Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
3 Mitglieder (borstolone, Falk, 1 unsichtbar), 40 Gäste und 287 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26576 Mitglieder
89306 Themen
1369570 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3447 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1369319 - 08.01.19 11:11 Schaltung einstellen
Ruedi007
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 39
Unterwegs in Deutschland

Hallo zusammen!

Ich muss meine Gangschaltung neu einstellen. Oberes und unteres Ritzel sind gut eingestellt, aber es läuft etwas unrund (klackern), wenn ich auf den niedrigen Ritzeln fahre, vor allem Berg auf. Normalerweise stelle ich das an der kleinen Justierschraube am Schalthebel ein, hier ist aber das Ende erreicht und ich kann dort keine weitere Justierung mehr vornehmen. In den Youtube Videos die ich gefunden habe, wird immer nur das obere und untere Ritzel eingestellt und dann die Feinjustierung mit der Schraube am Hebel durchgeführt, aber nicht darauf eingegangen, was man machen muss, wenn die Justierschraube am Ende ist. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich den Schaltzug nun direkt an der Schaltung fester ziehen muss. Kann mir vielleicht jemand kurz sagen, was zutun ist?

VG!
Nach oben   Versenden Drucken
#1369323 - 08.01.19 11:36 Re: Schaltung einstellen [Re: Ruedi007]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16327
Hallo Ruedi,

Wenn die Einstellschraube am Anschlag ist (schau mal, ob du eventuell noch eine weitere hast, z.B. am Schaltwerk oder am Rahmen), dann bleibt nur die Möglichkeit den Schaltzug neu zu klemmen. Aufs kleinste Ritzel schalten (bei einem inversen Schaltwerk aufs höchste), Einstellschraube auf mittlere Position bringen und Zug neu klemmen.

So ganz ohne Not verstellt sich eine Schaltung aber nicht. Überprüf bitte mal, ob das Schaltzugsystem noch völlig in Ordnung ist (aufspleißender Bowdenzug, auch direkt hinter der Blombe am Schalthebel, abknickende Bowdenzüge an den Anschlägen oder andere Beschädigungen). "Rattern" kann übrigens auch von Ritzel-, Ketten- oder Schaltröllchenverschleiß herrühren oder die B-Schraubeneinstellung passt nicht zur Kassette.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1369324 - 08.01.19 11:40 Re: Schaltung einstellen [Re: derSammy]
Superobi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 235
Eine weitere Fehlerquelle kann auch ein verbogenes Schaltwerk und/oder Schaltauge sein.
Gruß Thorsten
Ich geh' zum lachen in den Fahrradkeller!
Meine kleine Heimatseite: www.superobi.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1369325 - 08.01.19 11:41 Re: Schaltung einstellen [Re: Ruedi007]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4275
Beim nächsten Seilzugwechsel nicht vergessen, Stellschraube am Hebel in Mittelposition zurück drehen
Nach oben   Versenden Drucken
#1369326 - 08.01.19 11:53 Re: Schaltung einstellen [Re: Sickgirl]
Ruedi007
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 39
Unterwegs in Deutschland

Hallo!
Danke für eure Antworten! Ich versuche jetzt erstmal den Seilzug neu zu klemmen und dann mal schauen, ob es besser läuft. Als Reiseradfahrer muss ich jetzt eh mal endlich richtig lernen die Schaltung selbst einzustellen schmunzel
Zur Not ist meine erste Inspektion in zwei Wochen, falls ich es vermurkse träller
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1369359 - 08.01.19 15:26 Re: Schaltung einstellen [Re: Ruedi007]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2042
In Antwort auf: Ruedi007
Als Reiseradfahrer muss ich jetzt eh mal endlich richtig lernen die Schaltung selbst einzustellen schmunzel

Da machst Du jetzt aber etwa fünfhundert Lesern hier im Forum ein schlechtes Gewissen. grins
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1369502 - 09.01.19 12:47 Re: Schaltung einstellen [Re: cterres]
Ruedi007
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 39
Unterwegs in Deutschland

Ich hätte da noch eine Frage. Wenn ich den Zug neu klemme, wieviel Spannung soll da drauf? Also wie feste klemme ich den?
Nach oben   Versenden Drucken
#1369503 - 09.01.19 12:50 Re: Schaltung einstellen [Re: Ruedi007]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19746
Soviel, daß das Schaltwerk gerade noch in der Anschlagposition verharrt und bei Betätigung des Schalthebels ohne Leerweg sofort reagiert.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (09.01.19 12:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1369505 - 09.01.19 13:01 Re: Schaltung einstellen [Re: Ruedi007]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16327
Ich gebe immer etwas Vorspannung aufs Schaltwerk (sprich ich drücke das Schaltwerk beim Klemmen etwas in Richtung der großen Ritzel), aber wenn man dann los lässt, muss das Schaltwerk dann unter dem kleinsten Ritzel stehen. Steht es unter dem zweitkleinsten oder gar noch höher, war es zu viel des Guten.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1369507 - 09.01.19 13:22 Re: Schaltung einstellen [Re: Ruedi007]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1937
Üblicherweise erst das Schaltwerk ohne Zug auf das äußere Ritzel sauber mittig mit dem Endanschlag einstellen. Dann Zug durchfädeln und per Hand / Zange stramm ziehen - klemmen - fertig. Dran denken, dass der Schalthebel auch bis zum Ende durchgeklickt ist zwinker
Das Anzugmoment der Klemmschraube ist "Handwarm + etwas" - nicht zuknallen, bis es abreißt. Der Zug muss nur geklemmt werden - nicht breit gequetscht (gilt auch bei zugbetätigten Bremsen).
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1369536 - 09.01.19 16:37 Re: Schaltung einstellen [Re: Behördenrad]
Ruedi007
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 39
Unterwegs in Deutschland

Super! Danke für eure Hilfe. Ich habe morgen einen freien Tag und werde mich dann mal dran machen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1369557 - 09.01.19 19:52 Re: Schaltung einstellen [Re: Ruedi007]
Jan-V
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 163
Am Schalthebel und Schaltwerk müsste auch ein Einstellrädchen sein. Das natürlich vor Montage komplett reindrehen. Dann Bowdenzug montieren wie beschrieben. Neue Züge längen sich während die erste paar hundert km etwas, dann kannst Du einfach das Einstellrädchen etwas rausdrehen, um den Zug wieder richtig zu spannen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1369622 - 10.01.19 09:42 Re: Schaltung einstellen [Re: Jan-V]
FordPrefect
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2656
In Antwort auf: Jan-V
Am Schalthebel und Schaltwerk müsste auch ein Einstellrädchen sein. Das natürlich vor Montage komplett reindrehen.



"komplett reindrehen" kann ich nicht empfehlen !!!

Vorab natürlich Kontrolle: Ist Schaltwerk eventuell verbogen - sind Außenhüllen abgeknickt oder sonstwie beschädigt ???

Nach dem kompletten Reindrehen drehe ich die Einstellschrauben immer ca. 2 Umdrehungen wieder raus. Nachdem ich den Zug einmal kurz leicht fixiert habe, ziehe ich an einem freiem Stück (geht nicht bei durchgehenden Zugen) 1-2 mal kräfig, aber ohne Gewalt, so daß sich der Zug in allen Anschlägen sicher setzt, löse den Zug nochmal, spanne ihn leicht und fixiere ihn. Meist paßt die Einstellung dann 95%. Die restlichen 5% Feineinstellung mit den Zug-Einstellschräubchen und fertig. Mit dieser Methode setzt sich der neue Zug nicht mehr so stark auf den ersten Kilometern.

Und jetzt ganz wichtig: Endanschläge kontrollieren und bei Bedarf etwas enger stellen !!! Besonders der kleinste Gang ist kritisch, da hier die Kette in die Speichen springen und große Schäden verursachen kann (Kette, Speichen, Schaltauge, Schaltwerk zerstören...)

Viel Spaß beim Üben.....

Micha
-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1369653 - 10.01.19 11:46 Re: Schaltung einstellen [Re: FordPrefect]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1733
In Antwort auf: FordPrefect
Besonders der kleinste Gang ist kritisch, da hier die Kette in die Speichen springen und große Schäden verursachen kann (Kette, Speichen, Schaltauge, Schaltwerk zerstören...)


Ich hab ja noch so ne Plastikscheibe da dahinter. Oder macht man heutzutage sowas nicht mehr?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1369656 - 10.01.19 12:04 Re: Schaltung einstellen [Re: dhomas]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19746
iiieeehhh wie hässlich! grins

Die Anschläge prüfe ich als allererstes, eine abspringende Kette deutet auf - sagenwirmal - ähm - stümperhaftes Vorgehen hin. peinlich
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1369664 - 10.01.19 12:34 Re: Schaltung einstellen [Re: dhomas]
FordPrefect
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2656
Das Plastikteil ist nur ein Rettungsring, aber ersetzt keine ordentliche Einstellung....

Micha
-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !

Geändert von FordPrefect (10.01.19 12:34)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1369683 - 10.01.19 15:14 Re: Schaltung einstellen [Re: dhomas]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16327
Wenn das Schaltwerk vernünftig eingestellt ist und das Schaltauge heile bleibt, dann brauchts die Plastescheibe nicht. Nee, ist heute eigentlich bei Rädern oberhalb der Baumarktklasse unüblich. Der Trend geht ja zu Pizzatellern als größte Ritzel, wie groß soll da die Plastescheibe sein? Vollscheibenrad?
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1369686 - 10.01.19 15:32 Re: Schaltung einstellen [Re: derSammy]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4275
Ich glaube bei Canyon ist das immer noch Standard und das ist ja kein Baumarkt
Nach oben   Versenden Drucken
#1370033 - 13.01.19 13:18 Re: Schaltung einstellen [Re: Sickgirl]
Ruedi007
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 39
Unterwegs in Deutschland

Da das rasseln nur bei den unteren Gängen war, die ich nicht so oft benutze war die Vermutung von euem von euch nahelegend, dass vielleicht die Kasssette/ Kette durch sind. Ich habe das gemessen und musste tatsächlich beides autauschen. Schaltung habe ich kurz nachgestellt und die Karre läuft wieder wie ne Eins und ich habe einiges gelernt und kann es jetzt selbst machen. Glücklicherweise musste ich jetzt nicht den Schaltzug wechseln, aber wenn ich da mal ran muss, finde ich es super einfach den Thread nochmal zu suchen und alle Infos direkt parat zu haben. Danke euch dafür!

Geändert von Ruedi007 (13.01.19 13:19)
Nach oben   Versenden Drucken
#1370103 - 13.01.19 19:17 Re: Schaltung einstellen [Re: Ruedi007]
Jan-V
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 163
Also ich muss gestehen, wenn Kette/Ritzel rasseln musst Du es wohl -sehr- weit runtergefahren haben zwinker

Freut mich auf jeden Fall, dass Du es wieder hinbekommen hast. Dann allzeit gute Fahrt!

Gr, J schmunzel

Geändert von Jan-V (13.01.19 19:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1370270 - 14.01.19 18:21 Re: Schaltung einstellen [Re: Jan-V]
Ruedi007
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 39
Unterwegs in Deutschland

Danke!
5000 Km träller
Jetzt habe ich Verschleissmesswerkzeug und bin gefeit schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1370305 - 14.01.19 20:24 Re: Schaltung einstellen [Re: Ruedi007]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5181
Zitat:
5000 Km
wenn dazwischen kein Kettenwechsel erfolgte, erklärt das alles.

Es gibt unterschiedliche Meinungen, nach wieviel km die Kette gewechselt werden muss. Die einen sagen 1000, andere 2000 km, manche sind noch großzügiger. Aber 5000 km ist entschieden zu viel. Wahrscheinlich musst Du den ganzen Antrieb auswechseln, weil nach 5000 km sowohl die Ritzel als auch die Kettenblätter zu stark abgefahren sind. Da wird auch eine neue Kette nichts nützen.

Steck doch mal spaßeshalber dieses Verschleißmeßwerkzeug in die Kette.
Nach oben   Versenden Drucken
#1370308 - 14.01.19 20:33 Re: Schaltung einstellen [Re: schorsch-adel]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4275
Pauschal kann man das eh nicht sagen, selbst in meinem Fuhrpark komme ich je nach Rad auf Werte zwischen 2000 und 8000 km.
Nach oben   Versenden Drucken
#1370313 - 14.01.19 21:02 Re: Schaltung einstellen [Re: Sickgirl]
Ruedi007
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 39
Unterwegs in Deutschland

Ich bin gerade die erste richtige Probefahrt gefahren und irgendwie klingt die neue Kassette komisch (vorher war laut Bauplan eine Kassette: Shimano, HG81-10f. 11-34 drauf). Kann das an der Kassette liegen oder habe ich was falsch gemacht? Eigentlich ist da ja nicht viel falsch zu machen. Alte Kassette runter, neue drauf. Mit Abzieher mit 40 NM festziehen. Fertig.

Hier mal das Geräusch. Kommt nur, wenn ich nach vorne weg trete im Leerlauf oder wenn ich Rückwärts trete kommt das Geräusch nicht.

https://www.dropbox.com/s/vl5g9afv7zeybn8/20190114_002.m4a?dl=0
Nach oben   Versenden Drucken
#1370344 - 14.01.19 23:35 Re: Schaltung einstellen [Re: Ruedi007]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13506
Hallo Ruedi,

guck mal, ob die Kette sauber in den Kettenspanner läuft.

Und kontrolliere den Abstand Kettenspanner-Kette. Hat die neue Kassette im größten Ritzel mehr Zähne als die alte? Dann dürfte der Abstand kleiner geworden sein.

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#1370388 - 15.01.19 10:19 Re: Schaltung einstellen [Re: Andreas]
Ruedi007
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 39
Unterwegs in Deutschland

Hallo Andreas,

das war es. Die letzte Führung des Kettenspanners unter der Kassette hatte ich irgendwie übersehen. Jetzt habe ich wenigstens anstatt dieses Shimano Sicherheitskolbens ein Kettenschloss grins

Danke dir!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1370397 - 15.01.19 11:16 Re: Schaltung einstellen [Re: Ruedi007]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1733
Oh Mann, das ist mir auch schon mal passiert. Da hat man die Kette genietet und dann merkt man erst hinterher dass sie über die Führung schleift entsetzt

Geändert von dhomas (15.01.19 11:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1370405 - 15.01.19 12:42 Re: Schaltung einstellen [Re: Ruedi007]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4275
Schaltröllchen abschrauben wäre auch noch eine Möglichkeit gewesen ohne die Kette wieder öffnen zu müssen
Nach oben   Versenden Drucken
#1370470 - 15.01.19 20:33 Re: Schaltung einstellen [Re: Ruedi007]
FordPrefect
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2656
Hallo Ruedi,

das macht jeder 1 x - super daß du das gehörst hast (es gibt Leute, die hören nix). Und ein Kettenschloß ist auch gut !
Bei meinen eigenen Rädern fahre ich XT-Ketten, aber immer mit Kettenschloß (Connex) und das ist auch gut so....

Liebe Grüße / Micha
-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !
Nach oben   Versenden Drucken
#1370493 - 15.01.19 23:32 Re: Schaltung einstellen [Re: FordPrefect]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16327
In Antwort auf: FordPrefect
das macht jeder 1 x

Wohl wahr... peinlich
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de