Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
20 Mitglieder (qrt, SchachRobert, Hollandradfahrer, MichiV, radrolle48, 9 unsichtbar), 185 Gäste und 391 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27838 Mitglieder
93657 Themen
1456517 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3050 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1442014 - 17.08.20 13:42 Fahrt ins Glück ab November (D - Nepal)
Helios
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 166
Unterwegs in Serbien

Als ich 18 war wollte ich das erste Mal starten. Meine Mama rief meinen besten Freund an und gemeinsam kamen sie zu dem Punkt, dass ich ihre "Bedenken" akzeptierte. Nun sind 12 Jahre vergangen, Studium, Job, Frau, Kinder, Trennung alles hinter mir - nun kann ich starten.

Was?
Eine Tour ab München bis nach Nepal / Bhutan ab dem 25.11.2020 in ca. 4 Monaten. Das sind ca. 8.000 - 11.000km, je nachdem wieviel wir mitfahren oder ähnliches.
Für mich ist das eine Verbindungs-Tour zwischen Kulturen. Ich will den Menschen unterwegs zuhören und ihre Geschichten aufschreiben.
Zudem möchte ich unterwegs (ja, auch im November) teilweise die höchsten Berge der Länder besteigen. (Zugspitze, Großglockner, Triglav, ...) mit Ausnahme von Pakistan, Indien, Nepal.

Zu mir
Marian, 30 Jahre alt, Bauingenieur und Berufscoach, wohne in München, war auf verschiedenen Radreisen unterwegs - die längste waren 4.000km.
Ich fahre mit einem Bergamont Gran Durance RD7 - Gravel-Bike mit leichtem Gepäck.

Schlafi-Bär
Ich habe die Annahme, dass die Übernachtungen ca. so aussehen:
1/4 Zelt, 1/4 Unterkunft, 1/4 Bekannte, 1/4 Fremde (ja, im Haus!) =)

Route - Warum?
Als ich 16 war habe ich in "Autobiografie eines Yogi" über die Wichtigkeit einer Reise gelesen und war von Indien / Nepal einfach fasziniert. Seitdem zieht es mich dorthin. Die buddhistische Kultur wird einiges in mir verändern. Das spüre ich.
Die ROUTE ist noch ganz offen.
Ich kann mir z.B. vorstellen:
D - Kroatien - Griechenland - Ägypten - Flug in Iran - Pakistan - Indien - Nepal

oder auch:

D - Kroatien - Bulgarien - Fähre Richtung Trabzon (TKE) oder nach Georgien - Iran - Pakistan - Indien

Wichtig ist mir, dass wir nach spätestens 4 Wochen relativ weit südlich sind, um dem Winter ein Schnippchen zu schlagen.

Kilometer
Mit den o.g. KM sind das irgendwas zwischen 66 und 92km im Schnitt pro Tag. Das bedeutet, dass Tage mit 150-200km durchaus einzurechnen sind, sowie Tage mit 0 oder nur 10-30km ebenso dabei sein werden. Grundsätzlich: 1 Tag pro Woche gemütlicher.


DU
Verspürst vielleicht ein Kribbeln in den Fingern, Wadeln oder sonstwo und hast Lust mitzukommen? Gerne. Lass uns quatschen.


Freu mich auf eure Rückmeldung. Über die Suchfunktion habe ich niemanden gefunden, der ab November starten will.

PS: Im warmshowers gibt es jemanden, der ab Oktober starten will - tummelt sich derjenige hier irgendwo?

PPS: Ich habe keine Ahnung, wie diese Tour mit der weltweiten Pandemie funktionieren wird. Ich vertraue allerdings darauf, dass es funktioniert.

Liebe Grüße,
Marian
Es trägt nicht immer faulende Früchte, wenn man einem zweifelnden Rebellenbaum Sonnenstrahlen schenkt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1442045 - 17.08.20 16:49 Re: Fahrt ins Glück ab November (D - Nepal) [Re: Helios]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 10789
Das klingt eigentlich alles sehr gut. Allerdings würde ich die Pandemie nicht ganz so einfach vom Tisch wischen. Es kann Probleme von Zwangsquarantäne bis hin zu Einreiseverboten geben. Für viele Dinge lassen sich zwar Lösungen finden, wenn aber am Ende das Erreichen des Zieles an der aktuellen Corona-Situation scheitern würde, wäre das ärgerlich. Ein weiteres Jahr zu warten, ist keine Option?

Es ist schön, dass Du Dir einen jugendlichen Optimismus bewahrt hast - Du bist ja auch noch jung zwinker . Aber ein Besteigen der von Dir genannten Berge im November oder sogar Dezember (Du willst ja am 25.11. starten) dürfte Skitourenausrüstung und einiges an bergsteigerischer Erfahrung verlangen. Die Großglockner Hochalpenstraße ist auch nur bis Anfang November geöffnet. Wenn Du am 25.11. losfahren willst, könnte es Dir passieren, dass Du schon recht intensive Wintererfahrungen sammelst.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1442244 - 19.08.20 09:01 Re: Fahrt ins Glück ab November (D - Nepal) [Re: Helios]
paschukanis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 517
In Antwort auf: Helios
...und war von Indien / Nepal einfach fasziniert. Seitdem zieht es mich dorthin. Die buddhistische Kultur ...


Nur am Rande: Indien und Nepal sind schon sehr lange keine buddhistischen Länder mehr.
Nach oben   Versenden Drucken
#1442284 - 19.08.20 14:25 Re: Fahrt ins Glück ab November (D - Nepal) [Re: Keine Ahnung]
Helios
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 166
Unterwegs in Serbien

In Antwort auf: Keine Ahnung
Das klingt eigentlich alles sehr gut. Allerdings würde ich die Pandemie nicht ganz so einfach vom Tisch wischen. Es kann Probleme von Zwangsquarantäne bis hin zu Einreiseverboten geben. Für viele Dinge lassen sich zwar Lösungen finden, wenn aber am Ende das Erreichen des Zieles an der aktuellen Corona-Situation scheitern würde, wäre das ärgerlich. Ein weiteres Jahr zu warten, ist keine Option?

Es ist schön, dass Du Dir einen jugendlichen Optimismus bewahrt hast - Du bist ja auch noch jung zwinker . Aber ein Besteigen der von Dir genannten Berge im November oder sogar Dezember (Du willst ja am 25.11. starten) dürfte Skitourenausrüstung und einiges an bergsteigerischer Erfahrung verlangen. Die Großglockner Hochalpenstraße ist auch nur bis Anfang November geöffnet. Wenn Du am 25.11. losfahren willst, könnte es Dir passieren, dass Du schon recht intensive Wintererfahrungen sammelst.


Hi Arnulf, vielen Dank schonmal. Vor 11 jahren (oder weniger) hätte ich wahrscheinlich aus Angst, dass der Erwartete (oder gewünschte) uneingeschränkte Zuspruch ausbleibt, mich für eine abfällige, wütende Reaktion entschieden, weil ich selbst so unsicher bin, dass ich dann vllt am Ende gar nicht fahre zwinker
Und dafür ist das Forum doch eher da: Austausch und Hinweise.

Corona: Was in 3 Monaten ist, ist schwer zu beurteilen. Klar ist mir, dass die reisebestimmungen sehr wahrscheinlich eingeschränkter sind, als in de Jahren davor. Und vielleicht will ich das erleben.
Alles, was passiert ist okay. Zugleich merke ich, dass eine Reise mit 7x zwei Wochen Quarantäne ein wenig meine Lust schmälert.

Mein derzeitiger Plan: eine Route mit wenigen grenzübertritten/Ländern zu wählen. Ich könnte mir z.b. durchaus auch vorstellen über Italien zu radeln, nach Tunesien oder Ägypten und dann von dort aus nach Indien zu fliegen. (Das geht jetzt weit Richtung worst case Szenario.) Auch wenn hier dann ein signifikanter Teil fehlt.

Danke für den Hinweis mit der gg-hochalpenstrasse. Ich ziehe den felbertauern-shuttle, oder trampen in Betracht. (Der grossglockner normalweg startet von kais am gg)

Ansonsten habe ich vor, eine winterausrüstung dabei zu haben, die ich zurückschicken möchte. Für mich wäre die deutlich größere Hürde bei 40 Grad im Schatten zu radeln. Kälte ist okay. Bei Hitze gehe ich ein. Deshalb finde ich die Türkei, Iran im Januar und Februar interessanter als im Mai.

Ich weiss nicht, was kommen wird, bin aber gespannt schmunzel
Es trägt nicht immer faulende Früchte, wenn man einem zweifelnden Rebellenbaum Sonnenstrahlen schenkt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1442300 - 19.08.20 16:40 Re: Fahrt ins Glück ab November (D - Nepal) [Re: Helios]
hsab
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12
Unterwegs in Luxemburg

Hallo Marian

vielleicht solltest du lieber die USA z.b von Californien oder Florida aus startend Richtung Alaska in Erwägung ziehen, dann brauchst du wenn überhaupt nur einmal Quarantäne.

Viel Erfolg
Ali
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1442674 - 25.08.20 17:07 Re: Fahrt ins Glück ab November (D - Nepal) [Re: hsab]
toscho
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3
Hallo Marian,
Deine Situation und Motivation kenn ich nur zu gut. Auch Respekt es einfach zu versuchen und durchzuziehen. Sonst wartet man womöglich ein Leben lang auf den richtigen Zeitpunkt.
Ich bin dieses Jahr auch schon Richtung Osten gestartet. Ursprünglich war auch Nepal mal das Ziel, wegen Visaproblemen habe ich umgeschwenkt und bin mit dem Ziel Mongolei gestartet. Leider musste ich unterwegs abbrechen. Es ist zu diesen Pandemie-Zeiten einfach unmöglich durchzukommen. Dabei geht es nicht um eine eventuelle Quarantäne. Du wirst vermutlich einfach kein Visum bekommen und nicht ins Land gelassen. Auch fliegen wird dir vermutlich nicht weiterhelfen. Ich finde, es ist auch einfach nicht das gleiche...
Also, überlege es dir wirklich gut ob du auf biegen und brechen das durchziehen möchtest.
Ich befürchte nur dass du eine Enttäuschung erleben wirst. Warte noch etwas dann kannst du deine Träume verwirklichen.
Bei mir war's auch echt hart. Hatte alles aufgegeben und musste wieder umdrehen...
Wünsche dir aber trotzdem viel Glück!!
Tobias
Nach oben   Versenden Drucken
#1443375 - 04.09.20 01:03 Re: Fahrt ins Glück ab November (D - Nepal) [Re: Helios]
Allemalle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10
Genau so eine Tour hab ich von September bis märz gemacht. Ich bin die Donau ans schwarze Meer entlang der Türkei bis Georgien. Beides Länder die ich dir sehr empfehlen kann von da bin ich mit dem Flieger über Dubai nach Mumbai und anschließend nach Nepal, Nepal ist auch zu empfehlen
Nach oben   Versenden Drucken
#1445329 - 29.09.20 16:01 Re: Fahrt ins Glück ab November (D - Nepal) [Re: Helios]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3414
Gibt es einen Blog zu diesem Vorhaben? Ich habe keinen gefunden. Oder wird der erst noch eingerichtet?
Nach oben   Versenden Drucken
#1456780 - 21.01.21 09:35 Re: Fahrt ins Glück ab November (D - Nepal) [Re: Fricka]
Helios
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 166
Unterwegs in Serbien

Hallihallo.

Gibt es einen Blog? - Noch nicht, wird eingerichtet!


[/b]WANN?[b]
Jetzt gerade plane ich den Startzeitpunkt auf den 29. März.
Zum Thema Enttäuschung: Ich habe keine Erwartung - ich fahre los und das, was passiert wird wunderbar sein. (Und wenn ich nur bis Salzburg komme wegen Quarantäne... - Ja mey...)
Es trägt nicht immer faulende Früchte, wenn man einem zweifelnden Rebellenbaum Sonnenstrahlen schenkt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1461208 - 05.03.21 11:53 Re: Fahrt ins Glück ab November (D - Nepal) [Re: Helios]
Helios
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 166
Unterwegs in Serbien

Derzeitige Planung ist: Start am 27.03. - zuerst über die Schweiz. Grenze Bulgarien - Türkei geht und auch sonst geht es derzeit zumindest bis Indien. Dort wird es dann unklar.

Der Blog ist jetzt vorbereitet:
BLOG - Marian Richtung Nepal

Da werde ich dann berichten, wie es läuft.

Derzeit ist im Gespräch, dass mein Bruder mich ein Stück begleitet. Die ersten 3 Tage wird auch meine Freundin dabei sein.

Wer mich auf diese unklare Reise begleiten will - gerne melden =)
Es trägt nicht immer faulende Früchte, wenn man einem zweifelnden Rebellenbaum Sonnenstrahlen schenkt.

Geändert von aighes (09.04.21 07:17)
Änderungsgrund: URL repariert
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de