Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (4 unsichtbar), 190 Gäste und 439 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28715 Mitglieder
95935 Themen
1501867 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2659 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1307963 - 28.10.17 01:05 Jütlands Ostküste 2017
Tine
Nicht registriert
Dauer:13 Tage
Zeitraum:5.7.2017 bis 17.7.2017
Entfernung:560 Kilometer
Bereiste Länder:dkDänemark
deDeutschland
seSchweden

...

Geändert von Tine (28.10.18 01:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1307976 - 28.10.17 08:51 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4139
Unterhaltsamer Bericht mit beeindruckenden Bildern. Danke dafür!

Freuen uns auf die Fortsetzung.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1307988 - 28.10.17 12:29 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
Britta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 265
Hallo Tine,

danke für den launigen Bericht. Macht Spaß zu lesen und da diese Ecke zugegebenermaßen bisher ein ziemlich weißer Fleck auf meiner Landkarte ist, freu ich mich auf die Fortsetzung.

viele Grüße
Britta
Nach oben   Versenden Drucken
#1307991 - 28.10.17 13:11 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: Britta]
Tine
Nicht registriert
Hallo Britta, hallo Markus,

danke Euch!

Ich habe mich im Nachhinein doch noch entschieden, meinen Widerstand peinlich gegen die neu zulässige Bildgröße aufzugeben und hab daher die ersten Bilder noch mal neu hochgeladen. Daher dauert es jetzt noch etwas, bis ich alles fertig habe. Ich gebe es hier dann gesondert kund.

Britta, das ist doch für Euch genau das richtige für eine nächste Wintertour. schmunzel Von Berlin aus wirklich schnell und unkompliziert zu erreichen. Ich hatte nur 10 Tage + An- und Abreise zur Verfügung, und hätte die Sehne nicht gestreikt und ich mir den Pausentag gespart, wäre das ganze auch in weniger als einer Woche zu machen gewesen. Aber ich hatte ja Urlaub. Da muss ich ja nicht hetzen...

Grüße
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1307993 - 28.10.17 13:23 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
Britta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 265
In Antwort auf: Tine


Britta, das ist doch für Euch genau das richtige für eine nächste Wintertour. schmunzel

Grüße
Tine


Gute Idee! schmunzel
Wir grübeln sowieso noch, wo es dieses Jahr über Silvester hingehen könnte...

viele Grüße
Britta
Nach oben   Versenden Drucken
#1307996 - 28.10.17 13:53 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
Isaantourer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 80
Unterwegs in Thailand

Dankeschön für deine Mühe. Deine Art zu berichten und die schönen Bilder begeistern mich sehr.
der Isaantourer
Nach oben   Versenden Drucken
#1308004 - 28.10.17 16:18 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
indomex
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1320
Wirklich schön. Bin gespannt, wie es weitergeht.
LG,
Peter
Leben und leben lassen
Liebe Grüße, Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1308187 - 29.10.17 13:34 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
Tine
Nicht registriert
Ich hätte da mal einen Verbesserungsvorschlag: Die Anzahl der in einen Beitrag einzufügenden Fotos scheint begrenzt zu sein. Da ich noch nicht so viele Berichte schrieb, war mir das bisher nicht aufgefallen. Nun könnte ich einen neuen Beitrag eröffnen für die restlichen Tage, aber das lohnt nicht mehr, so viel kommt da nicht mehr. Wenn ich aber jetzt mir selbst antworte, um die restlichen Tage zu ergänzen, kann ich in den folgenden Beiträgen nicht mehr editieren. Das ist unschön, wegen immer doch noch mal aufzufindender kleiner und größerer Fehler, die man doch auch später gerne noch beheben würde. Daher meine Bitte: Können die Editierrechte im Bereich Reiseberichte so geändert werden, dass der Threadersteller alle seine Beiträge in dem Faden nachträglich noch editieren kann? Dann könnte man gleich von Anfang an den Bericht Tag für Tag erstellen, jeden Tag in einem neuen Beitrag. Das würde das Editieren um einiges erleichtern...

(Ich kann das Anliegen später auch noch in den Bereich Forum stellen.)

Geändert von Tine (29.10.17 13:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#1308189 - 29.10.17 13:50 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24190
Du machst richtig gute Bilder. Es lohnte sich daher durchaus, wenn du für den Rest einen Teil 2 eröffnetest. Aus diesem Grund und weil sonst auch das jeweilige Aufbauen der Seite so lange dauert, mache ich nicht mehr alles in einem Teil. Die Limitierung macht so gesehen auch Sinn.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2

Geändert von iassu (29.10.17 13:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1308198 - 29.10.17 14:41 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: iassu]
Tine
Nicht registriert
Danke für das Kompliment, ich weiß es zu schätzen. schmunzel

Was zwei Teile angeht: Ich schau mal, vielleicht nehme ich dann hier ein oder zwei der vorangehenden Tage raus und übernehme sie mit in den zweiten Teil. Sonst ist das zu unausgewogen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1308204 - 29.10.17 16:10 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7264
Huhu Tine,
erstmal Danke für Deinem Bericht und die schönen stimmungsvollen Meerfotos, auch wenn das keine Ecke ist,die sich im Focus der für mich angestrebten Reiseziele befindet. Vielleicht ändert sich das ja auch mal.
Ich finde diese Bildbegrenzung,bei der ich gar nicht so recht weiß wo die liegt auch sehr einengend und zweiteilige Reiseberichte dem Lesefluß abträglich.
Ich fände es sehr gut,wenn man sich von Seiten der Administration da ein wenig modernisieren könnte.
Ich fürchte jedoch,dass das Deinem Bericht aktuell nicht weiterhilft.
Gruß

Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#1308206 - 29.10.17 16:27 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12163
In Antwort auf: Tine
Können die Editierrechte im Bereich Reiseberichte so geändert werden, dass der Threadersteller alle seine Beiträge in dem Faden nachträglich noch editieren kann?


Ich geben Dein Anliegen direkt an die Administratoren weiter, da es auch meiner Ansicht nach sinnvoll ist.

Schöner Bericht - ein kleines Stück des Ostseeküstenradwegs bin ich schon gefahren (im Zusammenhang mit einer größeren Radreise). Mir hat es da ganz gut gefallen ...
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1308216 - 29.10.17 17:35 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24190
Wenn ich richtich gezeehlt habe, hast du jetzt 96 (!) Bilder hier drin, hätte nie gedacht, daß das geht, hatte das limit immer bei 50 vermutet.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1308221 - 29.10.17 17:46 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: iassu]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7264
Ich hatte auch schon über 90 drin. Vielleicht hängt es auch mit den Bildgrößen zusammen.
Gruß
Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#1308229 - 29.10.17 18:33 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: natash]
Tine
Nicht registriert
Dann will ich mal ein Zwischen-Danke für allen bisherigen Zuspruch zu meinem Bericht anbringen. Freut mich sehr. schmunzel Es war dies ja auch eine besondere Reise für mich, in der ich zum ersten Mal ganz anders Zeit zum Fotografieren hatte. Dazu schreibe ich aber am Ende noch was. Am Ende des zweiten Teils. Den mache ich später am Abend noch.

@Andreas: 96? Ich hab vorhin versucht, noch mehr Bilder einzufügen. Vier gingen noch, das fünfte ging dann nur noch als Link. Dann sind wohl 100 die Obergrenze.

@Nat: Ja, die Hügel, die mich gelegentlich genervt haben, würdet Ihr beide vermutlich gar nicht merken. Aber dass wir etwas unterschiedliche Radelvorlieben haben, wissen wir ja nicht erst seit eben gerade. schmunzel

@Arnulf: Danke fürs direkte Weitergeben!
Nach oben   Versenden Drucken
#1308245 - 29.10.17 20:39 Jütlands Ostküste 2017 Teil 2
Tine
Nicht registriert
...

Geändert von Tine (28.10.18 01:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1308284 - 29.10.17 23:40 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: Keine Ahnung]
Tine
Nicht registriert
Hallo Arnulf,
ich habe jetzt einen zweiten Teil angelegt, würde aber, wenn über meinen Antrag positiv entschieden würde, den zweiten Teil hier mit rüberkopieren. So aber kann ich auch noch später all die vielen Fehler, die ich aus Müdigkeit übersehen habe, korrigieren. peinlich
Es wäre wirklich toll, wenn das geändert wird mit den Editierrechten.
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1308285 - 29.10.17 23:41 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
Tine
Nicht registriert
Für das Gesamtprojekt Berichterstattung über die erfolgreiche Beendigung des Teilprojekts meines Lebensprojekts kann ich nun vermelden:

Fertig. schmunzel
Ich auch. grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1308312 - 30.10.17 08:38 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
Radix
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 636

Wenn ich mir das so anschaue, bekomme ich wieder Lust auf Dänemark. Letzte Radreise dorthin und erste überhaupt war in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts zwinker. Weit waren wir nicht gekommen, von Hamburg aus startend. Damals per Super 8 festgehalten.

Und schön flach ists dort auch schmunzel

Danke für die Inspiration.

... bicycle or die ...


Geändert von Radix (30.10.17 08:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#1308329 - 30.10.17 09:27 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: Radix]
Tine
Nicht registriert
Ja, Dänemark ist ein stark vernachlässigtes Radreiseland. schmunzel Zumindest in diesem Forum. Gut für die erste Radreise, und dann vergessen es die meisten wieder. grins Dank Kinderanhänger und später selbstradelndem Kind habe ich es nicht vergessen, sondern bin aus Gründen der einfachen Realisierbarkeit und kindgerechter Infrastruktur da immer wieder hin. Dieses Mal war es eben ein Abschluss und es war - Bornholm inklusive - meine siebte Radreise in diesem Land.

Was aber das "flache" Land angeht, so bin ich immer wieder irritiert über dieses Vorurteil. Sicher, das sind weder die Alpen noch die Pyrenäen noch der Pamir, aber die Ostküste Jütlands ist alles andere als flach. Nördlich des Limfjords: Ja. Davor aber: Nein. Knapp 4000 Hm auf 560 km sind vermutlich für die allermeisten hier kein anspruchsvolles Terrain - mir hat es aber für eine Radtour im "Flachland" definitiv ausgereicht. lach

Grüße nach Berlin!

Achso, damit das nicht untergeht: Hier ist übrigens der zweite Teil.

Geändert von Tine (30.10.17 09:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1308358 - 30.10.17 11:21 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12163
Hallo Tine,

ich hoffe, dass die Administratoren den Vorschlag aufnehmen, den ich persönlich als sehr sinnvoll erachte. Weitergeben habe ich die Idee auf jeden Fall - jetzt müssen die Admins nur Zeit haben und den Vorschlag auch akzeptieren. Das Zusammenpacken mehrerer Teile ist dann auch kein Problem, dass kann ich gerne übernehmen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1308397 - 30.10.17 14:27 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
SchottTours
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1268
Hallo Tine,

ganz herzlichen Dank für Deinen launigen und durch die herrlichen Bilder sehr stimmungsvollen Reisebericht aus dem kleinen Königreich. Ich war in Dänemark (auch) schon in allen Ecken und an allen Enden radelnd unterwegs. Und auch ich mag genau wie Du Fährüberfahrten sehr und plane meine Touren entsprechend. Samsø ist wirklich nochmal eine Reise wert, wir haben dort schon herrliche Radltage verbracht. Nordby ganz im Norden der Insel ist z.B. dänische Idylle pur!

Liebe Grüße
Uwe
Tomorrow's not promised - and the past is over (Dru Joyce II)
Nach oben   Versenden Drucken
#1308415 - 30.10.17 16:10 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: SchottTours]
Tine
Nicht registriert
Hallo Uwe,

Danke Dir! schmunzel Du kennst garantiert mehr Ecken in Dänemark als ich, wenn ich Deine Andeutungen, wo Du dort schon überall warst, richtig interpretiere. Mir fehlen z.B. noch ganz viele Inseln. U.a. Grönland. grins Nein, im Ernst, bisher habe ich nur wenige Inseln beradelt (dafür Bornholm in früheren Jahren sehr sehr gründlich), und von Samsø habe ich letztlich viel zu wenig gesehen - der Campingplatz ganz im Norden hatte mich tatsächlich mehr gereizt als der, wo ich schließlich war. Aber das war mit der kränkelnden Achillessehne nicht so sinnvoll, bis ganz raus zu radeln. Ich wollte ja einen Ruhetag...

Ich war aber vermutlich nicht das letzte Mal in Dänemark.

Für den nächsten Sommer peile ich aber eine Inselgruppe an, die Du ja wohl recht gut kennst: Die Åland-Inseln. Ich dagegen war da noch nie, und jetzt ist mal wieder was Neues dran. schmunzel

Liebe Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1308416 - 30.10.17 16:11 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: Keine Ahnung]
Tine
Nicht registriert
In Antwort auf: Keine Ahnung
Das Zusammenpacken mehrerer Teile ist dann auch kein Problem, dass kann ich gerne übernehmen.
Danke, das wäre schön.
Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1308417 - 30.10.17 16:20 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
Radix
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 636

Wir sind damals nur bis zum Strand von Åbenrå gekommen, sofern ich mich recht erinnere. Ist jedenfalls der letzte Ort, den ich im Film identifizieren kann.

Das sind ja denn doch fast schon walisische Verhältnisse bezüglich der Hügelei. Auf einer entsprechend langen Strecke von London nach Fishguard durfte ich mich über rund 6000 Höhenmeter erfreuen. Mehr brauche ich auch nicht zum glücklich sein lach , kann Dich also gut verstehen.

Grüße zurück aus dem grad sonnigen Berlin nach Göttingen.

... bicycle or die ...


Geändert von Radix (30.10.17 16:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#1309033 - 03.11.17 18:54 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: ]
Jaffa
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 55
So ein schöner Bericht! Ich mag deine Fotos. Die Zeit der getrennten Urlaube nähert sich bei uns auch so langsam, nachdem unser Sohnemann (14) erstmalig angekündigt hatte, alleine Urlaub machen zu wollen. Probeweise schicken wir sie in den nächsten Sommerferien auf eine Zweitagestour mit Rad und Zelt zum Dümmer See. Dort können sie dann noch ein paar Tage dranhängen. Ich freue mich, dass er flügge wird:-).

Eine neugierige Frage: dein Reiserad gefällt mir, die Farbe ist toll und die Geometrie auch. grins. Leider kann ich den Namen auf dem Rahmen nicht entziffern grins. Verrätst du ihn? ( ich tippe auf Contura?)
Gruß
Etti

Geändert von Jaffa (03.11.17 18:57)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1309035 - 03.11.17 18:58 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Jaffa]
Jaffa
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 55
Nee, Intec, oder?
Gruß
Etti

Geändert von Jaffa (03.11.17 18:59)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1309086 - 03.11.17 22:53 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Jaffa]
Tine
Nicht registriert
In Antwort auf: Jaffa
Nee, Intec, oder?
Genau! schmunzel Intec M2. Wobei die Farbe eigentlich ein Tick anders werden sollte. Ich hatte den Fehler gemacht, nur von einer Farbkarte auszuwählen. Naja. Nach nunmehr sechs gemeinsamen Jahren ist mir das Kerlchen auch mit diesem nicht ganz passenden Farbton ans Herz gewachsen... lach

Freut mich, dass Dir der Bericht gefällt.

Das Flüggewerden begrüßen ja nicht alle Eltern. Ich fand und find es noch immer gut. Gibt für alles eine Zeit.

Ein Teil dieser Fotos (zusammen mit etlichen anderen aus all den Jahren Radreisen) habe ich gerade heute Abend zum allerersten Mal methodisch in einem Workshop eingesetzt. Kam gut an. Jetzt weiß ich endlich, warum ich seit Jahren Fotos von "Wegen" zusammengesammelt habe. schmunzel

Grüße
Tine

Geändert von Tine (03.11.17 22:55)
Nach oben   Versenden Drucken
#1309359 - 06.11.17 07:09 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
HanjoS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1424
Hallo Tine,

ich fand Deinen Bericht und besonders auch die tollen, teilweise sehr stimmungsvollen Bilder klasse, soll heißen sie haben mich als Knipser sehr angesprochen; das fachmännische Urteil wurde ja schon vom Griechenlandfahrer abgegeben zwinker

Du machst mir richtig Lust, Dänemark auch für eine der nächsten Reisen vorzumerken. Ich war vor 35 Jahren mal in Dänemark und habe außer Aarhus und Samsø nicht viel vom Festland gesehen; wir waren damals mit 6 Leuten auf 'nem Segeltörn im kleinen Belt unterwegs. Uwes Hinweis auf Nordby (Samsø) kann ich nur unterstreichen. Wir lagen mit dem Boot in Mårup Havn und haben von dort aus den nördlichen Teil der Insel erkundet.

Also: Dänemark auf die Liste der zukünftigen Reisen setzten: check grins Das wird wohl aber frühestens in 2019 möglich sein. Für 2018 sind schon Sächsische und Böhmische Schweiz und Riesengebirge vorgesehen.

Dass Du unterwegs ausgerechnet auf ein grünes Fahrrad gestoßen bist, ist bestimmt kein Zufall, mir geht es da ähnlich lach




Den 2. Teil Deines Berichts lese ich dann heute Abend.
Lieben Gruß aus Bielefeld
Hanjo

Geändert von HanjoS (06.11.17 07:09)
Änderungsgrund: Schreibfehler korrigiert
Nach oben   Versenden Drucken
#1309466 - 06.11.17 19:18 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: ]
HanjoS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1424
Hallo Tine,

ich habe nun auch diesen Teil Deines Berichts gelesen und bin froh, so intensiv habe Teilhaben können sowohl am Verlauf der Strecke samt deren in Bildern eingefangenen Eindrücken, als auch am weiten Spektrum Deiner hier gut vermittelten Gefühlslage. Sei diese nun geprägt vom zermürbenden Gegenwind, sich ständig wiederholenden Aufs und Abs dänischer Hügellandschaft oder eben auch den Momenten der Glückseligkeit, die Du im Stande bist zu erleben: ein besonderer Sonnenuntergang hier, ein Moment der friedlichen Morgenstille allein am Meer oder auch die Begeisterung über einen niederländischen CP-Betreiber, der anscheinend für die Spezies "Radreisender mit Zelt" besondere Anstrengungen unternimmt.

Für mich macht genau diese Mischung aus Berichterstattung einerseits, dem Mitnehmen in die Welt eigener Gefühle und Stimmungen andererseits und das ganze gespickt mit wunderschönen Bildern das aus, was mich einfängt, fesselt und freuen lässt auf Berichte späterer Reisen, die sicherlich folgen werden.
Lieben Gruß aus Bielefeld
Hanjo
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1309497 - 06.11.17 22:22 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: ]
Jaffa
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 55
Das mit dem Nur-Auswählen nach Farbkarte ist mir bei meinem Mtb auch passiert. Statt eines satten dunkellila (fast Aubergine) wie ich es mir lt. Farbkarte vorgestellt hatte, fuhr ich dann auf einer Milka-Tafel durch die Gegend zwinker. Wir sind dann aber doch noch Freunde geworden cool
Gruß
Etti
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1309501 - 06.11.17 22:37 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Jaffa]
Tine
Nicht registriert
In Antwort auf: Jaffa
Das mit dem Nur-Auswählen nach Farbkarte ist mir bei meinem Mtb auch passiert. Statt eines satten dunkellila (fast Aubergine) wie ich es mir lt. Farbkarte vorgestellt hatte, fuhr ich dann auf einer Milka-Tafel durch die Gegend zwinker.
lach
In Antwort auf: Jaffa
Wir sind dann aber doch noch Freunde geworden cool
Ja, so ähnlich ging es mir auch. Ich bin nicht perfekt, warum sollte es dann mein Rad sein? schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1309504 - 06.11.17 22:49 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: HanjoS]
Tine
Nicht registriert
In Antwort auf: HanjoS
Für mich macht genau diese Mischung aus Berichterstattung einerseits, dem Mitnehmen in die Welt eigener Gefühle und Stimmungen andererseits und das ganze gespickt mit wunderschönen Bildern das aus, was mich einfängt, fesselt und freuen lässt auf Berichte späterer Reisen, die sicherlich folgen werden.
Danke Hanjo. schmunzel Für neue Berichte müsste ich erst mal wieder reisen. Und das dauert wohl noch ein Weilchen, bis ich wieder loskann. Aber vielleicht schaffe ich es ja wirklich in der Zwischenzeit mal, die Berichte meiner früheren Reisen zu schreiben. Die waren nämlich noch viel emotionaler, da prallten immer noch die Stimmungen eines erst 2-, dann 3-, dann 4-jährigen usw. auf die meinen. Das war dann immer eine recht lebendige Angelegenheit. grins Nur zum Berichteschreiben kam ich leider fast nie...
Nach oben   Versenden Drucken
#1309536 - 07.11.17 10:35 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: ]
Stephan76
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 396
Hallo,

vielen Dank für deinen tollen Bericht, der mir nicht nur durch die Bilder, sondern auch durch die kurzweilige Erzählweise gefällt.
Auch wenn Dänemark nicht unbedingt durch spektakuläre Natur überzeugt, fahre ich auch immer wieder gern dahin. Ich mag die vielen kleinen Straßen und die entspannende Ruhe. Trotz landwirtschaftlicher Prägung bleibt es für mich kurzweilig. Zum Übernachten bevorzuge ich mittlerweile die vielen Naturlagerplätze, da ich auch ungern zwischen Wohnwagen zelte.
Ich hab das Glück, quasi "gegenüber" zu wohnen, das heisst nach einer Fährfahrt bin ich in der dänischen Inselwelt, was ich auch gern für einen Wochenendausflug nutze.
Gruß Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1309540 - 07.11.17 10:47 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
SchottTours
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1268
Hallo Tine,

jaja, Bornholm ist meine absolute Lieblingsinsel - so sehr, dass wir dort auch geheiratet haben schmunzel

Die Åland-Inseln sowie der Turkuer Schärengarten sind eine sehr gute Wahl. Die sommerliche Idylle dort oben sowie die knalligen Farben werden Dich begeistern, da bin ich mir sicher.
Und Fähre fahren kann man dort mehr als genug (was ich wie Du auch sehr liebe).

Liebe Grüße
Uwe
Tomorrow's not promised - and the past is over (Dru Joyce II)
Nach oben   Versenden Drucken
#1309680 - 08.11.17 08:02 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Stephan76]
Tine
Nicht registriert
Hallo Stephan,
In Antwort auf: Stephan76
Zum Übernachten bevorzuge ich mittlerweile die vielen Naturlagerplätze, da ich auch ungern zwischen Wohnwagen zelte.
Ja, die kenne ich und sie liegen ja meist sehr nett. Ich habe aber auf dieser Tour wieder feststellen können/müssen, dass mein Sicherheitsbedürfnis doch größer ist als ich mir oft eingestehen mag und ich nicht alleine irgendwo übernachten mag. Daher werde ich mich wohl auch weiterhin an die CPs halten. Abgesehen vom "in Gesellschaft sein" bin ich nämlich auch ein wenig verweichlicht peinlich grins und schätze eine (saubere) Dusche am Abend...

Nur für einen Wochenendausflug nach Dänemark - das muss schön sein. Dafür ist es dann aber für mich doch zu weit.

Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1309681 - 08.11.17 08:10 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: SchottTours]
Tine
Nicht registriert
In Antwort auf: SchottTours
Die Åland-Inseln sowie der Turkuer Schärengarten sind eine sehr gute Wahl. Die sommerliche Idylle dort oben sowie die knalligen Farben werden Dich begeistern, da bin ich mir sicher. Und Fähre fahren kann man dort mehr als genug (was ich wie Du auch sehr liebe).
Nach dieser kurzen Werbeeinblendung für die Åland-Inseln von Dir kann ich ja jetzt nirgendwo anders mehr hin... grins Ja, die vielen Fährfahrten haben einen nicht unerheblichen Anteil an meiner Reisezielwahl. Und in Turku war ich zuletzt vor 37 Jahren peinlich schmunzel , also ist es schon mal Zeit, da wieder vorbeizuschauen...

Die Färöer und die Shetland-Inseln müssen eben ein wenig länger auf mich warten, mir ist vor allem nach Sonne fürs nächste Jahr.

Liebe Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1309740 - 08.11.17 13:04 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Jaffa]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: Jaffa
Das mit dem Nur-Auswählen nach Farbkarte ist mir bei meinem Mtb auch passiert. Statt eines satten dunkellila (fast Aubergine) wie ich es mir lt. Farbkarte vorgestellt hatte, fuhr ich dann auf einer Milka-Tafel durch die Gegend zwinker. Wir sind dann aber doch noch Freunde geworden cool


Auch die Auswahl am realen Modell hilft zuweilen nicht: sowohl wir als auch der Händler waren der Meinung, wir hätten die selbe Farbe wie am vorhandenen Vorführmodell bestellt. Der Hersteller war anderer Meinung und hatte seine Standardfarbpalette inzwischen verändert. So bekamen wir statt bordeauxrot lila...

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1309807 - 08.11.17 18:48 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Martina]
jonathan
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 213
Ein wunderschöner Bericht. Ich kenne zwar auch Dänemark ein wenig weil auch die Lieblingsinsel meiner Familie, Fanoe, hier zu finden ist. Ich bin auch einmal mit dem Rad an der Küste entlang (soweite wie möglich) nach Hause gefahren.
Du hast mir mit Deinem Bericht den übrigen Teil des Landes und noch mehr, nahe gebracht.
Leider schaffe ich es nicht mehr, auf Deinen Spuren, dem Bericht nachzufahren.
Meine Lieblingsstrecken liegen im Süden Europas. Sehr gerne fahre ich über Porto Lissabon an die Algarve und weiter nach Spanien. Mit meinem lange erwachsenen Sohn habe ich einge gemeinsame Fahrten in Irland und England unternommen. Inwischen sind das schöne Erinnerungen.
Wenn alles gut geht, fahre ich im kommenden Frühjahr von Jerez durch einen Teil Andalusiens und wieder einmal nach Portugal.
Nochmals danke und noch viele schöne Reisen wünsche ich Dir.
Heinz
Heinz
Nach oben   Versenden Drucken
#1309842 - 08.11.17 21:25 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: ]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16479
Hallo Tine,
bei soviel Jütland vor meinem Forumsauge musste ich natürlich auch mal reinschauen, ob meine Radtaschen zwinker auch in mir eher fremden Flachregionen (und ohne grüne Wälder) gut in Szene gesetzt sind. Ich komme zum Ergebnis: Wohl passts - sehr schön! Ganz im Gegensatz zum meinen radlerischen Vorlieben kann ich mich an schönen Meerstimmungen auch immer ergötzen und gehöre mittlerweile auch seit Januar zu den Minimalexperten im Beradeln nordisch orientierter Marschlandschaften. Dass mir Dänen in ihrer Mentalität entgegen kommen wüden, daran habe ich ohnehin keinen Zweifel. Einen richtigen Berg hätten sie aber auch bauen können, diese Faulpelze... omm

Willkommen übrigens im Kreis der Radreise-Solisten/innen! Da ist aber noch was, das geht gar nicht: Zwei Duschmünzen wegen langer Haare. Da bin ich sofort für doppelte Klimaabgabe für Langhaarige, wenn sie doppelt so lang unter der Dusche stehen. schockiert träller
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1309854 - 08.11.17 22:34 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: jonathan]
Tine
Nicht registriert
Hallo Heinz,

In Antwort auf: jonathan
Ich kenne zwar auch Dänemark ein wenig weil auch die Lieblingsinsel meiner Familie, Fanoe, hier zu finden ist.
Fanø kenne ich noch nicht, als wir vor zwei Jahren vorbeiradelten (also durch Esbjerg), entschieden wir uns gegen eine Erkundung der Insel. Wenn ich noch mal die Westküste radele, dann wird Fanø ebenso beradelt wie Mandø, über die Zufahrtsstraße dorthin muss ich unbedingt einmal radeln! cool

In Antwort auf: jonathan
Inwischen sind das schöne Erinnerungen.
Einer der schönsten "Nebeneffekte" des (Rad-)Reisens, die Erinnerungen, nicht wahr?

In Antwort auf: jonathan
Wenn alles gut geht, fahre ich im kommenden Frühjahr von Jerez durch einen Teil Andalusiens und wieder einmal nach Portugal.
Das wünsche ich Dir, das alles so klappt, wie Du Dir das erträumst.

Danke Dir und alles Gute,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1309858 - 08.11.17 22:54 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: veloträumer]
Tine
Nicht registriert
Hallo Matthias,

In Antwort auf: veloträumer
bei soviel Jütland vor meinem Forumsauge musste ich natürlich auch mal reinschauen,
Eine ungewöhnliche Jütland-Präsenz hier derzeit, und das, obwohl Dänemark doch scheinbar kein Radreiseland ist. zwinker Ich hab schon überlegt, ob ich meinen Reisebericht von der Westküste 2015 gleich nachschiebe, damit Jütland hier bloß nicht in Vergessenheit gerät. teuflisch
In Antwort auf: veloträumer
ob meine Radtaschen zwinker
Dir ist der Unterschied schon aufgefallen, oder? So ganz frisch und leuchtend grün, nicht so ausgeblichen wie Deine. träller Zudem das die allererste Reise für die Frontroller war, sie waren erst zwischen meinen beiden Sommerreisen angekommen.
In Antwort auf: veloträumer
auch in mir eher fremden Flachregionen (und ohne grüne Wälder) gut in Szene gesetzt sind. Ich komme zum Ergebnis: Wohl passts - sehr schön!
Mein Rad fotografier ich ja gar nicht so oft. Mehr Meer ist eher meine fotografische Leitlinie. grins Aber Wälder hat es auch in Jütland, ich fuhr durch mehrere davon. Sicher keine ausgedehnten,aber doch ausreichend, um ab und an ein Gefühl von VerlorengehenkönnenimtiefenWald zu haben...

In Antwort auf: veloträumer
Ganz im Gegensatz zum meinen radlerischen Vorlieben kann ich mich an schönen Meerstimmungen auch immer ergötzen und gehöre mittlerweile auch seit Januar zu den Minimalexperten im Beradeln nordisch orientierter Marschlandschaften.
Den Bericht hatte ich gelesen. Die Ecke genau fehlt mir noch in meinem norddeutschen Nordseeküstenradwegpuzzle... Vielleicht mache ich das auch mal im Winter. Aber dann ohne Zelt... unsicher

In Antwort auf: veloträumer
Dass mir Dänen in ihrer Mentalität entgegen kommen wüden, daran habe ich ohnehin keinen Zweifel. Einen richtigen Berg hätten sie aber auch bauen können, diese Faulpelze... omm
Hey, das ist unfair, die Ejer Bjerge sind alle so um die 170 m üNN. Jawoll! Und sie liegen nur etwa 20 km nördlich von Horsens. Man kann also sagen, ich bin in der hügeligsten Gegend Dänemarks rumgeradelt. unschuldig

Fahr mal hin. Es lohnt sich. schmunzel

Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1311471 - 20.11.17 13:46 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
TobiTobsen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 634
Du hast aber ein Riesen Tanzpalast dabei! lach
Da passt das Rad ja noch locker mit rein.
Schön Bilder, mich schreckt an einer Radreise an Nordsee, Ostsee,Baltikum immer das Wetter ab. Irgendwie hege ich da die Vorurteile das es dauernd regnet und ich ständig im Gegenwind fahre. lach
Das von den Caravanisten komisch, bzw. gar nicht angeschaut werden kenne ich auch. Meist hilft ein kleiner smalltalk um das Eis zu brechen.
Verleihe Rohloff Lockring Werkzeug gegen Porto. schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1311535 - 20.11.17 18:28 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: TobiTobsen]
Tine
Nicht registriert
In Antwort auf: TobiTobsen
Du hast aber ein Riesen Tanzpalast dabei! lach
Ja. Die Alternative wäre, es wegzuwerfen. Dafür ist es aber irgendwie zu schade... teuflisch

Bis letztes Jahr war es das Familienzelt. 14 Jahre lang. Und mein Sohn zählte - als er noch kleiner war - gerne auf, was sich da alles drin verbarg: Esszimmer und Küche (bei Regen), Wohnzimmer, Schlafzimmer, Spielzimmer, Abstellkammer, Flur usw. Also wirklich ein Palast. cool Da ich bisher noch nicht weiß, wie mein neues Zelt wirklich sein soll, bzw. mir die Alternativen alle nicht gefallen, bleibt es halt vorerst bei dem. Nimmt ein bisschen viel Platz auf dem Rad weg, aber als das Kind noch kleiner war, hatte ich auch alles an meinem Rad, es ist also irgendwie vertraut, wieder mit solchen Gepäckmengen zu fahren.

In Antwort auf: TobiTobsen
Schön Bilder, mich schreckt an einer Radreise an Nordsee, Ostsee,Baltikum immer das Wetter ab. Irgendwie hege ich da die Vorurteile das es dauernd regnet und ich ständig im Gegenwind fahre. lach
Bei all den Radreisen, die ich im Norden unternommen habe, gab es deutlich mehr Reisen, auf denen ich nicht mehr wusste, wie ich mich tagsüber vor Sonnenbrand schützen soll (bin allerdings auch sehr empfindlich) als Reisen, in denen der Regen wirklich zum Motivationsproblem wurde. Immer mal ein, zwei Tage Regen schreckt mich nicht. Nur in UK hatten wir viele kühle Tage und z.T. auch mehrere Regentage am Stück (v.a. Schottland/Orkney/Shetland). Dafür haben wir da aber viele Pubs und Cafes und eine Menge Varianten an Hot Chocolate und Carrot Cake kennengelernt. Man muss die Dinge positiv sehen. schmunzel

Und die Windrichtung: Die kann man doch meist im Internet vorher ungefähr recherchieren. Auf meinen beiden Jütland-Reisen habe ich mich dann dennoch immer für die falsche Richtung entschieden. War einfach immer schöner so herum. Gegenwind ist im Grunde genommen prima: Stärkt den Durchhaltewillen. Gut gelaunt mit dem Wind radeln kann doch jeder. grins

Mal eben überschlagen: Acht Reisen in Skandinavien (inkl. Dänemark) - da überwog immer das gute Wetter bzw. wir hatten z.T. durchgehend heißes Sommerwetter. Nur die beiden UK-Urlaube brachten tatsächlich etwas schlechteres Wetter mit sich. Aber, wenn ich es genau überlege, so habe ich immer überwiegend gutes Wetter auf meinen Radreisen, auch in Deutschland. Muss wohl doch an mir liegen. grins

In Antwort auf: TobiTobsen
Das von den Caravanisten komisch, bzw. gar nicht angeschaut werden kenne ich auch. Meist hilft ein kleiner smalltalk um das Eis zu brechen.
Ja. Aber wenn schon das Grüßen ignoriert wird, dann mag ich auch keinen Smalltalk aufzwingen. träller

Grüße
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1317056 - 08.01.18 09:15 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: ]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12163
"Jütlands Ostküste 2017" und "Jütlands Ostküste 2017 Teil 2" wurden zusammengefügt. Die Antworten auf die jeweiligen Teile sind nach Datum sortiert und aus der Bezugszeile geht hervor, auf welchen Teil sich die Antworten beziehen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1317058 - 08.01.18 09:16 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: Keine Ahnung]
Tine
Nicht registriert
Hab es zwar schon im anderen Faden geschrieben, gerne aber auch noch mal hier: Vielen Dank! bravo

Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1317517 - 11.01.18 10:26 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: ]
Nordlicht
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 429
Moin Tine,

toller Bericht und super Bilder.

Ich möchte dieses Jahr wieder mal mit dem Rad durch Dänemark fahren. Was mich interessiert, wo lagen die Campingplätze preislich?

Danke und Grüße

Jens
Ich habe keine Macken, das sind alles Special Effects.
Nach oben   Versenden Drucken
#1317547 - 11.01.18 12:16 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Nordlicht]
Tine
Nicht registriert
Hallo Jens,

viele Campingplätze in Dänemark empfinde ich als teuer für einen alleinreisenden Radler, bis zu 150 kr pro Nacht muss man bei den teureren Plätzen rechnen, da man in der Hochsaison auch eine Platzgebühr zusätzlich zahlt. Sonst lag der Preis bei 50 - 100 kr, etwa 8 - 13 €, das finde ich okay. Wobei die 50 kr in Hadsund wirklich eine Ausnahme darstellten.

Mir fällt gerade auf, dass ich gar nicht alle Plätze verlinkt habe, werde ich noch mal nachholen.

Sparen kann man natürlich auf den Naturlagerplätzen, für mich sind die aber auf einer Solotour nichts.

Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1317599 - 11.01.18 18:13 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: ]
Nordlicht
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 429
Moin Tine,

vielen Dank für deine fixe Antwort.

Ich werde zwar auch auf Solotour gehen, aber neben den "normalen" Campingplätzen auch die Naturcampingplätze nutzen.

Viele Grüße

Jens
Ich habe keine Macken, das sind alles Special Effects.
Nach oben   Versenden Drucken
#1317612 - 11.01.18 19:29 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Nordlicht]
Jokkmokk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7
Hallo, guckt mal hier: udinaturen.dk/
Ich plane ebenfalls eine DK Runde und werde z.T. Naturplätze nutzen. Da gibt es ja scheinbar richtig viele.Für normale Campingplätzen muß man ja zusätzlich noch die Campingcard kaufen. Grüße Fred
Nach oben   Versenden Drucken
#1317624 - 11.01.18 20:22 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Jokkmokk]
Nordlicht
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 429
Moin Fred,

fiehlen Dank für den Tipp. Die Seite hatte ich schon auf dem Schirm. Ich werde mir wohl auch das Buch zulegen.

Fiehle Grüße

Jens
Ich habe keine Macken, das sind alles Special Effects.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de