Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (Nobody1967, snoopy_226k, Räuber Kneißl, luckyloser, Oldmarty, Pfannastieler, 10 unsichtbar), 46 Gäste und 193 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26919 Mitglieder
90568 Themen
1391181 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3317 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 5 von 5  < 1 2 3 4 5
Themenoptionen
#1197711 - 13.03.16 21:38 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: panta-rhei]
kawa9999
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 355
Der TE hat die ganze Diskussion verfolgt und alle 119 Beiträge mitgelesen.
Das mit den Waschlappen scheint mir die beste Lösung, zusammen ggf. mit den DIY Dusche als zweite variante. Es sind auf jeden fall sehr sehr viele und gute Tipps da. Vielen herzlichen dank an alle.

Das man auch problemlos ohne duschen klar kommt ist mir auch klar. Manche personen haben aber manche Probleme, die ich jetzt nicht in detail beschreiben will. Es geht aber uberhaupt nicht darum stickig zu sein oder zu stinken. Das ist mir egal.
Nach oben   Versenden Drucken
#1197722 - 14.03.16 00:55 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: panta-rhei]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20489
In Antwort auf: panta-rhei
... Zumindest wenn er aus irgendeinem dnklen Mikrofaserfrottée ist und nicht aus heller, dicker Baumwolle.

OT: Neue Quelle für hybsche Traveltowels (aus Mirkofaserfrottee)...

Deine Begeisterung für das Mikrofaserzeuchs kann ich nicht teilen. Ich finde solche Handtücher und Waschlappen absolut widerlich auf der Haut und gebe zu bedenken, daß die Herstellung davon, wie auch bei allen überigen Funktionsstoffen irgendwas zwischen verheerend für Mensch und Umwelt und Ichwillsliebernichtgenauerwissen beheimatet liegt.

Wir machen uns hier in die Hose, wenn irgendwelche maximal hochgezüchteten Nanodetektivgeräte ein erhöhtes Feinstaubaufkommen diagnostizieren und im fernen Osten atmen die Frauen und Kinder bei der Produktion unserer Textilien ihr kurzes Leben lang aberwitzige Mengen von Substanzen ein, die hier glatt verboten sind. Wenn ich mich recht erinnere, wurde die Produktion bestimmter Arten der Fleecestoffe hier untersagt.

Soweit mal ganz pauschal und undifferenziert meine Gefühlsäußerungen zum Thema Kunstfasertextilien.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (14.03.16 00:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1197728 - 14.03.16 05:57 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: iassu]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3211
Ich finde den Microstoff furchtbar. Er trocknet nicht sondern schmiert die Feuchtigkeit über die Haut. So empfinde ich es jedenfalls. Mir geht nichts über ein grobes trocknendes Handtuch das einem das Gefühl gibt auch trocken zu sein.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1197729 - 14.03.16 06:01 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: Dipping]
paschukanis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 469
In Antwort auf: Dipping
Du nimmst wieder verwendbares Clopapier? wirr

In vielen Ländern dieser Welt auch als 'linke Hand' bekannt cool
“Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering.”

– Yoda

Geändert von paschukanis (14.03.16 06:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#1197746 - 14.03.16 08:15 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: iassu]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14970
In Antwort auf: iassu
und im fernen Osten atmen die Frauen und Kinder bei der Produktion unserer Textilien ihr kurzes Leben lang aberwitzige Mengen von Substanzen ein, die hier glatt verboten sind.


Ohne das kleinreden zu wollen: gilt das für Baumwolle, die intensivst mit Spritzmitteln behandelt wird nicht ganz genauso?

Ich benutze unterwegs einen Baumwoll-Waschlappen und ein Kunstfaser-Handtuch.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1197747 - 14.03.16 08:20 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: cyclerps]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12452
In Antwort auf: cyclerps
Ich finde den Microstoff furchtbar. Er trocknet nicht sondern schmiert die Feuchtigkeit über die Haut.
Ich denke, dann du solltest du den Hersteller wechseln. Es gibt durchaus Unterschiede; Frotteeartiges gibt es nämlich auch.

Diese rauen Microfasertücher haben aber den Nachteil, dass in freier Natur jeder Grashalm und Pollen sich darin verhakt.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1197752 - 14.03.16 08:29 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: iassu]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12452
Ich frage dich, was pauschal bei der Produktion von Baumwollprodukten ökologischer sein soll als bei der Produktion von Garnen aus Polyester und Polyamid. Der Anbau von Baumwolle ist wie bei allen Monokulturen sehr pestizidbehaftet, der Wassserverbrauch ist enorm.

Ich möchte Plastetücher (da gibt es durchaus große Unterschiede in der Haptik) nicht mehr missen. Sie trocknen schneller, nehmen weniger Platz weg und nehmen größere Wassermengen auf als Baumwolle.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1197754 - 14.03.16 08:34 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9336
In Antwort auf: kawa9999
Das mit den Waschlappen scheint mir die beste Lösung, zusammen ggf. mit den DIY Dusche als zweite variante.
Kennst Du das Gefühl, wenn dein Erziehungsberechtigter dir als Kind mit dem dicken Daumen im Waschlappen den Mund putzen wollte? weinend böse
Seit diesem Kindheitstrauma hab ich so einen Lappen nie wieder angerührt.

Seitdem ich mit dem Rad unterwegs bin, benutze ich ein Shirt, die Unterhose oder den Buff, um mir das Duschgel vom Körper zu wischen. Ergebnis: Hemd sauber, Hose sauber, Buff sauber und ich bleib sauber!
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + Hauptsache, die Zeit geht rum.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1197755 - 14.03.16 08:37 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: Juergen]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14970
In Antwort auf: Juergen
Kennst Du das Gefühl, wenn dein Erziehungsberechtigter dir als Kind mit dem dicken Daumen im Waschlappen den Mund putzen wollte? weinend böse


Interessant, was es so für Mundputztraumen gibt. Bei mir war es die Erziehungsberechtigte, die aufs Tempotaschentuch gespuckt hat, um mir den Mund zu putzen. schockiert Da nehm ich doch lieber nen Waschlappen...

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1197757 - 14.03.16 08:40 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: Martina]
JSchro
Nicht registriert
In Antwort auf: Martina
An der Stelle, an der man sein Trinkwasser auffüllt, kann man problemlos einen Waschlappen ausspülen.

Eben nicht unbedingt. In Nordskandinavien habe ich mein Wasser über mehrere Tage aus Bächen entnommen. Ab dem Polarkreis wurden die Kirchenwasserhähne Mangelware. Und ich spüle den Lappen nicht darin aus, wo auch andere trinken könnten, weil sie sich ähnlich fortbewegen.

Man könnte jetzt den Waschlappen im Topf ausspülen. Aber, und das ist was ich wissen wollte, wie viel Seife kommt raus und die wesentlich wesentlich wichtigere Frage, wie viel Seife kommt in den Bach, wenn ich mit dem Topf, das Wasser für einen weiteren Spülgang schöpfe. Okay ich könnte noch meine Wasserflasche nutzen. Praktisch ist anders.
Nach oben   Versenden Drucken
#1197764 - 14.03.16 08:53 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: ]
Chris-Nbg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1626
In Antwort auf: JSchro
Okay ich könnte noch meine Wasserflasche nutzen. Praktisch ist anders.

Oh neiiin, wie uuunpraktisch! Ich reise ja gerne wochenlang mit dem Rad durch die Wildnis und nehme die verschiedensten Widrigkeiten auf mich, aber ab und an mal die Trinkflasche im Bach mit Wasser zu füllen, um dann den Waschlappen 20 Meter vom Wasser entfernt auszuspülen ist mir VIEL zu umständlich! zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1197769 - 14.03.16 09:09 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: ]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14970
In Antwort auf: JSchro
[
Eben nicht unbedingt. In Nordskandinavien habe ich mein Wasser über mehrere Tage aus Bächen entnommen. Ab dem Polarkreis wurden die Kirchenwasserhähne Mangelware.


Ich war bisher nur in Finnland nördlich des Polarkreises. Tankstellen sind dort häufiger als Kirchen. Die hatten alle ein öffentliches WC *und* eine Waschmöglichkeit (darunter verstehe ich ein Waschbecken, hinter dem man die Tür zumachen kann.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1197773 - 14.03.16 09:13 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: Chris-Nbg]
JSchro
Nicht registriert
In Antwort auf: Chris-Nbg
In Antwort auf: JSchro
Okay ich könnte noch meine Wasserflasche nutzen. Praktisch ist anders.

Oh neiiin, wie uuunpraktisch! Ich reise ja gerne wochenlang mit dem Rad durch die Wildnis und nehme die verschiedensten Widrigkeiten auf mich, aber ab und an mal die Trinkflasche im Bach mit Wasser zu füllen, um dann den Waschlappen 20 Meter vom Wasser entfernt auszuspülen ist mir VIEL zu umständlich! zwinker


Du hast meine Frage nicht verstanden, wie oft muss man spülen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1197778 - 14.03.16 09:26 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: StephanBehrendt]
Holger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 15326
In Antwort auf: StephanBehrendt
[…]Ich möchte Plastetücher (da gibt es durchaus große Unterschiede in der Haptik) nicht mehr missen. Sie trocknen schneller, nehmen weniger Platz weg und nehmen größere Wassermengen auf als Baumwolle.


Ich auch nicht. Das unangenehme Gefühl kenne ich allerdings auch, ebenso wie das Gefühl, nicht richtig trocken zu werden. Aber dann kaufte ich mir ein anderes Kunstfaserhandtuch - und das war viel besser. Ziemlich deutlicher Unterschied in der Haptik, in der Tat. Gewicht und schnelle Trocknungszeit sind für mich das Hauptkritierium. Ich habe auf Radreisen kaum noch Baumwolle dabei, auch nicht zum Anziehen.
.
Nach oben   Versenden Drucken
#1197782 - 14.03.16 09:33 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1796
Ich glaube hier machen es sich manche ein bisschen zu schwer. Dann entnimmt man halt das Wasser der Quelle, füllt es ab, trägt es weg, wäscht dann das Zeug aus und nimmt keine Seife.

Mit ein wenig gesundem Menschenverstand kann man sicher aus den ganzen Tipps hier was machen zwinker

Geändert von dhomas (14.03.16 09:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1197789 - 14.03.16 09:41 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: dhomas]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14970
In Antwort auf: dhomas

Mit ein wenig gesundem Menschenverstand kann man sicher aus den ganzen Tipps hier was machen zwinker


Eben. Selbstverständlich ist niemand gezwungen, Waschlappen zu benutzen, wenn er die eklig findet. Ich find die Dinger immerhin so praktisch, dass ich schonmal unterwegs einen nachgekauft habe.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1197804 - 14.03.16 10:48 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: StephanBehrendt]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20489
In Antwort auf: StephanBehrendt
Ich frage dich, was pauschal bei der Produktion von Baumwollprodukten ökologischer sein soll als bei der Produktion von Garnen aus Polyester und Polyamid. Der Anbau von Baumwolle ist wie bei allen Monokulturen sehr pestizidbehaftet, der Wassserverbrauch ist enorm.

Das war mir bekannt. Ich wollte nur in die andere Richtung argumentieren: Die Kunstfaserteile sind auch nicht das Gelbe vom Ei und das Heil der Welt.

Außerdem sind sie im Falle von Entsorgung nach Nicht-mitteleuropäischem-Standard Sondermüll und dürften, genauso, wie jedes andere wild entsorgte Plastik, in den Meeren landen. Die Mikrofasern werden dort nicht, ebensowenig wie Mikrorückstände von Plastiktüten, den Fischen zur Wellnessveranstaltung taugen.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (14.03.16 10:49)
Nach oben   Versenden Drucken
#1197814 - 14.03.16 11:29 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: iassu]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12452
In Antwort auf: iassu
Außerdem sind sie im Falle von Entsorgung nach Nicht-mitteleuropäischem-Standard Sondermüll und dürften, genauso, wie jedes andere wild entsorgte Plastik, in den Meeren landen. D
Was möchtest du uns, auf die dein Szenario der wilden Entsorgung von Plastelappen nicht zutrifft, mit deinem Wissen sagen? Sollen wir jetzt Baumwolllappen in die wogende See werfen? verwirrt
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1197817 - 14.03.16 11:36 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: StephanBehrendt]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20489
och, eigentlich nichts. Gratuliere zu deinem dialektischen Kunstgriff. Auf einen Beitrag so zu antworten, daß man fragt, was er einem sagen will, ist genial, da muß man erstmal drauf kommen. Das ist so, wie wenn man nach einer Witzerzählung nach der Pointe fragt: Und dann?

Richtig gut, Stephan, habe mich amüsiert.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (14.03.16 11:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#1197873 - 14.03.16 16:18 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: iassu]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1812
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: panta-rhei
... Zumindest wenn er aus irgendeinem dnklen Mikrofaserfrottée ist und nicht aus heller, dicker Baumwolle.

OT: Neue Quelle für hybsche Traveltowels (aus Mirkofaserfrottee)...

Deine Begeisterung für das Mikrofaserzeuchs kann ich nicht teilen. Ich finde solche Handtücher und Waschlappen absolut widerlich auf der Haut und gebe zu bedenken, daß die Herstellung davon, wie auch bei allen überigen Funktionsstoffen irgendwas zwischen verheerend für Mensch und Umwelt und Ichwillsliebernichtgenauerwissen beheimatet liegt.


Na ja, jedem das seine. Aber auf Tour sind die micorfaserhandtücher wirklich durch nichts zu ersetzen. Abgesehen davon, dass sie schnell trocknen lassen sie sich sogar nass verwenden. Damals als ich noch mit normalen Handtüchern unterwegs war wurde die Körperpflege und das anschließende abtrocknen oft schon nach 2 Tagen Regenwetter zum Problem. Weil das Handtuch nicht getrocknet ist. Das Micorfaserding kommt mit unter die Dusche wird ausgewrungen und erfüllt sofort seinen Zweck.

Also ich kann mir nicht mehr vorstellen ohne so ein Teil auf Tour zu gehen.

Gruß
Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1197876 - 14.03.16 16:36 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: Martina]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2050
In Antwort auf: Martina
In Antwort auf: Juergen
Kennst Du das Gefühl, wenn dein Erziehungsberechtigter dir als Kind mit dem dicken Daumen im Waschlappen den Mund putzen wollte? weinend böse


Interessant, was es so für Mundputztraumen gibt. Bei mir war es die Erziehungsberechtigte, die aufs Tempotaschentuch gespuckt hat, um mir den Mund zu putzen. schockiert Da nehm ich doch lieber nen Waschlappen...

Martina

Bei uns war es der (stinkige) Spüllappen aus der Küche, der selber wiederum aus irgendwelchen Wäschresten geschnitten war.

Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1197880 - 14.03.16 16:43 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: LudgerP]
Hansebiker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1388
Unterwegs in Deutschland

Ich hätte nicht vermutet, dass es in unserer Kindheit so perverse Menschen gab, die Kindern so etwas antaten. Mein Gott, hatte ich eine glückliche Kindheit -aber leider auch kaputte Zähne-.
LG aus HL



Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1197886 - 14.03.16 17:09 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: Hansebiker]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13066
Zitat:
dass es in unserer Kindheit so perverse Menschen gab, die Kindern so etwas antaten

Nenn meine Mutter nicht pervers. böse zwinker
Gruß
Uli
Plural-Verben ist out!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1197890 - 14.03.16 17:32 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: Hansebiker]
BeBor
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5931
In Antwort auf: Hansebiker
Ich hätte nicht vermutet, dass es in unserer Kindheit so perverse Menschen gab, die Kindern so etwas antaten.

Es gab auch noch nicht "Kalbfleisch mit Möhren" von Hipp, fertig püriert. Das haben die Mamas früher im Mund gemacht.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1197892 - 14.03.16 17:48 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: BeBor]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2050
Ende der 50er gabs das nur ohne Kalbfleisch.
Nach oben   Versenden Drucken
#1197920 - 14.03.16 18:56 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: LudgerP]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2411
In Antwort auf: LudgerP

Bei uns war es der (stinkige) Spüllappen aus der Küche, der selber wiederum aus irgendwelchen Wäschresten geschnitten war.

Und ich dünkte mich als Exot weil ich im Bretterscheisshaus "Neuer Weg" oder "Scintea" las und mir die Nomenklatura Zwecks Hygiene durch die Arschkerbe zog während auf dem Misthaufen nebenan der Hofgockel Orgien feierte.
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1197974 - 14.03.16 21:08 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: LudgerP]
BeBor
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5931
In Antwort auf: LudgerP
Ende der 50er gabs das nur ohne Kalbfleisch.

... och, dafür mit Eisbein, Hühnermägen, Blutwurst oder anderen Köstlichkeiten dieser goldenen Zeit.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1198118 - 15.03.16 18:48 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: dhomas]
legorado
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 297
In Antwort auf: dhomas
Mit ein wenig gesundem Menschenverstand kann man sicher aus den ganzen Tipps hier was machen zwinker

Völlig richtig und das sogar mit max. 10% der Beiträge hier. Wenn man will kann man alles verkomplizieren und einen Hacken finden, muss man aber nicht!
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 5 von 5  < 1 2 3 4 5


www.bikefreaks.de