfte vom selben Hersteller stammen.

Was man nicht übersehen darf ist, dass es bei Reißverschlüssen keine Norm gibt. Diese Zipper und Stopper entsprechen einer üblichen Norm, das muss nicht für deinen Reißverschluss gelten. Da kannst du nur probieren. (Auch eine professionelle Repariererin im Geschäft musste bei der Jacke meiner Tochter passen. Sie hatte Zipper der selben Norm wie ich.) Da die Dinger nicht viel kosten, lohnen sie sich schnell. Sie ersparen auch einiges an Arbeit, wenn der alte RV nicht getauscht werden muss. Meinen Alltagsanorak, den ich sehr viel benützt habe, konnte ich so noch 2-3 Jahre länger verwenden. Bei ausgerissenen Zähnen ist natürlich der Tausch des gesamten Reißverschlusses angesagt.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1485002 - 30.11.21 08:16 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: irg]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5260
In Antwort auf: irg
Ich trenne den alten Reißverschluss heraus und nähe den neuen ein. Das ist etwas mehr Arbeit, klappt aber gut.
wenn es aber vorher mal gaaaanz schnell gehen soll, hefte ich den neuen Reißverschluß erst mal mit der Heftzange ein und habe später Zeit das ganze ordentlich zu reparieren - oder auch nicht bier
Viele Grüße
Margit

Geändert von Margit (30.11.21 08:25)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1485017 - 30.11.21 10:12 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: jutta]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5988
So wirds wohl sein. Habe mal "Reißverschluß Schieber teilbar" in die Suchmaschine eingegeben, da findet sich nichts. Wahrscheinlich lohnt sich das für keinen Hersteller, sowas bei den vielen verschiedenen Systemen herzustellen, was auch einleuchtet.

Komplette teilbare Reißverschlüsse (die man nach oben und nach unten öffnen kann und über die man vor allem während der Fahrt von unten Luft reinlassen kann) gibts schon, aber das erfordert halt Näharbeit.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1485021 - 30.11.21 10:25 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: schorsch-adel]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5559
Die Schieber sind bei teilbaren Reißverschlüssen gleich, nur brauchst du an einem Ende die passenden Stopper.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1485460 - 05.12.21 18:17 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: schorsch-adel]
der tourist
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3289
Ich habe vor Jahren auf einer Messe den ZlideOn kennengelernt.

Eine mögliche Bezugsquelle ist hier, mit Bestellhilfen und Anleitung


Sigi
Nic squis was maneth!

Geändert von der tourist (05.12.21 18:17)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1485475 - 05.12.21 19:12 Re: Unwort "atmungsaktiv" [Re: der tourist]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5559
Dir muss nur klar sein, dass ein Schieber nur passt, wenn er genau passt. Auch mit dem Zlide on kann dir passieren, dass dein RV nicht zum Schieber passt.

Es lassen sich die normalen, nicht teilbaren Schieber auch gut aufziehen, nur muss man das Ende dafür ein paar Zentimeter heraus trennen. Das ist schnell gemacht.

Lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 4  < 1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de