Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
28 Mitglieder (winoross, Tomski, derSammy, trecka.de, clownsun, kjm, wila, 11 unsichtbar), 200 Gäste und 413 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27790 Mitglieder
93548 Themen
1453806 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3055 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 4  < 1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1355655 - 29.09.18 16:42 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Velocio]
uiop
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 159
Die Reibung kommt fast ausschließlich von der Rollreibung, dem Strömungswiderstand und der Steigung. In der Ebene ist der Teil der Steigung null.

Ich bezog mich nur auf die Rollreibung alleine. Da, wie ich schrieb, die Rollreibung im Vergleich zum Strömungswiderstand vermutlich sehr klein ist, spielen die 1% zusätzliche Rollreibung im Vergleich zur Gesamtreibung fast keine Rolle. D.h. der Strömungswiderstand (der i.A. nicht vom Gewicht abhängt) verursacht den Großteil der Reibung. War nicht ganz klar formuliert von mir. Mit Prozenten von Prozenten verheddere ich mich leicht.

Ich habe gerade gesehen, dass kreuzotter alle Formeln dazuschreibt dafür : Kreuzotter. Wenn man bei der Formel "Rollwiderstandskraft plus Hangabtriebskraft" den Hangwinkel 0° setzt bekommt man *trommelwirbel* die gleiche Formel wie bei Wikipedia. Mit den Formeln dort könnte man auch mal ausrechnen, wie viel die Rollreibung im Vergleich zum Strömungswiderstand genau ausmacht.

Ich hatte mich nur an Sammys Formulierung
Zitat:
Topfeben und glatter Belag, da spielt die Masse, wenn die Fuhre einmal läuft, gar keine Rolle
etwas "gestört". Da sei mir die berufskrankheitsbedingte Pedanterie verziehen.
Grüße Clemens

Geändert von uiop (29.09.18 16:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#1355731 - 30.09.18 14:20 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: uiop]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1422
In Antwort auf: uiop
Wenn man bei der Formel "Rollwiderstandskraft plus Hangabtriebskraft" den Hangwinkel 0° setzt bekommt man *trommelwirbel* die gleiche Formel wie bei Wikipedia.

Wenig überraschend, da kommt dann aber ca. 0,08% Mehraufwand bzw. weniger Geschwindigkeit pro kg Zuladung bei 0% Steigung für 100kg Systemgewicht ohne Gepäck raus. Bei 3% Steigung sind es ca. 0,7% bei 5% Steigung ca. 0,8% und erst bei 10% Steigung ca. 1%.
Je ne suis pas un cycliste zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1392772 - 17.07.19 11:08 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
matti1214
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 97
gibt es mittlerweile Langzeiterfahrungen über die Vaude Aqua Light?
Nach oben   Versenden Drucken
#1392776 - 17.07.19 12:38 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: JoMo]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
In Antwort auf: JoMo
Was aber dieser Knulpsack von Lenkertasche für einen Vorteil zu der (z.B.) Ortlieb Lenkertasche haben soll, erschließt sich mir nicht. Kann da keine praktischen Vorteile erkennen.

Ich liebäugele im Moment auch mit dieser Lenkertasche.
https://www.bike-components.de/de/VAUDE/Aqua-Box-Light-Lenkertasche-p69147/
Ich sehe zwei ganz klare Vorteile gegenüber den Ortlieb-Lenkertaschen:

1. Die Tasche ist richtig und robust zu. Bei einem eventuellen Sturz ist besteht keine Gefahr, dass die Tasche aufgeht und alles rausfliegt.

2. Wenn ich mal abends, nachdem ich vom Rad runter bin, noch rumlaufen will, dann habe ich eine richtige Tasche und keinen Ziegelstein. Pass, Geld, Navi, Kamera, Ebookreader und Schlüssel müssen da rein, und dafür reicht die Tasche allemal.

Was mich stört, sind die fehlende Klickfix-Befestigung. Das könnte man natürlich irgendwie nachrüsten. Angeblich soll es einen Schultergurt geben, aber der ist auf keinem Bild zu sehen.

Hat schon mal jemand diese Tasche in der Hand gehabt und kann Erfahrungswerte zum besten geben?

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (17.07.19 12:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#1392778 - 17.07.19 12:50 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2868
In Antwort auf: Toxxi

Was mich stört, sind die fehlende Klickfix-Befestigung. Das könnte man natürlich irgendwie nachrüsten. Angeblich soll es einen Schultergurt geben, aber der ist auf keinem Bild zu sehen.

Kein Klickfix würde mich auch stören! Hier kann man die Tasche mit Umhängeriemen sehen. Schaut wie eine normale Tasche aus.

Allerdings komme ich nun mit der "gewöhnlichen" Ortlieb ganz gut zurecht und der Magnetverschluß hält besser, als ich befürchtet hatte. Zu Groß ist mir die tasche auch nicht eher im Gegenteil. Nur der Kartenhalter der aktuellen Ortliebmodelle nervt. Ständig ist einer der Haken bei mir lose.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392783 - 17.07.19 13:53 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: olafs-traveltip]
JoMo
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5174
Ich bin jetzt den ganzen Faden nochmals durchgegangen, weil mich trotz hoher Zufriedenheit mit meiner Ortlieb (Ziegelstein passt wirklich schmunzel ) wissen wollte, wie denn dieser Knulpsack am Lenker befestigt wird. Ich finde darüber aber nichts.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392785 - 17.07.19 14:16 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: JoMo]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16230
Einfach mit zwei Riemen. Ist zwar umständlich, hat aber den Vorteil, dass man bei beengten Platzverhältnissen die Tasche samt Befestigung dahin knautschenn kann wo sie hinpasst
Nach oben   Versenden Drucken
#1392786 - 17.07.19 14:58 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
velOlaf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 855
Zur Vaude kann ich leider nichts sagen, aber ich habe etwas ähnliches von Ortlieb für mein Rennrad, weil ich dort eben nicht den klickfix montieren möchte.

Ortlieb Accessory Pack

Meiner Meinung nach hat die Ortlieb wesentliche Vorteile:

1. Die Befestigung erfolgt mittels extra starkem Klett, dessen Kontaktfläche zum Lenker sehr rutschfest gummiert ist. Bei der Vaude sehe ich das Problem, daß die Halter, wo die Gummiriemen durchgezogen sind, am Lenker reiben. Die sehen nach Hartplastik aus.
2. Die Befestigungsriemen der Ortlieb sind recht weit oben angeordnet, damit hängt die Tasche unterhalb des Lenkers und ist weiteren Aufbauten wie Stecklampe, Navi / Handy usw. nicht im Weg.
3. Die Ortlieb hat auf der Rückseite eine mittige Gurtschlaufe, wo ein beigelegter Befestigungsgurt zum Steuerrohr durchgezogen werden kann. Damit schlabbert die Tasche nicht umher. Ausserdem kann durch äußere Gurtschlaufen ein weiterer beigelegter Befestigungsgurt durchgezogen werden und die Tasche damit als Hüfttasche verwendet werden. Ich bin damit stundenlang durch Brüssel gelaufen. In der Tasche waren 0,5 l Wasser, Kompaktkamera, Portemonnaie, Schlüssel usw. Das war nicht unbequem.

Die Befestigungskletts benötigen am Lenker etwas Platz, man muß dort also ein wenig die Ansteckteile organisieren. Knautschen geht hier nicht, vielleicht ist das bei der Vaude besser.
Für mich das einzige Manko der Ortlieb-Tasche ist die einfache mittige Schnalle, zwei außen angeordnete wären besser.

Wenn die Vaude als Umhängetasche benutzt wird, ist sie oben offen und nicht mehr wasserdicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392788 - 17.07.19 15:07 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: velOlaf]
JoMo
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5174
Also bequem zum Herumtragen ist die Ortlieb Klassik natürlich nicht gerade. Mal kurz in die Stadt geht aber. Ich fand es sogar immer ganz schön, wenn ich am Nachbarstisch in der Trattoria jemanden mit der gleichen Tasche entdeckt hatte. Man wußte gleich: Biker.
So entstanden natürlich auch schon mal ganz interessante Gespräche.
Es gibt Dinge, die lassen sich oft nur verschlimmbessern. (siehe Salewa Leone).
Nach oben   Versenden Drucken
#1392789 - 17.07.19 15:16 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: JoMo]
KaRPe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 48
Ich kann keine Langzeiterfahrungen beisteuern, habe mir aber die Vaude Aqua Light Front & Back gegönnt. Dass sie erheblich leichter sind, spielte noch nicht mal die große Rolle, sondern viel mehr, dass man diese Taschen schnüren kann, wenn sie nicht ganz voll sind und ich den LKW-Look nicht mag. Meine ersten Eindrücke in Abgrenzung zu den LKW-Planentaschen, wobei ich versuche neutral und ohne Berücksichtigung meiner persönlichen Präferenzen zu schreiben:

- Die Klemmhaken sind altbekannt und bewährt, jetzt aber abschließbar (meine alten Vaude Aqua hatten das zumindest noch nicht), haben also eine Bohrung, durch die ich ein Schloss ziehen kann, welches den Mechanismus blockiert und die Taschen am Gepäckträger sichert.

- merklich leichter und das Außenmaterial ist optisch halt keine "LKW-Plane" mehr.

- wenn sie nicht voll sind, kann man Sie tatsächlich mit den außen liegenden Schnüren komprimieren und der konkreten Ladung anpassen. Diese außen liegenden Schnüre sind aber auch der Grund, warum ich eine Nutzung "im Gelände" durchaus kritisch sehe. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich Äste in der Schnürung verfangen könnten. Ohne Wissen um die Bruchlast dieser Spannschnüre, sind Sturz und/oder ausgerissene Nieten (also Tasche kaputt) durchaus vorstellbar.

- Die Verschlüsse des Rollmechanismus werden nicht mehr in ein Gegenstück in der Taschenseite gesteckt, sondern (wie bei klassischen Rolltaschen) auf der Oberseite miteinander verbunden. Da in diese beiden Verschlüsse auch der Tragegurt eingehängt wird, können diese Taschen nur im geöffneten Zustand mit Tragegurt benutzt werden. Einen "eigenen" D-Ring, an dem der Tragegurt befestigt und einfach mit eingerollt werden kann, gibt es hier nicht.

- Weiter ist mir aufgefallen, dass ich meine Sortyourback nicht mehr einfach in die offen stehende Tasche rutschen lassen kann. Das scheint der preis für das dünne & leichte Außenmaterial zu sein, denn wo LKW-Plane gut die Form behält, knickt dieses Außenmaterial viel schneller ein und ich benötige eine zweite Hand beim Beladen.
Bei kleinen Einzelteilen, die nicht formatfüllend sind, dürfte dies aber eher weniger auffallen.

- Die Beschichtung für die Wasserdichtigkeit scheint auf der Innenseite aufgebracht zu sein. Hier habe ich durchaus die Befürchtung, dass sich diese Beschichtung mit der Zeit und auch durch mechanische Beanspruchung (reibende Ladung) ablösen könnte. Das muss sich mit der Zeit zeigen.

Jetzt eine persönliche Einschätzung:
Ich mache keine großen Reisen in die entlegensten Ecken dieser Welt und fahre keine MTB-Bikepackingtouren über Trails im Grünen. Dementsprechend kann ich mir "Lifestyle"-Prioritäten erlauben, bei mir war es primär die Optik (beim Außenmaterial und der Kompimierbarkeit). Mir gefallen sie also.

Dieses Außenmaterial kann aber nicht ansatzweise so widerstandfähig sein, wie die gewohnte LKW-Plane und der Preis für den Lifestyle wird höchstwahrscheinlich kürzere Lebensdauer bei vergleichbaren Anschaffungspreisen sein.
Wenn Gewichtsersparnis (keine 2 kg bei 4 Taschen) und Optik (Material und Komprimierung) irrelevant sind, werden die klassischen Taschen aus LKW Plane wohl die beständigere Lösung sein.
Für Radreisende/ Bikepacker, die stark auf das Gewicht achten, könnten diese Taschen eine interessante Alternative sein, die gerade bei häufiger Montage und Demontage komfortabel ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392790 - 17.07.19 15:25 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: velOlaf]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
In Antwort auf: velOlaf
Die Befestigungsriemen der Ortlieb sind recht weit oben angeordnet, damit hängt die Tasche unterhalb des Lenkers und ist weiteren Aufbauten wie Stecklampe, Navi / Handy usw. nicht im Weg.

Genau das ist bei mir das Hauptproblem bei den Lenkertaschen, nur andersrum. Ich fahre ein Rad mit kurzem Steuerrohr und fest installiertem Scheinwerfer. Es gibt kaum eine Lenkertasche, die NICHT mit der Lampe kollidiert. traurig

Sehr genial von Design und Funktion fände ich die Vaude Augsburg III S:

https://www.bike24.de/p1156435.html

Allerdings hängt sie zu tief, hat keine vertärkten Boden, und alles was in der Tasche ist, schlägt permanent gegen die Lampe. Klickfix tiefer setzen geht nicht, ohne die Wasserdichtigkeit zu verlieren. Vielleicht könnte man den Lampenhalte auch biegen, aber Edelstahl biegt man nicht mal eben so ohne entsprechendes Werkzeug.

Schade, die wäre sonst meine allererste Wahl. Vielleicht kann man die Tasche irgendwie kürzen? Quasi unten umnähen (klassisches Nähen fällt aber aus wegen der Wasserdichtigkeit)?

Ich sehe ein, dass das mein persönliches Problem ist, ein Rad mit sehr kurzem Steuerrohr zu fahren. Trotzdem hoffe ich immer noch auf eine gescheite Lösung, weil meine alte Lenkertasche von Haberlandt so langsam den Geist aufgibt (und auch nicht wasserdicht ist).

Die Ortlieb Ultima 5 Compact würde passen, die habe ich. Ich habe sogar Fächer reingebaut, damit nciht alles drin rumfliegt. schmunzel Sie ist weniger ziegelsteinig als die großen Modelle, aber nicht so schön ziviltaschenartig wie die Vaude Augsburg. Und nur mit einem leichten Klett verschlossen, da habe ich immer Sorge, dass bei einem Umfaller Pass, Handy, Geld etc. pltzölich auf der Straße liegen. Vielleicht sollte ich Druckknöpfe anbauen.

Gruß
Thoralf

Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (17.07.19 15:26)
Nach oben   Versenden Drucken
#1392792 - 17.07.19 15:55 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
velOlaf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 855
In Antwort auf: Toxxi

Sehr genial von Design und Funktion fände ich die Vaude Augsburg III S:

Klickfix tiefer setzen geht nicht, ohne die Wasserdichtigkeit zu verlieren.

Das ist doch kein Problem. Du brauchst doch nur neue Löcher etwas tiefer setzen und die alten mit wasserdichten Klebepunkten z.B. von Ortlieb von innen verschließen *. Das haben wir an der Ortlieb Ultima 5 Compact meiner Frau auch so gemacht und es hat dadurch keine Nachteile.
Wenn du meinst, daß die Augsburg dann zu hoch baut, das kann ich verstehen.

* EDIT: Sofern die Innenseite eine glatte Fläche hat

Geändert von velOlaf (17.07.19 15:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1392796 - 17.07.19 17:33 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: KaRPe]
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1280
Danke für Deinen ausführlichen Erfahrungsbericht. Liebäugle auch seit einer Zeit mit den Aqua Light-Taschen. Gewicht, Optik und kleineres Volumen, als die Ortliebs (möchte die Fronttaschen hinten verwenden) wären für mich entscheidend.

Hat jemand mal die kleinen 5l-Taschen von Alpkit, die Alpkit Toliari 5l, gesehen oder ausprobiert?
Die 5l-Version gibt es nur ohne Clips, weiss jemand wie die dann befestigt werden?

Grüße!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1392799 - 17.07.19 18:11 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5783
Zitat:
Gewicht
so dachte ich auch schon, aber wenn man den Gewichtsangaben von Onkel Erwin trauen darf, ist die Fronttasche nur 20 g leichter als die hintere

Geändert von schorsch-adel (17.07.19 18:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#1392804 - 17.07.19 19:25 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: velOlaf]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3401
Nach Enttäuschungen im Lauf der Jahre mit Lenkertaschen von Vaude und Ortlieb, habe ich die diesjährigen Modelle sogar retourniert. Diese Saison habe ich den Reisenthel Funbag am Lenker hängen. Ich bin wunschlos glücklich damit. Multiple Designs der Aussenhauf kommen jedem Geschmack entgegen. Fassungssvermögen von 4 l ist auf meine Bedürfnisse ausgerichtet. Befestigung mit Klickfix optimal. Bei einem Preisgebaren wie bei Ortlieb könnte sie das Doppelte kosten: Reisenthel Lenkertasche
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1392813 - 17.07.19 20:51 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Wendekreis]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
Interessant. schmunzel

Wie sieht es denn mit der Wasserdichtigkeit aus? Dazu steht auf der Seite nichts.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1392814 - 17.07.19 20:54 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16230
Reisenthel ist nicht wasserdicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392815 - 17.07.19 20:58 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Martina]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
Okay, dann ist mir auch klar, warum sie billiger als Ortlieb ist.

Meine aktuelle Lenkertasche ist auch nicht wasserdicht, aber die nächste wird es definitiv sein. Ein Regenüberzug hilf höchstens gegen kurzen Nieselregen. Bei längerem oder stärkeren Regen packe ich die Lenkertasche in die Packtasche. In Zunkunft will ich das nicht mehr.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (17.07.19 20:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#1392820 - 17.07.19 22:02 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
JoMo
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5174
Fast für jeden Reiseradler, der jahrelang mit Karrimor/Salewa-Taschen auf Reise ging, waren die Ortlieb eine Offenbarung. Kompromisslos wasserdicht. Ich lasse die Taschen bei stärksten Regen immer vor dem Zelt am Rad hängen und da bleibt alles was ich dabei habe trocken. Dieser Vorteil ist durch kaum ein anderes Feature zu ersetzen und für mich gesagt, kompromisslos. Wer einmal völlig durchnässtes Gepäck hatte und deshalb einen langen Trocknungstag in einer festen Unterkunft einlegen mußte, wird wissen, was ich meine.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392823 - 17.07.19 22:19 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3401
Bis jetzt habe ich noch keine nachteiligen Erfahrungen gemacht. Ich fahre aber auch nicht wie Du tagelang im Regen. Ein gefütteter Deckel schützt die Tasche doppelt.
Der Funbag ist aus Polyester 600 D. Hier eine Materialbeschreibung: Polyester 600 D
Gruß Sepp

Geändert von Wendekreis (17.07.19 22:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#1392824 - 17.07.19 22:19 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5436
Ich würde dir ja meine Carradice Super C anbieten, die benutze ich eigentlich nicht mehr. Die ist robust und definitiv wasserdicht, aber hier habe ich, wie beschrieben, die Klickfix-Halterung höher gesetzt damit die Tasche tiefer kommt, das kann man natürlich rückgängig machen. Allerdings trifft Ziegelstein hier auch zu schmunzel
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1392835 - 18.07.19 06:56 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: DebrisFlow]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
Danke, aber einen Ziegelstein will ich nicht. Ich werde es mal mit dem Tipp von VelOlaf versuchen.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1392836 - 18.07.19 06:59 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: JoMo]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
In Antwort auf: JoMo
Fast für jeden Reiseradler, der jahrelang mit Karrimor/Salewa-Taschen auf Reise ging, waren die Ortlieb eine Offenbarung. Kompromisslos wasserdicht.

Im Prinzip stimme ich dir zu, trotzdem ein klares "Jein". schmunzel Zum einen sind die neuen Taschen nicht mehr von der Qualität wie die alten (siehe hier). Und zum anderen sind die Taschen aus Cordura-Gewebe (die Plus-Version) sind auch nicht so wasserdicht wie die glatte Plane. Bei ersteren saugt sich das Gewebe voll, und die Feuchtigkeit diffundiert bei langen Regenphasen durch den Rollverschluss ins Innere.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1392848 - 18.07.19 09:19 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
JoMo
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5174
Das sieht ja krass aus. Meine sind jetzt 15 Jahre alt und sehen noch aus, wie neu.
Lediglich die Lenkertasche habe ich einmal erneuert, die alte konnte ich aber noch für ein paar Euros verkaufen.
Bin nicht mehr ganz auf aktuellen Stand aber gibts bei Ortlieb nicht unterschiedliche Qualitäten, was die Materialstärke anbelangt?
Ich habe allerdings auch die Taschen "Classik", mit Deckel. Mit den Rollverschlüssen konnte ich mich nicht anfreunden. Die Deckel sind nach wie vor dicht.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1392870 - 18.07.19 13:28 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: JoMo]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2705
In Antwort auf: JoMo
Das sieht ja krass aus. ....


jetzt kann er den Grill am Lenker transportieren und muss ihn nicht mehr in die Tasche stopfen bier2
Gruß Michael

Geändert von Michael B. (18.07.19 13:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1393717 - 24.07.19 22:30 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: matti1214]
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1280
Hallo!

Îch habe mir nun auch einmal die Vaude Aqua Light Gepäcktaschen angeschaut - und bin wirklich überrascht, sie gefallen mir im Grunde recht gut.
Hintergrund ist, dass - neben bikepacking-Taschen (Frontrolle, framebag, sowie einer größeren Satteltasche) - ich mir noch kleinere Gepäcktaschen für hinten vorstellen könnte, sonst wirds mit dem Stauraum doch sehr, sehr knapp und man muss ziemlich reduzieren. So kam ich auf die Idee, Vorderradtaschen zu nehmen, diese aber eben hinten zu befestigen.

Eigentlich hatte ich an die normalen Front-Roller von Ortlieb gedacht, aber die sind selbst in der Version für vorne recht groß und klobig. Die Aqua Light Front sind hingegen etwas kleiner - und, neben dem "Backstein Ortliebs", wirken sie schon beinahe zierlich (die Größe für die Aqua Light Fronttaschen werden je nach Anbieter zwischen 7,5 und 15 Liter angegeben, denke sie fassen so ca 12l).





Vom Material natürlich kein Vergleich zu den Ortliebs - aber ich traue dem dünneren (& leichterem!) Material doch einiges zu. Besonders gut gefällt mir die Form, eben nicht dieses blockartige, kantige Aussehen der Ortliebs. Die von Vaude laufen unten eher etwas zu. Das mit der Kompression ist natürlich so eine Sache: eigentlich recht gut, und man bekommt die Taschen damit ziemlich flach - aber das Bändelchen ist doch recht dünn.
Was mir (optisch) nicht gefällt, sind diese leicht überstehenden "Lappen", durch die das Band geht.




Bin noch am überlegen - grundsätzlich finde ich die Taschen recht gut. Alternativen habe ich bis jetzt noch nicht entdeckt und die diversen amerikanischen Taschen scheinen in Europa nicht erhältlich zu sein (Liste an "Mini Panniers"). Preislich werden die Aqua Light gerade sehr günstig angeboten.
Viele Grüße!

(Ach ja, habe mal nachgewogen - pro Stück sind die Aqua Light ca 200 Gramm leichter, als die Ortlieb.)
Nach oben   Versenden Drucken
#1393758 - 25.07.19 11:14 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1444
Es wird immer von den Ortliebtaschen gesprochen als ob es nur 1 Variante gäbe - 200g leichter als die Planenklötze - welche?
Mal gegenüber den Gravelpacks gewogen? Die sind immerhin auch ne ganze Kante leichter als die herkömmlichen Planen-Frontroller.
Gut vielleicht nicht so gut komprimierbar, aber wenn eh feste Sachen drin sind dann muss man ja auch kaum komprimieren.

Vaude selbst gibt die Aqua light front übrigens mit 20l pro Paar also 2x10l an. Gewicht pro Paar 900g, wenn du das nachgewogen und bestätigt hast, ok. UVP 110€ pro Paar.

Die Ortlieb Gravelpacks sind mit 25l pro Paar, also 2x12,5l angegeben. Gewicht soll 1160g betragen bei UVP 119€ pro Paar. (hab nachgewogen kommt ziemlich genau hin, maximal 5g mehr pro Tasche)

Ich denke jede hat was für sich. Und so wahnsinnig ist der Unterschied zwischen den Taschen vom Gewicht jetzt nicht - 300g, wer so große Taschen mitnimmt kann da sicher eh nur müde drüber lächeln... immerhin kommt der Gepäckträger mit 300-500g ja auch nochmal mit dazu.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1393774 - 25.07.19 15:45 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: IndianaWalross]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5783
ich hab mit diesen Vaude-Taschen auch wegen des niedrigen Gewichts geliebäugelt. Spaßeshalber hab ich dann mal meine abgewetzten Ortlieb light aus den frühen 90ern gewogen: gleiches Gewicht.

Bei der Gewichtsreduzierung hat sich also in den letzten 25 Jahren nichts bewegt. Und die Vaude light sehen mir schon arg empfindlich aus. Bleibt die urige Spannriemen-Optik, mit der die Tasche für den einen oder anderen Semi-Graveller bestimmt die richtige Wahl sein dürfte grins
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1393956 - 27.07.19 19:00 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: schorsch-adel]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2068
In Antwort auf: schorsch-adel
ich hab mit diesen Vaude-Taschen auch wegen des niedrigen Gewichts geliebäugelt. Spaßeshalber hab ich dann mal meine abgewetzten Ortlieb light aus den frühen 90ern gewogen: gleiches Gewicht.

Ist richtig, ich habe auch noch solche Taschen. Nur leider gibt's die von Ortlieb nicht mehr zu kaufen. Die Back-Roller-Plus mit dem innenbeschichteten Codura-Material hat man durch diversen Schnickschnack (Innentaschen, größere Haken mit Einsätzen, Oval-Befestigung, QL-2,...) so aufgewertet, daß das "Plus" jetzt leider auch für das Gewicht gilt. Gab schon vor längerer Zeit mal eine Diskussion hier dazu. Wenn Vaude das Thema jetzt aufgreift, vielleicht tut sich bei Ortlieb ja auch mal wieder was.
Nach oben   Versenden Drucken
#1394278 - 29.07.19 19:53 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: IndianaWalross]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 5470
Günstige Alternative von Decathlon:
https://www.decathlon.de/p/fahrradtasche...2096&c=BLAU
Eventuell lohnt die Investition in zwei Ortlieb-schienen für die obere Halterung.
Gewerblich: Autor und Lastenrad-Spedition, -verkauf, -verleih
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 4  < 1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de