Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
3 Mitglieder (uri63, 11111, 1 unsichtbar), 103 Gäste und 325 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27667 Mitglieder
93343 Themen
1448461 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3037 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 6 von 6  < 1 2 3 4 5 6
Themenoptionen
Off-topic #1397243 - 20.08.19 14:28 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: Toxxi]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2430
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Toxxi
Warum vergleiche ich Äpfel mit Birnen? verwirrt Drei kostenlose Offline-Navigationsprogramme zoomen den gleichen Ausschnit. OsmAnd ist am langsamsten. Das hat überhaupt nichts mit Äpfeln und Birnen zu tun. Punkt. Immer diese Rausrederei. entsetzt
Das hat mit Rausrederei nichts zu tun. Wenn man zwei Produkte vergleicht, die über grundlegend unterschiedliche Arbeitsmodi verfügen, dann sollte man beide Produkte so einstellen, dass möglichst gleichartige Modi verwendet werden. Osmand und Locus können beide mit Offline(Vektor)- oder Offline(Raster)-Kartendarstellung arbeiten. Bei der Rastermethode wird der angezeigte Kartenauschnitt aus fertigen quadratischen, 128x128 oder 256x256 Bits großen Kartenausschnitten (Kacheln) zusammengesetzt, die auf der SD-Karte gespeichert sind oder aus dem Netz heruntergeladen werden. Wie lange das dauert hängt im wesentlichen davon ab, ob die Kacheln schon auf dem Smartphone vorhanden sind, und wie lange ggf. das Herunterladen dauert. Bei der Vektormethode wird das Kartenbild aus den Kartendaten offline erstellt (gerendert). Da wird jede Straße, jedes Gebäude etc. praktisch von Hand gezeichnet. Das erfordert sehr viel Rechen- und Grafikleistung.

Bei gleicher Performance und Effizienz und guter Datenverbindung ist die Rastermethode bei heutigem Stand der Technik immer schneller, bei älteren Geräten, wie in deinem Fall, erst recht. Insofern bringt der Vergleich von Osmand mit Vektorkarte und Locus mit Rasterkarte keine neue Erkenntnis. Dafür müsste man beide Apps mit Vektor-, oder beide mit Rasterkarte arbeiten lassen.


In Antwort auf: Toxxi
Siehste. Die Programmierer von Locus oder Mapy scheinen einfach deutlich fitter zu sein. lach Offensichtlicher als mit dem Bildaufbau bei OsmAnd kann man seine Unfähigkeit nicht zur Schau stellen.
Mapy kenne ich nicht, aber sowohl Locus als Osmand können mit beiden Kartentypen arbeiten. Die Auswahl trifft nicht der Entwickler sondern der Nutzer.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1397246 - 20.08.19 14:46 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: Axurit]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19971
In Antwort auf: Axurit
...aber sowohl Locus als Osmand können mit beiden Kartentypen arbeiten. Die Auswahl trifft nicht der Entwickler sondern der Nutzer.

Und wo und wie stellt man das ein? Ich habe nirgendwo eine Option dafür gefunden. Soweit ich weiß sind die Openandromaps bei Locus nach wie vor Vektorkarten, und keine Rasterkarten. Ich kann beliebig reinzoomen, ohne dass es pixelig wird.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1397252 - 20.08.19 15:35 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: Toxxi]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2430
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Toxxi
Soweit ich weiß sind die Openandromaps bei Locus nach wie vor Vektorkarten, und keine Rasterkarten. Ich kann beliebig reinzoomen, ohne dass es pixelig wird.
War im Video für mich nicht so zu erkennen. Dann nehme ich alles zurück.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1397253 - 20.08.19 15:37 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: Axurit]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19971
Angenommen. bier2

Man kann für Openandromaps sogar verschiedene Kartenstile installieren, ohne die Karte neu runterladen oder installieren zu müssen.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1397254 - 20.08.19 15:49 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: Toxxi]
martinbp
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2391
Vor einigen Jahren ,als es moch das Motorola Defy war, was ich benutzt hatte, habe ich Osmand ein bisschen versucht zu nutzen. Aber die ständigen Abstürze, Problem beim Wiederauffinden der Karten und andere Sorgen haben mich nach einer anderen Alternative suchen lassen.

So bin ich damals bei oruxmaps gelandet, das ich auch heute noch benutze. (Locus habe ich auch einmal ausprobiert, fand aber das Menü zu unübersichtlich. Mag sein, dass ich mich schon zu sehr auf orux eingeschossen hatte.) Und die orux- Bedienungsanleitung, die auch das Herunterladen der offline-Karten und die Beutzung von Brouter beschreibt, halte ich für recht gelungen.
Die neueste orux-Version finde ich von der Ergonomie her nicht so gelungen (mehr Klicks notwendig), wie die vorhergehende, aber das ist Gewohnheitssache. Nur bei der neueren Version kann ich einstellen, ob ich die Karte in der Landessprache oder mit deutschen bzw. englischen Bezeichnungen sehen will. Das ist bei den neuen openadromaps-Karten, die ein _ML im Namen haben wichtig. Frühere Versionen ohne _ML kamen immer in der Landessprache.

Mit openandromap-Karten und Brouter bin ich komplett offline.
Aus den fei verfügbaren Online-Karten kann ich nach Wunsch mir offline-Karten basteln, z.B. aus der hiesigen (ungarischen) Touristen-Wanderkarte. Früher konnte man ds auch aus Google maps machen, heute natürlich nicht mehr. (einige gibt es aber noch, geradei n Polen, der Slowakei)
Dazu noch Archies mit den heruntergeladenen Offline-Karten.
Wenn ich sehr sparsam mit dem Speicherplatz umgehen muss, kann ich bei Archies einstellen, dass es auf zu den selben .map Files zugreift, die ich als openandromaps sowieseo schon habe.

Und das zur Navigation benutzte Handy bleibt normalerweise im Flugmodus.
Nach oben   Versenden Drucken
#1398330 - 30.08.19 18:20 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: martinbp]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11231
Habe gerade die c't, Heft17 in die Finger bekommen.
https://www.heise.de/select/ct/2019/17/1565694022955238
Die realistischsten HM liefert Caminaro mit 75HM, die kürzeste Strecke und wenigsten HM komoot mit 10hm. Die meisten hm spuckte cycle.travel aus. Hier waren es 150HM

Mit die besten Vorschläge lieferte brouter, das Kartenbild von caminaro mit den Reliefkarten machte ebenfalls einen positiven Eindruck.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1398345 - 30.08.19 20:07 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 10523
Man muss hier ein Abonnement oder Probeabonnement haben, um den Artikel zu lesen. Was die Wertung "beste Vorschläge" betrifft, ist dies sehr stark von persönlichen Vorlieben abhängig. Ich bin ganz sicher, dass eine Strecke, die mir gut gefällt, vielen hier als unmögliche Routenwahl erscheinen wird. Ich bin bei meinen "Tagestouren" dazu übergegangen, bei Routing z. B. mit Caminaro den "Fußgängermodus" zu wählen, was bei uns viele Strecken quer durch Wald und Wiese ergibt, wofür sich so mancher nicht begeistern lassen würde.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (30.08.19 20:07)
Nach oben   Versenden Drucken
#1431046 - 09.05.20 10:42 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: martinbp]
Sebastian_Burger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 80
Unterwegs in Deutschland

Hi Leute,
gibt es einen Grund, dass routing.openstreetmap.de in diesem Thread nirgends auftaucht, obwohl dieser Online-Routing-Möglichkeit ja eigentlich die nächste am "Original" OSM ist?
Das war keine rethorische Frage! Da dieser Thread zum Zwecke des Vergleichs vermutlich mit Abstand der beste im deutschsprachigen Web ist, fände ich es toll, wenn wir in uptodate hielten!
Danke und herzliche Grüße, Sebastian
Nach oben   Versenden Drucken
#1431053 - 09.05.20 11:10 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: Sebastian_Burger]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19971
In Antwort auf: Sebastian_Burger
gibt es einen Grund, dass routing.openstreetmap.de in diesem Thread nirgends auftaucht

Ja, der Grund ist ganz einfach:

Es hat noch niemand was dazu geschrieben. Ich zum Beispiel wusste bis eben nicht, dass es das gibt.

In Antwort auf: Sebastian_Burger
Da dieser Thread zum Zwecke des Vergleichs vermutlich mit Abstand der beste im deutschsprachigen Web ist, fände ich es toll, wenn wir in uptodate hielten!

Na dann los und geht mit gutem Beispiel voran. schmunzel

-----

Ich habe das gerade mal getestet. Wirklich brauchbar ist der für Radreisende nicht. Der routet entweder einfach stur die großen Bundesstraßen, oder ohne Rücksicht auf Verluste quer durchs Land über buckelige Feldwege...

Oder ich habe irgendwelche Optionen übersehen.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1431054 - 09.05.20 11:30 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: Sebastian_Burger]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11231
Vielleicht liegt es am Ergebnis. grins
Habe gerade 2 Strecken getestet und muss neben stark befahrenen Bundesstraßen radeln.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1431058 - 09.05.20 12:03 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: Sebastian_Burger]
UrbanCosmonaut
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 282
In Antwort auf: Sebastian_Burger
obwohl dieser Online-Routing-Möglichkeit ja eigentlich die nächste am "Original" OSM ist?
Das sind doch wohl Alle, die OSM-Daten zum Routing nutzen. Bei routing.openstreetmap.de hat ja auch nur irgendjemand den Berechnungs-Algorithmus geschrieben.

Vivre le Moment
Nach oben   Versenden Drucken
#1431070 - 09.05.20 12:26 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: UrbanCosmonaut]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4909
endlich mal wieder ein Thema, das mir gefällt. Aber wie kann ich die Route ändern? Gebe ich von A nach B ein, fand ich keine Möglichkeit die Route meinen Vorstellungen anzupassen. BRouter ist wohl das gleiche, aber ich kann die Route durch ziehen verändern. Nutze ja gerne Komoot, aber dass ich alle paar Meter einen Wegepunkt setzen muss um nicht auf dem Fahrradweg neben der Hauptstraße zu radeln nervt. Den gpx-Track kann ich ja dann in Komoot speichern, damit ich den auch wieder finde bier
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1431117 - 09.05.20 16:10 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: Sebastian_Burger]
martinbp
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2391
Hi, Sebastian,
das liegt einfach daran, dass ich diesen nicht kannte, als ich meine Erfarungen versuchte zusammenzufassen.
Inzwischen habe ich mit den mir bekannten Routenplanern noch ein bisschen rumgespielt (und einen aktuelleren Artikel, allerdings auf Ungarisch gemacht) und müsste ein paar Dinge korrigieren oder erganzen.
Bei Gelegenheit werde ich deinen Tipp einmal ausprobieren- aber jetzt ist eher Zeit zum Radeln, als zum Computern.
Und es gibt vermutlich noch einige Routenplaner mehr, die ich auch nicht kenne.
Im Endeffekt wird jeder den Routenplaner als am besten betrachten, in den er sich am gründlichsten eingearbeitet hat.

Für mich perönlich hat sich inzwischen der Brouter als am geeignetsten herausgestellt. Vor allem, weil man seine eigenen Vorlieben einstellen kann, Nogo areas definieren kann.
1.die Original-Profile kann man leicht etwas modifiziern,
2.man kann andere Profile nutzen z.B. von Ploutnik,
3.das Velomobil-Profil lässt sich sehr gut modifiziern, indem man die Wichtung einzelner Parameter zwischen 1- und 10 einstellt.
So kann man Brouter zwingen, in bekannmtem Gelände die Route zu wählen, die man selbst fahren würde - und hoffen, dass das in unbeknanntem Gelande ähnlich funktioniert (muss aber nicht sein)

Die selbst erstellten Profile kann man unter Locus, Oruxmaps oder Osmand auch auf dem Handy nutzen.
Mit Brouter-Einstellungen kann man schon einige Zeit verbringen, das geht aber ohne jegliche Programmierkenntnisse.

VG aus Budapest
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#1431118 - 09.05.20 16:15 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: Margit]
martinbp
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2391
Das Radeln auf dem Radweg neben der Hauptstraße kannst du bei Brouter durch das Setzen von Nogo-Areas vermeiden, allerdings weden da Kreise definiert, mag sein, dass dann eine parallele Nebenstraße auch im Nogo-Area landet.
Vor allem sollte man bei den Einstellungen "Trekking" die Option "ignore cycleroutes" mal ausprobieren.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1431505 - 12.05.20 10:59 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: Toxxi]
lluki
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 47
Disclaimer: Für auf dem Rad track anzeigen brauche ich mein Garmin.

Aber, ich benutze gerne Osmand um POIs anzuzeigen, und ab und zu auch um quasi die letzten Meter dahin zu navigieren. Ich kenne vom Funktionsumfang nichts vergleichbares. Jup, die Kartendarstellung ist nicht die schnellste, die Vektorkarten werden auf der CPU gerendert. Auf einem halbwegs aktuellen Smartphone (Galaxy S9) finde ich es jedoch akzeptabel. Man kann sehr viel konfigurieren (Zoomstufe einstellen, oder den Detailgrad der dargestellten Karte, POI etc), notfalls gehen auch vorgerenderte Kacheln. Dazu gibts Hillshading und Höhenlinien (mit kostenpflichtigem, aber günstigem Plugin).

PS: Beste Performance ab offline Vektorkarte habe ich bis jetzt bei "Maps.me" gefunden, die rendern auf der GPU und herumswipen ist super flüssig. Aber was nützts wenn die Karten kein Detail anzeigen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1442878 - 28.08.20 11:45 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: martinbp]
gaudimax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1060
Update zu BRouter Web Client:

Dort gibts seit kurzem (oder täusche ich mich da?) die Funktion Tour als Route laden. Damit lassen sich fertige .gpx-Dateien hochladen und nun auch bearbeiten, eine ziemlich gute Funktion wie ich finde.

Update zu outdooractive.com bzw. alpenvereinaktiv.com:

Hier lassen sich (allerdings nur mit Abo) nun auch die Kompass-Karten und ADFC-BVA Radkarten anzeigen und auf diesen routen.
Gruß, Berti
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1442917 - 28.08.20 17:33 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: gaudimax]
HanjoS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1298
In Antwort auf: gaudimax
Update zu BRouter Web Client:

Dort gibts seit kurzem (oder täusche ich mich da?) die Funktion Tour als Route laden.
Nein, Du täuscht Dich nicht. Ich arbeite gerne mit diesem Onlinetool. Touren laden kann man da schon länger. Für Veränderungen war es aber wirklich bis vor Kurzem (gefühlt 4 Wochen) nötig, anhand einer geladenen Tour eine neue Route zu erstellen, die dann natürlich zu jeder Veränderung bereit stand. Insofern: Danke für den Hinweis.
Schöne Grüße aus OWL, Hanjo
Nach oben   Versenden Drucken
#1442923 - 28.08.20 18:43 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: gaudimax]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5417
Super Hinweis, danke.
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1443153 - 01.09.20 13:04 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: gaudimax]
StefanTu
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 966
In Antwort auf: gaudimax
Update zu BRouter Web Client:
Hier lassen sich (allerdings nur mit Abo) nun auch die Kompass-Karten und ADFC-BVA Radkarten anzeigen und auf diesen routen.

Hast du vielleicht den Vergleich mit Komoot? Lohnen sich die 60,-€/ Jahr?
Nach oben   Versenden Drucken
#1443174 - 01.09.20 20:03 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: gaudimax]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2430
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: gaudimax
Update zu outdooractive.com bzw. alpenvereinaktiv.com:

Hier lassen sich (allerdings nur mit Abo) nun auch die Kompass-Karten und ADFC-BVA Radkarten anzeigen und auf diesen routen.
Mangels Abo kann ich es nicht überprüfen, aber ich vermute stark, dass das Routing immer dasselbe ist und nur die Karte gewählt werden kann, auf der das Ergebnis angezeigt wird.
Nach oben   Versenden Drucken
#1443287 - 03.09.20 11:10 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: Axurit]
bikerharry
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13
Komoot hat finde ich den ganz großen Vorteil, dass es wie ein Social Media funktioniert. Hat also immer so ein Gemeinschaftsgefühl. Kenne ich von anderen Planern jetzt nicht so (?)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1443320 - 03.09.20 16:44 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: StefanTu]
gaudimax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1060
In Antwort auf: StefanTu
Hast du vielleicht den Vergleich mit Komoot? Lohnen sich die 60,-€/ Jahr?

Komoot kenn ich fast nicht, alpenvereinaktiv etwas.
Den Pro+ - Preis für ein Jahr (60 Euro) finde ich ziemlich sportlich, schon die 30 Euro für das etwas eingeschränkte Pro-Abo halte ich ambitioniert. Vor allem da ich outdooraktiv/alpenvereinaktiv als direkte Konkurrenz zu Komoot sehe, denke dort holen sich viele Nutzer das "Welt-Paket" für einmalig 30 Euro was ich wiederum für einen fairen Preis halte.

Kannst einen Monat die Pro-Funktionen kostenlos testen und dann entscheiden, ob es dir den Preis wert ist. Grundsätzlich ist alpenvereinaktiv schon ein ausgereiftes Portal.
Gruß, Berti
Nach oben   Versenden Drucken
#1455458 - 09.01.21 18:17 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: StefanTu]
StefanTu
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 966
Ich habe mein Komoot-Abo auslaufen lassen und mir stattdessen ein Outdooractive-Abo geholt. Eines lässt sich schon jetzt sagen: Die bezahlten Karten sind bei Outdooractive deutlich besser als bei Komoot.
Weniger zufrieden bin ich mit der App. Wobei das natürlich auch gut daran liegen kann. dass ich Komoot viele Jahre beinahe täglich genutzt habe, während der aktuelle Stand der Outdooractive-App nichts mehr mit der Version zu tun hat, die ich vor acht (?) Jahren benutzt habe. Ein großes Problem ist dabei, dass Outdoorctive Probleme mit der Positionierung hat. Während alle anderen Apps die GPS nutzen problemlos die richtige Position verwenden, liegt Outdooractive gerne mal +/- 50m um die reale Position. Springt dabei auch noch und baut dann entsprechend Mist bei dr Navigation. Leider hatte ich bisher keine Zeit mich mal genauer damit auseinanderzusetzen.
Auf dem Webportal scheint mir das Angebot geprüfter Touren größer zu sein als bei Komoot, ansonsten bisher keine großen Unterschiede.
Nach oben   Versenden Drucken
#1455467 - 09.01.21 19:53 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: StefanTu]
Gerhardt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 100
Abweichungen zwischen angezeigter und tatsächlicher Position halte ich für normal. Sowohl bei meinem Etrex25 wie auch bei OsmAnd auf dem Smartphone habe ich Abweichungen von teilweise 100 Meter. Die Karte ist dabei Referenzpunkt. Ist die Karte fehlerhaft, so ist es auch die Ortsbestimmung.
Gruß, Gerd
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1455504 - 10.01.21 12:15 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: gaudimax]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5731
Zitat:
"Welt-Paket" für einmalig 30 Euro

ich finde da nur das Angebot von 29,90 Jahresbeitrag, aber nicht einmalig. Außerdem scheint es kein echtes Probemonat zu geben, da gleich beim entsprechenden Klick eine Zahlung verlangt wird.

Bei komoot hab ich 30 EUR für lebenslang bezahlt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1455508 - 10.01.21 13:18 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: martinbp]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10343
Moin Martin,
herzlichen Dank, für die geleistete Arbeit!

In Antwort auf: martinbp
NAVIKI.ORG
+Funktioniert als onlineRP auch ohne Anmeldung
-Kartenaufbau- und verschieben langsam
-Verschiedene diffuse Kartenlayer
-Steht default auf Kartenlayer „Rückenwind“, das ist langsam, Umschalten auf OSM aber auch dann ziemlich langsam
+Bietet eine Alternativroute an, leichtes Wechsel der beiden Optionen durch Anklicken der Route
+Mehrere Routingoptionen (anstatt Tour hier Alltag, Freizeit)
*Macht Empfehlung für Rundroute
*zeigt km-Angaben voreingestellt alle 5 km
*in Option Freizeit werden „Sehenswürdigkeiten” mit eingeplant, dadurch wird Weg länger
kürzeste Strecke als Option
-kürzeste Route führt sowohl über Straßen mit Fahrradverbot als auch über Feldwege
*POIs lassen sich einblenden, aber solche Campingplätze werden eingeblendet, die gar nicht existieren. (Das scheint ein Grundproblem von OSM zu sein, wo auch wildcampinggeeignete Plätze als CP markiert sind.)
-Route springt hin und her, wenn man etwas verändern möchte, solange die Route nicht beendet ist
-lässt sich im MTB-Modus kaum auf den MTB-Radweg zwingen
-lässt sich im RR-Modus kaum auf asphaltierte Forststraßen zwingen
*Nimmt im Freizeit-Modus bevorzugt unbefestigte Waldwege
+Runterladen auf eigenen PC (Nur Symbol sichtbar oberhalb des Höhenprofils), und auf Handy-Naviki-app
*Sharing über fb und Twitter
Fazit: GIBT BESSERES
Das Bessere ist der Feind des Guten zwinker
Vor Jahren bereits war ich Tester der Beta-Vesion des in der FH-Münster* entwickelten Naviki. Insofern war ich schon in die Sytematik eingearbeitet, kam gut zurecht und es stellte sich für mich die Frage zu einer alternativen NaviApp erst gar nicht. So gut kam ich zurecht, daß ich mein Garmin-Navi einmottete. Der höhere Stromverbrauch war für mich kein Thema, da ich mein Trike pedelectrisiert hatte und damit eine quasi unerschöpfliche Stromquelle zur Verfügung stand.
Installiert habe ich NAVIKI auf meinem Notebook, auf meinem Huawei P40 und auf meinem SIM-Karten-losen KingKong Smartphone.
Letzteres war möglich, da ich mir neben anderen Extras bei NAVIKI zwei Offline-Karten, Deutschland und die Niederlande, kaufte. Insgesamt habe ich dafür etwa 25.-€ investiert.
Wenn ich in diesem Thread lese, was anderwo offline-Karten und Extras kosten, sehe ich in der Preisgestaltung bei NAVKI einen Vorteil. Vor allem, wenn man nur drei oder vier Karten und kein komplettes Paket benötigt.
Besonders innerhalb der Offlinekarten habe selbst kein Problem mit der Geschwindigkeit beim Verschieben von Karten usw.
POIs: Hinweise von Änderungen seitens der Nutzer werden zeitnahe umgesetzt. Eine von mir gemeldete abgebaute Pedelec-Stromtanlstelle wurde nach ungefähr zwei Wochen berücksichtigt.
Wenn man erst einmal auf NAVIKI eingeübt ist, macht die Planung von Fahrradtouren und -reisen richtig Spaß. Das Übernehmen von anderwo veröffentlichten GPX-Routen funktioniert.
Die verschiedenen, im übrigen peinlich wirr benamten, Kartenlayer halte ich für überflüssig.
"Wenn man erst einmal auf NAVIKI eingeübt ist..." ...dies gilt vermutlich auch für etliche andere der bewerteten NAVI-Apps.
Ich habe alle Bewertungen in diesem Thread gelesen und nichts gefunden, was mich vom Hocker reißt und zu einem Wechsel weg von NAVIKI veanlassen könnte.
Gruß aus Münster,
HeinzH.


*Zwischenzeitlich wurde NAVIKI von der münsterschen Firma Beemo GmbH übernommen, der Firmensitz ist zufälligerweise neben der hiesigen ADFC-Geschäftsstelle. Spezielle Vesionen von NAVKI werden im In- und Ausland als Planungtool von verschiedenen Behörden verwendet, z.B. in Köln, Rom, Berlin, Münster und Amsterdam. Der Kfz-Hersteller VW nutzt eine spezielle NAVIKI-Version zur Unterstützung des Themas "Fahrrad-Mitarbeitermobilität" in Wolfsburg.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (10.01.21 13:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1455542 - 10.01.21 18:47 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: HeinzH.]
martinbp
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2391
Hallo, Heinz,
meine Beitrag ist ja nun auch schon wieder mehr als ein Jahr alt und bezieht sich ausdrücklich auf die Routenplanung am PC, nicht auf die Telefon App.

Dass manchmal (in den verschiedenen) solche Strecken empfohlen werden, die ich nicht gut finde, kann wohl daran liegen, dass es bei den Attributen auf OSM da Fehler und Mangel gibt, die sich hier in Ungarn bemerkbar machen. In Deutschland ist das wahrscheinlich besser. Das wäre aber nur bedingt ein Fehler des Algorithmus von Naviki.
Was mir am meisten missfällt ist das Kartenlayout, aber auch das mag subjektiv sein.

Die Telefon-App habe ich in der freien Version mal getestet, ich wollte kein Geld für etwas ausgeben, was ich wahrscheinlich sowieso nie nutzen werde. Und da ist die Kartenauswahl ja noch beschränkter und er Kontrast auf der Karte war für mich am Telefon nicht ausreichend.

Aber egal, ob am PC oder als Telefon_App, da ist immer viel Subjektivismus dabei, mit welchem Programm man sich am meisten beschäftigt hat, was man am besten kennt.
Es steht mir fern, jemandem von Naviki abzuraten.
(Für mich ist am PC momentan Brouter der Favorit, als Telefon-App oruxmaps mit openandromaps)
Nach oben   Versenden Drucken
#1457443 - 27.01.21 20:35 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: gaudimax]
gaudimax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1060
CXBerlin - Routenplaner Beta

Für all diejenigen evtl. interessant die mit ihrem Rad nicht nur auf Flüsterasphalt unterwegs sein wollen (und nicht nur die Berliner).
Optisch erinnert das Ganze sehr an BRouter, selbst hab ich noch keine Erfahrungen damit. Dafür hat Martin auf seinem Blog biketour-global.de bereits einen Test veröffentlicht.
Gruß, Berti
Nach oben   Versenden Drucken
#1457496 - 28.01.21 10:56 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: gaudimax]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2430
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: gaudimax
Optisch erinnert das Ganze sehr an BRouter, selbst hab ich noch keine Erfahrungen damit.
Da wird ganz offensichtlich die Routing-Maschine von BRouter verwendet mit eigener Oberfläche und angepassten Routingprofilen. Unschön finde ich, dass es offenbar keinen für jeden Nutzer sichtbaren Hinweis auf BRouter gibt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1457497 - 28.01.21 11:34 Re: Vergleich Online-Routenplaner [Re: Axurit]
UrbanCosmonaut
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 282
Den Hinweis auf BRouter gibt es. Wenn Du oben in der schwarzen Leiste auf 'Über' klickst, steht das mehrfach da.

Vivre le Moment
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 6 von 6  < 1 2 3 4 5 6


www.bikefreaks.de