Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (Sharima003, Lampang, amati111, Mooney, Job, derSammy, silbermöwe, 8 unsichtbar), 200 Gäste und 407 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27790 Mitglieder
93534 Themen
1453311 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3064 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 9 von 11  < 1 2 ... 7 8 9 10 11 >
Themenoptionen
#1442247 - 19.08.20 09:14 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.08. [Re: bikerharry]
drachensystem
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 360
In Antwort auf: bikerharry
Macht jemand Fotos der Mahnwache? Kann leider nicht dabei sein...

Ich hab sonst öfter die Mahnwachen dokumentiert.
Leider kann ich heute auch nicht, da ich gerade meine Fotos in einer Ausstellung in der zeige.

Falls keiner heute sichtbar da sein sollte, ansonsten eine/n Talentierten mit vernünftigem Smartphone beauftragen...
:t: You better start cyclin' or you’ll fall like a stone - For the times they are a-changin' :t:

Nach oben   Versenden Drucken
#1442251 - 19.08.20 09:30 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.08. [Re: drachensystem]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6259
Werde es auch nicht schaffen, teilzunehmen. Ist zu weit draußen und ich muss abends wieder in der Stadt sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1442455 - 22.08.20 12:12 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.08. [Re: Uwe Radholz]
MikeBike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 550
Unterwegs in Deutschland

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/20...ee-fahrrad.html

Ohne Worte.

Mein Beileid an die Familie

Mike
Nach oben   Versenden Drucken
#1442469 - 22.08.20 18:32 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.08. [Re: MikeBike]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6259
Danke dir die Info aus der fernen Kurpfalz.
Es bleibt wirklich nicht mehr sehr viel zu sagen. Oslo und Helsinki haben es geschafft, das kein Mensch im letzten Jahr im Verkehr starb. Ich bleibe dabei: die üblichen Berliner Methoden -Reden und Beten - werden auch in Zukunft keinen Erfolg haben.
Nach oben   Versenden Drucken
#1442486 - 23.08.20 08:52 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.08. [Re: Uwe Radholz]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6259
Zum Unfall, den Mike verlinkte, gibt es heute wieder eine Rad-Demo

Ich werde wahrscheinlich teilnehmen können.
Nach oben   Versenden Drucken
#1442820 - 27.08.20 10:58 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.08. [Re: Uwe Radholz]
Felix-Ente
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1252
Ein Artikel beim rbb über die Situation.
Die Kommentare unter dem Beitrag sind mal wieder zum Fremdschämen. Die Bleifußfraktion hat beim rbb offenbar Narrenfreiheit...

Nun denn, sehen wir mal, wie lange es dauert, bis die erwartbare "Lösung" mit getrennten Ampelschaltungen umgesetzt wird, wie sie z.B. an der Wuhlheide bereits existiert: 3 Minuten warten für 3 Sekunden grün,aber nur wenn man spätestens 2 Minuten vor der Phase den Bettelknopf gedrückt hat... dagegen
Felix
Nach oben   Versenden Drucken
#1443005 - 30.08.20 07:18 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.08. [Re: Felix-Ente]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6259
Ich habe in die Kommentare rein geschaut, obwohl ich hatte wissen können, dass es nicht gut ist, das zu tun.
Aber das es Widerstand gegen eine Verkehrswende gibt, ist nicht überraschend und auch wenn die Suche nach Kompromissen immer vernünftig ist, muss man sich von der Idee verabschieden, es allen in gleicher Weise recht machen zu können.

Ich schreibe es nicht zum ersten Mal: es gibt Beispiele in Europa, die beweisen, dass und wie es besser geht. Was mich in Berlin zunehmend verärgert, ist die unübersehbar Diskrepanz zwischen dem behaupteten politischen Willen zur Verkehrswende und dem was getan wird. Es ist schwer zu verstehen, wann die hiesige Administration endlich handeln will. Eine überzeugende parlamentarische Mehrheit, die auch nicht in kurzer Zeit in Gefahr geraten wird, sollte doch die Basis sein.

Bernd schickte mir vor Tagen Auszüge aus einem Artikel im Tagesspiegel, den ich auf der HP nicht fand, um ihn hier zu verlinken. Vielleicht kann ich es nachholen oder ich poste später was zum Inhalt. Es ging um die Umsetzung dessen, was in Berlin zum Gesetz gemacht wurde, zum Mobilitätsgesetz. Man sollte sich durch die Corona-Rad Wege nicht täuschen lassen. Es ist, so wie ich es schon vor einem Jahr beschrieben hatte, etwas zwischen sehr wenig und nichts.
Nach oben   Versenden Drucken
#1443006 - 30.08.20 07:32 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.08. [Re: Uwe Radholz]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9000
Hallo!

Per Mail erreichte mich - leider zu spät - noch der Aufruf zu Mahnwache und Demo am Freitag 28.8.2020, 17,30Uhr, Kreuzung Goerzallee/Drakestraße/Hindenburgdamm/Königsberger Straße, deshalb hier nur noch der Vollständigkeit halber:

Der Unfall ereignete sich bereits am 29.07.2020, der Radfahrer verstarb später im Krankenhaus an den Folgen des Unfalls.
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1443007 - 30.08.20 07:37 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.08. [Re: Uwe Radholz]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9000
Hallo Uwe,

besten Dank für deine Mühen! Ich schaue heute auch noch mal, ob ich den Artikel verlinken kann.
2 interessante Artikel, auf die sich der Artikel im Tagesspiegel auch bezieht, sind hier zu finden:
Klick
und
Klack
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!

Geändert von BaB (30.08.20 07:37)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1443012 - 30.08.20 10:01 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.08. [Re: Uwe Radholz]
hds
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 320
In Antwort auf: Uwe Radholz
... zum Mobilitätsgesetz. Man sollte sich durch die Corona-Rad Wege nicht täuschen lassen. Es ist, so wie ich es schon vor einem Jahr beschrieben hatte, etwas zwischen sehr wenig und nichts.


Es ist wie immer im Leben.
Wenn man bemüht ist es allen Lobbyisten und Verweigerern recht zu machem,
ohne eigene Vorstellungen zu verfolgen / umsetzen zu wollen, dann bewegt sich nichts.
Man muß dann aber auch nicht anecken und hat deswegen keinen "Stress"
(...und keiner sägt am Stuhl). grins zwinker
Für den Rest wird eine evolutionäre Errungenschaft genutzt, die Sprache! cool
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1443037 - 30.08.20 16:15 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.08. [Re: BaB]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6782
In Antwort auf: BaB

Eure grüne Verkehrssenatorin, die sich da öffentlichkeitswirksam mit schickem „Bikedress“ und Rumpelhütchen ablichten lässt, scheint ja abseits der Fotokameras selbst eher der komfortablen Kraftmobilität auf vier Rädern zugeneigt zu sein.

Bernd

Geändert von BeBor (30.08.20 16:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1443050 - 30.08.20 20:04 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.08. [Re: BeBor]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6259
In Antwort auf: BeBor
In Antwort auf: BaB

Eure grüne Verkehrssenatorin, die sich da öffentlichkeitswirksam mit schickem „Bikedress“ und Rumpelhütchen ablichten lässt, scheint ja abseits der Fotokameras selbst eher der komfortablen Kraftmobilität auf vier Rädern zugeneigt zu sein.

Bernd


Weißt du, von mir aus könnte sie sich in einer Sänfte tragen lassen, wenn sie ihren Job machen würde. Das Interview ist schlimm, und das obwohl der tagesspiegel ihr sichtlich zugetan ist. Keine Frage wird konkret beantwortet sondern es werden Phrasen gedroschen. Noch und noch Phrasen. Eines der Highlights ist, wenn sie auf den Vorwurf, dass nur ein Bruchteil der Radwege gebaut wurden, die sie sich selbst vorgenommen haben, antwortet, wer denn sagt, dass das wenig sei.
Mir blieb vor Ärger fast die Luft weg.

Wir haben einen Justizsenator, der außerstande ist die Justiz arbeitsfähig zu halten und dem die Straftäter aus den Anstalten reihenweise davonlaufen. Wir haben eine Bausenatorin (gehabt) die den Wohnungsbau nicht anschob. Eine Verkehrssenatorin, die außerstande ist, die Verkehrswende zu organisieren, einen Senat, der Teile der S-Bahn privatisieren will. Und Und Und.
Aber alle reden, geben Pressekonferenzen, veröffentlichen Presseerklärungen. So wie es hds oben geschrieben hat.

Das ist alles nicht schön und wird vermutlich sehr viele Jahre so bleiben, wenn nicht sogar die in Berlin opponierenden Partein irgendwann wieder ans Steuer kommen. Und die werden nicht müde für alles, was in Berlin im Verkehr nicht gut läuft, und das ist nicht wenig, die "Verkehrswende" als Ursache zu sehen. Ein Verkehrswende, die es noch garnicht gibt. Da ist nichts besseres zu erwarten. Und es fühlt sich schon jetzt nicht gut an.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1443067 - 31.08.20 09:31 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.08. [Re: Uwe Radholz]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6782
In Antwort auf: Uwe Radholz
In Antwort auf: BeBor
In Antwort auf: BaB

Eure grüne Verkehrssenatorin, die sich da öffentlichkeitswirksam mit schickem „Bikedress“ und Rumpelhütchen ablichten lässt, scheint ja abseits der Fotokameras selbst eher der komfortablen Kraftmobilität auf vier Rädern zugeneigt zu sein.

Bernd


Weißt du, von mir aus könnte sie sich in einer Sänfte tragen lassen, wenn sie ihren Job machen würde.

Mich erinnerte der alberne Auftritt Eurer Verkehrstante an die Bürgermeisterin meines Wohnortes, die sich gerade wieder neu zur Wahl stellt und im Zeitungsinterview ihren eigenen Beitrag zur ökologischen Wende mit „häufiger Fahrradbenutzung“ beschrieben hat. Defakto wird hier krass und unverhohlen „autofreundliche Innenstadt“ gemacht, der Politklüngel aus Kaufmannschaft und Immobilienbesitzern ist dominant. Man rühmt sich zwar für ein paar Meter (eher schlecht gemachte) Fahrradwege, die sind aber eher aus der Abteilung „Feigenblatt“.

Aber im Vergleich zur Bundeshauptstadt sind das natürlich Mickeymausprobleme.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1443071 - 31.08.20 10:05 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.08. [Re: BeBor]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4166
In Antwort auf: BeBor
Defakto wird hier krass und unverhohlen „autofreundliche Innenstadt“ gemacht, der Politklüngel aus Kaufmannschaft und Immobilienbesitzern ist dominant.
na ja, wie kommen denn die entsprechenden politischen Mehrheiten zustande? Letztlich sollte man Wahlergebnisse akzeptieren oder zumindest zur Kenntnis nehmen. Viele Wahlentscheidungen dürften sich kaum an nur einem Thema festmachen lassen. Oft ist es eine Entscheidung für Gruppierungen, die unter Abwägung verschiedener politischer Aufgabenstellungen für die wählenden Personen als sinnvolle Option erscheint. Es ist halt ein oft mühsamer und zeitaufwändiger Prozess, politisch Wünschenswertes oder gar Erforderliches mehrheitsfähig zu machen und dann auch noch umzusetzen. Das gilt beispielsweise auch für viele Wünsche und/Forderungen nach einer deutlichen Verbesserung der Situation für Fahrradfahrer. Die Nutzung privater PKW's ist nun mal auch unter Menschen, die nicht zum "Politklüngel aus Kaufmannschaft und Immobilienbesitzern" gehören, weit verbreitet. grins
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1443215 - 02.09.20 17:47 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.08. [Re: hopi]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9000
Nach mehreren schweren Unfällen in Berlin (zum Glück ohne Tote) gab es heute morgen einen guten Kommentar von Christine Dankbar auf Radio 1: Klick
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1443480 - 05.09.20 09:27 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 6.9. [Re: BaB]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9000
Am Sonntag (6.9.2020) um 12Uhr gibt es wieder eine Mahnwache, dieses Mal von FUSS e.V. und ADFC in der Invalidenstraße, Höhe Ackerstraße. Hintergrund ist der Unfall vor einem Jahr, bei dem 4 Menschen starben nachdem ein SUV auf den Gehweg raste. Zumindest auf der Invalidenstr. sollen jetzt 600m abgetrennter Radweg entstehen. Mehr Infos u.a. im Tagesspiegel Artikel Klick und der ADFC und FUSS e.V. Presserklärung Klack
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1443542 - 06.09.20 18:24 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 6.9. [Re: BaB]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6259
Ich habe an der Mahnwache teilgenommen. Während der Wache verunglückte 300 Meter entfernt in der selben Straße ein weiterer Radfahrer schwer, wenn auch, wie mitgeteilt wurde, nicht lebensgefährlich. Ein bizarres Bild: während wir der Verstorbenen gedachten, war in Sichtweite der Polizei- und Rettungseinsatz.
Zum dortigen Unfall dort kann ich nichts schreiben. Es war eine Straßenbahn beteiligt und die Gleise liegen in dieser Straße sicher seit mehr als hundert Jahren. Aber es ist verdammt eng und man muss sich immer irgendwie zwischen Schienen, parkenden PKW und dem rollenden Verkehr durchwuseln. Es ist dort eng und unangenehm zu fahren. Wünschen wir dem Opfer, dass es den Unfall ohne bleibende Schäden übersteht.

Die Wache selbst war würdevoll und dem Anlass angemessen. Dort verstarben zwei Berlintouristen und ein kleines Kinden an der Hand und gemeinsam mit der Großmutter - vor der Augen der eigenen Mutter. Das Grauen übersteigt meine Vorstellungskraft.

Ein Jahr nach diesem Unfall ist der Fall noch immer bei der Berliner Staatsanwaltschaft anhängig und es liegen keine Ergebnisse vor.....
Nach oben   Versenden Drucken
#1443593 - 07.09.20 10:55 Re: 14.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 6.9. [Re: Uwe Radholz]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9000
Hallo Uwe,

danke für deine Ausführungen! schmunzel

Der RBB hat auch darüber berichtet: Klick
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1445962 - 08.10.20 19:21 Re: 15.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 9.10. [Re: BaB]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9000
Ein weiteres Todesopfer hat der Berliner Straßenverkehr geforert: Heute wurde in Köpenick an der Salvador-Allende-Straße ein Radfahrer wieder von einem abbiegenden LKW überfahren.

Die Gedenkkundgebung und Geisterradaufstellung findet morgen (Fr 09.10.2020) um 17:30 Uhr
an der Salvador-Allende-Straße / Pablo-Neruda-Straße in Köpenick.
Anschließend gibt es eine #VisionZero-Demonstration zum Verkehrsministerium.

Vorraussichtlicher Streckenverlauf
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!

Geändert von BaB (08.10.20 19:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#1449482 - 18.11.20 16:17 Re: 16.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.11. [Re: BaB]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9000
Gestern verstarb wieder ein Radfahrer im Berliner Straßenverkehr, nachdem er mit einem 18jährigen Autofahrer kollidierte.

Die VisionZero-Fahrraddemonstration und eine Kundgebung von ADFC Berlin und Changing Cities findet morgen am 19.11.2020 (Donnerstag) um 16:30 Uhr statt.
Start der VisionZero-Demo am ADFC-Velokiez, Möckernstraße 47, in Kreuzberg.

Die Mahnwache und Geisterradaufstellung findet um 17:30 Uhr auf der Caprivibrücke (Wintersteinstraße/Sömmeringstraße) statt.

Streckenverlauf

Infoseite des ADFC-Berlin: Klick

Geändert von BaB (18.11.20 16:24)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1449484 - 18.11.20 16:18 Re: 16.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.11. [Re: BaB]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9000
Hier noch ein Bericht im Tagesspiegel über die Geisterräder: Klick

Geändert von BaB (18.11.20 16:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#1449487 - 18.11.20 17:17 Re: 16.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.11. [Re: BaB]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2692
In dieser Woche, beginnend mit der ersten Debatte am heutigen Abend wird über einen Antrag der Grünen zur Änderung der StVZO beraten.
Verbot der Einfahrt in Innenstädte für LKW ohne Abbiegeassistent.

https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2020/kw47-de-abbiegeassistent-804208

Die Debatte kann wie immer live auf der Seite des Bundestages verfolgt werden.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1449488 - 18.11.20 17:37 Re: 16.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.11. [Re: BaB]
DanielFausB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 45
In der Berliner Morgenpost steht etwas über den Unfallhergang.
Nach oben   Versenden Drucken
#1449495 - 18.11.20 18:26 Re: 16.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.11. [Re: BaB]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6259
Danke für die Information und den Link. Irgend wie, auch wenn es nicht wirklich rational ist, wünscht man sich nur noch, dass dieses Jahr endlich vorbei geht. 45 Verkehrstote bisher.

Bin eben auf der Danziger nach Hause gekommen. Mit ordentlich beleuchtetem Rad und man kann da eigentlich gut fahren. Hat einen ziemlich durchgehenden PopUpRadweg. Zweimal wurde ich von rechtsabbiegenden Lieferfahrzeugen geschnitten. Also nicht nur ich. Um diese Zeit sind da viele unterwegs. Beide male so, dass es den Eindruck machte, der Fahrer war sehr sicher der Überzeugung, da er einen "Vorsprung" hatte, dass wir schon warten würden, weil wir sonst auf das Fahrzeug aufgefahren wären. Ich bin nicht paranoid, es sah aber schon sehr nach Absicht aus: die werden mit dem Rad ja nicht auf mich raufknallen. Keine ganz falsche Annahme.
Habe am Arnswalder Platz kurz mit ner Frau gesprochen, die auch ausgebremst wurde und die die Strecke jeden Tag zur Arbeit fährt: "Ist fast schon normal" meinte sie. Passiere ihr ständig.
Weshalb schreibe ich das hier? Ich wüsste nicht, was man auf der Strecke noch technisch machen könnte. Das ist mit den Mitteln, die man hat, schon gut gestaltet. Eine komplette Fahrspur wurde zum Radweg und der ist an den Kreuzungen oft mit hohen Barken von den KFZ getrennt. Aber gegen bewusste Rücksichtslosigkeit und Aggression hilf das auch nicht. Es hilft auch kein Gesetz gegen rüpelhaftes Fahren, ein "Gutes-Auto-Fahren-Gesetz". Das Fahren von Kraftfahrzeugen muss zusehend unmöglich und erst mal langsamer gemacht werden. Und ich finde auch, dass die Berechtigung zum Führen von Fahrzeugen der Berechtigung, eine Waffe zu besitzen, gleichgestellt werden sollte. Wer durch sein Verhalten zeigt, dass er nicht über die physische, psychische und charakterliche Eignung verfügt 1000 Kilo mit 100 KW zwischen lebenden Menschen zu bewegen, muss Erlaubnis verlieren.

Ich werde morgen nicht in Berlin sein und nicht teilnehmen können. Wäre gut, wenn andere Freunde aus der Berliner Gemeinde die Möglichkeit finden.

Geändert von Uwe Radholz (18.11.20 18:27)
Nach oben   Versenden Drucken
#1449608 - 19.11.20 14:34 Re: 16.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.11. [Re: Uwe Radholz]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9000
Hi Uwe,

wir sind bei mind. 46 Toten hier in Berlin (grob geschätzt 1 Toter / Woche traurig )

Ich würde mich auch freuen, wenn noch ein paar Leute aus dem Forum erscheinen würden. Bis jetzt wir 3 aus dem Forum.
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1449674 - 19.11.20 20:10 Re: 16.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.11. [Re: BaB]
Felix-Ente
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1252
Sorry, 16:30 Uhr liegt noch mitten in meiner Arbeitszeit.
Felix
Nach oben   Versenden Drucken
#1449825 - 20.11.20 19:11 Re: 16.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.11. [Re: BaB]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9000
Die Fahrt gestern war sehr gut organisiert, so dass die Demo auch bemerkt wurde (u.a. Sperrung des großen Sterns), selbst der kräftige Regenguss hatte das Teilnehmerfeld nicht dezimiert. Ebenso gut waren der Redebeitrag zur Berliner Situation und die Begründung der seit Jahren bekannten Forderungen.
Empfehlenswert auch der Beitrag gestern in der RBB Abendschau ab Minute 13.15. Klick zur Mediathek.

Hoffentlich ändert sich wirklich bald etwas in dieser Stadt und in den Köpfen der Menschen. In der ADFC-Werkstatt stehen vorsorglich schon wieder 2 weiß angemalte Räder... traurig
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1449887 - 21.11.20 14:08 Re: 17.Getöteter Radler in Berlin, Mahnwache [Re: BaB]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9000
Und wieder ein getöteter Radfahrer in Berlin Klick
Je nach zählweise ist die auch schon der 18. dieses Jahr. traurig
Termin für Mahnwache und Demo folgt.
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1449889 - 21.11.20 14:30 Re: 17.Getöteter Radler in Berlin, Mahnwache [Re: BaB]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9000
Demo und Mahnwache morgen (Sonntag, 22.11.).
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1449898 - 21.11.20 15:34 Re: 16.Getöteter Radler in Berlin,Mahnwache 19.11. [Re: BaB]
DanielFausB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 45
Ich wollte mich nochmal kurz zur Kundgebung am letzten Donnerstag äußern:

Ich finde es schwierig das Gedenken an das Opfer und die Trauer, mit dem Grundsatzprogramm und den politischen Forderungen zusammenzubringen. Das passt nach meinem Gefühl nicht so richtig.
In dem Fall um so mehr, als dass der Radfahrer aus dem Freundeskreis meines Kollegen stammt. Dieser hatte mir am Vortag vom Tod berichtet und mir erzählt, welch gern gesehener Gast der Getötete in seiner Familie war.

Die vielen Trauergäste, die zur Kundgebung kamen und die vielen Blumen und Kerzen an der Brücke haben das auch nochmal unterstrichen.

Andererseits hat mich dann der Beitrag in der RBB-Abendschau etwas nachdenklich gemacht, da die politischen Forderungen der Mahnwache zumindest dort wohl angekommen sind.

Dass gestern schon wieder sowohl ein Fußgänger, als auch ein Radfahrer in Berlin im Verkehr getötet wurden, macht traurig und auch etwas mutlos.
Ich werde am Sonntag auf jeden Fall zur Demo und zur Mahnwache fahren.

Gruß von Daniel


Geändert von DanielFausB (21.11.20 15:35)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 9 von 11  < 1 2 ... 7 8 9 10 11 >


www.bikefreaks.de