Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
20 Mitglieder (Gina, Sonntagsradler, Julian Z., Tonno, borstolone, 6 unsichtbar), 51 Gäste und 128 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26406 Mitglieder
88668 Themen
1355657 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3500 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1336098 - 08.05.18 22:40 Neuling sucht Reiserad
HerrZebra
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 55
Hallo, ich bin wohl einer der neuen hier im Community.

Lese nun schon seit einiger Zeit hier mit und bin auf der Suche nach dem Reiserad der zu mir passt. Habe überlegt ob ich überhaupt ein neues Thema eröffnen soll da es ja doch viele ähnliche gibt. Aber Mittlerweile sehe ich vor lauter Bäume den Wald nicht mehr. Aaalsooo brauche ich nun eure Hilfe bzw. Tips.

Grundgedanke: Das Rad soll vorerst für Touren und Reisen von bis zu 3 Wochen benutzt werden. Möchte damit in meinem Urlaub Stück für Stück richtung Asien. Auch wenn es paar Jahre dauern wird. Im Urlaub Von A nach B fahren, von B mit Rad und Bahn / Flieger zurück nach A, dann im nächsten Urlaub wieder nach B Fliegen und weiter Radfahren nach Ziel C und so weiter... Natürlich soll es in der Zwischenzeit auch für kürzere Touren in D. benutzt werden.

Paar Kriterien, die mir bis jetzt wichtig wären:
  • Stahlrahmen
  • 26 Zoll Räder
  • Rennlenker
  • Kette
  • Tubus Tara Lowrider
  • Budget max. 3000,- €


Bis jetzt habe ich mir ausgesucht:
  • Böttcher Expedition ( leider ohne Rennlenker)
  • Tout Terrain Silkroad GT
  • Patria Randonneur


Rahmen kaufen und selber aufbauen kommt mir wenig entgegen. Dachte da eher an einen vernünftigen Komplettrad. In der 28er Fraktion gäbe es im günstigem Segment sogar welche. Irgendwie scheinen die meisten Hersteller auf 28er zu gehen und weniger auf 26" .

So, nun hoffe ich mal auf den ein oder anderen hilfreichen Tip von euch. grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1336102 - 08.05.18 23:09 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Wittmundertorfbrand
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 345
Hallo Zebra,

nur ein Hinweis: Räder von Rennstahl schon mal angeschaut?

Wäre dass nichts für Dich?

LG Ralf
Nach oben   Versenden Drucken
#1336103 - 08.05.18 23:09 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Servus Streifenpferd, obwohl ich drei 26" Räder habe, ein aktuelles und ehemaliges MTB und ein Reiserad, und nicht davon weg will, allein weil die Berggängigkeit allein aus Entfaltungsgründen leiden würde, ist mir heuer deutlich aufgefallen, dass bei Schwalbe die Zahl an Typen wie an Breiten von 26" (559) MTB Reifen massiv zurück ging. Am meisten 584 und auch 622. Bei Alltagreifen und auch Straßenreisereifen zeigt sich dieser Effekt nicht so, ich befürchte aber, es könnte da auch los gehen. Die Propaganda der Hersteller bzgl 584 zeigt Wirkung... In Asien, grad am Land, wird das wohl eher noch dauern.
Rennlenker und 26" - eher untypisch für Serienräder. Umbau ist schwierig, weil die Soll-Oberrohrlänge differiert.
Warum Tara? Duo ist genauso gut, oder ging es nur um (stabile) Lowrider an sich?
Bei dem Budget könnte auch ein Rad von Norwid drin sein. Schau mal auf seine Seite, und wenn er in Frage kommt, am besten vorbei. Da kann man dann gut Details besprechen. War ich kürzlich nur wegen einer Gabel.

ciao, Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#1336107 - 08.05.18 23:47 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16042
Ich meine auch, dass 559 bei den Rädern eine Einschränkung ist, die man hinterfragen kann. Die Auswahl guter Komponenten wird hier leider enger. Bei 622 hast du volle Auswahl aus dem RR-, Trecking- und MTB-Bereich.

Wenn doch 559, dann fährst du da wohl mit nem klassischen (alten/gebrauchten) Stahl-MTB, was dir formal zu klein ist und was du auf Rennlenker umbaust, am besten.

Aber da du ja einiges an Geld mitbringst, sind Rahmenbau oder eine der Reiseradedelmarken natürlich auch noch ne Option.

Für relevanter halte ich die Fragen nach der Art der favorisierten Schaltung (Riemen ist ja raus, aber "Kette" lässt Rohloff oder Kettenschaltung offen) und Bremsanlage.

Tara finde ich übrigens auch besser als Duo. Der Bügel ist sehr praktisch und die Konstruktion vom Ansatz her stabiler und weniger belastend für die Gabel (außerdem brauchst du keine durchgehenden Ösen). Aber der Duo ist wohl schon haltbar, der ginge schon auch.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (08.05.18 23:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#1336109 - 09.05.18 00:04 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4940
Du kannst auch ein Rad beim Händler aufbauen lassen, z.B. mit dem Rahmen Surly Disc Trucker.
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1336122 - 09.05.18 07:18 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: ro-77654]
HerrZebra
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 55
Guten Morgen, das geht ja schnell mit euren Vorschlägen.

Also:
  • Radgröße 559 habe ich gewählt wegen der angeblich guten weltweiten Teileversorgung und da die ja stabiler sein sollen wie 622er Radgröße. Klar, bis ich wirklich mal in ein Gegend komme wo es entscheidend wird, dauert noch mindestens 2 oder 3 Jahre und bis dahin kann sich in Thema Reifen noch einiges auf dem Markt ändern.
  • Norwid und Rennstahl bauen mit Sicherheit tolle Räder aber das sprengt meinen Budget total. Ursprünglich dachte ich an so 1000 Euro, dann habe ich bemerkt das ich eher 2000 ausgeben muss und mittlerweile bin ich mit dem Tout Terrain Silkroad GT bei 3300, das wäre aber auch langsam meine absolute Schmerzgrenze.
  • Schaltung soll eher kettenschaltung werden. Rohloff und Pinion bin ich schon probegefahren und ja sind tolle Systeme ( insbesondere Pinion) aber wenn mal was kaputt geht und meist ist es dort wo man es garnicht brauchen kann dann bist du aufgeschmissen. Bei Kettenschaltung sehe ich bis jetztweniger dieses Problem. Bin Handwerklich gut dabei also könnte ich auch mal so ne Kettenschaltung unterwegs reparieren und meine 2 oder 3 wöchige Urlaub fällt nicht ins Wasser weil ich auf die Ersatzteile per Post warten muss.
  • Tara gefällt mir optisch besser und durch die Querstrebe solle es wohl auch etwas steifer sein denke ich. War gestern bei einem Händler wegen dem Silkroad und der meinte das er mir nen Tara statt dem vorgesehenen Duo rannbauen könnte.
  • Von Surly hat mir eine Händler abgeraten der sogar einen Long Haul trucker da hatte. Er meinte, das wenn er es komplett aufbaut mit allem drum und drann, dann der Preis locker in richtung Silkroad gehen würde und es immernoch nicht das Wahre wäre. Also kein Fisch und kein Fleisch


Bin Vorgestern auch mal einen Silkroad und einen Böttcher Expedition Probe gefahren, leider beides nicht in der optimalen Rahmengröße. Habe mich aber auf beiden gut gefühlt soweit man das bei nem 15 Minuten Probefahrt behaupten kann.
Heute möchte ich mir Patria angucken und was es sonst noch so auf dem markt hier in der Gegend gibt.

Weitere Ideen sind gern gesehen und bevor ich es vergesse: Bin 180cm und schwankend bei so 85 bis 90kg, also sollte das Rad schon was aushalten können.
Nach oben   Versenden Drucken
#1336125 - 09.05.18 07:49 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5625
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hi

Finde das Konzept sehr gut ( wenn Du Rennlenker magst) - und es liesse sich natürlich auch viel billicher umsetzen....

Problem ist, dass es die Kombi selten von der Stange gibt.

Lösung:

- probiere eine Reihe Räder OHNE Rennlenker aus die dem entsprechen, was Du suchst.
(gibts ab 1100,-, bleibe 500,- unter Deinem Limit)
- suche dir dann eines aus, dass es bei einem Händler gibt, der Dir auch was umbaut
- kaufe das gewählte Rad bei ihm "eine Nummer kürzer"
- lass es auf Rennlenker umbauen
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (09.05.18 07:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#1336126 - 09.05.18 08:05 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: panta-rhei]
VeloMatthias
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 93
Bedenke: bei einem zu kleinen Rahmen, an den du einen Rennlenker dran baust, hast du evtl. dann die richtige Länge aber eine sehr deutliche Überhöhung da kürzeres Steuer- und Sitzrohr.
Kann man mit einem Spacerturm zu Babel ausgleichen, aber schick ist das nicht und für 3000€ würde ich mir keinen Kompromiss kaufen.

Meine Meinung zu der Laufradgröße (so sehr ich ein 26er Reiserad und mein Fully auch mag): 26" wird in Europa und Amerika in den nächsten Jahren nur noch mit dem nötigsten Aufwand von den Herstellern versorgt. (Schlankes Produktportfolio und keine Innovationen)
Die 28" Laufräder sind mittlerweile auch sehr stabil bei niedrigem Gewicht.

Wie die Situation in den nächsten Jahren in Asien aussieht kann ich schlecht abschätzen.

Geändert von VeloMatthias (09.05.18 08:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#1336128 - 09.05.18 08:10 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14506
In Antwort auf: HerrZebra

Radgröße 559 habe ich gewählt wegen der angeblich guten weltweiten Teileversorgung


Ich bin mir wirklich nicht sicher, ob das noch stimmt. Zumindest bei Neurädern wird 584 massiv gepusht, viele einfache Trekkingräder scheinen wieder 622 zu sein. Jedenfalls bin ich mir nicht sicher wohin die Reise geht und was ich mit dem Gedanken an eine Weltreise kaufen würde.

Leicht OT: das exotischste zwinker Land, in dem ich mal einen Reifen gekauft habe war Finnland, damals für 622. Die Größe gabs natürlich schon, aber bis auf eine Ausnahme nur gaaanz schmale Rennradreifen, die für Gepäck völlig untauglich waren. D.h. alleine die Tatsache, dass die Größe verfügbar ist hilft auch nicht unbedingt weiter.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1336129 - 09.05.18 08:23 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
habediehre
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 961
Hallo Herr Zebra,

willkommen im Forum!

Zu Deiner Frage nach der Laufradgröße:
Grundsätzlich können kleinere Laufräder stabiler aufgebaut werden, ist aber mMn trotzdem kein Hinderungsgrund, sich für größere Laufräder zu entscheiden.
In Deinem Fall:
- 90kg Eigengewicht + 25kg Gepäck + 20kg Fahrrad = 135kg. Vlt. etwas mehr, als man einem Standardrad aus dem Kaufhaus zumuten sollte, aber für ein Reiserad, das sorgfältig aufgebaut wurde, nichts Besonderes, auch mit größeren Laufrädern.
- Körpergröße 180cm spricht nicht zwingend für kleine Laufräder.
- Bei gut vorbereiteten 3-4Wochen-Touren, wie Du sie vorhast, ist das Risiko von Teileausfall gering und der Verschleiss hält sich ebenfalls so im Rahmen, dass Du Dich um Ersatzteile eigentlich gar nicht kümmern musst (vlt. Bremsklötze).

Als Besitzer von mittlerweile 5 Rädern mit dem hier immer noch allseits beliebten Laufraddurchmesser 559mm (eins davon mit Rennlenkerumbau) würde ich Dir bei einem Neukauf davon abraten. Wegen der immer geringeren Teileauswahl. Beim Gebrauchtkauf sieht das anders aus, aber das steht ja nicht zur Debatte.
Dein Budget bekommst Du sicherlich ausgeschöpft (siehe TT), muss aber nicht sein/ bringt Dir nichts.

Gruß Ekki
Nach oben   Versenden Drucken
#1336130 - 09.05.18 08:44 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
habediehre
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 961
In Antwort auf: HerrZebra
[*]Tout Terrain Silkroad GT
Ist das das Rad mit dem angeschweissten Gepäckträger? Diese Konstruktion würde ich grundsätzlich meiden: Kannst Du nicht austauschen, wenn durch Unfall o.ä. verzogen/ kaputt oder wenn Du aus anderen Gründen was Anderes willst.

Gruß Ekki
Nach oben   Versenden Drucken
#1336132 - 09.05.18 09:20 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: habediehre]
trecka.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 359
In Antwort auf: habediehre
In Antwort auf: HerrZebra
[*]Tout Terrain Silkroad GT
Ist das das Rad mit dem angeschweissten Gepäckträger? Diese Konstruktion würde ich grundsätzlich meiden: Kannst Du nicht austauschen, wenn durch Unfall o.ä. verzogen/ kaputt oder wenn Du aus anderen Gründen was Anderes willst.

Gruß Ekki


Ist das Silkroad nicht das Rad mit dem Rahmen der auch für 622 Räder verkauft wird und dann 5th Avenue heisst? Dann wäre man ja bezgl. der Laufräder flexibel listig
Nach oben   Versenden Drucken
#1336137 - 09.05.18 09:57 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2026
Daß 26" eine Einschränkung sein soll, kann ich nicht nach vollziehen. Gucke ich bei Schwalbe und setze eine Filter auf 26" dann werden so um die 140 Reifenin der Liste angezeigt. Natürlich sind da Duplikate bei wie mit Refelxstreifen oder ohne. Eigentlich gibt es da alles, was man sich wünscht.

Guck mal bei Velotraum.

Grüße, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1336138 - 09.05.18 10:02 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: VeloMatthias]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4940
In Antwort auf: VeloMatthias
Bedenke: bei einem zu kleinen Rahmen, an den du einen Rennlenker dran baust, hast du evtl. dann die richtige Länge aber eine sehr deutliche Überhöhung da kürzeres Steuer- und Sitzrohr.
Kann man mit einem Spacerturm zu Babel ausgleichen, aber schick ist das nicht und für 3000€ würde ich mir keinen Kompromiss kaufen.


Gibt es ja bei TT ab Werk ;-)
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1336140 - 09.05.18 10:14 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: LudgerP]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Wie ich schon schrieb: bei den Marathon und Billigreifen ist die Auswahl noch gut, bei den MTB bereits stark ausgedünnt, neue Typen fast gar nicht mehr.
Nach oben   Versenden Drucken
#1336157 - 09.05.18 12:15 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
miba12
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 181
Das Patria Terra kann dir bei Vermessung auf passende OR-Länge angepasst werden.
Hardo Wagner fällt mir noch ein. Probefahren schwierig.
Kauf dir doch ein gebrauchtes VSF 400 für 3-400Euro, pack nochmal 2-300 für den Rennlenker-Umbau und fehlende/erneuerte Teile drauf und gut ist.
Neu geht natürlich auch.
Die OR-Längen des Norwid Gotland von der Stange lassen u U einen preisgünstigen Rennlenker-Umbau zu.
Mit der Claris gibt es ja endlich wieder eine MTB/Trecking-Umwerfer schaltende STI-Kombi.
Beim fertigen Surly LHT ist das alles schon dran, wie teuer ist das denn?
Kommt vielleicht preiswerter als ein Komplett-Aufbau.
Selbstaufbau ist nicht schwer, und es schadet nicht, Bremsklötze, Schaltung und Speichen unterwegs tauschen und nachjustieren zu können.
Ob es günstiger ist, kommt auf die Zahl der Fehlkäufe und Fehlversuche an schmunzel

Geändert von miba12 (09.05.18 12:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1336159 - 09.05.18 12:25 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: miba12]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16042
In Antwort auf: miba12

Mit der Claris gibt es ja endlich wieder eine MTB/Trecking-Umwerfer schaltende STI-Kombi.

Wirklich? Das ist mir neu. Ich habe es nicht geschafft, mit dem Dreifach-STI einen SLX-Umwerfer zu bedienen. Das sind schlicht völlig andere Seilwege. Zweifach bekommt man wohl immer hin, aber nicht dreifach. Zumindest nicht ohne Tricksereien wie alternativer Seilklemmung oder irgendwelchen Seilzugübersetzungsänderungsrollen.

Und 300€ für den Rennlenkerumbau halte ich für ambitioniert. Wobei ich gerade geschaut habe, und der Satz Claris-Hebel bei bike24 für 90€ weggeht. Beim Händler um die Ecke könnte das aber schnell teurer werden. Und schließlich musst du noch mehr tauschen:
- Vorbau
- Lenker (inkl. -band)
- Bremsen
- Züge
- Umwerfer
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1336162 - 09.05.18 12:42 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1253
Hi, das ist keine leichte Wahl, da wir heute zum Glück so viel Auswahl haben schmunzel

Trotzdem mache ich Dir die Wahl jetzt etwas komplizierter:
Deine ersten beiden Kriterien sind aus meiner Sicht sinnlos.
- 26" ist ziemlich tot*. Dagegen hält 28" prima und Du hast mehr Auswahl und Zukunftsaussichten.
- Stahl ist im Moment wieder "in". Rein technisch kannst Du auch Alu oder Titan nehmen - völlig ausgereift und zuverlässig.
- Was willst Du an Mensch und Ausrüstung mitnehmen an Gewicht? Das könnte noch wichtig sein.

Und denke immer an eins: Mit Sicherheit werden 90% der weltweiten Radreisen mit Ranzrädern gemacht, die kein Deutscher Reiseradler mit der Kneifzange anfassen würde. Also übertreib es nicht. Du könntest problemlos mit einem ordinären Trekkingrad losfahren. Ich war noch nie mit einem Rad auf Reise, das den aktuellen "Forumsstandards" genügte. Und schiefgehen kann alles - meistens ist das eine Magenverstimmung oder eine Erkältung. Nicht ein Rahmenbruch, der nur im Feuer der Dorfschmiede repariert werden kann, oder das Totalversagen einer höchst zuverlässigen Hydraulikbremse zwinker

Ich mag übrigens Deinen Reiseplan, ziemlich clever!


*Bis eventuell in 15 Jahren die Nostalgiker und Hipster kommen, und es nochmal einen Hype darum gibt. Das aber nur, wenn die Räder wirklich aus dem Alltag verschwunden sind, und man sich optisch damit von der Masse absetzen kann.
Gruß, Manfred

Geändert von Lord Helmchen (09.05.18 12:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#1336164 - 09.05.18 12:47 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: derSammy]
miba12
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 181
Das beste Ausgangsrad für den Umbau wäre ein Mitt-90er MTB mit Cantibremsen und 3x8 Schaltung, da stimme ich dir zu.
Ansonsten kann man aber schon mit dem Preis hinkommen. Je älter aber, desto besser.
Im übrigen beträgt sein Budget ja 3k schmunzel
------------
Ich persönlich schalte am Reiserad 3x9 XT mit 10fach Campa Ergos ganz passabel.

Geändert von miba12 (09.05.18 12:51)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1336171 - 09.05.18 13:12 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: miba12]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16042
Ich bastle ja auch gern mit so alten Dingern rum. Hab auch ein Specialzed-90er-MTB mit 10fach-STI und STX-Schaltwerk im Keller stehen. Mit sowas kann man schon auch reisen. Aber will man das? So ein Rad bleibt doch meist eine Dauerbaustelle, weil es immer irgendwo "klemmt". Die Einstellerei der Canties würde ich mir z.B. nicht mehr unterwegs antun wollen.

Dann lieber z.B. die Shimano ST-RS405 verbauen, 10fach-STI mit hydraulischer Scheibenbremse.
Gibts vorn leider nur 2fach, aber man kann ja hinten ein MTB-Schaltwerk (bis 9fach) verbauen und dann passen da auch die äußerst bergkompatiblen MTB-Kassetten drauf. Kurbel nimmste Compakt oder gar ne MTB-Kurbel, dann bekommt man auch richtig Bergtauglichkeit hin.
Und die Komponenten sind dann auch nicht zu exotisch. Bremszangen passt ja so ziemlich alles aus der Shimano-Familie dran, das Entlüftungsset ist auch bei Shimano einheitlich (und sollte mittlerweile auch in abgelegeneren Regionen aufzutreiben sein). 9fach-MTB-Schaltkram und 10fach-Kassetten sollte man auch recht gut bekommen können.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1336172 - 09.05.18 13:17 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31727
Vergissmal die Zölle, wenn es um Laufräder geht. Auch, wenn das schon der Uropa so gemacht hat, bleibt es uneindeutiger Unsinn. Es gibt für die meisten Zollgrößen mehrere Laufraddimensionen. Unter anderem wurden die Reifensitzdurchmesser 559 und 584 jahrzehntelang mit noch ein paar anderen exotischen Maßen unter »sechsundzwanzig Zoll« zusammengefasst. Der Stuss mit den »siebenundzwanzigeinhalb Zoll« ist der Versuch, alte Akkumulatorsäure in neue Schläuche zu füllen und als Samos-Dessertwein zu verkaufen. Der Radienunterschied beider Größen liegt bei 12,5 Millimetern. Man muss eine ausgesprochene Mimose sein, wenn man diesem Unterschied bemerken will. Die einfachste Lösung ist derzeit, einen Rahmen für das eigentlich schon mehrmals ausgestorbene Maß 584 zu beschaffen. Sollte das Maß mal wieder aussterben, was im Rahmen der konsumankurbelnden Modewellen sehr wahrscheinlich ist, dann sind dort, wenn Du auf Felgenbremsen verzichtest, ohne Weiteres auch 559er Laufräder einbaubar. Dass damit die Tretlagerhöhe um die erwähnten 12,5 Millimeter sinkt, geht ebenfalls im Grundrauschen unter. Das Hohelied der 622er Laufräder singe ich jedenfalls nicht mit. Eigentlich erstaunlich, dass noch niemand »neunundzwanzig Zoll« geschrien hat. Jedes Tourenrad aus den Fünfzigern und Sechzigern mit Reifenbreiten ab 47 wäre nach der Definition der letzten Jahre ein »Neunundzwanziger«, denn das sind auch nur Laufräder mit 622mm Reifensitzdurchmesser und Reifen, die leicht über dem für große Laufräder gepflegten dünnen Reifen liegen.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1336180 - 09.05.18 13:37 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Spargel]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2026
In Antwort auf: Spargel
Wie ich schon schrieb: bei den Marathon und Billigreifen ist die Auswahl noch gut, bei den MTB bereits stark ausgedünnt, neue Typen fast gar nicht mehr.

Seh ich immer noch nicht. Bei bike-components knapp 180 Reifen zwischen 14,95 (billig) und 82,95.
26" Reifen sind echt eine Rarität geworden!
Nach oben   Versenden Drucken
#1336189 - 09.05.18 13:58 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: LudgerP]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5028
Schau mal genau hin. Bei der Hälfte der Reifen steht "Auslaufmodell", gerade im MTB- und Sportbereich wo es für einen Reifen verschiedene Ausführungen und Größen gibt wird, wenn überhaupt, nur noch die billigste Ausführung in 26"angeboten. Im Trekkingbereich geht es noch, aber auch da wird die Luft dünner.
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1336246 - 09.05.18 19:25 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6082
Hallo,

schau Dir die Hardo Wagner, wie hier schon empfohlen, mal genauer an. Einfach mal guugln.

Hier darüber auch ein interessanter Link aus dem MTB-Forum. Hardo Wagner MTB Forum

Ich habe mir damals eines von einem Forumisten bei Frankfurt anschauen können. Dann paar mal mit Herrn Pfeiffer telefoniert/ geschrieben und ich bin sogar dann nach Braunschweig und bin mit ihm die möglichen Rahmen/Testräder und jedes Bauteil nochmals durchgegangen.

Viele Grüße
Rennrädle
Nach oben   Versenden Drucken
#1336247 - 09.05.18 19:26 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6082
Diese Seite hast Du schon gefunden?

UR-Übersicht: Teil 1 - 4 (Unsere Reiseräder)

Grüßle Renata
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1336248 - 09.05.18 20:05 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: derSammy]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3563
Hallo!

In Antwort auf: derSammy
Ich bastle ja auch gern mit so alten Dingern rum. Hab auch ein Specialzed-90er-MTB mit 10fach-STI und STX-Schaltwerk im Keller stehen. Mit sowas kann man schon auch reisen. Aber will man das? So ein Rad bleibt doch meist eine Dauerbaustelle, weil es immer irgendwo "klemmt". Die Einstellerei der Canties würde ich mir z.B. nicht mehr unterwegs antun wollen.

Dann lieber z.B. die Shimano ST-RS405 verbauen, 10fach-STI mit hydraulischer Scheibenbremse.
Gibts vorn leider nur 2fach, aber man kann ja hinten ein MTB-Schaltwerk (bis 9fach) verbauen und dann passen da auch die äußerst bergkompatiblen MTB-Kassetten drauf. Kurbel nimmste Compakt oder gar ne MTB-Kurbel, dann bekommt man auch richtig Bergtauglichkeit hin.
Und die Komponenten sind dann auch nicht zu exotisch. Bremszangen passt ja so ziemlich alles aus der Shimano-Familie dran, das Entlüftungsset ist auch bei Shimano einheitlich (und sollte mittlerweile auch in abgelegeneren Regionen aufzutreiben sein). 9fach-MTB-Schaltkram und 10fach-Kassetten sollte man auch recht gut bekommen können.


Wenn so ein altes Rad nur etwas renoviert wird, ist das leicht ein steter Quell für Bastlerfreuden, die man gerne vermeidet. Etwas anderes geht aber sehr dauerhaft und sogar relativ günstig bis billig, wenn man es selbst macht:
Das Rad komplett zerlegen und neu aufbauen. Die Laufräder würde ich bei dem Anforderungsprofil neu aufbauen (z.B. mit XT-Naben und Sputnik Felgen). Reifen und Schläuche würde ich ungeschaut durch neue ersetzen. Die Schaltung kann noch ok. sein, sonst würde ich auf 9-fach umsteigen, da gibt es aktuell gute Teile um wenig Geld. Cantileverbremsen kommen auch unbesehen in den Müll und werden durch V-Brakes um wenig Geld ersetzt, wer andere will, kann auch auf Maguras umsteigen. Auch den Lenker würde ich ziemlich sicher tauschen. Der Thread-Ersteller würde auch auf Rennlenker umsteigen, da geht das in einem.

Einem guten alten Stahlrahmen traue ich lange Touren ohne Schwierigkeiten zu. Und das Restrisiko hat man sowieso immer, siehe der aktuelle Thread über das nagelneue und ausgesprochen teure Rad.
Oder, auch eine Möglichkeit, einen neuen Rahmen mit neuer Gabel nehmen (da geht auch Alu für den Rahmen) und das Rad darauf aufbauen. Einem Freund habe ich so ein Tourenrad auf gebaut, das ist mit neuem Rahmen und Gabel und nur wenigen gebrauchten Teilen auf ca. 750.- gekommen, ohne die Arbeit zu berechnen natürlich.

Das nur nebenbei.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1336259 - 09.05.18 21:25 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 52
Moin moin,
hier mein Senf dazu: Ich fahre ein Silkroad (Eigenaufbau, weil 3x9 nicht mehr lieferbar war) mit 559er Laufrädern. Gegen den rahmenfesten Gepäckträger spricht m. E. nichts, es sei denn, Du willst unbedingt Ortliebtaschen fahren (ich nutze Arkel, die passen perfekt).
Eine mechanische Disc Brake kann hinten zu breit bauen (Avid BB7), ich brauchte noch einen Abstandhalter für die Tasche. TRP Spyke baut schmaler. Als 28" Version heißt der gleiche Rahmen 5th Avenue.
Ich würde den Rahmen und einen hochwertigen LRS kaufen (ich schwöre auf Whizz Wheels), den Steuersatz montieren lassen (Cane Creek 40er) und den Rest selbst machen, bei Rennlenker mit Lenkerendschaltern, dann passt vorne auch eine Trekkingkurbel.
Gutes Gelingen!
Gruß
Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#1336263 - 09.05.18 21:46 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
HerrZebra
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 55
Also, heute war ein Tag im Zeichen der Radsuche.

Zuerst bei einem Patria Händler vorbeigeschaut. War für den netten Mann um 10 Uhr wohl noch zu Früh war erstaunt Er war zwar nicht Unfreundich aber gesprächig ist etwas anders. Er hatte auch einen 28er Randonneur im Laden aber mit Probefahrt war da nicht viel. Zuerst Termin fürs vermessen ( kostet 75 Taler) dann kann man über den Rest reden und Probefahren mit dem 28er obwohl ich ja nen 26er haben möchte. Da fällt mir auch gerade ein: Laut Aussage des Händlers:" Ist nur 26 Zoll was vernünftiges. Alle anderen Hersteller die auf 28 Zoll setzen haben keine Ahnung!"
Naja, weiß nicht genau was ich von solch einem kurzen und knappen Verkaufsgespräch halten soll. Vor allem wenn ich doch kein patria nehme dann sind die 75 Euro auch dahin.

Also ist Patria raus aus dem Rennen!

Weiter ging es also. Bei allen aufgesuchten Händlern nix gefunden oder die Verkäufer waren mit allem beschäftigt nur nicht mit Mir.

Da Böttcher seine Räder in Heide (Holst) fertigt, wie sollte es auch anders sein mit einem eigenen Radladen nebenan und ich nur knapp 80 km dahin habe sind wir da mal vorbeigefahren.
Verkäufer super Nett. Gut ich möchte ja nicht den Verkäufer kaufen sonder seinen Rad aber er war nicht Aufdringlich aber auch nicht Abwesend so wie in manch anderem Laden davor.

Bin dann:
  • Böttcher Randonneur 28 Zoll
  • Böttcher Parcour Al 28 Zoll
  • Böttcher Expedition 26 Zoll
Probe gefahren. Ja leider ohne Gepäck, nur so mit den Rädern.
Die ersten beiden sind ja mit Rennlenker. Sind auch gut gefahren aber kamen bei weitem nicht an die Expedition mit den 26er Rädern rann. Ok, die hat auch die breitesten Reifen gehabt also mag das auch mit hineingespielt haben. Unterm Strich bin ich von der Expedition schwer begeistert, da bin ich sogar am Überlegen den Rennlenker wegzulassen und doch den mit geraden Lenkern zu nehmen.

Hat jemand Erfahrung mit Böttcher oder sogar mit der Expedition? Bzgl Qualität?

Wie ist die Qualität bei Tout-Terrain? Habe hier im Forum schon einige über die meckern gehört oder gesehen aber sind die Preise gerechtfertigt bei denen? Andere Herstelle verlangen sogar noch viel Mehr. Der eine Beitrag mit dem Rost an den Tretlagern hat mich sehr erschreckt.
Der Händler wo ich Gestern war, hatte sowohl TT als auch Böttcher. Er meinte das TT Qualitativ schon um eine andere Klasse ist als Böttcher. nun gut dafür kostet es auch mehr.

Also bleiben zur Zeit nurnoch die beiden im Rennen.

Selber nen Rad aufzubauen ist gerade nicht drinnen. Dafür habe ich echt zuviel um die Ohren und was wichtiger ist, vom Radtechnik zu wenig Erfahrung als das ich wüsste was ich an Teilen nehmen soll.
Nach oben   Versenden Drucken
#1336266 - 09.05.18 22:05 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
miba12
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 181
Ich würde nicht ohne Not horizontale Ausfallenden nehmen.
Ist aber schon alles, was ich zu meckern habe.
Wenn dein Popometer entschieden hat, ist doch gut.
Klar muss der Händler sagen, TT wäre besser. Wie soll er sonst die Preisdifferenz rechtfertigen?
Die Teile stammen i.d.R. immer von Shimpanso.
Der Rahmen mag ein paar Gramm leichter sein. Für ein Reiserad kann das auch von Nachteil sein.
Mach erstmal ein paar schöne Touren mit dem Böttcher, das Rad verändert sich sowieso auf deinen Reisen. Und deine Präferenzen ändern sich vielleicht auch.
Ich z.B. fahre ein Rad, an dem nur noch Lenker, Rahmen und Sattelstange unverändert sind.
PS:
wurden schon das Papalagi und das Thorn genannt?

Geändert von miba12 (09.05.18 22:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#1336267 - 09.05.18 22:27 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
miba12
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 181
Zum Silkroad GT fällt mir noch ein, daß mir das nicht gepasst hat als es rauskam vor knapp 10 Jahren.
War ein normaler Silkroad-Rahmen mit Rennlenker ohne Korrektur der OR-Länge, ähnlich wie das VSF Randonneur.
Und die Idee mit dem festen Gepäckträger fand ich solange gut, bis hier im Forum mal ein Bericht über einen nach Sturz verzogenen/gebrochenen Rahmen auftauchte. Scheint aber ein Einzelfall.
Nach oben   Versenden Drucken
#1336268 - 09.05.18 22:29 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: miba12]
HerrZebra
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 55
Glaube nicht das es schon erwähnt wurde.

Papalagi habe ich auch schon geliebäugelt. Händler wohl leider nur in Süddeutschland vorhanden....
Nach oben   Versenden Drucken
#1336272 - 09.05.18 22:46 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
miba12
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 181
Die TT Homepage hält immer noch die Geometrie gut versteckt.
Die Rahmen kamen mal aus Tschechien, der Rohrsatz von Dedacciai:
Quelle
Bei Böttcher geh mal von taiwanesischen Schweißrobotern aus, alles andere würde mich wundern.
Nach oben   Versenden Drucken
#1336274 - 09.05.18 23:07 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1253
Bötcher: Macht insgesamt einen guten Eindruck. Durchdachte Räder. Sonst keine Infos vorhanden. Auf der Homepage gibt es nur verwaschenes Marketingblabla, "Made in Germany" wird oft hervorgehoben, aber keine Produktion erklärt - ist mal wieder nur die Planung und Endmontage "Made in Germany"? In Zusammenhang mit den passablen Preisen ist wohl nur das Nötigste in Deutschland gemacht, die Rahmen dürften aus Auftragsfertigung aus dem Ausland kommen. Das ist in der Branche üblich. Also vermutlich gute Mittelklasse mit gut geschnittenen Produkten. Mit dem Parcour Al würde ich persönlich sofort nach Asien aufbrechen. Und die Übungen für die Bauch- Rücken- und Nackenmuskulatur nicht vernachlässigen, denn auf dem Rennlenker kann eine Tagestour laaang werden. Das hübsche "Randonneur" hat einen Schaftvorbau. Das ist veraltet, dem Rad aber nicht unangemessen. Wenn Du schwer bist oder beim Treten mit Kraft am Lenker mitarbeitest, wird das unsteife Teil sich deutlich mehr biegen, als ein A-HEAD Vorbau.

Deine Räder sehen gut aus. Ich persönlich würde kein Neurad ohne (hydraulische) Scheibenbremsen kaufen. Für eine lebensgefährliche Expedition würde ich über Seilzugbremsen nachdenken oder ein umfangreiches Hydraulik-Reparaturset mitnehmen. Für die Reise nach Asien mit zwei baugleichen Bremsen würde ich keine Felgenbremsen akzeptieren, jedenfalls nicht zur "Risikominimierung" oder Reparaturoptimierung.

Tout-Terrain? Man bekommt immer das, wofür man bezahlt. Nimmt man das Billigste, kann man sicher sein, dass die Ausgaben an jeder Stelle mit Gewalt gedrückt wurden (harte Bandagen!). Nimmt man was Teures, ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass gute Löhne und Steuern bezahlt werden, Lieferanten fair behandelt werden und für die Zukunft der (Fahrrad)Sache hausintern Innovationen getrieben wird. Auch qualitativ gibt es am Fahrrad viele Stellen, an denen man (unerkannt) Kosten sparen kann, sei es die saubere Montage, Steuersatz, Tretlager, schwere Anbauteile oder unergonomische Griffe. Das sind typischerweise die Stellen, an denen die Premiumhersteller glänzen und das verbauen, was auch der technikaffine Schrauber gerne hätte. Ausfälle an solchen Rädern werden um so lauter öffentlich diskutiert und können das Bild verzerren. Natürlich kann es auch schwarze Schafe geben, die vor allem ein gutes Marketing & hohe Preise haben und die gleichen Mittelklasseräder liefern wie der Rest. Tout-Terrain ist aber in meiner Erinnerung auch in Testberichten immer dem Preis angemessen gut weggekommen.

Gute Entscheidung, dass Du was Fertiges kaufen willst. Die Auseinandersetzung mit der Teileauswahl ist anfänglich tatsächlich eine langwierige Sache - Du müsstest Lust auf das Investieren von reichlich Zeit, Lehrgeld wegen Fehlkäufen und Geld für Werkzeug haben.
Gruß, Manfred

Geändert von Lord Helmchen (09.05.18 23:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1336306 - 10.05.18 11:33 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: miba12]
JDV
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 148
In Antwort auf: miba12
Zum Silkroad GT fällt mir noch ein, daß mir das nicht gepasst hat als es rauskam vor knapp 10 Jahren.
War ein normaler Silkroad-Rahmen mit Rennlenker ohne Korrektur der OR-Länge, ähnlich wie das VSF Randonneur.

Für den VSF-Randonneur trifft das schon lange nicht mehr zu, da wurde die Geometrie auf klassische RR-Maße geändert. Ich fahre das 2018er Modell und sitze darauf perfekt. Wenn man keine Aversionen gegen Felgenbremsen hat (ich komme sehr gut damit klar), bekommt man ein sehr durchdachtes Straßenreiserad für wenig Geld. Wer unbedingt Scheibenbremsen will, kann die Lite-Version nehmen, muss dann aber mit einer 2x11-Schaltung die Berge hoch kommen und brauchbare Gepäckträger dazu kaufen.

Ich war kurz davor, für den fast dreifachen Preis ein Norwid, Velotraum oder Patria zu kaufen, habe aber mit dem VSF-Randonneur jede Menge Spaß für wenig Geld und lasse seitdem meine drei anderen, teureren Räder meistens stehen (je nach Einsatzzweck).

Die Kritik an der Geometrie der ToutTerrain GT-Modelle ist allerdings berechtigt. Die haben nichts dazu gelernt und Schrauben einfach einen Rennlenker an den vorhandenen Rahmen (wie Poison auch an einigen Modellen). Da ist nur das Grande Route stimmig, allerdings zu einem für mich nicht angemessenen Preis und auch nicht mehr mit brauchbarer Schaltung.

Das größte Poblem bei Rennlenkern mit STI ist halt, eine berggängige Schaltung zu bekommen, deshalb bin ich froh über die 3x10 105er.

Gruß
Jürgen
Nach oben   Versenden Drucken
#1336309 - 10.05.18 11:45 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
HerrZebra
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 55
Ja meine "Ausgangsräder" waren
  • VSF-Randonneur
  • Contoura Brandmeister Randonneur
Leider beide nur in 28 Zoll und irgendwie kann ich mich mit dem Gedanken von 26 Zoll abzurücken nicht anfreunden traurig

Irgend etwas ist immer. Finde aber auch keinen Händler hier der ein von beiden zum Probe fahren da hätte.

Geändert von HerrZebra (10.05.18 11:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#1336319 - 10.05.18 12:46 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 52
Silkroad: die Geometrien findest Du unter service-downloads-datenblätter.
Der Lack ist bei meinem Rahmen 1a, nix mit Rost, Gepäckträger Edelstahl, er ist in Taiwan gefertigt worden; wenn sich der Gepäckträger bei einem Sturz verbiegen sollte, dürfte der restliche Rahmen auch verbogen sein.
Ich bin Sitzriese bei 1,65 m und fahre einen 10 cm Vorbau mit Flatbar bei Rahmengr. S und Seatpost mit 2 cm Setback. Nach meinem Empfinden würde auch ein Rennlenker gut passen, den Umbau ziehe ich in Erwägung.
Besten Gruß
Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#1336320 - 10.05.18 12:48 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
In Antwort auf: HerrZebra
Ja meine "Ausgangsräder" waren
  • VSF-Randonneur
  • Contoura Brandmeister Randonneur
Leider beide nur in 28 Zoll und irgendwie kann ich mich mit dem Gedanken von 26 Zoll abzurücken nicht anfreunden traurig
Kann dich vielleicht das Trek 920 umstimmen? Man kann sich wirklich gut mit 622er Rädern anfreunden. omm
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1336627 - 13.05.18 15:32 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
HerrZebra
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 55
So, habe nach tagelangem Suchen, noch etwas gefunden!

Poison Morphin : 26 Zoll, Stahlrahmen und Rennlenker! Also eigentlich alles 3 Voraussetzungen nach denen ich seit 2 Wochen suche.
Nun die Frage ist wie vertrauenswürdig Poison ist. Man findet so wie meistens, positive aber auch sehr negative Berichte im Netz. Und über den Morphin leider gar keine Infos geschweige den Testberichte.
Preislich wären es mit XT Schaltung, SON Nady und Avid BB7 R Scheibenbremsen um die 2700€. Ach ja, es wäre mit verstellbaren Ausfallenden. Ob das nun positiv oder negativ zu bewerten ist, weiß ich nun auch nicht.

Einen Händler in der Nähe als direkten Ansprechpartner gäbe es auch nicht.
Ist den so ein riesen Qualitätstunterschied von TT zu Poison das es den Preis gerechtfertigt?weinend
Nach oben   Versenden Drucken
#1336638 - 13.05.18 16:08 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 470
Über Poison hab ich schon viele positive Beiträge gelesen, zumindest zu den Rahmen an sich. Bei Kompletträdern gibt es wohl schon mal Unstimmigkeiten, aber das kann bei anderen Anbietern auch passieren (zu Velotraum, Rotor und TT z.B. kursieren auch ein paar nicht so nette Stories im Netz, wenn man danach geht, kann man nirgendwo kaufen). Ich liebäugel ein wenig mit dem Cyanit, aber eher längerfristig, nicht akut. Zu Poison direkt ist es recht weit, eine Probefahrt in der Nähe wär natürlich optimal. Poison arbeitet zwar mit lokalen Werkstätten und Händlern zusammen, aber das bezieht sich halt auf Service nach dem Kauf.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1336651 - 13.05.18 17:23 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3563
Puh, schwer zu sagen!

Ich habe einmal ein Paar mit einem Poison-Renntandem getroffen, die hatten Schwierigkeiten. In Rahmen und Gabel hatten mit Hängen und Würgen gerade noch schwachbrüstig gebaute 32mm-Reifen Platz. Die hatten aber wirklich schon zu wenig Spiel.

Nun ist ein Renntandem ein Renntandem, bei dem man nicht erwartet, MTB-Reifen hinein zu bekommen. Aber 28mm als stärkste Reifen an einem Tandem? Das hat mich doch schon sehr gewundert. Am Tandem würde ich auch nach reiflicher Überlegung Platz für breitere Reifen erwarten. Wer mit schmäleren fahren will, soll das gerne tun. Bei unseren Straßen hier halte ich das als Tandemfahrer für keine gute Idee.

Ich würde davon ausgehen, dass das Rad seinen Job schon tun wird. Aber eine gewisse Skepsis werde ich nicht los, ob die Leute von Poison nicht irgendeinen Schnitzer verbaut haben könnten.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1336654 - 13.05.18 17:39 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: irg]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1253
In Antwort auf: irg
Puh, schwer zu sagen!

Ich habe einmal ein Paar mit einem Poison-Renntandem getroffen, die hatten Schwierigkeiten. In Rahmen und Gabel hatten mit Hängen und Würgen gerade noch schwachbrüstig gebaute 32mm-Reifen Platz. Die hatten aber wirklich schon zu wenig Spiel.

Nun ist ein Renntandem ein Renntandem, bei dem man nicht erwartet, MTB-Reifen hinein zu bekommen. Aber 28mm als stärkste Reifen an einem Tandem? Das hat mich doch schon sehr gewundert. Am Tandem würde ich auch nach reiflicher Überlegung Platz für breitere Reifen erwarten. Wer mit schmäleren fahren will, soll das gerne tun. Bei unseren Straßen hier halte ich das als Tandemfahrer für keine gute Idee.

Ich würde davon ausgehen, dass das Rad seinen Job schon tun wird. Aber eine gewisse Skepsis werde ich nicht los, ob die Leute von Poison nicht irgendeinen Schnitzer verbaut haben könnten.

lg!
georg


Hi, ein Rennrad mit 28mm Reifenbreite ist aus meiner Sicht völlig OK. Wer sein Trekkingrad später für Downhill nutzen möchte, wird sicher auch Probleme bekommen - unabhängig davon, wer das Rad hergestellt hat zwinker
Gruß, Manfred
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1336660 - 13.05.18 18:45 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Lord Helmchen]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3563
Auch beim Tandem?

Wie gesagt, bei meinem alten Rennrad bringe ich auch gerade 28mm- Reifen der schmächtigeren Sorte hinein, da sitze ich aber alleine oben. Und am Tandem kann der Stoker unmöglich alle Schlaglöcher und Kanten mit gezieltem Aufstehen und Nachgeben entschärfen. Natürlich entsprechen 28mm der Rennraddimension, aber ein klein wenig Flexibilität hätte ich mir schon gewünscht.

Aber das ist nur ein Punkt, der eine gewisse Skepsis bei mir nährt, vielleicht bauen sie alle Renntandems so, und meine Skepsis ist verfehlt.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1336663 - 13.05.18 19:05 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: irg]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 470
Ich weiß nicht, ob das Modell überarbeitet wurde, aber beim Dioxin steht was von 37mm Breite.
Nach oben   Versenden Drucken
#1336664 - 13.05.18 19:05 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5625
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Würde mir nicht unnötig den Kopf zerbrechen.

Längere Probefahrt -> OK? Dann kaufs. !!!!

Wobei ich, wenn es denn unbedingt Scheiben sein müssen, eher hydraulische nehmen würde. Das ist aber Geschmackssache ....

Insgesamt überschätzt Du aber völlig die praktische Relevanz von Ausstattung sunterschieden ( zB Rahmen, ist bei beden Anbietern ein Zukaufteil v d Stange)
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1336668 - 13.05.18 19:19 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Spargel]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5625
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: Spargel
Wie ich schon schrieb: bei den Marathon und Billigreifen ist die Auswahl noch gut, .


Sorry mehr als 100 (s.o.) allein bei Schwalbe(!) reicht mir am Reiserad völlig.

Da sind alle Unkenrufe überflüssig. Einfach abwarten, in 5j sind 25PLUSSer wieder supercool und schnell sowieso.

Bloße die alten Schlaghosen nicht wegschmeissen, kommt alles wieder ( siehe 622 er oder 584 er Reifen)

Und kooooomischerweise bekam man (zumindest ind D ACh) sogar in den MTB Hitzeiten seinen Gaul besolt grins

Es spricht also NIX GG. 559er
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1336718 - 13.05.18 21:58 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: irg]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1253
In Antwort auf: irg
Auch beim Tandem?
Natürlich entsprechen 28mm der Rennraddimension, aber ein klein wenig Flexibilität hätte ich mir schon gewünscht.


Hi Georg, wünschen kann man sich viel. Die Frage ist doch, ob der Hersteller hier gepatzt hat. Ich denke: Wer ein Rennrad mit besonders breit bauenden Reifen wünscht, der muss sich das extra suchen. Eigene Erfahrungen mit Poison habe ich leider nicht vorzuweisen, aber sie sind mir nicht unsympathisch.

Zumindest diese Tandems fahren hauptsächlich normalbreite Rennradreifen bis 28mm, ich habe etwas gstöbert: https://www.rennrad-news.de/forum/threads/reifenwahl-f%C3%BCr-renntandem.145556/
Gruß, Manfred
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1336757 - 14.05.18 07:31 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: blue]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3563
Hallo!

In Antwort auf: blue
Ich weiß nicht, ob das Modell überarbeitet wurde, aber beim Dioxin steht was von 37mm Breite.


Da scheinen sie gelernt zu haben. Bei Platz für 37mm-Reifen im Rahmen sehe ich kein Problem. (Und, meine obigen Zweifel habe ich immer mit einem gewissen Fragezeichen gesehen. Was ich als Problem sehe, muss für andere keines sein.)

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1336806 - 14.05.18 10:39 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
miba12
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 181
Zitat:
Poison Morphin : 26 Zoll, Stahlrahmen und Rennlenker!

Also ich finde auf der HP nur das 26 er Atropin mit Alurahmen oder das 28er Cyanit mit Stahlrahmen, wenn es um Rennlenker/Stahlrahmen/26 Zoll geht.
Die Rahmengeometrien scheinen auch hier gut versteckt.
Bedenke für Rennlenker-Umbauten immer, dass die Oberrohrlänge passen muss (siehe Seite 1).
Ist bei Poison eine Probefahrt möglich?
Nach oben   Versenden Drucken
#1336843 - 14.05.18 12:09 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Weintrog
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7
Hallo,
Ich fahre selbst einen Selbstaufbau auf Basis des Poison Morphin ca. 2014? mit Rennlenker(Salsa Cowbell)80 mm 6° Vorbau und 1 cm Spacer. Rahmen aus zweiter Hand. Ich bin 175 cm groß und habe eine Schrittlänge von ≈81 cm, komme mit der 46 gut klar. Die Aktuelle Ausgabe lässt sich auch ohne Modifikation Singlespeed oder Mit Kettenschaltung fahren, Ich musste ein bisschen improvisieren, aber Rohloff ist natürlich auch möglich. Verarbeitung ist okay, Lack auch. Nicht die schönsten Schweissnähte der Welt, aber sieht stabil aus. Wenn ich die Zeit finde, muss ich den Hobel mal bei "unsere Räder" vorstellen.
Was mich stört: Keine Aufnahme für nen Dritten Flaschenhalter, ich finde das Schwarz langweilig (aber nem Gebrauchten Pferd schaut man nicht ins Maul), der Übergang Sitzrohr-Oberrohr ist recht tief-viel Sloping. Das sieht zwar überraschend gut aus, auch wenn ich eigentlich auf horizontale Oberrohre stehe, ich bekomm aber keine 1,5l Flasche an das Sitzrohr.
Fährt sich aber gut, Stabil auch mit viel (asymmetrischem) Gepäck und Schnell(je nachden, was die Beine so hergeben), ziemlich Bequem, wobei ich mit dem einstellen noch nicht 100% zufrieden bin, auch sehr sicher beim Freihändig Fahren
Ich hab Spaß dran, denke, dass der Rahmen mich noch lange begleiten wird.
Nach oben   Versenden Drucken
#1336857 - 14.05.18 12:36 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16042
Unser Reiseradrahmen ist von Poison und wir sind damit recht zufrieden. Das mit der geringen Reifenfreiheit kann ich nicht bestätigen, wir fahren aber auch 559er und nicht 622.
Mich würde interessieren, wo der vorgenannte Tandem-Rahmen eng ist: Nur an der Gabel oder auch hinten? Nicht selten sind die Gabeln ja Zukaufteile aus anderer Produktionsstätte als die Rahmen.

Das war übrigens das für uns "störendste": Bei der Rahmen-Lieferung an den Händler hat man wohl einen Fehler gemacht und eine leichte MTB-Gabel anstatt der Tandemgabel geliefert. Und es kam, wie es kommen musste - sie ist gebrochen. Das geschah allerdings in den Wirren um die Insolvenz von Teiko, woraus sich dann Poison gerade neu gegründet hatte. Ich gehe mal nicht davon aus, dass dies die Regel ist.

Was an den Rahmen dran ist (Ösen, etc.), sollte man an der Homepage erkennen können.
Gut finde ich auch den Konfigurator, mit dem man das Rad nach seinen Wünschen zusammenstellen lassen kann.
Es liegt leider in der Natur der Sache, dass sich bei bunter Kombination von Teilen durchaus auch mal individuelle Probleme ergeben können. Damit sollte man umgehen können oder muss halt auf ein weniger individualisiertes Rad zurückgreifen. Alles gleichzeitig bekommen ist nicht möglich.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1336901 - 14.05.18 14:43 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17815
In Antwort auf: HerrZebra
Unterm Strich bin ich von der Expedition schwer begeistert, da bin ich sogar am Überlegen den Rennlenker wegzulassen und doch den mit geraden Lenkern zu nehmen.

Eine Frage:

Warum willst du einen Rennlenker? Hast du Erfahrung damit? Oder willst du es bloß ausprobieren?

Es gibt zwei Sachen zu beachten:

(1) Einfach nur den Lenker zu tauschen klappt in aller Regel nicht, weil die Rahmengeometrie nicht mehr hinhaut. Für den Rennlenker brauchst du ein kürzeres Oberrohr, weil du weiter nach vorn greifst. Das kann man bis zu einem gewissen Grad durch den Vorbau augleichen, aber nicht unendlich.

(2) Mit Rennradtechnik MTB-Komponenten zu schalten funktioniert nicht einfach so, zumindest beim Umwerfer. Das ist immer eine Bastelei, weil Rennradschalthebel einen anderen Seilzugweg haben als die MTB-Umwerfer brauchen. Entweder fährst du dann eine Rennradkurbel (Zweifach - nicht empfehlenswert für Reiserad, Dreifach - auch keine optimale Übersetzung). Abhilfe schaffen hier Kurbeln von Drittanbietern (z.B. Stronglight), Lenkerendschalthebel oder eben Basteleien.

Der Punkt 2 ist in aller Regel der Knackpunkt, der verhindert dass es es fertige Angebote gibt.

Wenn Das gefahrene Rad passt, dann würde ich es nehmen. schmunzel

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1336915 - 14.05.18 15:52 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: miba12]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17815
In Antwort auf: miba12
Also ich finde auf der HP nur das 26 er Atropin mit Alurahmen oder das 28er Cyanit mit Stahlrahmen, wenn es um Rennlenker/Stahlrahmen/26 Zoll geht.
Die Rahmengeometrien scheinen auch hier gut versteckt.

Ganz Runterscrollen und auf den Reiten "Geometrie" klicken.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1336916 - 14.05.18 15:53 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: derSammy]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3563
Hallo Sammy!

Der Hinterbau war extrem eng, die Gabel ziemlich sicher auch, aber da bin ich mir weniger sicher. Das Sache ist in diesem Fall unwichtig, es geht um ein Reiserad und kein Tandem. Ich wollte nur aufmerksam machen, dass man bei Poison wahrscheinlich etwas aufpassen muss.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1336920 - 14.05.18 16:12 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17815
In Antwort auf: HerrZebra
Nun die Frage ist wie vertrauenswürdig Poison ist. Man findet so wie meistens, positive aber auch sehr negative Berichte im Netz. Und über den Morphin leider gar keine Infos geschweige den Testberichte.

Ich kann nur meine eigenen Erfahrungen beisteuern:

Ich fahre ein Poison Ethanol, das ist die Aluversion des Morphin (klick auf meine Signatur). Ich habe den Rahmen online bei Poison bestellt. Lieferung war problemlos, Qualität stimmte hier auch. Die Rahmengeormetrie passt mir ohne Rennlenker perfekt.

Das Rad fährt sich auch mit Gepäck sehr stabil. Aber ob man diese Info so einfach auf einen anderen Rahmen übertragen kann, weiß ich nicht...

Das Gute bei Poison ist, dass du so ziemlich alles konfigurieren kannst. schmunzel Ich frage mich allerdings auch, wo du den Rennlenker gefunden hast... verwirrt

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1337014 - 14.05.18 21:41 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Toxxi]
HerrZebra
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 55
In Antwort auf: Toxxi
Ich frage mich allerdings auch, wo du den Rennlenker gefunden hast... verwirrt


Ihr müsst unter Randonneur Fahrräder gucken, dann ganz unten Recht steht : Morphin Randonneur.
Habe heute mal bei Poison angerufen. Leider kein Randonneur zum Probefahrt da. Das selbe bei Tout Terrain in Gundelfingen. Die konnten mir nichtmal sagen welcher Händler einen stehen haben könnte.

Letztendlich habe ich meinen Tout Terrain Händler 20 km von mir besucht. Er hat einen TT Scrambler da. Angeblich gleicher Rahmen wie Silkroad, nur 27,5 Zoll Räder und ohne den fest angeschweißten Gepäckträger ( das doch von einigen als Nachteil angesehen wird). Also wäre es wohl möglich den auch auf 26 Zoll aufzubauen und falls die große 26er Reifenschwund tatsächlich einsetzen würde, könnte ich immer noch auf 27,5 bzw. 28 Zoll hoch. Und GT Version mit Rennlenker gäbe es auch grins

Da jemand fragte: Ich wollte schon immer einen Rad mit Rennlenker haben. Es soll ja doch ein Rad für längere Zeit werden und wenn ich schon so viel Kohle hinblätter dann endlich mal ein Rad mit Rennenker. Aber ja, ich erhoffe mir auch mehr Griffmöglichkeiten und einen anderen Reisekomfort dadurch. Das schlimmste was mir passieren könnte wäre so ein schrecklicher Brezel Lenker. Auch wenn manch einer davon überzeugt ist, Geht es garnicht finde ich.

Achja noch etwas zu Böttcher: Ein Kollege von mir zeigte mir heute seinen 3 Jahre alten Böttcher Clubman. Naja die Schrauben sowie Chromteile fangen schon zu gammeln an. Und eigentlich hat er das Rad Zuhause immer Trockenen. Ich war / bin ziiemlich enttäuscht von dieser Qualität. Nach 3 Jahren sollte das wohl nicht so aussehen...
Nach oben   Versenden Drucken
#1337016 - 14.05.18 21:48 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16042
Lese gerade deine Heimat und die ist arg salzbelastet. Das ist meines Erachtens DER Hauptrisikofaktor, was Rost betrifft. Es gibt Edelstähle, die dem länger Stand halten, aber das sind in der Regel nicht die festeren. Ist also ne Abwägungsfrage, was man da verbaut.
Aber an etwas Flugrost an ein paar Schrauben würde ich nicht die Qualität eines Rades festmachen. Und welche Teile am Rad werden denn heute noch verchromt?
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1337056 - 14.05.18 23:09 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: derSammy]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17815
In Antwort auf: derSammy
Und welche Teile am Rad werden denn heute noch verchromt?

Der V2A-Stahl, aus dem die Schrauben sind, enthält ca. 18% Chrom...
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1337058 - 14.05.18 23:13 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
JDV
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 148
In Antwort auf: HerrZebra

Letztendlich habe ich meinen Tout Terrain Händler 20 km von mir besucht. Er hat einen TT Scrambler da. Angeblich gleicher Rahmen wie Silkroad



Nö, stimmt nicht. Der Scrambler hat einen Monostay-Hinterbau, ein viel kürzeres Sitzrohr und damit mehr Sloping und 30 kg weniger Zuladung. Schon erstaunlich, was der Händler da so behauptet.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337059 - 14.05.18 23:14 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17815
In Antwort auf: HerrZebra
Da jemand fragte: Ich wollte schon immer einen Rad mit Rennlenker haben. Es soll ja doch ein Rad für längere Zeit werden und wenn ich schon so viel Kohle hinblätter dann endlich mal ein Rad mit Rennenker. Aber ja, ich erhoffe mir auch mehr Griffmöglichkeiten und einen anderen Reisekomfort dadurch.

Danke. Ich würde auf jeden Fall über Oberlenkerbremsgriffe nachdenken.

Ich frage mich gerade, ob es eine kluge Idee ist, so ohne vorherigen Test gleich ein komplettes Reiserad mit Rennlenker zu kaufen. Du weißt ja noch gar nicht, ob er dir liegt. Aber andererseits... wenn du es nicht ausprobierst, wirst du es auch nie herausfinden. schmunzel

In Antwort auf: HerrZebra
Das schlimmste was mir passieren könnte wäre so ein schrecklicher Brezel Lenker. Auch wenn manch einer davon überzeugt ist, Geht es garnicht finde ich.

Ich stehe zwar auf dem Standpunkt, dass jeder fahren soll, was ihn glücklich macht. Aber Brezellenker sind davon ausdrücklich ausgenommen. krank

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1337064 - 14.05.18 23:28 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Toxxi]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19370
Es gibt noch bedeutend Furchtbareres bzw Würgereizauslösenderes als diese Alubrezeln. Mehr sage ich hier nicht und nenne auch garantiert keine Namen von Fahrrädern. zwinker omm
Gruß Andreas

Geändert von iassu (14.05.18 23:29)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1337066 - 14.05.18 23:38 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: iassu]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17815
Rückttrittbremsen? --> SAW?
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1337300 - 15.05.18 16:15 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Toxxi]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
In Antwort auf: Toxxi
Rückttrittbremsen? --> SAW?
Vortrittbremsen --> Bosch grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1337581 - 17.05.18 07:52 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
HerrZebra
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 55
Guten Morgen,

So, seit Gestern ist nun auch der Papalagi 853 in die engere Wahl aufgenommen.
Wer hat dazu was beizusteuern? 2,5 Knackpunkte habe ich aber da auch schon gefunden

  • Shimano 105 Schaltung 2x11 frage mich ob das für mögliche Bergeinsätze mit Viel Gepäck ausreichen würde? Fürs Norddeutsche Flachland allemal aber irgendwann bin ich auch in den Bergen. Und Nein, Rennradlenker geht leider nur mit der 105er Schaltung.
  • Wie gut sind die Reynolds 853 rohre zu schweißen bei einem möglichen Rahmenbruch am Ende der Welt?
  • Und die 0,5 Minuspunkte: Händlernetz in Deutschland kaum vorhanden aber dafür ist der Service bei MTB Hervorragend. Gestern Abend 19 Uhr 6 EMails hin und her geschrieben. Die Antworten kamen schneller wie WA nachrichten von meiner Frau grins


Nun habe ich 4 Räder von denen es wohl 1 werden soll oder wird:
  • Poison Morphin als "Low Budget" dafür keine Probefahrt möglich, kein Händler und viel negatives über Poison Rahmenbrüche gelesen.
  • Böttcher Expedition: Händler wäre vor Ort, Fährt sich super, Preis ähnlich wie Poison, aber leider kein Rennlenker möglich
  • Silkroad: Kein Probefahrt möglich, Bewertungen so mal so. Der O-Ton im Netz geht eher richtung " TT ist überteuert"
  • Papalagi: Sieht geil aus, Probefahrt in der Schweiz möglich, Preis geht Richtung Silkroad oder knapp darüber, aber 105er 2x11 Schaltung bei Rennlenker, Reynolds 853 Rohre?
Nach oben   Versenden Drucken
#1337585 - 17.05.18 08:22 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Vergiß den Unfug mit "am Ende der Welt schweißen". Das klappt weder mit den gewichtsoptimierten Alu- noch mit jeglichem hochwertigen Stahlrahmen, wenn es der "Dorfschmied" versucht. Zu wenig Material, das geschwächt wird. Fette Drittweltradlrohre aus minderwertigem (nicht hochgezüchteten/hochlegiertem) Material halten da eher mehr aus: sie verlieren beim Erhitzen weniger Eigenschaft.

Zum Bergradln und seinen nötigen Gängen hat jeder deine Auffassungen: mein Rennrad (auch genutzt als Randonneur für Leichtgepäck) hat deswegen 3x9 mit einer Untersetzung von 0,75. Wird immer wieder mal gebraucht, bei reinem Rennradeln zumindest 1:1.
Ans Reiseradl kommt mir nix über 20:34. Bei 55..60/559. Bei größeren Laufrädern muss noch mehr untersetzt werden.
Rennlenker ginge auch bei anderen Schaltungen. Erstens gibt's dreifach am RR, zweitens gäbe es Lenkerendschalthebel, drittens kann man bastelnd mischen. Ich habe am RR Campa Ergopower Schaltbremsgriffe (Shimano ginge auch, ich wollte aber die Dreihebellösung und die Mikrorasterung), Shimano RR Umwerfer und MTB Schaltwerk (geht bei 9-fach, heute RR long cage nehmen). Das entscheidende ist aber die schmal bauende Dreifachkurbel mit MTB-Lochkreisen (ich habe sogar 46-34-20, aber 24 tätens auch mit 110/74 Kurbel). Bekommt man nicht bei Shimano, aber mit Vierkant von Specialites TA.
Nachteil: selber basteln, evtl schaltet es schlecht von Mitte nach Klein, aber das braucht man selten (zB vor Pässen), daher kann ich damit gut leben.

ciao, Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#1337588 - 17.05.18 08:32 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Spargel]
HerrZebra
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 55
Danke für die Antwort. Soll das nun heißen das 2x11 reichen würden? wirr
Und bei MTB wird das Papalagi zur Zeit zumindest leider nur mit 105er angeboten. Mag sein das es früher mal anders war.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337594 - 17.05.18 09:02 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Selbst wenn Du 50-34 nimmst, hast Du noch keine Untersetzung. Als Freizeitrad sicher ganz gut, aber ich frage mich, was solche Blätter an einem Reiserad sollen. Mit Gepäck ist man langsamer. Wir haben hier zwar auch Damen, die zweifach propagieren, ich tue es aber nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337614 - 17.05.18 11:18 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17815
In Antwort auf: HerrZebra
Danke für die Antwort. Soll das nun heißen das 2x11 reichen würden? wirr

Das hängt von der konkreten Übersetzung ab. Und wohin du fährst. Wenn du vorn 24-38 hast, reicht es bestimmt. Oder hinten ein 42er Ritzel verbaut...

Spiele doch mal hier rum:

http://ritzelrechner.de/

Kettenblätter und Ritzelpakete kannst du auswählen, Reifengrößen einstellen. Und dann unten auf "Entfaltung" stellen. Das darf ruhig 1,50 m erreichen oder sogar noch weniger.

Bein einem 12%igen Schotterpass mit Zeltgepäck waren mir auf längere Sicht sogar 22:32 noch zu groß (=1,43 m Enfaltung bei mir).

Andererseits bin ich mit 22:27 (=1,69 m) durch die Toskana gefahren, auch das ging auf Asphalt noch. Aber länger sollte es bei einem Reiserad nicht übersetzt sein.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1337616 - 17.05.18 11:21 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Spargel]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17815
In Antwort auf: Spargel
Wir haben hier zwar auch Damen, die zweifach propagieren, ich tue es aber nicht.

Ich auch nicht. Dreifach am Reiserad will ich nicht missen.

Es sei denn, man beschränkt sich auf kleine Kettenblattkombinationen wie 22-38 und weiß sicher, dass man keine schnellen Touren in der Ebene fahren will. Aber da habe ich eher zwei Räder, einen Panzer für Zeltgepäck und einen Randonneur für lange schnelle Touren mti wenig Gepäck.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1337626 - 17.05.18 12:59 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Spargel]
willi99
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 171
Sehe ich genauso. Muss jeder selber wissen. Ich würde mir an ein Reiserad keine Rennradkurbel mehr bauen. Hatte ich eine Zeit lang, hat seinen Reiz. Aber wenn man mit müden Beinen und viel Gepäck eine Steigung hoch muss, obwohl man eigentlich gerne ein paar Körner sparen würde, weil man noch 50km bis Feierabend hat...

Übrigens: Lenker, an die man problemlos MTB Schaltungen bauen kann, gibt es in zig Varianten. Muss es wirklich der RR Lenker sein, an den nur STI passen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1337628 - 17.05.18 13:08 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: willi99]
HerrZebra
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 55
In Antwort auf: willi99
Übrigens: Lenker, an die man problemlos MTB Schaltungen bauen kann, gibt es in zig Varianten. Muss es wirklich der RR Lenker sein, an den nur STI passen?

Nein muss es nicht. Aber die Modelle die ich so gefunden habe sind meistens mit STI

Werde wohl noch paar Probefahrten machen und dann aus dem Bauch heraus entscheiden.
Papalagi aus 931er Reynolds Edelstahl wäre auch was feines. Da sollte ich wohl vor Korrosion ( Rost) geschützt sein. Und schlimstenfalls dann halt mit normalem Lenker traurig
Nach oben   Versenden Drucken
#1337629 - 17.05.18 13:32 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17815
In Antwort auf: HerrZebra
Werde wohl noch paar Probefahrten machen und dann aus dem Bauch heraus entscheiden.

Ist vermutlich das beste. Ich glaube, jeder macht irgendwann die Erfahrung, welche kleinen Übersetzungen er braucht, wenn man tagelang mit Gepäck im Gebirge unterwegs ist, und nicht mal nur eben eine Wochenendtour mit einem Berg macht.

Die Mehrzahl der Radhändler kann sowas in aller Regel nicht beurteilen und dreht einem viel zu große Übersetzungen an.

Gruß
Thoralf

Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (17.05.18 13:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#1337643 - 17.05.18 14:09 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Toxxi]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: Toxxi
Die Mehrzahl der Radhändler kann sowas in aller Regel nicht beurteilen und dreht einem viel zu große Übersetzungen an.
Deshalb auch mein Dreisatz: Jan Ullrich fährt(fuhr) mit 1300-1400 Hm/h und 39/25 den Berg hoch (vielleicht auch mit 23). Ich fahre je nach Form mit 550-700, dabei trete ich relativ hochfrequent, aber wohl doch bisserl langsamer als Ullrich. Ein wenig Rechnung gibt meinen ersten RR Gang 20/27. Die Suche nach einer passenden Kurbel war nicht unaufwendig. grins
Mit MTB und Reiserad sind es 400-600 Hm/h (völlig platt mit 300 lasse ich mal außen vor zwinker ) - bei bleibendem 20 vorn erhöht sich der Mindestwert des größten Ritzels auf 34. Jetzt geht ja mehr mit 11-fach, da überlege ich grad Umbau auf 20/42. Damit ist platt mit abgedeckt. grins
20er gibt's von mountain-goat für Shimano 4-Arm (auch asymmetrisch).
Nach oben   Versenden Drucken
#1337748 - 18.05.18 00:26 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Falk]
hawiro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2806
Was soll diese sinnbefreite und völlig nutzlose Prinzipienreiterei?

Im Alltagsgebrauch der Fahrradbranche ist die Zuordnung eindeutig. Das kann man durch einen Besuch im nächsten Fahrradladen verifizieren. Man gehe in den Fahrradladen und verlange ein Fahrrad in folgenden Zollgrößen. Was wird passieren?

26 Zoll --> gar nichts. Wird in der Realität nicht mehr verkauft. Einzelne Ausnahmen bestätigen die Regel. Der schlaue Kunde wird eine der Ausnahmen aber nicht mehr kaufen, weil es praktisch nur noch minderwertige Teile gibt und die Versorgung mit Teilen nicht besser werden wird.

27,5 Zoll --> man bekommt ein Fahrrad mit 584er-Felgen angeboten. Andere mm-Maße werden unter dieser Bezeichnung nicht mehr verkauft. Dass der Unterschied zu 559 minimal ist: geschenkt - die Diskussion ist akademisch, siehe Bemerkung oben - 26"/559 ist tot.

28 Zoll --> man bekommt ein Alltags-, Renn-, Cross- oder Tourenrad mit 622er-Felgen angeboten.

29 Zoll --> man bekommt ein MTB mit 622er-Felgen angeboten.

Das war es auch schon. Andere mm-Felgenmaße gibt es in der Realität nicht mehr. Was vor 50 oder 100 Jahren mal unter einer dieser Bezeichnungen angeboten worden sein mag, ist heute komplett irrelevant.

Übrigens: Deine ständige Wiederholung, dass 622er minderwertig seien, nervt kolossal. 622er Laufräder sind genauso stabil oder unstabil wie andere auch. Es kommt auf das verwendete Material an. Ich hatte jedenfalls bei ca. 100 kg Körpergewicht, Gepäck, Junior hinten auf dem FollowMe und (beim MTB) hartem Geländeeinsatz noch kein 622er-Laufrad, das kollabiert oder auch nur dezentriert worden wäre. Und ich kenne auch keine Fälle, wo dies bei anderen Fahrradfahrern signifikant häufiger aufgetreten wäre als bei anderen Felgenmaßen. Wenn Du ständig das Gegenteil behauptest, solltest Du schon mal Belege beibringen. Die ständige Wiederholung einer falschen Behauptung macht sie nicht richtiger.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337750 - 18.05.18 00:28 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: hawiro]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31727
Nein, Du nervst kolossal. Halt die Klappe!
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1337754 - 18.05.18 00:46 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: hawiro]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19370
Du bringst hier mindestens dei Themen in einem statement zusammen. 1. Leben und Sterben von 559, 2. Wie nenne ich mein Kind und 3. Stabilität von großen Laufrädern.

Zu 1.: Räder sind tatsächlich sehr überwiegend weg vom Fenster. Teile gibt es durchaus noch, auch beim tapferen und inzwischen ergrauten Schrauberfreakladen um die Ecke. Denn dem bringen die Kunden, die nicht wissen, daß sie mit 559 ein Rad fahren, was es nicht mehr geben darf, eben selbiges zur Paparatur und erwarten Ersatzteile. Und bekommen das auch.

Zu 2.: Auch wenn die Zölle Krampf sind, so sind sie doch für 99% aller Kunden das nomenklaturische Maß der Dinge. Man kann das ärgerlich, empörend oder schlimm finden, Volksgehirnwäsche ist da nicht so einfach durchzuführen. Was Hännschen gelernt hat, treibt man Hans nimmermehr aus. Sie hierüber mehr als kopfschüttelnd aufzuregen, bedeutet nur, für die Sünden anderer Buße zu tun.

zu 3.: Der steilere Speichenwinkel hat zumindest auf dem Papier klar seine Auswirkungen. Ob das in der Praxis eine Rolle spielt, dürfte bei jedem Nutzer unterschiedlich eingeschätzt werden. Wie so oft: das Aufzeigen von Tatsachen hilft solange nicht weiter, wie man nicht die Relation zu den übrigen Tatsachen mit berücksichtigt.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (18.05.18 00:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1337763 - 18.05.18 02:04 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: hawiro]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
In Antwort auf: hawiro
27,5 Zoll --> man bekommt ein Fahrrad mit 584er-Felgen angeboten. Andere mm-Maße werden unter dieser Bezeichnung nicht mehr verkauft. Dass der Unterschied zu 559 minimal ist: geschenkt - die Diskussion ist akademisch
Einen Unterschied von rund 18cm und rund 22cm sehe ich nicht unbedingt als rein akademisch an.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (18.05.18 02:07)
Nach oben   Versenden Drucken
#1337769 - 18.05.18 06:52 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Stylist Robert]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: Stylist Robert
In Antwort auf: hawiro
27,5 Zoll --> man bekommt ein Fahrrad mit 584er-Felgen angeboten. Andere mm-Maße werden unter dieser Bezeichnung nicht mehr verkauft. Dass der Unterschied zu 559 minimal ist: geschenkt - die Diskussion ist akademisch
Einen Unterschied von rund 18cm und rund 22cm sehe ich nicht unbedingt als rein akademisch an.
??
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1337822 - 18.05.18 11:56 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Stylist Robert]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16042
Bin genauso verwundert, was meinst du Robert?
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337845 - 18.05.18 13:35 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Spargel]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
Pi mal Daumen - äh pi x (r + 5) für den relevanteren Abrollumfang vergleiched 559er zu 584er und 622er Laufräder mit dickerer Reiseradbereifung.
Für eine passende Entfaltung müssen ja alle Komponenten dauf abgestimmt sein.

Geändert von Stylist Robert (18.05.18 13:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1337850 - 18.05.18 13:50 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Stylist Robert]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Der Unterschied ist aber bei selben Reifen Pi*Felgenmaßdifferenz, also ca 8 bzw 12 cm. Sind die 10 extra cm Verteidigungsreflex? grins Brauchts gar net, bei heutigen 3x11 100 cm Mindestentfaltung (20:42) bei MTBs und damit potentiell auch bei Reiserädern sind das auch Prozente. Durch leichteres Abrollen gewinnt man wieder etwas zurück, aber nach einer früheren Kalkulation nur 1/4 bis 1/3.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337866 - 18.05.18 15:14 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Spargel]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16042
Richtig, bei gleichen Reifen sinds knapp 8cm Umfangsunterschied zwischen 584 und 559. Oder auf nen Umfang von etwa 2m bezogen um die 0,5% mehr. Ein Gangspruch bedeutet je nach Feinheit der Schaltung sowas zwischen 8% und 14%. Oder um es kurz zu fassen: Ja, ich finde den Unterschied 559 vs. 584 auch akademisch...
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337870 - 18.05.18 15:36 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: derSammy]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16042
Peinlich, 8cm sind 4% von 200cm, also etwa ein drittel bis ein halber Gangsprung...
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337872 - 18.05.18 15:38 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: derSammy]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Ach ja Schmarrn, ich darfs nicht auf die Entfaltung beziehen. Wurde Zeit dass Feierabend ist. Bei Dir aber auch: es sind 4 Prozent, nicht Promille bzw knapp 0,5. Und bei 622 10 %. Das ist schon fast ein Berggang. Also so akademisch auch nicht, sonst täts auch die Alfine statt der Rohloff. zwinker Aber klar, kriegsentscheidend ist das viel weniger als 2-fach vs 3-fach.

edit: du warst schneller

Geändert von Spargel (18.05.18 15:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#1337878 - 18.05.18 16:04 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Spargel]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
Rechen- oder Rundungsfehler? träller peinlich unsicher

559 mit Reifen 2,07m
584 mit Reifen 2,15m
622 mit Reifen 2,27m
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1337883 - 18.05.18 16:24 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Spargel]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
Kriegsentscheidend, da es ja nur vorgegebene Kassettenabstufungen und Kettenblattgrößen gibt, hinsichtlich der Entfaltung vielleicht doch.
Ich schaffe es noch oder es reicht nicht mehr - radeln oder schieben... zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1337887 - 18.05.18 16:46 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Stylist Robert]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Das merkte ich mal am Pfundererjoch, da war das originale 22er Blatt für eine ziemliche Strecke gerade ein wenig zu lang, dann kaufte ich mir das 20er Mountain Goat.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337896 - 18.05.18 18:16 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
HerrZebra
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 55
Öhmm ihr habt mich jetzt mit eurem Fachchinesisch total verwirrt.

Darf ich die Herren nochmal auf mein Grundthema zurück verweisen?

Bin heute nochmal Silkroad Test gefahren. Ist echt nicht schlecht und der Händler in Hamburg total Nett gewesen und wie ich finde, mich fair sowie gut beraten. Nun wäre ich beim allseits diskutierten Rohloff statt Kettenschaltung gelandet.

Könnte nächste Woche in der Schweiz den Papalagi Testen. Bevor hier wieder einer schreit, ja 30 Min. Testfahrt pro Rad ist nicht der Renner aber besser wie nix. Und nein ich habe keinen Geldscheiser das ich vom hohen Norden in die Schweiz fahre nur wegen einer Testfahrt. Aber ich möchte Sicher gehen das ich das richtige Fahrrad gekauft habe.

Trotzdem bräuchte ich noch paar Meinungen.

Silkroad oder Papalagi? Vor/ Nachteile?

Habe mal was gelesen das MTB auf ihre Rahmen lebenslange Garantie gibt. Wie auch immer das aussehen mag. Garantie MTB
Das ist schon reizvoll da ich nicht vorhabe nochmal Rad zu wechseln.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337897 - 18.05.18 18:19 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Spargel]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 470
In Antwort auf: Spargel
Vergiß den Unfug mit "am Ende der Welt schweißen". Das klappt weder mit den gewichtsoptimierten Alu- noch mit jeglichem hochwertigen Stahlrahmen, wenn es der "Dorfschmied" versucht. ...
Und weil es Unfug ist, gibt es u.a. auch hier im Forum diverse Berichte von Stahlrahmen, die "am Ende der Welt" geschweißt wurden, so dass man die Reise fortsetzen konnte... Na dann.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337904 - 18.05.18 19:18 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7126
Ich habe schon 2 Sikroads gesehen bei denen der Flaschenhalter ratsgerostet ist. die Hohlraumversiegelung und die Einschraubgewinde sind da verbesserungsbedürftig. Von Papalagi hab ich so was noch nicht gehört.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
#1337909 - 18.05.18 19:35 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: blue]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5625
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: blue
In Antwort auf: Spargel
Vergiß den Unfug mit "am Ende der Welt schweißen". Das klappt weder mit den gewichtsoptimierten Alu- noch mit jeglichem hochwertigen Stahlrahmen, wenn es der "Dorfschmied" versucht. ...
Und weil es Unfug ist, gibt es u.a. auch hier im Forum diverse Berichte von Stahlrahmen, die "am Ende der Welt" geschweißt wurden, so dass man die Reise fortsetzen konnte... Na dann.

Du hast recht. Es ist mitnichten Unfug. Auch ein moderner (dünnwandiger) Stahlrahmen lässt sich unterwegs eher wieder flott kriegen als ein Aluteil. Insofern sind die initialen Kriterien des TEs sinnvoll.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1337910 - 18.05.18 19:41 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5625
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Du überschätzt die Bedeutung der Alternativen. WG. nem Papalagi von HH nach CH wirr verwirrt ? Lohnt definitiv nicht. Ich würde das Rad vor Ort nehmen, dass

- sich am Besten fährt
- Dein Lastenheft erfüllt
- in Deinen Finanzrahmen passt ( mind 200 Reserve f Vorbau/Satteltausch)

Der Versuch, DAS perfekte Rad für den Rest Deines Lebens zu finden, kann nur scheitern.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (18.05.18 19:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#1337922 - 18.05.18 20:49 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Deul]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 52
In Antwort auf: Deul
Ich habe schon 2 Sikroads gesehen bei denen der Flaschenhalter ratsgerostet ist. die Hohlraumversiegelung und die Einschraubgewinde sind da verbesserungsbedürftig. Von Papalagi hab ich so was noch nicht gehört.


Moin moin,
die silkroad-Rahmen erleben ja auch eine Evolution: ich kann mir nicht vorstellen, dass bei meinem jemals ein Fl.Halter-Gewinde ausreißt (aufgelötete Verstärkungsrauten), und Rost ist kein Thema, auch nach Wintereinsatz nicht: habe vor Kurzem ins Tretlagergehäuse geblickt. Die Beschichtung (Gepäckträger) ist äußerst resistent.
Grüße
Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#1337925 - 18.05.18 21:07 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
JDV
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 148
In Antwort auf: HerrZebra

Habe mal was gelesen das MTB auf ihre Rahmen lebenslange Garantie gibt. Wie auch immer das aussehen mag.


Das sieht so aus, dass sich „lebenslang“ nicht auf den Zeitraum bezieht, den du bis zur Beerdigung haben wirst, sondern damit ist die durschnittliche Lebenserwartung der Produktgattung gemeint. Wenn also Gerichte der Meinung sind, dass ein Fahrrad gewöhnlich zehn Jahre alt wird, dann bist du bei der garantierten Zeit, die die VSF Zweiradmanufaktur gewährt. Patria legt auf alle Rahmen dann noch mal 5 Jahre drauf. Manche Premiumhersteller steigen bereits nach sechs Jahren aus.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337926 - 18.05.18 21:08 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: panta-rhei]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
In Antwort auf: panta-rhei
Auch ein moderner (dünnwandiger) Stahlrahmen lässt sich unterwegs eher wieder flott kriegen als ein Aluteil. Insofern sind die initialen Kriterien des TEs sinnvoll.
aluAgent Spezial-Lötdraht von RSI-Hinderer mitnehmen, dann kann man auch Alurahmen beim Dorfschmied reparieren lassen.
Mit einem Lötbrenner für Schraubgaskartuschen bekommt man das im Notfall sogar selber hin.
Man sollte das aber unbedingt vorher zu Hause bereits geübt haben!
Es gibt gute Anleitungsvideos dazu.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (18.05.18 21:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#1337927 - 18.05.18 21:11 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: chrisli]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7126
Bei den aufgerufenen Preisen ist mein Vertrauen in die Marke aber bei null.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
#1337932 - 18.05.18 21:51 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Stylist Robert]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5625
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

HAST Du schon mal einen Alurahmen gelötet?
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1337941 - 18.05.18 23:28 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: blue]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31727
Zitat:
Und weil es Unfug ist, gibt es u.a. auch hier im Forum diverse Berichte von Stahlrahmen, die "am Ende der Welt" geschweißt wurden, so dass man die Reise fortsetzen konnte... Na dann.

Wenn Du aber mit Metall zu tun hättest und nicht katholisch wärst (die haben es bekanntlich besonders mit Dogmen), dann wüsstest Du auch, dass das Herumklecksen an dünnwandigen Stahlrohren genausogut in die Hose gehen kann. Aus gutem Grund sagen Realisten niemals nie.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1337942 - 18.05.18 23:36 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: panta-rhei]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31727
Zitat:
HAST Du schon mal einen Alurahmen gelötet?

Ich nicht, aber ich würde auch nicht versuchen, Holz aluminothermisch zu schweißen. Bei jedem Material gibt es besonders gut, weniger und völlig ungeeignete Fügeverfahren. Davoin abgesehen hat ein ordentlich dimensionierter Rahmen bei auslegungsgerechter Belastung nicht zu brechen.
Wer extremen Leichtbau mit regelmäßiger Anwendung von Schweißgeräten kompensieren will, macht grubndsätzlich was falsch.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1337949 - 19.05.18 01:03 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Spargel]
Marc28
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
In Antwort auf: Spargel
Zum Bergradln und seinen nötigen Gängen hat jeder deine Auffassungen: mein Rennrad (auch genutzt als Randonneur für Leichtgepäck) hat deswegen 3x9 mit einer Untersetzung von 0,75. Wird immer wieder mal gebraucht, bei reinem Rennradeln zumindest 1:1. Ans Reiseradl kommt mir nix über 20:34. Bei 55..60/559. Bei größeren Laufrädern muss noch mehr untersetzt werden.

Oh, wenn selbst du als Leichtgewicht zu 0,75 Untersetzung rätst, ist mein angepeiltes 33:34 fürs leichte Reiserad wohl suboptimal. Fahre aber Routen mit nicht ganz so vielen Höhenmetern wie andere hier, die im Hochgebirge unterwegs sind. Bin gestern mit meinem Rennrad (mit leichtem Gepäck) 34:27 Übersetzung gefahren, mit über 100km in den Beinen dann steilen Schotterweg hoch schieben (er hat Jehova gesagt). Ist man bei fiesen Steigungen wirklich so viel schneller mit kleinen Gängen als mit Schieben? Nach langem Sitzen bin ich eigentlich ganz froh, wenn ich etwas laufen kann.

Geändert von Marc28 (19.05.18 01:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#1337950 - 19.05.18 01:24 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Marc28]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31727
Bist Du nicht, aber einmal lässt sich ein wie ein Goldgräbermaultier beladener Bock schon aus Platzgründen nur ausgesprochen schlecht schieben und zum anderen kostet auch das Halten Kraft, weil die Fuhre dann durch die Hangabtriebskraft dazu neigt, zurückzurollen. Übersetzungen um 1:1 sind auf Bergstrecken echt ungeeignet.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1337951 - 19.05.18 01:39 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Falk]
Marc28
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
Ah stimmt, vor allem die Frontroller werden bei schwer beladenen Reiserädern beim Laufen im Weg sein. Habe mein Rad bisher immer nur schlank bepackt (große Rahmentasche, Packsack hinten und evtl. Lenkertasche), könnte schwieriger werden, wenn ich für längere Reisen mehr mitnehme - dann müsste ich Berge feige umfahren grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1337957 - 19.05.18 07:49 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Falk]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 470
In Antwort auf: Falk
Zitat:
Und weil es Unfug ist, gibt es u.a. auch hier im Forum diverse Berichte von Stahlrahmen, die "am Ende der Welt" geschweißt wurden, so dass man die Reise fortsetzen konnte... Na dann.

Wenn Du aber mit Metall zu tun hättest und nicht katholisch wärst (die haben es bekanntlich besonders mit Dogmen), dann wüsstest Du auch, dass das Herumklecksen an dünnwandigen Stahlrohren genausogut in die Hose gehen kann. Aus gutem Grund sagen Realisten niemals nie.
Kann in die Hose gehen, muss aber nicht. Ich habe schon einen dünnwandigen Stahlrahmen schweißen lassen (hier und nicht beim "Dorfschmied" mit gutem Ergebnis). Und deinen Religions-Kommentar kannst du mal stecken lassen - ich BIN nicht katholisch und WAR es auch nie. Wüsste im Übrigen auch nicht, was das mit dem Thema zu tun hat.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337958 - 19.05.18 07:53 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Marc28]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Ja, mal ne Pause zum Durchbluten schadet nicht, auch gibt es Gelegenheiten, wo ich auch den Randonneur mal schiebe - extreme Steigungen, dabei verschaltet* - da handelt es sich aber um wenige Minuten. Beim reinen Mountainbiken schauts aber anders aus. Und da muss dann das Gepäck in Form eines Rucksacks von der Spezialhalterung auf den Rücken, aben aus dem Grund, den Falk nannte: schwere Radl schieben ist auch sch...ade.
* ich brauche bei meiner Konstruktion Zeit fürs Kette herabkicken, ich hoffe mit der neuen breiteren Welle klappts jetzt auch.

Und mit 33:34 und Leichtgepäck gehen viele lange Pässe schon noch, aber nur die gemütlichen. Zuletzt fuhr ich mit rund 1:1 und bisserl Wäsche das Stilfserjoch von Prad als Morgentour. 34:27 (genau mein kürzester ohne kleines Blatt) hätte niemals gereicht. Aber da hat es nur 9 %. Es gibt genügend lange Pässe mit mehr Steigung, 100-200 Höhenmeter mit 20 % zB in der Toskana, abendliche Erschöpfung..., wo Du sicher nicht schieben willst.

Nein, man ist nicht wirklich schneller mit wirklich kleinen Gängen als mit Schieben. Wenn man flott schiebt. In der Tendenz aber schon ein wenig, auch weil flott schieben auf Dauer auch anstrengt. Wenn man aber nicht nur das Zurücklegen der Wegstrecke als Ziel ansieht - wie bei Transalp Passagen - sondern man sich als Radler versteht, dann sollte man schon deutlich mehr fahren als schieben. zwinker

Du kannst es natürlich auch wie erfahrene Island-Hochland-Fahrer machen und Dir ein Zuggeschirr basteln (Tipp wegen der ggfs unfahrbaren Sandpassagen). Ich werde berichten, wie es sich bewährt hat wenn ich meine erste hinter mir habe im August.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337966 - 19.05.18 08:48 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2774
Nochmals Nachlegen zu den Felgenformaten: Zu 559 steht eigentlich schon alles in den Beiträgen. 622 ist seit langem das Maß für Trekking-/City-/Holland-/Renn-Räder und nun - sehr wichtig - zusätzlich zu dem massiv von den MTBs getragen. Die sind nach Verlassen von 559 erst einmal fast komplett in 584 gegegangen und haben dann sofort den Zweig 622 (als 29er) aufgezogen. Es gibt bereits einige MTB-Hersteller, die heute mehr 622 (29er) in der Palette haben als 584 (27,5) obwohl gerade neu aufgezogen. Fazit: 559 ist nun ein "altes" Format mit großem Feldbestand (aber immer noch niedriger als 622), 584 ist heute ein reines MTB-Format (mit wenig Ablegern) und 622 wird überall unterstützt. Wer also mit seinen Körpermaßen im Normalfeld liegt und keine S- oder XS-Rahmen fahren muss - sogar die werden als 29er inzwischen angeboten, man muss sie aber noch schönsaufen - setzt auf 622 und wird mit dem Thema Felgenformat nie mehr Probleme haben. Technisch ist alles gelöst. Stabile HR werden nicht durch 622 gefährdet, sondern durch die Kettenschaltungsnaben. Wenn man schon dabei bleiben will, dann sollte man sich Boost, asymmetrische Felgen etc. mal ansehen (man kriegt davon nicht die Krätze) bzw. generell die Nabenbreiten großer als die klassichen 135mm. Speichen brauchen möglichst viel Flanschabstand.
Sagt übrigens jemand, der S-/XS-Rahmen und breite Reifen fährt und deshalb nicht auf 622 geht, sondern bestehende 559 (noch) hält und 584 dazugestellt hat. Aber es werden keine Rahmen in der Wildnis geschweißt, es wird auch nichts fürs Leben gesucht und die Ersatzteilsituation im Nirgendwo ist uninteressant.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337972 - 19.05.18 09:28 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Marc28]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31727
Zitat:
Ah stimmt, vor allem die Frontroller werden bei schwer beladenen Reiserädern beim Laufen im Weg sein.

An denen hängt es gerade nicht und dabei ist der Hersteller und die Ausführung auch ziemlich gleichgültig. Beim Schieben stört die Ladung auf dem Heckträger und zusätzlich kriegt man gerade bei einem schweren Fuhrwerk ab und zu die linke Pedale ans rechte Schienbein (sofern Du Rechtshänder bist und links schiebst, ansonsten lechts und rinks bitte tauschen).
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1337989 - 19.05.18 10:07 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: panta-rhei]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17815
In Antwort auf: panta-rhei
Der Versuch, DAS perfekte Rad für den Rest Deines Lebens zu finden, kann nur scheitern.

Der Versuch, das perfekte Rad zu finden, endet in aller Regel damit, mehr als ein Fahrrad für verschiedene Einsatzzwecke zu haben. schmunzel Genauso wie die meisten Menschen mehr als ein paar Schuhe haben. lach

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1337991 - 19.05.18 10:13 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Marc28]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17815
In Antwort auf: Marc28
Oh, wenn selbst du als Leichtgewicht zu 0,75 Untersetzung rätst, ist mein angepeiltes 33:34 fürs leichte Reiserad wohl suboptimal.

Exakt. Das kleinste Kettenblatt sollte deutlich unter 30 Zähne haben.

In Antwort auf: Marc28
Fahre aber Routen mit nicht ganz so vielen Höhenmetern wie andere hier, die im Hochgebirge unterwegs sind.

Die Höhenmeter haben keinen kausalen Zusammenhang mit der Steilheit. Oft gilt - je kürzer der Berg, desto steiler. Mittelgebirge sind oft brutaler als Hochgebirge.

In Antwort auf: Marc28
Ist man bei fiesen Steigungen wirklich so viel schneller mit kleinen Gängen als mit Schieben?

Kommt drauf an. Ich fahre sowas meistens mit 5-6 km/h hoch. So schnell schiebt man zwar in der Ebene, aber nicht bergauf mit Gepäck.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (19.05.18 10:14)
Nach oben   Versenden Drucken
#1338027 - 19.05.18 17:16 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Toxxi]
Marc28
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
An meinen Crosser passen auch nur 160mm Bremsscheiben, also auch Berg runter ist es suboptimal, außerdem passen hinten keine breiten MTB Reifen rein, bergauf bei rutschigem Boden dreht das Hinterrad durch. Ich war halt bisher hauptsächlich in hügeligem Gelände unterwegs, da hat das alles nicht gestört.

Falls ich richtige Bergtouren machen will, ist es wohl das gescheiteste, gleich ein MTB zu kaufen und entsprechend für Reisen umzubauen.
Will aber das Thema hier nicht kapern, das mit den Übersetzungen ist aber wohl auch für andere Neulinge interessant.
Nach oben   Versenden Drucken
#1340360 - 02.06.18 21:21 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
HerrZebra
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 55
So geehrtee Community,

die Entscheidung ist bei mir letzte Woche gefallen.
Nachdem ich bis nach Freiburg zu Tout Terrain geeiert bin, habe ich mir nun den Silkroad mit Rennlenker, Rohloff, und TRP Spyre Bremsen bestellt.
Hoffentlich war es keine Fehlentscheidung.
Danke für die konstruktiven Tipps von den Beteiligten...
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de