Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
11 Mitglieder (Polkupyöräilijä, Bafomed, hansano, BUZman, 7 unsichtbar), 309 Gäste und 442 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28762 Mitglieder
96148 Themen
1505874 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2607 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 3  1 2 3 >
Themenoptionen
#1006244 - 17.01.14 11:27 Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt!
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
Bereits in den letzten Jahren habe ich von Eurer Erfahrung bei der Planung meiner alljährlichen Juni-Radtour profitieren können. Vielen Dank!

Auch diesen Juni habe ich vor, wieder auf Tour zu gehen. Ein Ryanair-Flug ist bereits von Bremen nach Venedig gebucht und eine Route habe ich bereits geplant. Es gibt darin einige Fixpunkte (Verwandtenbesuche usw.) und ich feile an der Strecke schon einige Zeit herum.

Die nun im Augenblick vorliegende Tourenplanung ist unter GPSIES einzusehen. Bei der Planung habe ich mich einer Kombination aus "altmodischen" Papierkarten, Online Routenplanern und detaillierten Anpassungen in Garmin Basecamp (Grundlage waren die OSM-Karten VeloMap und OpenFietsMap) bedient. Es wurden gezielt (aber nicht nur) Radfernwege (z. B. Drauradweg, Tauernradweg, Innradweg, Weserradweg usw.) eingebaut. Der Weg wurde nicht auf die "kürzeste Verbindung" optimiert. Mir persönlich wichtig ist "der Weg". Besichtigungen stehen nicht im Vordergrund, schöne Orte, sehenswerte Landschaften sind aber durchaus willkommen. Wie aus der Route klar wird, werden Berge und auch etwas holprigere Strecken nicht gemieden! Ich habe versucht, einen Wechsel zwischen ebenen und anspruchsvollen bergigen Etappen zu erreichen.

Natürlich kann jeder hier gerne die Route auf GPSIES auch für sich nutzen (die Idee einer Veröffentlichung bei GPSIES). Meine Erfahrung aus meinen früheren Touren, die entlang vorgeplanter GPS-Tracks verlaufen sind, ist sehr gut. Bislang gab es ganz selten "Fehler" in der Planung und die Wege, die ich genutzt habe, wären zum Teil ohne GPS-System nur schwer auffindbar gewesen (keine Wegweiser, zum Teil Einstieg über Sackgassen oder kleine Wohnstraßen usw.).

Wenn Ihr Fehler findet oder Verbesserungsvorschläge habt, so werde ich die - wie in den letzten Jahren - gerne entgegennehmen. Vielen Dank für Eure Hilfe schon im Voraus!
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1006253 - 17.01.14 11:49 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6784
In Antwort auf: Keine Ahnung
... Ein Ryanair-Flug ist bereits von Bremen nach Venedig gebucht...

Hallo Arnulf,

das ist aber der Flughafen bei Treviso. Dein Track geht ca. 10 km am Flughafen von Venedig vorbei. Ist das so beabsichtigt? Ist Venedig selbst für Dich nicht interessant? Ich könnte mit einem Track in die Stadt dienen.

Gruß Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
#1006271 - 17.01.14 12:16 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Dietmar]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2896
In Antwort auf: Dietmar
Dein Track geht ca. 10 km am Flughafen von Venedig vorbei. Ist das so beabsichtigt?


Ryanair verkauft wahrscheinlich Treviso als VENDIG
Nach oben   Versenden Drucken
#1006272 - 17.01.14 12:19 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2896
Je nach interesse lohnt sich auch der kleine Umweg nach Aquileia

Hast Du mal über die Alpe-Adria-Route nachgedacht?

Geändert von olafs-traveltip (17.01.14 12:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1006289 - 17.01.14 13:13 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Hasenbraten
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 689
Willst du dir unbedingt Ljublijana anschauen?
Falls nicht, wäre das Socatal und der Vršicpass ein viel attraktivere Strecke.

Die Idee von Passau nach Röhrnbach teilweise auf der B12 zu fahren halte ich für nicht gut. Das ist eine gut ausgebaute Raserstrecke.
Eine Alternative wäre, von Tittmoning nach Landshut zu fahren. Nach diesem Track von Andy (2blattfahrer).
Landshut - Deggendorf auf dem Isarradweg.
Deggendorf - Niederaltaich auf dem Donauradweg.
Auf der Route Donau - Böhmerwald bis Röhrnbach.
Das wäre ein Umweg, aber eine deutlich schönere Strecke.

Grüße
Gregor
Nach oben   Versenden Drucken
#1006295 - 17.01.14 13:31 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
pellegrino
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 70
Willst Du tatsächlich im Juni über den Großglockner?
Viel Vergnügen. verwirrt
Und nehme Winterkleidung mit. Temperaturen um den Gefrierpunkt und Schnee sind da nicht auszuschließen (eigene Erfahrungen 2012)
Ausweichroute bei schlechten Bedingungen wäre der Felberntauerntunnel (habe ich damals auch genutzt). Durchfahrt mit Rad ist zwar verboten, die bieten aber einen Fahrradshuttleservice an. Shuttleservice
Gruß Matthias
-- omnes viae Romam perducunt --

Geändert von pellegrino (17.01.14 13:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#1006298 - 17.01.14 13:39 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Dietmar]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
In Antwort auf: Dietmar

Hallo Arnulf,

das ist aber der Flughafen bei Treviso. Dein Track geht ca. 10 km am Flughafen von Venedig vorbei. Ist das so beabsichtigt? Ist Venedig selbst für Dich nicht interessant? Ich könnte mit einem Track in die Stadt dienen.

Gruß Dietmar


Hallo Dietmar,

das ist mir bewusst. Bei meinem letzten Ryanair-Flug nach Venedig (Via Claudia Augusta) ging es zum Flughafen Marco Polo. Diesmal wird Treviso angeflogen, was ja schon fast Venedig ist. Venedig selber werde ich nicht besuchen. Erst letztes Jahr habe ich es mit der Familie besucht, ohne Fahrrad, was in Venedig auch günstiger ist.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1006299 - 17.01.14 13:42 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: olafs-traveltip]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
In Antwort auf: olafs-traveltip
Je nach interesse lohnt sich auch der kleine Umweg nach Aquileia

Hast Du mal über die Alpe-Adria-Route nachgedacht?


Wenn Du meinst, dass das ein interessantes Ziel ist, werde ich einmal versuchen, meine Route "umzubiegen". Danke.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1006300 - 17.01.14 13:43 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Hulle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 735
Ich persönlich finde den Abschnitt vom Drauradweg zwischen Villach und Möllbrücke relativ öde. Es ist meist eine "Kanalautobahn" ohne nennenswerte Höhepunkte. Wer Kilometer machen will liegt da genau richtig, wer Landschaft schauen will eher nicht.
Wenn Dich ein Umweg nicht stört und zeitlich drin ist, empfehle ich in Villach auf den Gailradweg/Karnischer Radweg zu wechseln. Am Ende in Kötschach Mauthen mußt Du dann über den Gailbergsattel. Nach dem Sattel ein Stück den Drauradweg zurück. Von Oberdrauburg nach Möllbrücke - dann bist Du wieder auf der geplanten Route.
die Infos findest Du auch im Wiki
Gailradweg
Gailbergsattel

Grob fährst Du durch ein südliches parallel verlaufendes Tal, was aber deutlich mehr fürs Auge bietet, einen wilderen Fluß und ein paar Höhenmeter.

Ach ja, und wenn Du bei Villach bist und Lust auf einen Kaffee hast, melde Dich.
Gruß, Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#1006303 - 17.01.14 13:45 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Hasenbraten]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
In Antwort auf: Hasenbraten
Willst du dir unbedingt Ljublijana anschauen?
Falls nicht, wäre das Socatal und der Vršicpass ein viel attraktivere Strecke.

Die Idee von Passau nach Röhrnbach teilweise auf der B12 zu fahren halte ich für nicht gut. Das ist eine gut ausgebaute Raserstrecke.


Danke für die Hinweise. Ich dachte, dass ich bei meinem ersten Besuch in Slowenien Ljubljana nicht auslassen sollte, werde mir aber Deine Alternative einmal ansehen.

Passau ist einer der von mir angesprochenen Fixpunkte (daher auch der seltsame Streckenverlauf in Passau). Ich werde mir aber Alternativen zur B12 suchen. Auf viel befahrene Straßen habe ich auch dann keine Lust, wenn daneben der schönste begleitende Radweg verlaufen sollte.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1006306 - 17.01.14 13:49 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: pellegrino]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
In Antwort auf: pellegrino
Willst Du tatsächlich im Juni über den Großglockner?
Viel Vergnügen. verwirrt
Und nehme Winterkleidung mit. Temperaturen um den Gefrierpunkt und Schnee sind da nicht auszuschließen (eigene Erfahrungen 2012)
Ausweichroute bei schlechten Bedingungen wäre der Felberntauerntunnel (habe ich damals auch genutzt). Durchfahrt mit Rad ist zwar verboten, die bieten aber einen Fahrradshuttleservice an. Shuttleservice


Leider bin ich auf den Juni festgelegt, so dass ich bereits in den letzten Jahren mit Schnee zu tun hatte (Norwegen, Colle di Tenda, Großer Sankt Bernhard usw.). So ein Pass kann dann recht reizvoll sein, wenn das Wetter nicht allzu schlecht ist.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1006309 - 17.01.14 14:00 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Hulle]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
In Antwort auf: Hulle
Ich persönlich finde den Abschnitt vom Drauradweg zwischen Villach und Möllbrücke relativ öde. Es ist meist eine "Kanalautobahn" ohne nennenswerte Höhepunkte. Wer Kilometer machen will liegt da genau richtig, wer Landschaft schauen will eher nicht.
Wenn Dich ein Umweg nicht stört und zeitlich drin ist, empfehle ich in Villach auf den Gailradweg/Karnischer Radweg zu wechseln. Am Ende in Kötschach Mauthen mußt Du dann über den Gailbergsattel. Nach dem Sattel ein Stück den Drauradweg zurück. Von Oberdrauburg nach Möllbrücke - dann bist Du wieder auf der geplanten Route.
die Infos findest Du auch im Wiki
Gailradweg
Gailbergsattel

Grob fährst Du durch ein südliches parallel verlaufendes Tal, was aber deutlich mehr fürs Auge bietet, einen wilderen Fluß und ein paar Höhenmeter.

Ach ja, und wenn Du bei Villach bist und Lust auf einen Kaffee hast, melde Dich.


Hallo Florian,

danke für den Tipp. Der von Dir vorgeschlagene Weg wäre sicherlich reizvoller. Ich denke aber, dass ich zwischen Loiblpass und Großglockner ein wenig ausspannen werde. Wie ich ja geschrieben habe, habe ich auch bewusst ein paar weniger anspruchsvolle Strecken eingebaut. Danke für das Kaffee-Angebot, vielleicht werde ich darauf zurückkommen!
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1006312 - 17.01.14 14:07 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
Hi Arnulf,
in dem Faden Bayern lockt....... hab ich, so hoffe ich zumindest, eine ganz nette Route zwischen Salzburg und Regensburg gefunden.
Vielleicht treffen wir uns ja irgendwo auf diesem Track ? lach

Gruß
Jürgen
der wahrscheinlich nach dem Forumstreffen startet
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1006322 - 17.01.14 14:16 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: pellegrino]
peter chris
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 129
Kälte und Schnee sind tatsächlich nicht auszuschliessen. Genausowenig wie hohe Temperaturen, wo du im Anstieg nichts sehnlicher wünscht, als schon um 6 Uhr morgens gestartet zu sein...
Würde den Glockner als Höhepunkt in jeder Hinsicht auf jeden Fall einplanen. Aaaaaber nur wenn das Wetter mitspielt. Ansonsten würde ich als Plan B die Tauernschleuse Mallnitz-Gastein empfehlen, da kannst du 60km vor Beginn der Glocknerstrasse in Obervellach rechts abbiegen, und, auch ein Stück steil bergauf, dem Alpe-Adria-Weg folgen. Und den Alpenhauptkamm problemlos mit der Bahn unterfahren.
Für weitere Infos im Salzburger Umfeld, bis Passau kenn ich die Gegend ein bisschen, einfach melden.
Schönen Gruss aus dem derzeit schneefreien Salzburger Land,
Peter
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1006326 - 17.01.14 14:27 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: pellegrino]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21579
In Antwort auf: pellegrino
Temperaturen um den Gefrierpunkt und Schnee sind da nicht auszuschließen (eigene Erfahrungen 2012)

Yep stimmt. Das ist jedoch keine Besonderheit des Großglockners, sondern kann in jedem Monat auf jedem europäischen Pass über 2000 m Höhe geschehen. Ende Juli 2013 gab es auf der Transfagarasan in Rumänien (ca. 2100 m) auch Schnee, mitten im Hochsommer.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (17.01.14 14:35)
Änderungsgrund: Juni -> Juli
Nach oben   Versenden Drucken
#1006330 - 17.01.14 14:38 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19909
In Antwort auf: Keine Ahnung

Danke für die Hinweise. Ich dachte, dass ich bei meinem ersten Besuch in Slowenien Ljubljana nicht auslassen sollte, werde mir aber Deine Alternative einmal ansehen.

Dann schau mal in diesen Faden, hat mir letztes Jahr sehr geholfen. Insbesondere kann ich bei der Socca-Route die Alternative über Cepovan empfehlen. Ach ja, den Wurzenpass von Nord nach Süd würde ich mir zweimal überlegen, der ist wirklich steil, fahre da lieber über Tarvisio.

Ljubljana is schon nett (da war ich mit dem Auto mal), m.E. aber kein absolutes "Muss".
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1006341 - 17.01.14 15:04 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Hulle]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16603
In Antwort auf: Hulle
Ich persönlich finde den Abschnitt vom Drauradweg zwischen Villach und Möllbrücke relativ öde. Es ist meist eine "Kanalautobahn" ohne nennenswerte Höhepunkte. Wer Kilometer machen will liegt da genau richtig, wer Landschaft schauen will eher nicht.
Wenn Dich ein Umweg nicht stört und zeitlich drin ist, empfehle ich in Villach auf den Gailradweg/Karnischer Radweg zu wechseln. Am Ende in Kötschach Mauthen mußt Du dann über den Gailbergsattel. Nach dem Sattel ein Stück den Drauradweg zurück. Von Oberdrauburg nach Möllbrücke - dann bist Du wieder auf der geplanten Route.
die Infos findest Du auch im Wiki
Gailradweg
Gailbergsattel

Das ist dann aber sehr um die Ecke gedacht. Näherliegend wäre da schon Gailtal + Weißenseestraße ins Drautal. Für beide Varianten würde sich auch der Iselsberg bei Lienz als Abkürzung anbieten, schafft aber zusätzliche Höhenmeter (landschaftlich kein so großer Zugewinn). Die Einschätzung Villach - Möllbrücke teile ich aber. Es gibt aber auch im Osten eine Alternative und die würde ich sogar landschaftlich noch höher einschätzen: Über Afritz, Radenthein, Millstätter See nach Möllbrücke. Millstätter See mag ich sehr, noch ruhiger könnte man am Afritzer See ausspannen.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1006346 - 17.01.14 15:15 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
Hallo Jürgen und alle anderen Forumsmitglieder, die hier schon geantwortet haben. Es ist wirklich toll, wie schnell man hier interessante Tipps sammeln kann. Das Wochenende naht und ich weiß schon, was ich da tun werde - meine Route überarbeiten ... wenn ich das nicht schon heute Abend angehen werde. Die Vorbereitung einer solchen Tour ist doch immer schon ein erheblicher Bestandteil der Vorfreude!
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1006353 - 17.01.14 15:31 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16603
Zu der Slowenien-Route: Dem ersten Teil müsste ich nochmal auf einer klassischen Landkarte anschauen, das sieht man schlecht im Digitalen. Ich bin mir nicht sicher, ob die Route problemlos möglich ist, aber du wolltest ja auch holprige Strecken. Auf jeden Fall gäbe es eine Landschaftsalternative: Weinrouten. Etwas süclicher als deine Route liegt das Vipava-Tal über Branik, Ajdoscvina könstest du auf deine Route gelangen, aber auch weiter südlich über Postojna. Postojna als solches keine sehenswerte Stadt, hat aber die berühmte Höhle - aber du wolltest wohl nicht viel besichtigen? Ein Umweg über Stanjel auf der Strecke Branik - Postojna würde ggf. lohnen.

Zur slowenischen Karstweinstraße, der südlichen, könntest du wesentlich südlicher und direkter von Italien nach Slowenien einfahren: Brestovica - Gorjanske - Pliskovica - Dutovlje - Sezana (wäre dann die Weinstraße komplett gefahren), von dort gäbe es dann noch verschiedene Varianten nach Postojna - auch über die Höhle Skocjanske jame in Matavun. Man könnte auch die beiden Weinrouten verbinden und von Gorjanske den Weg über Komen nach Branik und/oder Stanjel suchen. Eindrücke zu Karst-Weinroute findest du dem letzten Kapitel meines Via-Dinarica-Berichtes. Nuovo Gorica lohnt übrigens keinen Besuch, moderne Casino-Stadt mit Jetset-Charakter. Das italienische Gorizia hat zwar Altstadt, habe ich aber sehr laut in Erinnerung.

Thema Ljubljana: Ich halte es für eine atmosphärisch herrliche Stadt, vielleicht weil gerade nicht das absolute "must have" wie Paris, London oder Berlin. Sehr gute Essgelegenheiten, auch tolle Eiscafes. Aus- und Einfahrt sind aber etwas hektisch und unübersichtlich.

Auf dem Weg nach Kranj würde ich noch einen Umweg über Skofia Loka machen. Kostet kaum zusätzliche Energie, aber herrliche Stadt zum Anschauen im Vorbeilaufen bzw. beim Kaffeetrinken (sehenswerte Fassaden).
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen

Geändert von veloträumer (17.01.14 15:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#1006377 - 17.01.14 16:49 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: veloträumer]
radius
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 156
Vom Gailtal ins Drautal über die Weißenseestraße zu fahren ist auch nicht ohne. Habs letzten Juni gemacht und fand es ziemlich schwierig mit bis zu 18% Steigung!!!
Nach oben   Versenden Drucken
#1006383 - 17.01.14 16:58 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: radius]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
In Antwort auf: radius
Vom Gailtal ins Drautal über die Weißenseestraße zu fahren ist auch nicht ohne. Habs letzten Juni gemacht und fand es ziemlich schwierig mit bis zu 18% Steigung!!!


Wie geschrieben, werde ich wohl die "öde" Draustrecke hier vorziehen, da zwischendurch die Beinmuskeln wieder etwas Erholung brauchen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1006412 - 17.01.14 18:07 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Hasenbraten]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
So, jetzt konnte ich es doch nicht mehr abwarten. Ich habe im Wesentlichen folgende Änderungen vorgenommen:

  • Ich fahre nicht nach Ljubljana - schöne Natur ist mir wichtiger. Der Weg führt nun über Cepovan in das Soca-Tal und über den Vršic-Pass schließlich wieder zum Loipl-Pass.
  • Die B12 nach Passau wird großzügig umfahren. Passau bleibt aber wichtiger Wegpunkt entlang meiner Tour.


Dank Basecamp und OpenFietsMap war die Änderung wirklich sehr schnell erledigt. Weitere Vorschläge werde ich evtl. dann auch noch berücksichtigen. Bislang wurde ja nur der Südteil "begutachtet".

Die neue Strecke findet man wieder bei GPSIES.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (17.01.14 18:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#1006418 - 17.01.14 18:24 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19909
In Antwort auf: Keine Ahnung

Ich fahre nicht nach Ljubljana - schöne Natur ist mir wichtiger. Der Weg führt nun über Cepovan in das Soca-Tal und über den Vršic-Pass schließlich wieder zum Loipl-Pass.

Der Loiblpass reizt dich? Von Süd nach Nord kannst du auch gut den Wurzenpass fahren, musst halt nur bei der Abfahrt aufpassen (weiß nicht wie schwer deine Fuhre ist), dass die Bremsen nich überhitzen.

In Antwort auf: Keine Ahnung

Die neue Strecke findet man wieder bei GPSIES.

Kleine Routenempfehlung zum Soca-Tal: Fahre über Tolmin, das ist hübsch, der Blick auf den See so besser. (Matthias (veloträumer) hatte empfohlen irgendeine Stichstraße rechts rauf zufahren, da habe man noch einen besseren Blick. Leider haben wir das vor Ort nicht gefunden bzw. mit dem Tandem vll auch nicht zu viel Lust, da noch viel auf gut Glück zu versuchen.) Nach Tolmin solltest du linksseitig der Soca fahren, auf der Hauptstraße gibts schon ordentlich Verkehr, den man aber bis Kobarid vermeiden kann.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1006432 - 17.01.14 19:00 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
mikesch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 126
Hi,

jenseits von Kranjska Gora: bei Mojstrana Richtung Süden und durchs Radovna-Tal Richtung Bled...

Gruß, Mikesch
Nach oben   Versenden Drucken
#1006446 - 17.01.14 19:30 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2858
Damit auch mal was zum Norden kommt:
Du könntest auch auf dem Weserradweg weiter bis Holzminden, dann den R1 nach Einbeck (hübsches Städtchen), auf dem Leine-RW nach Northeim und dann über Wulfen in Richtung weiter in Richtung Bad Lauterberg und dann weiter wie geplant nach Nordhausen.
Vor einigen Jahren bis ich so gefahren, anstatt des R1 teilweise auf der Bundesstraße, auf der an einem Sonntag so gut wie kein Verkehr war. Allerdings bin ich nicht nach Nordhausen rein, sondern über BadSachsa-Ellrich-Niedersachswerfen-Neustadt-Buchholz-Rottleberode-Uftrungen weiter.
Ob die Strecke schöner ist, als die von dir geplante, kann ich allerdings nicht sagen- vielleicht einen Gedanken wert.
Nach oben   Versenden Drucken
#1006494 - 17.01.14 21:07 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: derSammy]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
In Antwort auf: derSammy

Der Loiblpass reizt dich? Von Süd nach Nord kannst du auch gut den Wurzenpass fahren, musst halt nur bei der Abfahrt aufpassen (weiß nicht wie schwer deine Fuhre ist), dass die Bremsen nich überhitzen.

Kleine Routenempfehlung zum Soca-Tal: Fahre über Tolmin, das ist hübsch, der Blick auf den See so besser. (Matthias (veloträumer) hatte empfohlen irgendeine Stichstraße rechts rauf zufahren, da habe man noch einen besseren Blick. Leider haben wir das vor Ort nicht gefunden bzw. mit dem Tandem vll auch nicht zu viel Lust, da noch viel auf gut Glück zu versuchen.) Nach Tolmin solltest du linksseitig der Soca fahren, auf der Hauptstraße gibts schon ordentlich Verkehr, den man aber bis Kobarid vermeiden kann.


Ja, den Loiblpass finde ich reizvoller als den Wurzenpass.

Die Variante über Tolmin habe ich nun integriert. Ich dachte nicht, dass die Straße entlang der Soca so befahren ist. Wenn dem so ist, nehme ich natürlich gerne Umfahrungsmöglichkeiten in Anspruch.

@Mikesch: Die neue Variante nach Bled habe ich integriert. Wieder ein paar Höhenmeter. Ich werde vorher viel trainieren müssen, was um Bremen herum schwierig ist, was Bergfahren angeht traurig

@Martin: Einen Teil der von Dir vorgeschlagenen Variante bin ich schon gefahren. Daher werde ich wohl hier meine bisherige Strecke beibehalten.

Erneut möchte ich mich bei Euch für die Tipps bedanken. Auf der Karte kann man nicht immer feststellen, ob eine Strecke schön ist. Hier ist persönliche Erfahrung äußerst wertvoll.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1006538 - 17.01.14 23:32 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: derSammy]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16603
In Antwort auf: derSammy
Kleine Routenempfehlung zum Soca-Tal: Fahre über Tolmin, das ist hübsch, der Blick auf den See so besser. (Matthias (veloträumer) hatte empfohlen irgendeine Stichstraße rechts rauf zufahren, da habe man noch einen besseren Blick. Leider haben wir das vor Ort nicht gefunden bzw. mit dem Tandem vll auch nicht zu viel Lust, da noch viel auf gut Glück zu versuchen.)

Mit "See" ist wohl die aufgestaute, verträumte Soca bei Most na Soci gemeint, das ist südlich von Tolmin und da führt Arnulfs Route ja genau her. Die von mir wohl mal erwähnte Stichstraße meint die Schluchten bei Tolmin, die nicht von der Soca, sondern von der Tolmika gegraben wurden: Tolminer Klammen. Am Ende einer der Klammen liegt auch eine Höhle. Die Schluchten habe ich aber selbst noch nicht gesehen, obwohl ich schon zweimal nach/durch Tolmin gekommen bin. Ich wollte/will das aber mal nachholen.

Loiblpass: Finde ich historisch durchaus interessant, man sollte aber auch dort steile Rampen einkalkulieren, wenngleich weniger heftig als die am Wurzenpass. Loiblpass sind auch zwei Pässe, also nach der ersten Hauptpasshöhe noch ein paar Körner aufbewahren. Auf der Nordseite gibt es auch eine Klamm, für die man allerdings auch besser vom Rad absteigen sollte und etwas wandern müsste. Noch eine Klamm mit sehr schönen Bade- und Wandermöglichkeiten: Per Stichstraße in Trzic nach Nordost in die Dovzanova soteska.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1006541 - 17.01.14 23:44 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16603
In Antwort auf: Keine Ahnung
Bislang wurde ja nur der Südteil "begutachtet".

Bin ja auch Südländer. schmunzel Kleinigkeit zwischen Bad Reichenhall und Laufen/Oberndorf: Ich würde nicht über Freilassing fahren (hässlich, auch drumrum nicht so toll), stattdessen bei Piding über Anger nach Teisendorf, von dort irgendeine Verbindung zum Abtsee suchen. Bei Anger gibt es auch noch einen kleinen See mit Kloster, den Höglwörther See.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1006661 - 18.01.14 16:34 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: veloträumer]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
In Antwort auf: veloträumer

Bin ja auch Südländer. schmunzel Kleinigkeit zwischen Bad Reichenhall und Laufen/Oberndorf: Ich würde nicht über Freilassing fahren (hässlich, auch drumrum nicht so toll), stattdessen bei Piding über Anger nach Teisendorf, von dort irgendeine Verbindung zum Abtsee suchen. Bei Anger gibt es auch noch einen kleinen See mit Kloster, den Höglwörther See.


Da kann ich als Oberfranke und nun Fast-Bremer leider nicht mithalten zwinker

Lieber Matthias,

Dein Anliegen ist es, mich ein wenig mehr über die Berge und Hügel zu hetzen. Bereits bei meiner letztjährigen Tour (Girona-Luxemburg) kann ich mich noch gut erinnern, dass ich ein paar Extra-Höhenmeter mit Deinem Namen getauft habe. Allerdings waren sie der Mühe wert. So vertraue ich Dir wieder und habe die Änderung nun in der 7. Version eingebaut. So langsam dürfte der Südteil der Strecke optimiert sein. Der nördliche Teil ist allerdings unkritischer, da ich hier meist Radrouten folge und die meist nicht ganz so schlecht in die Landschaft gelegt wurden.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (18.01.14 16:42)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1006666 - 18.01.14 17:03 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
dhomas
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1875
Jetzt, wo du schon ueber Tittmoning/Tarsdorf faehrst, kannst auch gleich noch einen Abstecher zum weltberuehmten F.ucking machen lach

Geändert von dhomas (18.01.14 17:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#1006704 - 18.01.14 19:12 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16603
In Antwort auf: Keine Ahnung
Dein Anliegen ist es, mich ein wenig mehr über die Berge und Hügel zu hetzen.

unschuldig Gut erkannt! grins

aber: den Vrsic-Pass hast du dir aber von jemand anderem aufschwätzen lassen... zwinker - nicht das du nächstes Jahr mir diese Höhenmeter anhängen möchtest - ich hatte dir eine geschmeidig-leichte Weinroute angeboten - nur die Getränke hätten hohe Prozente. schmunzel

Ehrlich: Der Hügel von Anger nach Teisendorf rüber ist wirklich weich und sanft und sogar Kollege Juergen (der ebenfalls meine Vorschläge fürchtet), hat diesen Weg in seine Route aufgenommen. Zur Not kannst du dir in Aufham noch ein größeres Ritzel kaufen listig - da gibt es einen Radladen, habe dort Hose und Mütze erworben.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1006929 - 19.01.14 11:00 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: veloträumer]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
Hallo Matthias,

Du hattest ja in einem anderen Faden geschrieben, dass es nicht die großen Pässe sind, die einen mürbe machen, sondern die Mittelgebirge und die bei der Planung unauffälligen Hügel, die sich auf der Tour aneinander reihen. Ich denke aber, dass ich die Strecke von Anger bis Teisendorf bewältigen werde, wenn ich es bis dahin geschafft habe - der Entfaltungsbereich meiner Rohloff sollte ausreichend sein grins

Über die vorgeschlagene "sanfte" Weinroute hatte ich mich schon fast gewundert. Da hattest Du wohl eine "milde Minute" zwinker Den Vrsic-Pass habe ich mir tatsächlich nicht von Dir "aufschwatzen" lassen und ich gebe ja zu, dass es meist nicht schwer ist, mich von solchen Dingen zu überzeugen. Der von mir vorher gewählte Weg wäre wahrscheinlich auch nicht viel weniger anstrengend geworden, da es da dann durchaus auf schlechteren Wegen nach oben gegangen wäre.

Also, ich freue mich auch in Zukunft über Deine Tipps - und irgend einen Namen muss ich ja dann den "Quäl-Dich-Strecken" geben können schmunzel
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1007296 - 20.01.14 10:46 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
Für den Norden meiner Route erwarte ich nicht zwingend viele Tipps. Wenn aber jemand vielleicht einen Blick auf den Teil in Tschechien werfen könnte. Ich folge hier ja im Wesentlichen den Radwegen 33 und 36, dem ICG (Iron Curtain Greenway) und dem Radweg 2238, der auf deutscher Seite in den GDR (Grünes Dach Radweg) übergeht. Große Abstecher weiter ins Landesinnere hatte ich nicht vor.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1007313 - 20.01.14 11:14 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14372
Zitat:
und dem Radweg 2238, der auf deutscher Seite in den GDR (Grünes Dach Radweg)

Falls sich da nicht grundlegendes geändert hat: Der Radweg Grünes Dach ist teilw. ganz besch... ausgeschildert und führt insb. im nördlichen Abschnitt immer wieder mal über ganz, ganz üble Wege.
Gruß
Uli
Ich geändere nichts!
Nach oben   Versenden Drucken
#1007324 - 20.01.14 11:39 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Hasenbraten
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 689
In Antwort auf: Keine Ahnung
Wenn aber jemand vielleicht einen Blick auf den Teil in Tschechien werfen könnte.
Ich würde bei Modrava auf der Landstraße bleiben und über Srní fahren.
So wie hier: Šumavská magistrála
Der Weg deiner momentanen Version ist ziemlich rauh, dazu ist ein steiler Anstieg dabei.

Bei Nová Hurka (ca. 8 km nach Prašily) verläuft die Magistrála von der Landstraße in den Wald hinein und ein Stück weiter wieder zur Straße zurück.
Radreisende bleiben da natürlich einfach auf der Landstraße. zwinker

Grüße
Gregor

Geändert von Hasenbraten (20.01.14 11:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1007362 - 20.01.14 13:21 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Uli]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
In Antwort auf: Uli

Falls sich da nicht grundlegendes geändert hat: Der Radweg Grünes Dach ist teilw. ganz besch... ausgeschildert und führt insb. im nördlichen Abschnitt immer wieder mal über ganz, ganz üble Wege.
Gruß
Uli


Hallo Uli,

danke für den Hinweis. Wie Du HIER siehst (Karte OpenCycleMap wählen), fahre ich nur ein kurzes Stück des GDR und in diesem Fall auch nicht den nördlichen Teil. Ein sehr kurzes Stück davon geht abseits der geteerten Straße durch den Wald. Da ich gerne solche Wege fahre, auch wenn sie meine Federgabel mehr beanspruchen, habe ich an mehreren Stellen meiner Tour solche Stücke eingefügt. Die Ausschilderung ist mir dank meines Garmins ziemlich egal. Das Rätseln an plötzlich unbeschilderten Kreuzungen oder Verzweigungen hat früher an meinen Nerven gezehrt und viele Stopps und auch Umwege beschert. Navi sei Dank muss ich mir hier keine Sorgen mehr machen. Wenn der Weg also landschaftlich schön ist, kann ich hier den GDR belassen. Kritischer könnte der 2238 in Tschechien sein, der bei Velomap als "Cycleway" markiert ist und bei OpenCycleMap (GPSIES) als "regionaler Radweg". Würde es dort wirklich zu schlimm werden, würde ich auf die Straße ausweichen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1007371 - 20.01.14 13:53 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Hasenbraten]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
In Antwort auf: Hasenbraten
Ich würde bei Modrava auf der Landstraße bleiben und über Srní fahren.
So wie hier: Šumavská magistrála
Der Weg deiner momentanen Version ist ziemlich rauh, dazu ist ein steiler Anstieg dabei.

Bei Nová Hurka (ca. 8 km nach Prašily) verläuft die Magistrála von der Landstraße in den Wald hinein und ein Stück weiter wieder zur Straße zurück.
Radreisende bleiben da natürlich einfach auf der Landstraße. zwinker


Danke Gregor,

"Radreisende bleiben da natürlich einfach auf der Landstraße" --- Da kennst Du mich aber nicht zwinker . Ich nutze häufig Gelegenheiten, um zwischendurch von der Landstraße weg zu kommen (auch ein Grund, warum ich gerne vorher ausgetüftelten Tracks mit GPS-Gerät folge, die mir das erst sinnvoll ermöglichen und das Risiko vermindern, dass ich vollkommen in Sackgassen lande). Daher hatte ich das Stück ab Modrava bewusst jenseits der Hauptroute gewählt. Ist denn der Weg sehr schlecht? Wenn die Strecke mit einem Reiserad kaum befahrbar sein sollte, würde ich natürlich auf die Landstraße ausweichen. Gibt es eigentlich einen Grund, warum bei Nová Hurka die offizielle Strecke kurz von der Straße abgeht? Manchmal werden ja solche Schlenker eingebaut, um irgendwelche interessanten oder schönen Punkte anzusteuern (z. B. ein Aussichtsturm).
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (20.01.14 13:55)
Nach oben   Versenden Drucken
#1007412 - 20.01.14 17:02 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Hasenbraten
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 689
In Antwort auf: Keine Ahnung
Ich nutze häufig Gelegenheiten, um zwischendurch von der Landstraße weg zu kommen (auch ein Grund, warum ich gerne vorher ausgetüftelten Tracks mit GPS-Gerät folge, die mir das erst sinnvoll ermöglichen und das Risiko vermindern, dass ich vollkommen in Sackgassen lande). Daher hatte ich das Stück ab Modrava bewusst jenseits der Hauptroute gewählt. Ist denn der Weg sehr schlecht?
Wenn du genug Zeit hast und dir die zusätzlichen Höhenmeter nichts ausmachen, spricht nichts gegen diese Abweichung bei Modrava.
Es handelt sich um eine schmale, asphaltierte Straße mit Rissen und Wölbungen, die aber mit einem bepacktem Reiserad durchaus befahrbar ist.
Hier diese Straße kurz nach Modrava.


Natur und Landschaft in der Gegend sind wunderschön. Der kleine Umweg lohnt sich.

Wenn du möchtest, kannst du da auch noch auf den Mittagsberg (Polednik) fahren. Auf dem Gipfel steht ein Aussichtsturm.
Hier der Track.
Der Weg nach rechts an der Trackverzweigung ist ganzjährig offen. Die Strecke nach links nur vom 1. Juli - 15. November. (Nationalparkschutzzone).
Vom Mittagsberg führt dann eine Straße direkt runter nach Prašily.

In Antwort auf: Keine Ahnung
Gibt es eigentlich einen Grund, warum bei Nová Hurka die offizielle Strecke kurz von der Straße abgeht?
Ich glaube nicht. Bin aber diesen Bogen noch nie gefahren.

Grüße
Gregor
Nach oben   Versenden Drucken
#1007413 - 20.01.14 17:10 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Hasenbraten]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
Hallo Gregor,

danke für die Hinweise. Ich beneide Dich um die Gegend, in der Du wohnst. Wenn ich meine Schwester in Passau besuche, denke ich mir jedes Mal, wie schön doch der Bayerische Wald und die tschechischen Gebiete sind. Ich habe daher meine Route auch durch diese Gegend gelegt, nicht nur, weil ich dabei auch meine Schwester + Familie besuchen kann.

Zum Glück bin ich Oberfranke, als echter Bremer hätte ich wahrscheinlich deutlich mehr Probleme im tiefen Bayerwald noch jemanden zu verstehen grins
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (20.01.14 17:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1007652 - 21.01.14 12:38 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Hasenbraten
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 689
Hallo Arnulf,

es freut mich, dass du meine Heimat in deine Planung mit einbezogen hast.
Das wird bestimmt eine unvergessliche Radreise werden. Sehr anspruchsvoll, aber auch sehr schön!

In Antwort auf: Keine Ahnung
Zum Glück bin ich Oberfranke, als echter Bremer hätte ich wahrscheinlich deutlich mehr Probleme im tiefen Bayerwald noch jemanden zu verstehen grins
So schlimm ist das nicht mehr. Im Sommer wimmelt es hier von Holländern, die sich auch verständigen können... schmunzel

Grüße
Gregor
Nach oben   Versenden Drucken
#1007670 - 21.01.14 13:37 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Hasenbraten]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
Hallo Gregor,

ich hoffe auch, dass die Tour ein Erlebnis sein wird. Kaum komme ich von meinen "Juni-Touren" zurück, fange ich auch schon wieder an für das nächste Jahr zu planen. Die nun hier vorgestellte und diskutierte Tour ist bei weitem nicht die einzige Idee, die mir im Kopf herum geschwirrt ist.

Da ich in den letzten Jahren damit sehr gute Erfahrung gemacht hatte, richte ich mich bei der Tour auch nach den zur Verfügung stehenden Ryanair-Verbindungen. Das klingt zwar seltsam und wird von manchen vielleicht als "verwerflich" gewertet, aber es ist eigentlich eine sehr angenehme Sache. Der Flughafen in Bremen ist etwa eine halbe Stunde von mir zuhause entfernt. Die Variante, mit dem Fahrrad im Gepäck wegzufliegen und dann wieder Richtung Heimat zu fahren ist sehr reizvoll. Ich muss mich nach keinen Rückflug- oder Rückfahrt-Terminen richten, fahre immer näher an den Heimatort heran und kann dann jederzeit leichter die Fahrt frühzeitig abbrechen (habe ich noch nicht gemacht, aber es wäre kein Problem) und die verbleibende (kürzere) Strecke mit dem Zug zurücklegen. Somit bestimmen die Ryanair-Flugziele von Bremen aus den Ausgangspunkt meiner Tour, was ich aufgrund der attraktiven Flugziele nicht als Einschränkung betrachte.

Zuerst hatte ich Riga im Auge gehabt. Ich habe für die Strecke bis Bremen schon eine Tour geplant, die ich vielleicht nächstes Jahr in Angriff nehmen werde. Schließlich bin ich bei Rom-Bremen gelandet (auch über die Großglockner-Höhenstraße und ab da wie jetzt aktuell diskutiert). Als ich vor zwei Wochen den Flug buchen wollte, stellte ich zu meinem Entsetzen fest, dass es keine freien Plätze mehr für die Flüge bis einschließlich August gab. So habe ich dann kurzentschlossen Venedig gewählt, wo ich schon vor drei Jahren losgefahren bin (Via Claudia Augusta). Ich habe den vorletzten Platz bekommen.

Die Vorbereitung der Tour gehört für mich zur Tour dazu und macht sehr viel Spaß. Bei einer Diskussion über GPS-Routenplanung hatte einmal jemand geschrieben, es sei ihm zu umständlich, Stück für Stück die Strecke zu überprüfen und zu überarbeiten. Ich gehe jeden Weg einzeln durch und lege die Strecke hin und her, bis ich das Gefühl habe, die optimale Route gefunden zu haben. Ich bin auch schon längere Touren ohne genaue Vorplanung gefahren. Das macht auch Spaß, da man sich evtl. etwas freier und ungebundener fühlt. Aber im Nachhinein hatte ich mir häufig gedacht, dass ich so doch nicht unbedingt die günstigste Strecke gewählt habe. Ich bin z. B. viel häufiger auf Landstraßen gelandet, die man gut hätte umgehen können, wenn man unterwegs viele Orientierungsstopps eingelegt hätte.

Ich hoffe nun, auch durch den Bayerischen Wald und Tschechien schöne Strecken zu fahren, und freue mich schon sehr auf Juni!
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (21.01.14 13:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1009117 - 24.01.14 23:04 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
Nur als Info zum (wahrscheinlichen) Schluss der Planung. Nach ein paar kleinen Korrekturen denke ich nun die endgültige Variante zu haben. Der Track ist HIER in seiner achten und wahrscheinlich letzten Version zu finden. Natürlich kann er gerne für eigene Planungen verwendet werden!

Nochmals danke für alle Hinweise und Verbesserungsvorschläge!
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1009179 - 25.01.14 10:07 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Hasenbraten
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 689
Jetzt ist mir doch noch etwas eingefallen. Eigentlich ist es unnötig, von Waldkirchen bis Mauth Landstraßen zu befahren.
Stattdessen würde sich der Adalbert-Stifter-Radweg nach Haidmühle anbieten.
Zwar ein Umweg, dafür ist aber das Höhenprofil günstiger (ehemalige Bahntrasse).
Hier noch einmal der Track.

Bei Stožec kommt man dann wieder auf die Šumavská magistrála.
Falls man diese Route nehmen würde, könnte man weiter über Hlinište und Stražný auf einem sehr schönen, naturnahen Radweg nach Bucina (Buchwald) fahren.
Nach diesem Track.

Grüße
Gregor
Nach oben   Versenden Drucken
#1009338 - 25.01.14 17:33 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Hasenbraten]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
Hallo Gregor,

danke für den neuen Tipp. Wenn Du die aktuelle VERSION 9 meines Tracks ansiehst, wirst Du sehen, dass ich die Strecke Waldkirchen bis Mauth nun wirklich vermieden habe. Ich fahre nun nach Haidmühle. Von dort folge ich der Route "Bayern lockt" von Jürgen, dem Du ja auch einige Ratschläge gegeben hast. Danach wurde Dein Track bis Bucina eingebaut.

Obwohl ich zwischen Waldkirchen bis Mauth eher kleinere Straßen oder Wege vorgesehen hatte, ist diese Route evtl. noch etwas "naturnäher". Jetzt wird es schon immer schwerer Optimierungen durchzuführen, da am Ende auch persönlicher Geschmack eine Rolle spielen wird. Ich vertraue in diesem Fall gerne Deiner besseren Ortskenntnis.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (25.01.14 17:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1009746 - 26.01.14 21:01 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Hasenbraten
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 689
Hallo Arnulf,

nach Waldkirchen radle ich auch ganz gerne. Am autofreien Stadtplatz gibt es so einiges an Gastronomie, meist mit der Möglichkeit draussen zu sitzen.
Die Strecke Freyung - Waldkirchen meide ich aber lieber. Bei schönem Wetter sind da für meinen Geschmack zu viele "sportliche" Motorradfahrer unterwegs.

Ich denke, deine Route durch Bayerwald und Böhmerwald ist jetzt optimal.
Ich werde in der Gegend oft unterwegs sein. Jürgen will im Sommer auch aufkreuzen. Es wäre gut möglich, dass du dem einen oder anderen Forumsradler begegnest. Das wäre auf jeden Fall eine tolle Sache... schmunzel

Grüße
Gregor
Nach oben   Versenden Drucken
#1024750 - 17.03.14 12:31 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Hasenbraten]
dmuell
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 520
Hallo Arnulf,

ich habe gerade hier Deinen Betrag entdeckt.

Letztes Jahr bin ich von Genua nach Rom und dann zurück über Venedig nach Bremen geradelt. Hier ist meine gefahrene Strecke.

Ab Venedig ging es über Udine, Villach, Salzburg, Nürnberg, Bamberg, Thüringen/Werratal, Weser und weiter nach Norden. Alpenüberquerung: Alpe Adria-Radweg / Tauernschleuse. Der Alpe-Adria Radfernweg ab Udine ist sehr zu empfehlen (teilweise Bahntrasse durch die friaulischen Alpen). Das Stück ab Venedig nach Norden fand ich nicht so schön. Wunderbar war auch die Stecke südlich von Venedig über Chioggia entlang der Lagune Richtung Lido. Da würde sich m.E. ein Umweg lohnen, falls es die Zeit zulässt.

Gruß,
Dieter

Geändert von dmuell (17.03.14 12:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#1025044 - 18.03.14 10:24 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: dmuell]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
Hallo Dieter,

das ist auch eine schöne Variante! Ich bin ja schon einmal von Venedig nach Bremen gefahren. Damals ging der Weg über die Via Claudia Augusta (GPSIES). Diesmal wollte ich eigentlich von Rom losfahren, habe aber keinen Flug mehr bekommen. Ich denke, dass ich nun meine Strecke (GPSIES) nicht mehr ändern werde. Es sind schon eine ganze Reihe von Tipps verarbeitet worden. Da ich nur knapp über 2 Wochen Zeit habe, sollte die Tour auch nicht länger werden.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1025050 - 18.03.14 10:42 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
Hallo Arnulf,
gibt es einen besonderen Grund, dass Du hinter Braunau auf die linke Innseite wechselst?
Ich hab bei mir noch die rechte Seite in der Planung schmunzel
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1025055 - 18.03.14 10:52 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
Hallo Jürgen,

die rechte Seite bin ich schon einmal mit meinem Sohn gefahren. Ich wollte einfach die andere Seite probieren. Einige Kilometer danach hätte ich sowieso den Fluss überqueren müssen.

P.S. Freitag und Samstag war ich übrigens recht kurzfristig (dienstlich) in Neuss. An der Vegetation konnte man erkennen, dass es am Rhein doch noch etwas wärmer ist, als hier in Bremen ...
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (18.03.14 10:55)
Nach oben   Versenden Drucken
#1025073 - 18.03.14 11:58 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Juergen]
Hasenbraten
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 689
In Antwort auf: Juergen
Hallo Arnulf,
gibt es einen besonderen Grund, dass Du hinter Braunau auf die linke Innseite wechselst?
Ich hab bei mir noch die rechte Seite in der Planung schmunzel
Die linke (deutsche) Seite ist wohl etwas abwechslungsreicher. Man muss aber aufpassen, dass man keine Abzweigung verpasst (mit GPS aber kein Problem).
Im Neuburger Wald gibt es ein paar kurze Steigungen, dafür ist es aber schön schattig.

Gregor

Geändert von Hasenbraten (18.03.14 11:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#1025444 - 19.03.14 09:46 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Hasenbraten]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
In Antwort auf: Hasenbraten
Die linke (deutsche) Seite ist wohl etwas abwechslungsreicher. Man muss aber aufpassen, dass man keine Abzweigung verpasst (mit GPS aber kein Problem).
Im Neuburger Wald gibt es ein paar kurze Steigungen, dafür ist es aber schön schattig.

Gregor


... das hatte ich auch gehört. Aber auch die rechte Seite war ganz nett. Ich werde es ja dann hoffentlich bald vergleichen können.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1030060 - 03.04.14 20:56 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Hasenbraten
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 689
Hallo Arnulf

jetzt wirst du deine Strecke doch noch mal ändern müssen.
Die Straße von Haidmühle bis zum Moldaustausee ist aufgrund von Gleisbauarbeiten voraussichtlich bis zum 27. Juni sowohl für Radfahrer als auch für Fußgänger gesperrt.
Info zu Sperrung (tschechisch)

Du kannst also nicht über Stožec fahren. Am einfachsten wäre es, wenn du stattdessen von Haidmühle auf der (verkehrsarmen) Landstraße nach Philippsreut fährst und von dort 5 km auf der B12 bis Stražný.

Die zweite Möglichkeit wäre über Auerbergsreut und Marchhäuser zu einem kleinem Grenzübergang und auf einem Radweg nach Stražný.
Diese Route ist landschaftlich schöner, aber auch schwieriger. Vom Übergang geht es 0,5 km steil bergauf. Ein bepacktes Reiserad wird man da wohl schieben müssen.

Grüße
Gregor
Nach oben   Versenden Drucken
#1030107 - 03.04.14 23:23 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Hasenbraten]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
Danke Gregor!

Da werde ich ja nie fertig mit der Streckenplanung zwinker

Ich habe nun eine etwas andere Variante gewählt, die die Straße meidet, auf der ja der gefährliche Busverkehr stattfinden soll

Da ich ja gerne auch halbbefestigten Wegen fahre (siehe GPSIES), könnte ich ja bei der Änderungen auf meine Kosten kommen. Oder meinst Du, dass die neue Variante ernsthafte Probleme aufwerfen könnte?
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (03.04.14 23:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#1030191 - 04.04.14 13:13 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Hasenbraten
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 689
Das ist eine gute Idee, gleich nach dem Grenzübergang Neuthal links abzubiegen. Diesen Weg kenne ich noch gar nicht.
Du brauchst aber gar nicht rauf nach Ceské Žleby zu fahren. Du kannst an der Abzweigung auf Höhe vom Übergang Marchhäuser links und dann gleich wieder rechts abbiegen und kommst direkt nach Strážný. Deine Route verläuft dann von Haidmühle/Neuthal bis Bucina auf dem Radweg Nr. 1023.

In Antwort auf: Keine Ahnung
Da ich ja gerne auch halbbefestigten Wegen fahre (siehe GPSIES), könnte ich ja bei der Änderungen auf meine Kosten kommen. Oder meinst Du, dass die neue Variante ernsthafte Probleme aufwerfen könnte?
Die Strecke dürfte problemlos sein und Naturfreunde kommen voll auf ihre Kosten.
Man befindet sich da nahe am ehemaligen Eisernen Vorhang. Früher war das Sperrgebiet und auch heute wird die Gegend landwirtschaftlich nur mäßig genutzt. Dementsprechend unberührt ist die Natur.

Grüße
Gregor
Nach oben   Versenden Drucken
#1030193 - 04.04.14 13:19 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Hasenbraten]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
Nochmals danke - ich werde mir die Abkürzung überlegen. Allerdings gibt es auf der bisherigen Route offensichtlich einen Campingplatz - je nach Uhrzeit werde ich hier variieren. Garmin und OSM sei Dank kann ich ja flexibel reagieren.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1034727 - 22.04.14 10:45 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Hasenbraten
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 689
Letzte Woche bin ich die Radroute 1023 ab Haidmühle gefahren. Der Weg ist überwiegend in einem gutem Zustand.
Abschnittsweise sieht es aber so aus.



Man kann da schon auch mit Gepäck fahren. Das kostet halt mehr Zeit.

Grüße
Gregor
Nach oben   Versenden Drucken
#1034730 - 22.04.14 11:04 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Hasenbraten]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
Danke Gregor,

schön, dass Du offensichtlich gutes Wetter hattest! Der gezeigte Abschnitt ist in Ordnung. Ich bin da schon "schlimmere" Strecken gefahren. Wichtiger ist mir, dass es landschaftlich schön ist. Für irgend etwas muss ich doch meine Federgabel und meine Thudbuster-Sattelstütze nutzen können zwinker . Solange die Strecke so nicht gleich über hunderte Kilometer geht, ist das o.k.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1034731 - 22.04.14 11:15 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
buche
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1591
Hinter Saalfelden am Steinernen Meer könntest du den Hirschbichl mitnehmen, der bleibt in Erinnerung grins

http://www.quaeldich.de/paesse/hirschbichl/

Der Pass liegt genau auf deiner Route. Im Pass-Gasthof unbedingt die Kaspressknödelsuppe probieren zwinker

http://de.wikipedia.org/wiki/Kaspressknödel

LG Erik
Nach oben   Versenden Drucken
#1034738 - 22.04.14 11:46 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: buche]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
Hallo Erik,

so sehr mich die Suppe reizen würde - ich glaube, dass ich den Pass lieber auslasse zwinker . Ich habe ja schon einige Höhenmeter eingebaut und zwischendurch muss ich auch einmal einen Fluss entlang radeln können, um wieder ein wenig zu Atem zu kommen grins
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1034983 - 23.04.14 08:08 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Keine Ahnung]
Nouschka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20
In Antwort auf: Keine Ahnung
Hallo Jürgen und alle anderen Forumsmitglieder, die hier schon geantwortet haben. Es ist wirklich toll, wie schnell man hier interessante Tipps sammeln kann. Das Wochenende naht und ich weiß schon, was ich da tun werde - meine Route überarbeiten ... wenn ich das nicht schon heute Abend angehen werde. Die Vorbereitung einer solchen Tour ist doch immer schon ein erheblicher Bestandteil der Vorfreude!


Schöner hätte ich es auch nicht sagen können und: Ja, genau so wie du empfinde ich die Unterstützung durch das Forum! party
Viele Grüße,
Nouschka
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1034988 - 23.04.14 08:23 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Nouschka]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
Ja, hier liegt wirklich der größte Vorteil des Forums. Jeder kann sein Wissen anderen vermitteln und umgekehrt vom Wissen der anderen profitieren.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1047379 - 09.06.14 22:29 Re: Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! [Re: Hasenbraten]
Keine Ahnung
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12271
Morgen geht es los. Nochmals Dank an alle Forumsteilnehmer, die mir mit Tipps geholfen haben. Ich bin schon mächtig nervös. Das ist bei mir immer vor der Tour so. Sobald ich auf dem Rad sitze, ist die Nervosität weg.

In Venedig soll es morgen 35°C haben. Da werde ich sicher nicht frieren zwinker . Zugleich sind aber für das Wochenende -4°C für den Großglockner gemeldet. Diese Temperaturspanne trägt leider nicht zur Gepäckverminderung bei. Gleichzeitig macht es die Tour aber noch spannender.

Ich hoffe, dass das Wetter insgesamt einigermaßen mitspielen wird. Einen verregneten Sommer kann ich nicht gebrauchen.

Wenn ich zurück bin, werde ich ja berichten.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 3  1 2 3 >


www.bikefreaks.de