Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (Melan, Paramount, alfaorionis, Superobi, Zebrarider, 11 unsichtbar), 62 Gäste und 103 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26257 Mitglieder
87878 Themen
1340064 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3598 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1321096 - 05.02.18 20:24 Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad?
Helmi72
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Hallo,

ich plane im Herbst 2018 eine längere (um 1 Jahr rum) Radreise. Die Route steht noch nicht 100%ig. Dabei sein sollte aber Neuseeland, Kanada, Nord- (geplant ist der Colorado und Kokopelli-Trail und ein Stück der Great Divide) und Südamerika, Teile Asiens ... Seit 2 Jahren bin ich auf den Geschmack gekommen Trails zu fahren, habe dafür ein Rocky Mountain Altitude und ein Propain Tyee, beide sind gefedert und 26 Zoll.
Ich fahre auch lieber abseits der Strasse. Wegen dem Verkehr und weil man die Natur und die Landschaft besser erfahren kann.
Nun bin ich am überlegen welches Fahrrad dafür am Besten geeignet ist. D.h. man sollte damit im Gelände fahren können und dort auch Spass haben und ein bisschen Asphalt muss es auch meistern können. Ich besitze momentan ein Intec M2 (Rohloff) und ein Norwid Randonneur. Für den Schnee und zum Spass habe ich mir im Herbst noch ein Surly ICT gegönnt. Mit dem Intec und dem Norwid machen Geländefahrten keinen Spass. Das ICT ist im Gelände prima, aber der Q Faktor macht sich nach 3-4 Stunden unangenehm bemerkbar. Ich bin mir schon bewusst, dass ein Fahrrad nicht alles können kann. Aber das Intec macht echt keinen Spass auf trailartigem Gelände!!!

Mein Wunschrad müsste folgendes haben/können:

Rahmen: Stahl
Nady
Radgrösse: 27.5 / 27.5plus / 29 Zoll
Lenker: tendiere zu geradem Lenker (fahre aufm Intec den Mary Bar)
Schaltung: XT oder Nabenschaltung
evtl. Federgabel
Bremse: BB7 o.ä.
schlicht mit günstigen haltbaren Komponenen aufgebaut
Befestigungspunkte für Gepäckträger oder Schutzbleche

Nach langen Recherchen (auch Richtung Bikepacking) könnte ich mir folgende Räder vorstellen:

-verschiedene Surlys z.B. Krampus, Ogre, Karate Monkey
- Salsa Deadwood
- Bombtrack Beyond
- Genesis Longitude
- diverse Poison z.B. Chromat

Bräuchte nur den Rahmen/Gabel. Würde es mir gerne selber aufbauen. Habe noch diverse gebrauchte Teile im Keller. Komme selber aus Oberfranken und es gibt in der Nähe leider keinen Fahrradladen, der solche Räder im Programm hat. Falls jemand in der Nähe oben genannte Räder sein Eigen nennt, wäre ich sehr an einer Probefahrt interessiert, da ich mit meinen 1.80 / 84 SL oft zwischen 2 Rahmengrößen liege.

Falls jemand andere Vorschläge hat, immer gerne! :-)

Besten Dank schon Mal!!



Geändert von Uli (06.02.18 09:56)
Änderungsgrund: ich kaufe ein e
Nach oben   Versenden Drucken
#1321110 - 05.02.18 22:19 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reisrad? [Re: Helmi72]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2996
Servus, ich würde in diesem Fall ein 29+ fahren, in meinem Fall ein Surly ECR XXL mit speedhub. Im Gegensatz zum Mukluk (Salsa Mukluk (2015) (Unsere Reiseräder)) sind normale Kurbeln möglich.

Alternativ auch ein Prospector (http://www.tumbleweed.cc), leider in Europa nur direkt erhältlich.


Andre
Eat. Sleep. Ride.
Nach oben   Versenden Drucken
#1321115 - 05.02.18 22:54 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reisrad? [Re: Helmi72]
adrenalin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 154
Singletrails kann ja alles mögliche sein siehe entsprechende Skala von schmalen Wegen bis felsige verbockte Pfade ?
Wichtiger als Rad selbst sehe ich Art, Menge, Gewicht und vor allem Befestigung des Gepäcks.
Nach oben   Versenden Drucken
#1321167 - 06.02.18 10:13 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Helmi72]
Helmi72
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Hi, danke für die Antworten.
Das ECR soll ja gegenüber dem Krampus recht tourenlastig sein und ich glaube 29plus Bereifung ist mir zu viel. Müsste ich aber mal zur Probe fahren!

Stimmt, Singletrails können sehr verschieden sein; ich möchte damit aber schon S1, ab und zu S2 fahren können. Wenns schlimmer wird, schiebe ich! :-)
Reines Bikepacking werde ich wahrscheinlich nicht hinbekommen. Mir schwebt eher eine Mischung aus kleinen Taschen hinten, Rahmentasche und Lenkerrolle vor. (ähnlich dem Aufbau von pushbikegirl). Aber natürlich sowenig wie nur möglich!

LG, Helmi
Nach oben   Versenden Drucken
#1321169 - 06.02.18 10:24 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Helmi72]
talybont
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 487
S2 mit Träger und Taschen stelle ich mir grausam vor. Erstens klappert es unsäglich und zweitens rappeln sich alle Schrauben los bzw. der Träger zerlegt sich in absehbarer Zeit.
Wenn S2, dann Bikepacking (möglichst wenig Gepäck).
Nach oben   Versenden Drucken
#1321171 - 06.02.18 10:44 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Helmi72]
Biketourglobal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1271
Unterwegs in Deutschland

Hallo,

ich baue mir gerade das Bombtrack Beyond auf.

Schau doch ach mal nach dem Trek 1120 . Das finde ich sehr gelungen ;-)

Hier noch ein Bericht dazu: Klick

Viele Grüße,
martin
Nach oben   Versenden Drucken
#1321175 - 06.02.18 11:00 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Biketourglobal]
moo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 213
30-11 als schwerster Gang kommt mir aber nicht ausreichend vor wenn mal auch mal in der Ebene fahren möchte, hab ich da nen Denkfehler?
Gruß,
Oliver
Nach oben   Versenden Drucken
#1321176 - 06.02.18 11:14 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Helmi72]
Helmi72
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Hmmmm, S2 mit Gepäckträger ist wahrscheinlich wirklich keine Freude zu fahren.

So wie ich das sehe gibt es 2 Möglichkeiten:
- sowenig Gepäck mitnehmen, dass man alles in Bikepackingtaschen unterkriegt (muss ich mal probieren, wobei dies nur mit Highend-Equipment zu lösen ist)
oder
- die Variante mit Gepäckträger und sich gemütlichere Trails raussuchen.

Ist jemand schon solche Wege gefahren (USA - Kanada) und kann welche empfehlen?

Mit freundlichen Grüßen,
Helmi
Nach oben   Versenden Drucken
#1321177 - 06.02.18 11:33 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Helmi72]
Helmi72
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Hi Martin,
die "Gepäckträger" am Trek gefallen mir sehr gut. Aber Alu und Carbon sind nicht so mein Ding. Die Gepäckträger könnte man aber auch an anderen Bikes realisieren.
Habe deine tolle Seite schon öfters besucht!!! :-) Das Bombtrack würde mich auch sehr interessieren, würde es gerne aber mal irgendwo probefahren!! Kennt jemand in D ausser Köln Radläden, die es im Laden stehen haben??

LG, Helmi
Nach oben   Versenden Drucken
#1321182 - 06.02.18 11:53 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: moo]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5083
In Antwort auf: moo
30-11 als schwerster Gang kommt mir aber nicht ausreichend vor wenn mal auch mal in der Ebene fahren möchte, hab ich da nen Denkfehler?


Schätze, die Idee des Rades ist es eher nicht, Strecke auf gescheitem Untergrund zu machen. Aber mit nur einem Kettenblatt wird man bei der Übersetzungsbreite immer einen Kompromiss machen müssen?
Für die Idee des TO scheint es aber nicht schlecht zu passen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1321189 - 06.02.18 12:47 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Helmi72]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 18813
Unterwegs in Griechenland

In Antwort auf: Helmi72
...die "Gepäckträger" am Trek gefallen mir sehr gut.
Was bringt es, statt des mulitdirektionalen Rohrkunstwerks nicht einfach eine Verstrebung nach unten zum Ausfallende vorzunehmen? Einfach neu=chic?
Gruß Andreas
Unlängst aufgesammelt
Nach oben   Versenden Drucken
#1321190 - 06.02.18 12:52 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Helmi72]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12175
In Antwort auf: Helmi72
So wie ich das sehe gibt es 2 Möglichkeiten:
- sowenig Gepäck mitnehmen, dass man alles in Bikepackingtaschen unterkriegt (muss ich mal probieren, wobei dies nur mit Highend-Equipment zu lösen ist)
Sowas ging auch früher schon - mit Lowend-Equipment.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1321194 - 06.02.18 13:36 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Helmi72]
Helmi72
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Lowend-Equipment :-)
man macht sich wohl im Allgemeinen zu viele Gedanken. :-)

war gerade auf dieser Seite unterwegs:
https://www.mtb-news.de/forum/t/enduro-o...packing.751204/

und:
https://www.mtb-news.de/forum/t/bikepacking-in-perspektive-und-ein-bisschen-geschichte.835069/

plus:
https://www.mtb-news.de/forum/t/bikepacking-taschen-laberthread.836474/

Mit Bikepacking plus Rucksack kriegt man doch einige Sachen befördert. Werde es in nächster Zeit mal ausprobieren.

Fehlt nur noch das "richtige" Rad!

(PS: Werde mich wohl zwecks Geldbeschaffung und da es mir einen Ticken zu groß ist von meinem Norwid trennen. Dürfte ein Skagerrak in RH 57cm sein. Werde es bald im Marktplatz einstellen!)

LG, Helmi
Nach oben   Versenden Drucken
#1321195 - 06.02.18 13:45 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: moo]
Biketourglobal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1271
Unterwegs in Deutschland

Nein, hast du nicht. Das ist eher auf Trails ausgelegt. Da bist du bei einer 90er Trittfrequenz bei um die 35 km/h schnell. Aber es ist halt kein Endurance MTB, sondern für Trails gebaut. Man kann das aber auch vorne noch pimpen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1321196 - 06.02.18 13:48 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Helmi72]
Biketourglobal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1271
Unterwegs in Deutschland

Oder schau dir doch mal das neue Hook EXT an. Scheint dann eher was zu sein.

Joachim ist es auf dem HT550 gefahren und es hat locker ausgereicht dafür: Klick
Nach oben   Versenden Drucken
#1321199 - 06.02.18 14:03 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Biketourglobal]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1138
In Antwort auf: Biketourglobal
Oder schau dir doch mal das neue Hook EXT an. Scheint dann eher was zu sein.

Joachim ist es auf dem HT550 gefahren und es hat locker ausgereicht dafür: Klick


Bitte ans Universum: lass mir bitte 5cm Beinlänge da, danke dafür
Warum nur denken die Hersteller immer 76,xcm Standover sei Größe S??? Ich stell mir da irgendwas zwischen 62 und 73 vor peinlich traurig
Nach oben   Versenden Drucken
#1321202 - 06.02.18 14:14 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: IndianaWalross]
Helmi72
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Hi Indiana,
da muss ich dir Recht geben. Ich hätte auch gern noch ein bisschen Spielraum nach "oben". Meine SL mit 84cm ist oft ungünstig, da ich oft zwischen M/L liege bzw. S/M! :-)
Darum würde ich die Räder ja gerne probefahren!!!
MfG, Helmi
Nach oben   Versenden Drucken
#1321203 - 06.02.18 14:20 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Biketourglobal]
Helmi72
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Ja das Hook EXT ist bestimmt ein tolles Rad. Hatte mal ein Cube Bin aber nicht so der Dropbar-Fan im Gelände. Das Beyond +1 bzw. das ADV sind eher was für mich.
Welche Rahmenhöhe hast du denn genommen bei welcher Größe bzw. SL ?
LG, Helmi
Nach oben   Versenden Drucken
#1321234 - 06.02.18 17:52 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Helmi72]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12175
Es ist nach meiner Erfahrung für die Gepäckmenge ein großer Unterschied, ob man mit Ultralightgepäck eine mehrtätige Auszeit vom Alltagsleben nimmt oder ob man man den Alltag auf eine mehrmonatige oder mehrjährige Radreise verlagert.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1321247 - 06.02.18 19:21 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Helmi72]
lutz_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2146
Hallo Helmi!


Interessante Frage, die mich auch schon seit längerem beschäftigt...

In Antwort auf: Helmi72
ich plane im Herbst 2018 eine längere (um 1 Jahr rum) Radreise. Die Route steht noch nicht 100%ig. Dabei sein sollte aber Neuseeland, Kanada, Nord- (geplant ist der Colorado und Kokopelli-Trail und ein Stück der Great Divide) und Südamerika, Teile Asiens ... Seit 2 Jahren bin ich auf den Geschmack gekommen Trails zu fahren, [...]

D.h. man sollte damit im Gelände fahren können und dort auch Spass haben und ein bisschen Asphalt muss es auch meistern können.[...]


Dann schau Dir mal die Touren von Stunzi an (auf mtb-news bist du ja offensichtlich auch unterwegs):

https://www.mtb-news.de/forum/t/andix-von-kolumbien-nach-feuerland.697347/

https://www.mtb-news.de/forum/t/ozeanix-auf-der-anderen-seite-der-welt.825707/

https://www.mtb-news.de/forum/t/rockymountix-von-mexiko-nach-kanada.460366/

Das von Stuntzi verwendete Setup besteht aus einem Zorrocarry-Träger in Kombination mit einem VauDe Bike Alpin-Rucksack. Seine Partnerin ist mit einem modifizierten Trägersystem unterwegs, das findest du unter dem Suchbegriff "Goldicarry".

Wir haben das System adaptiert und damit bereits mehrwöchige Touren mit unseren MTBs absolviert. Funktioniert prima und macht auf dem Trail viel Spaß!


Gruß LUTZ
Nach oben   Versenden Drucken
#1321276 - 06.02.18 23:58 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Helmi72]
Laurence
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 73
Ich muss da jz auch Mal meinen Senf dazugeben, fahre ein surly ogre, mit 2fach rohloff (44 und 34 auf 16er Ritzel).
Damit ist alles möglich, wäre wieder meine Wahl.
Bin damit im Sommer vom nordkap nach Wien gefahren, und es hat mich in absolut keiner Situation im Stich gelassen, für mich stand damals auch das ecr zur Debatte, das hätte mich aber 400€ mehr gekostet als frameset, deshalb entschied ich mich dagegen.
Achso, und bremsen würde ich die trp spyke oder spyre nehmen, je nachdem ob du drop Oder Dann wirklich flatbar fährst. Die sind schon ein Eck besser als die Bb:)

Geändert von Laurence (06.02.18 23:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#1321447 - 08.02.18 13:03 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Laurence]
Helmi72
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Das Ogre hab ich auch schon ins Auge gefasst. Mit deinem Rad würde ich aber ungern verblockte Wege fahren wollen. Schon gar nicht steil bergab!! :-)
Die Spyke soll ein kleines bisschen besser sein als die BB7. Das scheint mir aber auch so ne Gaubensfrage zu sein!!

Fährt keiner in Oberfranken eins der oben genannten Räder, damit ich mal probefahren könnte?

LG, Helmi
Nach oben   Versenden Drucken
#1321522 - 09.02.18 06:12 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Helmi72]
Ride Worldwide
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 70
Unterwegs in Guatemala

Hey Helmi, wir sind einiges deiner Wunschliste letztes Jahr Gefahren. Kanada, Great Devide, Arizonatrail, Continental Divide, Kokopeklitrail, Baja Divide und ein bischen mehr. Seit etwas mehr als 2000km fahren wir auch mit der TRP Spyke. Zudem fahren wir eine art Bikepacking hybrid ganz wichtig ohne Rucksack. Was uns echt gefallen würde sind 3“ Reifen. Leider können wir nur maximal 2,1 bzw. 2,3 zoll fahren. Hast du dir schon mal das Velotraum Finder angeschaut?
Vieleicht findest du auf unserer Seite auch noch ein paar nützliche Infos bzw Bilder.
Andreas
....................................
www.ride-worldwide.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1321523 - 09.02.18 06:50 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Ride Worldwide]
Biketourglobal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1271
Unterwegs in Deutschland

Guter Tipp mit dem Finder. Das hatte ich auch mal und hier was dazu geschrieben.
Nach oben   Versenden Drucken
#1322107 - 12.02.18 17:26 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Ride Worldwide]
Helmi72
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Wow, ihr seids ja wirklich viele meiner Wunschstrecken gefahren! Tolle Homepage!! Chapeau! Wo seid ihr denn gerade??
Eure Velotraums unterscheiden sich nicht so sehr von meinem Intec M2. Habt ihr ausser 3 Zoll breiten Reifen nicht auch ab und zu eine Federgabel vermisst!?
Eure Hyprid-Bikepacking-Konstellation finde ich ziemlich gut. Aber auch der Zorrocarry ist ne Spitzenerfindung. Ich lese gerade ein paar Reiseberichte vom Stuntzi. Absolut bewundernswert, was der mit seinem Fully und dem wenigen Gepäck gefahren ist!!

Den Finder find ich prinzipiell ganz gut, obwohl mir das Rahmenmaterial nicht gefällt!! :-)

VG, Helmi
Nach oben   Versenden Drucken
#1322111 - 12.02.18 18:09 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Helmi72]
Ride Worldwide
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 70
Unterwegs in Guatemala

Hallo Helmi, vielen Dank! Wir sind gerade in Alaska für ein kleines Abenteuer aber ohne Rad. Hier bräuchten wir eher ein 4,8 Zoller Fatbike.
Es war nie unser Plan so viel Offroad zu fahren. Während der Reise hat sich dies eher entwickelt. Wir haben unsere Räder auf maximale Handhabbarkeit ausgelegt. Eine Federgabel wäre zwar schön allerdings musst du diese warten und sie ist Mehrgewicht auf das wir verzichten können. Bislang sind wir alles herunter gekommen. Es kann halt sein das du etwas langsamer fahren musst. Vieles kannst du durch Fahrskills ausgleichen. Zorrocarry ist mir jetzt neu. Das was die Bildersuche ausgespuckt hat wird das Ding an die Sattelstütze oder an die Schraube der Sattelstütze geschraubt. Nachteil hierbei, du hast einen höheren Schwerpunkt. Die Frage ist wie leicht du unterwegs sein willst und wie lange. Hast du wie wir einen Laptop dabei? Fährst du durch Wüsten in denen du mehr Kapazitäten brauchst um Wasser zu transportieren? Das Rahmenmaterial beim Finder ist Aluminium, welches Wärmebehandelt wurde, somit die Spannungen aus dem Material genommen wurden. Das unsere Rahmen Brechen könnten bezweifele ich stark, zumindest werden wir sie kaum dazu bringen. Die Rahmenformen zumindest unserer beiden Rahmen ist nicht einfach ein Rohr aneinander geschweißt oder mal flach gedrückt wie es Surly zum Beispiel macht. Die Rahmen sind sehr aufwändig was erst dann auffällt wenn man so ein Rahmen mal in Live sieht. Das wichtigste ist wie du mit einem Werkstoff verarbeitest, die Konstruktion und wie du es nachbehandelst. Wir haben inzwischen zu viele Surlys gesehen die wackel wie ein Entenschwanz und ebenso können Surlys mit Stahlrahmen brechen (auch das haben wir schon gesehen). Das Marketing von Surly und Salsa ist hervorragend ob sie auch die besten Räder bauen muss jeder selbst entscheiden.
Viele Grüße aus dem Kalten Norden
....................................
www.ride-worldwide.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1322112 - 12.02.18 18:39 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Ride Worldwide]
jan13
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2486
Na übers Velotraummarketing reden wir lieber nicht... Zumindest was den Cromo- 559er anbetrifft, glaube ich auch, daß der nicht leicht brechen wird- bei fast 3,5kg halte ich das aber für keine große Kunst. Na egal, dafür kann man sicher sein, daß der nicht flattert... Fahre übrigens auch so einen Rahmen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1322113 - 12.02.18 18:42 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: jan13]
Ride Worldwide
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 70
Unterwegs in Guatemala

Wir fahren Aluminiumrahmen.
....................................
www.ride-worldwide.com
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1322115 - 12.02.18 19:17 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Ride Worldwide]
jan13
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2486
Das ist mir nicht entgangen. Für Alu verschiebt sich die Skala halt um 600- 700g. Besondere Kunst sehe ich da bei VT nicht, nur solides Ingenieurshandwerk mit etwas großügigerer Sichheitsauslegung. Ich will es nicht schlechtreden, aber so anders als die anderen ist es nicht- nur großzügiger dimensioniert.
Nach oben   Versenden Drucken
#1322135 - 12.02.18 21:07 Re: Kaufberatung: Singletrails fahren mit Reiserad? [Re: Helmi72]
stuntzi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 120
In Antwort auf: Helmi72
Aber auch der Zorrocarry ist ne Spitzenerfindung. Ich lese gerade ein paar Reiseberichte vom Stuntzi. Absolut bewundernswert, was der mit seinem Fully und dem wenigen Gepäck gefahren ist!!

So wenig ist das gar nicht: 35L Rucksack, drunter passt noch das Zelt in nem Packsack, dazu ne Lenkerrolle in gewünschter Größe. Da geht schon was, wenigstens verglichen mit den üblichen "Bikepacking"-Taschen, die ich alle mehr oder weniger unpraktisch finde. Ist sicher Geschmackssache. 3-4 Tage Essen sind schon drin, wenns sein muss. Wasser maximal 48 Stunden, je nach Leidensfähigkeit. Mit Packtaschen am Gepäckträger kann man vom Volumen her natürlich nicht konkurrieren, aber das ist ja auch nicht Sinn der Sache.

Der große Unterschied von Zorrocarry zu Bikepacking-Taschen und allen anderen Setups: Du fährst unterwegs zwei völlig unterschiedliche "Konfigurationen": Auf Straßen/Pisten/Uphills und sonstigem Spielkram sitzt der Rucksack auf dem Gepäckträgerstummel und du bist rückenfrei beim strampeln. Der hohe Schwerpunkt und Gewicht am Bike stören bei leichtem Gelände nicht... auf einem Fully ist der Kram ja auch freundlich gefedert.

Auf schwierigen Singletracks (und Bergauf-Schiebe/Tragestrecken) willst du dagegen ein möglichst leichtes Fahrrad... und die Sattelstütze maximal versenken können. Dann klickst du einfach den Rucksack aus und setzt ihn dir auf den Rücken, das dauert keine zwanzig Sekunden. Je nach Schwierigkeitsgrad der Abfahrt kann man dann auch noch Lenkerrolle/Zelt aussen an den Rucksack schnallen. Ergebnis ist ein waschechtes Fully unterm Hintern, ohne Kompromisse beim Handling.

Du willst bis S2 fahren... dann ist sowas ein durchaus sinnvolles Setup. In den USA würd ich mir btw keinen großen Kopf machen, verglichen mit den Alpen sind dort fast alle Singletracks technisch leicht. Arizona-Trail, Colorado-Trail, Utah-Kram, etcpp, im Prinzip alles S0-S1. Die Rockies sind einfach viel älter als die Alpen und demzufolge auch viel abgeflachter. Spitzkehren auf amerikanischen Weitwanderwegen musst du schon mit der Lupe suchen... und wirst doch wochenlang keine finden :-).

Darum stehen die US-Amerikaner wahrscheinlich auch so auf die Bikepacking-Taschen-Geschichten. Einfache Trails die zudem oft zwischen hoch und runter wechseln... da macht sowas einigen Sinn. Die fährt man zur Not auch mit Starrgabel und/oder Fatbike-Flummi-Reifen.

Du hast außerdem Südamerika angesprochen: Da sieht die Sache etwas anders aus. Wenn du den Kontinent der Länge nach durchfährst, wirst du zu 95% auf Pisten (teils holprig) unterwegs sein. Richtige "Singletracks" findest du dann auf den bekannten Trekking-Routen, hauptsächlich in Peru (Salkantay, Santa Cruz, Huayhuash etc). Die sind dann aber auch gleich richtig knackig, da würdest du dich über ein richtiges Fully freuen. Mit einem ungefederten Rad wären diese Wege kaum sinnvoll zu meistern.

Neuseeland widerum ist pures Flowcounty, alles Spiel und Spaß und problemlos mit einem Hardtail.

Packtaschen würde ich für deine Vorhaben eher nicht empfehlen. Aber dann ist das Topic des Threads eventuell falsch gewählt. Statt "Singletrails fahren mit dem Reiserad" sollte es lieber "Reiseradln mit dem Mountainbike" heissen :-).

Kurz noch zum Material: Was anderes als Carbon käme bei mir nicht mehr in Frage. Verglichen mit Aluminium absolut unkaputtbar... bei etwa zehn zerstörten Aluminiumrahmen hab ich da einige Erfahrung. Bei Carbon hab ich noch nix kaputt bekommen... und mein Material hats generell nicht leicht mit mir.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de