Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
29 Mitglieder (kuhbe, Melonenmann, macbookmatthes, UrbanCosmonaut, lloyd, Tourenfahrer, 10 unsichtbar), 305 Gäste und 145 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27265 Mitglieder
91903 Themen
1419750 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3223 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1424160 - 05.04.20 21:26 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: BaB]
Raumfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 448
Beim TE ging ich jetzt nicht unbedingt von einem DAU aus, dem dümmsten anzunehmenden User... zwinker


In Antwort auf: BaB
In Antwort auf: Raumfahrer
Die Laufräder bekommt man mit hochwertigen Speichen leichter. Also DT Revolution Speichen, anstatt billigerer DT Swiss Champion. Diese Speichen nimmt man dann vorne und am hinteren LR auf der linken Seite.
Gewicht sparen ist sicherlich immer gut, aber die Revolution wären mir nicht "stabil" genug bei den zu erwartenden Systemgewicht.
Bei entsprechend gleichmäßig-hoher Einspeichqualität halten die mE genau so bzw besser als billigere Speichen. Hirn einschalten sollte man allerdings(sollte doch vorhanden sein, oder?) und entsprechend das Rad nicht in jede Ecke oder auf jeden Grobschotterhaufen werfen.

In Antwort auf: BaB

In Antwort auf: Raumfahrer
Dazu noch AluNippel...
Im Zweifelsfalle sind die empfindlicher und wenn der berühmt-berüchtigte Dorfschmied da mit der Schmiedezange dran geht... schmunzel
Einen "Dorfschmied" sollte man mE auch mit solchen exotischen Dingen nicht wirklich behelligen. Und ich ging eben mal ganz naiv davon aus, dass der TE einen Nippelspanner passender Qualität im Gepäck hat. schmunzel

In Antwort auf: BaB

In Antwort auf: Raumfahrer
Leichte 100g Schläuche bekommt man u.a. bei r2bike. Normale Schläuche wiegen über das Doppelte, ca 250g.
Unempfindlicher sind aber im Zweifelsfalle die dickeren Schläuche, auch was Snakebites angeht und die kommen bei hohen Gewichten doch öfter mal vor.

Luftdruck öfters mal überprüfen soll helfen und entsprechend anpassen, kostet maximal 5 Minuten Zeit. Pumpe am Rad sollte vorhanden sein. Und eine angepasste Fahrweise in fremder unbekannter Gegend habe ich einfach mal ganz naiv voraus gesetzt. schmunzel
Freundliche Grüße - unbekannterweise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1424166 - 05.04.20 21:51 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Sahara Calling]
Raumfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 448
Zitat:
Die Kurbeln sind allerdings kürzer als gewohnt: jetzt 160 mm. Hat das auch einen Einfluss auf den Kraftaufwand beim Antreten?
Haben diese sehr kurzen Kurbeln einen triftigen Grund(Kleinwüchsigkeit)? Und ja, man merkt kürzere Kurbeln mE sehr deutlich.

Zitat:
Ryde Sputnik, Andra 35 und Big Bull sind leider nicht für 26 Zoll und 32 Loch erhältlich.
Nicht mehr erhältlich. Ich habe selber noch die Rigida Sputnik in 32 Loch da bzw fahre damit. Gibt es aber neu so nicht mehr zu kaufen, mangels Nachfrage.

Zitat:
Schlauch:
150 g pro Schlauch zu sparen, klingt verlockend! Haben die 100 g leichten Schäuche Nachteile? Kriegen sie z. B. leichter Löcher oder lassen sich weniger oft flicken?

Sie lassen sich genauso gut wie normale Schläuche flicken.
Etwas pannensicherer wären Latex Schläuche. Dort muß man allerdings öfter nachpumpen, als als bei Butyl Schläuchen.

Zitat:
- Conti Race King: In 50-559 finde ich Race King CX (600 g), Race King Shield Wall (585 g) und Race King II (590 g). Welcher ist gemeint und empfehlenswert?
Die Race King Protection. zwinker
Link: https://r2-bike.com/CONTINENTAL-Reifen-Race-King-26-x-220-BlackChili-ProTection

Zitat:

Bei meiner Frage hier geht es aber tatsächlich um den Ernstfall: 140 kg, Asphalt bis furchtbare Dschungelpiste und was die Verfügbarkeit von Ersatzteilen angeht, stellen wir uns mal z. B. den Kongo vor. Ich kann bisher weder einspeichen noch zentrieren. Klar kann ich das (Zentrieren) vorher nochmal üben, aber lieber wäre mir, meine dann neu erworbenen Fähigkeiten würden nicht mitten im Nirgendwo auf die Probe gestellt. Der Preis der Teile ist mir nicht so wichtig. Was meint ihr: Kann ich noch Gewicht am Laufrad einsparen oder sollte ich es lieber lassen, wie es ist und das schwere Treten in Kauf nehmen?

Ist es ein Problem, Speichen&Nippel in passender Länge mit zunehmen?

"Normalerweise" könnte man ja auch mal bei einem seriösen Laufradbauer anfragen, was möglich ist.

Wobei ich aber inzwischen davon ausgehe, dass meine Leichtbau-Tipps für Dich nicht geeignet sind, um es mal wohlwollend zu formulieren. zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1424172 - 05.04.20 22:39 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Sahara Calling]
Machinist
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2262
Leichte Schläuche bieten zusätzlich auch einen geringeren Rollwiderstand, zu leicht würde ich für den Einsatzzweck aber nicht gehen. Die ganz dünnen Butyschläuche werden schwieriger reparierbar und anfälliger. Daher sind hier Gewichte unter ca. 130 g (in 50-559) m.E. nicht empfehlenswert, ich bin meist mit Schläuchen um die 150 bis 170 g losgefahren.
Latexschläuche muss man fast täglich nachpumpen, daher sind sie für Radreisen kaum geeignet.

DT Revolution würde ich angesichts der immernoch massiven Felgen und bei eher mässigen Reparaturkenntnissen nicht unbedingt nehmen.
Die Dinger würden halten, haben aber ein paar Nachteile: ein Speichenbruch führt bei dünneren Speichen zu grösserem Seitenschlag, das Laufrad ist wegen der Verdrehfreudigkeit der Speichen etwas schwieriger zu zentrieren, und die Laufräder werden etwas weniger seitensteif ausfallen.

(Ich hatte auf langen Radreisen mal ein vorderes 559er-Laufrad mit 32 Revolutions, leichter Felge (DT XR 425 mit 425 g) und Dura-Ace Nabe im Einsatz. Auf über 30'000 km gab es nie irgendein Problem. Das maximale Systemgewicht lag bei um die 120 kg, und es wurden u.A. reichlich üble Pisten gefahren.)

Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.

Geändert von Machinist (05.04.20 22:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#1424193 - 06.04.20 08:12 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Raumfahrer]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8345
In Antwort auf: Raumfahrer
Beim TE ging ich jetzt nicht unbedingt von einem DAU aus, dem dümmsten anzunehmenden User... zwinker
Ich auch nicht. Umso mehr verwundert mich deine seltsame Aussage...

In Antwort auf: Raumfahrer
In Antwort auf: BaB
In Antwort auf: Raumfahrer
Die Laufräder bekommt man mit hochwertigen Speichen leichter. Also DT Revolution Speichen, anstatt billigerer DT Swiss Champion. Diese Speichen nimmt man dann vorne und am hinteren LR auf der linken Seite.
Gewicht sparen ist sicherlich immer gut, aber die Revolution wären mir nicht "stabil" genug bei den zu erwartenden Systemgewicht.
Bei entsprechend gleichmäßig-hoher Einspeichqualität halten die mE genau so bzw besser als billigere Speichen. Hirn einschalten sollte man allerdings(sollte doch vorhanden sein, oder?) und entsprechend das Rad nicht in jede Ecke oder auf jeden Grobschotterhaufen werfen.
DAU, Hirn einschalten... Alles klar bei dir? Wir können gerne diskutieren, aber bitte mit Argumenten, nicht mit Beleidigungen!

Was verstehst du unter billigen Speichen? 2mm durchgehende Stärke? Halten bei mir auch mit 150kg Systemgewicht super. Oder meinst du billiger Hersteller? Den musst du suchen, es gibt eigentlich nur Qualitätsspeichen zu kaufen und wenn sich die TE ein LRS aufbauen lässt, wird der Laufradbauer wohl kaum "billige Speichen" verwenden...
Und was verstehst du unter "in die Ecke" werfen? Wenn ich mich auf 4000Hm hoch geackert habe, fahre ich gerne mit Schwung runter und möchte nicht schieben, nur weil ich zweifelhafte Komponenten verbaut habe, um bei 140kg Systemgewicht 30 Gramm zu sparen...

In Antwort auf: Raumfahrer
In Antwort auf: BaB

In Antwort auf: Raumfahrer
Dazu noch AluNippel...
Im Zweifelsfalle sind die empfindlicher und wenn der berühmt-berüchtigte Dorfschmied da mit der Schmiedezange dran geht... schmunzel
Einen "Dorfschmied" sollte man mE auch mit solchen exotischen Dingen nicht wirklich behelligen. Und ich ging eben mal ganz naiv davon aus, dass der TE einen Nippelspanner passender Qualität im Gepäck hat. schmunzel
Das hattest du gelesen?
In Antwort auf: Sahara Calling
Ich kann bisher weder einspeichen noch zentrieren. Klar kann ich das (Zentrieren) vorher nochmal üben, aber lieber wäre mir, meine dann neu erworbenen Fähigkeiten würden nicht mitten im Nirgendwo auf die Probe gestellt.



In Antwort auf: Raumfahrer
In Antwort auf: BaB

In Antwort auf: Raumfahrer
Leichte 100g Schläuche bekommt man u.a. bei r2bike. Normale Schläuche wiegen über das Doppelte, ca 250g.
Unempfindlicher sind aber im Zweifelsfalle die dickeren Schläuche, auch was Snakebites angeht und die kommen bei hohen Gewichten doch öfter mal vor.

Luftdruck öfters mal überprüfen soll helfen und entsprechend anpassen, kostet maximal 5 Minuten Zeit. Pumpe am Rad sollte vorhanden sein. Und eine angepasste Fahrweise in fremder unbekannter Gegend habe ich einfach mal ganz naiv voraus gesetzt. schmunzel
Wenn du mal mit 150kg Systemgewicht und max Luftdruck eine Geröllpiiste heruntergefahren bist oder einen Feldweg auf dem ein Stein liegt, den du vorher nicht gesehen hast und der sich dann passend genau den Reifen zw. die Felgenflanken drückt, dann reicht auch der max. Luftdruck nicht immer. Lief bei mir bisher immer pannenfrei ab, aber natürlich kann man auch ganz besonnen den Berg hinunter rollen oder schieben... Will nur nicht jeder. Warum auch?

Nochmals: Ich halte Alunippel und 1,5mm Speichen für suboptimal an einem Schwerlastfahrrad.
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1424226 - 06.04.20 11:54 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Sahara Calling]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 5312
Um auf deine Fragen zurückzukommen: Für den Kongo würde ich das Rad so lassen wie es ist und den höheren Kraftaufwand in Kauf nehmen. Allerdings vorn auf einen leichteren MTB-Reifen mit groben Profil setzten für schlammige/sandige Untergründe.

Für den Alltag: Ich würde NICHT beide Laufräder tauschen, sondern wie in meinem vorherigen und von Sammy wie schon öfter geschehen nahezu komplett wiederholten Beitrag nur das vordere Rad wechseln. Grund: Die Kasette passt sonst vom Verschleissbild nie richtig zur Kette.

Leichtere Schläuche sind etwas pannenanfälliger. Allerdings m.E. nicht, wenn etwas Spitzes durch den Reifen dringt - wenn es durch den Reifen dringt, dann auch durch dicke und dünne Schläuche. Pannenanfälliger sind sie bei der Montage, wenn man den Schlauch mit dem Reifenheber einklemmt oder ähnliches.
Gewerblich: Autor und Lastenrad-Spedition, -verkauf, -verleih
Nach oben   Versenden Drucken
#1424243 - 06.04.20 13:59 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Sahara Calling]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5295
In Antwort auf: Sahara Calling


Felge:
Ryde Sputnik, Andra 35 und Big Bull sind leider nicht für 26 Zoll und 32 Loch erhältlich.

Ein mal Google angeschmissen, Big Bull z.b. bei Kurbelix und Hollandbikeshop erhältlich.
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1424513 - 08.04.20 09:04 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: BaB]
Raumfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 448
Also... ich hatte ja in wohlmeinender Absicht einige Leichtbautips bzgl der Laufräder gegeben. Wenn man diese aus bestimmten Gründen umsetzt, dann sollte er sich auch über evtl Einschränkungen im Klaren sein.
Und niemand ist gezwungen, meinen Ratschlägen zu folgen.

Eine ausufernde Diskussion darüber ist für zumindest für mich nicht hilfreich.

Zitat:
Wenn du mal mit 150kg Systemgewicht und max Luftdruck eine Geröllpiiste heruntergefahren bist oder einen Feldweg auf dem ein Stein liegt, den du vorher nicht gesehen hast und der sich dann passend genau den Reifen zw. die Felgenflanken drückt, dann reicht auch der max. Luftdruck nicht immer. Lief bei mir bisher immer pannenfrei ab, aber natürlich kann man auch ganz besonnen den Berg hinunter rollen oder schieben... Will nur nicht jeder. Warum auch?
Beim TE ging ich von 120 kg Systemgewicht aus, siehe ersten Beitrag. Was Du da mit 150 kg willst, ist mir unklar.
Umd mA ist eine angepasste Fahrweise gerade dann wichtig, wenn die Fähigkeiten bei einer evtl Reparatur der LR nicht optimal sind.

Was macht jmd in unwegsamer Gegend, wenn ihm eine Speiche bricht(das kann immer mal passieren), wenn weder eine Ersatzspeiche, noch Speichenschlüssel, noch die Fähigkeit zum Zentrieren besteht?
Wartet der dann auf ein Wunder oder dass noch mal jmd vorbei kommt und ihm hilft?

MICH würde das wirklich mal sehr interessieren. schmunzel

Eine ganz normale Speiche in passender Länge aufzutreiben kann mE sogar auch in Mitteleuropa schon mal zu einer Odyssee ausarten. Braucht man das wirklich? Sicher, so lernt man auch so einiges kennen.
In einem anderen Forum hatte ich mal einen kurzen Bericht darüber verfasst, und da ging es um eine ganz normale silberne Speiche für ein älteres 26" Laufrad. Es ist eine kleine Stadtrundfahrt geworden. Diese Zeit dafür hätte ich aber gern anders genutzt zwinker

Zitat:
DAU, Hirn einschalten... Alles klar bei dir? Wir können gerne diskutieren, aber bitte mit Argumenten, nicht mit Beleidigungen!

Bei mir ist (fast) alles klar, nur eben nicht, wie jmd ohne grundlegende Fähigkeiten beim Reparieren vom Rad irgendwelche exotischen Ziele anpeilt.... da hätte ICH gerne mal eine Erklärung nötig - so es denn Dir möglich wäre. zwinker




Geändert von Raumfahrer (08.04.20 09:10)
Änderungsgrund: Ergänzung
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1424597 - 08.04.20 17:54 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Raumfahrer]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8345
In Antwort auf: Raumfahrer
Beim TE ging ich von 120 kg Systemgewicht aus...
vs.
In Antwort auf: Sahara Calling
... streckenweise aber auch 140 kg


In Antwort auf: Raumfahrer
Was Du da mit 150 kg willst, ist mir unklar.
Das sollte ein Beispiel zur besseren Veranschaulichung sein, insbesondere auf deine unklare Aussage "billige Speichen" hin. Dies ist mir offensichtlich leider nicht gelungen.

In Antwort auf: Raumfahrer
Was macht jmd in unwegsamer Gegend, wenn ihm eine Speiche bricht(das kann immer mal passieren), wenn weder eine Ersatzspeiche, noch Speichenschlüssel, noch die Fähigkeit zum Zentrieren besteht?
Wartet der dann auf ein Wunder oder dass noch mal jmd vorbei kommt und ihm hilft?
Fragst du mich das? verwirrt Ich denke, ich habe die nötigen Ersatzteile dabei (auch wenn ich die eigentlich immer nur für andere Radler brauche träller ) und habe auch ein paar kleine Schrauberkenntnisse.

In Antwort auf: Raumfahrer
Bei mir ist (fast) alles klar, nur eben nicht, wie jmd ohne grundlegende Fähigkeiten beim Reparieren vom Rad irgendwelche exotischen Ziele anpeilt.... da hätte ICH gerne mal eine Erklärung nötig - so es denn Dir möglich wäre. zwinker
Ich bin da schon der Meinung, dass man das die TE fragen sollte, weniger mich. Aber ich kann sie schon verstehen. Wenn sie im Vorfeld versucht durch möglichst robuste Komponentenauswahl ein zuverlässiges Rad zu erhalten, dann ist das schon die halbe Miete. Und aus unseren Reisen kann ich sagen, dass egal was uns irgendwo im nirgendwo passiert ist, es gab immer Hilfe. Für ein paar Dollar wirst du von Einheimischen liebend gerne zur nächstgrößeren Stadt gefahren, dort findest du meist die nötigen Ersatzteile und es gibt immer Reiseradlertreffpunkte, wo dir sicher gerne geholfen wird (und die sich sicher auch über einen kleinen Obolus freuen). Und auch der Versand ist heute recht schnell. Klar geht dadurch Zeit und Geld verloren, aber ich verstehe auch, wenn sich jemand nicht in die Technik seines Fahrrades vertiefen, sondern einfach nur fahren möchte.
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!

Geändert von BaB (08.04.20 17:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#1426053 - 16.04.20 12:42 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Raumfahrer]
Sahara Calling
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12
Ich danke euch allen für eure Tipps!

Ich kann von jedem etwas lernen, auch von kontroversen Meinungen. Sie wurden ja alle gut begründet. schmunzel

@BaB: Danke, dass du mich in Schutz nimmst! So sehe ich das auch. Ich werde damit umgehen müssen und auch können, wenn unterwegs etwas passiert. Aber ich möchte Vermeidbares eben nicht durch unkluge Materialwahl heraufbeschwören. Schön, dass ihr mir dabei helft!

Warum 32 Loch: Beide Naben sind schon gekauft und waren teuer. Die Hinterradnabe (Onyx Racing Products) habe ich nur in 32 Loch bekommen und hinten 32, vorn 36, erschien mir wenig sinnvoll. Bin ich denn bei 26 Zoll mit 32 Loch derart gefährdet?

In Antwort auf: Raumfahrer
Haben diese sehr kurzen Kurbeln einen triftigen Grund(Kleinwüchsigkeit)? Und ja, man merkt kürzere Kurbeln mE sehr deutlich.

Mir wurden die kürzeren Kurbeln wegen Knieproblemen empfohlen, damit der Kniewinkel größer wird. Ich habe leider keinen direkten Vergleich, denn die 160er Kurbeln sind am neuen, die 170er am alten Fahrrad... Kannst du beschreiben, was bei kürzeren Kurbeln am Fahrgefühl anders wird?

Danke @DebrisFlow fürs Suchen! Tatsächlich hatte ich die Big Bull selbst nicht gefunden.

Bleibt es damit bei der Aussage, dass Felgen-Reifen-Kombi schon ideal für den Zweck (Schwergewicht mit 2 linken Händen und ohne Hirn auf Dschungelpiste zwinker ) ist oder denkt ihr, die Big Bull (670 g, also 80 g leichter pro Rad als die Andra 40) würde auch ausreichen und die 80 g wären auch spürbar angenehmer?
Nach oben   Versenden Drucken
#1426062 - 16.04.20 13:42 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Sahara Calling]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6366
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Salut Sahara Calling,

In Antwort auf: Sahara Calling

Warum 32 Loch: Beide Naben sind schon gekauft und waren teuer. ... Bin ich denn bei 26 Zoll mit 32 Loch derart gefährdet?


Noe, man kann auch mit 32er Naben robuste 559er Laufräder bauen. ABER: Du suggerierst dauernd den HardCore-Einsatz abseits der Zivilisation. Und da verschenkst Du ohne jeden anderweitigen Vorteil (ausser Dir nicht eingestehen zu müssen, Dich verkauft zu haben cool ) Reparierbarkeit unterwegs und Ausfallsicherheit. Fehlkäufe aus Unerfahrenheit habe ich auch schon Unmengen gemacht, schluck die Kröte und vertick die Dinger. Vom Verkaufspreis kaufst Du eine simple Shim. Deore oder LX und für den Rest einen Kauderwelsch Kisuaheli und gehst gut essen.

In Antwort auf: Sahara Calling
In Antwort auf: Raumfahrer
Haben diese sehr kurzen Kurbeln einen triftigen Grund(Kleinwüchsigkeit)? Und ja, man merkt kürzere Kurbeln mE sehr deutlich.

Mir wurden die kürzeren Kurbeln wegen Knieproblemen empfohlen, damit der Kniewinkel größer wird.


Stimmt, aber helfen sie denn bei Deinen Problemen? Spricht sonst nix dagegen, aber ist nichts für "Stampfer" sondern besonders geeignet für hohe, sinnvolle Trittfrequenzen. Vielleicht wollte der Empfehler Dich dazu erziehen träller ?! Ausprobieren!

In Antwort auf: Sahara Calling

... 80 g wären auch spürbar angenehmer?

Sicher nicht.


PS:
In Antwort auf: Sahara Calling

Das Antreten und Beschleunigen fällt leider sehr schwer


Das Problem kann natuerlich auch zwanglos von den kürzeren Kurbeln kommen, wenn Du auf anderen Rädern immer längere gefahren bist ....
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (16.04.20 13:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#1426202 - 17.04.20 07:41 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: panta-rhei]
Sahara Calling
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12
In Antwort auf: panta-rhei
(ausser Dir nicht eingestehen zu müssen, Dich verkauft zu haben cool )

Guter Punkt. Ich frage mal meinen Therapeuten, ob ich das verkraften würde. lach

In Antwort auf: panta-rhei
Stimmt, aber helfen sie denn bei Deinen Problemen? Spricht sonst nix dagegen, aber ist nichts für "Stampfer" sondern besonders geeignet für hohe, sinnvolle Trittfrequenzen.

Ich kann leider noch nicht sagen, ob sie helfen. Eine hohe Trittfrequenz fahre ich, aber das jetzige Problem ist ja das Antreten/Beschleunigen... Wenn das Rad erstmal rollt, ist alles gut.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1426210 - 17.04.20 08:10 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Sahara Calling]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4434
Hallo!

Ich kenne nur den Unterschied zwischen 170 und 175-er Kurbeln. Mit den 170-ern komme ich nicht mehr gut zurecht. Knieprobleme hatte bzw. bei Überlastung habe ich auch. Dazu habe ich einen in der Biomechanik des Radfahrens sehr fitten Physiotherapeuten gefunden, der an meinen 175-er Kurbeln gar nichts aus zu setzen hatte.

Die Behauptung, du würdest mit kürzeren Kurbeln deine Probleme beseitigen halte ich für eher gewagt, aber ich bin kein Orthopäde und kein Physiotherapeut. Da würde ich eher mit fachkundiger Unterstützung, also mit jemandem, der sich mit dem Radfahren und dem, was dabei geschieht, auskennt, auf die Suche machen, welche Faktoren dabei mitspielen können. Also nicht mit irgendeinem Orthopäden oder Physiotherapeuten.

An sich gibt es von der Physiologie her ein einfach definiertes Verhältnis zwischen Beinlänge und Kurbellänge. Dann spielen noch ein paar andere Faktoren eine Rolle, wie die Knie belastet werden, die u.a. von der Sitzposition abhängen.
Mein Physiotherapeut hat mir geraten, den Sattel etwas höher, als die Faustregel vorgibt, zu stellen. Dazu sollte ich auf Cleats umsteigen, um die Füße gerade auf den Pedalen zu halten. Als alter Bergsteiger gehe ich ziemlich weit ausgedreht, das tut meinen Kniegelenken nicht gut. Das hat in meinem Fall geholfen. Das ist natürlich nur ein Einzelfall und nicht übertragbar.

Mit kurzen Kurbeln zwingst du dich nur, schneller zu treten. Das kannst du mit längeren Kurbeln genauso. Da du viele mögliche Ursachen für doe Knieprobleme hast, würde ich mir das noch einmal durch den Kopf gehen lassen.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1426221 - 17.04.20 08:47 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: irg]
Sahara Calling
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12
Hallo Georg,
spannend, danke!

In Antwort auf: irg
Mit den 170-ern komme ich nicht mehr gut zurecht.

Kannst du sagen warum? Was fühlte sich mit den 5 mm kürzeren Kurbeln für dich anders an? Kannst du bestätigen, was panta-rhei schrieb: kürzere Kurbeln könnten den Antritt und die Beschleunigung erschweren?

In Antwort auf: irg
Dazu habe ich einen in der Biomechanik des Radfahrens sehr fitten Physiotherapeuten gefunden

Würdest du mir den vielleicht per PN verraten? lach
Nach oben   Versenden Drucken
#1426229 - 17.04.20 09:35 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Sahara Calling]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4434
Naja, wir sind die Kurbellängen gewohnt und passen unser Treten daran an. Deshalb stört eine nur minimal andere Kurbel (5mm ist nicht viel) den runden Tritt erst einmal. Nach längerer Zeit gewöhnst du dich natürlich wieder an die anderen Kurbeln, klar.

Bei den Kindern ist mir auf gefallen: Umständehalber hatte meine behinderte Tochter am Tandem eigentlich zu lange die kurzen Kinderkurbeln. Nach dem Umstieg auf die normalen 170mm fuhren wir plötzlich weit schneller. Auch die anderen Kinder taten sich mit Kurbeln in passender Länge weit leichter.

Beim Antreten aus dem Stand und bergauf wirst du mit kurzen Kurbeln wohl weniger Kraft auf die Pedale bringen. Der Hebelarm ist ja kürzer, der Tritt nach unten schneller vorbei. Deine Beinlänge mit ihrer Schrittweite bleibt aber. Das schont zwar die Gelenke, ist beim Radeln aber wenig hilfreich. Vielleicht helfen kürzere Kurbeln mehr durch ihre geringere Effektivität, wenn du Kraft einsetzen musst. Es geht mit ihnen schlechter, also gehst du es gemächlicher an.

Aber da kennen sich andere im Forum besser aus. Vielleicht machst du dazu einen eigenen Thread auf.

Weniger hohe Belastung in den Gelenken erreichst du auch mit höherer Trittfrequenz in langsameren Gängen. Das kann man sich selbst gut bei bringen. Und bergauf ist oft ein Stückchen Schieben sehr entspannend und belastet die Gelenke anders. Ab einer gewissen Steigung verlierst du dabei ohnehin fast keine Zeit.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1426233 - 17.04.20 09:55 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: irg]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4434
Noch was: Meine erste lange Kurbelgarnitur habe ich auf Rat des Händlers, selbst ehemaliger Radrennfahrer, gekauft. Dann bin ich lange als Student mit mehr als bescheidenem Budget mit verschiedenen Kurbellängen abwechselnd gefahren. Aus dieser Zeit kommt mein Gefühl, mit den kurzen Kurben nur schlecht zurecht zu kommen. Dabei bin ich im Alltag immer mit den kurzen Kurbeln gefahren, also sehr viele Kilometer.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1426334 - 17.04.20 16:00 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Sahara Calling]
Raumfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 448
Zitat:
Mir wurden die kürzeren Kurbeln wegen Knieproblemen empfohlen, damit der Kniewinkel größer wird. Ich habe leider keinen direkten Vergleich, denn die 160er Kurbeln sind am neuen, die 170er am alten Fahrrad... Kannst du beschreiben, was bei kürzeren Kurbeln am Fahrgefühl anders wird?

U.a. wegen Knie Problemen bin ich von 175 mm Kurbeln auf welche mit 170 mm Länge gewechselt.
Das Knie wird dabei tatsächlich nicht mehr so stark gebeugt, auch wenn diese "nur fünf Millimeter" scheinbar nicht viel sind. Für mich treten sich die 170 mm Kurbeln auch wesentlich runder und ich kann dabei eine höhere Trittfrequenz fahren.

Ein unliebsamer Effekt dabei ist aber, dass man dabei weniger Hebel(5 mm! - fünf Millimeter!) hat, was sich bei mir gerade an Steigungen unangenehm bemerkbar gemacht hat. Pi mal Daumen hat das in etwa 2 bis 3 Zähne mehr(zu viel) am Kettenblatt ausgemacht. Ich musste also die Übersetzung am Rad dementsprechend anpassen.
Es könnte also sein, dass Dir das noch bevorsteht, um auch die Berge gut hoch zu kommen, ohne absteigen und schieben.

Übrigens...
160 mm sind mE für eine Kurbel für Erwachsene recht kurz. Noch mal 5 Millimeter kürzer sind die Kurbeln fürs Kinderrad. zwinker

Ohne aber Deine konkrete Beinlänge zu kennen, bleibt es nur Spekulation, ob das so richtig passend für Dich sein kann.

Zitat:

Warum 32 Loch: Beide Naben sind schon gekauft und waren teuer. Die Hinterradnabe (Onyx Racing Products) habe ich nur in 32 Loch bekommen und hinten 32, vorn 36, erschien mir wenig sinnvoll. Bin ich denn bei 26 Zoll mit 32 Loch derart gefährdet?

32 Loch sind bei diesen stabilen Felgen und (wichtig!!!) sauberer, gleichmäßig hoher Speichenspannung mA durchaus vertretbar.
Ich geh mal dabei davon aus, dass dort DD Speichen wie z.Bsp. die DT Swiss Comp oder die Sapim Race verwendet wurden. Die kosten zwar ca. 20 €-Cent pro Speiche mehr als normale 2 mm durchgehend Speichen, sind aber eben wesentlich besser bei Belastung und in der Dauerhaltbarkeit. Das hängt aber mit von der Aufbauqualität ab.

Selbstironie nehme ich als ein recht seltenes Gut in diesem Forum wahr. traurig
Aber es gibt sie doch:
Zitat:
(Schwergewicht mit 2 linken Händen und ohne Hirn auf Dschungelpiste zwinker )

Und Selbsterkenntnis ist der erste Schritt in die richtige Richtung... schmunzel
Freundliche Grüße - unbekannterweise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1426435 - 17.04.20 22:40 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Raumfahrer]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 90
Moin moin!
Meine bescheidene Meinung:
an 3en meiner Räder fahre ich 26" Felgen mit 32 L. ohne Probleme (Felge und Scheibe).
Naben Hope oder DT Swiss 350.
Felge DT Swiss 535 oder 533.
Auch noch ein 26" LRS mit XT-Nabe und SP19 Felge.
Meinen Reisedampfer (TT Silkroad) habe ich gerade umgerüstet auf vorne 2fach Middleburn 165 mm, 38/22, hinten Shimano 9fach 11/32.
Damit komme ich auch mit Gepäck überall hoch.
Ich fahre am RR 155erKurbeln und bin überrascht, wie flott das geht = hohe Frequenz.(Empfehlung eines Händlers aus B Weissensee).
Am Liegerad bin ich auch schon 150er gefahren. Ich kurble immer schnell mit leichten Gängen.
Die Laufräder (die 26") bis auf die XT sind alle von Whizz Wheels. Keine Brüche, kein Nachzentrieren.
Ich messe 165 cm bei 73 cm Schrittlänge.
Besten Gruß
Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#1426519 - 18.04.20 13:15 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Raumfahrer]
Sahara Calling
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12
In Antwort auf: Raumfahrer
Ich musste also die Übersetzung am Rad dementsprechend anpassen. Es könnte also sein, dass Dir das noch bevorsteht, um auch die Berge gut hoch zu kommen, ohne absteigen und schieben.

Guter Hinweis, danke! Mit passender Übersetzung fuhr es sich dann aber wieder gut? Hat sich deine mögliche Maximalgeschwindigkeit dadurch reduziert?

In Antwort auf: Raumfahrer
Ohne aber Deine konkrete Beinlänge zu kennen, bleibt es nur Spekulation, ob das so richtig passend für Dich sein kann.

168, Schritthöhe 79/80.
Klingt das, als ob 160 passen?
In Antwort auf: chrisli

Ich fahre am RR 155erKurbeln und bin überrascht, wie flott das geht = hohe Frequenz.(Empfehlung eines Händlers aus B Weissensee). Am Liegerad bin ich auch schon 150er gefahren. Ich kurble immer schnell mit leichten Gängen.

Hallo Chris, du klingst ja sehr zufrieden. schmunzel
Welche Änderungen hast du nach dem Umstieg auf kürzere Kurbeln festgestellt?
Wie breit sind deine Reifen und wie hoch ist dein Systemgewicht?
Nach oben   Versenden Drucken
#1426577 - 18.04.20 21:26 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Sahara Calling]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 90
Hello again,
das Systemgewicht kann ich nur schätzen, ich bin meistens mit ganz wenig Gepäck unterwegs. Rad + ich + ohne Gepäck = ungefähr 85 kg.
Das Treten geht bei mir mit kurzer Kurbel flüssiger, beim Rennrad mit der 155 habe ich in sportlicher Sitzhaltung mehr Platz zwischen Oberschenkeln und Bauch zwinker
Die 165er Middleburn ist auf jeden Fall ein Gewinn. Ich hätte gerne kürzer genommen, wollt aber mein HT2 Tretlager behalten.
Grüße
Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#1426835 - 20.04.20 15:25 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Sahara Calling]
Raumfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 448
Zitat:
Guter Hinweis, danke! Mit passender Übersetzung fuhr es sich dann aber wieder gut? Hat sich deine mögliche Maximalgeschwindigkeit dadurch reduziert?
Keine Kniebeschwerden mehr und runder Tritt bei Reisegeschwindigkeit.
Die Maximalgeschwindigkeit ist bei mir nicht ganz so wichtig. Bei 72 km/h max Berg ab trete ich nicht mehr mit, sondern sehe zu, dass ich heil unten an komme(Stichwort Hirn einschalten).

Zitat:
168, Schritthöhe 79/80.
Klingt das, als ob 160 passen?
Ich habe Schritthöhe 80, also vergleichbar kurze Beine. Mir wären 160 mm Kurbellänge ganz sicher zu kurz, ohne es jetzt probiert zu haben.
Wenn Du damit wirklich zurecht kommst, dann passt das für Dich.
Freundliche Grüße - unbekannterweise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1426843 - 20.04.20 16:04 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Raumfahrer]
Sahara Calling
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12
In Antwort auf: Raumfahrer
Keine Kniebeschwerden mehr und runder Tritt bei Reisegeschwindigkeit.
Das klingt gut!
In Antwort auf: Raumfahrer
Die Maximalgeschwindigkeit ist bei mir nicht ganz so wichtig. Bei 72 km/h max Berg ab trete ich nicht mehr mit, sondern sehe zu, dass ich heil unten an komme(Stichwort Hirn einschalten).
Meine Frage war nicht, ob du bei 72 km/h dein Hirn anschaltest, sondern ob sich deine Maximalgeschwindigkeit (ich präzisiere: die maximale Geschwindigkeit, bei der du noch mittreten kannst) reduziert hat. zwinker Wenn die von 30 auf 25 sinkt, wäre es schon ärgerlich.

Zitat:
Wenn Du damit wirklich zurecht kommst, dann passt das für Dich.

Irgendwas passt eben leider nicht. Ob es an den Kurbeln oder dem Gewicht der Laufräder liegt, versuche ich gerade herauszufinden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1426875 - 20.04.20 18:24 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Sahara Calling]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6366
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: Sahara Calling
(ich präzisiere: die maximale Geschwindigkeit, bei der du noch mittreten kannst) reduziert hat. zwinker Wenn die von 30 auf 25 sinkt, wäre es schon ärgerlich.

?!?! ärgerlicher als Kniebeschwerden wirr
... bist Du wirklich sicher, dass die Wildnis ruft? Mit einem vollbeladenen Reiserad interessiert Dich nach ein paar Monaten höchstens noch die MINIMAL-Geschwindigkeit, mit der Du bei erträglicher TF den Berg raufkeuchen kannst ... cool

Mensch, PROBIERS aus!

Wenn die kurzen Kurbeln Deine Schmerzen nicht verbessern, kick sie raus!
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1426884 - 20.04.20 18:48 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: panta-rhei]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3144
+1

"Learning by doing" oder auch "Versuch macht klug"
Ich habe viel Lehrgeld in meine Erfahrungen investiert.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (20.04.20 18:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1426976 - 21.04.20 08:14 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Sahara Calling]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4434
In Antwort auf: Sahara Calling
In Antwort auf: Raumfahrer
Ich musste also die Übersetzung am Rad dementsprechend anpassen. Es könnte also sein, dass Dir das noch bevorsteht, um auch die Berge gut hoch zu kommen, ohne absteigen und schieben.

Guter Hinweis, danke! Mit passender Übersetzung fuhr es sich dann aber wieder gut? Hat sich deine mögliche Maximalgeschwindigkeit dadurch reduziert?

In Antwort auf: Raumfahrer
Ohne aber Deine konkrete Beinlänge zu kennen, bleibt es nur Spekulation, ob das so richtig passend für Dich sein kann.

168, Schritthöhe 79/80.
Klingt das, als ob 160 passen?
In Antwort auf: chrisli

Ich fahre am RR 155erKurbeln und bin überrascht, wie flott das geht = hohe Frequenz.(Empfehlung eines Händlers aus B Weissensee). Am Liegerad bin ich auch schon 150er gefahren. Ich kurble immer schnell mit leichten Gängen.

Hallo Chris, du klingst ja sehr zufrieden. schmunzel
Welche Änderungen hast du nach dem Umstieg auf kürzere Kurbeln festgestellt?
Wie breit sind deine Reifen und wie hoch ist dein Systemgewicht?


Zur Maximalgeschwindigkeit:
Sie wird fast immer in ihrer Wichtigkeit überschätzt. Wie viele Kilometer fährst du wirklich pro Tag mit der Heldenübersetzung? Mein Rat: Wähle die Übersetzung so, dass du gut in deinem Spektrum bleibst, und es wird gut sein. Wichtiger ist die Mindestgeschwindigkeit, die du brauchst, die Maximalgeschwindigkeit ergibt sich aus dem Spread und der langsamsten Übersetzung fast von selbst.
(Bei meinem Liegeradl habe ich beim Renovieren auf eine Kurbelgarnitur mit kleineren Kettenblättern umgestellt. Dadurch habe ich eine Übersetzung, die im ersten Gang unter einer langsamen Trekking-Übersetzung liegt, im schnellsten Gang kann ich bis auf 40km/h kommen, was ich ohnehin nur bergab fahre, das aber ohne Treten.)

Laut einer Berechnungsformel wäre deine rechnerisch ideale Kurbellänge 165mm, da bist du mit 160mm sicher im brauchbaren Bereich.

Ich vermute, dass die Berechnungsformeln auch nur allgemeine Werte ergeben. Individuell kann die ideale Kurbellänge dann noch variieren. (Das wäre ein Fall für einen Physiotherapeuten oder Orthopäden mit speziellem Hintergrund, wie oben diskutiert. Meiner hat mir z.B. geraten, den Sattel etwas höher als die Standard-Einstellung vorgibt, ein zu stellen.)

Es würde mich nicht wundern, wenn bei der Kurbellänge die verschiedenen Anforderungen eine Rolle spielen. Es macht einen Unterschied, ob du v.a. im Flachen fährst, oder ob du bei Anstiegen hohe Leistungen bringen musst. Wenn ich mir vorstelle, dass ich mit einer 170-er oder einer 165-er Kurbelgarnitur mit dem Tandem meine behinderte Tochter einen Anstieg hinauf treten muss, schmerzen mir die Knie schon beim Gedanken. Aber das ist mit ihr ohnehin Hard Core, wie man es dreht und wendet.

Die einfachste Lösung ist, eine Kurbelgarnitur in der gewünschten Länge zu montieren und damit zu fahren. Das aber nicht zu kurz, du musst dir Zeit geben, mit der neuen Länge einen runden Tritt zu entwickeln. Dann weißt du: Die Garnitur passt, oder nicht. Wenn du dann vielleicht noch ein Kettenblatt austauschen musst, weil dir die Übersetzung doch nicht ganz passt, ist das bei vielen Garnituren keine besonders teure Änderung.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1427270 - 22.04.20 09:54 Re: Felge+Reifen leichter als Andra 40 + Mondial [Re: Sahara Calling]
Raumfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 448
In Antwort auf: Sahara Calling

In Antwort auf: Raumfahrer
Die Maximalgeschwindigkeit ist bei mir nicht ganz so wichtig. Bei 72 km/h max Berg ab trete ich nicht mehr mit, sondern sehe zu, dass ich heil unten an komme(Stichwort Hirn einschalten).
Meine Frage war nicht, ob du bei 72 km/h dein Hirn anschaltest, sondern ob sich deine Maximalgeschwindigkeit (ich präzisiere: die maximale Geschwindigkeit, bei der du noch mittreten kannst) reduziert hat. zwinker Wenn die von 30 auf 25 sinkt, wäre es schon ärgerlich.

Der Umbau ist vor ca. 8 Jahren erfolgt.
k.A. mehr, wie ungewohnt damals die Umstellung darauf war.
Wenn ich aber die Durchschnittsgeschwindigkeiten damals mit heute vergleiche, dann sind da keine großen Auffälligkeiten oder Unterschiede zu erkennen. Falls doch, dann kann ich es auch recht gut aufs Alter schieben... zwinker


In Antwort auf: Sahara Calling

Zitat:
Wenn Du damit wirklich zurecht kommst, dann passt das für Dich.

Irgendwas passt eben leider nicht. Ob es an den Kurbeln oder dem Gewicht der Laufräder liegt, versuche ich gerade herauszufinden.

Hast Du schon mal meinen Tip mit den leichteren Reifen+Schläuche probiert?
Und mit was für einem Ergebnis?
Freundliche Grüße - unbekannterweise.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de