Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (MarJo, stux, Jaeng, silbermöwe, hennstef, SteJu, derSammy, 7 unsichtbar), 330 Gäste und 455 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28800 Mitglieder
96182 Themen
1506553 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2634 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1016911 - 19.02.14 16:04 Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

Hallo aus Ravensburg, 88212 !

Bei Papa hier im Heimchen steht ein super gutes Herkules Rad ! Da frage ich mich gerade welche Route ich nach Athen nehmen könnte. Festland über Balkan ist wegen Wetter nicht gerade so der Hit, auch wegen der Zeit. (Bin in einem Team für das PhilippinenProjekt involviert und sollte in ca. 20 Tagen aus Athen abreisen. Will hier gegen Ende des Monats weg, vondaher - wäre auch zu wenig Zeit.)

GoogleMaps sagt, dass es ca. 700 km von hier nach Venedig sind. Von Venedig fährt eine Fähre nach Patras, von dort geht es weiter nach Athen, dann nach Chalkida. Das Wetter macht in Griechenland auf jeden Fall mit, bis nach Venedig wird es sicherlich nur mit guten Klamotten gehen.

Die ganze Sache soll für einen guten Zweck sein, wir sammeln mit jedem KM Spenden die nach Panay/Philippinen gehen.

Wer schlägt eine Route vor ? Wer kann mich bei sich auf der Strecke aufnehmen ?
(falls Schweizer / Österreicher / Bekannte von Bekannten hier mitlesen)

Werde ohne Gepäck radeln, bzw. keine Radtaschen. In Chalkida angekommen, steige ich auf mein eigenes Fahrrad um, dieses hier:

https://www.youtube.com/watch?v=fNZzmnhuf_o

Danke für eure Hilfe.
Alexandros

PS: Wer mit Radklamotten helfen möchte, bitte melden. Besitze sowas zwar, aber die Hose und das Trikot liegen in Griechenland. Lange Klamotten für diese Fahrt habe ich leider nicht - freue mich über jede Hilfe.
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.

Geändert von _alexandros_ (19.02.14 16:07)
Nach oben   Versenden Drucken
#1016915 - 19.02.14 16:12 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: _alexandros_]
Radreisender
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 794
Unterwegs in Guatemala

Hallo Alexandros,

ich würde über den Brenner nach Venedig und dann die kroatische Küste runter bis Griechenland. Teilw. kenne ich die Strecke schon und kann sie empfehlen.

Nicht empfehlen möchte ich dir ohne Gepäcktaschen und entsprechende Bekleidung (Wetterschutz) zu radeln. Aber das ist deine Sache. Dann kauf dir lieber ein günstiges Busticket, reise per Anhalter oder lass dich von den Lkw mitnehmen, die den Balkan/Griechenland ansteuern.

Gute Reise

Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1016921 - 19.02.14 16:22 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: Radreisender]
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

In Antwort auf: Radreisender
Hallo Alexandros,

ich würde über den Brenner nach Venedig und dann die kroatische Küste runter bis Griechenland. Teilw. kenne ich die Strecke schon und kann sie empfehlen.



Danke Dir. Ich würde (müsste schon fast) dann ab Venedig gleich in die Fähre springen.

In Antwort auf: Radreisender


Nicht empfehlen möchte ich dir ohne Gepäcktaschen und entsprechende Bekleidung (Wetterschutz) zu radeln. Aber das ist deine Sache. Dann kauf dir lieber ein günstiges Busticket, reise per Anhalter oder lass dich von den Lkw mitnehmen, die den Balkan/Griechenland ansteuern.

Gute Reise

Thomas


Natürlich ist das gerade heute entstanden, die Idee. Nachdem ich mit dem TeamLeiter vom Projekt gesprochen habe und er mir bestätigt hat, dass ich auch aus Athen abreisen kann. Dann ist mir natürlich gleich klar gewesen, dass ich mein Fahrrad mit nach Asien nehme, weil ich ja nicht weiß was danach ist - und ich möchte wieder radeln !

In Griechenland habe ich Taschen. Wenn mir jemand welche leihen möchte, bis nach Griechenland - bitte. Doch mir fehlt Geld und wenn ich jetzt Geld hätte, würde ich es auch behalten, um es später auf den Philippinen zu investieren. Die Leute dort haben es nötiger und ich werde ja wohl auf der Strecke in Jugendherbergen, Gasthäusern etc nächtigen können. Was ich für den Abend benötige sind Unterhemd und Tshirt und Zahnbürste und ganz wenige Sachen, die auch in einen kleinen Rucksack passen.

Muss ich jetzt durch, hab leider nicht so wie viele im Forum ne High-Tech Ausrüstung zwinker Aber Danke dir vielmals für deine Fürsorge!
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.
Nach oben   Versenden Drucken
#1016925 - 19.02.14 16:32 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: _alexandros_]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33160
Die Schiffsverbindung von Venedig nach Patra besteht in der Nebensaison nur einmal pro Woche. Guck Dir beizeiten an, wann was fährt und ob noch was frei ist. Stehen auf eine leeren Pier ist ziemlich demotivierend. Der nächste Hafen mit täglichen Abfahrten dürfte Ancona sein und Italien ist ziemlich lang (Die Form ist ein Stiefel und keine Sandale).
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1016928 - 19.02.14 16:38 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: _alexandros_]
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

Ein Freund am Telefon sagt gerade:

"Nach Zürich, ab in den Bus und bis nach Milano/Mailand, dann weiter bis Brindisi und ab aufs Schiffs."

Hat mir gefallen die Idee, doch soeben bei EuroLines angerufen. Die bieten die Busfahrt 4 Stunden für 34 Euro an. Die Frau mit dem starken YugoAkzent: "Wir dürfen keine Fahrrad mitnehmen. Tut leid mir."

Aber schöne Idee !
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.
Nach oben   Versenden Drucken
#1016929 - 19.02.14 16:39 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: Falk]
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

In Antwort auf: Falk
Die Schiffsverbindung von Venedig nach Patra besteht in der Nebensaison nur einmal pro Woche. Guck Dir beizeiten an, wann was fährt und ob noch was frei ist. Stehen auf eine leeren Pier ist ziemlich demotivierend. Der nächste Hafen mit täglichen Abfahrten dürfte Ancona sein und Italien ist ziemlich lang (Die Form ist ein Stiefel und keine Sandale).


Hat Papa auch gerade gemeint. Also, dass sie selten fährt, aber die Angst, dass sie voll sein wird, werde ich nicht haben müssen, meinte er.
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.
Nach oben   Versenden Drucken
#1016935 - 19.02.14 16:43 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: _alexandros_]
Radreisender
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 794
Unterwegs in Guatemala

Dann lass den Quatsch mit dem Fahrrad und versuche ohne Kosten nach Griechenland zu kommen. Das Rad ist hierbei nur eine Belastung. Du wirst ohne Rad leichter wo unterkommen bzw. mitgenommen werden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1016943 - 19.02.14 16:56 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: Radreisender]
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

In Antwort auf: Radreisender
Dann lass den Quatsch mit dem Fahrrad und versuche ohne Kosten nach Griechenland zu kommen. Das Rad ist hierbei nur eine Belastung. Du wirst ohne Rad leichter wo unterkommen bzw. mitgenommen werden.


Das Rad ist in meinem Leben immer nur eine ENTLASTUNG !

www.warmshowers.org gibt es (hab schon geschaut, Winterthur, Milano etc, alles da)

Motivier mich doch, anstatt mir die Idee aus dem Kopf zu schlagen lach
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.
Nach oben   Versenden Drucken
#1016944 - 19.02.14 16:56 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: _alexandros_]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33160
Dann Trenitalia-Regionalverkehr. Bedeutet zwar mehrere Umstiege, aber der Fahrradtransport ist (wieder) unproblematisch.
Vier Stunden mit dem Bus von Mailand bis Brindisi kann ich mir nur sehr schwer vorstellen. Das ist nahe am Warpantieb. Schnellzüge schaffen Bologna–Bari in fünf Stunden und dabei wird nicht getrödelt. Die Fahrplanauskunft nur mit Regionalzügen ist allerdings ernüchternd, Milano C ab 9.20, Bari C an 23.50, in Ancona 80, in Fogia 40Minuten Übergang. Unter den gegebenen Voraussetzungen würde ich mal an Superfast Ancona–Patra denken.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1016945 - 19.02.14 16:59 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: Falk]
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

Der Bus wäre von Zürich nach Mailand gewesen, vier Stunden. Der Rest geht natürlich (ab Milano/Mailand) mit dem Rad weiter zwinker

Bus geht aber nicht (keine Fahrradmitnahme erlaubt), daher Zug - kostet ca. 50 Euro laut der schweizer Homepage.

Sorry Falk für das Missverständnis.
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.

Geändert von _alexandros_ (19.02.14 17:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#1016961 - 19.02.14 17:25 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: _alexandros_]
zaher ahmad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2164
Wenns denn unbedingt sein muss:

Durch die Schweiz ginge auch weiter östlich, der Postbus von Chur nach Bellinzona (51 Fr.) nimmt auch Räder mit (postbus.ch). Bellinzona liegt klimatisch bereits in Oberitalien, und wenn Dich die graue Po-Ebene nicht stört, kannst Du von dort weiter bis zur Adria. Nach Chur kommst Du von Ravensburg bequem und fast eben durchs Rheintal in zwei Tagen.

Alternative 2 ist über den Arlberg nach Landeck, dann Reschenpass nach Südtirol. Du wirst kaum Radwege nutzen können, die sind oberhalb von 1000 m (und in Südtirol auch darunter) derzeit verschneit. Ob das Spass macht, hängt stark vom Wetter ab, in den letzten Wochen gab es häufig Plus-Grade auch in größeren Höhenlagen, allerdings meist mit heftigem Föhn auf der Nordseite (=Gegenwind) und Sauwetter auf der Alpensüdseite kombiniert. Letztlich steht und fällt das also mit dem Wetter. Zwischenziel wäre dann Verona, ab dort durch die Ebene zur Adria.
Ich würde das derzeit nur dann machen, wenn mir der Wetterbericht mindestens 3 schöne Tage in den Alpen ohne große Kälte verspricht, so dass man schonmal in Meran wäre (das liegt nur noch auf 300 m Höhe). Aber selbst dann ist es noch ungemütlich genug bis dorthin.
Mach Dir auch keine allzu großen Hoffnungen auf das Wetter in der Po-Ebene: das ist auch nicht anders als am Bodensee, nur dass sich der Nebel in Oberitalien teilweise noch hartnäckiger hält.

Grüße

zaher
Nach oben   Versenden Drucken
#1017038 - 19.02.14 20:41 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: _alexandros_]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2870
Mit dem Zug von Berlin bis Bratislava oder Budapest. Durch Westungarn und Slowenien nach Venedig/Koper/Triest, je nachdem von woher eine Fähre fährt. Da kommst du natürlich nicht durch die Alpen.
Im Allgemeinen dürfte das wettermäßig besser zu verkraften sein, als Alpenpässe. Allerdings habe ich im letzten Jahr Donauradler getroffen, die Mitte März in Budapest mit Schneefall zu kämpfen hatten.
VG aus Budapest
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#1017048 - 19.02.14 21:15 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: Falk]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24302
In Antwort auf: Falk
Die Schiffsverbindung von Venedig nach Patra besteht in der Nebensaison nur einmal pro Woche.

1Spruch euer Ehren.

Jetzt im Moment fahren sie viermal die Woche. Und zwar entweder mit diesem Schiff oder mit jenem. Beide dürften GEschwister sein und sind gewöhnlich mit leicht über 20 kn unterwegs,man kriegt also keine meditativ-epische Sinnkrise währen der Fahrt.

Sie sind zwar eher typische LKW Transporter, dh, der Passagier-Innenraum ist sichtbar begrenzt, aber Mitkommen ist auch mit Rad definitivst kein Problem. Hinfahren, zahlen, boarden.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2

Geändert von iassu (19.02.14 21:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1017061 - 19.02.14 21:42 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: iassu]
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

Venedig 4 Mal die Woche ist schon cool zwinker

Weiß aber jemand wie es so landschaftlich aussieht, ist immerhin schon ein Unterschied ob man (in diesem Falle meine Wenigkeit) in Venedig, Ancona oder Brindisi aufs Schiff steigt...

Also landschaftlich im Sinne, ab Mailand. Mich reizt ja die Strecke am Meer entlang bis runter... was natürlich auch ein paar Tage mehr zum Radeln sind...
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.

Geändert von _alexandros_ (19.02.14 21:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#1017068 - 19.02.14 21:59 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: iassu]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33160
Zitat:
Jetzt im Moment fahren sie viermal die Woche.

Dann freue ich mich, dass es besser geworden ist. Im Oktober 2012 gab es tatsächlich nur eine Abfahrt pro Woche. Deswegen habe ich eben auf die Gegend um Neapel umdisponiert.
Die Dampfer machen einen guten Eindruck. Dass auf dem Hauptdeck vor allem Sattelauflieger stehen, spielt für die Fahrt keine wesentliche Rolle.
Falk, SchwLAbt

Geändert von Falk (19.02.14 22:01)
Nach oben   Versenden Drucken
#1017077 - 19.02.14 22:24 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: _alexandros_]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24302
Deine Aufzählung ist etwas unvollständig. Nur interessehalber: es gibt derzeit noch Triest und Ravenna und Bari als Abfahrtshäfen. Ravenna dürfte rein für Fracht sein, die fahren bis Catania, was dir nicht hilft, aber auch bis Kórinthos, fürchte aber, da kommt man nicht mit, das Schiff heißt Níssos Ródos , die Gesellschaft Hellenic Seaways Cargo. (Tip: ab Ende Juli fahren dort auch Minoan-Autofähren.) Ab Triest fährt Minoan, ist eine verlängerte Anconaroute. Ab Bari fährt Superfast, könnte sein, es gibt sogar noch andere Linien von dort.

Landschaftlich beträfe das ab Milano ja alle Alternativen gleich. Die Poebene im Winter - ich kann mir interessanteres vorstellen.

- Triest liegt ziemlich abgelegen, wird für dich kaum in Frage kommen.
- Venedig dürftest du kennen, der Fährhafen ist außerhalb der Stadt, gleich nach der Brücke rechts ab.
- Ravenna ist unspektakulär, wenn dich nicht die Fresken interessieren, das Gebiet zwischen Stadt und Hafen ist riesig und so aufregend wie ein leeres Fabrikgebäude.
- Ancona liegt nett, der Weg südlich der Sündenmeile von Rimini&Co ist sagen wir mal ansprechend. Das Monte Conero-Gebiet ist schön, bringt dich aber nicht voran.

Ähnlich geht es auch weiter, mal landschaftlich zufriedenstellend, mal ätzend. Der Gargano ist zwar toll, wenn man aber nach Süden will, schlicht abgelegen. Spätestens ab Foggia wird es flach wie Holland, dann ist man vielleicht froh, daß bald Bari erscheint. Nach Brindisi ist es nochmal ein gutes Stück, sollte man nicht unterschätzen, nach dem Motto: ist eh alles im Süden dort, landschaftlich wieder interessanter.

Wenn ich du wäre, würde ich, wenn es denn mit dem Rad sein soll, irgendwie mit dem Zug überdurch die extrem verschneiten Alpen und in Milano aussteigen (dann einfach nach Süden raus aus der Stadt Richtung Pavia oder Cremona, ist nicht schlimm zu fahren) und dann durch die Poebene und bis Ancona. Was du im Vergleich zu Venedig länger fährst, holen die Anconafähren beinahe wieder ein.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2

Geändert von iassu (19.02.14 22:27)
Nach oben   Versenden Drucken
#1017105 - 20.02.14 01:24 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: iassu]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24302
Korrektur:

Die Nissos Rodos fährt wohl nach Marghera, nicht nach Ravenna.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1017107 - 20.02.14 02:31 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: _alexandros_]
indomex
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1359
In Antwort auf: _alexandros_


Weiß aber jemand wie es so landschaftlich aussieht, ist immerhin schon ein Unterschied ob man (in diesem Falle meine Wenigkeit) in Venedig, Ancona oder Brindisi aufs Schiff steigt...

Also landschaftlich im Sinne, ab Mailand. Mich reizt ja die Strecke am Meer entlang bis runter... was natürlich auch ein paar Tage mehr zum Radeln sind...


Kann da nicht viel mitreden, da wir damals durch Toskana und Umbrien sind und das ginge sicher zu lange...
Aber der Gargano an der Adria hat uns wirklich gut gefallen (kostet aber Zeit), ebenso ein Abstecher nach Castel del Monte (nicht gerade Landschaft) und Alberobello (Trulli-Dorf), beides recht kurz vor Brindisi
Leben und leben lassen
Liebe Grüße, Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1017117 - 20.02.14 07:27 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: _alexandros_]
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

Guten Morgen aus dem Süden,

danke an erster Stelle für die sehr ausführlichen Antworten, vor allem die bezüglich der Fähren.

Wir haben im Team jetzt besprochen, dass ich soweit fahre wie es geht.
Fahrrad ist gepackt, siehe hier:



Haha, Spaß - Foto ist aus dem Archiv eines Freundes... bin heute gut gelaunt, weil ich natürlich auch einen Sinn hinter dieser Radtour sehe und weiß, dass mir diese Herausforderung gut tun wird.

Ach und ich glaube ich sprach von Herkules Rad, hab aber gerade gesehen, dass ich mich da verschaut habe: Pegasus, siehe hier



Hab gestern mal einen Freund aus Ravensburg angerufen, wegen Kleidung. Der meldet sich Samstag, eventuell hat er noch was übrig. Mit Schichten/Zwiebelsystem werde ich vermutlich total schwitzen, oder sehe ich das falsch ? (Ich erinnere mich an 44 km von Novi Sad nach Belgrad und die waren schrecklich, weil ich mich in dicken Pullis einpacken musste und kaum mehr atmen konnte, haha)

En schönen gute Morge, in diesem Sinne...
Alexandros
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.
Nach oben   Versenden Drucken
#1017537 - 21.02.14 13:53 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: _alexandros_]
zaher ahmad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2164
Iassu hat schon recht, es spricht einiges dafür, mit dem Zug über die Alpen bis Oberitalien zu fahren.
Ich werfe noch die Verbindung Bregenz (ab 8:09) - Verona (an 14:58) in die Runde, mit einmal umsteigen in Innsbruck. Das kostet am z.B. kommenden Montag 49 EUR und hat den Vorteil, dass Du bei Start in Verona weniger Poebene zu durchradeln und somit mehr Zeit für den wärmeren Teil Italiens hättest. Verbindung findest Du unter oebb.at, Radkarte muss wohl telefonisch reserviert werden.

Grüße

zaher
Nach oben   Versenden Drucken
#1017547 - 21.02.14 14:19 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: zaher ahmad]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24302
Ich kenne den Zug von Innsbruck nach Münster, steige da gewöhnlich in Aulendorf aus. Alexandros könnte da direkt in der Gegenrichtung in Ravensburg einsteigen.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1017557 - 21.02.14 14:57 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: iassu]
zaher ahmad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2164
Ja, nur fährt der nur einmal täglich und dann passt der Anschluss in Innsbruck nicht mehr so recht (Ankunft am Abend und Weiterfahrt mit CNL)...
Außerdem ist es teurer - und bis Bregenz schafft er es wohl auch auf dem Rad.

Grüße

zaher

Geändert von zaher ahmad (21.02.14 15:02)
Änderungsgrund: ergänzt
Nach oben   Versenden Drucken
#1017674 - 21.02.14 23:27 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: _alexandros_]
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

Hallo zaher und iassu! Bzw. guten Abend...

Es gibt einen Leser in Appenzell und eine Familie in Gams, die ich sehen möchte.
Deswegen war die Route in die Schweiz schon ganz gut.

Ich kontaktiere beide mal, eventuell haben die ja auch keine Zeit oder sind verhindert.

Und morgen wegen Klamotten schauen.
Am Rad muss ich mal die Schaltung richtig einstellen... fühlt sich an, als würde sie "kleben" - die Züge ziehen verzögert, wenn ich in den nächsten Gang schalte, oder wieder runter...
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.
Nach oben   Versenden Drucken
#1018138 - 23.02.14 22:52 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: _alexandros_]
zaher ahmad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2164
Hast Du mal geschaut, wo Appenzell und Gams liegen? Von dort würde ich entweder nach Chur radeln und mit dem Bus ins Tessin, oder per Rad nach Feldkirch, und dann mit dem Zug über Innsbruck nach Verona. Zürich ist definitiv in einer ganz anderen Richtung, auch wenn es in der Schweiz liegt...

Grüße

zaher
Nach oben   Versenden Drucken
#1018194 - 24.02.14 11:04 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: zaher ahmad]
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

In Antwort auf: zaher ahmad
Hast Du mal geschaut, wo Appenzell und Gams liegen? Von dort würde ich entweder nach Chur radeln und mit dem Bus ins Tessin, oder per Rad nach Feldkirch, und dann mit dem Zug über Innsbruck nach Verona. Zürich ist definitiv in einer ganz anderen Richtung, auch wenn es in der Schweiz liegt...

Grüße

zaher


Guten morgen, lieber Zaher. Ja habe ich zwinker (aber ich fahre gerne mehr km um Leser meines Blogs im wahren Leben zu treffen, allein schon als Dankeschön für den support!)

Sprich Umwege darf es bei der Tour geben, denn: Es gibt seit heute morgen kein zeitliches Limit. Das Team im Philippinen-Projekt besteht aus 4 Leuten. Wenn Mitte März 3 der 4 vor Ort sind (Panay) - dann darf ich sozusagen hier in Europa diese Rad-Tour mit dem Projekt kombinieren. Das sieht aktuell sehr gut aus. Der erste hat seinen Urlaub in der Firma heute genehmigt bekommen, hurra !

Sprich meine Route muss am "Ende" einfach nach Griechenland führen. (nicht nur wegen meinem Rad was mit nach Asien geht, sondern auch wegen des Visums was ich in Athen beantragen muss. Ja ich weiß, kann man auch in Deutschland machen, aber muss wegen meines Passes so oder so was erfragen und das Konsulat hier bestätigte mir, dass ich in meinem speziellen Fall nach Athen muss - also Ziel Athen.)

Aus meinem Team hatte jetzt per Telefon soeben jemand empfohlen, so wie in den ersten Beiträgen hier, über die Küste zu fahren. Kroatien.

Den Weg von hier nach Trieste kenne ich. Ich empfand das Stück auch als wunderschön ! Vor allem ab Ljubljana... wunderschön ! Trieste hat gerade Temperaturen um die 14 Grad, Ljubljana um die 10. Zadar in Kroatien irgendwo dazwischen. (google sagt gerade 14 Grad)

Ab Trieste könnte man ja die komplette Küste runterradeln. Schaue mir das gerade auf google an.

Es gibt also jetzt mehrere Optionen und im dem Philippinen Team ist die Stimmung super locker, wir werden das also besprechen.

Was mir gefällt ist ganz klar, zu sehen, wie viele verschiedene Wege es gibt... das ist doch klasse. Also egal was es am Ende wird - es wird sicherlich aufregend. Als Tourstart haben wir meinen Geburtstag gewählt. Bzw. den morgen darauf. 6. März.

Schönen Start in die Woche ihr Lieben !

Alexandros, schickt auch gleich Sonnenschein aus 88212.
Peace and Out.
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.

Geändert von _alexandros_ (24.02.14 11:05)
Nach oben   Versenden Drucken
#1018196 - 24.02.14 11:20 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: _alexandros_]
Radreisender
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 794
Unterwegs in Guatemala

In Antwort auf: _alexandros_

Als Tourstart haben wir meinen Geburtstag gewählt. Bzw. den morgen darauf. 6. März.


Bin schon gespannt, ob du einen Tag nach deinem Geburtstag auch wirklich los kommst zwinker
Das du letztendlich ganz anders fahren wirst wie zuerst von dir geplant, war mir schon von vornherein klar gewesen schmunzel

Gute Reise - wann und wohin auch immer

Thomas

Geändert von Radreisender (24.02.14 11:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#1018203 - 24.02.14 12:05 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: Radreisender]
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

In Antwort auf: Radreisender
In Antwort auf: _alexandros_

Als Tourstart haben wir meinen Geburtstag gewählt. Bzw. den morgen darauf. 6. März.


Bin schon gespannt, ob du einen Tag nach deinem Geburtstag auch wirklich los kommst zwinker
Das du letztendlich ganz anders fahren wirst wie zuerst von dir geplant, war mir schon von vornherein klar gewesen schmunzel

Gute Reise - wann und wohin auch immer

Thomas


Also, als würde ich darüber nicht berichten, haha zwinker
Das interessante ist, dass viele meiner Leserschaft ja gar nichts davon wissen. Sind ja hier gar nicht angemeldet. Ich bin eigentlich hier immer näher an meinem Leben und dessen Plänen, als auf dem Blog. Was aber natürlich damit zusammen hängt, dass ich hier viel über Rad und Routen lernen kann.

Thema Abreise:

Eltern wollen mich schon gar nicht mehr gehen lassen. Die freuen sich voll, dass ich jetzt schon seit Anfang des Monats da bin. Du musst auch berücksichtigen, dass ich immer gerne Ideen mit anderen Menschen teile - ich garantiere nicht, dass ich am 6. losfahre. Aber ich empfinde den Tag als möglich und habe ihn mir sozusagen innerlich gewünscht und auch den Eltern so weitergegeben. Papa hat mir sogar einen Schlafsack aus dem Dachboden gefischt - so en KunstfaserDing vom Aldi.

Es geht voran...
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.
Nach oben   Versenden Drucken
#1018649 - 25.02.14 20:23 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: _alexandros_]
zaher ahmad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2164
In Antwort auf: _alexandros_
Es gibt seit heute morgen kein zeitliches Limit.

Dann ist ja wieder alles offen grins
Anregungen in den unterschiedlichsten Richtungen hast Du nun ja - und ein Ziel auch. Was soll da noch schiefgehen (na gut, Du könntest unerwartet lange in Serbien hängenbleiben, sowas soll ja gelegentlich vorkommen träller)

Schöne Reise

zaher
Nach oben   Versenden Drucken
#1018724 - 25.02.14 23:02 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: zaher ahmad]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24302
In Antwort auf: zaher ahmad
Dann ist ja wieder alles offen

Jou.

Er könnte zB

In Antwort auf: _alexandros_
...könnte man ja die komplette Küste runterradeln...


Also ich könnte mir folgende lustige Variante vorstellen:
- per Couchsurfingtrip nach Calais
- die Küste westwärts runter bis Bilbao
- die Küster runter rund um die iberische Halbinsel
- ab Genova die Küste runter bis Messina
- um den Stiefel rum und die Küste hoch bis Venezia
- die Küste rüber bis Trieste und dann

In Antwort auf: _alexandros_
Ab Trieste könnte man ja die komplette Küste runterradeln.


- bei Patras über die Brücke
- die Küste runter und die vier Peloponnesfinger abnagen
- beim Isthmos übern Kanal und die Küste runter bis Pireás
- dann die Küste - ach, lassen wir das....

lach
Gruß Andreas
Onkel Ju 2

Geändert von iassu (25.02.14 23:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#1018864 - 26.02.14 13:26 Re: Süd-Deutschland > Athen. Routenplanung [Re: zaher ahmad]
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

In Antwort auf: zaher ahmad
In Antwort auf: _alexandros_
Es gibt seit heute morgen kein zeitliches Limit.

Dann ist ja wieder alles offen grins
Anregungen in den unterschiedlichsten Richtungen hast Du nun ja - und ein Ziel auch. Was soll da noch schiefgehen (na gut, Du könntest unerwartet lange in Serbien hängenbleiben, sowas soll ja gelegentlich vorkommen träller)

Schöne Reise

zaher


Haha ! Du weißt, dass damals Freunde aus Heidelberg und Karlsruhe dann nicht mehr zusehen wollten, wie ich den Frauen in Serbien nachjage und ich landete in Indien... Ich habe aktuell kein Interesse an solch einem Ausgang. Und ich lebe sehr distanziert, was Frauen angeht. Also ist diesmal die Gefahr total gering, dass es so enden könnte.

Diesmal soll es wirklich eine Tour werden und ich bin aktuell immer noch der Meinung, dass Ravensburg > Schweiz mit Stops in Appenzell, St.Gallen und Zürich und die Weiterfahrt nach Mailand der richtige Weg sind.

Ganz davon abgesehen, geht es hier auch um einen Teil des Projekts, ich möchte das auch ernst nehmen. Muss dazu jetzt auch mal im OffTopic Bereich ein neues Thema aufmachen. Brauche Eure Hilfe.

PS: Iassu... we will see... man weiß ja nie, hehe

PS II: Das wäre das Thema: Plattformen wie Helpedia ? Gibt es noch mehr? (Dies & Das)
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.

Geändert von _alexandros_ (26.02.14 13:30)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de