Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (cterres, sciphot, Deul, gatzek, Nordisch, tpol, 8 unsichtbar), 134 Gäste und 421 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28800 Mitglieder
96167 Themen
1506198 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2644 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1073565 - 14.10.14 14:20 Helmpflicht Spanien
faips
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 147
Moin.

Seit diesem Frühjahr gilt ja nun in Spanien ausserorts Helmpflicht für Radfahrer.
Ich habe gerade mir die entsprechenden Gesetze durchgelesen, bin aber nicht so richtig daraus schlau geworden; habe zum Beispiel keine Bussgeldhoehe finden können.

Da ich die Absicht habe mich im Winter dort herumzutreiben, wüsste ich gerne, wie streng diese Pflicht vor Ort umgesetzt wird.

Ich bin dankbar für Erfahrungsberichte von Leuten, welche in diesem Jahr in Spanien unterwegs waren.

Danke, mfg Philipp
Nach oben   Versenden Drucken
#1073567 - 14.10.14 14:25 Re: Helmpflicht Spanien [Re: faips]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
In Antwort auf: faips
[…]Seit diesem Frühjahr gilt ja nun in Spanien ausserorts Helmpflicht für Radfahrer.[…]

Die gibt's doch schon länger. Dieses Jahr war ich nicht auf Mallorca, aber die JAhre davor regelmäßig, und die Helmpflicht gibt's schon vier, fünf Jahre, wenn ich mich nicht irre. Ich trug einen Helm (auf dem Rennrad fast immer), aber da fuhren auch einige ohne Helm durch die Gegend. Von irgendwelchen Konsequenzen habe ich nie vernommen.

VIele Grüße,
Holger
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1073581 - 14.10.14 15:01 Re: Helmpflicht Spanien [Re: faips]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13261
Komm gerade aus Santiago und habe die Herrschafften in den Uniformen immer freundlich gegrüßt. Den Helm konnte ich aber nicht ziehen. Sie grüßten in der Regel freundlich zurück.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1073589 - 14.10.14 15:21 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Juergen]
faips
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 147
Stimmt. Helmpflicht gibt's schon länger, neu ist sie für Kinder.
Nichtbeachtung dieser kostet immerhin 200,-.

Mehr Kommentare wie Jürgens bitte...

Ich wünsche mir Nichtbeachtung durch die Polizei.
Will kein Ufo aufm Kopf, will nicht, will nicht, will nicht !
Nach oben   Versenden Drucken
#1073592 - 14.10.14 15:29 Re: Helmpflicht Spanien [Re: faips]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: faips

Mehr Kommentare wie Jürgens bitte...


Wenn ein Polizist, dem es langweilig ist oder der Touristen ärgern will von dir 200 Euro will, nützen dir Kommentare in diesem Forum herzlich wenig.

Zitat:

Ich wünsche mir Nichtbeachtung durch die Polizei.
Will kein Ufo aufm Kopf, will nicht, will nicht, will nicht !


Dann fahr entweder nicht nach Spanien oder reserviere einen bestimmten Betrag in deinem Reisebudgets fürs erwischt werden.
Ernsthaft: ich gehe stark davon aus, dass die große Mehrheit aller Verkehrsverstöße nicht geahndet wird, weder bei uns noch in Spanien. Ich sehe jedenfalls reichlich Radfahrer ohne Lichtanlage, Geisterradler, Autos ohne Umweltplakette und sogar Leute, die in der Feuerwehrzufahrt parken. Das ändert nichts daran, dass sie geahndet werden können und dass du während drei Wochen Urlaub garantiert nichts an den Gesetzen ändern wirst.

Martina

Geändert von Martina (14.10.14 15:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1073604 - 14.10.14 16:22 Re: Helmpflicht Spanien [Re: faips]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19913
Hatte ich für Spanien nicht mal abgespeichert, dass es da nur eine Helmpflicht außerorts bzw. nur für sportlich ambitionierte, ergo Rennradfahrer, gäbe?
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1073606 - 14.10.14 16:26 Re: Helmpflicht Spanien [Re: derSammy]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
In Antwort auf: derSammy
Hatte ich für Spanien nicht mal abgespeichert, dass es da nur eine Helmpflicht außerorts bzw. nur für sportlich ambitionierte, ergo Rennradfahrer, gäbe?

Laut dieser Quelle für alle Fahrradfahrer außerorts, aber immerhin schon seit 1990!?!
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1073616 - 14.10.14 17:08 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Martina]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3596
In Antwort auf: Martina
Dann fahr entweder nicht nach Spanien oder reserviere einen bestimmten Betrag in deinem Reisebudgets fürs erwischt werden.
Ernsthaft: ich gehe stark davon aus, dass die große Mehrheit aller Verkehrsverstöße nicht geahndet wird, weder bei uns noch in Spanien. Ich sehe jedenfalls reichlich Radfahrer ohne Lichtanlage, Geisterradler, Autos ohne Umweltplakette und sogar Leute, die in der Feuerwehrzufahrt parken. Das ändert nichts daran, dass sie geahndet werden können und dass du während drei Wochen Urlaub garantiert nichts an den Gesetzen ändern wirst.

Bravo! Schöner hätt' ich's auch nicht sagen können.

H.
Nach oben   Versenden Drucken
#1073618 - 14.10.14 17:37 Re: Helmpflicht Spanien [Re: faips]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
Indirekt hatte ich es schon im Parellelfaden erwähnt. Helmpflicht gibt es in Spanien, wie o.a. schon länger. Der Bezug zum Rennradfahrer besteht wohl deswegen, weil wohl 1-2 Rennradfahrer mal verunfallt sind und man deshalb das Gesetz auf den Weg gab. 1990 waren Radfahrer über Land ohne Rennrad noch nahezu unbekannt (nach meiner Erkenntnis gilt die Helmpflicht allerdings erst seit 2003?). Man ging also davon aus, mit der Helmpflicht, rasante Rennradsportler vor ihrem Adrenalin schützen zu können. Ausnahmen gibt es mehrere, z.B. bergauf und bei großer Hitze. Mir hatte sich noch nicht entschlüsselt, ob bergauf bei mäßigen Temperaturen auch bereits ohne Helm geht oder ob bei großer Hitze auch im Flachen der Helm abzusetzen sein darf. (In Südspanien kann es leicht mal über 40 °C werden, selbst erlebt). Auch eine attestierte medizinische Indikation ist möglich, um den Helm abzusetzen. Innerorts gilt keine Helmpflicht, wird auch dort von Gelgenheitsradlern nicht gemacht.

Über Land habe ich heuer ausschließlich Spanier mit Helm getroffen (MTBler, Rennradler, Tourenradler). So weit ich mich unterhalten habe, habe ich kein Pro und Contra gehört. Auch wusste keiner anzugeben, wie streng ie Polizei damit umgeht. Man macht es einfach und überlegt nicht bzw. ist ohnehin überzeugt. Dass ich ohne Helm fuhr, wurde aber ebenfalls als normal angesehen. Nichtradler wissen von der Helmpflicht in Spanien i.d.R. nichts (Tourismusleute z.B.). Ich bin nunmehr seit 2001 immer wieder in Spanien gewesen, dieses Jahr auch mehrfach Polizei mir begegnet - es war nichts. Ausnahme: 2011 - da wollte ein Polizist mein Rad gar konfiszieren, wenn ich keinen Helm kaufen würde. Strafe gab es keine. Soweit mir bekannt, sind die Strafen auch willkürlich, weil es in Spanien vielfach Verbote gibt, aber dazu keinen geregelten Bußgeld- und Strafkatalog. Die Verstöße können also nicht offiziell geahndet werden, unterliegen damit allerdings auch dem Gutdünken des Polizisten, der "geeignete" Maßnahmen erlassen kann. Kann auch sein, dass es mittlerweile einen Strafkatlog gibt, weiß ich aber nicht. Aufgrund meiner "Helm-Geschichte" (vgl. dazu meinen Bericht "Pyrénées Cathares Catalán") in 2011 hatte ich dieses Jahr einen Helm an Bord, ohne ihn aber benutzt zu haben. Ich wollte damit nur Vorbeugen, dass mir ggf. das Radfahren in Abrede gestellt werden könnte. Meine Reisezeit ist kostbar und beschränkt und ich wollte denkbaren Konflikten aus dem Wege gehen.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen

Geändert von veloträumer (14.10.14 17:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#1073630 - 14.10.14 19:02 Re: Helmpflicht Spanien [Re: faips]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1813
Hallo,

eine Versicherung, dass dir keiner eine Strafe aufbrummt wird dir keiner geben können.

Als ich 2010 nach Spanien gefahren bin, hab ich mich auch informiert und ein paar vereinzelte Berichte gefunden von Touristen die fürs Radfahren ohne Helm zwischen 90 und 150 Euro zahlen durften. Sowie ich das verstanden habe und wie mir das auch zwei uniformierte in Spanien gesagt haben gilt die Helmpflicht nur auf großen (verkehrsreichen) Straßen. Da ich solche Strecken hartnäckig meide hab ich meinen extra für Spanien gekauften Helm so gut wie nie benutzt und nur mitgeführt... lästig genug.

Bei den Formulierungen im Gesetz gibt es aber reichlich Auslegungsspielraum. große Hitze, steile Anstiege und zumindest nach Aussage der Polizisten "große" Straßen.

Bei soviel Spielraum kann ein fleißiger, pflichtbewusster Schutzmann locker immer ein Auge zudrücken oder eben auch nicht. Ob der dann mit sich diskutieren lässt, wage ich zu bezweifeln.

Es ist so wie Martina geschrieben hat.
Du kannst

  • einen Helm mitnehmen
  • Das Land meiden (werde ich vermutlich zukünfg machen - etwas frustriert weil ich wirklich mal nach Andalusien möchte)
  • Akzeptieren, dass du möglicherweise Ärger bekommst und zahlen musst.

Gruß
Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#1073632 - 14.10.14 19:05 Re: Helmpflicht Spanien [Re: faips]
oly
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 534
Die Helmpflicht galt auf jeden Fall schon vor sieben Jahren, als wir mit unseren Kindern nach Santiago gefahren sind. Wir wurden deswegen nie angesprochen.

In Spanien darf man aber auch nicht mit einem Anhänger am Fahrrad fahren. Das ist viel weniger bekannt. (wurde aber auch nicht geahndet.

Gruß Oly
................__o __o __o
.............._.\<,_\<,_\<,_
.............(_)/----/----/---(_)..........
Nach oben   Versenden Drucken
#1073645 - 14.10.14 20:05 Re: Helmpflicht Spanien [Re: :-)]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3596
In Antwort auf: :-)
Bei den Formulierungen im Gesetz gibt es aber reichlich Auslegungsspielraum. große Hitze, steile Anstiege und zumindest nach Aussage der Polizisten "große" Straßen.

Wikipedia nennt ein neues Gesetz vom Mai 2014, dass diese Ausnahmen (Hitze, steile Anstiege) aufhebt. Damit gilt:
- für Radfahrer bis 16 Jahre: Helmpflicht auf allen Straßen
- für Radfahrer über 16 Jahre: Helmpflicht auf Freilandstraßen.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1073646 - 14.10.14 20:06 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: Hansflo

- für Radfahrer über 16 Jahre: Helmpflicht auf Freilandstraßen.


Gibts in Spanien auch überdachte? zwinker

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1073647 - 14.10.14 20:25 Re: Helmpflicht Spanien [Re: oly]
faips
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 147
Hm.
Ich bedanke mich erstmal für die aufschlussreichen Antworten.
Zumindest die Gesetzeslage ist mir nun klarer.
Ansonsten bin ich noch unschlüssig. .
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1073656 - 14.10.14 21:30 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Martina]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19913
In Antwort auf: Martina
In Antwort auf: Hansflo

- für Radfahrer über 16 Jahre: Helmpflicht auf Freilandstraßen.


Gibts in Spanien auch überdachte? zwinker

Viele: In Tunneln herrscht helmfreie Zone, zumindest nach der Bauphase. träller lach
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (14.10.14 21:30)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1073658 - 14.10.14 21:36 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Martina]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3596
In Antwort auf: Martina
In Antwort auf: Hansflo

- für Radfahrer über 16 Jahre: Helmpflicht auf Freilandstraßen.


Gibts in Spanien auch überdachte? zwinker

Martina


Ääähm, ein Witz?? Dann bitte um Aufklärung!

H.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1073660 - 14.10.14 21:43 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
In Antwort auf: Hansflo
In Antwort auf: Martina
In Antwort auf: Hansflo

- für Radfahrer über 16 Jahre: Helmpflicht auf Freilandstraßen.


Gibts in Spanien auch überdachte? zwinker

Martina


Ääähm, ein Witz?? Dann bitte um Aufklärung!

H.

Nur eine andere Sprache. Freilandstraßen gibt's bei uns nicht.
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1073662 - 14.10.14 21:49 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Holger]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3596
oh, danke. Habe "vias interurbanas" so übersetzt. Nach meinem Verständnis sind das Straßen außerhalb von Ortsgebieten, in deutschen Landen wohl Landstraßen.

H.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1073665 - 14.10.14 21:55 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
Ich überlege gerade, Landstraßen bezeichnen eher kleinere Straßen, aber Bundesstraßen sind auch Straßen außerhalb von Ortschaften. Hm, mir fällt gerade der entsprechende Begriff nicht ein ... peinlich
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/

Geändert von Holger (14.10.14 21:55)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1073666 - 14.10.14 21:56 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Holger]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3596
da helf ich dir gerne aus: Freilandstraßen!!

H.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1073667 - 14.10.14 22:01 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
In Antwort auf: Hansflo
da helf ich dir gerne aus: Freilandstraßen!!

H.

Ja, bei Euch, aber bei uns nicht. Bei uns gibt's nur Freilandeier. grins

Gerade bei Wikipedia geschaut, Freilandstraße ist ein österreichischer Begriff, in Deutschland heißt es wohl Außerortsstraße - geläufig ist mir dieser Begriff jedoch nicht
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1073670 - 14.10.14 22:17 Re: Helmpflicht Spanien [Re: faips]
Oktoberkind
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 60
ich versteh das Problem nicht. Setzt einen Helm auf und gut is. Und für Deinen Kopf im Falle eines Falles hast Du auch noch was getan.
Nach oben   Versenden Drucken
#1073672 - 14.10.14 22:23 Re: Helmpflicht Spanien [Re: faips]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33160
Ich bin öfter in Spanien und eine Hurratüte hatte ich noch nie dabei. Manche Sachen sind sogar mir zuviel. Den Mitarbeitern der verschiedenen Polizeieinheiten (es gibt eine ganze Menge) war das immer Wurscht. Im Februar dieses Jahres haben mich (zum ersten Mal) zwei Männer aus einem Kleintransporter raus auf das Nichtvorhandensein des Knitterfreien angsprochen und gemeint, das gäbe Ärger mit der Polizei. Es war allerdings auf Teneriffa in La Esperanza auf der Tf 24 (»Carretera de la Esperanza«), die dürfte mit ihrem Anstieg auf 2300 Meter schon unter die Bergstreckenausnahme fallen. Entgegen kamen mir dann mehrere Fahrzeuge ausgerechnet der Guardia Civil. Die Polizisten grüßten freundlich.

@Holger, seit 1990 kann nicht sein. Die Antiradfahrerregeln stammen von der PP-Regierung unter Herrn Aznar. Ich bin mir gar nicht sicher, ob 1990 schon Felipe Gonzáles Ministerpräsident war. Im Spanienjahr 1992 war er es. Auch in Spanien sind die Konservativen die besonderen Schutzherren für die Autofahrer. Sozialdemokraten machen manchmal seltsame Sachen, aber typischerweise keine Antifahrradgesetzgebung.

@Oktoberkind, dagegendagegendagegendagegendagegendagegendagegendagegendagegendagegendagegendagegen
Falk, SchwLAbt

Geändert von Falk (14.10.14 22:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#1073677 - 14.10.14 22:40 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Falk]
Oktoberkind
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 60
Der Sicherheitsgurt ist überflüssig und Bevormundung des freien Autofahrers.
Meine Oma und Helmut Schmidt sind kettenrauchend 90 Jahre alt geworden.

Ich bin alt genug mich an die Diskussionen zu erinnern.

Versteht mich richtig, ich bin absolut gegen die Verpflichtung einen Helm zu tragen, setze mich aber nicht ohne einen solchen aufs Rad. Hab zuviele beschädigte Helme gesehen und eine Vorstellung davon, was jeweils mit dem Kopf des Trägers hätte sein können.

Kauf Dir im Sommer eine halwegs reife Wassermelone und laße sie aus einem Meter Höhe auf den Asphalt fallen.

Ich würde mir überlegen nicht in ein Land ohne Rauchverbot in Speisegaststätten zu fahren, oder ohne Tempolimit auf Autobahnen :-) aber wegen der Helmpflicht, macht Euch nicht lächerlich!
Nach oben   Versenden Drucken
#1073679 - 14.10.14 22:47 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Oktoberkind]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
Mein Kopf isst höchstens eine Melone, zum Glück ist er keine. Und was interessieren mich Autobahnen, fahre ich eh nicht drauf zwinker was lächerlich ist und was nicht liegt im Auge des Betrachters. Wenn man einen Helm ablehnt, ist es einfach konsequent, nicht dorthin zu fahren, wo er vorgeschrieben ist, ich kann da nichts lächerliches erkennen ... aber diese Diskussion lief soeben parallel woanders
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1073680 - 14.10.14 22:48 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Falk]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
Ich wunderte mich auch über diese Quelle mit 1990, mag das auch nicht glauben.
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1073681 - 14.10.14 22:49 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Holger]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24286
In Antwort auf: Holger
... aber diese Diskussion lief soeben parallel woanders

Es gibt offensichtlich Zwangsgedanken, die, einmal aktuell, nicht mehr verlassen werden können. Kenne da noch mehr solche Themen.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1073683 - 14.10.14 22:52 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: Hansflo


Ääähm, ein Witz?? Dann bitte um Aufklärung!



Ich hatte den Ausdruck 'Freilandstraßen' noch nie gehört und deshalb eine wörtliche Übersetzung aus dem Spanischen vermutet.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1073684 - 14.10.14 22:53 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Martina]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33160
Nein, so einen Ausdruck gibt es zumindest in castellano nicht.
Falk, SchwLAbt

Geändert von Falk (14.10.14 22:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#1073688 - 14.10.14 23:00 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Oktoberkind]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19913
In Antwort auf: Oktoberkind
Der Sicherheitsgurt ist überflüssig und Bevormundung des freien Autofahrers.

Dieser Vergleich hinkt hinten und vorne. Erstens führte die Gurtpflicht mitnichten zu einem Rückgang des Autoverkehrs (obwohl das in meinen Augen ein guter Nebeneffekt gewesen wäre).
Zweitens ist die Schutzwirkung in diesem Fall wohl auch statistisch wesentlich klarer und zweifelsfreier belegt worden. Und drittens sind Kraftfahrzeuge kraft der von ihnen ausgehenden Gefährdung (für Insassen und Externe) deutlich eher für Schutzvorkehrungen prädestiniert. Ach ja viertens: Der Gurt ist integraler Bestandteil des Fahrzeugs, der Helm nicht und nervt wie heute schon von vielen geschrieben im Alltag bei mit dem Rad verbundenen Erledigungen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1073689 - 14.10.14 23:00 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Oktoberkind]
faips
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 147
Hallo Oktoberkind.

Für Helmdiskussionen bitte den aktuellen anderen Fred benutzen, da kannst du dich mit dem Thema beschäftigen.

Ich trage keinen Helm beim Radfahren und habe gute Gründe dafür.
Bin auch mal fünf Monate in Patagonien rumgefahren und habe erst hinterher von der Helmpflicht in Argentinien erfahren. Hat vor Ort niemanden interessiert.

Meine Frage hier hat den Zweck, den Verfolgungsdruck in Spanien abzuschätzen zu können.
Das ich mit Foristenmeinungen den eventuellen Polizisten nicht kommen brauchen, dachte ich mir bereits.
Nach oben   Versenden Drucken
#1073721 - 15.10.14 07:02 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Holger]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3596
In Antwort auf: Holger
Ich wunderte mich auch über diese Quelle mit 1990, mag das auch nicht glauben.


Das erste Helm-Gesetz in Spanien stammt offenbar aus dem Jahr 2004. Dieses enthielt diese Ausnahmen (große Hitze, steile Anstiege, Profisportler), die 2014 abgeschafft wurden.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1073772 - 15.10.14 10:50 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Oktoberkind]
KUHmax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2426
Hallo Oktoberkind,

In Antwort auf: Oktoberkind
Kauf Dir im Sommer eine halwegs reife Wassermelone und laße sie aus einem Meter Höhe auf den Asphalt fallen.

danke für das Stichwort!

Wenn mein Kopf so im freien Fall auf den Boden fallen kann wie eine Melone, ist er bereits vom Körper getrennt. Dann ist es sowieso egal, ob er auch noch zertrümmert wird.
------------
Radlergrüße, Karin
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1073774 - 15.10.14 10:59 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Oktoberkind]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24286
In Antwort auf: Oktoberkind
Hab zuviele beschädigte Helme gesehen und eine Vorstellung davon, was jeweils mit dem Kopf des Trägers hätte sein können.

Kauf Dir im Sommer eine halwegs reife Wassermelone und laße sie aus einem Meter Höhe auf den Asphalt fallen.


Du meinst etwa dashier?

Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1073846 - 15.10.14 14:40 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
In Antwort auf: Hansflo
In Antwort auf: Holger
Ich wunderte mich auch über diese Quelle mit 1990, mag das auch nicht glauben.


Das erste Helm-Gesetz in Spanien stammt offenbar aus dem Jahr 2004. Dieses enthielt diese Ausnahmen (große Hitze, steile Anstiege, Profisportler), die 2014 abgeschafft wurden.

Diese Novelle war mir entgangen, würde aber an meinem Verhalten auch nichts ändern. Ich habe aber gelesen, dass es Bestrebungen in der spanischen Politik gibt, die Helmpflicht auch auf Innerorts auszuweiten. (Das könnte der nächste Schritt sein, evtl. ist aber mit dieser Novelle dann das Thema für die nächste Zeit durch.) Dagegen gibt es aber einigen Widerstand, weil es in Spanien auch eine Bewegung für mehr Radfahren statt Auto in der Stadt gibt. Critical-Mass-Veranstaltungen haben in Spanien (und Mexiko nebenbei bemerkt) ziemlich großen Zulauf (insbes. Barcelona, Zaragoza, Pamplona).
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1073847 - 15.10.14 14:46 Re: Helmpflicht Spanien [Re: faips]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
In Antwort auf: faips
Meine Frage hier hat den Zweck, den Verfolgungsdruck in Spanien abzuschätzen zu können.

Im Prinzip hatte ich ja eine recht identische Fragestellung schon dieses Jahr. Dazu hatte ich eine Umfrage gemacht und du kannst dir vielleicht nochmal ein paar Pro und Contras anschauen: Helmverweigerer mit Helm?
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1073883 - 15.10.14 17:01 Re: Helmpflicht Spanien [Re: veloträumer]
faips
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 147
Ahgut.
Danke, Mathias.
Nach oben   Versenden Drucken
#1074670 - 18.10.14 12:44 Re: Helmpflicht Spanien [Re: iassu]
Dieter-S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 67
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: Oktoberkind
Hab zuviele beschädigte Helme gesehen und eine Vorstellung davon, was jeweils mit dem Kopf des Trägers hätte sein können.

Kauf Dir im Sommer eine halwegs reife Wassermelone und laße sie aus einem Meter Höhe auf den Asphalt fallen.


Du meinst etwa dashier?



Wenn ´ne Birne so wie auf dem Bild aussieht, war man mit dem falschen Rad unterwegs bzw. hätte auch ´n Birnenschoner nicht geholfen.
Um nicht so auszusehen, einfach den Radtyp wechseln. Diamantrahmen sind der falsche Typ, da man oft gerne über den Lenker absteigt/abgestiegen wird.

LG
Dieter
Toxy ZR-Liegeradler mit einseitigem SON-Nabendynamo
ICE-Sprint mit 13er Rohloff und 30, 42+52er Kettenblätter
Velomobil: Mango Sport 316, Weiss, Alfine 11, 30, 42+52 Kettenblätter
Nach oben   Versenden Drucken
#1074741 - 18.10.14 21:02 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Dieter-S]
Ente
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 805
Unterwegs in Tokelau

Moin,
muß mal meinen Senf dazugeben...
Es geht hier nicht um Wassermelonen ( in welchem Zustand auch immer ) und auch nicht um Fahrradrahmen... sondern um die Helmpflicht in Spanien !!!

Gruß
Andreas
"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner Ihnen aufs Maul haut." - Klaus Kinski

Nach oben   Versenden Drucken
#1074746 - 18.10.14 21:20 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Ente]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33160
Das müsstest Du aber schon Oktoberkind sagen, der hat hier die Themenentgleisung ausgelöst.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1074748 - 18.10.14 21:30 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Falk]
Ente
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 805
Unterwegs in Tokelau

Moin Falk,
jo, hast recht zwinker nur wurde grade noch der " richtige Rahmen " dazwischen gesteckt... der nächste kommt dann mit der richtigen Klingel...

Gruß
Andreas
"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner Ihnen aufs Maul haut." - Klaus Kinski

Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1074751 - 18.10.14 21:39 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Ente]
Dieter-S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 67
In Antwort auf: Ente
Moin Falk,
jo, hast recht zwinker nur wurde grade noch der " richtige Rahmen " dazwischen gesteckt... der nächste kommt dann mit der richtigen Klingel...

Gruß
Andreas


Hallo Andreas
Hast ja recht.
Eines aber noch:
Mit ´ner Richtigen Klingel wär´das nicht passiert schmunzel

LG
Dieter
Toxy ZR-Liegeradler mit einseitigem SON-Nabendynamo
ICE-Sprint mit 13er Rohloff und 30, 42+52er Kettenblätter
Velomobil: Mango Sport 316, Weiss, Alfine 11, 30, 42+52 Kettenblätter
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1074756 - 18.10.14 22:01 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Dieter-S]
Ente
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 805
Unterwegs in Tokelau

schmunzel
"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner Ihnen aufs Maul haut." - Klaus Kinski

Nach oben   Versenden Drucken
#1074771 - 18.10.14 23:20 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Ente]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 1376
Wir radeln weiter ohne Helme durch Spanien und Portugal.
Nach einem Sturz bei Wolkenbruch und 20% Gefälle auf Kopfsteinpflaster in einem kleinen portugiesischem Ort sucht Isabel allerdings gerade händeringend einen Helm.
Gibt es allerdings auch in Spanien nicht in jedem Dorf.
Grüße, und ab morgen haben wir wohl endlich bestes Wetter und nur noch halb so starken Gegenwind aus Südost- weil wir fahren nach Südost...
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.de
www.velo-traumreise.blogspot.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1074942 - 20.10.14 07:39 Re: Helmpflicht Spanien [Re: faips]
Schwarzwaldsteff
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 426
Ob Ihr mit oder ohne fährt ist mir relativ egal. Ich fahre jedenfalls mit. Was sich dieses Jahr schon zweimal bewährt hat. (Mit dem MTB, dafür ohne andere Verkehrsteilnehmer).
Wie sieht das aber Versicherungstechnisch aus? In DE war die Erleichterung groß als das Urteil gegen die Versicherung gefällt wurde. Ich könnte mir vorstellen das bei einem Unfall die eigene Deutsche Versicherung, aber auf jeden Fall die gegnerische Versicherung die Zahlung ablehnt, da der Unfall mit Helm (Warum auch immer, da ist die Kreativität des Sachbearbeiters gefragt) nicht passiert wäre.

Gruß Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1074944 - 20.10.14 07:59 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Schwarzwaldsteff]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19913
In Antwort auf: Schwarzwaldsteff

Wie sieht das aber Versicherungstechnisch aus? In DE war die Erleichterung groß als das Urteil gegen die Versicherung gefällt wurde. Ich könnte mir vorstellen das bei einem Unfall die eigene Deutsche Versicherung, aber auf jeden Fall die gegnerische Versicherung die Zahlung ablehnt, da der Unfall mit Helm (Warum auch immer, da ist die Kreativität des Sachbearbeiters gefragt) nicht passiert wäre.

Das jüngste Urteil zum dem Fall der gedoorten Hamburgerin (?) ging doch genau in die andere Richtung: Allein aus der prinzipiellen Möglichkeit dass in dem einen Fall ein Helm möglicherweise die Unfallfolgen gemindert hätte, ergibt sich nicht zwangsläufig eine Verpflichtung Schutzkleidung anlegen zu müssen.

Beim Mountainbiken mag das im Übrigen anders aussehen, da man hier wohl unterstellen wird, dass dies aus vorrangig "sportlicher Motivation" geschah und damit wohl auch bewusst ein höheres Risiko eingegangen wird und weil man wohl auch unterstellen darf, dass aufgrund der Streckenbegebenheiten Sturz- und Verletzungsrisko höher sind als auf einer "normalen" Verkehrsanlage.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1074947 - 20.10.14 08:21 Re: Helmpflicht Spanien [Re: derSammy]
Schwarzwaldsteff
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 426
Das mit dem MTB hab ich dazugeschrieben, das mir der Helm beim Fahrradfahren sehr wohl schon genützt hat. Im Wald bin ich aber fast nur für mich selbst verantwortlich, im normalen Straßenverkehr kann es durchaus sein das ich von anderen Verkehrsteilnehmer weniger Rücksichtsvoll behandelt werde.

Die Frage ist doch ob das Gerichtsurteil auch so ausgegangen währe wenn schon eine Helmpflicht bestanden hätte.

Gruß Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1074948 - 20.10.14 08:29 Re: Helmpflicht Spanien [Re: uwee]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13261
Ich hoffe, ihr habt trotzdem Freude. lach
Hoffentlich ist Isabel nix schlimmes passiert. Diese Strassen sind wirklich übel.

Gute Fahrt weiterhin
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1074955 - 20.10.14 09:33 Re: Helmpflicht Spanien [Re: derSammy]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
Nun ja, erstens existiert bei uns die Helmpflicht nicht, und ich bin ziemlich sicher, dass das Urteil anders gelautet hätte, gäbe es sie. Wenn ich mich recht erinnere, wird ja im Urteil explizit auf die nicht existierende Helmpflicht verwiesen, da mag ich mich aber auch täuschen.

Und zweitens sprechen wir von Spanien. Wo eben die Helmpflicht existiert. Ich halte das auch für einen zumindest bedenkenswerten Einwand.
Auch wenn ich selbst für Spanien nicht glaube, dass man dort eine juristische Argumentation findet, dass mit Helm ein Unfall nicht passiert wäre zwinker auch da dürfte es um die Folgen gehen.

Viele Grüße,
Holger
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1074975 - 20.10.14 10:41 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Holger]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12277
Ich habe mich ja als Helmträger "geoutet", habe mich aber gleichzeitig gegen eine Helmpflicht ausgesprochen. Der Knackpunkt sind eigentlich immer die Versicherungen. Wenn ich z. B. in Spanien ohne Helm fahre und ein übereifriger Polizist brummt mir ein Verwarnungsgeld auf, so wird das wahrscheinlich die persönliche Kasse nicht wirklich sprengen und ich werde mich dagegen kaum wehren können. Passiert aber ein Unfall und es gibt eine Helmpflicht, so wird jede Versicherung sofort (in diesem Falle mit Erfolg) alle Erstattungen ablehnen, die im Bezug zu Schäden am Kopf stehen - und das kann wirklich einen erheblichen finanziellen Schaden bedeuten. Hier wird man dann auch kaum eine Chance haben, mit einer Auflistung von Untersuchungen zu kontern, die sich gegen den Nutzen von Helmen aussprechen, da die Versicherung sicher ebenso viele Untersuchungen auflisten wird, die zu einem anderen Ergebnis kommen, und sie insbesondere darauf verweisen wird, dass ja der Gesetzgeber selber von dem Nutzen des Helms überzeugt gewesen sei, als er die Helmpflicht eingeführt hat. Natürlich kann auch eine Versicherung nicht darlegen, dass ein Unfall überhaupt nicht passiert wäre, wenn ein Helm getragen worden wäre, so dass andere Schäden weiterhin beglichen werden müssen. Besteht keine Helmpflicht, wird eine Versicherung dennoch evtl. versuchen, Kopfverletzungen nicht zu übernehmen, wenn kein Helm getragen wurde - zumindest in Deutschland allerdings zum Glück erfolglos.

Es wäre übrigens interessant zu wissen, wie sich z. B. eine deutsche Unfallversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung verhalten würde, wenn man in Spanien, bei bestehender Helmpflicht, schwere Kopfverletzungen davontragen würde und keinen Helm getragen hatte. Zunächst einmal würde ich davon ausgehen, dass eine Versicherung immer versuchen wird, um das Zahlen einer Leistung herumzukommen. So können wir also froh sein, dass wir zumindest in Deutschland noch ohne Helmpflicht fahren können.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (20.10.14 10:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#1075034 - 20.10.14 14:11 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Keine Ahnung]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
In Antwort auf: Keine Ahnung
Besteht keine Helmpflicht, wird eine Versicherung dennoch evtl. versuchen, Kopfverletzungen nicht zu übernehmen, wenn kein Helm getragen wurde ...

Es wäre übrigens interessant zu wissen, wie sich z. B. eine deutsche Unfallversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung verhalten würde, wenn man in Spanien, bei bestehender Helmpflicht, schwere Kopfverletzungen davontragen würde und keinen Helm getragen hatte. Zunächst einmal würde ich davon ausgehen, dass eine Versicherung immer versuchen wird, um das Zahlen einer Leistung herumzukommen.

Es lässt sich natürlich auch eine interessante Gegenklage erstellen: Dadurch, dass die Helmpflicht nur außerorts gilt, entsteht bei einem Unfall eine Ungleichbehandlung. Obwohl sich recht leicht nachweisen lässt, das das Gefährdungspotenzial innerorts höher ist als außerorts, würde im ungünstigen Fall die Versicherungen bei einem Außerorts-Unfall nicht zahlen, müssten aber im Innerorts-Unfall zahlen. Das würde ich mal als eine unverhältnismäßige Ungleichbehandlung werten, sodass ggf. die widersinnigen Gesetzesvorschriften für die Leistungserbringung der Versicherungen nichtig sind.

Interessant wäre natürlich auch, wenn das Hängerverbot für die Kindermitnahme bewertet würde: Stürzt ein Kind auf einer Lenkerapparatur zu Boden und käme zu Schaden, könnten dann die Eltern den Staat verklagen, dass sie das sichere Transportsystem Kinderhänger verboten haben und die zu der "Artistenlösung" Lenkerstange quasi gezwungen wurden? Oder anders gefragt: Würde gar die Versicherung den Kinderhänger fordern und beim Lenkersturz die Zahlung verweigern - und offen in den Widerstreit zu den Verkehrsvorschriften treten, weil diese unverantortlich sind und dies die Eltern hätten erkennen müssen?
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1075290 - 21.10.14 16:49 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Keine Ahnung]
Sensole
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 293
Hallo Arnulf
Vielen Dank für deine Darstellungen, bereits vor dem Gurtenobligatorium für die Autofahrer nahmen die Versicherungen Regress auf die Verunfallten. Und wenn ein angetrunkener Radfahrer mit 0.7 0/00 verunfallt, können die Versicherungen ihre Leistungen auch kürzen, ganz einfach, weil dies leicht fahrlässig ist; also ist auch anzunehmen, dass die Versicherer unter Umständen auch im diskutierten Fall ihre Leistungen kürzen würden.

Ich kenne die Argumentation der Helmverweigerer aus einem ganz anderen Zusammenhang: Als zu Beginn der 70ger Jahre in den Autos Gurtenpflicht aufkam, wurde auch mit allem Möglichen argumentiert: "Der Gurt erdrosselt einem", "wenn das Auto nach einem Unfall zu brennen beginnt, kann ich mich schneller befreien" u.ä.. Heute würde eine solche Argumentation für die Zwangseinweisung in die Psychiatrische reichen, aber vor 40 Jahren waren solche Diskussionen an der Tagesordnung und vielleicht ist bei einem Helmobligatorium ähnlich, den ich kenne kein stichhaltiges Argument gegen Helmtragen, meist geht es ja nur darum, dass man sich nicht etwas vorschreiben lassen will, das einem nicht passt!

Es zwingt ja im diskutierten Fall niemanden, nach Spanien zu fahren.... grins im übrigen, erwarte ich, dass sich Besucher an die Regeln des Gastlandes halten (auch wenn sie einem nicht genehm sind).
Nach oben   Versenden Drucken
#1075306 - 21.10.14 17:59 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sensole]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
In Antwort auf: Sensole
"wenn das Auto nach einem Unfall zu brennen beginnt, kann ich mich schneller befreien" u.ä.. Heute würde eine solche Argumentation für die Zwangseinweisung in die Psychiatrische reichen, aber vor 40 Jahren waren solche Diskussionen an der Tagesordnung und vielleicht ist bei einem Helmobligatorium ähnlich, den ich kenne kein stichhaltiges Argument gegen Helmtragen, meist geht es ja nur darum, dass man sich nicht etwas vorschreiben lassen will, das einem nicht passt!

Genau! Deswegen streiten wir in freien Gesellschaften auch darum, ob es der einen oder anderen Vorschrift bedarf. Wenn der Fahrradführerschein mit psychiatrischem Eignungstest und eine Ritterrüstung mit Fallschirmbremse zum Fahren Pflicht wird, wird sich deine Begeisterung auch in Grenzen halten. Du wirst aber sicher auch dafür eine Fan-Gemeinde finden. zwinker Dein Gurtargument (selten so einen dämlichen Vergleich gelesen!) ist übrigens nicht ganz korrekt: Aus bestimmten Gefährdungsgründen gilt heute für Taxifahrer immer noch keine Gurtpflicht, soweit sie Gäste befördern. Übrigens tragen Rennfahrer (Autos) auch Helme - warum eigentlich nicht der normale Autofahrer? Ist der zu bequem? Hat der nur Scheinargumente auf Lager? verwirrt Weiters: Dir ist bekannt, dass eine Reihe medizinischer Placebos hartknäckig in der Gesellschaft hoch gehalten werden, obwohl sie als nachhaltig wirkungslos oder gar als schädlich enttarnt wurden (diverse Vorsorgeuntersuchungen etc.)? Ich möchte nicht noch weiter abschweifen, aber es gibt auch rationalen Unsinn, der seit Jahrtausenden Bestand hat und nicht mal heute in Zweifel gezogen wird. Im Zweifel wird der Zweifel auch mal totgeschwiegen.

In Antwort auf: Sensole
Es zwingt ja im diskutierten Fall niemanden, nach Spanien zu fahren.... grins im übrigen, erwarte ich, dass sich Besucher an die Regeln des Gastlandes halten (auch wenn sie einem nicht genehm sind).

Ein tolles Argument, wenn man in ein demokratisches Land fährt, indem es ebenso umstrittene Meinungen zu dem Thema gibt wie bei uns. Respekt habe ich einzelnen Menschen gegenüber, nicht aber einem Staatsgebilde gegenüber und seinen etwa zweifelhaften Auswüchsen. Dieser Gastland-Zeigefinger ist etwas für Leute, die es immer allen Recht machen wollen, ohne das sei eine eigene Meinung haben bzw. die gerne mit allen gerne kuschen, die die Macht haben (die bekanntlich vergänglich ist). Manchmal wird so auch nur das eigene Sendungsbewusstsein getarnt, wenn die Vorschriften einem gerade in die persönliche Ideologie hineinpassen. Würdest du bei Helmpflichtwegfall in Spanien wieder deinen Helm ablegen um gastfreundlicher zu wirken? wirr Helmpflicht für Radler ist weltweit immer noch eine Ausnahme und das ist sicherlich kein Zufall. Ich halte es zudem für hilfreich, wenn in der EU weitgehend ähnliche Gesetzesbestimmungen im Straßenverkehr gelten (Beispiel Versicherungsstreitfälle).
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen

Geändert von veloträumer (21.10.14 18:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#1075314 - 21.10.14 18:34 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sensole]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12277
Wie Matthias auch, sehe ich eine Helmpflicht als etwas an, was wir tatsächlich nicht brauchen. Das soll nicht heißen, dass ich persönlich den Helm für nutzlos halte - ganz im Gegenteil, sonst würde ich ihn auch nicht tragen. Aber das tue ich eben, weil ich selber davon überzeugt bin. Ist das bei jemand anderen nicht der Fall, so sollte man ihn/sie auch nicht zwingen, einen Helm aufzusetzen. Es ist tatsächlich so, dass ein Autogurt wesentlich eindeutiger einen Nutzen bringt und sich daraus auch eine Gurtpflicht ableiten lässt, da hier die evtl. große Zahl an vermiedenen schwereren Verletzungen auch für die Allgemeinheit von Interesse sein könnte. Beim Helm ist das aber nicht wissenschaftlich eindeutig belegt, so dass zum einen der Nutzen für die Allgemeinheit nicht klar belegbar ist und zum anderen sowohl Helmgegner als auch Helmbefürworter "ihre Fürsprecher" in Wissenschaft und Forschung finden werden. Somit ist hier eine Verpflichtung absolut überflüssig und sinnlos. Sinnvoll hingegen ist z. B. die Vorschrift, in der Nacht mit Licht zu fahren. Hier ist ganz klar zum einen eine echte und nachweisbare Verminderung der Gefährdung des Radfahrers, aber auch - und das ist noch bedeutender, da Dritte betroffen sind - zum anderen eine Vermeidung von Unfällen, die andere Verkehrsteilnehmer einbeziehen, nachweisbar.

Gibt es aber in einem Land bestimmte Vorschriften, so würde ich die wohl eher befolgen. Weniger, um den Leuten dort einen Gefallen zu tun, sondern mehr, um mich selber vor Strafe zu bewahren.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (21.10.14 18:35)
Nach oben   Versenden Drucken
#1075318 - 21.10.14 18:38 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sensole]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
In Antwort auf: Sensole
[…] den ich kenne kein stichhaltiges Argument gegen Helmtragen, meist geht es ja nur darum, dass man sich nicht etwas vorschreiben lassen will, das einem nicht passt![…]

Zur Genüge im Parallelfaden und in x-Fäden in der Vergangenheit durchgekaut. Das Nicht-Vorschreiben-Lassen ist sicher eine Motivation, aber es gibt schon einige andere. Und da sind wir bei der anderen Seite vom "Nicht-Wahrhaben-wollen", das ist nämlich keine Einbahnstraße.
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1075436 - 22.10.14 09:49 Re: Helmpflicht Spanien [Re: veloträumer]
Sensole
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 293
Sorry, habe immer noch kein sachliches und stichhaltiges Argument gegen das Helmtragen gelesen böse

Natürlich kann man gegen alles sein, aber wenn du ja so mutig bist, geh doch mal nach Saudi Arabien Bibeln verteilen oder in gewissen Emiraten Bier trinken, in China gegen Staatsbevormundung protestieren usw. wenn halt nun Spanien dieses Gesetz hat gibt es doch für logisch denkende Menschen nur drei Möglichkeiten:

- Akzeptieren und sich danach richten
- sich nicht danach richten und die ev. Konsequenzen tragen
- oder eben nicht dahin fahren,

ganz einfach!

Und wenn du mit weiblicher Begleitung in den Iran reist, trägt Frau zwangsläufig Schleier.... oder sie bleibt zu Hause!

Dämlich na ja, was soll's
Nach oben   Versenden Drucken
#1075440 - 22.10.14 09:58 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sensole]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
In Antwort auf: Sensole
[…]
- Akzeptieren und sich danach richten
- sich nicht danach richten und die ev. Konsequenzen tragen
- oder eben nicht dahin fahren,[…]


Findest Du nicht, dass das, insbesondere Punkt zwei, doch anders klingt als:

In Antwort auf: Sensole
[…] im übrigen, erwarte ich, dass sich Besucher an die Regeln des Gastlandes halten (auch wenn sie einem nicht genehm sind).
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1075454 - 22.10.14 10:22 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Holger]
Sensole
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 293
Tönen schon, aber inhaltlich ist es dasselbe!

Aber ein bisschen Randale im Forum muss sein listig
Nach oben   Versenden Drucken
#1075455 - 22.10.14 10:30 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sensole]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
In Antwort auf: Sensole
Tönen schon, aber inhaltlich ist es dasselbe![…]


Nö, es ist eine dritte Alternative ... die Matthias ja anwendet, wie er weiter oben schon schrieb.
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1075458 - 22.10.14 10:32 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sensole]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14378
Zitat:
Sorry, habe immer noch kein sachliches und stichhaltiges Argument gegen das Helmtragen gelesen

Mal davon abgesehen, dass ich nicht weiss, was für dich stichhaltig ist und was nicht, habe *ich* noch kein solches FÜR das Helmtragen gelesen. Die meisten Punkte, die für das Helmtragen sprechen, führen zu dem Schluß, dass es viel sinnvoller wäre Helme bei ganz anderen Tätigkeiten zu tragen.
Gruß
Uli
Ich geändere nichts!
Nach oben   Versenden Drucken
#1075459 - 22.10.14 10:36 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Uli]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: Uli
Zitat:
Sorry, habe immer noch kein sachliches und stichhaltiges Argument gegen das Helmtragen gelesen

Mal davon abgesehen, dass ich nicht weiss, was für dich stichhaltig ist und was nicht, habe *ich* noch kein solches FÜR das Helmtragen gelesen.


Im diskutierten Zusammenhang spielt das aber beides keine Rolle. Ich kenne auch kein (für mich) stichhaltiges Argument dafür, dass Frauen im Iran ein Kopftuch tragen müssen. Bei der Entscheidung, ob ich dort eine Reise mache und wenn ja wie ich mich dan verhalte hilft mir das aber nicht wirklich weiter.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1075463 - 22.10.14 10:45 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Uli]
Sensole
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 293
Stimmt!
Beim Kirschenpflücken und Fensterputzen verunfallen wahrscheinlich mehr Menschen als beim Radfahren!

Dummerweise fällt man Radfahren vielfach auf den Kopf (ist mir vor 25 Jahren auf einer Trainingsfahrt in der Toskana bei ca. 60 km/h passiert, wobei die untere Gesichtshälfte, also die nicht vom Helm geschützt war, danach stark renovierungsbedürftig aussah).

Was spricht also dagegen, beim Radfahren einen Helm zu tragen? Er schützt, ganz einfach!
Nach oben   Versenden Drucken
#1075487 - 22.10.14 12:10 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sensole]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14378
Martina hat Recht, wenn sie darauf hinweist, dass diese Diskussion hier nichts zu suchen hat. Da ich glaube, dass du im Parallelthread nicht mitdiskutiert hast: Neue Untersuchung zum Nutzen des Fahrradhelms (Dies & Das)
Gruß
Uli
Ich geändere nichts!

Geändert von Uli (22.10.14 12:11)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1075497 - 22.10.14 13:01 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sensole]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
In Antwort auf: Sensole
Sorry, habe immer noch kein sachliches und stichhaltiges Argument gegen das Helmtragen gelesen böse

Beim Optiker gibt es auch Lesebrillen! zwinker Optiker gibt es in fast jedem Kuhdorf.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1075539 - 22.10.14 15:47 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sensole]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6491
Warum trägst du warum trägst du dann keinen Fullface? Das wäre doch konsequent nach deinem Sturz wo dir die Halbschale ja nicht soviel gebracht hat.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1075557 - 22.10.14 16:58 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sickgirl]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
Vermummungsverbot! grins
Die Gesetze des Gastlandes gilt es zu ehren.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen

Geändert von veloträumer (22.10.14 17:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#1075575 - 22.10.14 18:37 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sickgirl]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6693
In Antwort auf: Sickgirl
Warum trägst du warum trägst du dann keinen Fullface? Das wäre doch konsequent nach deinem Sturz wo dir die Halbschale ja nicht soviel gebracht hat.


jetzt ist es zu Spät .... zwinker
Präventionparadoxum

Man sieht Schäden nicht, die ausgeblieben sind
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1075580 - 22.10.14 18:58 Re: Helmpflicht Spanien [Re: veloträumer]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12277
Noch besser - was James Bond schon im Schnee geholfen hat, könnte der absolute Radfahrerschutz werden. Natürlich würde dann eine mögliche Helmpflicht der Airbag-Pflicht weichen grins
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1075711 - 23.10.14 09:27 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Holger]
José María
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5437
In Antwort auf: Holger
In Antwort auf: faips
[…]Seit diesem Frühjahr gilt ja nun in Spanien ausserorts Helmpflicht für Radfahrer.[…]

Die gibt's doch schon länger.


So ist es.

@faips

Die Helmpflicht in Spanien ist fürs Papier gemacht worden, daran halten tut sich niemand.
Nach oben   Versenden Drucken
#1076683 - 26.10.14 21:37 Re: Helmpflicht Spanien [Re: faips]
-Anja-
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 213
Hallo,
Im Frühjahr 2013 waren wir auf Mallorca und haben uns für einen Tag Räder ausgeliehen. Wir haben uns nicht nach einer evtl. Helmpflicht erkundigt, der Radverleiher wies uns auch nicht darauf hin. Wir unterhielten uns noch mit ihm über die Strecke die wir fahren wollten. Unterwegs sind wir dann von der Polizei angehalten worden und sollten 100 € pro Kopf zahlen. Überraschend schnell erhielten wir einen Rabatt und brauchten noch 100 € für uns beide gemeinsam zahlen. Wir durften nicht mehr weiterfahren, wurden damit bedroht sonst nochmal zahlen zu müssen. Zum Ausgangsort schieben war zu weit, ÖPNV-Anbindung gab es nicht. Nach mehreren Versuchen gelang es uns den Radverleiher zu erreichen und zu überzeugen uns mit den Rädern abzuholen. Vor den Polizisten behauptete er, er hätte nicht gewusst, dass wir außerorts fahren wollten. Vor und nach uns wurden noch mehrere Touris zur Kasse gebeten, u. a. eine Frau deren Leihrad in ihrem Pauschalreisepreis enthalten war. Auch sie wurde weder vom Reiseveranstalter noch in ihrem Hotel, wo sie das Rad erhalten hatte über die Helmpflicht informiert.
Freundliche Grüße
Anja
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1076795 - 27.10.14 11:48 Re: Helmpflicht Spanien [Re: -Anja-]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1813


böse verwirrt
Ein Schelm der Böses dabei denkt.... klingt jedenfalls "interessant"

Aber Mallorca ist ja nicht wirklich mit Spanien gleichzusetzen.


Gruß
Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1076843 - 27.10.14 14:10 Re: Helmpflicht Spanien [Re: :-)]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
Derzeit möchte man ohnehin auf Mallorca mit Bußgeldern gegen Touristen Kasse machen und Luxustourismus fördern. Der allgemeine Sittenverfall soll gestoppt werden. Frägt sich nur, wer den Ballermann-Tourismus Jahrzehnte lang gefördert und daran genippt hat. Wenn solche preußische Ordnungsgewalt nicht mal nach hinten losgeht. Und das alles im "freien" Katalonien, ganz ohne Anordnung aus Madrid.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1076856 - 27.10.14 15:02 Re: Helmpflicht Spanien [Re: José María]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6842
In Antwort auf: Jose Maria
....
Die Helmpflicht in Spanien ist fürs Papier gemacht worden, daran halten tut sich niemand.


Ganz sicher bin ich mir da aber nicht. Habe mir eben mal meine Fotos aus dem Sommer angeschaut, da sind aber zu wenige andere Radler drauf, die wenigen aber durchaus mit Helm.
Gefühlt -vielleicht, dass Mike oder Dennis das anders wahrgenommen haben- waren in den Pyrenäen alle mit Helm unterwegs. Waren aber außer uns kaum andere Reiseradler sondern vor allem Rennradfahrer und - davon weniger - MTBler unterwegs.
Ob das bei den Rennradlern, die sich ja oft ins Profioutfit zwängen, was eigentlich immer geschmacklos aussieht, so ist, weil sie "chic" sein wollen, ob es Respekt vor dem Gesetz ist oder Einsicht, darüber lässt sich nur spekulieren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1076860 - 27.10.14 15:11 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Uwe Radholz]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
So von mir auch als diesjährige Erfahrung schon geschrieben. Inwieweit allerdings defintiv die Helmpflicht dazu beiträgt, oder ob der Helm ohnehin freiwillig getragen würde, bleibt unklar - dazu bräuchte es eine repräsentative Umfrage. Einen Trend zum vermehrten Helmtragen auf dem Radl lässt sich eigentlich in allen radrelevanten Ländern in Europa feststellen, wahrscheinlich würde es schwer fallen, aus dem Straßenbild die Länder mit Helmpflicht herauszulesen. Die Schweiz hat z.B. große Werbekampagnen gefahren, die sicherlich auch gewirkt haben.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1076912 - 27.10.14 17:41 Re: Helmpflicht Spanien [Re: :-)]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3596
In Antwort auf: :-)


böse verwirrt
Ein Schelm der Böses dabei denkt.... klingt jedenfalls "interessant"


grübel grübel, was möchtest du uns denn damit sagen?

H.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1076946 - 27.10.14 19:17 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1813
In Antwort auf: veloträumer
Derzeit möchte man ohnehin auf Mallorca mit Bußgeldern gegen Touristen Kasse machen


Die "Nicht-Information" von lokalen Verleihdiensten - die es nun wirklich besser wissen müssten. Klingt nach "grob fahrlässig" bis "vorsätzlich", oder findest du das nicht äußerst grenzwertig?

Gruß
Jörg

Geändert von :-) (27.10.14 19:18)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1076972 - 27.10.14 20:08 Re: Helmpflicht Spanien [Re: :-)]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12277
Vielleicht hat so ein Reiseveranstalter gute Freunde bei der Polizei? Mit guten Freunden teilt man doch gerne!? Aber das wollen wir doch nicht glauben, das wären ja Mafia-Strukturen zwinker
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1076974 - 27.10.14 20:16 Re: Helmpflicht Spanien [Re: -Anja-]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7101
Natürlich ist sowas ärgerlich, aber wenn du dir ein Auto ausgeliehen hättest, hätte dir der Verleiher auch nicht alle Gesetze erklärt. zwinker
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1076980 - 27.10.14 20:55 Re: Helmpflicht Spanien [Re: aighes]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1813
Natürlich nicht, aber über recht kurzfristig geänderte Gesetze die neuerdings und das lokal in genau der Gegend (anscheinend nur auf der Insel) auch massiv verfolgt werden......

klingt halt schon eigenartig, so wie sie das geschrieben hat.

Geändert von :-) (27.10.14 20:58)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1076986 - 27.10.14 21:16 Re: Helmpflicht Spanien [Re: :-)]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3596
Vielleicht hatte er (der Verleiher) aber einfach nur zu viel in klugen deutschen Radreiseforen gelesen: Helmpflicht besteht nur auf dem Papier, Helmpflicht ist nur zweifelhafter Auswuchs eines Staatsgebildes, Mallorca ist nicht Spanien und hat diese Schlauheiten geglaubt.

Hans

edit: kleine stilistische Änderung

Geändert von Hansflo (27.10.14 21:23)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1076999 - 27.10.14 21:49 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1813
Dein Vorschlag ist natürlich, wenn auch nur unwesentlich wahrscheinlicher und das wär natürlich auch viel spannender und interessanter. Toll was für einen Einfluss das Forum haben kann. Man sollte hier eben doch sehr aufpassen was man schreibt, wer weiß was man damit auslöst... oder schon ausgelöst hat.

Es ist übrigens meist nicht so wie es erstmal klingt. Aber die Geschichte klingt halt erstmal komisch.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1077011 - 27.10.14 22:11 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6842
grins
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1077023 - 27.10.14 22:50 Re: Helmpflicht Spanien [Re: :-)]
Pfälzer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1232
In Antwort auf: :-)
Natürlich nicht, aber über recht kurzfristig geänderte Gesetze die neuerdings und das lokal in genau der Gegend (anscheinend nur auf der Insel) auch massiv verfolgt werden......

klingt halt schon eigenartig, so wie sie das geschrieben hat.


Hallo,
also ich wurde vom Verleiher im Jahre 2006 auf die Helmpflicht sehr deutlich aufmerksam gemacht.
Es war nicht auf Mallorca. Also nix mit "anscheinend nur auf der Insel".
Und wie geschrieben war es 2006, also auch nix mit "recht kurzfristig geänderte Gesetze".
Damals waren 50€ fällig und ich hab einige getroffen die bezahlen mussten.

Gruß
Werner
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1077036 - 27.10.14 23:54 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Pfälzer]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1813
Hallo Werner,

Mein "anscheinend nur auf der Insel" bezog sich auf meine Recherchen 2010 und meine kurzen Erfahrungen in Spanien und auf das was bisher hier in diesem Faden geschrieben wurde. Bisher ist die Helmpflicht in Spanien als "tendenziell überwiegend auf dem Papier" bewertet worden.

Die wenigen ohne-Helm-Strafe-zahlen-müssen die ich 2010 rausgekriegt hab bezogen sich ausnahmslos auf stark touristische Ecken Spaniens. Mallorca kann man wohl auch da einordnen. Wo war denn Dein "nicht auf der Insel"?

Würde schon Sinn ergeben, wenn sich die Kontrolle überwiegend auf Ballungszentren und touristische Gebiete konzentriert. Kurzfristig geändert wurden die Gesetze übrigens schon, weil einige wage Aussage aus dem Gesetz kurzfristig rausgenommen wurden, steht weiter oben im Faden ich meine 2012. Hab ich auch hier erst erfahren.


Gruß
Jörg

PS:

Übrigens war meine Aussage nur und ausschließlich auf das bezogen was Anja geschrieben hat. So wie es da steht drängt sich nun ein Gedanke auf, den ich nicht wirklich ernst gemeint, mehr spaßig angedeutet hab. Hätte nicht erwartet, dass da noch Erklärungen nötig sind. Sollte eigentlich nur ein Scherz sein. weils eben auch zu absurd wäre. So wie Arnulf der mich scheinbar verstanden hat schon angedeutet hat. Genauso wie er es geschrieben hat hab ich es gemeint. Also nach dem Motto "Klingt so wie.... aber ist ja albern!"

Die Rückfrage nach Erklärung von Hansflo hat mich schon verwirrt. War mir auch gar nicht wirklich sicher wie ernst gemeint die Frage war.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1077050 - 28.10.14 07:04 Re: Helmpflicht Spanien [Re: :-)]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3596
In Antwort auf: :-)
Es ist übrigens meist nicht so wie es erstmal klingt. Aber die Geschichte klingt halt erstmal komisch.


Mit Rädermieten habe ich keine Erfahrung, aber ich habe schon öfters im Ausland ein Auto gemietet. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich dabei vom Vermieter jemals auf örtliche Gesetzeslagen aufmerksam gemacht wurde; also weder auf Linksverkehr in Irland, noch auf Promillegrenzen, Gurtenpflicht oder Höchstgeschwindigkeiten.

Es scheint üblich zu sein und so habe ich das bis jetzt auch gehalten, dass ich als Mieter mich selber und im Vorfeld schlau mache, welche Regeln im Gastland herrschen.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1077100 - 28.10.14 10:20 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
radlsocke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1290
Allerdings würde ich von einem lokalen Radverleiher erwarten, einen Leih-Helm angeboten zu bekommen, entsprechend wie z.B. Sicherheitsgurte ein Bestandteil eines Leihwagens sind. Oder schleppt jemand von Euch einen Fahrradhelm in den Nicht-Radl-Urlaub mit, für den Fall dass es am Urlaubsort vielleicht Leihfahrräder gibt, deren Leihe man eventuell in Betracht ziehen könnte?
Nach oben   Versenden Drucken
#1077103 - 28.10.14 10:25 Re: Helmpflicht Spanien [Re: radlsocke]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: radlsocke
Oder schleppt jemand von Euch einen Fahrradhelm in den Nicht-Radl-Urlaub mit, für den Fall dass es am Urlaubsort vielleicht Leihfahrräder gibt, deren Leihe man eventuell in Betracht ziehen könnte?


Wenn ich vorhabe, im Urlaub Rad zu fahren mache ich das. Genauso wie ich radelgeeignete Klamotten einpacke. Finde ich jetzt nicht sooo ungewöhnlich.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1077135 - 28.10.14 12:09 Re: Helmpflicht Spanien [Re: radlsocke]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3596
Glaube nicht, dass ich mir je einen Helm leihen würde. Von eigenen Helmkäufen weiß ich, dass es zeitlich eine ziemliche Prozedur ist, einen wirklich passenden zu finden, daneben gibt es hygienische Überlegungen. Ich mag keinen mangelhaft gereinigten Helm aufsetzen, bei dem ich noch den Schweiß vom Vorgänger riechen kann. Also, entweder nehme ich den eigenen mit oder ich verzichte darauf.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1077138 - 28.10.14 12:13 Re: Helmpflicht Spanien [Re: veloträumer]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3596
In Antwort auf: veloträumer
Ein tolles Argument, wenn man in ein demokratisches Land fährt, indem es ebenso umstrittene Meinungen zu dem Thema gibt wie bei uns. Respekt habe ich einzelnen Menschen gegenüber, nicht aber einem Staatsgebilde gegenüber und seinen etwa zweifelhaften Auswüchsen. Dieser Gastland-Zeigefinger ist etwas für Leute, die es immer allen Recht machen wollen, ohne das sei eine eigene Meinung haben bzw. die gerne mit allen gerne kuschen, die die Macht haben (die bekanntlich vergänglich ist).

du selber entscheidest also, ob in einem fremden Land, dessen Gast du bist, die Gesetze auch für dich gelten oder nicht? Wenn sie dir nicht gefallen, dann nennst du sie zweifelhafte Auswüchse eines Staatsgebildes und diejenigen, die sie befolgen, nennst du Kuscher.
Reschpeckt!

Hans

PS: nenn mir doch bitte ein einziges Gesetz in Deutschland, zu dem es keine umstrittenen Meinungen gibt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1077149 - 28.10.14 13:04 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Martina]
radlsocke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1290
In Antwort auf: Martina
In Antwort auf: radlsocke
Oder schleppt jemand von Euch einen Fahrradhelm in den Nicht-Radl-Urlaub mit, für den Fall dass es am Urlaubsort vielleicht Leihfahrräder gibt, deren Leihe man eventuell in Betracht ziehen könnte?


Wenn ich vorhabe, im Urlaub Rad zu fahren mache ich das. Genauso wie ich radelgeeignete Klamotten einpacke. Finde ich jetzt nicht sooo ungewöhnlich.

Martina


Ja, mache ich auch, ich nehme sogar mein Rad mit grins
Die Zielgruppe eines Radverleihs beschränkt sich aber bestimmt nicht auf erfahrene Reiseradler, sondern erstreckt sich – und das wahrscheinlich mehrheitlich – auf ganz normale Feriengäste, die möglicherweise zuhause nicht einmal einen eigenen Helm liegen haben.
Nach oben   Versenden Drucken
#1077153 - 28.10.14 13:09 Re: Helmpflicht Spanien [Re: radlsocke]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: radlsocke

Ja, mache ich auch, ich nehme sogar mein Rad mit grins



Ich bin schon mit Radklamotten und Helm, aber ohne Rad in den Urlaub gefahren.

Zitat:

Die Zielgruppe eines Radverleihs beschränkt sich aber bestimmt nicht auf erfahrene Reiseradler, sondern erstreckt sich – und das wahrscheinlich mehrheitlich – auf ganz normale Feriengäste, die möglicherweise zuhause nicht einmal einen eigenen Helm liegen haben.


Ich hab mir bisher immer eingebildet, auf Mallorca könne man nur Rennrad fahren... zwinker

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1077167 - 28.10.14 13:42 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Martina]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
In Antwort auf: Martina
[…]
Zitat:

Die Zielgruppe eines Radverleihs beschränkt sich aber bestimmt nicht auf erfahrene Reiseradler, sondern erstreckt sich – und das wahrscheinlich mehrheitlich – auf ganz normale Feriengäste, die möglicherweise zuhause nicht einmal einen eigenen Helm liegen haben.


Ich hab mir bisher immer eingebildet, auf Mallorca könne man nur Rennrad fahren... zwinker

Martina

Im Winterhalbjahr werden sicher hauptsächlich Rennräder verliehen. Aber es gibt auch viele Radverleihe - z. T. auch von Hotels - die Räder (unterschiedlichster Qualität) für kurze Ausflüge o. ä. vermieten.

Nach Mallorca fliege ich auch in der Regel mit Radklamotten und Helm, aber ohne Rad. Die Rennräder, die verliehen werden, sind von guter Qualität.
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1077170 - 28.10.14 13:51 Re: Helmpflicht Spanien [Re: radlsocke]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
In Antwort auf: radlsocke
Allerdings würde ich von einem lokalen Radverleiher erwarten, einen Leih-Helm angeboten zu bekommen, entsprechend wie z.B. Sicherheitsgurte ein Bestandteil eines Leihwagens sind. Oder schleppt jemand von Euch einen Fahrradhelm in den Nicht-Radl-Urlaub mit, für den Fall dass es am Urlaubsort vielleicht Leihfahrräder gibt, deren Leihe man eventuell in Betracht ziehen könnte?

Kommt halt drauf an, was man vorhat. Auf Mallorca ist der Rennradverleih ziemlich ausgeprägt, da dürften die meisten ihren Helm dabei haben. Wenn man aber einen Strandurlaub macht und mal ein bisschen die Playa de Palma hoch- und runterfahren möchte ... da nimmt wohl niemand einen Helm mit. Und da muss man ihn ja auch nicht tragen, da innerhalb geschlossener Ortschaften. Ich würde mir einen Leihhelm nicht aufsetzen, das finde ich fast so unangenehm wie Leihschuhe beim Bowling. Aber vielleicht habe ich auch eine recht niedrige Toleranzschwelle bei diesen Angelegenheiten.
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1077182 - 28.10.14 14:11 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
In Antwort auf: Hansflo
In Antwort auf: veloträumer
Ein tolles Argument, wenn man in ein demokratisches Land fährt, indem es ebenso umstrittene Meinungen zu dem Thema gibt wie bei uns. Respekt habe ich einzelnen Menschen gegenüber, nicht aber einem Staatsgebilde gegenüber und seinen etwa zweifelhaften Auswüchsen. Dieser Gastland-Zeigefinger ist etwas für Leute, die es immer allen Recht machen wollen, ohne das sei eine eigene Meinung haben bzw. die gerne mit allen gerne kuschen, die die Macht haben (die bekanntlich vergänglich ist).

du selber entscheidest also, ob in einem fremden Land, dessen Gast du bist, die Gesetze auch für dich gelten oder nicht? Wenn sie dir nicht gefallen, dann nennst du sie zweifelhafte Auswüchse eines Staatsgebildes und diejenigen, die sie befolgen, nennst du Kuscher.
Reschpeckt!

Hans

PS: nenn mir doch bitte ein einziges Gesetz in Deutschland, zu dem es keine umstrittenen Meinungen gibt.


Ich halte mich auch in Deutschland nicht an jede Vorschrift. Warum sollte ich mein Verhalten im Ausland ändern? Wenn ich Deutschland z.B. viele radpflichtige Radwege meide, weil ich sie für gefährlich halte, dann tue ich das im Ausland auch, wenn dort ähnliche Verbauungen bestehen und Bestimmungen gelten. Im Übrigen solltest du unterschieden können zwischen verschiedenen Gesetztesebenen, vom Gesetz mit Verfassungrang (bei uns Grundgesetz, international: Menschenrechte) bis hinunter zu einer Ordnung (bei uns z.B Straßenverkehrsordnung). Der Verstoß gegen letztere ist zunächst einmal nur eine Ordnungswidrigkeit, kein Gesetzesverstoß und schon gar kein Verbrechen. Wenn ich also bei Rot über die Ampel gehe, kann das zwar per Bußgeld von der Polizei geahndet werden (muss aber nicht). Ich kann aber nicht belangt werden, wenn ich nicht auf frischer Tat ertappt werde. Im Grunde ist das keine strafbare Handlung, sondern nur ein Regelverstoß gegen eine Regel, die übrigens nur einem Regelbedarf folgt, der nicht zu allen Zeiten gegeben ist. Bei einem Mord ist das anders. Selbst wenn ihn niemand gesehen hat, ist es eine Straftat und ein Verbrechen. Mord kann sogar dann ein Verbrechen sein, wenn es Gesetze gibt, die die Tötung von dir verlangt haben. Deswegen hat jeder Mesnch auch eine moralische Eigenverantwortung, die in keinem Gesetz der Welt steht.

Zudem gibt es in jedem Land eine ihm eigene Gesetzesuntreue der eigenen Bewohner. Zur Gastlandanpassung gehören daher sogar Regelverstöße, wenn sie im Gastland üblich sind (sonst kommst du gar nicht durch den Verkehr, über die Straße). Ein Regelverstoß bleibt das trotzdem und im ungünstigen Fall könntest du auch gegen die übliche Praxis des Landes belangt werden. Gastlandregeln kann man übrigens auch auf nichtgesetzlicher Ebene verletzen, ohne dass sie irgendwie belangt werden können. Auch dort gilt es abzuwägen, ob man sich anpasst oder nicht. Und ja, ich muss mich auch nicht allem anpassen, wenn ich es selbst für verwerflich halte, auch wenn es gängige und unbestrafte Praxis ist, sogar rein gesetzlich erlaubt ist. Ich schmeiße den Müll eben auch dann nicht in die Landschaft, wenn das per Gesetz oder Verordnung nicht verboten ist. Und ja, du bis ein Kuscher, wenn du jede Vorschrift, die du irgendwo vorfindest und als widersinnig identifizierst und vielleicht sogar als gefahrfördernd erkennst (wie z.B. Kind auf Lenkerstange statt im Hänger, so in Spanien gefordert), befolgst. Punkt.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen

Geändert von veloträumer (28.10.14 14:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#1077183 - 28.10.14 14:11 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Holger]
radlsocke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1290
Mir geht’s eher um das Angebot, das signalisiert, dass man einen brauchen könnte.

Geändert von radlsocke (28.10.14 14:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#1077185 - 28.10.14 14:29 Re: Helmpflicht Spanien [Re: veloträumer]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
In Antwort auf: veloträumer
In Antwort auf: Hansflo
In Antwort auf: veloträumer
Ein tolles Argument, wenn man in ein demokratisches Land fährt, indem es ebenso umstrittene Meinungen zu dem Thema gibt wie bei uns. Respekt habe ich einzelnen Menschen gegenüber, nicht aber einem Staatsgebilde gegenüber und seinen etwa zweifelhaften Auswüchsen. Dieser Gastland-Zeigefinger ist etwas für Leute, die es immer allen Recht machen wollen, ohne das sei eine eigene Meinung haben bzw. die gerne mit allen gerne kuschen, die die Macht haben (die bekanntlich vergänglich ist).

du selber entscheidest also, ob in einem fremden Land, dessen Gast du bist, die Gesetze auch für dich gelten oder nicht? Wenn sie dir nicht gefallen, dann nennst du sie zweifelhafte Auswüchse eines Staatsgebildes und diejenigen, die sie befolgen, nennst du Kuscher.
Reschpeckt!

Hans

PS: nenn mir doch bitte ein einziges Gesetz in Deutschland, zu dem es keine umstrittenen Meinungen gibt.


Ich halte mich auch in Deutschland nicht an jede Vorschrift. Warum sollte ich mein Verhalten im Ausland ändern? […]

Eben. So halte ich es auch. Und das bedeutet noch lange nicht, dass ich annehme, die Gesetze gälten für mich nicht. Tun sie natürlich, sonst könnte ich ja auch nicht dagegen "verstoßen". Es gibt einen großen Unterschied zwischen "Die Gesetze gelten nicht für mich" und "ich halte mich nicht an alle".

Viele Grüße,
Holger
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1077262 - 28.10.14 16:58 Re: Helmpflicht Spanien [Re: veloträumer]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3596
Wow, was für ein Rechtfertigungsschwall auf einen Zweizeiler von mir.

Nun, unsere Gesellschaft funktioniert im wesentlichen auch aus diesem einen Grund, weil der Großteil seiner Mitglieder genau jenes tut: sich an die Spielregeln halten. Das sind deswegen noch lange keine Kuscher und Duckmäuser und Jeder nimmt sich auch seine kleinen Freiräume. Auch ich gehe gelegentlich bei Rot über die Kreuzung, aber ich erspare mir und meiner Umwelt einen Rechtfertigungssermon von Staatsgebilde und Demokratie und Macht.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1077263 - 28.10.14 17:01 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
Es gibt halt die Menschen vieler Worte und die weniger Worte grins
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1077266 - 28.10.14 17:26 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1813
In Antwort auf: Hansflo

Nun, unsere Gesellschaft funktioniert im wesentlichen auch aus diesem einen Grund, weil der Großteil seiner Mitglieder genau jenes tut: sich an die Spielregeln halten.


Welche Rolle genau spielt es für die spanische Gesellschaft ob deutsche Touristen beim Radfahren in Spanien Helme tragen? Da komme ich nicht ganz mit. (ja, meine Frage ist reine Polemik, ;-) sorry - )

Übrigens weiß ich gar nicht ob das stimmt. Klar ist es theoretisch erstmal der Sinn von Regelungen, dass alles läuft und funktioniert. Aber es kommt nicht eben selten vor, dass Regelungen und Gesetze sogar eher ein Bremsschuh sind und ständig und konsequent umgangen werden oder schlicht ignoriert ... eben damit es läuft.

"Wenn du in Rom bist, tu es wie die Römer" oder so ähnlich. Ist sicher richtig und halte ich sehr viel von. das hat aber überhaupt nichts damit zu tun, jede komische Verordnung Buchstabengetreu zu befolgen, sondern es geht darum nicht gegen landestypische Sitten und Gebräuche zu verstoßen und damit die Leute vor den Kopf zu stoßen.

Gruß
Jörg

Geändert von :-) (28.10.14 17:27)
Nach oben   Versenden Drucken
#1077292 - 28.10.14 18:58 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33160
Zitat:
Nun, unsere Gesellschaft funktioniert im wesentlichen auch aus diesem einen Grund, weil der Großteil seiner Mitglieder genau jenes tut: sich an die Spielregeln halten.

Nun sollte man aber nicht vergessen, dass es hier um Sonderspielregeln geht, die der Spielverderber Aznar eingeführt hat, um den Fahrradverkehr ein für allemal loszuwerden. Die Schnapsideen dieses Herren waren hier bei uns schon öfter ein Thema. Es fällt auch auf, dass in den Regionen, wo die Volkspartei die Regierung stellt, die Polizei, die nach eigenen Aussagen andere Probleme und besseres zu tun hat, auf böse helmverweigernde Radfahrer angesetzt wird.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1077382 - 28.10.14 23:10 Re: Helmpflicht Spanien [Re: aighes]
-Anja-
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 213
Das stimmt. Ich schrieb ja auch, wir haben uns vorher nicht informiert. Sollte kein Verantwortung-abschieben sein, nur ein Erfahrungsbericht.
Mir ist noch eingefallen 2011 auf Lanzarote und Mallorca wußten wir auch von nix, diverse Radverleiher informierten auch nicht, wir sind nicht angehalten worden.
2013 haben wir noch mehr Touristen auf Leihrädern ohne Helm gesehen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1077385 - 28.10.14 23:17 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
In Antwort auf: Hansflo
Nun, unsere Gesellschaft funktioniert im wesentlichen auch aus diesem einen Grund, weil der Großteil seiner Mitglieder genau jenes tut: sich an die Spielregeln halten.

Für das Zusammenleben sind die Regeln wichtig, die genau dieses Zusammenleben regeln. Helmpflicht gehört nicht dazu, zu enges Überholen gehört z.B. dazu.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1077387 - 28.10.14 23:20 Re: Helmpflicht Spanien [Re: radlsocke]
-Anja-
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 213
Ich fände es einfach kundenfreundlich. Aber das ist nur meine persönliche Meinung, keine Gesetzeslage.
Wir machen das halt auch so: Wenn wir radreisen sind die eigenen Räder und Helme dabei. Bei einer Flugreise leihen wir halt vielleicht auch mal Räder aus, das wird aber erst vor Ort spontan entschieden und dafür packen wir die Helme nicht ins Gepäck. Einen Leihhelm würde ich auch nicht aufsetzen.
Da wir für Spanien ja nun Bescheid wissen, werden wir dort weiterhin schöne Wanderungen unternehmen.
Bevor wir uns in anderen Ländern vielleicht mal spontan Räder leihen informieren wir uns vorher, haben wir ja jetzt gelernt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1077402 - 29.10.14 07:03 Re: Helmpflicht Spanien [Re: HyS]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3596
In Antwort auf: HyS
In Antwort auf: Hansflo
Nun, unsere Gesellschaft funktioniert im wesentlichen auch aus diesem einen Grund, weil der Großteil seiner Mitglieder genau jenes tut: sich an die Spielregeln halten.

Für das Zusammenleben sind die Regeln wichtig, die genau dieses Zusammenleben regeln. Helmpflicht gehört nicht dazu, zu enges Überholen gehört z.B. dazu.


Stimmt, da gebe ich dir gerne Recht und die Helmpflicht in Spanien und wer sie einhält oder nicht ist mir von ganzem Herzen ziemlich wurscht. In der Diskussion waren wir auf allgemeine Themen abgeglitten und diese laut und wortreich hinausposaunte Einstellung "ich bestimme selber, was ich respektiere" finde ich unfair und pubertär.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1077507 - 29.10.14 14:55 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
In Antwort auf: Hansflo
In der Diskussion waren wir auf allgemeine Themen abgeglitten und diese laut und wortreich hinausposaunte Einstellung "ich bestimme selber, was ich respektiere" finde ich unfair und pubertär.

Ähnliche Asymmetrien gibt es in allen Lebensbereichen, nicht nur im Straßenverkehr. Für den Fall der Fälle: Ich bin kein Anarchist, vor dessen Chaos du flüchten müsstest - selbst wenn ich gelegentlich in Österreich vorbeischaue. lach Eher bin ich eine der harmlosestes Gestalten des breiten Volkes, wenngleich nicht ganz ohne Wortgewalt. Und das fürchten wieder bestimmte Verschleierer.
In Antwort auf: Hansflo
Auch ich gehe gelegentlich bei Rot über die Kreuzung,

Wünsche dir, dass du deine Pubertät in Schach halten kannst. zwinker

Es gibt übrigens recht viele bessergläubige Großsünder, die schon versucht haben, dem armen Tropf die unrechtmäßig erworbene Maultasche wieder aus dem Schlund zu ziehen - der ordnungsgemäßen Regeln wegen. Diese selbsternannten Kralshüter der oberlehrerhaften Regeltreue in weißen Westen ergehen sich nicht selten in Scheinheiligkeit, dessen Licht viel Schatten auf die Erde wirft. Nur können sie den Schatten häufig besser verstecken.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1077512 - 29.10.14 15:04 Re: Helmpflicht Spanien [Re: faips]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6842
Kleine Ergänzung. Habe heute bei einem Verleih in Spanien ein Rad geholt und wurde ausdrücklich auf den Helm hingewiesen. Üblich wären zehn Euro Strafe, gern auch mehr.Habe jetzt mal drauf geachtet - alle tragen nen Helm. Habe nicht einen Radler ohne gesehen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1077514 - 29.10.14 15:12 Re: Helmpflicht Spanien [Re: veloträumer]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1813
In Antwort auf: veloträumer

Es gibt übrigens recht viele bessergläubige Großsünder, die schon versucht haben, dem armen Tropf die unrechtmäßig erworbene Maultasche wieder aus dem Schlund zu ziehen - der ordnungsgemäßen Regeln wegen. Diese selbsternannten Kralshüter der oberlehrerhaften Regeltreue in weißen Westen ergehen sich nicht selten in Scheinheiligkeit, dessen Licht viel Schatten auf die Erde wirft. Nur können sie den Schatten häufig besser verstecken.



sehr schön formulierte, traurige und oft beobachtete Tatsache. bravo

Geändert von :-) (29.10.14 15:12)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1077530 - 29.10.14 16:22 Re: Helmpflicht Spanien [Re: veloträumer]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33160
Zitat:
Diese selbsternannten Kralshüter

Sind die nun für diesen oder diesen Kral zuständig?
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1077535 - 29.10.14 16:39 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Falk]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
Naja ja, ich bin halt eine sprachliche Grücke. - Jetzt ist wieder ausgeglichen. cool
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1077567 - 29.10.14 19:38 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Uwe Radholz]
-Anja-
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 213
Und das ist legal, dass jeder Polizist die Höhe des Bußgeldes nach eigenem Ermessen bestimmt? In wessen Taschen wandert das Geld?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1077617 - 29.10.14 21:55 Re: Helmpflicht Spanien [Re: -Anja-]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
Ich halte es auch nicht für rechtens, dass ihr die Räder nicht mehr bewegen durftet. Im Gegensatz zu anderen Mägeln wie Alkohol, Defekte an Bremsen oder Licht (bei Dunkelheit) besteht ja keine Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer. Nachbesserung ist ja möglich z.B. indem ihr nächsten Tags einen Helm auf der Polizeiwache vorweisen könntet. Bußgeld ist eh gezahlt worden, Personalien ließen sich ja wahrscheinlich feststellen, ggf. sogar Unterkunft. Hat man keinen Führerschein im Auto mit, gilt (bei uns) ja Ähnliches. Für kleine Defekte am Rad gilt gleichfalls Nachbesserungsmöglichkeit, ohne dass das Rad sofort stillgelegt werden muss.

Ich bin auch nicht wie José Maria der Ansicht, dass der Südländer/Spanier als Beamter grundsätzlich lässiger ist als der nordische Polizist unserer Breiten. Im Zweifel können die sehr bürokratisch und stur sein (Italien noch mehr). In Spanien gibt es auch immer noch kleine Nachwirkungen der Franco-Ära im Verhalten (ähnlich wie in Ex-Jugoslawien sozialistische Starrkopf- und Befehlsmentalität noch manchmal zum Vorschein kommt, ggf. auch Korruptionsmentalität). Daran stören sich übrigens auch die Einheimischen - habe ich schon mal in Ibiza erlebt (wieder so eine Insel) - sinngemäß: "Polizei, go home - wir leben nicht mehr unter Franco."

Die deutsche Polizei ist auch nicht gerade intolerant - eher im Gegenteil. Radfahrer sind eine Randerscheinung und strenge oder bösartige Bußen gibt es eigentlich nur bei bewusst geplanten Kontrollen, nicht aber per Zufall am Wegesrand. Da ist die Polizei meist kulant. Eher gelangweilte Polizisten greifen mal gerne zum Bußgeldzettel. Oft interessiert sich die Polizei ohnehin nicht für Bagatellen am Wegesrand, weil sie andere Aufgaben zu erfüllen hat. Da geht dann der Einsatz vor, auch wenn es kein Noteinsatz ist. Da unterscheidet sich Deutschland und Spanien nur wenig (Nordamerika ist da schon etwas anders, weil da Ordnung mehr durch allgemeine Streifenfahrten gehalten wird). Wenn man aber Pech hat, trifft man eben Polizisten, die kleinlich auf jeder Vorschrift bestehen. Ich hege allerdings auch Zweifel, dass jeder spanische Polizist die entsprechenden Bestimmungen zum Radfahren, die möglichen Sanktionsmaßnahmen und die entsprechenden Bußgelder kennt. Die spanische Gesetzgebung war dazu viel zu verwirrend in der Vergangenheit. Änderungen bekommt nicht jeder mit. Bei deutschen Polizisten habe ich das übrigens auch schon erlebt, dass sie nicht die geltenden Regeln ausreichend kannten. Entsprechend ist die Polizei verunsichert und lässt meist die Finger davon oder lässt es bei einer schlichten Ermahnung.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen

Geändert von veloträumer (29.10.14 21:56)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1077629 - 29.10.14 22:55 Re: Helmpflicht Spanien [Re: -Anja-]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6842
In Antwort auf: -Anja-
Und das ist legal, dass jeder Polizist die Höhe des Bußgeldes nach eigenem Ermessen bestimmt? In wessen Taschen wandert das Geld?


Keine Ahnung, weiß ich natürlich auch nicht. Das Einzige was mir wahrscheinlich erscheint, ist, dass die Ansage beim Verleih und die sehr große Helmquote mich vermuten lassen, dass dass Gesetz eben nicht nur auf dem Papier steht. Du selbst musstest dass ja auch erfahren.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1077634 - 29.10.14 23:54 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
In Antwort auf: Hansflo
[...] In der Diskussion waren wir auf allgemeine Themen abgeglitten und diese laut und wortreich hinausposaunte Einstellung "ich bestimme selber, was ich respektiere" finde ich unfair und pubertär.

Hans


finde ich nicht. Oder sagen wir so, ich respektiere die Regeln, inkl. der Sanktionen bei Nichtbeachtung. Ich schätze Mal, dass ich die meisten Regel achte, weil ich sie für sinnvoll halte. Dann gibt es einige, die ich unsinnig finde, aber trotzdem beachte, weil ich eine mögliche Sanktion nicht ertragen möchte. Und manche Regel missachte ich, nach Abwägung, wie wahrscheinlich eine Sanktion ist. Beispiele hierfür sind diverse rote Ampeln, als Radfahrer und noch mehr als Fußgänger.

(Bitte nicht missverstehen, es geht um einzelne Ampeln. Grundsätzlich halte ich die schon für sinnvoll und halte mich an die meisten)
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1077704 - 30.10.14 12:06 Re: Helmpflicht Spanien [Re: veloträumer]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3596
In Antwort auf: veloträumer
In Antwort auf: Hansflo
[zitat=Hansflo]Auch ich gehe gelegentlich bei Rot über die Kreuzung,

Wünsche dir, dass du deine Pubertät in Schach halten kannst. zwinker

Keine Sorge, ich stelle mir einfach vor, ich wär ein Träumer. So marschier ich helmlos und mit stolz geschwellter Brust bei Rot über die Ampel und setze damit gleichsam ein Fanal gegen Duckmäusertum und Kuscherei - quasi als Robin Hood der Straßenverkehrsordnung und wandelndes oder radelndes Symbol gegen demokratiepolitisch zweifelhafte Gesetze und franquistische Staatsgebilde. Weil ich als Träumer gerade so gut drauf bin, eröffne ich dann hier im Forum einen Faden mit mehrseitigem Eingangsposting über meine Heldentat. Und falls Ihr mich nicht ernst nehmt, dann schreibe ich auch noch ein Buch darüber. zwinker

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1077706 - 30.10.14 12:14 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Holger]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3596
In Antwort auf: Holger
Und manche Regel missachte ich, nach Abwägung, wie wahrscheinlich eine Sanktion ist. Beispiele hierfür sind diverse rote Ampeln, als Radfahrer und noch mehr als Fußgänger.
(Bitte nicht missverstehen, es geht um einzelne Ampeln. Grundsätzlich halte ich die schon für sinnvoll und halte mich an die meisten)


Schätze, wir alle hier haben schon einmal eine rote Ampel ignoriert und für uns Radler ist das offenbar akzeptables Fehlverhalten. Der Autofahrer, der an der Ampel steht und dabei zuschaut, sieht das möglicherweise ganz anders. Und einem Autofahrer, der ein Rotlicht ignoriert, ist ohnehin unsere gesammelte Empörung sicher.

Oft bestimmt der Standort den Standpunkt.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1078091 - 31.10.14 19:48 Re: Helmpflicht Spanien [Re: veloträumer]
-Anja-
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 213
Uns wurde nicht verboten die Räder zu bewegen. Der Polizist hat uns nur gesagt, für jedes Erwischtwerden auf dem Rückweg wird nochmal Bußgeld fällig. Und soviel Geld hatten wir nicht dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de