Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
15 Mitglieder (Jaeng, barbara-sb, AndreasSchuette, Günter-HB, 7 unsichtbar), 297 Gäste und 451 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28715 Mitglieder
95936 Themen
1501890 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2660 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1036353 - 27.04.14 23:52 "Zug" im Hals- und Nackenbereich verhindern
German Tourist
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 141
Ich bin leider sehr empfindlich gegen "Zug" im Hals- und Nackebereich - und bekomme davon leicht schmerzhafte Verspannungen. Mein Arzt rät daher zum Warmhalten - was beim Fahrradfahren leider nicht ganz einfach ist.

Ich habe es schon mit Buffs probiert, doch die sind leider so dünn, dass sie als Halswärmer nur sehr bedingt taugen. Nur ein sehr dicker Buff bleibt in Form und bedeckt auf Dauer Hals und Nacken. Leider ist das im Sommer natürlich viel zu heiss.

Was tragt ihr, um im Sommer Zug im Hals- und Nackenbereich durch kalten Fahrtwind auf (schweißnasser) Haut zu verhindern?
The big trip - an outdoor life hiking, cycling and paddling: 32.000 zu Fuß, 30.000 km per Fahrrad, 6.500 km im Boot
Nach oben   Versenden Drucken
#1036358 - 28.04.14 00:10 Re: "Zug" im Hals- und Nackenbereich verhindern [Re: German Tourist]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16479
Kommt drauf an, wie kalt. Das Trikot bzw. die Jacke sollten einen hochstehenden Kragen haben - natürlich möglichst direkt anliegend. Im Winter ziehe ich oft eine "Kragenmütze" (weiß nicht, wie das heißt) über. Das ist so eine ausziehbare Mütze, die zusammengeklappt einen Doppelkragen hat und erst durch Schnürung zur Mütze wird, sonst als Halstuch nutzbar ist. Das Ding habe ich wohl von Tschibo, gibt es natürlich auch anderweitig. Für Sommer aber zu warm. Grundsätzlich ziehe ich möglichst eine passende Jacke über, also verschiedene Dicken auf Vorrat. Deswegen bin ich auch eher ein Feind von Armlingen, weil die empfindlichen Stellen wie Brust und Hals keine zusätzlichen Schutz bekommen. Manchmal hilft auch, ein paar Kopfübungen oder Schulterrollen auf dem Rad zu machen, ggf. auch eine Pause einlegen mit Aufwärmübungen, die die Schultermuskulatur fördern.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1036359 - 28.04.14 00:20 Re: "Zug" im Hals- und Nackenbereich verhindern [Re: German Tourist]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19830
Ich habe das Problem auch manchmal und mir hat der Buff geholfen, im Winter wie im Sommer - ich raffe den je nach Außentemperatur halt verschieden doll.

Mein Verdacht ist jedoch, dass insbesondere auch die Sitzposition und Griffposition einen entscheidenden Einfluss auf Nackenprobleme haben kann. Vielleicht bietet sich hier für dich eine Möglichkeit nach einer Veränderung zu suchen, die weniger Probleme bereitet?
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1036362 - 28.04.14 00:30 Re: "Zug" im Hals- und Nackenbereich verhindern [Re: derSammy]
German Tourist
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 141
Wie "raffst" Du denn einen Buff unterschiedlich? Das Material ist doch so dünn, dass es fast wie eine dicke Halskette um den Hals liegt, aber halt leider nicht anliegt - ausser ich nehme einen ganz dicken Winter-Buff.

Obwohl Du grundsätzlich mit Deiner Bemerkung zur Sattel- und Lenkerposition recht hast, glaube ich nicht, dass es in diesem Fall einen Einfluss hat. Ich fahre auf Langstreckentouren immer dasselbe Rad in derselben Einstellung und hatte bisher nie Probleme - ausser bei viel Zug. Dasselbe Problem in genau derselben Erscheinungsform habe ich interessanterweise auch beim Paddeln.
The big trip - an outdoor life hiking, cycling and paddling: 32.000 zu Fuß, 30.000 km per Fahrrad, 6.500 km im Boot
Nach oben   Versenden Drucken
#1036365 - 28.04.14 00:49 Re: "Zug" im Hals- und Nackenbereich verhindern [Re: German Tourist]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19830
In Antwort auf: German Tourist
Wie "raffst" Du denn einen Buff unterschiedlich? Das Material ist doch so dünn, dass es fast wie eine dicke Halskette um den Hals liegt, aber halt leider nicht anliegt - ausser ich nehme einen ganz dicken Winter-Buff.

Hm, kann ich nicht so gut beschreiben. Irgendwie klemme ich den mit dem Helm/den Helmriemen passend ein. Will ich ihn um den Hals dünn, so ziehe ich ihn weiter über den Kopf, wenn nicht, dann eben weniger. Außerdem kann man den ja vor dem Überziehen über den Kopf sowohl einfach, als auch doppelt nehmen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1036375 - 28.04.14 06:38 Re: "Zug" im Hals- und Nackenbereich verhindern [Re: German Tourist]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Im richtigen Sommer, auch in der Früh, halte ich den Hals nicht warm außer ggfs mit fast (Hemd) bzw nicht (Softshell) anliegendem Kragen hochklappen oder der Anorakkapuze wenn es schifft. Wenn es kühler ist, benutze ich genau aus Deinem Nicht-Anlieg-Problem am Hals auch keinen Buff, sondern einen dünnen Schal. Mit dem würde es mir aber bei längerem bzw sportlichen Fahren zu warm, obwohl ich beim Bergwandern auch schon mal luftiger angezogen war und trotzdem den Schal her nahm.

Hilft Dir aber wohl eher nicht bei längerer Fahrt, wenn der steife Hals wirklich am Zug liegt und nicht an Fehlstellung. Da hätte ich eher eine andere Idee: Ich habe fürs Skitourengehen von Odlo ein Kunstfaserunterhemd mit hohem RV-Rollkragen, das bei Kälte ideal ist (bzw auch einen Über-Woll-Rolli). Bißchen zu dick, wenns warm wird, aber vielleicht gibts das auch noch in dünner. Wenn Du wie ein Spezl eh gern lange Ärmel hast gegen die Sonne (kein Einschmieren nötig), könnte es so passen, ansonsten die Ärmel abschneiden (lassen in ner Änderungsschneiderei).

ciao, Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#1036384 - 28.04.14 08:04 Re: "Zug" im Hals- und Nackenbereich verhindern [Re: German Tourist]
Mütze
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2670
Hallo, ich habe genau das gleiche Problem. Je nach Außentemperatur benutze ich ein Seidentuch, einen Buff oder trage eine Weste mit hochgestelltem Kragen. Und ich achte darauf, diesen Schutz auch nach dem Radeln noch zu tragen.
- - - - - - - - - - - - - - - -
Grüßchen, Ruth https://missesvelominiservice.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1036498 - 28.04.14 11:14 Re: "Zug" im Hals- und Nackenbereich verhindern [Re: Mütze]
German Tourist
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 141
Mütze, der Seidenschal bzw. -tuch ist wohl die beste Idee. Ich hatte schon überlegt, mir ein leichtes Baumwolltuch umzubinden, aber das ist wohl immer noch zu heiß. Da ist ein Seidentuch schon besser.
The big trip - an outdoor life hiking, cycling and paddling: 32.000 zu Fuß, 30.000 km per Fahrrad, 6.500 km im Boot
Nach oben   Versenden Drucken
#1039254 - 07.05.14 17:44 Re: "Zug" im Hals- und Nackenbereich verhindern [Re: German Tourist]
ThoBerg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 276
Ich träume ja schon lange davon, dass es für den Hals so Dinger gibt, wie sie die Motorradfaher um die Nierenregion schnallen. Egal, was ich mir um den Hals binde, es lockert sich immer so weit, das es nach wenigen Minuten reinpfeifft.

Am besten helfen mir Shirts/Trikots/Jacken mit einem engeren, stehenden und mit Reisverschluss versehenen Kragen. So etwas gibt es auch als Westen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1039262 - 07.05.14 18:06 Re: "Zug" im Hals- und Nackenbereich verhindern [Re: German Tourist]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21546
In Antwort auf: German Tourist
Mütze, der Seidenschal bzw. -tuch ist wohl die beste Idee. Ich hatte schon überlegt, mir ein leichtes Baumwolltuch umzubinden, aber das ist wohl immer noch zu heiß. Da ist ein Seidentuch schon besser.

Versuch mal irgendwo ein Tuch namens "Sarong" zu bekommen. Das ist sehr groß und dünn. Das kannst du auf verschiedene Art und Weise zusammenraffen.

Zu deiner Frage: ich bin zwar eine echte Frotbeule, aber ausgerechnet am Hals nicht. Wenn es mehr als 10°C sind reicht mir der Kragen des Trikots. Die Antwort wird dir vermutlich nicht helfen...

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de