Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
25 Mitglieder (Wuppi, Horst14, chrisli, IndianaWalross, SchachRobert, pena, jutta, bezel, LD51, Einspur, 5 unsichtbar), 58 Gäste und 255 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26505 Mitglieder
89079 Themen
1363640 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3472 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1371751 - 27.01.19 14:41 Kommentare erwünscht: Pula - Berchtesgaden
Kaffeetasse
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 24
Liebe Radexperten,

was liegt bei diesem usseligen Wetter näher als die Sommmer-Radtour zu planen...

Inspiriert von Arnulfs Vorgehensweise, hier seine geplante Tour mit der Bitte um Anregungen zur Diskussion zu stellen, möchte ich mich mit einem sehr ähnlichen Anliegen an die Runde wenden.

Ich freue mich über Verbesserungshinweise (oder wilde Anfeuerungsrufe) zur folgenden Strecke, die ich im Juli von Pula nach Berchtesgaden fahren möchte:

https://www.gpsies.com/map.do?fileId=bkaxxlawfjxnjslf

Planungsgrundlagen waren (neben Anregungen, die ich schon über das Forum und einzelne Mitglieder erhalten habe) die einschlägigen Karten von freytag+berndt, Kompass, und diverse osm-Freizeitkarten. Habe den Track nur über solche Streckenabschnitte gelegt, die in den genannten Quellen mindestens in die Kategorie Radweg fallen (also keine reinen Forst-/Fußwege) und daher mit einem gut gefederten Trekkingrad mit <10 kg Gepäck fahrbar sein sollten.

Die Randbedingungen sind:

- für 7 Reisetage sollte die Gesamtstrecke bei ca 700 km bleiben, damit immer genug Zeit für ein ruhiges Kaffeepäuschen an schönen Punkten bleibt
- Start- und Endpunkt sind fix
- Parenzana ist gesetzt, ebenso der Schlenker durchs Brda (wenngleich dort die exakte Streckenführung offen ist für Verbesserungen)
- es sollte beim Predil-Pass bleiben. Da ich bisher keine Erfahrung mit Alpenpässen habe, möchte ich nicht gleich mit dem Vrsic starten. Vor Varianten, die mir mehr oder schwierigere Pässe bringen, werde ich zurückschrecken
- ich liebe möglichst autofreie Strecken in schöner Landschaft, - Straßen also nur wenn nötig und wenig befahren.
- allerdings nehme ich auch gerne besonders kulturell-architektonisch-geschichtlich-geologisch interessante Punkte mit. Manchmal steht das natürlich in Konflikt zum vorstehenden Punkt...

Es freut sich über konstruktive Kommentare und wünscht einen schönen Sonntag-Nachmittag

die Kaffeetasse
Nach oben   Versenden Drucken
#1371765 - 27.01.19 17:01 Re: Kommentare erwünscht: Pula - Berchtesgaden [Re: Kaffeetasse]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14342
Hallo Gefäß der braunen Bohne,
zunächst einmal rate ich dir den Parallelthread Großglockner - Piran zu nutzen. Da doppelt sich vieles, z.B. die Anmerkungen zur Soca-Passage (ich schrieb zu Kobarid - Tolmin, auch gut dokumentiert in meinem Bericht der Karantanien-Reise), sehe aber auch deine ungünstige Ausfahrt Triest, die du mit Schiff ab Hafenkai nach Muggia vorzugsweise machen solltest. Weiteres noch zur Soca: Du solltest besser über Most na Soci fahren, die Soca gibt dort einen idyllischen See ab. Weiter dann kannst du adria bike folgen. Die Radtroute zur linken Uferseite ist für kurz ohne Asphalt und es muss möglicherweise geschoben werden (verfallene Militärstraße jenseits Gorenje Log und bis Spodnje Log, noch vor Avce). Wenn du diese Variante nicht möchtest, kannst du vor Ortseingang Most na Soci ein Straße abzweigen und über Kozmerice und Sela zur rechsseitigen Soca-Straße gelangen. Ab Kanal hast du dann wieder eine Alternativstrecke zur Hauptader bzw. später sogar exklusiven Radweg.

Weiters: Du kommst ganz nah am Gollinger Wasserfall vorbei. Abstecher lohnt (bereits vor Golling). Bei St. Johann/Pongau wartet die Liechtenstein-Klamm. Sehr empfehlenswert. Dazu müsstest du zur Seite St. Johann der Salzach bleiben - also nicht wechseln. Bei Mallnitz kann man auch ohne große Mühen noch Alpenwelt erkunden, Stichwort Stappitzer See. Reizvoll, muss aber nicht. Dringender würde ich bei Obervellach zur Groppenstein-Schlucht raten, auch wenig weiter die Ragga-Klamm ganz anders eine Empfehlung.

Die Passage Drau-Radweg nach Villach ist suboptimal - die Kärtner Radlerin von der CMT-Messe würde dir das auch sagen. Bei Spittal zum Millstätter See. Beide Uferseiten sind hübsch, Milstatt auch sehenswert. Am Südufer Radweg, nur teilweise asphaltiert. Geht immer etwas auf und ab, eine fette Rampe bei der Personen-/Radfähre. Man könnte also auch Nordufer bis Millstatt fahren und dann übersetzen, würde die Rampe ausschließen. Weiter über Radenthein, Feldsee, Afritzer See nach Villach, evtl. Abstecher Ossiacher See bzw. Landskron (Burg). Du hast zwar zwei Zwischenhügel, aber keine prominenten Anstiege. Weiterer kleiner Hügel und Geheimtipp, stille Route von Köttwein über Krastalsattel zur Drau oberhalb Villach, dort wieder auf Radweg.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1371790 - 27.01.19 21:42 Re: Kommentare erwünscht: Pula - Berchtesgaden [Re: veloträumer]
Kaffeetasse
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 24
Hallo Matthias,

ganz herzlichen Dank, - das sind genau die Tipps und Hinweise, die ich mir erhofft hatte :-)

Von Muggia die Fähre nach Triest zu nehmen hatte ich eingeplant, aber alternativ (falls Fährzeiten unpassend), die Straßenvariante im Track belassen.

Deine Empfehlung zur Alternativroute von Kanal über Most na Soci nach Tolmin habe ich eingearbeitet. Habe mir auch Deine Empfehlungen zu den Sehenswürdigkeiten entlang der Soca im Parallelthread Großglockner-Piran notiert.

Zur Alternative um Villach: die Variante, von Villach aus ab Puch über den Krastaler Sattel, und dann über Köttwein, Afritzer See, Feldsee, Radenthein nach Döbriach ans Südufer des Millstätter Sees zu fahren, klingt auch sehr interessant.
Dazu eine Frage: ich sehe da eigentlich nur die B98, keine einigermaßen durchgängigen Nebenstraßen oder Rad/Feldwege. Hast Du Erfahrungen mit der Verkehrsdichte auf der 98?

Es grüßt
die Kaffeetasse
Nach oben   Versenden Drucken
#1371797 - 27.01.19 22:07 Re: Kommentare erwünscht: Pula - Berchtesgaden [Re: Kaffeetasse]
velOlaf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 741
In Antwort auf: Kaffeetasse

Zur Alternative um Villach: die Variante, von Villach aus ab Puch über den Krastaler Sattel, und dann über Köttwein, Afritzer See, Feldsee, Radenthein nach Döbriach ans Südufer des Millstätter Sees zu fahren, klingt auch sehr interessant.
Dazu eine Frage: ich sehe da eigentlich nur die B98, keine einigermaßen durchgängigen Nebenstraßen oder Rad/Feldwege. Hast Du Erfahrungen mit der Verkehrsdichte auf der 98?

Die B98 kenne ich nicht, aber wir sind den -okay, unspektakulären- geschotterten Drauradweg bis Laas gefahren und ab hier die L39 nach Döbriach am Millstätter See. Die Strecke ist schön.
Grüße von Olaf
N'arrête pas. Le vélo, c'est la santé. (Luneau)
Nach oben   Versenden Drucken
#1371823 - 27.01.19 23:24 Re: Kommentare erwünscht: Pula - Berchtesgaden [Re: Kaffeetasse]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14342
In Antwort auf: Kaffeetasse

Zur Alternative um Villach: die Variante, von Villach aus ab Puch über den Krastaler Sattel, und dann über Köttwein, Afritzer See, Feldsee, Radenthein nach Döbriach ans Südufer des Millstätter Sees zu fahren, klingt auch sehr interessant.
Dazu eine Frage: ich sehe da eigentlich nur die B98, keine einigermaßen durchgängigen Nebenstraßen oder Rad/Feldwege. Hast Du Erfahrungen mit der Verkehrsdichte auf der 98?

Die B98 am Millstätter See bin ich schon häufiger gefahren. Betrieb ist dort insbesondere von Westen bis Millstatt. Weiter nach Döbriach ist schon eher wenig, kommt natürlich auf Saisonzeit an. Die B98 mit Afritzer See, Feldsee bis Radenthein/Döbriach bin ich einmal komplett vom Ossiacher See kommend auf meiner Ostlapen-Tour 2010 gefahren (auch im Profil als Bericht). Die Seen gelten eher als Geheimtipp, sind sehr wenig besucht, ein bisschen wird Familientourismus gepusht. Verglichen mit Ossiacher oder Millstätter See aber nochmal deutlich weniger Betrieb, und die gelten ja schon als ruhige Alternative zu Wörthersee oder Faaker See. Der Verkehr ist entsprechend gering, weil auch keine wesentliche Transit- oder Versorgungstrecke, auch weniger Verkehr als auf der Strecke Millstatt - Radenthein. Der südliche Teil der B98 führt durch ein sehr enges Tal, da gibt es kaum Raum für Besiedlung, mal Gasthof, Fischerei oder Mühle, irgendwo auch ein Pilzmuseum. Sinnigerweise heißt ein Ort/Weiler "Einöde bei Villach".
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1373210 - 05.02.19 15:33 Re: Kommentare erwünscht: Pula - Berchtesgaden [Re: Kaffeetasse]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8578
Es wurde hier ja schon angemerkt, dass der Drau-Radweg (entgegen so mancher Werbung, die ich dafür schon gesehen habe) nicht durchwegs sehr spektakulär ist. Ich hatte mir (Venedig - Bremen Teil 1/3 (Reiseberichte)) auch mehr davon erwartet und ich glaube mich dunkel zu erinnern, dass ich damals Matthias Hinweisen nicht gefolgt bin (ein Fehler). So habe ich den Millstätter See rechts liegen lassen. Nach so viel (gewohnt) detaillierten Informationen seitens Matthias fällt mir nicht mehr viel ein. Deine Strecke sieht aber auch so schon recht attraktiv aus. Übrigens kann man ab und zu auch einmal ein (nicht zu langes) Stück entlang der Drau verkraften. Die Strecke ist ruhig und zur Erholung gut geeignet, wenn man zuvor und/oder danach einige Höhenmeter zu bewältigen hat. Ich hatte ja die Großglocknerstraße gewählt gehabt, die ich auch wieder ansteuern würde. Allerdings waren da ein paar happige Steigungen dabei.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1373903 - 08.02.19 21:27 Re: Kommentare erwünscht: Pula - Berchtesgaden [Re: Keine Ahnung]
Kaffeetasse
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 24
Liebe Radexperten,

an dieser Stelle erstmal vielen Dank für die zahlreichen Hinweise. Ich habe die meisten davon übernommen und die Tour entsprechend angepasst. Der im im Ausgangsposting zitierte Link zu gpsies führt nun zur aktualisierten Route.
Von Muggia nach Triest ist die Fähre eingeplant, - der Landweg ist nur zur Sicherheit im Track belassen. Die empfohlenen Sehenswürdigkeiten sind größtenteils eingeplant, allerdings nicht als 'Abstecher' im Track.

Falls es noch weitere Optimierungshinweise gibt, freue ich mich immer darüber.

Ansonsten bleibt mir jetzt nur noch, mich noch viele Wochen in der Vorfreude zu suhlen.

...und darauf zu hoffen, dass es bald wieder 'genussradeltaugliches' Wetter gibt.

Kommt gut in und durch das Wochenende,
wünscht
die Kaffeetasse
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de