Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (Hobo61, Job, drachensystem, Fahrradfips, daniu, FordPrefect, elflobert, cterres, 2 unsichtbar), 142 Gäste und 341 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27667 Mitglieder
93315 Themen
1448064 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3042 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 4  < 1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1424443 - 07.04.20 19:19 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: bk1]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 814
In Antwort auf: bk1
(...) Für mich ist eine Inlandsradtour in der Schweiz maximal etwas für ein verlängertes Wochenende. Das sehen andere anders.


Ja, ich. zwinker Plan B, da wir eh über Zürich fahren, ne Alpentour. Plan C, schon in Freiburg aussteigen und dort die Tour beginnen.

Aber ehrlich gesagt, ob und wann wieder klassische Radreisen möglich sind, ist mir grad egal, da wir echte Probleme haben.
Nach oben   Versenden Drucken
#1424454 - 07.04.20 20:14 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: iassu]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2620
Unterwegs in Schweiz

In Antwort auf: iassu
Die Situation ist derzeit für eine Menge von Menschen "existentiell" entscheidend. Diese Quote dürfte ganz deutlich näher 100% als näher 0% sein. Für manche dürfte "existentiell" deutlich existentieller sein als für andere. Jeder Risikoinfizierte dürfte das Weiterleben deutlich "existentieller" einstufen als Reisefreiheit. Und wer seinen Betrieb verliert und in Armut weiterleben darf, hat vielleicht auch andere Präferenzen als Reisefreiheit. Aber damit soll nichts dagegen gesagt sein, was für dich "existentiell" konkret bedeutet.

Ich würde lieber riskieren, mit 10% Wahrscheinlichkeit an der Krankheit zu sterben als ein Jahr oder länger in der Schweiz wie in einem Gefängnis zu sitzen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1424486 - 08.04.20 07:07 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: bk1]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11220
Es sollte jetzt genug über Befindlichkeiten derer diskutiert worden sein, die gar nicht nach Sardinien möchten.
Kommt bitte zurück zum Thema.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1435278 - 11.06.20 22:19 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Juergen]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 814
So, die Wahrscheinlichkeit dass die Sardinien Tour doch klappt, ist deutlich gestiegen
lach
Nach oben   Versenden Drucken
#1439058 - 11.07.20 12:18 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 814
So, nochmal am Bahnschalter gewesen. Unsere Europa Special Tickets sind nun komplett. Man war das ein Aufwand.

Problem war ja immer die Radreservierung ab Zürich, geht schlicht nicht frühzeitig. Die Europa Spezial Tickets sind ja 6 Monate im Voraus Buchbar, aber bei Umsteigen im Ausland nur 2 Monate im Voraus reservierbar. Aus Deutschland heraus wenn man in der Schweiz umsteigen muss, kann man dann auch nur im IC reservieren, nicht aber im EC. Unser ursprünglicher Zug war aber ein EC. Nun gut, da es ja keine zwei Monate mehr sind, sondern nur noch zwei Wochen, haben wir nun für unsere bereits bezahlten Tickets nun auch die Reservierung für den IC Zürich - Lugano und zurück.

Auch wenn es kompliziert war, die Bahnmitarbeiter am Schalter selber überfordert waren, waren das Personal am Schalter stets freundlich und um eine Lösung bemüht.

Diverse Male ohne Aufpreis umgebucht, per Hand und Stempel haben die auf unseren Karten die Reservierung nachgetragen.

Für die Hitze und Berge in Sardinien sind nun Marathon Supreme drauf. Zwischenzeitlich hatte ich die Marathon Mondial drauf, bei Testfahrten waren die mir aber zu träge. Da wir überwiegend auf Asphalt fahren, sind mir Slicks lieber.

Neue Thermoflaschen.

Die Rote Camelbak Podium Ice (0,62 Liter) hatte ich schon letztes Jahr dabei, die ist top. Auch hatte ich die Polar Bottle (gilt als original Thermo Sportplastikflasche) ist auch gut, aber nicht ganz so wie die Podium Ice.

Darum nun eine zweite Camelbak Podium Ice (die blaue) in der überarbeiteten 2019er Version.

Dazu eine ECHTE Thermoflasche aus Edelstahl von Thermo mit Sportverschluss in der 1Liter Version.




Nach oben   Versenden Drucken
#1439814 - 18.07.20 19:01 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 814
Ich werde dieses Jahr so leicht wie nie zu vor sein.

Bei Reifen und Sattel konnte ich schon über 1 KG sparen.

Nun sind dieverse Cocoon Teile dabei.

Gut, die Hängematte ist extra, aber Handtuch, Picknickdecke und Schlafsack sind diesmal von Cocoon.

Außerdem locker geschnittene Radtshirts. Das Vaude ist mit Leinen Anteil und das von Devold aus 85% Merino. Beide funktioniere bei Temperaturen von über 30 Grad besser als herkömmlich Radtrikots. Mit diesen Shirts ist es fast so, als wenn men mit freiem Oberkörper fährt. cool Auch die Sport-Socken sind aus 93 % Bio-Merino hergestellt in Deutschland von Hirsch.




Aber es ist ja der Bereich "Länder" hier.

Es scheint so, als wir im Landesinneren auf Bed & Breakfest zurückgreifen müssen, denn die wenigen Campingplätze dort sind zu Zeit auch noch zu. Nur ENIS bei Oliena scheint auf zu haben. Liegt wohl daran, das es dort zur Zeit über 90% weniger Touristen gibt als sonst, denn zahlreiche Flieger fallen zur Zeit aus. Wir fahren zum Glück mit der Fähre.

Unwahrscheinlich, aber vielleicht hat hier jemand ein Tipp, wo man im schwarz umkreisten Bereich zwischen Oliena und Bosa Zelten kann oder weiß, wo es Fahrradfreundliche Bed & Breakfests gibt:

Wo in Sardinien Inselmitte zelten?


Geändert von MichiV (18.07.20 19:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#1439821 - 18.07.20 20:48 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11404
Viel Spaß. Genieße es. So leer wird die Insel nie wieder werden.

Ich hoffe dass es dort ähnlich locker ist wie in der Schweiz, wo ich gerade bin. Nix Corona hier, die Leute sind super drauf und in meiner Unterkunft darf ich gerade Motorradfahrern erklären, warum es geiler ist mit dem Velo über die Alpen zu fahren wie mitvdem Bock schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1439843 - 19.07.20 09:56 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Thomas1976]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 814
In Antwort auf: Thomas1976
Viel Spaß. Genieße es. So leer wird die Insel nie wieder werden.

Ich hoffe dass es dort ähnlich locker ist wie in der Schweiz, wo ich gerade bin. (...)


Das ist auch der Grund, warum wir dieses mal auch an der Costa Smeralda lang fahren. Wir hoffen, dass es dort nicht so überfüllt ist wie sonst im August.

Ansonsten wird berichtet, das es gerade total entspannt auf Sardinien ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1440031 - 20.07.20 22:27 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11404
Zitat:
Ansonsten wird berichtet, das es gerade total entspannt auf Sardinien ist.


Ich war nun 2 Tage in Italien, Lombardei. Alles super easy hier, fast wie vor Corona Zeiten. Auf jeden Fall viel entspannter wie in Deutschland.
Alles was in deutschen Medien stand, wie Maskenpflicht im Freien, Handschuhpflicht beim Einkaufen und sofortige Desinfektion beim Betreten aller Räume usw. stimmt vorne und hinten nicht.

Maskenpflicht nur beim Einkaufen und selbst da wird sie meistens nur unter dem Kinn getragen, zumindest nicht über der Nase.
Desinfektionsmittel steht an jedem Eingang, aber es ist keine Pflicht sich die Hände zu desinfizieren. Handschuhpflicht ist totaler Quatsch, die Italiern haben mich verwundert angeschaut, als ich danach gefragt habe. Steht aber immer noch so auf den Seiten des AA und ich hatte extra welche eingepackt. Was für ein schwaches Bind vom AA, eine Regelung die es so nicht (mehr) gibt, nicht zu aktualisieren.

Restaurantbesuche ganz normal, ohne Masken und Sammlung von Kontaktdaten.

Sehenswürdigkeiten innen mit Maske, wenn Abstand nicht eingehalten werden kann, im Freien in der Regel nicht erforderlich.

Das mal ein paar Tipps für Dich. Vergiss was beim AA steht. Das sind veraltete Informationen.

Ich finde es hier gerade sehr entspannt und möchte ins biedere Deutschland am liebsten nicht mehr zurück.

Voll ist es übrigens nur in der Schweiz, da aber knallvoll. Die Schweizer sind alle zuhause geblieben. Der Verkehr in der Schweiz ist extrem, 2-3 fach so hoch laut Auskunft einer Pensionswirtin wie in normalen Sommerjahren. Camping ist das bevorzugte Reisemittel der Schweizer in diesem Jahr. Sieht man auch, wenn man an Campingplätzen vorbeikommt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1440113 - 21.07.20 20:53 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Thomas1976]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 814
Ja, es ist überall zu lesen, dass es total entspannt zugeht.

Etwas anstrengend könnte die lange Zugfahrt werden . Von 8uhr Morgens bis 16uhr ein Tuch um Nase und Mund wird anstrengend.
Nach oben   Versenden Drucken
#1440114 - 21.07.20 21:06 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Thomas1976]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16127
Handschuhpflicht zur Obstselbstbedienung gabs in italienischen Supermärkten schon vor Corona. Daran gehalten haben sich eher wenige..
Nach oben   Versenden Drucken
#1440115 - 21.07.20 21:06 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11404
Zitat:
 Tuch um Nase und Mund


Das wird in der Schweiz und in Italien definitiv nicht akzeptiert. Du brauchst eine Maske, in der Schweiz sogar eine medizinische Maske. Keine selbstgenähte!
Nach oben   Versenden Drucken
#1440116 - 21.07.20 21:09 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11404
Nach oben   Versenden Drucken
#1440117 - 21.07.20 21:12 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Thomas1976]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 814
Haben wir dabei, für den Notfall.
Nach oben   Versenden Drucken
#1440118 - 21.07.20 21:18 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Martina]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11404
In Antwort auf: Martina
Handschuhpflicht zur Obstselbstbedienung gabs in italienischen Supermärkten schon vor Corona. Daran gehalten haben sich eher wenige..


Mittlerweile bin ich im Tessin, ist aber ja auch irgendwie wie Italien zwinker

Ich kann nur nochmals bestätigen, dass hier alles halbwegs normal ist. Sowohl beim Einkaufen wie auch in der Gastro.

Im Tessin ist außer im ÖV keine Vermummungspflicht. Sehr angenehm.

Und die Gastro ist probbelvoll, im Cafe heute morgen schon. Auch Italien halt. Meine Zimmerwirtin von gestern Nacht meinte, die Cafes werden wieder genauso besucht wie vor dem Lock-down. Maskenpflicht in Cafes in Italien würde in dem Land, wo sich das Leben auf der Straße abspielt, nicht funktionieren.

Ebenso nicht im Alementari. In Supermarktketten kaufe ich in Italien nicht ein.

Geändert von Thomas1976 (21.07.20 21:20)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1440119 - 21.07.20 21:24 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11404
In Antwort auf: MichiV
Haben wir dabei, für den Notfall.


Wenn ich in die vorbeikommenden Busse reinschaue, ist die Masken meistens unter dem Kinn. Die Nase bedeckt fast keiner.

Ich weiß aber nicht wie es mit Kontrollen im ÖV aussieht.

Im öffentlichen Leben anscheinend nicht. In Chiavenna ging sogar die Carabeniere ohne Masken einkaufen im Tabaki.
Nach oben   Versenden Drucken
#1440358 - 25.07.20 14:07 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Thomas1976]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 814
SO, das Packen beginnt



Packsack Ortlieb
Vaude Aqua Back Plus 2x
Ortlieb Sport Packer Plus 2x
Oberrohrtasche Zefal

Zelt Vaude Taurus 2
Isomatte Thermarest Trail Pro
 Outdoordecke aus Fleece
Stirnlampe
Kissen Cocoon Travel Pillow
Schlafsack Cocoon Tralvel Sheet
Hängematte Cocoon Hammock Travel


Trangia
Teller
Besteck
Tasse
Waschmittel
PicknickDecke Cocoon
MarcOPolo Karte Sardinien

Radshirt Vaude Cevio
Radshirt Devold Merino
Langarmshirt Vaude
Jogginghose
Kaputzenpulli
RadShort Vaude Slickrock
Short Milet
Kopftuch P.A.C.  Merino 2x
Masken traurig
Capie Asics
Badehose
Badelatschen
Sonnenbrille


Leiche Adidas Laufschuhe
Fahrradschuhe Vaude TVL Hjul


Unterhose 3x
Socken 3x


Taschenmesser  Opinel
Klorollen 2x


6 Müsliriegel

Handtuch 1x normal, 1 x Cocoon
Zahnbürste
Zahnpaste
Duschgel
Sonnenmilch 3x
Deo
Camelbak Podium Ice 2x
Thermos UltraLight
Rasierer + Ladegerät 
Bumm USB Werk
Lumix LX100

Werkzeug
Luftpumpe
Erstarzschlauch 2x
Flickzeug
erste Hilfe
Asperin
Autan
Finistil


TICKETS
Zug und Fähre
Registrierung Sardinien

Hier die endgültig voraussichtliche Route:
https://cycle.travel/map/journey/165100
Nach oben   Versenden Drucken
#1440452 - 26.07.20 18:04 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 814
So, morgen gehts los. Alles gepackt und eingestellt schmunzel



Nach oben   Versenden Drucken
#1441113 - 04.08.20 23:53 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Thomas1976]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15879
In Antwort auf: Thomas1976
Zitat:
 Tuch um Nase und Mund


Das wird in der Schweiz und in Italien definitiv nicht akzeptiert. Du brauchst eine Maske, in der Schweiz sogar eine medizinische Maske. Keine selbstgenähte!

Naja, geschrieben wird viel, definitiv jedenfalls gilt nichts. Wenn man quasi keine Makenpflicht hat wie in der Schweiz, warum sollen dann in den wenigen Situationen auf einmal die Profi-Masken Pflicht sein? So wie die Schweizer mit den Masken umgehen, ist das eh egal. Viel Erfahrung habe ich nicht, aber ich bin nur mit Buff unterwegs und auf der Schweizer Zugstrecke (zwei Züge) wurde ich nicht bemängelt.

In Italien in Läden und Restaurants gabs auch keine Probleme, da ist ist meistens ohnehin der Anspruch höher als die Realität. Formal wird in einigen Gastronomiebetrieben mal stärker drauf geachtet, Tischzuordnungsgespräch mit Maske, Plexiglasschieben zwischen Tischen - das fällt ja sogar bei uns meist weg. Aber Registrierung ist nicht (angeblich nur bei größeren Gruppen). Im Dorfbistro herrschte aber schon mal eher der Tanzbär mit Maske als pittoreske Kopfbedeckung, musste/durfte mich da auch einreihen. schmunzel

Die Unterschiede zu Deutschland würde ich aber auch nicht so beschreien, es gibt ein paar formale Unterschiede, das Verhalten ist aber überall deutlich auf locker sein ausgelegt, wie immer man das bewerten möchte. Die Hygienkonzepte etlicher Gastrobetriebe hier erwecken jedenfalls nicht den Eindruck, als wollte man besser sein als woanders. Es kommt immer auch ein wenig auf die Umgebung an, städtisch/ländlich, Statuts der Einrichtung usw. Die Diskussionen zum Leben mit dem Virus kommen ja bei uns wieder in Gang - man hat das nirgendwo bisher wirklich durchdacht bzw. verdrängt, was das wirklich bedeutet. Das Beispiel Luxemburg zeigt, dass wir wenig dazulernen - weder virologisch noch menschlich.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1441120 - 05.08.20 07:00 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: veloträumer]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 16534
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: veloträumer
In Antwort auf: Thomas1976
Zitat:
 Tuch um Nase und Mund


Das wird in der Schweiz und in Italien definitiv nicht akzeptiert. Du brauchst eine Maske, in der Schweiz sogar eine medizinische Maske. Keine selbstgenähte!

Naja, geschrieben wird viel, definitiv jedenfalls gilt nichts. Wenn man quasi keine Makenpflicht hat wie in der Schweiz, warum sollen dann in den wenigen Situationen auf einmal die Profi-Masken Pflicht sein? […]

Sind sie nicht. Quelle

Selbstgenähte sind nicht verboten, nur "nicht empfohlen". Wie damit im Einzelfall umgegangen wird, keine Ahnung, aber Pflicht sind medizinische Masken nicht.
Weltreise durch Deutschland: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1441121 - 05.08.20 07:50 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Holger]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11404
In Antwort auf: Holger

Sind sie nicht. Quelle

Selbstgenähte sind nicht verboten, nur "nicht empfohlen". Wie damit im Einzelfall umgegangen wird, keine Ahnung, aber Pflicht sind medizinische Masken nicht.


Absatz 5)
Kann auch den Schal über Gesicht und Nase gezogen werden, oder
sonst ein Tuch?

Das wurde mit "Nein" beantwortet. Ein Schal oder Tuch schützt nicht vor Fremdeinwirkung. Es soll eine laut Verordnung eine Hygienemaske oder eine industriell gefertigte Textilmaske getragen werden.
Ich sehe das schon als "Pflicht" an, medizinische oder industriell gefertigte Masken zu tragen.

Und die Schweiz hat schon Maskenpflicht, nämlich im ÖV und in einigen Kantonen beim Einkaufen (Genf, Jura). Es wird vom BAG dringend empfohlen dass diese auch beim Einkaufen eingeführt wird, aber die Kantone haben sich dafür noch nicht entschieden.

Das dürfte aber wie überall, Auslegungssache sein. Wenn Du aber an einen 100% gerätst, dann könnte es Probleme geben. Man sollte eine medizinische Maske zumindest dabei haben. Die gibt es ja mittlerweile an jedem "Fressautomaten" in den Bahnhöfen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1441124 - 05.08.20 08:09 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Thomas1976]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 16534
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Thomas1976
In Antwort auf: Holger

Sind sie nicht. Quelle

Selbstgenähte sind nicht verboten, nur "nicht empfohlen". Wie damit im Einzelfall umgegangen wird, keine Ahnung, aber Pflicht sind medizinische Masken nicht.


Absatz 5)[…]

Relevant für Selbstgenähte ist Nummer 4. Mit einem Tuch o. ä. würde ich auch nicht rumlaufen, aber Selbstgenähte sind eindeutig erlaubt. Aus einer Empfehlung kann man keine Pflicht ableiten, sonst würde da wie bei Absatz 5 stehen, dass die Maskenpflicht nicht erfüllt wird.
Weltreise durch Deutschland: http://les21lacets.de/blog/

Geändert von Holger (05.08.20 08:10)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1441129 - 05.08.20 08:57 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Holger]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11404
Oh, Danke!

Absatz 4 habe ich mir gar nicht so genau durchgelesen zwinker

In der Schweiz brauchte ich keine Maske, da ich dort kein ÖV gefahren bin. Die 2 Tage in Italien habe ich meine "selbstgenähte" Maske vom Schneider wie in Deutschland getragen. War dort kein Problem.
Nach oben   Versenden Drucken
#1441538 - 11.08.20 22:09 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Thomas1976]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 814
Kurze Info aus Sardinien

1. Nie wieder eine Radtour ohne Hängematte. Ich würde eher auf das Rad, als auf die Hängematte verzichten. Das beste Ding das ich mir seit Jahren gekauft hab. schmunzel

2. Agritourismo ist der Knaller. Unter anderem auf dem Agritourismo Elighes waren wir. Arg abenteuerlich der Weg dort hin. Mitten im Nirgendwo, aber das geilste Essen in einer fantastischen Landschaften auf 900m und keinen Geräusche von Straßen, schlicht weil es keine Straßen gibt. Überall dort frei laufende Rinder, Ziegen, Schweine. Mehr Bio geht nicht.

Nächste Jahr sehe ich zu, dass ich nur Agricamping auf Sardinien mache.

Mittlerweile sind wir in Alghero.

Geändert von MichiV (11.08.20 22:12)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1441545 - 12.08.20 08:38 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 10505
In Antwort auf: MichiV

1. Nie wieder eine Radtour ohne Hängematte. Ich würde eher auf das Rad, als auf die Hängematte verzichten. Das beste Ding das ich mir seit Jahren gekauft hab. schmunzel


Nicht jeder kann in einer Hängematte schlafen - ich z. B. kann es nicht. Ansonsten wäre das ab und zu eine praktische Alternative gewesen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1441546 - 12.08.20 08:41 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16127
In Antwort auf: MichiV

2. Agritourismo ist der Knaller.


Mag ich auch. schmunzel

Weiterhin schönen Urlaub

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1441552 - 12.08.20 11:25 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Keine Ahnung]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15879
In Antwort auf: Keine Ahnung
In Antwort auf: MichiV

1. Nie wieder eine Radtour ohne Hängematte. Ich würde eher auf das Rad, als auf die Hängematte verzichten. Das beste Ding das ich mir seit Jahren gekauft hab. schmunzel


Nicht jeder kann in einer Hängematte schlafen - ich z. B. kann es nicht. Ansonsten wäre das ab und zu eine praktische Alternative gewesen.

Geht bei mir auch gar nicht, nicht mal in Dauer-Sommergebieten wie in den Tropen (wetterwechselhafte Gebiete wie europ. Bergregionen ohnehin unbrauchbar). Habe das mal in einer Ferienwohnung in Jamaika mit recht professionellen Hängematten versucht, die frei zur Wahl standen. War schnell doch wieder im Zimmer mit Bett. Privat habe ich eher eine Billigvariante, die wurde nach einem Versuch eigentlich auch nie benutzt. Habe jetzt einige Male auch ohne Zelt geschlafen - da wäre mit Hängematte auch nicht denkbar gewesen, weil entsprechende Aufhängpunkte nicht vorhanden waren. Weiß nicht, wie Hängemattenfans das immer finden.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1441560 - 12.08.20 12:01 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 22336
Agriturismo geht garnicht. Zufahrten per se immer grob geschottert. teuflisch
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1441565 - 12.08.20 13:12 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: iassu]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16127
In Antwort auf: iassu
Agriturismo geht garnicht. Zufahrten per se immer grob geschottert. teuflisch


Irgendwas machst du falsch...Grob geschotterte Zufahrten gibt es nur bei Campingplätzen, auch einer der Gründe warum wir nicht mehr zelten. zwinker

Ernsthaft: das ist mal eines der Dinge, wo man zuverlässig auf Autotouristen zählen kann. Eine schlechte Zufahrt wird meiner Erfahrung nach garantiert in *jeder* Bewertung auf einschlägigen Portalen erwähnt. Ebenso wie der fehlende, zu kleine oder zu weit entfernte Parkplatz.
Nach oben   Versenden Drucken
#1441580 - 12.08.20 17:12 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: iassu]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 814
In Antwort auf: iassu
Agriturismo geht garnicht. Zufahrten per se immer grob geschottert. teuflisch


Musst mal Agriturismo mit dem FAHRRAD machen, nicht mit dem tiefergelegten Golf. Dann machen grob geschotterte Pisten auch nichts zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 4  < 1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de