Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
15 Mitglieder (Tobi_ohne_Bo_76, wila, Indalo, s´peterle, indomex, CarstenR, 6 unsichtbar), 269 Gäste und 346 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27863 Mitglieder
93721 Themen
1457325 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3054 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1443435 - 04.09.20 16:32 Rundfahrt Marken - Umbrien
Gerhardt
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 113
Hallo in die Runde.

Demnächst plane ich eine etwa zweiwöchige Rundfahrt in den Regionen Marken und Umbrien. Start soll in Fano erfolgen. Von dort über Urbino, Perugia, Assisi nach Spoleto. Dann nach Norcia, wobei ich die Trasse der Eisenbahnstrecke Spoleto - Norcia befahren möchte. Weiter über Castelluccio (Hochebene) und Amatrice zum Lago di Campotosto. Über Teramo und Ascoli Piceno zurück zur Küste.

Die derzeitige Planung findet sich unter dem folgenden Link („Marken-Umbrien, Übersicht V3“)
https://www.bikemap.net/de/r/7242913/#6.77/43.188/13.154

Grundlage meiner Planungen sind:

(1) https://www.love2.bike/umbrien-eine-radreise-durch-italiens-mystische-mitte/

(2) „Guida rapida d’Italia“ Bd.3 : Toscana/Umbria/Marche" (TCI-Verlag), Ausgabe 1986

(3) Straßenkarte „Umbria e Marche“ 1:200.000, TCI-Verlag, Ausgabe 2016

Den Start in Fano habe ich gewählt, da ich im Metauro-Tal zunächst weniger Höhenmeter erwarte. Bei Fossombrone (Km35) verlasse ich das Tal. Die gewählte Strecke ist laut Straßenkarte landschaftlich schön. Nach Urbino möchte ich durch die Gola del Furlo (Km68). Deshalb die möglicherweise wenig schöne Strecke auf oder parallel zur SS73 (Km58 - 68)

Dann suche ich Informationen zur ehemaligen Bahnstrecke Spoleto - Norcia: Welche Teile dieser Bahnstrecke kann man mit dem Rad (noch) befahren?

Weiß jemand etwas über die Auswirkungen der zurückliegenden Erbeben?

Mit der bisherigen Planung von Ascoli Piceno zur Küste bin ich noch nicht glücklich. Hier gibt es noch Planungsbedarf.

Den nachstehend ein Link zur Bahnstrecke habe ich auf der bekannten Seite von Dr. Bartoschek gefunden, leider nur in Italienisch:
https://www.ferrovieabbandonate.it/linea...st=S&id=154

Ich freue mich über Kritiken, Kommentare und Verbesserungsvorschläge.
Gruß, Gerd

Geändert von Gerhardt (04.09.20 16:36)
Nach oben   Versenden Drucken
#1443507 - 05.09.20 20:54 Re: Rundfahrt Marken - Umbrien [Re: Gerhardt]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15990
Hallo Gerhardt,
mal wieder auf Kurs in deiner zweiten Heimat, Bella Italia, leider von Corona Grande so tragisch ausgebremst ...

Meine Erfahrungen in der Gegend liegen schon ca. 15 Jahre zurück. Aktuelle Zustände bzgl. Erdbebenschäden kann ich also nicht machen. Ebenso habe ich die Ecke Perugia - Assisi - Spoleto ausgespart zugunsten einer östlicheren Route, die durch den Nationalpark Monti Sibillini führt. Die dort gefahrenen Routen sind alle empfehlenswert, kann das aber nicht mit deinen Plänen abwägen. Den Bahntrassenradweg kann ich also auch nicht kommentieren, weil ich westlich nur bis Norcia kam, dürfte es damals auch noch nicht gegeben haben.

Lago di Fiastra, Visso, der Sitz der Nationalparkverwaltung und das Piano Grande mit Casteluccio sind zweifellos Kernelemente, die ich nahelegen würde, wenn du die Monti Sibillini mehr ins Auge fassen möchtest. Ein bisschen geleitet deine Tour an den von dir genannten Orten vorbei, z.B. Perugia, aber auch an Casteluccio. Ist das Absicht oder ist das nur Ungenauigkeit im Track? Von Castelluccio hat man eine gute Aussicht auf die blühende Hochebene, wäre auch gut für Etappenziel, ich glaube, damals waren da auch deutsche Radtouristen vor Ort. Die Frage aber hier, welche Jahreszeit fährst du? Mohn und Linsen blühen eher im Frühsommer bzw. Spätfrühjahr, im Herbst ist da eher spröde. Nördlicher, wo die Wälder sind, dürfte es hingegen auch dann attraktiv sein.

Südlich beim Lago Campotosto dreht dein Kurs wieder zurück zur Küste, kurz vor dem Campo Imperatore/Gran Sasso, also einem Höhepunkt des Hochapennins. Ich weiß nicht, ob du das absichtlich machst, weil Zeit fehlt oder weil du schon dort warst. Ansonsten prüfe mal, ob sich da was integrieren lässt. An meiner Route kommst du da kaum vorbei, das ist die Kernroute, Ausflug zum Gran-Sasso-Rifugio hatte ich ausgelassen. Etwas abkürzen könntest du, wenn du Castel del Monte (der Ort dort, nicht die Festung in Apulien!) auslässt, um wieder Kurs nach Norden zu nehmen.

Die Gola del Furlo ist zwar ganz hübsch, aber auch recht kurz. Also die Erwartungen nicht zu hoch schrauben, unmittelbar drumrum eher bescheiden. Da ich Urbino von Norden angefahren bin, da von San Marino kommend, kann ich auch zu deiner beabsichtigten Talanfahrt von der Adria aus nichts sagen.

Meine Italienreise habe ich nochmal neu aufbereitet, den Einstieg für die betreffende Region findest du hier: Die Marken (Kap. 3). Den Anschluss zu Umbrien findest du im Folgekapitel. Den Gesamtverlauf siehst du auf der Karte im Einführungskapitel, es gibt keinen zoombaren Track, dafür sind die Etappen wie üblich recht genau mit Ortsangaben versehen.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1443641 - 07.09.20 17:30 Re: Rundfahrt Marken - Umbrien [Re: veloträumer]
Gerhardt
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 113
@ Matthias,
Danke für Deinen ausführlich und wie immer fundierten Beitrag.

Den Lago di Campotosto habe ich als südlichen Punkt gewählt, da es mir dort gefallen hat. Im vergangenen Jahr bin von dort durch den Campo Imperatore nach Castel del Monte und weiter nach Sulmona und Scanno geradelt. Campo Imperatore ist zweifellos sehenswert, aber dieses Jahr möchte ich etwas anderes machen.

Monti Sibilliní hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Daraufhin habe ich Deine Anregung aufgegriffen und einige Deiner empohlenen Ziele in die Streckenplanung aufgenommen.

Als Startpunkt habe ich Cattolica gewählt. TCI (2) empfiehlt von Gabicce nach Süden Richtung Urbino zu fahren. Da Gabicce keinen Bahnanschluss hat, muss ich in Cattolica starten.

Als Ziel habe ich Ancona gewählt.

Die geänderte Strecke findet sich unter dem folgenden Link:

https://www.bikemap.net/de/r/7286552/#7.03/43.246/13.02

Kommentare sind erwünscht.
Gruß, Gerd
Nach oben   Versenden Drucken
#1443658 - 07.09.20 19:41 Re: Rundfahrt Marken - Umbrien [Re: Gerhardt]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15990
Ja, auch die Rückfahrroute ist jetzt wunderbar. Um den Dichterort Recanati wäre wiederum am schönsten, wenn Sonnenblumen blühen. Bei Arquata del Tronto kann ich mich an viel Ginster erinnern. Die Doppelstrecke nördlich Amatrice könntest du noch mit einem (vielleicht zu weiten?) Bogen vermeiden: Von Norcia über Cascia nach Leonessa und via Posta zum Lago di Campotosto. Leonessa hat ein eindrucksvolles Stadttor, als ich da war gabs sowas wie ein Mittelalterfest. Posta liegt verwunschen in einer Hügelmulde, auch viel Ginster. Weiter Richtung Campotosto, am Casale Bottone hat man herrliche Blicke auf die Monti della Laga.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1452531 - 13.12.20 21:15 Re: Rundfahrt Marken - Umbrien [Re: veloträumer]
Gerhardt
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 113
Unter dem nachstehenden Link findet man Einzelheiten meiner Rundfahrt:
https://www.bikemap.net/de/c/314020/
Hinweis: Der Link aus meinem Eröffnungsbeitrag funktioniert nicht mehr, da ich diese Strecke gelöscht habe.
Gruß, Gerd
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de