Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (iassu, Tom72, oly, kangaroo, 1 unsichtbar), 145 Gäste und 423 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27790 Mitglieder
93539 Themen
1453488 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3066 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1453880 - 27.12.20 09:36 Drohnen fur die Radreise
Ramyr
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Hallo,
Ich plane demnächst eine etwas längere Radreise duchzuführen (7 Jahre, 100 Länder). Ich dachte eine Drone zu fotografischen Zwecken mitzunehmen. Ich bin mir aber nicht sicher was fur eine Drone am besten geeignet ist. Was sind eure Erfahrungen mit Dronen? Insbesondere den Anmeldungspflichten in verschiedenen Ländern. Lohnt es sich Dronen uber 250 g anzumelden? Wird bei der Einreise nach Dronen gefragt? Guter Rat ist gefragt.

LG
Ralf

Geändert von Juergen (27.12.20 10:22)
Änderungsgrund: ein h geschenkt
Nach oben   Versenden Drucken
#1453881 - 27.12.20 09:42 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: Ramyr]
bikekiller39
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 792
Moin schmunzel

Bemüh doch mal die Suchefunktion des Forums!

Mindestens in einem Faden wird das Thema DroHnen auf Rad Weltreise besprochen zwinker

Gruß von Theo
Ab 50 ist man zu alt, um es immer Allen recht machen zu wollen!
Gudereit LCR; Stevens Cyclocrosser; i:sy RE14
2020: 7564 Kilometer 2021: 0026 Kilometer

Geändert von bikekiller39 (27.12.20 09:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#1453882 - 27.12.20 10:04 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: bikekiller39]
Ramyr
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Leider ist der Faden von 2017. Technik und Regelungen haben sich enorm geändert.
LG
Nach oben   Versenden Drucken
#1453887 - 27.12.20 10:55 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: Ramyr]
Genußradler-HB
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 138
In Antwort auf: Ramyr
Technik und Regelungen haben sich enorm geändert.
LG

Ja, durchaus hat sich in den vergangenen Jahren, mit der zunehmenden Verbreitung der Foto-Dronen viel geändert - hier mußt Du Dich intensiv für jedes zu bereisende Land mit den dortigen Regeln / Beschränkungen im Vorfeld genaustens auseinandersetzen. Selbst wenn erlaubt, ist die Akzeptanz im Einsatz sehr unterschiedlich.
Da kann Dir HeinzH. sicher besser Antworten geben.

Unverändert ist der Strombedarf den Du lösen musst.

Leztlich ist die Erwartung toller Aufnahmen höher als es dann in der Praxis erfüllbar ist. Hast Du denn bereits Erfahrungen mit Foto- / Filmaunahmen und Flugerfahrung. Auch das ganze Filmmaterial muß im Nachgang noch gesichtet / bearbeitet / geschnitten werden. Unterschätze auch diesen zeitlichen Aufwand nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1453890 - 27.12.20 11:11 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: Genußradler-HB]
snoopy_226k
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 762
Den Akku bzw. die Akkus darf man auch nicht vergessen: Falls man Flugsegmente plant könnte die Akkugröße ein Problem sein. Mir wurde auf dem Flughafen schon mal ein kleiner USB-Akku abgenommen nur weil kein Aufdruck mit der Kapazität drauf war.

Auch mit dem Akku: Drohnen sind echte Energiefresser, die Akkus wollen auch geladen werden. Wenn man mehrere Tage ohne Steckdose unterwegs sein will könnte der eine oder andere Flug ausfallen müssen.

Mir gefallen Drohnenaufnahmen nach wie vor gut und ich hatte auch schon mal nachgedacht sie auf lange Reise mitzunehmen. Im nachhinein bin ich froh dass ich das nicht gemacht habe, die Reise zu genießen war doch besser als sich mit Gewicht und Nacharbeiten zu belasten.
Unser Lebenstraum von Nord nach Süd:
http://www.2RadReise.de

Geändert von snoopy_226k (27.12.20 11:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1453914 - 27.12.20 14:01 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: Ramyr]
amati111
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 291
DJI Mavic Air- erste Wahl.
Geht auch DJI Mavic Mini ist aber unstabil beim Wind.
Nach oben   Versenden Drucken
#1453915 - 27.12.20 14:14 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: Ramyr]
kangari
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1648
Hoffe mal, dass du weißt was du machst.
Fotos und Videos sind recht eindrucksvoll auch ohne Drohne zu machen. SSteve hat es ganz gut gemacht. https://cyclingthe6.com/
Vielleicht auch ein Eindruck über die Leichtigkeit solch einer kleinen Tour. https://cyclingthe6.com/video/

Ach ja, gibt auch noch etliche Grenzen überland wo du dein ganzes Gepäck durch den Scanner schieben musst. Ob sich die Grenzbeamten freuen, eine nicht angemeldete Drohne zu finden?

Geändert von kangari (27.12.20 14:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1453929 - 27.12.20 17:20 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: Genußradler-HB]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10405
Moin moin!
In Antwort auf: Genußradler-HB
(.....)Da kann Dir HeinzH. sicher besser Antworten geben.
Was die Regularien anbetrifft, ist momentan viel im Fluss:
Die neuen europäischen Regeln für den Modellflug
Für Reiseradler ist aus Platz- und Gewichtsgründen am ehesten die am wenigsten reglementierte 250-Gramm-Klasse interessant. Leider gibt es da bisher nur eine einzige brauchbare volkstümlich "Drohne" genanntes UAV*: DJI Mini 2**
Selbst dieser Drohne fehlt die für den Radreiseeinsatz interessante "Follow-me-Funktion.
Wenn man allerdings die Innovationsgeschwindigkeit einerseits betrachten und andererseit sieht, was auf dem militärischem Einsatz von Microdrohnen bereits heute möglich ist, wird sich sicher sein, daß in drei bis fünf Jahren geeignete Drohnen selbst beim Discounter erhältlich sein werden.
In Antwort auf: Genußradler-HB
Unverändert ist der Strombedarf den Du lösen musst.
Wer eh mit einem Pedelec unterwegs ist, wird damit kein Problem haben. Ich selbst kann die Akkus unserer Parkflyer mittels der am Steuerungs-Display integrierten USB-Buchse am Fahrrad aufladen.

So weit meine Anmerkungen zum Thema "Drohnen für die Radreise". Mein Fazit:
Es lohnt sich, sowohl wegen sinnvoller zusätzlicher Funktionen (z.B. Follow me), als auch wegen der zu erwartenden Preisentwicklung, mit dem Kauf einer "Radreise-Drohne" noch wenige Jahre zu warten. Die Sinnfrage muß jeder für sich selbst beantworten.
Bis denne,
HeinzH.

*UAV = Unmanned aerial vehicle, so heißen Modellflugzeuge usw. offiziell.
**Hier ein YT-Film vom Erstflug einer DJI Mini2 zur Einschätzung der Fähigkeit dieser 249 Gramm Drohne...
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (27.12.20 17:30)
Nach oben   Versenden Drucken
#1453961 - 27.12.20 20:26 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: HeinzH.]
Ramyr
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Genau das ist das Dilemma: eine schwere Drohne mit "Follow me" Funktion oder eine Kleine die nicht angemeldet werden muss.

LG Ralf
Nach oben   Versenden Drucken
#1453987 - 28.12.20 08:08 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: Ramyr]
Ortenauer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 118
In Antwort auf: Ramyr
Vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Genau das ist das Dilemma: eine schwere Drohne mit "Follow me" Funktion oder eine Kleine die nicht angemeldet werden muss.

LG Ralf


...hier aber aufpassen, gemäß der neuen EU-Regelung zum 01.01.2021 muss eine <250g Drohne nicht angemeldet werden aber Du musst Dich - so zumindest mein Wissensstand - als Pilot Anmelden und die Plakette die Du dann erhälst auf die Drohne aufkleben.

Also der Gedanke einfach "kaufen und losfliegen" ist auch bei den kleinen Drohnen nicht ganz korrekt.

Versicherung muss/sollte man m.W.n. auch bei den kleinen Drohnen haben.

Ich dachte auch schon drüber nach eine Drohne anzuschaffen, allerdings denke ich mittlerweile dass sich der "Trend" auch irgendwann auslutscht (im Fotobereich geht das eh sehr schnell --> HDR | Timelapse | Panoramaaufnahmen usw. war alles schon Trend und ist wieder weg) und wird langweilig.

Obendrein zu meiner Kamera noch mehr Geraffel mitschleppen ? Ich habe mich dagegen entschieden.
Grüße aus der Ortenau
Nach oben   Versenden Drucken
#1454250 - 29.12.20 23:46 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: Ramyr]
_Jörn_
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 83
Moin Ralf,

ich hab auch schon öfter mit dem Gedanken gespielt mir eine Drohne zuzulegen. Bisher war mir der Nutzen allerdings zu gering für den Preis.

Bei der Entscheidungsfindung war mir das Drohnen-Forum eine große Hilfe. Es gibt dort sogar ein Unterforum für Flüge im Ausland im Urlaub. zwinker
Gruß
Jörn
Nach oben   Versenden Drucken
#1454359 - 30.12.20 18:01 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: _Jörn_]
Ramyr
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Danke Jörn, sehr hilfreich!
Nach oben   Versenden Drucken
#1454680 - 02.01.21 11:26 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: Ramyr]
uwe&margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 316
Hallo,
hat jemand von euch schon mal die "Tello" Drohne beim Radfahren im Einsatz gehabt. Diese Drohne sollte die wichtigsten Kriterien erfüllen: leicht, Follow-Up Funktion, preisgünstig.
Nach oben   Versenden Drucken
#1454707 - 02.01.21 15:19 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: Ramyr]
_Jörn_
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 83
Keine Ursache.

Übrigens gilt seit dem 01.01.2021 eine neue EU Drohnenverordnung. Auf der Seite von Chip ist die ganz gut zusammengefasst.
Gruß
Jörn
Nach oben   Versenden Drucken
#1454721 - 02.01.21 16:48 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: _Jörn_]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2702
Pilotenschein gibt es hier zwinker
Gruß Michael
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1454727 - 02.01.21 17:26 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: Michael B.]
_Jörn_
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 83
In Antwort auf: Michael B.
Pilotenschein gibt es hier zwinker


7 1/2 Minuten, 85% grins

Ich hab allerdings - bestenfalls - ein oder zweimal im Jahr Bedarf an einer Drohne. Den allergrößten Teil der Zeit läge sie also im Schrank. Und dafür sind mir mehrere hundert Euro dann doch zu schade.

Außerdem hab ich so schon viel zu viel Zeug hier rumliegen. grins

Nachtrag:
Gerade im Netz gefunden: Drohne Black Hornet
Die würde sogar bequem ins Gepäck passen. zwinker
Gruß
Jörn

Geändert von _Jörn_ (02.01.21 17:34)
Änderungsgrund: Nachtrag
Nach oben   Versenden Drucken
#1455056 - 05.01.21 12:06 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: Michael B.]
Bahnhofsradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 993
Und einen Kommentar auf:

Heise

Gruß - Reinhard (Drohnenfrei)
Hauptsache: Allzeit genügend bar auf den Pneus
Nach oben   Versenden Drucken
#1455451 - 09.01.21 17:48 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: Ramyr]
StefanTu
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1013
Dein Eingangsposting liest sich für mich, als ob es dir bisher noch an Erfahrung mit Drohnen fehlt. Von daher mein Rat: Versuche jemanden in deinem Bekanntenkreis zu finden der so ein Teil hat und mit dem zusammen du erste Erfahrungen sammeln kannst. Vielleicht geht es dir dann wie mir: Ich musste feststellen, dass es für wirklich schöne Videos einiges braucht: Vor allem Erfahrung und dafür viel Training. Mir wurde dann schnell bewusst, dass eine Drohne nicht das richtige für mich ist, da ich einfach zu viele andere Beschäftigungen habe um mir ausreichend Zeit für das Hobby "Drohne" nehmen zu können.
Ich habe mir dann kurz überlegt, ob sich eine Drohne nur für Fotos lohnt, bin da aber zum Schluss gekommen, dass mir das einfach zu teuer ist.

Bei mir ist das jetzt schon ein bisschen her und ich weiß nicht, was sich in den letzten beide Jahren technisch getan hat, gehe aber davon aus, dass die Drohnenwelt seither nicht neu erfunden wurde. Mein Bekannter hat mich damals darauf hingewiesen, dass eine Drohne einen eigentlich nicht so richtig weiter bringt. Je nach Motiv, Wetter, Aufnahmewunsch usw. bräuchte man immer mehrere Drohnen im Gepäck...
Nach oben   Versenden Drucken
#1455470 - 09.01.21 20:14 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: StefanTu]
_Jörn_
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 83
In Antwort auf: StefanTu
... Ich musste feststellen, dass es für wirklich schöne Videos einiges braucht: Vor allem Erfahrung und dafür viel Training. ...

Guter Punkt, das hatte ich bisher noch gar nicht bedacht. Klingt aber definitiv plausibel, wenn man dieses Video aus der Tube bedenkt. grins

Falls eine Drohne zu teuer oder, dank der neuen Verordnung, zu umständlich ist, kommt als Ersatz vielleicht ein langes Stativ in Frage? Nur so eine Idee. zwinker
Gruß
Jörn
Nach oben   Versenden Drucken
#1456115 - 15.01.21 12:54 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: _Jörn_]
Ortenauer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 118
In Antwort auf: _Jörn_
In Antwort auf: StefanTu
... Ich musste feststellen, dass es für wirklich schöne Videos einiges braucht: Vor allem Erfahrung und dafür viel Training. ...

Guter Punkt, das hatte ich bisher noch gar nicht bedacht. Klingt aber definitiv plausibel, wenn man dieses Video aus der Tube bedenkt. grins

Falls eine Drohne zu teuer oder, dank der neuen Verordnung, zu umständlich ist, kommt als Ersatz vielleicht ein langes Stativ in Frage? Nur so eine Idee. zwinker



... da ich selbst ein langes Stativ (fällt aber im allgemeinen unter Lichtstativ)in Form eines Manfrotto Galgenstativs habe kann ich sagen, dass das schon funktioniert.

Mit dem Galgenstativ komme ich, senkrecht gerichtet auf gut 4 M Höhe; obendrauf ne leichte Olympus und per Smartphone fernbedient ---> absolut toll welche Möglichkeiten einem das bietet.

Allerdings wiegt das Stativ 3kg und vom Packmaß will ich gar nicht reden schmunzel ...

...und auf irgendein "leichteres Stativ" würde ich keine Kamera- und Objektivkombination im Wert von ein paar tausend Euro spannen und dann in solche Höhen heben

Grüße aus der Ortenau

Geändert von Ortenauer (15.01.21 12:55)
Nach oben   Versenden Drucken
#1457865 - 31.01.21 14:16 Re: Drohnen fur die Radreise [Re: Ramyr]
Rad-Franz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 287
In Antwort auf: Ramyr
Hallo,
Ich plane demnächst eine etwas längere Radreise duchzuführen (7 Jahre, 100 Länder). Ich dachte eine Drone zu fotografischen Zwecken mitzunehmen.


Servus Ralf,
hört sich interessant an, eine 7 jährige tour schmunzel!
Für welche Aufnahmen würdest du die Drohne verwenden?
Ich fahr zwar keine so langen Radreisen, aber eine Drohne hätte mich auf den meinen Reisen immer noch gestört.
Zum einen fällt mir das Rad mindestens 1-2 Mal pro Tour im Stand um, wo eine Drohne möglicherweiese Schaden nehmen könnte.
Bez. Rechtlichem weiß ich nichts - aber dass man an der Grenze mal kontrolliert wird, kann durchaus sein. Hätte ich nicht gar so viel mitgehabt, wäre ich zwischen HR & SLO 2019 (?) wohl auch kontrolliert worden. Durfte dann aber so weiter - die Grezlerin meinte, ob ich Zigaretten dabei hatte, aber das konnte ich guten Gewissens verneinen grins.

Zum Anderen wiegt die Fotoausrüstung so schon einiges und hätte ich dann noch mehr mit, würde mir der Platz für das "Wichtigste" fehlen: Schlafsack, Klamotten, Futter, etc.

Auf der letzten Reise nahmen wir ein Stativ mit, aber es funktionierte meist auch mit folgender Kombination: 3 Wasserflaschen + auseinandergeschnittener Kanister oben drauf, der sonst als Waschbecken dient. Darauf die Kamera und schon kann man Selfies machen. Man muss halt etwas improvisieren, aber mir persönlich fehlte eine Drohne nie. Meist hat man ohnehin das Problem, dass man so schon zu viele Fotos hat am Schluss der Reise und mit dem Anschauen gar nicht mehr zusammenkommt grins (meine Meinung).

Der dritte Punkt, der für mich dagegenstimmt ist der, dass man sich dann für Aufnahmen, wo man praktischon von schräg oben vorne gefilmt wird, zuerst mal die Drohne rauffahren muss, dann alles positionieren und dann kann man ein Stückchen fahren und dann wieder alles verpacken, aufladen, etc.. Das wäre mir persönlich zu Umständlich und der Genuss des Radelns wäre weg. Aber das siehst du vermutlich anders, was auch gut ist - denn würden alle so denken wie ich, gäbe es keine solchen Aufnahmen, wo man Radler inkl. Landschaft in dieser Perspektive sieht schmunzel .

Ich kann nur eines zur Kamera sagen: Einige nahmen zumindest früher eine Keycam #808 V16 mit 120° Objektiv zum Filmen her, was ich in einem RC Forum fand.
Selbst verwende ich die Kamera am Fahrrad. Sie ist extrem leicht und kann auch über Powerbank betrieben werden. Die Auflösung war damals noch gut, für heutiigen Stand würde ich sie aber als Schlecht bezeichnen. Aber verwenden tu ich sie trotzdem noch am Rad schmunzel .

Beste Grüße
Franz
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de