Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
29 Mitglieder (BvH, HanjoS, Gina, Elch, Gerhard O, silbermöwe, snoopy_226k, 11 unsichtbar), 203 Gäste und 422 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27791 Mitglieder
93551 Themen
1453915 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3057 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1455447 - 09.01.21 17:38 Re: Alpentour [Re: Gina]
RR-Träumer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Toll Gina,
wenn die Gespräche im Forum geholfen haben, deine Entscheidungen zu finden. Viel Spass und viel Erfolg bei deiner geplanten Tour. Du schaffst sicher, was du dir vornimmst! bravo
Schöne Grüße und RR-Träume
Michael
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1455490 - 10.01.21 08:59 Re: Alpentour [Re: veloträumer]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20046
In Antwort auf: veloträumer
Ich bestätige diesen dramatischen Unterschied zwischen Bielerhöhe und Zeinisjoch der Vorschreiber nicht.

Lieber Matthias,

eigentlich wollte ich hier keine Grundsatzdiskussion führen. Aber was du da schreibst, kann einfach nicht stimmen. Die Silvrettastraße nimmt auf 13 km ca. 850 HM, das ist eine Durchschnittssteigung von 6,5%. Zum Zeinsjoch sind es 7 km mit 700 HM, das ist eine Durchschnittssteigung von 10,0%.

Das IST ein dramatischer Unterschied, der sich nicht weg- oder schönreden lässt.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1455493 - 10.01.21 09:25 Re: Alpentour [Re: Toxxi]
Gina
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 363
"Dramatisch" ist es nur , wenn ich die 6,5 Prozent fahren kann und die 10 Prozent schieben muss. Meine Meinung
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1455495 - 10.01.21 09:50 Re: Alpentour [Re: Toxxi]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1454
In Antwort auf: Toxxi
Aber was du da schreibst, kann einfach nicht stimmen. Die Silvrettastraße nimmt auf 13 km ca. 850 HM, das ist eine Durchschnittssteigung von 6,5%. Zum Zeinsjoch sind es 7 km mit 700 HM, das ist eine Durchschnittssteigung von 10,0%.

Das IST ein dramatischer Unterschied, der sich nicht weg- oder schönreden lässt.

Hi Thoralf,

du sagst es schmunzel Ich habe dieselbe Diskussion schon mal anderweitig geführt und es mir deshalb verkniffen. Dazu kommt auf der Quäldich-Seite das unterschiedliche Steigungsprofil von Silvrettastraße und Zeinisjoch. 15% Spitzensteigung und 20% sind schon eine andere Hausnummer...

Gruß Thomas
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...

Geändert von Cruising (10.01.21 09:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1455499 - 10.01.21 11:33 Re: Alpentour [Re: Cruising]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11448
Das schöne an der Variante übers Zeinisjoch ist doch, dass Gina zurückrollen und über die Bieler Höhe kurven kann, wenns Schieben oder Treten übers Joch nicht funzt. grins

@Gina: Der Track ist wieder weg.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +

Geändert von Juergen (10.01.21 11:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#1455506 - 10.01.21 12:46 Re: Alpentour [Re: Juergen]
Gina
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 363
Ach, du meine Güte! da ist er wieder
Nach oben   Versenden Drucken
#1455546 - 10.01.21 19:34 Re: Alpentour [Re: Gina]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5054
In Antwort auf: Gina
"Dramatisch" ist es nur , wenn ich die 6,5 Prozent fahren kann und die 10 Prozent schieben muss. Meine Meinung


Nicht einmal dann! Mit dem Schieben bist du schneller fertig, wenn es steiler ist.
Also: Mach dir keinen Kopf wegen der paar Steigungen. Die tun nur so, als wenn sie dir was tun könnten! schmunzel Im Ernst, ich denke, die meisten Schwierigkeiten beim Bergfahren bestehen im Kopf: Druck, diesen schrecklichen Berg rauf zu müssen. Zweifel, das zu schaffen. Dabei sind auch lange Steigungen nicht schlimm, nur manchmal etwas mühsam.

Vor ein paar Jahren habe ich als Liegerad-Anfänger den Anstieg den Velebit hinauf durch getreten, weil ich heraus finden wollte, ob ich das kann. Nun, ich konnte, gerade noch. Das waren vielleicht 7-800 Höhenmeter, in weiten Bereichen werden es um die 10% gewesen sein. Am nächsten Tag haben meine Knie bergauf zu streiken begonnen, wie sie es immer tun, wenn sie überlastet werden. Leider waren noch weitere Pässe übrig. Diese habe ich halt großteils geschoben. Auf die Tagesetappen hat sich weder das Treten noch das Schieben aus gewirkt. Also: Take it easy!

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1455564 - 10.01.21 21:56 Re: Alpentour [Re: Gina]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1454
In Antwort auf: Gina
Ach, du meine Güte! da ist er wieder
Und er geht jetzt tatsächlich über die Bielerhöhe omm Das war vorher nicht der Fall...

Egal, wie du dich jetzt entscheidest - Bergerfahrung hast du ja, wie ich noch von deinem Teneriffa-Faden vor einem Jahr weiß. Mach' das also, wie du es für richtig hälst. Ich bin bestimmt auch kein Weichei und weit über 100 Alpenpässe geradelt, dazu noch etliche in den Pyrenäen, Vogesen und ein paar in den Anden... Doch mit Gepäck über das Zeinisjoch, das könnte ich definitiv nicht und hätte es auch in meinen besten Zeiten nicht gepackt. Eins muss ich hier noch anmerken: Gerade in diesem Forum (dem ich jetzt schon viele Jahre sehr gerne angehöre) kommt eigentlich bei fast jedem Berg-Thema so eine Art Helden-Mentalität einiger weniger zum Tragen. Das erinnert mich manchmal daran, als ich vor über 40 Jahren mal in einem Stuttgarter Radgeschäft (gibt's heute nicht mehr) ein um zwei Zähne größeres Ritzel für meine Torpedo-Dreigang-Nabe bestellt hatte. Der Chef meinte dann, als dieses geliefert wurde: "Damit fährst du aber jetzt eine Kiste Bier das Timmelsjoch hoch!" Wobei ich bei dem schon rein optisch das Gefühl hatte, dem wären seine Bierkisten wesentlich sympathischer als das Timmelsjoch grins

Viel Glück also, und berichte hinterher auch mal über deine Tour, wie du jetzt wirklich gefahren bist schmunzel

Gruß Thomas
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...

Geändert von Cruising (10.01.21 22:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#1455569 - 10.01.21 22:25 Re: Alpentour [Re: natash]
Biotom
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 515
100% Zustimmung zu Natash. Ausser wegen dem Wetter: ich bin seit vielen Jahren in den Bergen unterwegs, und im Wetterbericht nicht erwähnte Wetterumbrüche sind extrem selten.
Vielleicht das wichtigste: wenn man nicht mehr mag, kann man einfach umkehren und es rollen lassen zwinker
Ach ja, und nicht vergessen: die Abfahrten sind meistens der HAMMER verliebt verliebt verliebt
I never go for a walk without my bike.

Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken
#1455587 - 11.01.21 01:45 Re: Alpentour [Re: Gina]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3401
In Antwort auf: Gina
Hallo Sepp, was hat Selbstüberschätzung mit meinem Wohnort zu tun, und warum machst du ihn hier öffentlich?

In diesem Thread warst du noch nicht so zimperlich.
Tourplanung Ostsee-Montafon
Du offenbarst:
http://www.kreativ-am-hofsee.de/galerie/auf-tour/auf-tour/montafon-gubkow-2017-1-295.html
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1455590 - 11.01.21 07:46 Re: Alpentour [Re: Gina]
RR-Träumer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Übrigens, Gina,
wenn du möchtest, es meine Zeit und das Wetter erlaubt, kann ich dich gerne die erste Etappe bis Landeck als "Fremdenführer" begleiten und die Zeit mit ein paar Infos über die Täler Montafon und Paznaun und deren Geschichte bis nach Landeck füllen. (Dort würde ich zum Arlberg abzweigen und zurückfahren.)

Zweites "Übrigens":
Es gibt auch Dinge zu sehen wenn du es so planst: Von der Mautstelle Galtür zum Kops-Stausee sind es vielleicht 20 Minuten leichte Steigung (Zeinisjoch). Ein Kraftwerk von innen ist eventuell möglich (In der "Höhle" hat fast der Kölner Dom Platz.) Ein Spaziergang auf der Staumauer des Silvretta-Stausees kostet auch gleich eine Stunde. In Galtür gibt es ein Museum zur Lawinenkatastrophe 1999...

Falls dich eine Hilfe interessiert, gib mir eine PN.
Schöne Grüße und RR-Träume
Michael
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1455629 - 11.01.21 12:58 Re: Alpentour [Re: Toxxi]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15961
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: veloträumer
Ich bestätige diesen dramatischen Unterschied zwischen Bielerhöhe und Zeinisjoch der Vorschreiber nicht.

Lieber Matthias,

eigentlich wollte ich hier keine Grundsatzdiskussion führen. Aber was du da schreibst, kann einfach nicht stimmen. Die Silvrettastraße nimmt auf 13 km ca. 850 HM, das ist eine Durchschnittssteigung von 6,5%. Zum Zeinsjoch sind es 7 km mit 700 HM, das ist eine Durchschnittssteigung von 10,0%.

Das IST ein dramatischer Unterschied, der sich nicht weg- oder schönreden lässt.

Wie dramatisch, wird immer ncoh weitgehend deiner Empfindung entsprechen. In meinem Spektrum an Pässen liegt Zeinisjoch und Silvretta ind er selben Gruppe. Zahlen sind geduldig, oft verzerrend, denn: Bielerhöhe hat noch deutlich mehr Höhenmeter (fast 200), daraus folgt eine höhere Langezeitbelastung, das schlägt sich im Körper nieder. Bielerhöhe hat eher etwas flacheren Schlussteil und einen langen Stausee dazwischen (Vermuntstausee), entsprechend dort ziemlich flach. Das gibt dann im Schnitt niedrigere Werte, weil Zeinisjoch kompakter ist, täuscht aber ein bisschen, das es auch lange anstrengende Passagen zur Bielerhöhe gibt.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1455636 - 11.01.21 13:39 Re: Alpentour [Re: Cruising]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15961
In Antwort auf: Cruising
In Antwort auf: Toxxi
Aber was du da schreibst, kann einfach nicht stimmen. Die Silvrettastraße nimmt auf 13 km ca. 850 HM, das ist eine Durchschnittssteigung von 6,5%. Zum Zeinsjoch sind es 7 km mit 700 HM, das ist eine Durchschnittssteigung von 10,0%.

Das IST ein dramatischer Unterschied, der sich nicht weg- oder schönreden lässt.

Hi Thoralf,

du sagst es schmunzel Ich habe dieselbe Diskussion schon mal anderweitig geführt und es mir deshalb verkniffen. Dazu kommt auf der Quäldich-Seite das unterschiedliche Steigungsprofil von Silvrettastraße und Zeinisjoch. 15% Spitzensteigung und 20% sind schon eine andere Hausnummer...

Thomas, wer sagt eigentlich, dass quaeldich.de eine wissenschaftliche und sogar fehlerfreie Instanz ist? Das sind Radler wie du und ich, die sich Zeit nehmen, mit Tacho oder ähnlichem Gerät ein Höhenprofil zu erstellen und den Pass in Wort und Bild möglichst genau zu dokumentieren. Das machen die Autoren unterschiedlich gut, ebenso wie bekannt ist, dass derartige Steigungsmessungen arg fehlerbehaftet sind. Einige Autoren diskutieren die Ausreißer im Höhenprofil weg, weil sie wissen, dass es nicht stimmt, andere tun es nicht. Ich könnte sogar selber unter den Autoren sein, denn wie du meinem ersten Selbstzitat lesen kannst, geht das in die Richtung und ich hatte mir in der Zeit durchaus überlegt, bei quaeldich.de mitzumachen, habe mich dann aber doch für das Radreiseforum entschieden - vielleicht zum Fluch mancher hier. grins (Ich bin zwar mittlerweile in der Facebook-Grupe von quaeldich.de, das ist aber im Nivaeau ein paar Stufen unter dem der Website.)

Über die Missdeutungen und Irrungen Wirrungen um Steigungen kann ich dir seitenfüllende Texte schreibe (habe ich sogar, möchte ihn aber nicht publizieren, weil mir noch bestimmte Auskünft von offiziellen Bauvermessern fehlen). Soviel sei nochmal wiederholt, damit du das einordnen kannst: Ich habe oben bereits einige Referenzpässe auf selbiger Tour mit Zeinisjoch angegeben. Das waren also unmittelbar vergleichbare Erfahrungen innerhalb von 2 Tagen. Weder Seefelder Sattel noch Kühtai haben offizielle Steigungsangaben, die 15 % bzw. 16 % übersteigen. Selbst in den Berichten von Quaeldich-Autoren werden diese Werte nicht höher im Text angegeben (Silzer Sattel dito), auch wenn es Ausschläge im Profil gibt. Wenn du die Pässe kennst, ist es nicht möglich, zu behaupten, das Zeinisjoch hat Spitzen, die 5 Prozentpunkte höher liegen.

Es geht hier auch nicht ein um Heldenepos, sondern ein halbwegs korrekte Einordnung. Du wirst von mir irgendwo einen Beitrag finden, in dem ich dafür plädiere, Steigungsprozente nicht mehr als Zahlwert anzugeben, sondern nur sprachlich abgewogene Begriffe, wie "steil, sehr steil, sausteil". Mit Blick auf den Autor kann man das dann einigermaßen einordnen. Die Zahlen täuschen nämlich ein Wissen und eine Objektivität vor, das bzw. die meist nicht vorhanden ist.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1455670 - 11.01.21 18:09 Re: Alpentour [Re: Gina]
Gepäcktour
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 555
Hallo Gina,
ich finde, Nat hat das mögliche Vorgehen beim bergauffahren sehr treffend beschrieben und ich stimme ihr da voll zu. Wenn jemand genug Körner, Erfahrung und Training hat, wird er es bestimmt anders angehen und hat dann immer noch Reserven, falls er sich doch verschätzt hat.
Ich hatte innerhalb meiner Alpen"karriere" eine lange Pause, nämlich 22 Jahre. Da konnte ich nicht einschätzen, ob ich so lange Auffahrten mit großen Höhenunterschieden noch schaffen kann. Ich bin es dann mit viel Respekt und eher defensiv angegangen und habe mich langsam herangetastet. So hast du es anscheinend auch vor, das finde ich richtig.
Übrigens ist die Orientierung in den Bergen recht einfach, so lange du dich auf den beschilderten Passstraßen bewegst. Hast du den Einstieg gefunden, kannst du dich eigentlich nicht mehr verfahren...
Ich schaue mir immer vorher auf Quäldich.de die Pässe an und schreibe mir die Daten heraus.
Viel Freude bei deiner Tour!
Thomas

Geändert von Gepäcktour (11.01.21 18:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1455679 - 11.01.21 19:51 Re: Alpentour [Re: Gepäcktour]
Gina
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 363
Hallo Thomas, ich habe auch keine Angst mehr vor hm bin mir auch nicht zu schade fürs Schieben. Sicher bin ich langsam, wie eine Schnecke, aber wie eine Schnecke auch, trage ich ja mein Haus mit mir rum und kann rasten, übernachten, wo immer ich Kräfte sammeln muss.
Sich in den Bergen verfahren kann ungleich grössere Konsequenzen nach sich ziehen als in der Ebene. Ich bin mal beim Skifahren den falschen Abhang runter. Leider zu der Zeit als die letzten Lifte fuhren, ich hatte kein Geld bei mir, und der Handyaccu gab auch schon auf. Irgendwie bin ich ins Quartier gekommen und in den Armen meiner Familie wieder aufgetaut. Aber seit dem, und eigentlich schon vorher, habe ich Respekt vor den Bergen.
Liebe Grüße von der Ostseeküste, wo die Berge als Wind daher kommen
Gina
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1455702 - 11.01.21 22:36 Re: Alpentour [Re: veloträumer]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1454
In Antwort auf: veloträumer
Es geht hier auch nicht ein um Heldenepos, sondern ein halbwegs korrekte Einordnung. Du wirst von mir irgendwo einen Beitrag finden, in dem ich dafür plädiere, Steigungsprozente nicht mehr als Zahlwert anzugeben, sondern nur sprachlich abgewogene Begriffe, wie "steil, sehr steil, sausteil". Mit Blick auf den Autor kann man das dann einigermaßen einordnen. Die Zahlen täuschen nämlich ein Wissen und eine Objektivität vor, das bzw. die meist nicht vorhanden ist.

Matthias, ich bin dir dankbar für viele guten Tipps, die wir schon von dir ehalten haben, will mich jetzt wirklich nicht mit dir rumstreiten und bin eh nicht der Typ für end- und fruchtlose Diskussionen. Aber ich bin überzeugt davon, dass mit moderner Elektronik und entsprechenden Kenntnissen in Sachen Steigungsproflle schon mehr geht als du glaubst (obwohl ich solche Technik nicht einsetze). Die Community bei Quäldich und anderen solchen Seiten sind keine Scharlatane mit Schätzeisen, und wenn dort einer was grob Falsches gepostet hätte, dann hätten andere das bestimmt irgendwann korrigiert. Oder die Seite Outdooractive.com, die wir zum Wandern hin und wieder benützen… Schau mal bei Tante Google etwa unter „Steigungsprofil erstellen“ o.ä., dort findest du etwa https://www.grosses-ritzel.de/downloadbereich.php oder http://geotrekking.de/howto/hoehenprofil-erstellen.html und andere mehr.

Ich verlasse mich lieber auf solche gemessenen Angaben und denke mal, dass eher „sauviele“ als „sauwenige“ da ähnlich denken lach Damit bin ich raus aus dieser Debatte…

Gruß Thomas
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1455707 - 12.01.21 01:42 Re: Alpentour [Re: veloträumer]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 22550
In Antwort auf: veloträumer
Es geht hier auch nicht ein um Heldenepos, sondern ein halbwegs korrekte Einordnung. Du wirst von mir irgendwo einen Beitrag finden, in dem ich dafür plädiere, Steigungsprozente nicht mehr als Zahlwert anzugeben, sondern nur sprachlich abgewogene Begriffe, wie "steil, sehr steil, sausteil". Mit Blick auf den Autor kann man das dann einigermaßen einordnen. Die Zahlen täuschen nämlich ein Wissen und eine Objektivität vor, das bzw. die meist nicht vorhanden ist.
Wenn, wie ich ebenfalls vermute, Zahlenangaben oftmals fehlerhaft sind, sehe ich dennoch keinen Erkenntnisgewinn, wenn statt dessen auf subjektive Beschreibungen ausgewichen wird.

Ich bin immer sehr für die Ergänzung des Quantitativen durch das Qualitative, ja, ich sehe oft in letzterem sogar eher die Realität. Aber in diesem Falle wohl kaum.

Wenn ich allein vergleiche, wie verschieden ich die vielleicht 4-malige Erklimmung des Splügen Südseite erlebt habe, kann ich nur sagen, irgendwelche Berichte wie es mir ergangen ist, können nur einigermaßen wertlos für andere sein.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1457798 - 30.01.21 18:13 Re: Alpentour [Re: Gina]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6653
Hallo Gina,
ich habe einen bescheidenen Bericht zu unserer kleinen Herbsttour in die von Dir anvisierte Alpenregion eingestellt.
Vielleicht kann er Dir als Eindruck vorab ein wenig dienlich sein.
Du findest ihn HIER
Gruß
Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#1457884 - 31.01.21 17:49 Re: Alpentour [Re: natash]
Gina
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 363
Danke Natash, habe ich eben gerade verschlungen. Die Bilder machen die Vorfreude glatt noch größer.
Gruß
Gina
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de