Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
24 Mitglieder (s´peterle, Günter-HB, iassu, Bafomed, pani, M4TL0, Need5Speed, 7 unsichtbar), 226 Gäste und 125 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27825 Mitglieder
93653 Themen
1456269 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3039 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1464551 - 02.04.21 10:46 Von NRW nach Dover
Tomski
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 63
Hallo,
ich habe mich dazu entschlossen für Juli eine Tour durch die UK zu planen (selbstverständlich vorausgesetzt Corona spielt mit, mit Vernunft im Sinn etc).

Leider fehlt mir sehr wahrscheinlich die Zeit um die Strecke nach Dover auch mit dem Rad zu machen, besonders hin und zurück.
Leider ist die Möglichkeit der Radmitnahme im Zug durch Frankreich nicht nur begrenzt, sondern auch verwirrend.
Meine ursprüngliche Idee ein bisschen mehr Geld und Zeit zu verwenden und die gesamte Strecke im TER (regional Bahn mit kostenloser Radmitnahme in allen Zügen) zu absolvieren will die Onlinebuchung nicht so Recht umsetzen.
Thalys, IC, TGV scheinen leider alle gar keine Option zu sein oder nicht mit Fahrradabteil in den Norden zu fahren.

Hat von euch jemand Erfahrung mit dieser Strecke bzw. dem französischen/belgischen/niederländischen/luxemburgischen Bahnverkehr und kann etwas empfehlen?

(Ich hoffe ein extra Thread ist in Ordnung, da es ja über den rein französischen Bahnverkehr hinaus geht.)
Danke !
Gruß Tom

"Fürn paar Blumen kein Geld, doch auswärts dabei an unserem Jahrestag."
Nach oben   Versenden Drucken
#1464565 - 02.04.21 11:55 Re: Von NRW nach Dover [Re: Tomski]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13704
Ich weiss von anderen Reisenden, dass sie mit der Bahn über Aachen und durch Belgien bis zur frz. Grenze (Veurne?) gefahren sind und dann die letzten paar Kilometer mit dem Rad nach Dünkirchen. Dort ging es dann auf die DFDS-Fähre nach Dover.
Gruß
Uli
Es ist echt schlimm - alles muss man selber machen lassen
In Punkto Bescheidenheit bin ich das Juwel unter den Menschen.

Geändert von Uli (02.04.21 11:55)
Nach oben   Versenden Drucken
#1464571 - 02.04.21 12:36 Re: Von NRW nach Dover [Re: Uli]
Tomski
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 63
Danke. Die offensichtliche Lösung ist mir überhaupt nicht in den Sinn gekommen. Die Strecke durch Belgien ist ja fast Luftlinie. Ich war viel zu sehr auf das französische Ziel und somit die französische Bahn fixiert.

10,60 für eine Person jünger als 26 inklusive Fahrrad um durch das gesamte Land zu fahren. Kann ich ja kaum glauben. Belgien ist entweder ein absoluter Traum oder ich übersehe etwas grins

Danke!
Gruß Tom

"Fürn paar Blumen kein Geld, doch auswärts dabei an unserem Jahrestag."
Nach oben   Versenden Drucken
#1464776 - 04.04.21 01:15 Re: Von NRW nach Dover [Re: Tomski]
Mado
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 44
Muß es Dover sein? Von Oostende geht eine Fähre nach UK, Ramsgate. Mit dem Zug von Aachen mit einmal umsteigen bist Du in drei Stunden in Oostende. Ab Aachen halt den Thalys vermeiden, da muß man das Rad zerlegen wie im TGV. Ja, in Belgien sind Zugtickets günstig. Gibt auch eigene WE Tarife.
Liebe Grüße
Mado
Nach oben   Versenden Drucken
#1464791 - 04.04.21 08:56 Re: Von NRW nach Dover [Re: Mado]
Tomski
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 63
Ja es soll Dover sein, war damals mit der Schule in Dover und um der alten Zeiten Willen würde ich gerne dort vorbeikommen.

Die von mir präferierte Route sieht aktuell so aus:

- Mit der Bahn nach Aachen
- Mit dem Rad nach Welkenraedt (20km)
- Mit der Bahn nach Veurne (einmal umsteigen, 3,5 Std)
- Mit dem Rad nach Dunkerque (40km)
- Mit der Fähre nach Dover

Nicht die schnellste Route, aber da noch um 22 Uhr eine Fähre fährt, hat man ein bisschen Bewegung auf dem Rad und die Anreise trotzdem innerhalb eines Tages erledigt.
Spät ankommen in Dover ist kein Problem für mich, da ich sowieso morgens dort starten möchte.

Edit: Und wenn ich halbwegs früh starte, dann ist die Fähre am späten Nachmittag zu bekommen kein Problem.
Gruß Tom

"Fürn paar Blumen kein Geld, doch auswärts dabei an unserem Jahrestag."

Geändert von Tomski (04.04.21 08:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#1464800 - 04.04.21 10:28 Re: Von NRW nach Dover [Re: Mado]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13704
Zitat:
Von Oostende geht eine Fähre nach UK, Ramsgate.

Die Verbindung wurde 2013 eingestellt.
Gruß
Uli
Es ist echt schlimm - alles muss man selber machen lassen
In Punkto Bescheidenheit bin ich das Juwel unter den Menschen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1464801 - 04.04.21 10:29 Re: Von NRW nach Dover [Re: Tomski]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13704
Du kannst sogar bis De Panne fahren, von dort sind es nur noch 20 km bis zum Hafen von Dünkirchen.
Gruß
Uli
Es ist echt schlimm - alles muss man selber machen lassen
In Punkto Bescheidenheit bin ich das Juwel unter den Menschen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1464881 - 04.04.21 22:58 Re: Von NRW nach Dover [Re: Tomski]
Gitanesraucher
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 314
Die Route mit der Bahn sieht so aus:

- Mit der Bahn nach Aachen Hbf

- Mit der Bahn von Aachen nach Welkenraedt (Schienenbus, stündlich) - Im Aachener Bahnhof gibt es übrigens einen Ticket-Automaten der belgischen Eisenbahn (kein Bargeld, nur Karte)

- Mit der Bahn von Welkenraedt im belgischen IC Eupen-Oostende bis Gent. Die belgischen IC's sind sehr lang, also im ersten Wagen nach der Lok oder im letzten Waggon einsteigen. Im belgischen IC gibt es keine Fahrradabteile. Mit Blickrichtung aufs Gleis kommt der IC Eupen-Oostende aus nordwestlicher Richtung, also von links.

- Mit der Bahn von Gent-Sint-Pieters im belgischen IR bis de Panne (etwa 80 Minuten)-

- Sodann mit dem Rad nach Dunkerque (ca. 20 Km).
-----------
- Du kannst dir aber auch das Umsteigen in Gent-Sint-Pieters sparen und bis Endstation Oostende fahren, dort in der "kusttram", falls Plätze fürs Rad frei sind, nach de Panne … oder aber auf dem Zeedijk per Rad nach de Panne (30 Km) und Dunkerque (50 Km)

(Ex-)Gitanesraucher
Die meisten Radfahrer schimpfen über das schlechte Wetter, aber kaum einer tut was dagegen (frei nach Mark Twain).
Nach oben   Versenden Drucken
#1464940 - 05.04.21 11:43 Re: Von NRW nach Dover [Re: Tomski]
mr.bicycle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 86
Alternativ könntest Du auch „Entspannt und Ausgeschlafen nach Engeland“ und folgende Möglichkeit in Erwägung ziehen.

Bahn 14-17 Uhr: Mönchengladbach - Venlo - Eindhoven - Rotterdam (ca. 3 Stunden)
Fahrrad 17-19 Uhr: Rotterdam - Hoek van Holland (ca. 30 km, gemütliche 2 Stunden)
Fähre: 22 Uhr - Hoek van Holland - Harwich

Und Rückfahrt über Dover ….. (oder halt umgekehrt)


Geändert von mr.bicycle (05.04.21 11:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#1465160 - 06.04.21 15:33 Re: Von NRW nach Dover [Re: Gitanesraucher]
Tomski
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 63
Vielen Dank für die beiden Vorschläge! Durchaus auch eine Überlegung wert.
Es gibt also durchaus mehrere Möglichkeiten. Je nach Wochentag verändern sich ja die Abfahrtszeiten, davon mache ich es vielleicht auch ein Stück weit abhängig welche Route nun die sinnvollste ist.

Sehr hilfreicher Input, danke!
Gruß Tom

"Fürn paar Blumen kein Geld, doch auswärts dabei an unserem Jahrestag."
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de