Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
11 Mitglieder (Basti88, salabim, Seeadler, Gepäcktour, Frankenradler, Jole, 4 unsichtbar), 295 Gäste und 252 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28848 Mitglieder
96400 Themen
1510386 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2572 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 4 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >
Themenoptionen
Off-topic #1202116 - 02.04.16 07:02 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Friedrich]
Hansflo
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 3630
In Antwort auf: Friedrich
Der Pressekodex (siehe Richtlinie 12.1) des Deutschen Presserats sieht das anders.


Interessante Richtlinie. Ob sie für das Ziel der Vermeidung von Vorurteilen tatsächlich hilfreich ist, wage ich zu bezweifeln. Ich denke da an jene Silvesternacht von Köln, wo genau diese Information von den Behörden zurückgehalten wurde und der guten Absicht damit letztlich eher ein Bärendienst erwiesen wurde.

Hierzulande gehen die Medien mit diesen Informationen wesentlich unbefangener um. Nicht nur bei der Bezeichnung von Verdächtigen oder Tätern, sondern ganz allgemein. In der Notiz "der 30-jährige Deutsche konnte nur mehr tot aus der Lawine geborgen werden" ist die Nennung der Nationalität des Opfers für das Kriterium "für das Verständnis des berichteten Vorgangs besteht ein begründbarer Sachbezug" (Zitat aus der genannten Richtlinie) nicht wirklich erforderlich und trotzdem schätze ich die Information an sich.

Selbiges gilt für die beispielhaften Aussagen (aus der gestrigen bzw. heutigen Tageszeitung): "52-jährige Tschechin bei Arbeitsunfall schwer verletzt" oder "laut Anklage verübte der Pongauer 26 Einbrüche" und "bei sieben Coups war ein 26-jähriger Bosnier mit von der Partie".

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202117 - 02.04.16 07:16 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Friedrich]
JSchro
Nicht registriert
In Antwort auf: Friedrich
intensiv

Was willst Du mit den Anführungszeichen mitteilen?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202130 - 02.04.16 09:42 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: ]
BenjaminGs
Nicht registriert
Auch in der Stadt in der ich lebe, gibt es regelmäßig von der Polizei veröffentlichte Pressemeldungen über Straftaten und Unfälle die hier in der Gegend passiert sind.

Diese Meldungen werden von der Polizei erstellt, an die 2 lokalen Zeitungen weitergeleitet und von diesen wortwörtlich übernommen (!)

Ich erinnere mich, dass ein Mitarbeiter der Polizei sagte, diese Pressemeldungen sollten gar nicht objektiv informieren, sondern hätten einen erzieherischen Nutzen (!)
Das ist der Grund, warum man hier seit einigen Jahren in der lokalen Presse ständig auf dumpfe wiederholende Phrasen trifft á la "Der Radfahrer trug keinen Helm", "Dreister Einbrecher auf Flucht geschnappt", "Mutiger Bürger blablabla..." etc.

Die Meldungen die wir tagtäglich lesen, berichten eben NICHT objektiv über das was vorgefallen ist - der erwähnte Polizeimitarbeiter sagte auch noch, dass es eine Richtlinie gebe, dass beispielsweise über Sexualstraftaten nur in Ausnahmefällen berichtet werde (etwa wenn das zur Ergreifung des Täters hilfreich sei).

Ich würde mir wünschen, dass, wenn über Straftaten berichtet wird, auch die Nationalität der Täterin (auch Frauen begehen Straftaten!) oder des Täters benannt wird.
Wie, wenn nicht auf solche Weise, sollten sich Leute sonst ein Bild davon machen, was in ihrer Umwelt passiert?

(Das Alter von Straftätern wird, wenn ich mich erinnere, immer genannt. Dadurch wird ersichtlich dass junge Männer überdurchschnittlich häufig in Straftaten verwickelt sind. Dies ist auch statistisch immer wieder belegt. Besorgte Einwände von "Altersdiskriminierung" sind mir dabei noch nie zu Ohren gekommen - - -

Auf Medien, die mich mit schlecht geschriebenen Berichten erziehen wollen, habe ich überhaupt keine Lust...

Geändert von BenjaminGs (02.04.16 09:46)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202132 - 02.04.16 09:52 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: ]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17790
Von der Vorstellung, irgendjemand könnte irgendetwas objektiv darstellen, halte ich nichts. Das geht nicht.

Nichtsdestotrotz halte ich auch gewollt erzieherische Berichterstattung für fragwürdig. Wenn es um Meinung geht, okay, in Kommentaren etc. Aber die reine Berichterstattung sollte ermöglichen, sich eine Meinung zu bilden, nicht diese aufdrücken. Welche Informationen dafür notwendig sind, ist nicht so einfach. Bei der Nationalität von Straftätern habe ich noch keine Meinung, für mich gibt es für beide Seiten gute Argumente.
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1202141 - 02.04.16 10:57 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Friedrich]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: Friedrich
Zitat:
Mir ist (ernsthaft) nicht ganz klar, was du mir mitteilen willst, …

Ich wollte auf eine der neueren Methoden hinweisen.

Zitat:
… als sie mangels offener Grenzen ziemlich sicher nicht in die Länder transportiert wurden, die du vermutlich meinst.

Ich beziehe mich auf die letzten 20 - 25 Jahre


Tja, dass ich studiert habe ist leider länger als 25 Jahre her. zwinker Ernsthaft: die Geschichte im Wohnheim dürfte sich 1985 oder 86 abgespielt haben, so genau weiß ich das nimmer.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202208 - 02.04.16 22:28 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: ]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2747
In Antwort auf: JSchro

Was willst Du mit den Anführungszeichen mitteilen?

Dass man es sich nicht "leicht" zwinker gemacht hat in der nicht öffentlichen Plenumssitzung. In den Medien wurde ja einiges dazu geschrieben.
Fritz

Geändert von Friedrich (02.04.16 22:31)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202237 - 03.04.16 00:46 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: extraherb]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2068
In Antwort auf: extraherb
Mein Gott, wenn ich das lese, wird mir echt schlecht krank

Ehrlich gesagt wundere ich mich auch so ein bißchen. In all den Jahren sind mir genau 2 Sachen geklaut worden - ein Basekäppi wurde mir im Iran von ein paar übermütigen Moped-Halbstarken vom Kopf gerissen und in Indien ein Tacho, obwohl festgeschraubt, vom Rad, das im Hotelkeller stand. Dagegen stand die Ortliebtasche, die ich - ebenso in Indien - im Wartezimmer beim Arzt mitsamt Kamera-Ausrüstung für 2000 Euro vergessen hatte, nach mehreren Stunden noch immer da.
Nach oben   Versenden Drucken
#1202238 - 03.04.16 00:54 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Dergg]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24390
Tja, so sind die persönlichen Erfahrungen verschieden und man kann nie von solchen auf die Allgemeinheit schließen. Noch nicht einmal auf die eigene Zukunft.

Wahrscheinlich war ja die Geschichte von dem Radladen, den angeblich einer der Diebe in S.M.B.A. hat, frei erfunden. Ich hätte aber auch ganz schön blöde aus der Wäsche geschaut, wenn ich aus dem Laden, den es real dort gibt, herausgekommen wäre und meine Ortliebs oder sonstwas wären weg gewesen. So bleibt mir in der Erinnerung nur, daß ich das Rad penibel angeschlossen hatte und bezüglich der Taschen kein bangeres Gefühl hatte, als jedesmal, wenn ich in einen Laden etc reingehe und die Taschen am Rad lasse.

Fazit: daß ich bis auf ebenso zweimal in meiner Historie immer Glück hatte, kann sich in jedem Moment ändern.

Geändert von iassu (03.04.16 00:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#1202249 - 03.04.16 07:37 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: iassu]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11810
Überfallen und bestohlen werden kannst Du auch ohneauf Radreise zu sein. Die Gefahr in einem deutschen Regionalzug halte ich für unwesentlich höher.

Wenn ich mir jedesmal darum ein Kopp machen würde, bleibe ich lieber zuhause.

Ich bin meistens zu faul abends alle Taschen abzunehmen.

Statisch gesehen ist Deutschland weltweit mit führend was Diebstahl, Überfall, organisierte Kriminalität etc. angeht.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202261 - 03.04.16 09:17 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Thomas1976]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17790
In Antwort auf: Thomas1976
[...]Statisch gesehen ist Deutschland weltweit mit führend was Diebstahl, Überfall, organisierte Kriminalität etc. angeht.




Das mag ich nicht so recht glauben. Hast Du dafür eine Quelle?
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202283 - 03.04.16 11:00 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Hansflo]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
In Antwort auf: Hansflo
In Antwort auf: derSammy
Ganz einfach weil es für den eigentlichen Auftrag über eine stattgefundene Straftat zu informieren keine Rolle spielt.


Die Nationalität eines Verdächtigen oder Straftäters ist eine Information wie Alter, Beruf, Vorname, (abgekürzter) Nachname, Wohnort usw. eines Verdächtigen, nicht mehr und nicht weniger.

Medien sehen es gemeinhin als ihre Aufgabe, ihre Leser zu informieren und zu diesem Zwecke nehmen Leser gemeinhin ein Medium in Anspruch. Offenbar sehen das die Medienkonsumenten auch so und die meisten sind sogar bereit, für Informationen zu bezahlen.

Ich bin auch so einer, der sich gerne und viel informiert und, ääähm, vielen Dank und bei allem Respekt für deine Fürsorge über Relevanz oder Nicht-Relevanz, aber ich bilde mir doch gerne selber eine Meinung, was für mich relevant ist und ob eine Information eine Rolle spielt oder nicht. Das mag ich gar nicht, wenn jemand meint, mir sagen zu müssen, was ich wissen darf und was nicht.

Dass es auch Medien gibt, die mit Informationen tendenziös und polemisch umgehen, ist zwar schlimm, ändert aber nichts am Prinzip.

Hans

Kann da nur voll zustimmen. Um es noch klarer auszudrücken:
Medien, die sich als Volkspädagogen aufspielen brauche ich nicht und bezahle ich nicht (abgesehen von den Zwangsbeiträgen für die öffentlich-rechtlichen Pädagogiksender).
Mit der Verschleierung der Fakten sollen oftmals unliebsame Diskussionen und Fragen unterdrückt werden.
Medien, die Bedenken haben, das die Fakten "falsch" interpretiert werden, könnten sie z.B. in einem Kommentar selbst bewerten. Der Leser würde dann die Fakten kennen und könnte sich selbst überlegen, ob er sich dieser Meinung anschließt oder nicht. Das wäre der richtige Umgang.

In Österreich ist in der Hinsicht der Standard mit am schlimmsten. Was mich da am meisten geärgert hat war diese inkonsequente Heuchelei, die Nationalität wegzulassen, aber immer dazuzuschreiben, das es Männer waren. Anhand der Leserkommentare konnte man sich dann aber meist ein Bild machen, was wirklich Sache ist. Da sind andere Medien weiter und haben die Kommentarfunktion auch gleich abgeschafft.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1202284 - 03.04.16 11:01 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Grimbol]
Grimbol
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 204
Update:

Wir haben einen Anruf von der italienischen Polizei erhalten. Eine ältere Frau hat zwei Räder in nem Industriegebiet gefunden inkl Packtaschen und ein paar Frauenklamotten (zwei Tage nach der Tat). Daraufhin haben wir uns ein Auto geliehen und sind wieder runter. Die Räder sind oberflächlich in Ordnung (werden vom Fachmann nächste Woche gecheckt), die Sachen meiner Frau sind zu 90% wieder da. Diese standen in ner Plastiktüte in der Nähe. Von mir ist bis auf das Regenzeugs und ne Jacke alles weg. Vermutlich hatten es die Diebe "nur" auf die Elektronik abgesehen... ist immer noch ein großer Schaden, aber unsere rollenden "Herzstücke" sind wieder zu Hause - Glück gehabt.

--> wir werden uns das Radeln und den Kontakt mit Menschen nicht vermiesen lassen (hoffentlich, bis auf die Gruppe der Gewichtheber:)). Die aufmerksamme Dame hat nen Blumenstrauß von uns bekommen. Die italienische Polizei war auch super und hilfsbereit - muß auch mal gesagt werden.

Letztendlich ist es jetzt ein Schaden wie ne größere ungeplante Autoreparatur und dann auch noch die Waschmaschine.... Alles Materielle lässt sich früher oder später ersetzen. Der psychische Kratzer wird dann hoffentlich auf der nächsten Tour im Fahrt(gegen)wind heilen...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202290 - 03.04.16 11:10 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Holger]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
In Antwort auf: Holger
In Antwort auf: Thomas1976
[...]Statisch gesehen ist Deutschland weltweit mit führend was Diebstahl, Überfall, organisierte Kriminalität etc. angeht.




Das mag ich nicht so recht glauben. Hast Du dafür eine Quelle?

Ich würde sagen das ist eine recht unqualifizierte Aussage.

Hier mal eine Quelle für Raubüberfälle:
Raubüberfälle pro 100.000 Einwohner
Belgien an der Spitze, passt irgendwie in das Bild, das man vom belgischen Sicherheitsapparat und diversen Stadtvierteln in der letzten Zeit erhalten hat.
*****************
Freundliche Grüße

Geändert von HyS (03.04.16 11:11)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202296 - 03.04.16 11:29 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: HyS]
miba12
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 183
Syrien > 200 mal sicherer als Spanien.
Da weiß ich doch mein nächstes Reiseziel.
Erinnert mich irgendwie an die Statistik rechtsextremistischer Straftaten hierzulande.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202297 - 03.04.16 11:29 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Holger]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11810
In Antwort auf: Holger
In Antwort auf: Thomas1976
[...]Statisch gesehen ist Deutschland weltweit mit führend was Diebstahl, Überfall, organisierte Kriminalität etc. angeht.




Das mag ich nicht so recht glauben. Hast Du dafür eine Quelle?


Wenn ich wieder zuhause suche ich mal den Bericht aus der RP.

Es sind nicht nur Raubüberfälle gemeint. Weltweit ist Deutschland Spitzenreiter im Bezug auf Wohnungseinbrüche.

Was ich eigentlich ausdrücken will, hier im Forum geht immer mehr der Trend in meinen Augen dahin, dass alles was über den Alpen ist, hochkriminell sein zu scheint.

Passt zu dem Trend und der Angstmacherei der Rechtspublizisten in unserer Gesellschaft.
Nach oben   Versenden Drucken
#1202298 - 03.04.16 11:30 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Grimbol]
miba12
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 183
Glückwunsch, daß ihr mit einem blauen Auge davon gekommen seid.
Und danke fürs reinstellen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202299 - 03.04.16 11:30 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: miba12]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11810
In Antwort auf: miba12
Syrien > 200 mal sicherer als Spanien.
Da weiß ich doch mein nächstes Reiseziel.
Erinnert mich irgendwie an die Statistik rechtsextremistischer Straftaten hierzulande.


In Syrien wirst Du nicht überfallen, sondern gleich erschossen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202304 - 03.04.16 11:39 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Thomas1976]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3683
Ich weiß nicht, ob es in Syrien im Moment die passenden Statistiken gibt. Aber vor der Demokratisierung wurde da überhaupt nicht geklaut.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202306 - 03.04.16 11:44 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Fricka]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2963
In Antwort auf: Fricka
Aber vor der Demokratisierung wurde da überhaupt nicht geklaut.
Zumindest statistisch gesehen...
Nach oben   Versenden Drucken
#1202310 - 03.04.16 11:49 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Grimbol]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6693
In Antwort auf: Grimbol
Update:

Vermutlich hatten es die Diebe "nur" auf die Elektronik abgesehen... ist immer noch ein großer Schaden, aber unsere rollenden "Herzstücke" sind wieder zu Hause - Glück gehabt.


erstmal Glückwunsch das der Schaden doch was minimiert ist aber das ganze reicht ja immer noch. Von den was das an Nerven uns zusatzkostend verursacht hat


Aber auch wenn wir als Reiseradler nicht so gerne hören wollen, das was wir da als Gut und Teuer sehen, ist in den Augen der Diebe nicht immer das selbe. Räder zu vertickern ist immer aufwendige als wie jetzt Elektronik und die Dörfer auf dem Balkan sollten doch auch langsam mit Reiseräder und Dosen gesättigt sein zwinker
Präventionparadoxum

Man sieht Schäden nicht, die ausgeblieben sind
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202312 - 03.04.16 11:53 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: HyS]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6693
In Antwort auf: HyS
In Antwort auf: Holger
In Antwort auf: Thomas1976
[...]Statisch gesehen ist Deutschland weltweit mit führend was Diebstahl, Überfall, organisierte Kriminalität etc. angeht.




Das mag ich nicht so recht glauben. Hast Du dafür eine Quelle?

Ich würde sagen das ist eine recht unqualifizierte Aussage.

Hier mal eine Quelle für Raubüberfälle:
Raubüberfälle pro 100.000 Einwohner
Belgien an der Spitze, passt irgendwie in das Bild, das man vom belgischen Sicherheitsapparat und diversen Stadtvierteln in der letzten Zeit erhalten hat.



bin öfters in Brüssel (familiär) und hab noch keinen Raubüberfall da erlebt, aber ich wohne ja auch in der kriminalitäts Hauptstadt von D ...... laut Statistik zwinker und hier ist mir auch noch nichts passiert. Nichtmals ein Rad hat man mir geklaut.
Präventionparadoxum

Man sieht Schäden nicht, die ausgeblieben sind
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202314 - 03.04.16 11:59 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: HyS]
JSchro
Nicht registriert
In Antwort auf: HyS

Kann da nur voll zustimmen. Um es noch klarer auszudrücken:
Medien, die sich als Volkspädagogen aufspielen brauche ich nicht und bezahle ich nicht (abgesehen von den Zwangsbeiträgen für die öffentlich-rechtlichen Pädagogiksender).
Mit der Verschleierung der Fakten sollen oftmals unliebsame Diskussionen und Fragen unterdrückt werden.
Medien, die Bedenken haben, das die Fakten "falsch" interpretiert werden, könnten sie z.B. in einem Kommentar selbst bewerten. Der Leser würde dann die Fakten kennen und könnte sich selbst überlegen, ob er sich dieser Meinung anschließt oder nicht. Das wäre der richtige Umgang.


Da wäre die Frage, warum sind die, die diese Meinung teilen, nicht in den Medien anzutreffen? Soll heißen, warum spiegelt sich dieser Standpunkt so wenig bei Medienmacher wieder?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202315 - 03.04.16 12:00 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Thomas1976]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
In Antwort auf: Thomas1976
Weltweit ist Deutschland Spitzenreiter im Bezug auf Wohnungseinbrüche.
[...]

Passt zu dem Trend und der Angstmacherei der Rechtspublizisten in unserer Gesellschaft.


Für die Linkspopulisten ist das natürlich völlig in Ordnung.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202324 - 03.04.16 12:50 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: ]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
In Antwort auf: JSchro
In Antwort auf: HyS

Kann da nur voll zustimmen. Um es noch klarer auszudrücken:
Medien, die sich als Volkspädagogen aufspielen brauche ich nicht und bezahle ich nicht (abgesehen von den Zwangsbeiträgen für die öffentlich-rechtlichen Pädagogiksender).
Mit der Verschleierung der Fakten sollen oftmals unliebsame Diskussionen und Fragen unterdrückt werden.
Medien, die Bedenken haben, das die Fakten "falsch" interpretiert werden, könnten sie z.B. in einem Kommentar selbst bewerten. Der Leser würde dann die Fakten kennen und könnte sich selbst überlegen, ob er sich dieser Meinung anschließt oder nicht. Das wäre der richtige Umgang.


Da wäre die Frage, warum sind die, die diese Meinung teilen, nicht in den Medien anzutreffen? Soll heißen, warum spiegelt sich dieser Standpunkt so wenig bei Medienmacher wieder?

Es werden dazu einige Gründe diskutiert, aber letztlich kann ich es tatsächlich nicht nachvollziehen, warum insbesondere die herkömmlichen Medien bei bestimmten Themen so unglaublich unkritisch sind und ihrer Aufgabe nicht nachkommen.
Die kritische Hinterfragung findet heute in mehr oder weniger seriösen Blogs statt. Ich lese derzeit gerne Tichys Einblick. Da bekommt man so einiges mit und die Blogbetreiber sind so seriös verwurzelt, das sie auch in öffentlich-rechtlichen Talks immer wieder eingeladen werden.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1202326 - 03.04.16 12:58 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Grimbol]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24390
Na denn Glückwunsch zum Glück im Unglück. Immerhin.

Sie brauchten also eine ältere Frau, um die Räder zu finden. Man sollte doch glauben können, daß das ein paar Streifenwagenbesatzungen auch möglich gewesen sein sollte. Aber was sind schon ein paar Radtouristen, deren "Heiligtümer" und Drahtesel. Eine Krähe der anderen....? Ach, gehn wir radfahren, ist so schönes Wetter.
Nach oben   Versenden Drucken
#1202339 - 03.04.16 13:57 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: iassu]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1723
In Antwort auf: iassu
Ach, gehn wir radfahren, ist so schönes Wetter.

Du sagst es zwinker

Gruß Thomas
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...
Nach oben   Versenden Drucken
#1202343 - 03.04.16 14:13 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: iassu]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6693
In Antwort auf: iassu
Na denn Glückwunsch zum Glück im Unglück. Immerhin.

Sie brauchten also eine ältere Frau, um die Räder zu finden. Man sollte doch glauben können, daß das ein paar Streifenwagenbesatzungen auch möglich gewesen sein sollte. Aber was sind schon ein paar Radtouristen, deren "Heiligtümer" und Drahtesel. Eine Krähe der anderen....? Ach, gehn wir radfahren, ist so schönes Wetter.


wo sollen die denn anfangen und aufhören mit dem Suchen? Die ältere Dame war da bestimmt auch nicht suchen, zu mindestens nicht nach diesen Rädern. Meinst du, das die Polizei alle Streifen rausschickt nach der Anzeige? Das machen die auch noch nicht mal bel Autos.
Präventionparadoxum

Man sieht Schäden nicht, die ausgeblieben sind
Nach oben   Versenden Drucken
#1202396 - 03.04.16 19:01 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Oldmarty]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12410
Ich denke auch nicht, dass die Polizei sich mit der Suche nach Fahrrädern beschäftigen wird - die haben sicher andere Sorgen. Der Fall zeigt übrigens auch, dass Reiseräder an sich gar nicht sehr gefährdet sind. Sporträder lassen sich viel leichter an den Mann bringen. Im Zusammenhang mit Reiserädern ist für Diebe lediglich interessant, dass die Fahrer Wertgegenstände (Geld, Kreditkarten, Ausweise, Kamera, ...) mitführen, da diese eben bei einer Reise nicht zuhause oder im Hotel gelassen werden können. Gebrauchte Zelte, Schlafsäcke oder gar Kleidung ist uninteressant. Bei Fahrrädern wären höchsten Komponenten von Interesse, wobei dann aber schon Experten unter den Dieben sein müssten. Aber selbst eine Rohloff-Schaltung lässt sich schlecht verkaufen, wenn sie schon registriert wurde.

Das Hauptziel eines Diebstahls ist daher am ehesten die Lenkertasche und die ist bei mir nie alleine am Rad.

Ich freue mich, dass die Fahrräder wieder aufgefunden wurden. Für die Besitzer haben die doch einen größeren Wert!
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1202404 - 03.04.16 19:22 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Keine Ahnung]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: Keine Ahnung

Das Hauptziel eines Diebstahls ist daher am ehesten die Lenkertasche und die ist bei mir nie alleine am Rad.


Ich hab sie dafür schon mal auf dem Hof stehen lassen und bin weggefahren. wirr Fazit: eigene Blödheit ist mindestens so gefährlich wie ein potenzieller Dieb.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1202405 - 03.04.16 19:23 Re: Warnung Vorort Verona! [Re: Grimbol]
irg
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 6343
Ich freue mich mit euch!

Ihr habt ein seltenes Pech gehabt und jetzt verhältnismäßig großes Glück, dass ihr den Großteil wieder bekommen habt!

Ich habe auf Radtouren nur einen einzigen Diebstahlsversuch erlebt. Da haben ein paar junge kroatische Schlingel an meinen Packtaschen herum gefingert, ob sie was mitgehen lassen können. Ich habe aus dem dunklen Geschäft für sie unsichtbar zugesehen, wie der größte Schlingel seine Hand in meinen Müllsack vom letzten Wildcampen gesteckt hat, ohne zu sehen, was drin war. Deshalb habe ich gewartet, bis er die Ameisen gefunden hat, die noch von der Nacht drin waren. Sein ekelverzerrtes Gesicht war sehenswert und mir ein Genuss!

Ich glaube nach wie vor, dass Diebstähle auf Radtouren sehr, sehr selten vorkommen. Aber unmöglich sind sie natürlich nie. Nicht einmal im verrufenen Süditalien habe ich eine ungute Situation erlebt.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 4 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >


www.bikefreaks.de