Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
1 Mitglieder (1 unsichtbar), 15 Gäste und 30 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26932 Mitglieder
90588 Themen
1391629 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3321 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 9 von 10  < 1 2 ... 7 8 9 10 >
Themenoptionen
#1234319 - 08.09.16 20:34 Re: leichtes Rad [Re: Wallfahrer]
Wallfahrer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 141
Hallo

morgen wird das Rad ausgiebig getestet...
es geht auf den Saale-Radweg. Das Rad ist bepackt.....und wartet...



Wallfahrer
"Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen..."
Nach oben   Versenden Drucken
#1234321 - 08.09.16 20:53 Re: leichtes Rad [Re: Wallfahrer]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5184
Hast du mal eine aktualisierte Packliste? Bin immer überrascht mit wie wenig manche so auf den ersten Blick auskommen.
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1234325 - 08.09.16 21:17 Re: leichtes Rad [Re: Wallfahrer]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2186
Wenn ich Tagestouren im Hochsommer fahre, nehme ich den überwiegenden Anteil meines Getränkevorrates in einem isolierten Trinkrucksack mit. Das mache ich schon seit mehreren Jahren so und bin von der Lösung auch überzeugt, denn die ummantelte Blase hält die Flüssigkeit bei geringem Eigengewicht relativ kühl.
Ich nehme auch noch ein paar Extraflaschen mit süßer Limo oder Eistee mit, zur Abwechslung und als Energielieferant.
Doch der Inhalt der Plastikflaschen wird am Rahmen unangenehm warm, fast schon heiss.
Ich habe mal testweise durchgefrorene Getränke am Rahmen befestigt, aber bei 30° und mehr taute das nach einer Stunde auf und eine Viertelstunde danach war es nicht mehr kühl.
Eiswürfel in der Trinkblase wirkten immerhin rund zwei Stunden und kühlten zusätzlich den Rücken (wegen der Isolierung nur gering).

Habt Ihr mit den 1,5L-Flaschen am Rad nicht auch diese Schwierigkeiten?

Wenn ich das Foto sehe und an das aktuelle Wetter denke, kommt mir jedenfalls dieser Gedanke gerade in den Sinn.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1234336 - 08.09.16 22:20 Re: leichtes Rad [Re: DebrisFlow]
Wallfahrer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 141
Hallo

Packliste liefere ich nach....
Am Sattel hängen rund 2,5 kg ...

Wallfahrer
"Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen..."
Nach oben   Versenden Drucken
#1234368 - 09.09.16 07:34 Re: leichtes Rad [Re: DebrisFlow]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2940
Auf eine Tagestour im Sommer nehme ich einen Apfel und eine Wasserflasche mit. Manchmal noch eine Karte und mein Portemonnaie. Vielleicht ein bißchen Werkzeug. Wenn das Gepäck nicht mehr in die Hosentasche passt, nehme ich meine Lenkertasche mit.
Nach oben   Versenden Drucken
#1234369 - 09.09.16 07:38 Re: leichtes Rad [Re: Fricka]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5184
Nut gut, hier geht es aber nicht um Tagesetappen, das bekomme ich auch hin, sondern ich möchte wissen wie da eine komplette Camping/Kochausrüstung in der Satteltasche verschwindet.
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1234375 - 09.09.16 08:03 Re: leichtes Rad [Re: DebrisFlow]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4603

Vielleicht indem man einfach die Kochausrüstung daheim lässt?
Saaleradweg dürfte ja schon mehr Infrastruktur aufweisen wie die innere Mongolei
Nach oben   Versenden Drucken
#1234377 - 09.09.16 08:18 Re: leichtes Rad [Re: Sickgirl]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5184
Lass doch bitte deine Bissigkeit, auf Brevets hab ich auch keinen Kocher dabei.Deshalb fragte ich nach der neuen Packliste, in der ersten ist noch ein Kocher aufgeführt.
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1234383 - 09.09.16 09:12 Re: leichtes Rad [Re: DebrisFlow]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4603
Weil ich absolut nicht dran glaube da in den beiden Minitäschchen eine komplette Campingausrüstung mit Kocher steckt, alleine so eine Minischlafsack ist so groß wie eine Raviolidose
Nach oben   Versenden Drucken
#1234418 - 09.09.16 14:57 Re: leichtes Rad [Re: DebrisFlow]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2940
In Antwort auf: DebrisFlow
Nut gut, hier geht es aber nicht um Tagesetappen,


nicht? Es ist die Rede von "morgen"......
Nach oben   Versenden Drucken
#1234537 - 10.09.16 16:16 Re: leichtes Rad [Re: DebrisFlow]
Wallfahrer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 141
Hallo
es ist zwar nur ein overnighter geworden da ich Sonntag eine Termin habe...aber was solls

Hier die Packliste:
Packsack und Riemen...................214g
Gatewood-Cape +Schnüre/Heringe........510g
Lange Hose, Unterhose, Shirt,
Strümpfe , Windjacke..................610g
NeoAir mit Pumpsack...................499g
Cumulus Schlafsack....................335g
Innenzelt ............................261g
Verpflegung nicht benutzt.............555g
Werkzeug, Pumpe, Schloss..............459g
Kissen, Gestänge, Nässeschutz.........210g
Küche Komplett und 100ml Spiritus......297g
Und das ganze Kleinzeug+ Bad..........627g

Verpackt war der ganze Spaß in einem 13l Sea to Summit Nano Sack (27,5g) und einer großen Hüfttasche die ich mit großen Karabinern am Lenker festgemacht habe wei ich nichts besseres gefunden habe.

Hier ein paar Bilder:

Das ganze Geraffel:



Und hier mein Lagerplatz:



Gekocht habe ich nicht da der Zeltplatz eine Kantine hatte (Abends Steak und Bier, morgens Frühstück mit Rührei...)

Wallfahrer


"Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen..."

Geändert von Wallfahrer (10.09.16 16:18)
Änderungsgrund: Ergänzung
Nach oben   Versenden Drucken
#1235534 - 15.09.16 19:42 Re: leichtes Rad [Re: Wallfahrer]
Wallfahrer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 141
Hallo

ich bin auch ein Stück weiter gekommen, mein Rad hat jetzt Schutzbleche.
Die Schutzbleche ohne Montagematerial wiegen etwa 200g.
Dem Schutzblech am Vorderrad habe ich noch zusätzlich eine Strebe spendiert.....
Leider wiegt das Rad jetzt 10,05kg......aber da wird noch optimiert....

hier ein Bild:



Wallfahrer
"Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen..."
Nach oben   Versenden Drucken
#1235552 - 15.09.16 21:43 Re: leichtes Rad [Re: Wallfahrer]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 20501
Ich selber würde derartiges Spielzeug besser weglassen. Es hat so gut wie keine Wirkung, vor allem vorne. Auch hinten dürfte dir der übliche schwarzbraune Naßstreifen den Rücken hoch sicher sein. Entweder richtig oder Gewicht sparen.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1235555 - 15.09.16 21:49 Re: leichtes Rad [Re: iassu]
manfredf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2293
Und dann wäre da noch der monströse Spacerturm am Gabelschaft. zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1235576 - 16.09.16 00:30 Re: leichtes Rad [Re: manfredf]
Wallfahrer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 141
Hallo

....der Spacerturm...der ist gut so...

ich muss erst einmal sehen....oder fühlen... wie ich auf dem Teil am besten sitze...

Wallfahrer
"Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen..."
Nach oben   Versenden Drucken
#1235577 - 16.09.16 00:31 Re: leichtes Rad [Re: iassu]
Wallfahrer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 141
Hallo

@iassu....der erste Regen wird es wohl zeigen...

Wallfahrer
"Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen..."
Nach oben   Versenden Drucken
#1235588 - 16.09.16 05:34 Re: leichtes Rad [Re: manfredf]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32445
Zitat:
der monströse Spacerturm am Gabelschaft.

… sprach der selbsternannte Stilwächter, bevor ihm der Hintern versohlt wurde.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1235595 - 16.09.16 07:33 Re: leichtes Rad [Re: Falk]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19329
Naja, irgendwie heißt ein riesiger Spacerturm für mich immer, dass der Rahmen nicht wirklich passt und das Steuerrohr zu kurz ist...
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1235597 - 16.09.16 07:48 Re: leichtes Rad [Re: Wallfahrer]
Marius83
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 593
Bei cnc gibt es für relativ kleines Geld Carbonspacer, die zugegeben aber wirklich nur wenige Gramm sparen... Ob sich das Lohnt musst du selbst entscheiden.
Lieben Gruß, der Marius
Nach oben   Versenden Drucken
#1235598 - 16.09.16 07:51 Re: leichtes Rad [Re: Wallfahrer]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2421
In Antwort auf: Wallfahrer
Leider wiegt das Rad jetzt 10,05kg......aber da wird noch optimiert....

Optimierungspotential schein ja noch vorhanden zu sein zwinker . Warum zwei Flaschenhalter? Warum zwei Kettenblätter? Warum so viele Speichen? Warum so viele Zähne an den Ritzeln?

Weg mit der Bagage für die "Grammage" - die reinste Wallfahrt grins.
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1235601 - 16.09.16 07:57 Re: leichtes Rad [Re: Toxxi]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32445
Zitat:
irgendwie heißt ein riesiger Spacerturm für mich immer, dass der Rahmen nicht wirklich passt und das Steuerrohr zu kurz ist...

Klares jein. Die Rahmenbauer scheinen der Meinung »alles unter zwölf Zentimeter Sattelüberhöhung ist was für Memmen« zu sein. Schaftvorbauten waren ausziehbar und wichtig, weil nicht verstellbar, ist die Länge. Ich akzeptiere jedenfalls weder Nackenschmerzen noch dauernden Druck auf die Handgelenke und gleich gar nicht solches Gelaber wie »Du musst mehr trainieren, dann kannst Du auch sportliche Haltungen ertragen«. Das Fahrzeug wird an den Nutzer angepasst und nicht andersrum. Wenn das konstruktiv bedingt nur mit Buchsen zwischen Steuerrohr und Vorbauknochen geht, warum nicht? Ein größerer Rahmen wäre mit Sicherheit auch länger. Mir reicht eigentlich die Streckbank in der schon mehrfach erwähnten Folterkammer im Schloss von Wernigerode.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1235604 - 16.09.16 08:06 Re: leichtes Rad [Re: Friedrich]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9345
In Antwort auf: Friedrich
Optimierungspotential schein ja noch vorhanden zu sein zwinker . Warum zwei Flaschenhalter?
Zwei Flaschenhalter für zwei kleine Flaschen erscheinen mir auch sinnlos. Lieber einen, von dem man bei Bedarf den Lack noch abkratzt, für eine große PET-Flasche, die nur 29gr wiegt
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + Hauptsache, die Zeit geht rum.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1235614 - 16.09.16 09:13 Re: leichtes Rad [Re: Toxxi]
manfredf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2293
In Antwort auf: Toxxi
Naja, irgendwie heißt ein riesiger Spacerturm für mich immer, dass der Rahmen nicht wirklich passt und das Steuerrohr zu kurz ist...


genau so ist es. Da passt etwas nicht, und zwar grob. Sei es der Rahmen, oder sei es dass die Gabel zu wenig Einbauhöhe hat.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1235618 - 16.09.16 09:27 Re: leichtes Rad [Re: Falk]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19329
Hmmm... jein, da muss ich ein wenig widersprechen. Es gibt verschiedene Rahmengeometrien mit langen oder kurzen Steuerrohren, mit langen oder kurzen Oberrohren etc. 26"-Reiseradrahmen und 26"-MTB-Rahmen (Hardtail) mögen auf den ersten Blcik gleich aussehen, unterscheiden sich aber ziemlich deutlich bei den Maßen. Besonders auffällig ist da das Steuerrohr.

Aber klar, wenn es darum geht, einen vorhandenen Rahmen aufzubauen (und das ist natürlich immer sinnvoll), dann greift man eben zu den Anpassungsmöglichkeiten, die vorhanden sind. schmunzel Dazu gehören logischerweise Spacer.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1235620 - 16.09.16 09:30 Re: leichtes Rad [Re: Juergen]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19329
In Antwort auf: Juergen
Zwei Flaschenhalter für zwei kleine Flaschen erscheinen mir auch sinnlos. Lieber einen, von dem man bei Bedarf den Lack noch abkratzt, für eine große PET-Flasche, die nur 29gr wiegt

Hmmmm....

Ich bin mitt zwei Flaschenhaltern auch glücklicher. Sogar die Rennradfahrer fahren damit rum. Zum Trinken unterwegs ist eine 750-ml-Flasche viel angenehmer als eine 1,5-L-Flasche (weil handlicher). Außerdem lassen sich kleinere Flaschen i.d.R. unterwegs viel besser befüllen. Die meisten Wasserhähne sind nämlich saueng.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1235629 - 16.09.16 10:01 Re: leichtes Rad [Re: Toxxi]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32445
Zitat:
Es gibt verschiedene Rahmengeometrien mit langen oder kurzen Steuerrohren, mit langen oder kurzen Oberrohren etc. 26"-Reiseradrahmen und 26"-MTB-Rahmen (Hardtail) mögen auf den ersten Blcik gleich aussehen, unterscheiden sich aber ziemlich deutlich bei den Maßen.

Ich hatte da noch keine Auswahlmöglichkeit. Nur die, die mit dem einen Wahlessen in der Kantine verwandt ist: Friss es oder lass es.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1235631 - 16.09.16 10:06 Re: leichtes Rad [Re: Toxxi]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2940
Das fällt dann aber in die Kategorie "Bequemlichkeit" und ist nicht gewichtsoptimierend.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1235637 - 16.09.16 10:34 Re: leichtes Rad [Re: Falk]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2100
In Antwort auf: Falk
Zitat:
Es gibt verschiedene Rahmengeometrien mit langen oder kurzen Steuerrohren, mit langen oder kurzen Oberrohren etc. 26"-Reiseradrahmen und 26"-MTB-Rahmen (Hardtail) mögen auf den ersten Blcik gleich aussehen, unterscheiden sich aber ziemlich deutlich bei den Maßen.

Ich hatte da noch keine Auswahlmöglichkeit. Nur die, die mit dem einen Wahlessen in der Kantine verwandt ist: Friss es oder lass es.

Wenn man nur auf lediglich ein Modell/Hersteller fixiert ist, der dann keine passenden Größen anbietet, ist es aber eine selbst auferlegte Beschränkung und kein grundsätzliches Angebotsproblem.
Selbst als 2-Meter-Mann kann man Standardrahmen finden, die einen nicht zum Spacer-Turmbau zwingen, nur um ein ausgewogenes Sattel-Lenker-Niveau zu erreichen.

Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1235665 - 16.09.16 12:24 Re: leichtes Rad [Re: Toxxi]
Wallfahrer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 141
Hallo

Der hohe Spaceturm heißt ich habe die Gabel noch nicht gekürzt....

Wallfahrer
"Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen..."
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1235667 - 16.09.16 12:27 Re: leichtes Rad [Re: Behördenrad]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32445
Darf ich Deinen Beitrag rauskopieren, in ein paar Details anpassen und einfügen, wenn es mal wieder um den Fahrradtransport geht? Ich würde in diesem Fall nur »passende Größen« durch »Faltgelenke« ersetzen. Passt nahezu perfekt.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 9 von 10  < 1 2 ... 7 8 9 10 >


www.bikefreaks.de