Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
9 Mitglieder (Kettenklemmer, BeBor, Allez, 6 unsichtbar), 194 Gäste und 371 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27838 Mitglieder
93657 Themen
1456508 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3050 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1467666 - 28.04.21 12:40 Welches Zelt?
Nilz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 54
Hallo liebe Forumsgemeinde.

Bestimmt schon 1000 mal gefragt hier, aber ich versuchs auch noch mal, da ich konkrete Vorstellungen habe und hier immer sehr viele gute Tipps bekam in der Vergangenheit.

Ich möchte im Sommer ca 2 Monate (Mitte Juni - Mitte Aug) durch Frankreich (hauptsächlich Alpen, Zentralmassiv, Pyrenäen) radeln - falls das möglich sein wird. Ansonsten werden es Alpen dort wo es möglich sein wird. Dafür suche ich ein neues Zelt. Wegen der vielen Berge möchte ich natürlich recht leicht unterwegs sein.

Letztes Jahr war ich länger in den Alpen unterwegs mit einem Vaude Lizard Seamless 2-3P, das ca 1700g wiegt. Leider war ich nicht 100% zufrieden mit der Performance und dem Schnitt.

Daher würde ich gerne ein neues Zelt ausprobieren.

Meine Vorstellungen:

- keinesfalls schwerer (also gerne leichter als 1700g)
- ein 2P Zelt, damit ich etwas komfortabler unterwegs bin als in einem 1P
- 2 Eingänge
- so wetterfest wie es im Sommer nötig ist, wobei zu erwähnen wäre, dass ich seltenst wild campe eher der Camping Platz Typ
- so robust wie es für 2 Monate nötig ist
- Packmass insofern klein als das die Stangen möglichst nicht länger als 24cm sind
- Preis erstmal nicht so relevant

Meine Recherche hat mich momenatn zu diesen optionen geführt:

- Big Agnes Copper Spur HV UL2
https://www.bigagnes.com/Copper-Spur-HV-UL3-2020?quantity=1&custcol8=144
- Big Agnes Copper Spur HV UL2 BikePack
https://www.bigagnes.com/Copper-Spur-HV-UL2-Bikepack-2021
- Big Agnes Tiger Wall UL2 Solution Dye
https://www.bigagnes.com/Tiger-Wall-UL2-Solution-Dye
- Big Agnes Tiger Wall UL2 Bikepack
https://www.bigagnes.com/Tiger-Wall-UL-2-Bikepack
- Exped Mira II HL
https://www.exped.com/switzerland/de/product-category/zelte/mira-ii-hl#prettyPhoto
- Sea2Summit Telos TR2 Ultralight
https://www.seatosummit.de/produkt/telos-tr2-ultralight-backpacking-zelt/
- Sea2Summit Alto TR2 Ultralight
https://www.seatosummit.de/produkt/alto-tr2-ultralight-backpacking-zelt/
- Nemo Dragonfly™ Ultralight Backpacking Tent
https://www.nemoequipment.com/product/dragonfly/
- Nemo Dragonfly™ Bikepack Tent
https://www.nemoequipment.com/product/dragonfly-bikepack/

Wie ihr seht haben Big Agnes und Nemo mittlerweile spezielle Bikepacking Ausführungen einiger Modelle, mit ein paar anderen Features und vor allem kleinerem Packmaß. Leider sind die dann auch ein paar Gramm schwerer, frage mich ob das sinnvoll ist.

Meine Fragen nun:

Habt ihr Erfahrungen mit den aufgeführten Zelten?
Wie bewertet ihr sie für meine Anforderungen?
Habt ihr andere Ideen oder Tipps für Zelte die meinen Wünschen entsprechen und zu der geplanten Reise passen?

Über Feedback freue ich mich wie imemr sehr!

Geändert von Nilz (28.04.21 12:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#1467736 - 28.04.21 23:57 Re: Welches Zelt? [Re: Nilz]
misto
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 223
Moin Nils,
zwar habe ich keines der anvisierten Zelte ... aber im Big Agnes Copper Spur 2 bin ich mal probegelegen - es war mir jedoch zu klein (bin aber auch über 1,90).
Das Feature mit den kurzen Stangen scheint Dir wichtig zu sein - ich löse das Problem inzwischen bei schmalem Gepäck, in dem ich die Stangen getrennt vom Zelt an den Rahmen binde. Die anderen "Bikepacking Features" wie die Schlaufen für den Transport am Rad oder für den Helm fand ich für meine Zwecke weniger überzeugend.
Eine ganz gute Übersicht und (englische) Reviews gibt es auf der Seite von https://bikepacking.com/gear/camping-gear/ auch mit deinen möglichen Optionen.
Falls für Dich auch einwandige Zelte in Frage kommen, dann guck mal bei Tarptent oder Zpacks - die sind neulich erst hier Welches 1 Person Zelt fürs Bikepacking? (Ausrüstung unterwegs) diskutiert worden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1467755 - 29.04.21 08:43 Re: Welches Zelt? [Re: Nilz]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3735
Ich hatte das BA Copper Spur UL 2 einige Jahre auf verschiedenen Reisen im Einsatz, beginnend 2014 (gekauft bei REI in Seattle) auf einer fast dreimonatigen Radreise im Westen der USA (Seattle-Denver). Probleme gab es damit nicht. Auch nicht auf einigen kürzeren Reisen in Schweden und den Alpen. Vor zwei Jahren habe ich es durch die damals neue BikePacking-Version ersetzt, mit der ich auch sehr zufrieden bin. Ich habe beide Zelte allerdings immer alleine genutzt.
Bei der BikePacking-Version ist das Raumgefühl deutlich besser als beim alten Copper Spur UL2, da die Querstange deutlich länger ist und entsprechend das Innenzelt oben deutlich weiter. Nach meiner Kenntnis trifft das auch auf das aktuelle normale Copper Spur zu.

Gestänge mit einer maximalen Länge der Segmente von 24 cm wirst Du wohl nirgendwo finden.
Bei den BikePacking-Zelten von BA sind die Segmente 30 cm lang, der mit dem zusammengelegten Gestänge bepackte Beutel 32 bis 34 cm, je nach Art der Zusammenlegung.
Das komplette Zelt passt somit bestens an einen Renn- oder Gravellenker. Man kann also auf eine Lenkerrolle verzichten, alternativ das Zelt auch ohne die Packbeutel in der Lenkerrolle verstauen, zusammen mit diversem sonstigen Kram, je nach Größe der Rolle.
Kurze Gestängesegmente haben aber nicht nur Vorteile! Nachteilig sind die zahlreicheren Steckhülsen, sowohl, was das Gewicht betrifft, als auch die größere Gefahr von Gestängebrüchen.

Was das Gewicht der Bikepack UL2 betrifft, hier die von mir gemessenen Werte:
Innen- und Außenzelt: 892 g
Gestänge: 472 g
Heringe: 196 g
Beutel (Zelt, Gestänge, Heringe) zus. 124 g
Footprint: 265 g (Es deckt auch beide Apsiden vollständig ab)

Wenn man in warmen Gefilden besonders leicht unterwegs sein möchte, kann man das Footprint auch nur mit dem Außenzelt verwenden und spart gut 500 g Gewicht des Innenzeltes.



Geändert von rayno (29.04.21 08:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#1467774 - 29.04.21 12:35 Re: Welches Zelt? [Re: rayno]
Nilz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 54
Vielen lieben Dank für das Feedback.

Ich hab mich leider bei der Stangenlänge verschrieben womit es total missverstänlich wird. Ich wollte 45cm schreibebvn!!! Ich transportiere die Stangen nämlich auf längeren Touren in meiner Rahmentasche von Ortlieb und fahre vorne mit Pizza Rack, da ich eine Lenkertasche auf langen Touren benutze.
Insofern sind die Bikepacking Versionen wahrscheinlich für mich nicht so passend, da ich einen Packsack inklusive Stangen der an den Lenker kann gar nicht wirklich brauche. Somit würde ich dan eher auf die "regulären" Versionen der Zelte gehen. Fragt sich nur noch welches. Momenatn tendiere ich am meisten zum Sea to Summit.
Nach oben   Versenden Drucken
#1467786 - 29.04.21 13:16 Re: Welches Zelt? [Re: Nilz]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3735
Wenn ich mit einem Hilleberg auf Reise gehe, kommt das Gestänge (45mm lang)
auch in die Tasche unter dem Oberrohr.

Geändert von rayno (29.04.21 13:19)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de