Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
17 Mitglieder (SirKillalot, Plantanran, Maexle, Anne25, sigma7, wutztock, jutta, macbookmatthes, 4 unsichtbar), 53 Gäste und 347 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26728 Mitglieder
89893 Themen
1378188 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3400 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1350974 - 20.08.18 07:48 Radfahrer für Abstandsmessung gesucht
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7634
Hallo!

Der Berliner Tagesspiegel sucht 100 Radfahrer, um den Abstand von überholenden Autos zu Radfahrern zu messen. Für die automatische Messung wird ein Sensor am Oberrohr des Fahrrads befestigt.
Mehr Infos hier und hier
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1350977 - 20.08.18 08:09 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: BaB]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8907
Hi Bernd,
prima Idee!
Wenn ich das richtig sehe, wird der Abstand mit dem Messgerät vom Oberrohr aus gemessen. Nach meiner Vorstellung ist der 1,5 m Abstand jedoch vom Lenker aus zu messen.

LG
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1350987 - 20.08.18 09:15 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: Juergen]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: Juergen
Nach meiner Vorstellung ist der 1,5 m Abstand jedoch vom Lenker aus zu messen.
So ist auch die Rechtslage. Der Sensor ist da aber wohl besser zu befestigen und der Rest ist Mathematik.
Nach oben   Versenden Drucken
#1350992 - 20.08.18 09:26 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: Spargel]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8907
Die Frage ist nur, welche Messungen jetzt berücksichtigt werden. Wenn im verlinkten Bericht 58cm Abstand aufgeführt sind, dann ist das ab Oberrohr schon versuchte Körperverletzung.
60cm ab Lenkerende sehe ich als Stadtbewohner nicht ganz so kritisch.

@Bernd:
Frag doch mal nach, bevor wir hier nur wild spekulieren schmunzel
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1351018 - 20.08.18 11:40 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: Spargel]
LahmeGazelle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 780
In Antwort auf: Spargel
In Antwort auf: Juergen
Nach meiner Vorstellung ist der 1,5 m Abstand jedoch vom Lenker aus zu messen.
So ist auch die Rechtslage. Der Sensor ist da aber wohl besser zu befestigen und der Rest ist Mathematik.

Oberrohrmontage gibt genormte, vergleichbare Werte. Lenker sind ja sehr unterschiedlich breit.
Nach oben   Versenden Drucken
#1351022 - 20.08.18 11:55 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: LahmeGazelle]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8832
Schilder und Hinweise wie DIESE gab es bei meiner diesjährigen Tour durch Irland, Schottland und England immer wieder. Das verlinkte Bild weist einen Abstand von 1.5 Metern vom Lenkerende aus. Das wurde tatsächlich von fast allen Fahrern recht ernst genommen, so dass Autos zum Teil auf etwas engeren Straßen ewig hinter mir her fuhren oder am Rand anhielten, wenn sie mir entgegenkamen, wo in Deutschland fast jeder Autofahrer überholt hätte bzw. weitergefahren wäre, ohne groß die Geschwindigkeit zu reduzieren. Ich war angenehm überrascht über das wirklich auffällig rücksichtsvolle Verhalten der Autofahrer auf den beiden Inseln.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1351030 - 20.08.18 12:40 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: BaB]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
Das Projekt finde ich genial!

Das Oberrohr hat m.E. technische Vorteile, das ist viel stabiler im Fahrverhalten und sollte an jedem Radtyp leicht möglich sein. Die Lenkerenden "flattern" bei jeder kleinen Lenkbewegung und man müsste für jeden Lenkertyp (Barends, Rennlenker, Lenkerendschalthebel, Brezellenker, Hollandbügel,...) sich eine eigene praktikable Montage überlegen. Von der Abstandsmessung zum Oberrohr noch die halbe Lenkerbreite abzuziehen, ist Folklore.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1351032 - 20.08.18 13:08 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: BaB]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14620
Die Frage, die sich mir stellt - was wird daraus für eine Konsequenz gezogen, wenn die Abstände unzureichend sein sollten (was jedem Radfahrer aus der Praxis bekannt sein sollte)? Wie jüngst im dem Fernsehbericht "Wie gefährlich ist Radfahren wirklich?" kommentiert: "Verkehrspolitik ist immer noch so gedacht, dass man zuerst fürs Auto plant und wenn noch irgendwo Platz ist, wird der Raum für den Radler dazwischen gequetscht. Es müsste die gesamte Planungsstrategien umgekehrt werden..." (Zitat sinngemäß). Wie lässt sich aber das Auto in seinem Freiheitsdrang eindämmen, wenn selbst das Radreiseforum zuweilen mehr nach eine Dieselforum stinkt und von Autolobbyisten gekapert wird wird als dass radaffine Begeisterung auf die Fahnen gelobet wird? verwirrt böse
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1351037 - 20.08.18 13:44 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: Juergen]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18797
In Antwort auf: Juergen
Nach meiner Vorstellung ist der 1,5 m Abstand jedoch vom Lenker aus zu messen.

Nach meiner Vorstellung misst man am weitesten nach außen liegenden Punkt des Radlers. Das muss nicht zwangläufig der Lenker sein.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1351038 - 20.08.18 13:45 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: veloträumer]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18797
Der Anfang jeglicher Strategieänderung ist eine Analyse des Ist-Zustandes. In dem von Bernd verlinkten Artikel stand ja, dass die Berliner Polizei über die Überholabstände keinerlei Statistik hat.

Ob sich daraus wirklich irgendwelche Konsequenzen ergeben, steht natürlich wirklich auf einem anderen Blatt. Aber ohne es zu versuchen, wird es natürlich nie Konsequenzen geben. Das ist einfach ein weiterer Baustein in der Argumentationskette.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1351039 - 20.08.18 13:49 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: Toxxi]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
Genau, zunächst einmal geht es darum diese Daten zu erfassen und zu zeigen, dass man das überhaupt messen kann (so man will).
Ein zweiter denkbarer Schritt wäre, dass (zivile) Polizeifahrräder mit der Technik ausgerüstet werden und so bei der Verkehrsüberwachung eingesetzt werden. Die Daten müssen noch nicht mal zwingend gerichtsfest sein, für ein sehr ernstes "verkehrserzieherisches Gesprüch" sollten so objektive Daten definitiv genügen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1351046 - 20.08.18 14:08 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: BaB]
drachensystem
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 169
Würde mich bewerben, wenn das Messgerät auch den Abstand überholender Fahrräder erkennte.

Zwar habe ich auch schon schlimme Situationen mit Autos < 30 cm gemacht (wenn sie langsam überholt haben dann auch ein Tritt ans Blech erhielten), aber bestimmte Strecken sind zu Pendlerzeiten in Berlin für mich nicht mehr angstfrei zu benutzen.
In der Natur würden sich Bonobos ja auch nicht mit Silberrücken und Pavianen rumärgern...

Geändert von drachensystem (20.08.18 14:09)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1351047 - 20.08.18 14:12 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: Toxxi]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8832
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: Juergen
Nach meiner Vorstellung ist der 1,5 m Abstand jedoch vom Lenker aus zu messen.

Nach meiner Vorstellung misst man am weitesten nach außen liegenden Punkt des Radlers. Das muss nicht zwangläufig der Lenker sein.


STIMMT! zwinker
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1351098 - 20.08.18 22:30 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: Juergen]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7634
In Antwort auf: Juergen
Wenn im verlinkten Bericht 58cm Abstand aufgeführt sind, dann ist das ab Oberrohr schon versuchte Körperverletzung.
Willkommen in Berlin (und auch anderswo)!

Hallo Jürgen,
auch wenn im Artikel irgendwo von der Lenkermontage die Rede ist, gehe ich von einer Montage am Oberrohr aus (s.auch die Abbildung im Link).
Das Teil an einem Lenker genau parallel zum Straßenbverkehr zu montieren, dürfte alleine durch die Bauform schwer werden.
Das Oberrohr bleibt ziemlich parallel zum Straßenverlauf, während du mit einem Lenker doch immer kleine Bewegungen machst, auch das spricht für eine Oberrohrmontage (s.a. Spargels, derSammys und Toxxis Beiträge). Jemand aus dem Forum hat sich schon beworben,vielleicht wird er ja auserwählt und gibt nähere Infos über das Gerät und dessen Montage.
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!

Geändert von BaB (20.08.18 22:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#1351099 - 20.08.18 22:41 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: drachensystem]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7634
In Antwort auf: drachensystem
Würde mich bewerben, wenn das Messgerät auch den Abstand überholender Fahrräder erkennte.
Ja, das könnte/sollte man auch erfassen. Bei der Fahrt über den Kronprinzessinenweg zum Stammtisch am Wannsee letzten Dienstag wurden wir von 3 einzelnen Rennradfahrer sehr dicht überholt, die dann auch jeweils sofort dicht vor uns einscherten. Die Straße war links von uns noch mind. 2m breit und keinerlei Verkehr. Diese seltsamen Zeitgenossen haben da wohl irgendwas trainiert. Hätte ich den Lenker bewegt (z.B. beim Blick nach hinten), hätte das sehr gut ins Auge gehen können. böse
Fazit: Die Intelligenz des Fahrers hängt nicht von seinem Untersatz ab.
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1351100 - 20.08.18 22:46 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: Spargel]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5752
In Antwort auf: Spargel
[zitat=Juergen] ..und der Rest ist Mathematik.

Genau. Wenn man sowas seriös durchziehen will, kann es doch kein Problem sein, zum Oberrohrabstand eine halbe Lenkerbreite dazu zu addieren. Entweder wird der Sensor individuell entsprechend parametriert oder die Daten der Teilnehmerräder werden entsprechend ausgewertet. Bei meinen alltäglichen Erlebnissen auf meiner „Lieblingsstrecke“ sind wir allerdings in einem Bereich, bei dem selbst diese 30 Zentimeter keine Rolle spielen, um dem Autofahrer unerwünschte Tuchfühlung zu attestieren.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1351116 - 21.08.18 07:42 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: BeBor]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8907
In Antwort auf: BeBor
Wenn man sowas seriös durchziehen will, kann es doch kein Problem sein, zum Oberrohrabstand eine halbe Lenkerbreite dazu zu addieren. Entweder wird der Sensor individuell entsprechend parametriert oder die Daten der Teilnehmerräder werden entsprechend ausgewertet.

Darum ging es mir in meinem Einwand. So soll es sein. Howgh lach
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1351120 - 21.08.18 08:23 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: BeBor]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3133
In Antwort auf: BeBor
In Antwort auf: Spargel
[zitat=Juergen] ..und der Rest ist Mathematik.

Genau. Wenn man sowas seriös durchziehen will, kann es doch kein Problem sein, zum Oberrohrabstand eine halbe Lenkerbreite dazu zu addieren...

Um den Abstand vom flankierenden Objekt zum Lenkerende, damit zum Fahrradfahrer, zu bestimmen, muss man von der Weite zwischen Oberrohr und Objekt die halbe Lenkerlänge subtrahieren (abziehen). Addieren (dazurechnen) bringt einen hier unbrauchbaren Wert.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1351134 - 21.08.18 09:57 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: derSammy]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9647
Moin Sammy,
ich habe gestern "gehört", daß der ADFC-Köln seit kurzem auch ein Seitenabstands-Messgerät besitzt. Es ist vom Typ C3FT V3 und soll um die 1800.-€uro gekostet haben. Ist Dir dies als Kölner bekannt?
Natürlich ist auch der hiesige ADFC interessiert und bemüht sich z.Z. um ein Testgerät.
Gruß aus Münster,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (21.08.18 09:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#1351136 - 21.08.18 10:02 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: HeinzH.]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
Interessant, nee wusste ich nicht, obwohl ich sogar nen ziemlich guten Draht zum ADFC selbst habe.
Was mir auf den ersten Blick nicht gefällt, ist die Kugelkopfbefestigung. An meinen Lenkern geht es recht eng zu, da würde das wohl kaum hin passen. Da gefällt mir die Oberrohrbefestigung deutlich besser.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1351138 - 21.08.18 10:08 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: HeinzH.]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12452
Der ADFC Köln besitzt kein solches Gerät und möchte auch keins anschaffen. Ein ADFC- Mitglied hat privat eins gekauft. Mir ist unklar, was er damit macht.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1351161 - 21.08.18 12:05 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: Wendekreis]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5752
In Antwort auf: Wendekreis
Um den Abstand vom flankierenden Objekt zum Lenkerende, damit zum Fahrradfahrer, zu bestimmen, muss man von der Weite zwischen Oberrohr und Objekt die halbe Lenkerlänge subtrahieren (abziehen). Addieren (dazurechnen) bringt einen hier unbrauchbaren Wert.

Ja, stimmt natürlich. Hatte schon zwei Weizenbier auf.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1351172 - 21.08.18 12:39 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: StephanBehrendt]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9647
In Antwort auf: StephanBehrendt
(…..) Mir ist unklar, was er damit macht.
Mir nicht zwinker
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...
Nach oben   Versenden Drucken
#1351205 - 21.08.18 14:40 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: BaB]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 629
Das Ergebnis der Auswertung wird uns wohl nicht so sehr überraschen, wie die Autofahrer. Deren erstauntes Gesicht würde ich gerne sehen, wenn die dann den Artikel lesen: "Was? 1,50 m Abstand! Die spinnen, die Radfahrer!"
Nach oben   Versenden Drucken
#1351209 - 21.08.18 14:47 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: sugu]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12452
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1351213 - 21.08.18 14:55 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: StephanBehrendt]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 629
Haben wir auch in Bonn, aber es hat sich bei den Autofahrern noch nicht so durchgesetzt. Es wird überholt auch wenn der Platz nicht reicht. Im konkreten Fall ist es auch dann zu eng, wenn der Gegenverkehr auf seiner Spur bleibt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1351215 - 21.08.18 14:58 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: StephanBehrendt]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
Ich bin kürzlich von einem (zivilen) Polizeifahrzeug "versägt" worden. Tempo 30 da, Bushaltestelle und Fußgängerüberweg, eng, Fußweg so schmal, dass man mit dem Kinderwagen auf die Fahrbahn muss.
Ich fahre etwa 35 und werde von einem Golf (?) überholt, der die Karre bis weit über 50 (?) gedreht hat. Abstand war so lala, 1,5m sicher nicht ganz, aber viel zu eng war es nicht. Aber Einscheren direkt vor mir, Vollbremsung (weil direkt danach abgebogen werden sollte) und mich volle Lotte ausgebremst. Direkt hinter der Kreuzung hing der Golf dann wieder im Rückstau hinter einem Bus fest, in dem er sich eigentlich die ganze Zeit schon befunden haben muss.
Im sich daran anschließenden Gespräch war keine selbstkritische Einsicht über ein mögliches Fehlverhalten der Zivilpolizisten erkennbar. Die hatten nur Angst, dass das Handyfoto, was ich von ihnen gemacht habe, ihr Fahrzeug "enttarnen" könnte. Auf welcher Grundlage ihre Aufforderung an mich das Foto zu löschen fuße, könnten die beiden keine sinnvolle Auskunft geben. - Soviel dazu, dass man diesbezüglich schon weiter sei... Aufkleber pappern kann jeder - auf die Umsetzung kommt es an.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (21.08.18 15:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#1351221 - 21.08.18 15:07 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: derSammy]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12452
In Antwort auf: derSammy
Aufkleber pappern kann jeder - auf die Umsetzung kommt es an.
Warum waren wir dann die Ersten, und hatten eine gute öffentliche Wahrnehmung? - Aber du kannst gerne im ADFC Köln bessere Ideen einbringen.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1351224 - 21.08.18 15:10 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: sugu]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14620
In Antwort auf: sugu
Das Ergebnis der Auswertung wird uns wohl nicht so sehr überraschen, wie die Autofahrer. Deren erstauntes Gesicht würde ich gerne sehen, wenn die dann den Artikel lesen: "Was? 1,50 m Abstand! Die spinnen, die Radfahrer!"


In Antwort auf: sugu
Haben wir auch in Bonn, aber es hat sich bei den Autofahrern noch nicht so durchgesetzt. Es wird überholt auch wenn der Platz nicht reicht. Im konkreten Fall ist es auch dann zu eng, wenn der Gegenverkehr auf seiner Spur bleibt.

Das sind eben die Knackpunkte, was ich oben auch schon auf andere Weise formuliert habe. Ein typisches Beispiel deutscher Verkehrspolitik, ein Problem wiederum "technisch" lösen zu wollen (man denke an ABS, Knautschzonen etc. statt Geschwindigkeitsbeschrängungen auf Autobahnen - Sicherheit durch Technik!). Tatsächlich müssen die Verkehrs- und Denkstrukturen sich ändern, das Fahrrad seinen Raum bekommen und Präsenz haben, damit es auch ins Bewusstsein dern anderen Verkehrsteilnehmer gelangt. Insofern finde ich die Abstandshinweisschilder wie in Frankreich oder Spanien letztlich produktiver. Fahren dann aber auch tasächlich viele Rennradler rum, hier ja nicht, und wenn, dann auf vom Auto abgeschotteten Radwegen. Letztlich glaubt man ja auch über den Radweg das Abstandsproblem im deutschen Verkehr gar nicht zu haben, weil es die doch angeblich überall gibt - egal ob das zutrifft oder ob Radwege unzuläglich - der Bürger glaubt es. Die Diskussion hier zeigt mir eher, dass auch viele Radfahrer im Gedankenfessel der Autogesellschaft gefangen sind.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1351225 - 21.08.18 15:10 Re: Radfahrer für Abstandsmessung gesucht [Re: StephanBehrendt]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
Ich hab mich vielleich unglücklich ausgedrückt. Die Aktion ist sicher gut und begrüßenswert.
Mir ist aber lieber, wenn sie gar nicht nötig wäre und das Verhalten der Autofahrer von vorn herein passt, bei der Polizei angefangen. Das würde ich als "weiter" bezeichnen. Und in dem Sinne ist Köln nicht "weit", sondern "ganz weit hinten".
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de