Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
31 Mitglieder (19matthias75, uri63, StefanMKA, Tauchervater, 12 unsichtbar), 66 Gäste und 266 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26505 Mitglieder
89079 Themen
1363643 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3472 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1373244 - 05.02.19 19:20 Re: Spikes: Schwalbe Marathon Winter Plus - Mehrge [Re: schorsch-adel]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7166
Ich fahr die so ca 30 - 60 Km/Tag, länger als 3 Jahre bei mindestens einem Platten weil sich ein Spike durch die Karkasse gearbeitet hat.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
#1373255 - 05.02.19 20:01 Re: Spikes: Schwalbe Marathon Winter Plus - Mehrge [Re: Keine Ahnung]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31865
Unterwegs in Uruguay

Nun sind meine inzwischen deutlich über zehn Jahre alten Spikes von Herrn Nokia persönlich am Inarisee in einer Saunahütte mitten im Wald handgefertigt. Da arbeiten sich die Spikes nicht durch die Karkasse. Den höheren Laufwiderstand gibt es, doch ist der nur auf Asphalt spürbar. Auf unbefestigtem Geläuf ist nichts feststellbar. Ich bemühe mich auch, ihnen schnee- und eisfreien Asphalt zu ersparen. Bei Matschwetter müssen sie allerdings durchhalten.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1373330 - 06.02.19 10:28 Re: Spikes: Schwalbe Marathon Winter Plus - Mehrge [Re: Falk]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 582
In Antwort auf: Falk
Was sprach denn dagegen, die abgefahrenen Spikes einfach drinzulassen?
Die Reifen sind mit Spikes sehr laut und rollen unangenehem.
Ich vermute mal, dann hättest Du die Reifen noch. [/zitat]
Den Versuch war es wert: Im Winter hätte ich sie nicht mehr benutzt und fürs Gelände habe ich mich für breitere Reifen entschieden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1373496 - 07.02.19 05:11 Re: Spikes: Schwalbe Marathon Winter Plus - Mehrge [Re: sugu]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31865
Unterwegs in Uruguay

Zitat:
Die Reifen sind mit Spikes sehr laut und rollen unangenehem.

Im Wald (und auf der Heide)? Üblichwerweise sind die doch nicht gepflastert. Versuche, die Löcher, die die Spikes hinterlassen, wieder zu füllen, hatten wir schon mehrfach. Ich würde mal versuchen, die überstehenden Metallspitzen vorsichtig planzuschleifen. Viel kaputtzumachen ist dann nicht mehr.
Dass Spikes auf Asphalt einen hohen Laufwiderstand erzeugen, ist eigentlich geläufig.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1373506 - 07.02.19 07:55 Re: Spikes: Schwalbe Marathon Winter Plus - Mehrge [Re: Falk]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18070
Naja, Widia-Spitzen wegzuschleifen dürfte nicht ganz einfach werden...
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1373544 - 07.02.19 11:33 Re: Spikes: Schwalbe Marathon Winter Plus - Mehrge [Re: Falk]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 582
Der tägliche Weg zur Arbeit hat immer noch 50% Asphalt-Anteil. Leichter als plan zu schleifen könnte der Versuch sein, den Wolframcarbid-Stift aus dem Stahlträger herauszubekommen. Einige Stifte haben das freiwillig gemacht, als ich die Spikes rausgezogen habe. Der weichere Rest-Spike ohne harte Spitze muss dann wohl nicht mehr abgeschliffen werden, das besorgen dann Feld, Wald und Straße.

Bis zum nächsten Mal haben ich ja noch etwas Zeit. Da ich für die Spikes einen 2. Laufradsatz habe, lasse ich die auch nicht mehr bis zum Wochenende drauf, sondern wechsle früher. Im aktuellen Winter sind die Spikes nur eine Woche gelaufen, im Jahr davor fünf (ok., der Winter ist noch nicht ganz vorbei).
Nach oben   Versenden Drucken
#1373550 - 07.02.19 12:09 Re: Spikes: Schwalbe Marathon Winter Plus - Mehrge [Re: Falk]
schorsch-adel
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5163
Zitat:
Ich würde mal versuchen, die überstehenden Metallspitzen vorsichtig planzuschleifen
unprofessioneller Fake, das. Gegen Erstattung des Portos tausche ich gern meine fachgerecht abgefahrenen Marathon Winter gegen ein paar neue.
Nach oben   Versenden Drucken
#1373558 - 07.02.19 12:29 Re: Spikes: Schwalbe Marathon Winter Plus - Mehrge [Re: Falk]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16267
In Antwort auf: Falk
Ich würde mal versuchen, die überstehenden Metallspitzen vorsichtig planzuschleifen. Viel kaputtzumachen ist dann nicht mehr.

Meinst du das ernst? Die sind üblicherweise aus Wolframcarbid, glaube kaum, dass du das einfach geschliffen bekommst.

Schwalbe hat ja zwei Sorten Spikes in Verwendung. Verbreiteter sind die, die bereits einen planen Kopf haben, die Haftung erfolgt "am Rand des hervorstehenden Zylinders".
Nur die leichten Aluspikes haben einen echten Dorn, den man theoretische plan schleifen könnte. Aber der Schleifer sollte dann wohl schon diamantbesetzt sein...

Ich vermute, dass das Geräusch weniger von der Härte der Spikes herrührt, sondern mehr von der Tatsache, dass der Reifen immer wieder über Metall abrollt. Sprich auch ohne den Wolframcarbid-Einsatz dürften die Spikereifen noch Geräusche verursachen. Das ist ähnlich, wie wenn sich ein PkW einen Kieselstein ins Profil eingefahren hat, das hört man auch deutlich.

Grundsätzlich verstehe ich das ganze Trara hier nicht so recht. Spikereifen soll man dann und dort fahren, wo sie sinnvoll sind: Da, wo Eis auftauchen kann. Hat man diese Situation nicht, würde ich die Reifen verkaufen und mir einen geeigneten Reifen holen. Spikereifen entspiken ist für mich ähnlich sinnvoll wie sich ein E-Bike zu holen um dort dann die Elektrounterstützung abzuschalten.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1373573 - 07.02.19 13:24 Re: Spikes: Schwalbe Marathon Winter Plus - Mehrge [Re: derSammy]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 582
Nun ja, das Spike-Experiment hatte ich auch erst dann begonnen, als die Reifen auf Eis und Schnee nicht mehr so richtig griffig waren. Damit ich im dann kommenden Winter (2017) nicht mehr in Versuchung komme, die alten Reifen noch mal zu benutzen, habe ich sie mir genau angeschaut: Innen waren sie noch in Ordnung und das Profil sah noch wie neu aus. Daher die Idee, die Reifen ohne Spikes zu probieren mit der bereits geschilderten Plattfuß-Serie.
Nach oben   Versenden Drucken
#1373581 - 07.02.19 13:36 Re: Spikes: Schwalbe Marathon Winter Plus - Mehrge [Re: derSammy]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31865
Unterwegs in Uruguay

Zitat:
Meinst du das ernst? Die sind üblicherweise aus Wolframcarbid, glaube kaum, dass du das einfach geschliffen bekommst.

Deswegen das Wort »versuchen«. Wenn die Stifte wirklich hart sind, dann könnte es eher passieren, dass beim Schleifen der (nicht »das«) Gummi weich und der Reifen ein Fall für die Stadtreinigung wird. wird Ich persönlich bin faul und mache gar nichts. Sobald die Stifte nicht mehr Haftung auf Eis bringen, weil sie runtergefahren sind, ist es Wurscht, was man mit den Reifen weiter macht. Auf Waldwegen und ähnlichem Untergrund dürfte kaum ein Unterschied beim Laufwiderstand erkennbar sein. Dass meine Nokia-Winterreifen so standfest sind, wie sie sind, ist kein echter Grund zum Jammern.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de