Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (amati111, 1 unsichtbar), 98 Gäste und 341 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27667 Mitglieder
93343 Themen
1448461 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3036 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1410404 - 02.01.20 21:29 Vorbereitung für Sardinien 2020
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 816
So, diesmal geht es auf Radtour vom 27.07.2020 bis 21.08.2020

Dies die geplante Route, nach aktuellem Stand fällt aber der Weg von Cagliari nach Bari Sardo weg, denn ist nun doch eher eine Anreise per Bahn und Fähre angedacht.

Das ist die geplante Route:

Sardinien 2020

Der Grund warum nun doch eher Bahn angedacht ist: Ich hab immer viel Stress beim Verpacken des Rades und auf dem Rückweg muss man von irgendwo her wieder eine Verpackung organisieren. Hoffen, dass das Fahrrad heile ankommt, dass es die Gepäckstücke geschafft haben, dass Zusammenschrauben am Flughafen, muss ich alles nicht haben.

Von Bremen oder Hamburg wird Sardinien gar nicht oder nur zu hohen Preisen angeflogen, bleibt Frankfurt mit Condor. Andere Flughäfen scheiden aus, da ich nicht mit dem ganzen Verpackungskrams mehrmals mit dem Fahrrad umsteigen werde.

So ist nun geplant von Bremen nach Zürich und dann von Zürich nach Lugnao. Mit nur ein mal Umsteigen wäre ich schon in Lugano. Dort zelten, am nächsten Tag den Ort angucken, die Radreise hat also schon begonnen zwinker am drauf folgendem Tag wieder mit nur ein mal Umsteigen von Lugano nach Genua. Dort dann ab auf die Fähre nach Arbatax. Von Arbatax dann noch ca 22km die Küste lang nach Süden und ab auf den super Campingplatz bei Bari Sardo. So der Plan.

Leider sind die Züge für Juli noch nicht buchbar und darum sind auch noch keine Preise raus. Na mal sehen wie die Planung so weiter geht...

Geändert von MichiV (02.01.20 21:30)
Nach oben   Versenden Drucken
#1411334 - 12.01.20 10:48 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 816
Auf Facebook trudeln die ersten Angebote von Hotels und Agritourismo ein die es mir erlauben, auf deren Gelände kostenlos mein Zelt aufzustellen, wenn ich deren Restaurant nutze.

Aber vielleicht hat ja dennoch auch hier jemand Tipps, bezüglich Zelten oder günstiges Zimmer entlang oder etwas Abseits der oben gezeigten Route. Von Bari Sardo aus durchs Landesinnere nach Bosa über über Ilbono,Lanusai, Ussassai, Aritzo, Ovodda, Fonni, Orgosolo, Mamoiada, Ollolai, Austi, Ardauli...
Nach oben   Versenden Drucken
#1411423 - 12.01.20 23:38 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 816
Kleine Planänderung.

Die Fähre Genua - Arbatax fährt nur äußerst selten.

So wird nun Porto Torres der Startpunkt, denn Genua - Porto Torres fährt täglich.

Nicht weiter schlimm, denn Porto Torres ist ja in der Nähe der eigentlich geplanten Route.
Nach oben   Versenden Drucken
#1412297 - 18.01.20 13:08 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
fredfeuer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 41
Hallo Michi,
ich plane ab ca. Ende Mai von Korsika nach Sardinien überzusetzen. Mit Fahrrad, Zelt usw. bin ich 3 Monate unterwegs. Da Du Sardinien schon gut kennst, würde ich gerne wissen, ob Du deine Strecken als gpx-Track zur Verfügung hast? Und eine kleine Liste von guten Campingplätzen und Highlights auf Sardinien. Was muss man unbedingt sehen dort oder fahren?

schöne Grüße aus Hannover
Fred
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1412397 - 18.01.20 22:33 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: fredfeuer]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 816
So gut kenne ich Sardinien gar nicht, lediglich die Küsten. Darum liegt ja dieses Jahr eine Tour durchs Landesinnere an.

Landschaftlich finde ich es auf der Westseite zwischen Alghero und Bosa der Hammer. Weiter südlich dann auf der SS28 zwischen Guspini und Portixeddu über Arbus.


Auf dem Weg nach Guspini gab es aber öde, sehr, sehr lange Geraden wie ich sie nichtmal aus dem flachen Norddeutschland kenne, dazu ein Mückenverseuchtes Gebiet an dem See bei Santa Giusta. Dafür wurden wir dort mit einem tollen Campingplatz überrascht.

Auf der Ostseite den Passo Genna Silana auf der SS125 zwischen Lotzorei und Cala Gonone. Man kommt da auch an eine skurrile "Bar mitten im Nirgendwo" vorbei, so nennen wir diese Bar. Eine Bar mitten im Nichts, aber rettende kalte Getränke gibt es dort. Kaum besucht und betrieben von wortkargen Einheimischen.


Landschaftlich top, aber man muss bereit sein zu schieben: das Uran-versäuchte Gebiet be Quirra. Menschenleer, tolle Vegetation, aber an der Küste ein mehrere Kilometer langer Weg aus Schotter und Felsbrocken. Fahren unmöglich, zumindest nicht mit Gepäck.

Hier ein paar Campingplätze wo ich war und wieder hingehen würde:

https://www.senarrubia.com/de/

http://www.piniemare.com/camping.html

https://www.campingbungalowlapineta.it/de/

http://bosainfo.com/de/bosa-strand-guide/sabba-druche-camping/

http://www.campingermosa.com/de/

https://www.campingcapoferrato.com/de/der-campingplatz/
Nach oben   Versenden Drucken
#1412499 - 19.01.20 18:08 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: fredfeuer]
-Phew-
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 232
Ende Mai ist die Insel Maddalena m.E. wunderschön. Allerdings ist die ganz im Norden. Den Norden würde ich mir aber nicht entgehen lassen, weil Palau, Capo D'Orso bis Castelsardo m. E. echt nett zum radeln sind.
Nach oben   Versenden Drucken
#1412673 - 21.01.20 01:03 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: -Phew-]
fredfeuer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 41
Danke Michi und Phew, super Tipps erstmal. Da ich zuerst Korsika bereisen, starte ich sowieso im Norden. Das wird Ende Mai sein. Und nach Sardinien wohl aufs Festland. LG Fred
Nach oben   Versenden Drucken
#1412769 - 21.01.20 20:37 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: fredfeuer]
-Phew-
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 232
Zitat:
Da ich zuerst Korsika bereisen, starte ich sowieso im Norden.


Das passt doch bestens. Und wenn du schon in der Nähe bist und später sowieso aufs Festland übersetzt, dann kannst auch gleich den Vesuv "mitnehmen" (falls du dort noch nicht warst)...

Geändert von -Phew- (21.01.20 20:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#1412796 - 22.01.20 01:55 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: -Phew-]
fredfeuer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 41
Du meinst dann genau Neapel,oder? Ja das wäre eine Option. Hast Du Erfahrung mit der Gegend und auch Stadt Neapel? Wie gefährlich ist es da? Eigentlich bin ich risikobereit, aber auch nicht lebensmüde. Sizilien kenne ich ja schon. Vorurteile?

Geändert von fredfeuer (22.01.20 01:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1412812 - 22.01.20 09:55 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: fredfeuer]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13643
Wenn du mit Gefahr das Risiko Opfers eines Verbrechens zu werden meinst: Vorurteil. Neapel ist in Bezug auf Taschendiebstahl, Nepp und Betrug genauso (un-) gefährlich wie jede andere südeuropäische Touristen-Großstadt.

Wenn du aber auf den Straßenverkehr abzielst, dann sehe ich das anders. Als Fahrradfahrer auf der Fahrbahn ist man in der Stadt absoluter Exot. Verkehrsregeln sind für Kfz-Fahrer noch mehr als anderswo reine Empfehlungen, die Orientierung ist nicht einfach (im Vergleich zu z.B. Rom), der Verkehr stark und die Straßen im Stadtgebiet teilw. richtig, richtig übel. In Neapel würde ich nicht mit dem Rad fahren wollen (auch nicht PKW), sondern den ÖPNV nutzen. Außerhalb der Stadt geht es dann wieder.

Gruß
Uli
Es ist echt schlimm - alles muss man selber machen lassen
In Punkto Bescheidenheit bin ich das Juwel unter den Menschen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1412817 - 22.01.20 10:52 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Uli]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 816
In Neapel sind mal eine Gruppe junger Menschen mit Vespas hinterher gefahren. Es ging Berg auf. Einer hat dann seine Hand auf mein Rücken gelegt, und mich angeschoben.

In Rom haben wir uns mit den Rädern unwohl gefühlt, der Straßenverkehr war uns dort zu stressig. Wir sind so schnell wie möglich wieder raus da und haben dann auf Rom verzichtet.

In Neapel fanden wir es cool. Dort ist es so voll und chaotisch, das wir uns als Radfahrer dort wunderbar durchmogeln konnten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1412825 - 22.01.20 12:22 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Uli]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15879
In Antwort auf: Uli

Wenn du aber auf den Straßenverkehr abzielst, dann sehe ich das anders. Als Fahrradfahrer auf der Fahrbahn ist man in der Stadt absoluter Exot. Verkehrsregeln sind für Kfz-Fahrer noch mehr als anderswo reine Empfehlungen, die Orientierung ist nicht einfach (im Vergleich zu z.B. Rom), der Verkehr stark und die Straßen im Stadtgebiet teilw. richtig, richtig übel. In Neapel würde ich nicht mit dem Rad fahren wollen (auch nicht PKW), sondern den ÖPNV nutzen. Außerhalb der Stadt geht es dann wieder.

Neapel-City mit Rad kenne ich ebenso wenig das neue Neapel, das ja in der Innenstadt eine Vorzeigeviertel geworden sein soll (war 1980 dort). Bleibt man auf der Küsten-/Hafenstraße, ist die Querung von Neapel aber sicherlich eher einfach, wie häufig bei Hafenstädten. Ein Abstecher in die renovierten Citybereiche ist dann kein Problem, weil ja nahe der Promenadenstraße. Wie stark und wild der Verkehr auf der Hafenavenue sein wird, möchte ich nicht bewerten. Ich nehme aber an, weniger schlimm als zu vermuten. Womit ich gar nicht d'accord gehe ist, das es weiter druaßen dann angenehmer wird. Das Gegenteil ist der Fall. Das Problem in Neapel sind die Vorstädte. Müllprobleme, Schlaglochstraßen, Dreck und Sand, der vom Wind aufgewirbelt wird. Für Autos hat sich das Wirrwarr seit den Mitte der 1980er Jahren wohl stark gebessert (war nohcmal mit Auto dort 1987), wie mir ein Deutscher, der dort lebt und und ein Bistro betreibt, 2006 versicherte. Die Müllproblemen seien aber wegen der Korruption/Camorra immer noch existent, was ich bestätigen kann - zumindest für diese Zeit. Wie ich auf der Nord-/Osttangente u.a. über Pompeji feststellen musste, ist da auch nicht angenehm zu radeln, auch unabhängig von Müllproblemen. Die Verkehrshölle begann schon ungefähr bei Maddaloni (Nähe Caserta) - also sehr weit außerhalb und dauerte etwa bis Castellamare di Stabia, wo die Felsküste von Sorrento beginnt.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1412828 - 22.01.20 12:39 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: veloträumer]
fredfeuer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 41
Danke liebe Leute, das schau ich mir mal auf der Karte an. Nicht das ich hier das Thema verwässere SARDINIEN! Aber wenn man schon mal in der Gegend ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1412844 - 22.01.20 13:56 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: veloträumer]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13643
"Außerhalb der Stadt" ist sehr ungenau, du hast Recht. Ich meine damit an der Küste entlang ungefähr Pozzuoli im Norden und Pompeii im Süden. Amalfi-Küste ist nochmal ein Thema für sich, Cilento finde ich klasse. Richtung Landesinnere kenne ich mich quasi nicht aus. Ich schätze, östlich der A30 wird es zum Radeln angenehm(er).
Gruß
Uli
Es ist echt schlimm - alles muss man selber machen lassen
In Punkto Bescheidenheit bin ich das Juwel unter den Menschen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1413843 - 29.01.20 15:12 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Uli]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 816
So, die nördliche Route ist deutlich verändert. Es wird durch Gebrige gehen, Eichenwälder, dem Park mit den ältesten Olivenbäumen Europas... Nicht alles davon ist Asphaltiert.

Hier die weiter verfeinerte Route:

Sardinien Rundkurs Barbagia

Am 26.07. mit dem Zug von Bremen nach Lugano (in Lugano Zelten)
27.07. Zug Lugano - Genua
27.07. Fähre Genua - Olbia

19.08. Fähre Olbia - Genua
20.08. Zug Genua - Lugano (in Lugano zelten)
21.08. Zug Lugano - Bremen
Nach oben   Versenden Drucken
#1413905 - 30.01.20 00:31 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 816
Vielleicht müssen wir doch fliegen, schlicht weil die Bahn Tickets nicht kaufbar sind.

Also, beim "Probebuchen" kam der Hinweis "Fahrradticket hier nicht buchbar" Der Hinweis warum oder wo und wie man ein Fahrradticket dazubucht, fehlt gänzlich. Also hab ich dort angerufen. Dann der entscheidende Hinweis: Sobald es ins Ausland geht mit dem Fahrrad, kann man prinzipiell nicht online buchen.

Seit Mitternacht sind die Tickets verfügbar für den 27.07.

Ich ruf also wieder an, um wie verabredet telefonisch zu buchen. Ich dachte ganz naiv, ich gebe einfach meine Bankverbindung an. Pustekuchen, ohne Kreditkarte nicht buchbar traurig Puh.

Morgen startet der dritte Versuch Ticktes zu kaufen, diesmal am Schalter. Mal sehen, was mich da für eine Überraschung erwartet, z.B. Fahrradstellplätze ausgebucht zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1413910 - 30.01.20 03:20 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11410
Zitat:
was mich da für eine Überraschung erwartet


Ahnungsloses Personal was Fahrradmitnahme angeht. Ich dachte immer es wäre so einfach Bahnticktes zu kaufen, wird mir hier immer weis gemacht.

Ne danke, auf das Theater habe ich dann doch keine Lust und das bestätigt mich doch wieder alles was über 1000km entfernt liegt doch lieber mit dem Flugzeug zurückzulegen (oder in Gewaltetappen in 2-3 Tagen zu radeln)

Geändert von Thomas1976 (30.01.20 03:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#1413912 - 30.01.20 06:48 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Thomas1976]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 816
Theoretisch ist es ja einfach. Nur hier ist das Buchungssystem der Bahn überfordert, da es ja von Deutschland bis in das exotische weit entfernte Ausland Schweiz geht. Das sind alles Züge die prinzipiell für Fahrräder zugelassen sind, dennoch ist das Buchungssystem tatsächlich überfordert.
Nach oben   Versenden Drucken
#1413914 - 30.01.20 06:59 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19971
In Antwort auf: MichiV
...Ausland...

Fahrradkarten ins Ausland lassen sich prinzipiell nicht online buchen. Da musst du zwangsläufig einen Schalter aufsuchen.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1413915 - 30.01.20 07:00 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16128
Am Schalter ging das bisher immer problemlos.
Nach oben   Versenden Drucken
#1413974 - 30.01.20 16:35 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Martina]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 816
Also, auch am Schalter gehts nicht problemlos. Es ist ein Sparticket von Bremen nach Lugano mit Umsteigen in Zürich. Ist nun komplett durchgebucht. Jedoch ist ab Zürich keine Fahrradreservierung möglich. Da muss ich mich an die Schweizer Bahn wenden, um da eine Reservierung zu erhalten. Mal sehen, ob das möglich ist, ansonsten kann es passieren, das wir am 27.07. in Zürich vor einem ausgebuchten Fahrradabteil stehen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1413988 - 30.01.20 17:40 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 22341
Die Reservierung durch den Basistunnel ist garkein Problem.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1414002 - 30.01.20 18:18 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: iassu]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 816
Achtung festhalten!

Ich schrieb noch ironisch "Mal sehen, was mich da für eine Überraschung erwartet"

Hab gerade mit der schweizer Bahn telefoniert. Die Überraschung :

Die Bahn hat mir eine Fahrradticket verkauft für ein Zug, wo gar keine Fahrräder mitgenommen werden können!!!! Auf der Seite der Deutschen Bahn ist der EC ab Zürich zwar als "Reservierungspflichtig" gekennzeichnet, aber es ist tatsächlich ein Zug ohne Velomitnahme.

Der Typ von der schweizer Bahn hat mir eine alternativen Zug (IC) genannt, den könnte ich nehmen. Das heißt, mit dieser Erklärung muss ich morgen wieder zum Schalter und die Teilverbindung Zürich - Lugano vom EC auf IC ne halben Stunde später ändern. Wenn das nicht möglich ist, fällt Sardinien aus und es wird eine Alpentour ab Zürich.

Geändert von MichiV (30.01.20 18:19)
Nach oben   Versenden Drucken
#1414017 - 30.01.20 19:23 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 22341
So ein Käse. Über deren online-Portal kannst du Plätze buchen, habe ich schon mehrfach gemacht, sogar von unterwegs aus.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1414019 - 30.01.20 19:26 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: iassu]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 816
Meinst du das Onlineportal der SBB?

Falls das nicht klar rüber kam, die deutsche Bahn hat mir Fahrradtickets verkauft für ein Zug ohne Radmitnahme.

Der von der SBB hat sich dafür entschuldigt.

Geändert von MichiV (30.01.20 19:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1414024 - 30.01.20 19:48 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15879
In Antwort auf: MichiV
Meinst du das Onlineportal der SBB?

Falls das nicht klar rüber kam, die deutsche Bahn hat mir Fahrradtickets verkauft für ein Zug ohne Radmitnahme.

Der von der SBB hat sich dafür entschuldigt.

Bist du überhaupt sicher, dass der SBB-Angestellte die Lage überblickt?!? Soweit ich weiß, sind alle ECs auf der Strecke mit Radmitnahme. Ist zwar schon lange her (2005), aber da hat mir die SBB am Schalter in Lausanne auch eine Karte für eine Zug ohen Radmitnahme verkauft, nämlich den ICE zwischen Zürich und Stuttgart (der war zwar mal kurz mit Radmitnahme, zu der Zeit aber schon nicht mehr). Zudem bekam ich noch zwei verschiedene Velotickets verkauft, eines davon bekam ich in Zürich ersetzt. Also Schweizer Bahnmitarbeiter sind jetzt nicht soviel besser als deutsche. Ich fürchte, da ist irgendetwas krumm, wo keiner durchblickt.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen

Geändert von veloträumer (30.01.20 19:49)
Nach oben   Versenden Drucken
#1414038 - 30.01.20 21:06 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16128
Ich kann nur wiederholen, dass der Bahnschalter in Stuttgart genau dieselbe Strecke (halt an Stuttgart statt ab Bremen) schon mehrfach buchen und reservieren konnte.
Nach oben   Versenden Drucken
#1414040 - 30.01.20 21:13 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: Martina]
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 816
Glaub ich dir. Auf dieser Strecke fahren ja verschiedene Züge. Wie gesagt, ein Zug 30minuten Später der IC von Zürich nach Lugano ist ab Mai für Juli buchbar und reservierbar.

Nur wenn ich ein Sparticket buche und mir mehrerer Bahnmittarbeiter sagen "das geht schon", dann verlasse ich mich da schon drauf und check das nicht mit der Homepage der SBB gegen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1414063 - 30.01.20 23:37 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: MichiV]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 22341
Also ich mußzugeben, ich habe diese Reservierungsoption auf der SBB Seite nicht (mehr) gefunden, das war schon vor Jahren ziemlich versteckt, jetzt wird man nur im Kreis rumverlinkt. Per Äpp geht das aber schon. Geht aber auch am Schalter in der Schweiz bis 5 Minuten vor Zugabfahrt. Plätze gibt es meiner Erfahrung nach genügend.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2

Geändert von iassu (30.01.20 23:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#1414066 - 31.01.20 00:01 Re: Vorbereitung für Sardinien 2020 [Re: iassu]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 22341
Mit der Äpp muß man zuerst das Billet kaufen und kann dann (angeblich) reservieren, soweit bin ich aber nicht vorgestoßen, weil mein Reisetermin außerhalb der 60-Tage-Frist liegt.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de