Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
17 Mitglieder (Larry_II, laurito2, BeBor, cterres, sciphot, 7 unsichtbar), 222 Gäste und 403 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27863 Mitglieder
93678 Themen
1456800 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3072 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1339467 - 28.05.18 20:01 Peer Gynth Langlieger
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Während ich auf dem 2018er Treffen in Lauterbourg verweilte, flog eine E-Mail einer Bekannten in mein digitales Postfach. Darin die Frage, ob ich Interesse an einem älterem Liegerad habe, ein Peer Gynth Langlieger, ursprünglich von Radius Münster hergestellt, das aber in technisch schlechtem Zustand ist. Ich sagte zu und holte es eine knappe Woche später ab (ca. 1,5km nach Hause geschoben).

Zustand bei Abholung: sieht eigentlich noch super aus, die Magura HR-Bremse ist ohne Funktion (leer), VR-Bremse noch einigermaßen intakt. Reifen sind in Ordnung, Sitz ist ebenfalls in gutem Zustand.

Also erstmal den Sitz ganz nach Hinten, damit die Beinlänge für mich stimmt. Leider ist dadurch das Lenkgestänge zu kurz, aber mittels einem 20mm Aluminiumrohr aus dem Baumarkt konnte ich das auf die passende Länge bringen. An der Stoßfläche durch Rohr und Stab und die Verbindungshülse jeweils ein Loch gebohrt und mit einer Schraube fixiert.

Leider zeigte sich heute, dass die Magura vom VR inkontinent ist. Austretendes Öl tropft vom Bremshebel die Leitung hinunter. Noch ist etwas Öl drin, mal sehen, ob es für eine Probefahrt reicht....

http://remueht.eu/virt_HD/index.php/s/JllDU36LykbxnyD
Gesamtansicht (Abends aufm Balkon)

http://remueht.eu/virt_HD/index.php/s/9fKxLdayAiJTpls
Verbindungsstelle vom Lenkgestänge

http://remueht.eu/virt_HD/index.php/s/N66pP4FnHFWVWD4
Magura, gereinigt und mit neuen Belägen versehen


Das Hinterrad hat eine 6-fach Kettenschaltung (Shimano XT), eine Dreifach Kurbel ist montiert, jedoch kein Umwerfer. Einen Umwerfer habe ich parat, leider für 31,8mm Rohr, das Umwerferrohr hat 28,8mm.

Weitere Details folgen....
Nach oben   Versenden Drucken
#1339508 - 29.05.18 00:06 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
Ein netter Oldie, aber als Reiserad würde ich den so bestimmt nicht einsetzen. erstaunt
Da paßt wohl zunächst noch USR besser bis zur reisetauglichkeit.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1339526 - 29.05.18 08:09 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10486
Moin Matthias,
einen liegeradhistorischen wichtigen, vielgebauten Klassiker hast Du Dir zur Restaurierung/Neuaufbau(?)ausgesucht! Halt uns bitte auf dem Laufenden, gern auch mit Fotos!

In Antwort auf: Stylist Robert
Ein netter Oldie, aber als Reiserad würde ich den so bestimmt nicht einsetzen. erstaunt Da paßt wohl zunächst noch USR besser bis zur reisetauglichkeit.
Hier in Münster sieht man das Peer Gynt hin und wieder auch im Alltag, eines davon in meiner direkten Nachbarschaft. Und es gibt Leute, die kaufen sich ein neues Peer Gynt, allerdings fast immer mit einem Pedelec-eAntrieb unterstützt. Ein Händler hier in der Nähe hat alle Restbestände der ehemaligen Firma Radius sowie die Markenrechte gekauft...
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (29.05.18 08:10)
Nach oben   Versenden Drucken
#1339551 - 29.05.18 10:33 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Stylist Robert]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Ich möchte das Peer Gynth auf jeden Fall für mehrtägige Touren nutzen zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1339558 - 29.05.18 10:57 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10486
Moin Matthias!
In Antwort auf: 19matthias75
Ich möchte das Peer Gynth auf jeden Fall für mehrtägige Touren nutzen zwinker
Das Peer Gynt ist auf jeden Fall auch als Reiserad geeignet, "Länge läuft" sagt der Seemann schmunzel In den USA wo vieles länger ist als bei uns in Europa, sind Langlieger immer noch beliebt. Der Leichtflugzeughersteller RANS hat nach wie vor solche Liegeräder im Programm.
Zwischen Rosenheim und Passau begegnete uns vor einigen Jahren...



...dieses Reisejournalistenpaar aus Colorado auf RANS-Liegerädern mit je einem BOB-Yak im Schlepp. Nach dem Start in Lissabon hatten sie bereits verschiedene Länder Europas bereist und befanden sich auf dem Weg über den Brenner nach Rom, von wo aus sie zurückfliegen wollten.
Nachteilig beim Langlieger ist halt der Bahntransport...
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (29.05.18 10:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#1339571 - 29.05.18 12:21 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: HeinzH.]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Ja, mit zwei Ortliebs auf dem Gepäckträger und nem Sack oben drauf sowie evtl. einer Rahmentasche lässt sich schon einiges unterbringen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1339678 - 29.05.18 21:55 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
In Antwort auf: 19matthias75
Ja, mit zwei Ortliebs auf dem Gepäckträger und nem Sack oben drauf sowie evtl. einer Rahmentasche lässt sich schon einiges unterbringen
Schade nur, daß der Rahmen so kurz ist... zwinker
Sonst würden hinten auch Liegeradtaschen passen, im Rahmenviereck eine Trinkflaschenbatterie und vorne noch ein DAHON Traveller Front Rack mit Frontrollern. Dann paßt es auch für die ganz große Reise ( nur Ansiege mit engen Serpentinen würde ich mir eher verkneifen ).

Geändert von Stylist Robert (29.05.18 22:06)
Nach oben   Versenden Drucken
#1339707 - 30.05.18 00:51 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1471
Schönes Teil!

Hast Du mit solchen Verlängerungen des Lenkgestänges Erfahrung? Ich würde erwarten, dass die Lösung auf Dauer Spiel entwickelt, das immer größer wird und die Lenkpräzision leiden lässt. Da das Rad nicht nur zur Sonntagsausfahrt dienen soll, würde ich früher oder später eine feste Verbindung schaffen, z.B. zusätzlich zu den Schrauben die Hülse verkleben (je nach Toleranzen).

In den guten Selbstbaubüchern würde man die Rohrenden wahscheinlich plattklopfen. Mit einem Stück Flachstahl in den beiden Rohren. Das wird dann in jedem Rohr durchbohrt und mit je zwei Schrauben verschraubt. Die Schrauben durch die plattgeklopften Rohre und den Flachstahl haben den Vorteil, dass man sie richtig anziehen kann (im Gegensatz zu Schrauben durch ein rundes Alurohr). Das schafft eine Kraftschlüssige Verbindung, statt auf Formschluss zu setzen an der Kontaktstelle Schraube-Alurohr mit realtiv großen Kräften pro Fläche.
Nach oben   Versenden Drucken
#1339708 - 30.05.18 00:54 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Lord Helmchen]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1471
Äääh, oder einfach das Alurohr durch ein Längeres ersetzen. Sowas sollte in jedem Baumarkt auf Lager oder zu bestellen sein. Der Hersteller hat sich bestimmt keine Rohre mit Sondermaß fertigen lassen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1340049 - 01.06.18 10:38 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Lord Helmchen]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Das Original Lenkgestänge ist massiv und hat vorne ein Gewinde für die, hm ist kugelgelagerte Öse das richtige Wort, Öse zur Verbindung mit der Gabel integriert. Nachträglich eine neue Lenkstange über z.B. 1-2-3-Rad in Münster sollte aber auch nicht das Problem sein.
Das Alurohr aus dem Baumarkt fand ich gleich stabil, aber wegen des integrierten Gewindes beim massiven Teil habe ich das vordere Ende erst mal gelassen und so verbunden.

Ich werde berichten, wenn ich die ersten Fahrten gemacht habe.
Im Moment sind beide Maguras bei einem Händler zum Schlauchtausch und Befüllung (mache ich nicht selbst - dafür kann ich mal den lokalen Fahrradhändler bezahlen).

Geändert von 19matthias75 (01.06.18 10:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#1340054 - 01.06.18 11:01 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14200
Hallo Matthias,

dann wollen wir mal hoffen, dass das Befüllen der Bremse ausreicht. Eigentlich sollte es aber einen Grund geben, warum die Bremse leer ist.

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#1340057 - 01.06.18 11:15 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Andreas]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Die hintere war bei Übernahme des Rades nicht intakt (Schlauch lose, wie ich danach vestellte).
Die vordere leckte an der Verbindung Schlauch-Bremshebel. Hab das dann durchgeschnitten, weil ich den Bremsschlauch sowieso aus den festen Schlachschellen am Rahmen raus haben wollte (falls ich ggf. die Gabel tausche und eine vorhandene mit Scheibenbremsaufnahme verwende).
Nach oben   Versenden Drucken
#1341905 - 11.06.18 15:57 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Spreehertie
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 2570
Hallo Matthias,
Zitat:
Einen Umwerfer habe ich parat, leider für 31,8mm Rohr, das Umwerferrohr hat 28,8mm.
die alten Umwerfer für 28,8er Sattel-/Umwerferrohr sind nicht mehr so verbreitet, aber es gibt für diesen Fall Reduzierhülsen. Die günstigste Variante wäre so eine Sattelstützenerweiterungshülse mit 1,5 mm Wandstärke auf die richtige Länge gekürzt; da die Hülsen sowieso schon geschlitzt sind, passen sie sich dem größreren Rohrdurchmesser an.

Gruß
Felix

PS: Ein Peer Gynt würde mich auch nochmal reizen, in der letzten Woche habe ich eins von 1990 gesehen, mit originaler Pulverung, originalen 7-fach-Lenkerendschaltern und Magura Felgenbremsen - und originalem Vorderrad mit 37-440er Reifen. erstaunt Neu gibt es immerhin noch 3 Reifenqualitäten: 28-440 Hutchinson Junior, 37-440 von Impac und 37-440 Schwalbe City J. lach
Nach oben   Versenden Drucken
#1341906 - 11.06.18 16:04 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Spreehertie]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Habe noch einen passenden Umwerfer gefunden. Lag in der Teilekiste, die bei meinen Eltern stand. Also zumindest mit den Reduzierhülsen für 28,6mm. Bei der verbauten Kurbel (keine Ahnung was das ist) reicht es nicht fürs große Kettenblatt, aber klein und mittel geht.
Bilder hab ich am Sonntag gemacht, kommen in Kürze....
Muss mir Gedanken um die Befestigung vom Kettenschutzrohr machen, hatte es mit Edelstahldraht versucht, hat aber nicht so wie gewünscht gehalten. Ein kleines Loch am Ende vom Rohr ist bei der ersten Ausfahrt schon eingerissen traurig
Nach oben   Versenden Drucken
#1342664 - 15.06.18 10:12 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Ein paar Bilder gibt es in folgendendem externen Album.
Ich hab leider gerade ein paar Probleme mit der Stapelverarbeitung von Gimp unter Ubuntu, deshalb füge ich im Moment die noch zu großen Bilder hier nicht direkt ein.

Die Gummibänder vom Netzgewebe der Sitzfläche sind sehr ausgeleiert, man hängt sehr durch und die seitlichen Rohre drücken dann.
Ich habe mir gestern drei Spanngurt mit Ratsche im Baumarkt geholt, diese unter das Sitzgewebe gefädelt und gespannt. Ein erstes Probesitzen gestern Abend war sehr vielversprechend, Probefahrt steht nächste Woche noch aus.
Nach oben   Versenden Drucken
#1342701 - 15.06.18 11:48 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
Hallo Matthias!
Jetzt sieht dein Langlieger doch schon viel eher nach einem Reiserad aus. bravo

Zwei Dinge sind mir aufgefallen.
Hat sich durch den Umbau auf die Telegabel der Abstand des Lenkgestänges zum Steuerrohr gegenüber dem Abstand des Lenkgelenkes zur Lenkerachse verändert? Ich könnt mir vorstellen, daß durch einen etwas größeren Abstand die Lenkung sich nervöser anfühlt. Eventuell wäre es dann möglich das Lenkgestänge hinten noch zu kürzen und die Klemmvorrichtung vom Lenkgestänge um 180° zu drehen. Dadurch würde zwar der Weg am Lenker größer aber auch der Radeinschlag viel feinfühliger handhabbar.

Du schriebst, daß die vordere Führung des Kettengleitrohres noch Probleme bereite.
Ich kann mir sehr gut vorstellen dort ein 2cm breites glasfaserverstärktes Paketband zu benutzen. Ein Ende des Bandes um die Gleithülse legen und festkleben oder mit Doppelklebeband für eventuellen Austausch fixieren. Dabei das Ende noch so lang lassen, daß du es mit einem Tape noch als eine Schlaufe mit dem langen Stück zusammenbringst. Wenn die Kette auf dem größten Kettenblatt liegt kannst du das andere Ende um den Rahmen legen und erhälst die größte passende Länge. Die gleiche Prozedur erfolgt dann auch an diesem Ende zur Fixierung. Das Paketband ist so flexibel, daß es der Kette entsprechend der Kettenblätter folgt aber so steif, daß es das Vorschieben der Hülse durch die Kette zum Kettenblatt verhindert. Bei Bedarf kannst du auch wegen der Länge der Hülse dies auf weiteren Abschnitten wiederholen.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (15.06.18 11:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1343395 - 19.06.18 09:00 Re: Peer Gynt Langlieger [Re: 19matthias75]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10486
Moin Matthias,
diesen Klassiker zu restaurieren und auch tatsächlich in Betrieb zu nehmen, scheint fast im Trend zu liegen:
Eben habe ich im Nachbarforum den Thread Peer Gynt, Radius HS 11 Bremsleitung Verlegung gelesen, vielleicht kannst Du dort Erfahrungen austauschen.

Ich habe den Eindruck, daß Peer Gynts kaum in Kellern auf bessere Zeiten warten, sondern wenn vorhanden, auch im harten Alltag eingesetzt werden, erst gestern kam mir am Dortmund-Ems-Kanal wieder eines entgegen. Und der siebzehnjährige Sohn eines Nachbarn fährt seit kurzem mit dem Peer Gynt seines Vaters, welches vorher bereits sein Großvater fuhr, zur Schule...

Bezüglich der Kettenleitrohr-Befestigung rate ich Dir, die diesbezüglichen Lösungen von HP Velotechnik, z.B. am Gekko oder am Scorpion, näher zu betrachten. Du kannst mich dazu auch gerne anrufen.

Weiterhin viel Spaß mit dem guten Stück wünscht
HeinzH. aus Münster!


Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (19.06.18 09:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#1344269 - 25.06.18 18:08 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Ich habe gestern mal das HR gegen eines mit 9-fach Zahnkranz gewechselt und ein 9-fach Schaltwerk montiert. Irgendwie sieht das alles sehr eng aus und es scheint, als wann das kleinste Ritzel (größter Gang) nicht benutzbar ist. Foto werde ich noch machen, damit es leichter vorstellbar ist.

Ob ich alternativ ein 28er HR mit Alfine 8 und dem Kettenspanner einbauen soll? Gut, dieses liegt im Moment noch bei meinen Eltern, komme ich vermutlich nicht vor Mitte Juli ran.
Nach oben   Versenden Drucken
#1344857 - 29.06.18 18:43 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
In Antwort auf: 19matthias75
Muss mir Gedanken um die Befestigung vom Kettenschutzrohr machen, hatte es mit Edelstahldraht versucht, hat aber nicht so wie gewünscht gehalten. Ein kleines Loch am Ende vom Rohr ist bei der ersten Ausfahrt schon eingerissen traurig
Hast du dein Problem mit der Befestigung des Kettenschutzrohres bereits lösen können?
Ich habe sonst auch noch eine interessante Lösung beim Fateba Longbike L3-Tourer gefunden.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1345380 - 04.07.18 10:58 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10486
Passende Wimpel, die nicht wie jene von Kinderrädern aussehen, findest Du hier, bzw. hier.
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (04.07.18 10:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345394 - 04.07.18 13:44 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Stylist Robert]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Ich muss mal ein Foto der zweckmäßigen, jedoch nicht sehr schönen, Lösung machen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346511 - 11.07.18 10:27 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Ich habe eine Frage bezüglich des Ausfallende vom Rahmen und die Verwendung von passenden Verdrehsicherungsscheiben für ein HR mit Alfine 8 Nabenschaltung. Welche Verdrehsicherungsscheiben sind am geeignetesten?

http://remueht.de/photos/uploads/medium/9d02318bea629add5ab2a0e3362af8de.JPG

Beschreibung der Verdrehsicherungsscheiben für Shimano Alfine 8

Geändert von 19matthias75 (11.07.18 10:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#1346516 - 11.07.18 11:10 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18109
Die Erklärung bei bc ist eigentlich top. Du brauchst immer zwei Sicherungen, zwei verschiedene Farben. Eine Farbe kommt links (z.B. 7L grau), eine rechts (dazu dann 7R schwarz) hin. Welche Farbkombi hängt vom Ausrichtungswinkel deines Ausfallendes ab. Könntest du mit nem Geodreieck mal messen, dürfte bei dir fast waagerecht sein, also sowas wie 20°. Braun/gelb (5L und 5R) sollte da ganz gut passen. Silber/weiß könnte auch gehen, dann steht der Zugführungsausgang der Nabe etwas nach unten weg, bei schwarz/grau könnte es schon sein, dass die Zugführung zu weit nach oben wegsteht und mit der Kettenstrebe ins Gehege kommt, müsste man ausprobieren, ob das noch geht.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346549 - 11.07.18 14:55 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: derSammy]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Ach gott, ich hab das wichtigste wieder vergessen zu schreiben....
Vorhanden sind grün/blau, aber richtig, ich denke auch, dass die nicht richtig passen würden.
Ich schätze es auch so ein, das Braun/Gelb (die für waagerecht bis 20°) besser passen sollten. Mal sehn, ob ich die vor Ort irgendwo bekomme.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346550 - 11.07.18 14:58 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18109
Blau/grün ist für die senkrechten Ausfaller, das passt hier definitiv nicht!
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (11.07.18 14:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#1346622 - 12.07.18 00:54 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
In Antwort auf: 19matthias75
Ich schätze es auch so ein, das Braun/Gelb (die für waagerecht bis 20°) besser passen sollten. Mal sehn, ob ich die vor Ort irgendwo bekomme.
Willst du denn die Zugführung entlang der Kettenstrebe oder Sitzstrebe vornehmen?
In Antwort auf: derSammy
... bei schwarz/grau könnte es schon sein, dass die Zugführung zu weit nach oben wegsteht und mit der Kettenstrebe ins Gehege kommt, müsste man ausprobieren, ob das noch geht.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (12.07.18 00:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1346676 - 12.07.18 13:12 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Stylist Robert]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Wie auf diesem Bild erkennbar würde ich die Schaltzugführung durch die vorhandenen Ösen an der oberen Strebe wieder verlegen.

Außerdem kommt auch der Alfine Kettenspanner zum Einsatz.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346678 - 12.07.18 13:39 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Hm, wenn ich mir nochmal das ansehe, die Öse für den Schaltzug könnte auch zu weit hinten für den Alfine-Schaltzug sein. Muss ich mal ausprobieren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346684 - 12.07.18 14:18 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
Hinsichtlich des richtigen Winkels zur Verwendung der passenden Verdrehsicherungsscheiben ist es doch nicht soo einfach eine klare Antwort zu geben ( gelb wäre der Standard, auf die sich die Winkelangaben im Shop beziehen ) ... unsicher
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (12.07.18 14:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#1347097 - 16.07.18 21:27 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Heute habe ich mich um das Liegerad gekümmert und nun ist es fahrbereit, nur fürn Scheinwerferanschluss fehlt ein Teil.

Ich habe seltsamerweise 2 Innenteile des Plastiksteckers (schwarz) aber nicht die beiden
äußeren (grau) im Teile-Kästchen traurig

Das HR mit Alfine8 ist eingebaut + Alfine Kettenspanner + Kette der Holzliege (musste ich ein Stück kürzen.

Hinten bremst die alte Magura wieder, vorne eine mech. Scheibenbremse (Shamoni M475), die ich auch mit der jetzt am Peer Gynt verbauten Kappa 20 Zoll Gabel an der Holzliege verbaut hatte. Eine Option für eine weitere Felgenbremse hätte ich noch an der Gabel, Sockel sind vorhanden. Habe ja überlegt, ein V-Brake als Parkbremse, aber keinen Platz für den Hebel.
Aktuelle Fotos mache ich frühestens Morgen, wenn ich eine kleine Runde fahre.
Nach oben   Versenden Drucken
#1347209 - 17.07.18 22:03 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Heute war Fotoshooting für's Peer Gynt schmunzel (alle Fotos auf 800x600 Pixel reduziert)

Gesamtansicht




Kurbel (hier habe ich nur andere Pedale montiert; Kettenblätter sind unverändert übernommen)


Zweckmäßige, aber optisch nicht so schöne Befestigungs des Kettenschutzrohres für den oberen Kettenstrang


Kettenleitrolle (unterer Kettenstrang)


Hinterbau, rechts





Hinterbau, links




Lenker, links


Cockpit


Scheinwerfer & Co.


Kurbel & Umwerfer von rechts vorne gesehen


Dellen in Gabelbügel traurig


Vorderrad, 20 Zoll mit Scheibenbremse, Bereifung Marathon Racer 40-406


Gabelrückseite mit Befestigung des Lenkgestänge


Sitzfläche (verstärkt mit drei Ratschengurten aus Baumarkt, weil Gummi vom Netzgewebe total schlaff)


Sitz


Umwerferansteuerung


Schaltzug-Umlenkrolle (von CNC-Bikes für kleines Geld)


Gesamtansicht mit Taschen



Hinteres Laufrad mit Alfine8 Nabe (hatte ich in der Holzliege verwendet), mit gelb/braunen Verdrehsicherungsscheiben (beim Radkontor Darmstadt gebraucht erhalten) ausgestattet, passt das perfekt ins Ausfallende.
Hinten bremst eine alte Magura Felgenbremse; neue Leitungen und befüllen habe ich sie bei Woog-Rad in Darmstadt.

Nachdem ich heute morgen die 1,3km ins Büro mit, wie sich später zeigte, noch nicht festgezogenen Achsmuttern gefahren bin, gab es etwas Reibung, weil sich die Achse wohl etwas bewegte. Nachmittags dann Achse positioniert und Muttern fest angezogen. Dann noch kurze Fahrt durch die Stadt um mehrere Dinge zu erledigen. Bei Woog-Rad gab es dann noch den Stecker für den Anschluss an den Nabendynamo vom Scheinwerfer. Hatte ich nicht mehr zuhause. Danach noch die obigen Fotos im Wald aufgenommen (zwischen 18 und 19 Uhr).

Achja, wer hat den Platz vom Fotoshooting erkannt?
Anklicken zum Enthüllen...
Richtig, an diesem Platz sind die Fotos vom SOMA Saga Reiserad ein Jahr zuvor auch entstanden.


Kurzes Fazit: Nachdem ich die Achsmuttern vom HR angezogen hatte, lief das Rad leichtgängig und gut. Ein schönes Tourenrad für flacheres Gelände.
Nach oben   Versenden Drucken
#1347218 - 17.07.18 22:52 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
Irgendwie erinnern mich die ganzen Bowdenzüge, Hydraulikleitungen und das Kabelgewirr gerade unangenehm an die Intensivstation. unsicher
Wie gut ist die Ausleuchtung in Kurven? Ich hätte bevorzugt den Scheinwerfer mit Adapter zwischen den Spacern montiert um die Kurve auszuleuchten.
Und welchem Zweck dient denn der Spannriemen zwischen Ober- und Unterrohr? Da droht doch wohl hoffentlich kein Bruch im Unterrohr... verwirrt
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (17.07.18 22:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1347225 - 18.07.18 01:03 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Stylist Robert]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Einen Axa Pico (30 Lux) habe ich auch schon länger am Faltrad (allerdings ohne Standlicht). Die Ausleuchte finde ich sehr gut. Mit dem Liegerad bin ich noch nicht im Dunkeln unterwegs gewesen. Hatte zuerst überlegt einen Cyo (40 Lux) zu montieren und aber erst mal den kleineren Axa montiert.

Insbesondere der Schaltzug zur Alfine8 ist noch nicht endgültig verlegt. Vielleicht tausche ich aber doch noch den Rapidfire gegen den Drehgriff aus.

Mit dem Spannriemen fixiere ich eine Flasche. Ohne Flasche hab ich den halt einfach übers obere Rohr gezogen - damit bleibt dieser zumindest am Rad.

Ja, statt der vielen Spacer hatte ich probiert, einen Vorbau mit einem kurzem Stück Rohr einzubauen. Irgendwie saß dann aber der Steuersatz nicht mehr ganz so fest. Wahrscheinlich fehlte dann nur ein passender Spacer...
Nach oben   Versenden Drucken
#1347290 - 18.07.18 13:43 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
Mit Adapter dachte ich an solch einen Steuersatz-Scheinwerferhalter, der mitschwenkt und so die Kurve und nicht die Landschaft ausleuchtet. Dann hättest du auch nicht die Abschattung durch die Spacer vor dem Scheinwerfer.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1347331 - 18.07.18 16:50 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Stylist Robert]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Interessantes Teil.
Scheint es aber wohl nur in der einen Größe zu geben. Das Peer Gynt hat 1 Zoll.
Edit meint, gibt es auch in 1 Zoll (bin ein Seite zurück gegangen auf die Übersicht "Halter" zwinker

Geändert von 19matthias75 (18.07.18 16:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1348084 - 24.07.18 15:28 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: 19matthias75

Kurbel (hier habe ich nur andere Pedale montiert; Kettenblätter sind unverändert übernommen)



Ich habe mir mal kurz die Zeit genommen und die Kurbel und Kettenblätter angesehen. Es handelt sich um eine Kurbel von ofmega (Name auf Kurbeln)

Kettenblätter haben die folgenden Zähnezahlen: 28 - 38 - 46

Zur Info: Die 1-fach Alfine-Kurbel hat ein 45er Kettenblatt (hab ich auch hier, will aber die 3-fach Kurbel erst mal am Rad lassen).

Der Umwerfer, den ich für den hier vorliegenden Rohrdurchmesser noch hatte ist aus der XT-Serie. Leider eine genaue Bezeichnung nicht lesbar. Dieser packt aber lediglich das kleine und mittlere Kettenblatt.

Hat jemand eine Idee, was für ein 3-fach-Umwerfer (28,6-29mm) Rohrklemmung passen könnte?

Die Distanz von Außenkante Umwerferrohr zum großen Kettenblatt beträgt 4,2cm (kleines Kettenblatt 2,8cm, mittleres Kettenblatt 3,6cm). Keine Ahnung, ob diese Angaben nützlich sind.
Nach oben   Versenden Drucken
#1348088 - 24.07.18 16:43 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3182
Ältere XT-Umwerfer sollten sowas noch schalten können. Probier doch mal etwas bei der Einstellung des Umwerfers aus. Auf Deinem Bild erscheint mir der Umwerfer sehr hoch zu sitzen. Der Abstand zwischen großem Kettenblatt und Leitblech des Umwerfers soll meiner Erinnerung nach 2,5 mm betragen.
Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1348136 - 25.07.18 00:09 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
Was für eine Kette hast du denn?
Kann dir vielleicht der Shimano SLX FD-M670 E-Type bei dem ungünstigen Strebenwinkel hilfreich sein? unsicher
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (25.07.18 00:10)
Nach oben   Versenden Drucken
#1348137 - 25.07.18 00:19 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Thomas S]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
Die tiefere Montage klappt vielleicht nicht wegen der Lenkstange - das könnte hakelig werden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1348157 - 25.07.18 08:57 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Stylist Robert]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3182
In Antwort auf: Stylist Robert
Die tiefere Montage klappt vielleicht nicht wegen der Lenkstange - das könnte hakelig werden.


Dann braucht Matthias einen anderen Umwerfer: Down-swing dürfte das Stichwort sein.
Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1348411 - 26.07.18 21:02 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Stylist Robert]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5613
Zum einen braucht man am Rahmen ein Gewinde, um die Platte noch zusätzlich zu verschrauben, dazu kann man ihn nur eingeschränkt in der Höhe verstellen

Dazu ist er für eine 50 mm Kettenlinie optimiert, müßte man mit einem neuen Innenlager anpassen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1348413 - 26.07.18 21:26 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Sickgirl]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
In Antwort auf: Sickgirl
Zum einen braucht man am Rahmen ein Gewinde, um die Platte noch zusätzlich zu verschrauben, dazu kann man ihn nur eingeschränkt in der Höhe verstellen

Dazu ist er für eine 50 mm Kettenlinie optimiert, müßte man mit einem neuen Innenlager anpassen.
Wo soll man den Umwerfer denn noch zusätzlich verschrauben? unsicher
Spielt die Kettenlinie abweichend um vielleich 2mm auf diese Kettenlänge und der Alfine-Nabenschaltung, die sowieso nur auf ein Single-Kettenblatt ausgelegt ist, tatsächlich eine Rolle?
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1348414 - 26.07.18 21:35 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Stylist Robert]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 22663
E-type Umwerfer werden zum einen mit der großen Lasche ins Innenlager verschraubt als auch zusätzlich in ein eigenes M5 Gewinde im Sitzrohr.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1348451 - 27.07.18 06:47 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Stylist Robert]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5613
Zum einen, wenn du den Umwerfer nur unten mit dem Tretlager befestigst, drückt des den Umwerfer beim hochschalten oben nach innen, mit einem der beiden Schrauben Nummer fünf
Zum anderen, den Umwerfer ist die Kettenlinie nicht egal, ich habe so einem neuen Umwerfer mit einer alten Kurbel nicht zum laufen gebracht
Die SLX Umwerfer sind für Kettenblätter von 22 bis Max 44 Zähne ausgelegt, wenn ich mich nicht verzählt habe hat dieses Rad mehr, unter Umständen kriegt man dann den Käfig nicht weit genug nach oben

Geändert von Sickgirl (27.07.18 06:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#1349624 - 06.08.18 11:37 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

[bild]http://remueht.de/photos/uploads/medium/e08a7c2253db92ab3d50b3406fa3df61.JPG

Gestern erste Ausfahrt mit "Bike-Flags" schmunzel
zu großes Bild in Link gewandelt. Bitte max. 1024px in der Breite Siehe auch HowTo: Bilder in Beiträge einfügen (Forum)

Geändert von Juergen (19.08.18 22:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1349629 - 06.08.18 12:20 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10486
In Antwort auf: 19matthias75
Gestern erste Ausfahrt mit "Bike-Flags" schmunzel
Moin Matthias,
die Europa-Bikeflags kommen offenbar gut an, wir wurden letzte Woche unterwegs in Ostfriesland etliche Male auf diese Flags angesprochen und sogar fotografiert.
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (06.08.18 12:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#1350811 - 17.08.18 13:03 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Gestern Nachmittag/Abend eine Runde östlich der City gefahren bis Groß-Umstadt. Auf dem Rückweg, es ging auf 22 Uhr zu und war bereits dunkel, gab es eine Panne. Die Lenkansteuerung "verhakte" sich und das VR stand quer. Das war kurz vorm Stillstand umd an einer Quelle Wasser zu holen. Ein seitliches kippen und unfreiwilliges Absteigen war die Folge, blieb aber folgenlos.
Im Schein der Telefonlampe, hatte keine Taschenlampe dabei, konnte ich die Verbiegung über die gesamte Länge der Lenkansteuerung sehen. Konnte zumindest bis in die Stadt noch fahren, allerdings knapp 500 Meter von Zuhause dann nochmal ähnliches Problem und dann geschoben.
Muss mir das heute oder morgen bei Licht ansehen und Fotos machen...
Nach oben   Versenden Drucken
#1350889 - 18.08.18 18:00 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
Ich tippe einmal darauf, daß sich der Schaltzug des Umwerfers mit der Mutter des Verbindungsstückes der Schubstange verhakt hat. Eventuell hilft es bereits die Schraube mit dem flacheren Rundkopf nach innen zu setzen und und die Mutter nach außen.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1350955 - 19.08.18 20:55 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Stylist Robert]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Das Verbindungsstück ist sehr unglücklich positioniert, allerdings hatte da nichts kontakt. Der Umwerferzug läuft weiter mittig, das Zugende, das man außen sieht ist nur durch eine Lücke in der Schelle nach unten abgeführt.
Problem war, die Stange hatte sich am unteren Rohr unglücklich verkantet.
Ich habe nun die Anbindung an die Gabel sowohl vom Winkel als auch von der Position her verändert.
Außerdem ist das verbogene Alurohr, der Teil hinter dem Verbindungsstück, nun ein Stahlrohr (Edelstahl war nicht im passendem Druchmesser verfügbar). Gefühlt ist das steifer als der Alustab (vorderer Teil).

Hier das verbogene Alurohr:
[bild]http://remueht.de/photos/uploads/medium/bd2e5bfec3f1e596d6f88e07ab843879.jpeg

So sieht es jetzt aus:
[bild]http://remueht.de/photos/uploads/medium/774d471672bd867127589799b00c6f96.jpeg

[bild]http://remueht.de/photos/uploads/medium/83b9b70f0ce41c3258027b148a0938d5.jpeg
zu große Bilder in Links gewandelt. Bitte max. 1024px in der Breite Siehe auch HowTo: Bilder in Beiträge einfügen (Forum) [/zitat]

Langfristig würde ich mir eine andere Gabel (20 Zoll, mit Cantisockel und Disc sowie eine integrierten Öse für die Lenkeranbindung) wünschen. Mit diesen Spezifikationen habe ich noch keine entdeckt.

Geändert von Juergen (19.08.18 22:18)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1350962 - 19.08.18 22:19 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
Am besten gefällt mir immer noch die Seilzuglenkung von Douze-Cycles. bravo
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1350964 - 19.08.18 22:25 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Stylist Robert]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Hm, das heißt, ich müsste jeweils links und rechts an Lenker und Gabel ein Seil spannen. Ist ja quasi ein ähnliches Prinzip, wie ich beim Faltboot das Ruder per Fußpedale bediene.

Dann müsste ich oben auf der Gabelbrücke jeweils ein Loch bohren (möglichst weit außen) wo dann das Seil befestigt wird.
Ist die Frage dann, ob man gefahrlos so ein Loch in die Gabelbrücke machen darf....
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1350968 - 19.08.18 22:37 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
Nein, ganz so einfach klappt das mit der Konstruktion dann doch nicht. Du brauchst dafür schon zwei Rollen, mit denen die Seile geführt werden. Douze verwendet dafür sogar Doppelzüge, um die hohen Zugkräfte sicher zu halten. Mit der Konstruktion ist sogar ein Lenkeinschlagwinkel von 75° pro Seite möglich.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1350969 - 19.08.18 22:44 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Zur Info, die eingebundenen Bilder hatte ich vorm einbinden auf 1000 Pixel in der Breite reduziert.
Nach oben   Versenden Drucken
#1351383 - 22.08.18 16:13 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
Spreehertie
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 2570
Servus Matthias,

wenn ich das richtig sehe, dann scheuert das Alurohr für die indirekte Lenkung am Rahmen, vielleicht wäre ein nach außen ver-ge-bogene Rohr ganz sinnvoll, damit es eben nicht am Rahmen scheuert. zwinker

Gruß
Felix
Nach oben   Versenden Drucken
#1351394 - 22.08.18 16:52 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: Spreehertie]
Spreehertie
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 2570
Nachtrag:
In Antwort auf: 19matthias75
Langfristig würde ich mir eine andere Gabel (20 Zoll, mit Cantisockel und Disc sowie eine integrierten Öse für die Lenkeranbindung) wünschen. Mit diesen Spezifikationen habe ich noch keine entdeckt.

Flux hat 1"-Ahead-Spinner-Grind-Gabeln mit Cantisockel und Scheibenbremssattel-Aufnahme, bei denen er selbst die Sockel für die indirekte Lenkung montiert, ich weiß aber nicht genau, wie lang der Gabelschaft ist. Vielleicht mal dort anfragen.

Gruß
Felix

Geändert von Spreehertie (22.08.18 16:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1352205 - 29.08.18 20:49 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Ich habe nun das Problem noch besser identifiziert:
Insbesondere beim Einlenken links ist schnell ein Punkt erreicht, an dem das VR nach links weiter "einknickt" Bild1 und dann liegt das Alugestänge am Rahmen an. Wenn ich nun gegenlenke wird das Lenkgestänge weiter nach vorne und durch den Kontakt zum Rahmen nach rechts gebogen. Bild2
Ich habe das nun mit verschiedenen Winkeln der Gabelrohrbefestigungsklemme probiert (mal annähernd quer nach innen, mal spitzer nach hinten in Fahrtrichtung gesehen. Nach außen kann ich das nicht setzen, dann ist der Kurbelarm im Weg.)
Ansicht Lenkgestänge, links eingelenkt, am Umwerferrohr

Ich will mal versuchen, ein Stahlrohr mit Innendurchmesser 12mm (=Außendurchmesser des Alustabs) über den Alustab zu schieben, in der Hoffnung, das ganze wird dann steifer. Hoffentlich ist da was passendes vor Ort verfügbar.

Den Umwerfer habe ich mittlerweile etwas tiefer gesetzt. Nun kommt der schon weiter aufs große Kettenblatt, aber es reicht (im Trockenbetrieb) noch nicht ganz, damit die Ketter aufs äußere (dritte) Kettenblatt wandert. Auch das manuelle bewegen des Umwerfers in Verbindung mit Änderungen an der Anschlagsschraube brachte noch nicht die gewünschten Ergebnisse.
Nach oben   Versenden Drucken
#1352219 - 29.08.18 21:57 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18109
Ich denke, dass nicht nur der Rahmenkontakt der Lenkstange problematisch ist. Der Ansteuerungswinkel ist beim extremen Einlenken einfach problematisch, die Stauchbelastung auf die Lenkstange sehr hoch.
Die Frage ist, ob du so einen starken Einlenkwinkel überhaupt brauchst? Eventuell würde es schon reichen den Lenkeinschlag zu begrenzen, z.B. am Lager des eigentlichen Lenkers selbst?
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1446711 - 18.10.20 22:59 Re: Peer Gynth Langlieger [Re: 19matthias75]
19matthias75
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Unterwegs in Deutschland

Wie es mit dem Peer Gynt weitergeht, lest ihr im Liegerad-/Velomobilforum
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de