Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
12 Mitglieder (Mikel265, Biketourglobal, Bernie, amati111, amseld, 7 unsichtbar), 73 Gäste und 419 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29320 Mitglieder
97880 Themen
1537284 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2204 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 68
Sickgirl 57
Rennrädle 49
Nordisch 41
Juergen 38
Themenoptionen
#1146205 - 28.07.15 08:22 Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland
Dr.med. Denrasen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 29
Unterwegs in Deutschland

Dauer:29 Tage
Zeitraum:1.6.2015 bis 29.6.2015
Entfernung:2500 Kilometer
Bereiste Länder:deDeutschland
eeEstland
lvLettland
ltLitauen
plPolen

So jetzt hab ich endlich mal etwas Zeit für eine kleine Zusammenfassung.

Gefahrene Strecke: 2500km
Höhenmeter gesamt: 10.000m
Reisedauer: 29 Tage



Prolog

Im Juni ging es auf zu meiner ersten längeren Fahrradtour. Für die vielen Ratschläge und Tipps der Mitglieder hier im Forum bin ich sehr dankbar! Auch habe ich durch dieses Forum einen begeisterten Mitfahrer gefunden. Zu zweit ist doch alles schöner.


Route

Es ging von meiner Heimat, dem Münsterland, sehr nahe der holländischen Grenze, quer durch Deutschland zu meinem Mitfahrer in Sachsen-Anhalt. Von da aus ging es weiter nach Polen, mit einem großen Bogen über Krakau. Dann fuhren wir weiter durch Litauen und Lettland bis zu unserem Ziel Tallinn in Estland. Von dort aus ging es mit dem Flugzeug (Airbaltic) zurück. Die ungefähre Route kann der folgenden Karte entnommen werden:



Allgemeines

Im Schnitt sind wir 100km pro Tag gefahren (min. waren 80km und max. 155km). Von den 29 Tagen sind wir an 5 Tagen nicht gefahren für Sightseeing und Erholung. Übernachtet haben wir in Hotels/Pensionen in den größeren Städten.

Übernachtungsmöglichkeiten waren eigentlich immer einfach zu finden. Nur in Radom in Polen, einer größeren Stadt waren alle Hotels ausgebucht aufgrund eines Basketball Events. Eine freundliche Frau an der Rezeption eines vollen Hotels hat dann für uns 20min rumtelefoniert und das letzte freie Hotelzimmer in der Stadt organisiert. Danach haben wir dann in den größeren Städten per HRS reserviert um auf Nummer sicher zu gehen und nicht lange suchen zu müssen. Kostenloses WLAN gab es überall, selbst bei einer Pension in Litauen für 10 Euro pro Nacht.


Impressionen

Deutschland







----------------------------

Polen

Breslau:
Unheimlich viele Kirchen. Sehr Sehenswerte Altstadt mit großen, bebautem Marktplatz.








Krakau:
Sehr schöne Altstadt, viele Sehenswürdigkeiten (Wawel Festung etc.). Highlight ist das jüdische Viertel wo in den letzten Jahren unheimlich viele Kneipen/Restaurants eröffnet haben. Auch einige Hebräische mit koscherem Essen.








Warschau:
Die Altstadt ist im Vergleich mit den anderen Städten weniger sehenswert. Durch die fast vollständige Zerstörung beim Warschauer Aufstand gibt es kaum Sehenswürdigkeiten. Die meisten Häuser der Altstadt sind in den sozialistischen Stil der 50er Jahre gebaut worden.








----------------------------

Litauen

Vilnius:
Mittelalterliche Altstadt, nette Restaurants in uralten Häusern und Innenhöfen. Alles nicht günstig aber noch bezahlbar. Die sehr beeindruckende Burg Trakai liegt nur 30km entfernt.






----------------------------

Lettland

Riga:
Nicht ganz so alte Stadt mit vielen Jugendstil Häusern. Fand ich nicht so spannend. In der Altstadt gibt es vereinzelt einige wenige mittelalterliche Gebäude. Preise sind wie in Deutschland. Viele deutsche Touristen. Laut Wiki sind 44% der Einwohner Rigas Russen. Russisch hört man auch überall in der Stadt und es gibt russische Schilder etc.

----------------------------

Estland

Tallinn:
Die teuerste Stadt der Reise, wo das Preisniveau höher liegt wie in Deutschland. Allerdings ist die sehr große mittelalterliche Altstadt mit 25 erhaltenen Wachtürmen und der Stadtmauer sehr sehenswert.





mfg
Dr. med.
Nach oben   Versenden Drucken
#1146409 - 28.07.15 21:13 Re: Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland [Re: Dr.med. Denrasen]
Kettensalat
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 50
Unterwegs in Deutschland

Danke für den Bericht und die schönen Bilder.
Polen würde ich auch mal gerne mit dem Rad bereisen.
Gruß
Robert
Nach oben   Versenden Drucken
#1146629 - 29.07.15 18:18 Re: Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland [Re: Dr.med. Denrasen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.981
Auch mich hat der Bericht interessiert, da Litauen und Polen evtl. nächstes Jahr auf meiner Tourliste stehen werden.

Danke.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1148657 - 09.08.15 09:40 Re: Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland [Re: Dr.med. Denrasen]
Flying Squirrel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Hallo Dr. med.,
vielen Dank fuer den tollen Reisebericht! Ich bin auch gerade auf einer aehnlichen Route mit einem Freund unterwegs und wollte dich fragen wie dir die Fahrradwege so gefielen. Wir haben uns naemlich nach der Strecke Ainazi -> Riga dazu entschlossen in Lettland und Litauen nicht weiter Fahrrad zu fahren, weil wir unheimlich viele gefaehrliche Situationen auf den Strassen erlebt haben (wahnsinnige Ueberholmanoever, seeeehr knappes Vorbeifahren, etc.) . Jetzt sind wir mit einem Schnellbus nach Vilnius gereist und wollen ab Polen den Rest unserer Tour mit dem Fahrrad fortsetzen. War es bei euch aehnlich?
Nach oben   Versenden Drucken
#1149145 - 10.08.15 21:31 Re: Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland [Re: Flying Squirrel]
Radmonaut
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 26
Hallo, ich bin auch gerade von Ainazi nach Riga geradelt. Allerdings bin ich hinter Ainazi nicht auf die Autobahn, sondern bin parallel dazu weiter im Landesinneren gefahren. In Tuja bin ich dann aber auch auf die A1 / E67, und von dort aus bis nach Riga geradelt. Ich hatte keine gefährlichen Situationen, oder unangenehme Überholmanöver.
Henry
Nach oben   Versenden Drucken
#1149150 - 10.08.15 21:50 Re: Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland [Re: Flying Squirrel]
Radmonaut
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 26
Nachtrag: Ich bin am 10.08. also Sonntags auf der Strecke gefahren. Hättet ihr dort vielleicht am Freitag und Samstag die unangenehmen Situationen? An dem Wochenende wurde in Estland scheinbar viel gefeiert (keine Ahnung ob das jedes Wochenende der Fall ist), und wenigstens zwei Letten haben im Gespräch erwähnt, dass es an dem Wochende (oder generell am WE?) eventuell gefährlich auf der Autobahn sein könnte. Aber auch auf den Schotterpisten sollte man am Wochenende bei Dunkelheit nicht mit dem Rad unterwegs sein, erzählte einer der Beiden. Gute Reise euch Beiden!
Nach oben   Versenden Drucken
#1149919 - 13.08.15 16:45 Re: Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland [Re: Flying Squirrel]
Dr.med. Denrasen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 29
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Ajax

Wir haben uns naemlich nach der Strecke Ainazi -> Riga dazu entschlossen in Lettland und Litauen nicht weiter Fahrrad zu fahren, weil wir unheimlich viele gefaehrliche Situationen auf den Strassen erlebt haben (wahnsinnige Ueberholmanoever, seeeehr knappes Vorbeifahren, etc.) . Jetzt sind wir mit einem Schnellbus nach Vilnius gereist und wollen ab Polen den Rest unserer Tour mit dem Fahrrad fortsetzen. War es bei euch aehnlich?


Hallo Ajax! Wenn euch Lettland und Litauen schon zu gefährlich sind, dann fahrt durch Polen am besten auch mit dem Bus durch!

Dort gibt es die gleichen extrem Rücksichtslosen und sehr risikobereiten Autofahrer wie im Baltikum auch - nur es gibt ein vielfaches mehr an Verkehr. Das hängt natürlich etwas von der Region in Polen ab. Im Nordosten zwischen Lomza und Augustow war ein unheimlicher LKW Verkehr auf den "gelben" Straßen. Etwa 98% aller Auto und LKW Fahrer jagen rücksichtslos, ohne auszuscheren, mit 5cm Abstand an einem vorbei.

In Polen wurden dieses Jahr die Verkehrsbußgelder erhöht, da es in der EU nur in Rumänien noch mehr Verkehrstote pro Jahr gibt...
mfg
Dr. med.
Nach oben   Versenden Drucken
#1150741 - 16.08.15 22:06 Re: Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland [Re: Dr.med. Denrasen]
Flying Squirrel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2
@Radmonaut:
wir sind fast immer dem EU Radweg gefolgt, der nahe der Ostseekueste verlaeuft. Wir waren an 2 Wochentagen unterwegs (Do & Fr). Deswegen wuerde der Grund mit den grossen Feiern wegfallen. Dir auch noch eine schoene Reise!

@Dr.med. Denrasen:
Wir sind inzwischen mit dem Bus an die polnische Grenze gefahren und sind von dort ueber Suwalki nach Danzig geradelt und hatten keine Probleme mit anderen Verkehrsteilnehmern und konnten so Polen voll und ganz geniessen. Insgesamt haengt es dann wahrscheinlich stark davon ab auf welcher Strecke man unterwegs ist. Henry hat in Lettland gute Erfahrungen gemacht waehrend wir dort schlechte gesammelt haben. Du hast schlechte Erfahrungen in Polen gemacht waehrend wir dort super zurecht kamen. Und: wenn man mit Zahlen arbeitet sollte man darauf achten wie man sie vergleicht! Die Gesamtzahl der Verkehrstoten ist in Polen sicherlich hoeher als in Lettland. Das liegt allerdings nur daran, dass Polen auch ungefaehr 10x so viele Einwohner haben duerfte. Wenn man sich die Anzahl der Verkehrstoten/Millionen Einwohner ansieht ist dann naemlich Lettland trauriger Spitzenreiter!
Nach oben   Versenden Drucken
#1150751 - 17.08.15 05:07 Re: Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland [Re: Dr.med. Denrasen]
Odenthaler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.361
Das kann ich absolut nicht sagen. Ich bin in Polen sehr gut gefahren, alles völlig ungefährlich.


LG

Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#1154041 - 31.08.15 17:08 Re: Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland [Re: Radmonaut]
Erwin W.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 86
Hallo,
am Wochenende bin ich aus dem Baltikum zurückgekommen. Alle drei Länder haben wir beradelt. Am gefährlichsten war es nach unserem Empfinden in Litauen. Habt ihr übrigens bemerkt, dass es vor allem in Litauen und Lettland kaum Kleinwagen gibt? Sehr angenehm war das Fahren auf Saaremaa! Herrlich, wirklich rücksichtsvolle Fahrer!
Interessant ist auch der Unterschied bei den Schotterpisten. Irgendwie bauen die Letten und Esten diese Straßen offensichtlich anders. Hier waren sie teilweise zumindest durchaus gut befahrbar. Äußerst gefährlich war es, wenn entgegenkommende LKWs kilometerlange Staubwolken hinter sich herzogen. Da galt es möglichst ganz am rechten Rand zu bleiben; überholende Autos rechnen nämlich nicht mit Radlern auf diesen Pisten.

Ansonsten hatten wir nur Sonnenschein und herrliche Erlebnisse mit äußerst gastfreundlichen Menschen.
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de