Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
8 Mitglieder (Tauchervater, HeiLabs, extraherb, schorsch-adel, 4 unsichtbar), 202 Gäste und 472 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28108 Mitglieder
94365 Themen
1467508 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2917 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 55  < 1 2 3 4 5 ... 54 55 >
Themenoptionen
#1419088 - 12.03.20 12:33 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: natash]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11554
Ich würde das kommende Wochenende nochmal nutzen für eine kleine Ausfahrt.

Spätestens übernächstes Wochenende wird es damit auch vorbei sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1419109 - 12.03.20 14:29 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: Bartoli]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12014
In Antwort auf: Bartoli
Jetzt hat auch Tschechien die Grenzen mehr oder weniger dicht gemacht.

Ob die allerdings auch auf Radwegen kontrollieren?
Die eindeutige Antwort findest Du hier:
Tschechien erklärt nationalen Notstand


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +

Geändert von Juergen (12.03.20 14:30)
Nach oben   Versenden Drucken
#1419111 - 12.03.20 14:42 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: Juergen]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3957
Mein Arbeitsplatz ist kurz vor dem Grenzübergang nach F.
Die Grenze ist dicht.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1419126 - 12.03.20 16:19 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: cyclerps]
stefan1893
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 461
In Antwort auf: cyclerps
Mein Arbeitsplatz ist kurz vor dem Grenzübergang nach F.
Die Grenze ist dicht.

Komisch, es wird noch nirgends davon berichtet! verwirrt
Grüße, Stefan

AllTrails-Profil

Nach oben   Versenden Drucken
#1419132 - 12.03.20 16:51 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: stefan1893]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12014
Ich warte auch darauf, dass irgendwo berichtet wird. Im Prinzip müsste das dann für den gesamten Großen Osten gelten.
Dann wären auch die Zugverbindungen Metz/Straßburg- Marseille/Montpellier betroffen.
Vielleicht steht ja morgen was in der Zeitung.... lach
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +

Geändert von Juergen (12.03.20 16:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#1419134 - 12.03.20 17:15 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: Juergen]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3957
Wir haben hier die Info bekommen das unsere französischen Mitarbeiter zu befreien sind.
Das haben wir gestern dann gemacht. AN der Grenze Hornbach (also quasi hinter unserem Hotel) stehen Posten. Viele fahren zurück.

Eine weitere Anordnung sagt das Bürger aus Grand Est und Lothringen nicht mehr rüber gelassen werden. Dies betrifft u.a die Kreise Zweibrücken und Pirmasens. Im Grunde ist das unser ganzes Eck von Mülhausen bis ins Saarland.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1419146 - 12.03.20 18:16 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: Thomas1976]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3499
Polen im Frühjahr haben wir abgeschrieben. Vermutlich ist da bald die Grenze dicht. Storniert haben wir die Hotelbuchungen nicht, da wir eh kein Geld zurück bekommen. Den Sommerurlaub wollten wir in Norwegen verbringen. Im Moment muss man da als einreisewilliger Ausländer für zwei Wochen in Quarantäne. Aber wie das im August sein wird, kann man nicht wissen. Wir buchen erst einmal nichts.

Stattdessen planen wir Alternativtouren in Deutschland. Falls man das dann noch darf.
Nach oben   Versenden Drucken
#1419149 - 12.03.20 18:33 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: Fricka]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 8312
Wir hatten Schweden geplant. An uns Abreise mit dem Zug. Da man die Zugtickets noch nicht buchen kann müssen wir auch nichts stornieren. Ich werd mich die nächsten Tage an ne Alternativroute in Deutschland machen.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
#1419158 - 12.03.20 19:18 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: Deul]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23022
In Antwort auf: Deul
Ich werd mich die nächsten Tage an ne Alternativroute in Deutschland machen.
Die Gefahr, daß man dauernd ein Forumsmitglied bei der allgemeinen Deutschlandreise trifft, sehe ich als signifikant erhöht an. grins
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1419159 - 12.03.20 19:19 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: iassu]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11554
Zitat:
Die Gefahr, daß man dauernd ein Forumsmitglied bei der allgemeinen Deutschlandreise trifft, sehe ich als signifikant erhöht an


Wenn wir Radfahren dürfen
Nach oben   Versenden Drucken
#1419162 - 12.03.20 19:25 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: Thomas1976]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3957
Eben.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1419168 - 12.03.20 19:42 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: cyclerps]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6786
In Antwort auf: cyclerps
Wir haben hier die Info bekommen das unsere französischen Mitarbeiter zu befreien sind.
Das haben wir gestern dann gemacht. AN der Grenze Hornbach (also quasi hinter unserem Hotel) stehen Posten. Viele fahren zurück.

Eine weitere Anordnung sagt das Bürger aus Grand Est und Lothringen nicht mehr rüber gelassen werden. Dies betrifft u.a die Kreise Zweibrücken und Pirmasens. Im Grunde ist das unser ganzes Eck von Mülhausen bis ins Saarland.

das gleiche wurde mir für die hiesigen Grenzübergänge heute morgen per Firmentratsch berichtet und zwar von Leuten, die direkt an der Grenze wohnen.
Von der Pfalz aus wird man, hier ist ja kein Rhein im Weg, über Schleichwege sicherlich hinkommen, aber möchte man das ohne sich in einer Notlage zu befinden
?
Es weiß ja auch niemand, wie intensiv und lange das anhält.
Schon jetzt soll ja jeder, der in den letzten zwei Wochen im Elsass war, in freiwillige Quarantäne gehen.

Gruß
Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#1419174 - 12.03.20 19:52 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: natash]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11554
Zitat:
Schon jetzt soll ja jeder, der in den letzten zwei Wochen im Elsass war, in freiwillige Quarantäne gehen.


Warst Du im Elsass?
Nach oben   Versenden Drucken
#1419176 - 12.03.20 19:53 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: natash]
stefan1893
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 461
In Antwort auf: natash
In Antwort auf: cyclerps
Wir haben hier die Info bekommen das unsere französischen Mitarbeiter zu befreien sind.
Das haben wir gestern dann gemacht. AN der Grenze Hornbach (also quasi hinter unserem Hotel) stehen Posten. Viele fahren zurück.

Eine weitere Anordnung sagt das Bürger aus Grand Est und Lothringen nicht mehr rüber gelassen werden. Dies betrifft u.a die Kreise Zweibrücken und Pirmasens. Im Grunde ist das unser ganzes Eck von Mülhausen bis ins Saarland.

das gleiche wurde mir für die hiesigen Grenzübergänge heute morgen per Firmentratsch berichtet und zwar von Leuten, die direkt an der Grenze wohnen.
Von der Pfalz aus wird man, hier ist ja kein Rhein im Weg, über Schleichwege sicherlich hinkommen, aber möchte man das ohne sich in einer Notlage zu befinden
?
Es weiß ja auch niemand, wie intensiv und lange das anhält.
Schon jetzt soll ja jeder, der in den letzten zwei Wochen im Elsass war, in freiwillige Quarantäne gehen.

Gruß
Nat




Also ich schaue gerade SWR Aktuell BW, da müsste dieser Vorgang doch als Top-Meldung verbreitet werden? Aber es kommt nichts dergleichen. Sicher, dass bei eurem Tratsch nicht Kontrollen mit Sperrungen vermischt wurden?
Grüße, Stefan

AllTrails-Profil

Nach oben   Versenden Drucken
#1419178 - 12.03.20 19:55 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: stefan1893]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3499
Es gibt aber inzwischen durchaus Zeitungsartikel dazu:

http://eurojournalist.eu/deutschland-macht-die-schotten-dicht/
Nach oben   Versenden Drucken
#1419181 - 12.03.20 20:03 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: stefan1893]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12014
Gerade in der Tagesschau: Es wird lediglich stichpunktartig auf glasige Augen und Fieber kontrolliert.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1419185 - 12.03.20 20:13 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: natash]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3957
Es handhabt jedes Bundesland anders. Der Zirkus ist eröffnet.

Schleichwege gibt es hinter jedem Baum hier. Irgendwelche Idioten gibt es immer die meinen es besser zu wissen und eben machen was sie wollen. Auch die Menge an Beamten wird unsere Grüne Grenze nicht dicht machen können.
Wer das was da anwandert jetzt immer noch nicht ernst nimmt hat wohl einen größeren Schaden.....
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1419187 - 12.03.20 20:15 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: stefan1893]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6786
Nein, ich war ja nicht selbst an der Grenze (sondern wohne in der entgegengesetzten Richtung) und habs mir nicht persönlich anschauen können.
Ich kann mir aber vorstellen, dass das keine offizielle Grenzschließung ist, sondern eine Art Kontrolle, die aber aufs gleiche hinausläuft, weil die die Leute wieder retour schickt.
Dem Vernehmen nach haben sich nämlich viele Firmen nicht an die empfohlene Zwangsbeurlaubung ihrer französischen Mitarbeiter gehalten.
Vielleicht versucht man das so einzudämmen ohne es offziell machen zu müssen.

Weil aber bis gestern der kleine Grenzverkehr munter im Gange war ist die Sinnhaftigkeit dieser Maßnahme zu diesem Zeitpunkt vielleicht nicht jedem eingängig.
Vielleicht weiß ich morgen mehr.
Gruß
Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#1419196 - 12.03.20 20:44 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: stefan1893]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16075
In Antwort auf: stefan1893

Also ich schaue gerade SWR Aktuell BW, da müsste dieser Vorgang doch als Top-Meldung verbreitet werden? Aber es kommt nichts dergleichen. Sicher, dass bei eurem Tratsch nicht Kontrollen mit Sperrungen vermischt wurden?

Die Meldung kam heute Morgen, entweder war es SWR-Radio oder ZDF-Morgenmagazin, diverse Presseorgane auch im Web. Die Grenzen ist auch nicht dicht, de facto wirkt es aber so wegen der üblichen 2-Wochen-Quarantänen, die man einlegen soll, wenn man im Risikogebiet war. Auch wenn du nicht kontrolliert wirst, du darfst es ja nirgendwo erzählen, dass du im Elsass Käse mit Velo kaufen warst. Hört es dein Arbeitgeber, setzt er dich fest, genauso könnte auch der Nachbar das melden.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1419210 - 12.03.20 21:34 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: veloträumer]
stefan1893
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 461
In Antwort auf: veloträumer
In Antwort auf: stefan1893

Also ich schaue gerade SWR Aktuell BW, da müsste dieser Vorgang doch als Top-Meldung verbreitet werden? Aber es kommt nichts dergleichen. Sicher, dass bei eurem Tratsch nicht Kontrollen mit Sperrungen vermischt wurden?

Die Meldung kam heute Morgen, entweder war es SWR-Radio oder ZDF-Morgenmagazin, diverse Presseorgane auch im Web. Die Grenzen ist auch nicht dicht, de facto wirkt es aber so wegen der üblichen 2-Wochen-Quarantänen, die man einlegen soll, wenn man im Risikogebiet war. Auch wenn du nicht kontrolliert wirst, du darfst es ja nirgendwo erzählen, dass du im Elsass Käse mit Velo kaufen warst. Hört es dein Arbeitgeber, setzt er dich fest, genauso könnte auch der Nachbar das melden.

Ok. Man muss also in Quarantäne, wenn man in Frankreich war. Das ist was ganz anderes als eine Sperrung, denn man kann ja hin und wieder zurück, muss dabei eben "bloß" die Quarantäne hinnehmen. Das wurde hier also als de facto Sperrung wahrgenommen. Danke, jetzt ist mein Verständnisproblem beseitigt. zwinker
Grüße, Stefan

AllTrails-Profil

Nach oben   Versenden Drucken
#1419290 - 13.03.20 12:01 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: stefan1893]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11554
Ich habe von einem Freund, der in Marokko auf Radreise ist, mitgeteilt bekommen, das er dort festsitzt. Es fahren keine Fähren mehr aufs europäische Festland.

Wer jetzt noch denkt, auf Radreise gehen zu können, der kann sich das getrotzt abschminken.
Nach oben   Versenden Drucken
#1419298 - 13.03.20 12:51 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: cyclerps]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2665
In Antwort auf: cyclerps
Wir haben hier die Info bekommen das unsere französischen Mitarbeiter zu befreien sind.
Das haben wir gestern dann gemacht. AN der Grenze Hornbach (also quasi hinter unserem Hotel) stehen Posten.

Solche Maßnahmen machen deutlich, wie unkoordiniert und inkohärent man mit der Epidemie umgeht. In Frankreich gelten nur für das Departement Haut-Rhin besondere Regelungen. Eine Einschränkung des Reiseverkehrs zwischen Rest-Frankreich und diesem Departement gibt es abgesehen von den allgemeinen Empfehlungen nicht. Das ist vergleichbar mit dem Kreis Heinsberg in Deutschland, für den es ja auch keine Resiebeschränkungen und Kontrollen an der Kreisgrenzen gibt.

Auch die Situation in Gesamt-Frankreich ist vergleichbar mit der Situation in Deutschland, die Zahl der Infizierten ist etwa gleich hoch und das seit Anfang der Ausbreitung. Es gibt überhaupt keinen sachlichen Grund, an der Grenze zu Frankreich anders zu verfahren als an der Grenze zwischen NRW und RLP. Zwischen Südbaden und Haut-Rhin würde ich das zwar für angebracht halten, aber zwischen Heinsberg und Mönchengladbach wird das ja auch nicht gemacht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1419302 - 13.03.20 13:30 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: Axurit]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6786
Die Situation an der Grenze zum Nordelsass ist wie gestern gemutmaßt. Sie ist offiziell geöffnet, es gibt aber Kontrollen (auf Krankheitssymptome) und ein Teil der Fahrzeuge wird zurück geschickt. Reell fahren scheints die meisten wieder retour.
Wer dennoch einreist (wenige) soll sich anschließend in Quarantäne begeben.
Ich selbst werde jedenfalls auf eine Aufstockung der Käsevorräte erst einmal verzichten. Und auf einen Vogesenbesuch ebenso.


Gruß
Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#1419305 - 13.03.20 13:45 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: Thomas1976]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2068
In Antwort auf: Thomas1976
Wer jetzt noch denkt, auf Radreise gehen zu können, der kann sich das getrotzt abschminken.

Ein paar Tage autark, mit Kocher, Wasserfilter und Wildzelten, bis das Essen alle ist, sollte gehen grins . Leider ist mein Wasserfilter hinüber seit TJK. Hätte ja nie gedacht, sowas mal wieder zu brauchen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1419306 - 13.03.20 13:51 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: Dergg]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2068
PS: Genießt alle nochmal das schöne WE mit Radfahren - ohne Einkehr natürlich. Es könnte das letzte für eine ganze Weile sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1419324 - 13.03.20 15:16 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: natash]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3957
Schon Wahnsinn wie viele Ärzte und Fachleute unter uns sind......

Ich hätt` noch einen Käs im Kühlschrank. In der Not fax ich ihn Dir rüber.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1419334 - 13.03.20 16:24 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: veloträumer]
Job
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 18449
alle grenzüberschreitenden Züge und Busse nach CZ wurden eingestellt. Es betrifft damit auch den EC nach Berlin und Hamburg. Die grüne Grenze lässt sich sicher nicht abriegeln, aber wer dann dort aufgegriffen wird, wird sicher nicht gern gesehen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1419344 - 13.03.20 18:02 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: Job]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2068
Text entfernt, Nach deinem Beitrag von heute morgen, jetzt der zweite, der nur noch provokant ist.

Geändert von Juergen (13.03.20 18:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#1419362 - 13.03.20 19:15 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: Dergg]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2068
Welchen meinst Du? Hast Du den auch schon gelöscht?
Nach oben   Versenden Drucken
#1419384 - 13.03.20 21:55 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: Job]
Job
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 18449
oh, ging schnell. Polen zieht nach. Dänemark wohl als nächstes.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 55  < 1 2 3 4 5 ... 54 55 >


www.bikefreaks.de