Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (phiboa, Radl-Manni, Borten, Jan-V, Lohner84, radler_dd, 8 unsichtbar), 54 Gäste und 303 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26878 Mitglieder
90448 Themen
1388462 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3338 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1289034 - 20.06.17 13:56 Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000
captain-mur
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 85
Hallo liebe Mitglieder,
heute wollte ich wie immer täglich mit meinem VSF-T1000 zur Arbeit fahren, aber hat etwas böses böse festgestellt...
Und zwar: ein Rahmenbruch ist passiert verärgert , das Sattelrohr im Berech der Schweißnaht zwischen Sattelrohr & Oberrohr ist gebrochen, s. Bilder :
VSF-T1000C Rahmenbruch
Also habe ich Pech gehabt, ich dachte, dass ein CrMo Stahlrahmen praktisch unzerstörbar ist.
Das Fahrrad wurde am 07. März 2008 gekauft. Ich bin Erstbesitzer des Rades, alle Kaufbelege vorhanden.
Laut VSF Fahrradmanufaktur beträgt : "Garantiezeit
-Stahlrahmen und Stahlgabel (ungefedert): ab Kaufdatum 10 Jahre Garantie auf"
Daher handelt es sich im Prinzip um einen Garantiefall.
Ein E-mail an VSF habe ich bereits geschrieben, aber bisher keine Antwort erhalten.
Meine Fragen an das Forum :
- ist das möglich die Bruchstelle provisorisch reparieren bzw. schweissen lassen ?
- hat jemand eine Erfahrung mit dem VSF Kundendienst ?
- falls mit der Ersatzlieferung bzw. Garantieabwicklung durch VSF etwas nicht klappt, wo kann man einen Stahlrahmen mit Rohlof-Ausfallenden (günstig zwinker )besorgen ?
Viele Grüße aus Ruhrgebiet.
Dimitri
Utopia London Rohloff
VSF T-XXL Nexus 8 G

Geändert von captain-mur (20.06.17 14:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#1289036 - 20.06.17 14:00 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: captain-mur]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
Sieht nicht gut aus. Kann es sein, dass die Sattelstütze nicht sonderlich tief eingesteckt war oder einen Deut zu schmal für den Rahmen war?

Wenn VSF 10 Jahre Garantie auf den Rahmen gibt, dann würde ich auch darauf bestehen. Das ist ein klarer Rahmenschadensfall.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1289038 - 20.06.17 14:02 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: captain-mur]
Schnubu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 443
Zwei Fragen:

Wie weit war/ist die Sattelstütze im Sattelrohr eingeschoben? Wurde die Sattelstütze über die Markierung hinaus ausgezogen und dann belastet?
Ich will dir nicht zu Nahe treten und unken, aber das Schadensbild (Risshöhe und Rissrichtung) sieht ganz schwer danach aus, als sei die Sattelstütze nur ein paar wenige Zentimeter im Sattelrohr versenkt worden. Dann noch entsprechende Hebelkräfte und fertig ist der Riss.

EDIT: Sammy war schneller :-)

Geändert von Schnubu (20.06.17 14:04)
Nach oben   Versenden Drucken
#1289039 - 20.06.17 14:04 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: derSammy]
captain-mur
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 85
In Antwort auf: derSammy
Sieht nicht gut aus. Kann es sein, dass die Sattelstütze nicht sonderlich tief eingesteckt war oder einen Deut zu schmal für den Rahmen war?

Die Sattelstütze war immer ca. 20 cm tief eingesteckt, also komplett i.O.
Utopia London Rohloff
VSF T-XXL Nexus 8 G
Nach oben   Versenden Drucken
#1289040 - 20.06.17 14:05 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: captain-mur]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3208
Dieser Bruch sieht verdammt "glatt" aus.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1289041 - 20.06.17 14:11 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: cyclerps]
captain-mur
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 85
In Antwort auf: cyclerps
Dieser Bruch sieht verdammt "glatt" aus.

Ja, das stimmt. Aber glaube mir, ich habe mein Rahmen nicht gesägt :-)
Utopia London Rohloff
VSF T-XXL Nexus 8 G
Nach oben   Versenden Drucken
#1289049 - 20.06.17 14:46 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: captain-mur]
MoPeter
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7
Hallo Dimitri,
Der Stahlrahmen des Fahrrades meiner Tochter (VSF T 300) hatte auch einen Rahmenbruch an der Schweißnaht wo das Oberrohr auf das Sattelrohr trifft (Trapezrahmen). Wir sind nicht Erstbesitzer des Rades und der Rahmen war meiner Einschätzung nach um die 10 Jahre alt. Eine E-Mail an die VSF Fahrradmanufaktur, der Einsendung von Bildern und ein netter telefonischer Austausch, haben dazu geführt, dass wir binnen drei Wochen einen neuen Rahmen mit neuer Gabel in Wunschfarbe zugesandt bekommen haben. Wir mussten dafür garantieren, dass der alte Rahmen nicht mehr in Umlauf gerät, so dass ich diesen zerkleinert habe. Demontiert und montiert habe ich den Rahmen dann selbst, würde aber auch von einer Werkstatt übernommen werden, allerdings wollte ich nicht so lange warten. Ursache des Rahmenbruches war meiner Auffassung nach Rost im Innern des Rahmens. Wasser konnte über die Reduzierhülse in den Rahmen eindringen. Es wurde nicht darauf geachtet den Schlitz der Hülse mit dem Schlitz des Rahmens für die Klemmung nicht fluchten zu lassen.
Wir haben VSF Fahrradmanufaktur als sehr kulant erlebt.
Beste Grüße aus Münster
Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1289051 - 20.06.17 15:00 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: MoPeter]
captain-mur
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 85
Hallo Peter,
super, das ist eine erfreuliche Nachricht. Ich hoffe, dass auch bei mir alles gut klappt und zum guten Ende kommt. Dein Tip bzgl. der Alu-Reduzierhülse ist sehr wertvoll, ich werde das zukunftig immer beachten. Vielen Dank.
Utopia London Rohloff
VSF T-XXL Nexus 8 G
Nach oben   Versenden Drucken
#1289052 - 20.06.17 15:06 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: captain-mur]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2176
Das ist kein ungewöhnliches Schadensbild, sieht man allerdings öfter an Mountainbikes, besonders an vollgefederten Modellen. Ursache ist eine Überlastung des Rahmens durch das Fahrergewicht von oben und harte Stöße von unten.
Beim ungefederten Rahmen steigen Radler meist aus dem Sattel und dieser Schaden tritt kaum auf, beim gefederten Rahmen neigt man aber dazu sitzen zu bleiben und wenn bei groben Bodenhindernissen die Federung durchschlägt, geht die Restenergie erst in den Rahmen und weiter zum Radler, der das natürlich auch spürt. Irgendwann folgt der Ermüdungsbruch. Meist nahe den Schweißnähten, da sie direkt an den Belastungspunkten sitzen, selbst aber stabiler als das Rahmenrohr sind.

Im Straßeneinsatz waren hier wohl ein paar Schlaglöcher und Bordsteigkanten zu oft übersehen worden.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1289054 - 20.06.17 15:34 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: cterres]
MoPeter
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7
... noch eine Anmerkung zu der Reduzierhülse:
Meiner Auffassung nach ist die Verwendung so einer Hülse Pfusch. Die üblichen Hülsen sind ca. 100 mm lang, was sicherlich ausreichend für die Klemmung der Sattelstütze ist, nicht aber ausreichend, um auch die Querkräfte der Sattelstütze in den Rahmen einzuleiten. Der Alurahmen meines Nachbarn ist an genau der selben Stelle wie der hier vorgestellte Rahmen gebrochen - hatte ebenfalls so eine Sattelstützenhülse.
Ich habe mir mal die Stütze von meinem Mountainbike nach ca. 5.000 Km angesehen. Sie steckt ca. 250 mm ohne Hülse saugend fest im Rahmen. Am untersten Ende ist die Eloxalschicht leicht abgerieben. Es scheint, dass sich die Stütze dort immer noch abstützt und Kräfte in den Rahmen leitet.
Der Rahmen meines Nachbarn wurde geschweißt und wir haben eine zweite Hülse am unteren Ende über die Stütze gesteckt, so dass sich die Aufnahme der Kräfte über einen größeren Teil des Rahmens verteilt. Mal sehen, ob es hält.
Gruß
Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1289067 - 20.06.17 16:43 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: MoPeter]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3964
Hallo!

Das meine ich auch. Die beste Kraftübertragung ergibt eine Sattelstütze, die genau in das Rohr passt.

Ich hatte einmal einen ähnlichen Bruch am Tandem, dort ohne Reduzierhülse. Der Hersteller hatte gemeint, ich hätte die Sattelstütze nicht weit genug in das Rohr eingeschoben. Das sehe ich inzwischen auch so. Damals hatte ich mich mit der Einstellung (es handelte sich um eine doppelte Sattelstütze, bei der die Sattelstütze in einem zusätzlichen Rohr steckt) genau an die Gebrauchsanweisung gehalten. Diese konnte aber falsch verstanden werden. Seitdem stecke ich Sattelstützen immer so ein, dass sie mindestens eine Handbreit unter das Oberrohr reicht. So übertragen sie die Kräfte weit besser.

Hast du die Sattelstütze getauscht, oder wurde sie schon mit Reduzierhülse ab Firma geliefert?

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1289069 - 20.06.17 16:51 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: MoPeter]
captain-mur
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 85
In Antwort auf: MoPeter
... noch eine Anmerkung zu der Reduzierhülse:
Der Rahmen meines Nachbarn wurde geschweißt und wir haben eine zweite Hülse am unteren Ende über die Stütze gesteckt, so dass sich die Aufnahme der Kräfte über einen größeren Teil des Rahmens verteilt. Mal sehen, ob es hält.
Gruß
Peter

Peter, eine zweite Hülse ist definitiv eine gute Idee. Rein theoretisch kann man ein langes Alu-Rohr verwenden, quasi eine "XXLange Hülse". Ob man so ein Rohr überhaupt finden kann - das ist eine andere Frage...
Übrigens, wie lange ca. hast Du auf eine Antwort von VSF auf Reklamation mail gewartet ?

Viele Grüße
Dimitri
Utopia London Rohloff
VSF T-XXL Nexus 8 G
Nach oben   Versenden Drucken
#1289071 - 20.06.17 16:55 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: irg]
captain-mur
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 85
In Antwort auf: irg
Hallo!

Hast du die Sattelstütze getauscht, oder wurde sie schon mit Reduzierhülse ab Firma geliefert?

lg!
georg

Hallo,
die Sattelstütze war ab Werk mit der Reduzierhülse und so hat der Rahmen fast 9,5 Jahre x 35 km tägliches Pendeln zur Arbeit und zurück gehalten.
Utopia London Rohloff
VSF T-XXL Nexus 8 G
Nach oben   Versenden Drucken
#1289081 - 20.06.17 18:00 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: captain-mur]
Mario Be
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1434
Die liefern von Werk schon ein Fahrrad wo nicht die passende Sattelstütze drin ist und arbeiten dann mit diesen Notlösungen??
Nach oben   Versenden Drucken
#1289085 - 20.06.17 18:07 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: Mario Be]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3449
Also Murks ab Werk!

Wie von Georg bereits gesagt wurde, sollte die Sattelstütze genau passen; beim Einsetzen also nicht von allein nach unten sacken; und das ohne Reduzierhülse. Und weit bis unter die Verbindung von Sattel- und Oberrohr hinunterreichen.

Geändert von rayno (20.06.17 18:14)
Nach oben   Versenden Drucken
#1289090 - 20.06.17 18:25 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: rayno]
Velo 68
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1198
ich hatte auch mal Risse am Stahlrahmen nach einem Unfall und musste dann feststellen dass das mit der Reparierbarkeit so eine Sache ist.
Natürlich kann man den Rahmen schweissen, aber das bedeutet, dass der Rahmen anschliessend neungepulvert werden muss.
Irhend womauf Weltexpedition kann das hilfreich sein, aber zuhause lohnt sich das Ganze finanzierl leider kaum noch...
Nach oben   Versenden Drucken
#1289091 - 20.06.17 18:31 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: captain-mur]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20413
In Antwort auf: captain-mur

Die Sattelstütze war immer ca. 20 cm tief eingesteckt, also komplett i.O.....Hallo,die Sattelstütze war ab Werk mit der Reduzierhülse und so hat der Rahmen fast 9,5 Jahre x 35 km tägliches Pendeln zur Arbeit und zurück gehalten.
Ja. Nur daß eben die Reduzierhülse nicht 20 cm lang sein dürfte. Der Bruch könnte genau auf der Höhe sein, wo die Reduzierhülse endete. Wenn das so ab Werk gehandhabt wird, ist das i meinen Augen wirklich grober Unfug.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (20.06.17 18:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#1289099 - 20.06.17 18:59 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: captain-mur]
Fetzer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 382
Ein Freund von mir hatte kürzlich denselben Schaden an seinem VSF Rahmen, 7 Jahre alt. Ob sein Rahmen eine Reduzierhülse hatte, weiß ich nicht. Bei ihm war der Riss aber noch nicht so weit fortgeschritten, soviel ich weiß.

Er hat bei einem VSF Händler reklamiert (der nicht mal der Verkaufshändler war) und bekam zur Auswahl:

- neuer vergleichbarer Rahmen, Umbau zu eigenen Lasten
- ein neues VSF-Rad zum halben Preis - und zwar egal welches

Er fährt jetzt ein VSF Rad mit 12-Gang Pinion (NP ca. 2,6 k€). Das alte Rad hat er für nen Zwanni schweißen lassen und nutzt es nur noch innerstädtisch. Kommentar des Schlossers: an der Stelle bricht das nicht mehr.

P.S. Sorry, aber: zu glauben, ein CrMo-Rahmen würde ewig halten, halte ich für naiv.
Nach oben   Versenden Drucken
#1289105 - 20.06.17 19:46 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: iassu]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4546
Hast du dir das Bild angesehen, so kurz gibt es keine Reduzierhülse.

Die normalen Standardhülsen haben so 100 mm.

Ein hochwertiger Stahlrahmen mit doppeltkonifizierten Sattelrohr hat auch nicht auf den vollen 200 mm den Innendurchmesser der Sattelstütze. Ich denke das der Bereich bis an die Unterkante des Oberrohrs geht.

An meinem Liteville fahre ich nach der Vorgabe des Rahmenherstellers eine 140 mm lange Hülse, halte das nicht für Pfusch.
Nach oben   Versenden Drucken
#1289106 - 20.06.17 19:48 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: Fetzer]
captain-mur
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 85
In Antwort auf: Fetzer

Er hat bei einem VSF Händler reklamiert (der nicht mal der Verkaufshändler war) und bekam zur Auswahl:

- neuer vergleichbarer Rahmen, Umbau zu eigenen Lasten
- ein neues VSF-Rad zum halben Preis - und zwar egal welches


Wow !! Scheint interessant zu sein. Bin gespannt, welche Antwort von VSF kommt.
Utopia London Rohloff
VSF T-XXL Nexus 8 G
Nach oben   Versenden Drucken
#1289112 - 20.06.17 20:43 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: captain-mur]
hansano
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1133
https://www.rosebikes.de/artikel/rose-reduzierhuelse/aid:28328?channable=e8277.MjgzMjg&gclid=CLCDsuuJzdQCFYccGwodYMwCBQ
Gruß Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1289117 - 20.06.17 21:06 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: hansano]
maush
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 369
Die ist aber nicht für das Sattelrohr bestimmt grins

Geändert von maush (20.06.17 21:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#1289118 - 20.06.17 21:09 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: captain-mur]
Philueb
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 958
Hallo,

welche Länge hatte denn die Reduzierhülse?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1289123 - 20.06.17 21:37 gepulvert oder klassisch lackiert [Re: Velo 68]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6300
In Antwort auf: velo 68
ich hatte auch mal Risse am Stahlrahmen nach einem Unfall und musste dann feststellen dass das mit der Reparierbarkeit so eine Sache ist.
Natürlich kann man den Rahmen schweissen, aber das bedeutet, dass der Rahmen anschliessend neungepulvert werden muss.
Irhend womauf Weltexpedition kann das hilfreich sein, aber zuhause lohnt sich das Ganze finanzierl leider kaum noch...

Was zur OffTopic-Frage führt, ob klassische Lackierung nicht letztlich ausbesserungs-/reparaturfreundlicher ist als gepulvert. Das kann man vermutlich leichter selber nachhaltig und materialgerecht "flicken".
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1289128 - 20.06.17 21:48 Re: gepulvert oder klassisch lackiert [Re: MatthiasM]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6104
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: MatthiasM
In Antwort auf: velo 68
ich hatte auch mal Risse am Stahlrahmen nach einem Unfall und musste dann feststellen dass das mit der Reparierbarkeit so eine Sache ist.
Natürlich kann man den Rahmen schweissen, aber das bedeutet, dass der Rahmen anschliessend neungepulvert werden muss.
Irhend womauf Weltexpedition kann das hilfreich sein, aber zuhause lohnt sich das Ganze finanzierl leider kaum noch...

Was zur OffTopic-Frage führt, ob klassische Lackierung nicht letztlich ausbesserungs-/reparaturfreundlicher ist als gepulvert. Das kann man vermutlich leichter selber nachhaltig und materialgerecht "flicken".

Verstehe ich nicht.

Wenn das Pulver durch Schweissen kaputt ist, kann ich (falls es nicht soooo aesthetisch sein muss) doch genauso reparaturnachlackieren - mit dem Vorteil, dass der Rest des Rahmens noch ein intakte und robuste Pulverung hat
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1289129 - 20.06.17 21:51 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: MoPeter]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18016
bei konifizierten Rahmen verjüngt sich das Rohr unterhalb des Klemm Bereiches. Da bringt dann eine längere Hülse nichts mehr.
Nach oben   Versenden Drucken
#1289135 - 20.06.17 22:05 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: Sickgirl]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20413
In Antwort auf: Sickgirl
Hast du dir das Bild angesehen, so kurz gibt es keine Reduzierhülse.

Die normalen Standardhülsen haben so 100 mm.

Ein hochwertiger Stahlrahmen mit doppeltkonifizierten Sattelrohr hat auch nicht auf den vollen 200 mm den Innendurchmesser der Sattelstütze. Ich denke das der Bereich bis an die Unterkante des Oberrohrs geht.

An meinem Liteville fahre ich nach der Vorgabe des Rahmenherstellers eine 140 mm lange Hülse, halte das nicht für Pfusch.
Da hast du auch wieder recht.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1289136 - 20.06.17 22:06 Re: gepulvert oder klassisch lackiert [Re: panta-rhei]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6300
In Antwort auf: panta-rhei
Wenn das Pulver durch Schweissen kaputt ist, kann ich (falls es nicht soooo aesthetisch sein muss) doch genauso reparaturnachlackieren - mit dem Vorteil, dass der Rest des Rahmens noch ein intakte und robuste Pulverung hat

Das meine ich ja. "Flicken" geht immer, da tut's auch ein Klatscher Hammerite über die Schweißnaht und gut, aber "schön" = ästhetisch mit idealerweise möglichst unsichtbarem Anschluß an den Rest vom Radl kann man selber nur mit Lack.
Man unterscheide da einfach Alltagsradl mit Zweckpflege zum reinen 100% Funktionserhalt, oder alte TransSahara-Haudegen vs. schöne, gepflegte Liebhaberstücke.

Geändert von MatthiasM (20.06.17 22:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#1289145 - 20.06.17 22:49 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: Philueb]
captain-mur
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 85
In Antwort auf: Philueb
Hallo,

welche Länge hatte denn die Reduzierhülse?

Hallo,
die ab Werk montierte Reduzierhülse ist 100 mm lang.
Ich habe übrigens nie gedacht, dass eine Reduzierhülse ein Rahmenbruch
verursachen kann.
Utopia London Rohloff
VSF T-XXL Nexus 8 G
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1289148 - 20.06.17 23:01 Re: Rahmenbruch CrMo Rahmen, VSF T-1000 [Re: captain-mur]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20413
Wenn sie so kurz gewesen wäre, wie ich das in Erinnerung hatte und wie diese weiter oben verlinkte ist, dann auf jeden Fall. Dann würden die erheblichen Hebelkräfte auf diesen auf 4-5 cm verkürzten Bereich einwirken.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (20.06.17 23:03)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de